2020-06-01

SN

US-Open-Organisatoren hoffen immer noch auf Austragung: Wimbledon ist abgesagt, die French Open von Ende Mai/Anfang Juni auf den Termin 20. September bis 4. Oktober verschoben. Die Australian Open sind als einziges Tennis-Grand-Slam-Turnier des Jahres noch vor der Corona-Krise regulär abgelaufen - mit Österreichs Star Dominic Thiem im Endspiel. Und die US Open im von der Pandemie schwer getroffenen New York? Die Organisatoren kämpfen noch darum. (06:08)

SN

Neustart von Spaniens Liga mit Sevilla-Derby: In Spanien beginnt die Fußball-Liga nach der Corona-Unterbrechung am 11. Juni mit dem Stadtderby zwischen dem FC Sevilla und Betis Sevilla. Das geht aus den am Sonntag von der Liga veröffentlichten Spielplänen hervor. Spitzenreiter FC Barcelona kehrt am 13. Juni beim Tabellen-18. Mallorca in den Spielbetrieb zurück, der Tabellenzweite Real Madrid spielt daheim gegen den 16. Eibar. (10:05)

SN

Auch Motorrad-Grand-Prix von Japan in Motegi abgesagt: Mit dem Grand Prix von Japan am 18. Oktober ist am Montag eine weitere Motorrad-WM-Veranstaltung in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Zuvor wurden bereits die Läufe in Deutschland, Finnland, Niederlanden, Großbritannien und Australien gestrichen. Beim Saisonauftakt im März in Katar konnten nur die zwei Unterklassen Moto2 und Moto3 gefahren werden, keine MotoGP. (11:27)

SN

Blatter bestätigte Abtritt 2015 auf Druck der US-Justiz: Der frühere FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat erstmals deutlich eingestanden, vor fünf Jahren auf massiven Druck der USA hin abgetreten zu sein. "Sie sagten: Der Kopf muss weg! Dann habe ich mein Mandat zur Verfügung gestellt - und plötzlich war die FIFA für die US-Justiz nicht mehr eine mafiöse Organisation, sondern ein Opfer", sagte der Schweizer. (10:41)

SN

BBC vermeldete grünes Licht für Rennen in Silverstone: Den Formel-1-Rennen in Silverstone scheint nichts mehr im Weg zu stehen. Wie die BBC am späten Sonntagabend berichtete, hat die englische Regierung ihre Zustimmung zur Durchführung der Grands Prix am 2. und 9. August gegeben. Demnach soll die Königsklasse des Motorsports von den strengen Einreisebeschränkungen im Zuge der Corona-Krise befreit werden. (10:35)

SN

Austria will nicht mehr "nach hinten schauen müssen": Nach gut drei Monaten Pause versucht sich die Wiener Austria am Dienstag (20.30 Uhr) zuhause gegen die Admira zum Auftakt der zweiten Saisonphase der Fußball-Bundesliga an der Neuzündung ihres bisher etwas unrund laufenden Motors. "Es muss unser Ziel sein, die Qualifikationsgruppe zu gewinnen", stellte Christian Ilzer klar. Doch der Trainer mahnte vor dem Geisterspiel auch zur Vorsicht. (12:12)

SN

Sturm droht Kiteishvili-Ausfall gegen WAC, Hierländer fit: Otar Kiteishvili wird Fußball-Bundesligist Sturm Graz möglicherweise zum Start in die Meistergruppe am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) gegen den WAC fehlen. Der Kreativkopf im Grazer Offensivspiel ließ am Pfingstmontag mit Fersenproblemen (Nerv bei Schlag getroffen) das Training aus. Der zuletzt angeschlagene Kapitän Stefan Hierländer ist laut Sportchef Andreas Schicker allerdings wieder fit. (13:29)

SN

Bayern-Präsident Hainer entspannt bei Frage zu Alaba-Zukunft: Bayern-Präsident Herbert Hainer hat sich bei der Frage nach der Zukunft von David Alaba entspannt gegeben. "David Alaba ist ein unheimlich guter und erfahrener Spieler, der jetzt im Abwehrzentrum die Chefrolle übernommen hat und hervorragend spielt", sagte Hainer in der Sendung "Blickpunkt Sport" im Bayerischen Fernsehen. (13:10)

SN

Stangl verlässt SKN St. Pölten Mitte Juni: Stefan Stangl wird Fußball-Bundesligist SKN St. Pölten während der laufenden Meisterschaft verlassen. St. Pölten nehme von einem vertraglich geregelten Recht Gebrauch und löse den Kontrakt mit dem mittlerweile 28-jährigen Linksverteidiger mit 15. Juni wieder auf. Das erklärte ein Clubsprecher am Montag auf APA-Anfrage. Zuvor hatte die "Kronenzeitung" darüber berichtet. (12:58)

SN

Auch in Österreichs Liga rollt ab Dienstag wieder der Fußball: Den Auftakt macht die Qualifikationsgruppe. Die Meistergruppe startet am Mittwoch mit dem TV-Spiel Red Bull Salzburg gegen Rapid. (12:08)

SN

SN Import Slideshow: Ein Import direkt aus SOAP2 (14:36)

SN

WSG-Tirol-Trainer Silberberger bei Motorradunfall verletzt: Thomas Silberberger, Trainer von Fußball-Bundesligist WSG Tirol, ist bei einem Motorradunfall verletzt worden. Silberberger, der am Mittwoch 47 Jahre alt wird, wurde laut Clubangaben mit einer schweren Verletzung des Unterschenkels am Sonntag ins Krankenhaus gebracht und bereits operiert. Sein Sohn Max, der auf dem Sozius saß, sei abgesehen von Abschürfungen mit dem Schrecken davon gekommen. (14:21)

SN

Video: Trainieren mit den Profis - Mit der Weltmeisterin auf Gratwanderung: Wie Spitzensportler Ängste überwinden und was man davon für den Alltag lernen kann, zeigt Claudia Riegler im außergewöhnlichen Klettersteig-Training. (14:07)

SN

Spaniens Liga erstellt Spielplan anhand von Wettervorhersage: Beim Wiederbeginn der spanischen Fußball-Meisterschaft nach der dreimonatigen Corona-Zwangspause wird es auch Spiele mit Anpfiff um 13.00 Uhr geben - trotz hoher Sommertemperaturen. Das gab die Liga am späten Sonntagabend bekannt. (15:04)

SN

Mattersburg und Altach vor Neustart zuversichtlich: In Mattersburg schließt sich am Dienstag (18.30 Uhr) der Coronapausenkreis. Im Pappelstadion ertönte am 8. März beim 0:1 des SVM gegen den LASK der bisher letzte Schlusspfiff in einer Fußball-Bundesliga-Partie. 86 Tage später kommt es hier beim Duell der Burgenländer mit dem SCR Altach zum Meisterschafts-Neustart, gleichzeitig mit dem Match WSG Tirol gegen SKN St. Pölten. (15:02)

SN

Nach Spielberg auch Freizeichen für Formel 1 in Silverstone: In Österreich und Großbritannien gibt es die Zustimmungen der jeweiligen Regierungen für die Durchführung von Formel-1-Rennen. Demnach könnten am 5. und 12. Juli in Spielberg sowie am 2. und 9. August in Silverstone jeweils Doppelveranstaltungen in Szene gehen. Von der Rennserie selbst gibt es noch kein Statement dazu, das Freizeichen wird aber diese Woche erwartet. (10:35)

SN

Serienchampion Salzburg: Der Cupsieg dient auch als Moralinjektion: Die Profis von Red Bull Salzburg fühlen sich nach dem Kantersieg im Cupfinale bereit für die Bundesliga-Meistergruppe und Rapid. (16:24)

SN

Mario Seidl: "Ich vertraue auf meinen Weg": Kombinierer Mario Seidl steht nach monatelanger Verletzungspause vor seinem Comeback. (16:21)

SN

Dominic Thiem lockt die Topstars nach Kitzbühel: Österreichs Tennisstar tourt zu Einladungsturnieren durch Europa und lädt als Höhepunkt andere Hochkaräter in die Gamsstadt. Indes legte der 17-jährige Salzburger Lukas Neumayer bei der Austrian Pro Series eine weitere Talentprobe ab. (16:17)

SN

Die Wiedergeburt des Salzburger Segelfliegens: (15:54)

SN

Trainieren mit den Profis - Mit der Weltmeisterin auf Gratwanderung: Wie Spitzensportler Ängste überwinden und was man davon für den Alltag lernen kann, zeigt Claudia Riegler im außergewöhnlichen Klettersteig-Training. (15:53)

SN

WSG Tirol startet Mission Ligaverbleib ohne Cheftrainer: Ohne seinen verunfallten Trainer Thomas Silberberger bestreitet WSG Tirol den Neustart nach der Corona-Pause. Mit dem SKN St. Pölten kommt am Dienstag (18.30 Uhr) zum Auftakt der Qualifikationsgruppe gleich ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf. Dessen Trainer Robert Ibertsberger feiert im Geisterspiel am Tivoli sein Debüt. (14:21)

SN

Favoritensiege für Novak, Ofner bei Austrian Pro Series: Die Davis-Cup-Spieler Dennis Novak und Sebastian Ofner haben am Montag bei den "Generali Austrian Pro Series" in der Südstadt die erwarteten Siege gefeiert. Novak, die Nummer 2 der heimischen Tennis-Rangliste, setzte sich gegen Lukas Neumayer 6:1,3:6,6:4 durch. Der Steirer Ofner (Nummer 4) gewann gegen Moritz Thiem mit 6:1,7:5. (18:10)

SN

Bernhard Gruber kommt wieder in Bewegung: Nach seiner Herzoperation ist derzeit aber nur leichtes Training für Ex-Weltmeister in der nordischen Kombination möglich. (19:46)

SN

Red-Bull-Teamchef Horner für Quali-Neuerung bei Doppel-GP: Red-Bull-Teamchef Christian Horner hat für die Einführung eines veränderten Qualifyings bei Doppelrennen plädiert. In Österreich biete sich eine perfekte Gelegenheit, das auszuprobieren, sagte der Brite. Mercedes hatte sich dagegen ausgesprochen, das Qualifying vor dem zweiten Rennen durch ein 30-minütiges Rennen mit ungekehrter Startaufstellung zu ersetzen. (21:16)

SN

Kleinere Fußball-Regeländerungen für kommende Saison: Die Regelhüter des International Football Association Board (IFAB) haben für die Saison 2020/21 einige Änderungen bei den Fußballregeln vorgenommen. Speziell beim Dauer-Streitthema Handspiel gab es Anpassungen. So zieht das IFAB beim Handspiel eine Grenze zwischen Schulter (nicht strafbar) und Arm (potenziell strafbar) auf Höhe der Achselhöhle bei angelegtem Arm. (20:55)

SN

Klausel nicht aktiviert - Messi bis 2021 bei Barcelona: Die Fans des FC Barcelona dürfen aufatmen: Weltfußballer Lionel Messi bleibt nach Medienberichten mindestens eine weitere Saison beim spanischen Meister. Der 32-jährige Argentinier hat eine Vertragsklausel, die ihm den ablösefreien Wechsel zu einem anderem Club im Sommer ermöglicht hätte, nicht aktiviert, wie spanische Medien am Montag unter Berufung auf Club und Kreise des Spielers berichteten. (20:50)

SN

Kogler macht Hoffnung auf Stadionzuschauer ab September: Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler hat den Vertretern der Fußball-Bundesliga Hoffnung gemacht, in der nächsten Saison wieder vor Zuschauern spielen zu können. Ab 1. September könne etwas weiter gedacht werden, meinte der Grünen-Chef am Montagabend in der Sky-Sendung "Talk & Tore Spezial". Am Dienstag nimmt die Liga ihren Meisterschaftsbetrieb mit Geisterspielen wieder auf. (22:30)

SN

RB Leipzig nach Sieg in Köln wieder Dritter: RB Leipzig hat sich im Montagspiel der deutschen Fußball-Bundesliga den dritten Platz zurückgeholt. Mit Marcel Sabitzer, der durchspielte, und Konrad Kaimer (bis 59.) kamen die Sachsen beim 1. FC Köln zum einem 4:2 (2:1)-Erfolg. Damit liegt Leipzig zwei Punkte hinter dem Zweiten Dortmund und zwei vor Mönchengladbach und Leverkusen. Köln mit Florian Kainz ist als Elfter schon fünf Spiele sieglos. (22:40)

2020-05-31

SN

Mercedes gegen Quali-Experiment bei Formel-1-Doppelrennen: Ein Experiment in Sachen Qualifikation bei Doppel-Rennen in der Formel-1-Saison 2020 dürfte wohl am Widerstand des Weltmeisterteams Mercedes scheitern. Der Rennstall brachte bei einem Treffen der Teams mit Rechteinhaber Liberty Media und der FIA seine Ablehnung eines Quali-Sprintrennens mit spezieller Startordnung zum Ausdruck. (21:14)

SN

Klare Siege für Dortmund und Mönchengladbach: Borussia Dortmund hat die Titel-Vorentscheidung und die Diskussionen um die Zukunft von Trainer Lucien Favre sportlich stark verkraftet und am Sonntag nach Anlaufschwierigkeiten ein Torfestival geboten. Fünf Tage nach der Niederlage gegen Bayern München besiegte der BVB den SC Paderborn nach Anlaufschwierigkeiten verdient mit 6:1 (0:0). Mönchengladbach bezwang zuvor Union Berlin mit 4:1. (17:53)

SN

Thiem hofft, dass Davis-Cup-Finalturnier stattfindet: Im Interview in der ORF-Sendung "Sport am Sonntag" äußerte Dominic Thiem Hoffnung, dass es sich in diesem Jahr mit großem Wettkampf-Tennis noch ausgeht. Der 26-jährige Weltranglisten-Dritte hat bereits eine Reihe von Schauturnieren auf dem Kalender. Das Davis-Cup-Final-Turnier im November, für das Österreich erstmals qualifiziert ist, steht da auf seiner Wunschliste, trotz neuer Traininingsbasis. (22:11)

SN

Bayern rollten über Düsseldorf hinweg - Alaba-Zukunft offen: Der FC Bayern eilt mit großen Schritten dem achten Meistertitel in Folge und dem insgesamt 30. entgegen. Das 5:0 gegen Abstiegskandidat Fortuna Düsseldorf war am Samstag der bereits achte Sieg in der Meisterschaft in Folge. Mit nun 86 Toren in 29 Spielen markierten David Alaba und Co. zudem einen neuen Rekord in der Geschichte der deutschen Fußball-Bundesliga. (12:19)

SN

FC Liefering kehrte mit Test gegen Klagenfurt auf den Rasen zurück: Nach 83 Tagen Spielpause rollte beim FC Liefering der Ball wieder. In einem Test unterlag der Zweitligist mit 0:2 gegen Austria Klagenfurt. (12:03)

SN

In Coronazeiten halten auch die Doppelsitzer Abstand: Österreichs erfolgreiche Kunstbahnrodler sind trotz frühsommerlicher Temperaturen zurück auf dem Eis. Die Auswirkungen von Covid-19 bekommen auch sie zu spüren. (11:18)

SN

World Cup of Darts im November erstmals in Österreich: Der World Cup of Darts geht 2020 bei seiner zehnten Auflage erstmals in Österreich über die Bühne. Der Event hätte ursprünglich im Juni in Hamburg stattfinden sollen und wurde nach der Absage aufgrund der Coronavirus-Pandemie nun vom Weltverband an anderem Ort angesetzt. Viele der besten Darts-Akteure der Welt werden nun von 6. bis 8. November in Premstätten bei Graz zu sehen sein. (13:16)

SN

Weitsprung-Weltmeisterin Mihambo trainiert bei Carl Lewis: Die deutsche Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo wird künftig von einem der größten Leichtathleten der Sportgeschichte trainiert - vom neunfachen Olympiasieger und achtfachen Weltmeister Carl Lewis. Das erzählte die 26-Jährige in einem Interview der "Bild am Sonntag". Mihambo und Lewis lernten einander vor einigen Wochen bei einem Online-Termin kennen. (13:05)

SN

Icardi von PSG fix verpflichtet - Vertrag bis 2024: Der von Inter Mailand ausgeliehene Mauro Icardi bleibt bis Ende Juni 2024 bei Paris St. Germain. Der französische Fußball-Meister löste die Kaufoption für den argentinischen Stürmer ein. Laut Medienberichten soll PSG an Ablöse nicht die vereinbarten 70 Millionen Euro zahlen, sondern inklusive Boni "nur" rund 60 Millionen Euro. Der 27-Jährige erzielte in 31 Partien für den Pariser Topclub 20 Tore. (14:23)

SN

Stuttgart, HSV, Heidenheim siegten - Kerschbaumer traf: Die drei Verfolger von Arminia Bielefeld in der 2. deutschen Fußball-Bundesliga haben am Sonntag Siege gefeiert. Der VfB Stuttgart setzte sich bei Dynamo Dresden mit 2:0 durch, der Hamburger SV beendete seine Sieglos-Serie mit einem knappen 3:2-Erfolg gegen den SV Wehen Wiesbaden und der 1. FC Heidenheim gewann auch dank eines Tores von Konstantin Kerschbaumer gegen Erzgebirge Aue mit 3:0. (15:55)

SN

Mönchengladbach nach 4:1 über Union Berlin auf Europakurs: Borussia Mönchengladbach ist die erneute Qualifikation für die Europa League kaum noch zu nehmen. Das Team von Ex-Salzburg-Trainer Marco Rose und ÖFB-Teamkicker Stefan Lainer gewann am Sonntag das Bundesliga-Heimspiel gegen Union Berlin mit 4:1 (2:0) und rückte zunächst auf Rang drei hinter den FC Bayern und Borussia Dortmund. Der BVB trat ab 18.00 Uhr bei Schlusslicht Paderborn an. (17:53)

2020-05-30

SN

Austria zog Option bei Flügelspieler Sarkaria: Einen Tag nach Tormann Patrick Pentz hat die Wiener Austria eine weitere Personalie vorerst geklärt. Wie der Fußball-Bundesligist am Samstag mitteilte, wurde die vereinsseitige Option auf Verlängerung bei Offensivspieler Manprit Sarkaria gezogen. Der 23-Jährige ist damit bis Juni 2021 an die "Veilchen" gebunden. (10:26)

SN

NBA plant Neustart für 31. Juli: Die National Basketball Association (NBA) plant den Neustart nach der Corona- Pandemie gemäß einem Bericht des Portals "The Athletic" für den 31. Juli. Eine Entscheidung über den Beginn und das Format für die restliche Saison könnte nach Informationen des US-Senders ESPN am kommenden Donnerstag fallen. (11:12)

SN

Grgic fehlt WSG Tirol im Abstiegskampf: Fußball-Bundesligist WSG Tirol muss zumindest in der ersten Phase der ab Dienstag beginnenden Qualifikationsrunde auf Schlüsselspieler Lukas Grgic verzichten. Der 24-jährige Oberösterreicher liegt nach an einer akuten Blinddarm-Operation in Wels im Krankenhaus, wie die "Tiroler Tageszeitung" am Samstag berichtete und berichtete von wenig Hoffnung, noch im Abstiegskampf eingreifen zu können. (11:54)

SN

Sturm-Goalie Siebenhandl unterschrieb neuen 3-Jahresvertrag: Goalie Jörg Siebenhandl hat bei Fußball-Bundesligist Sturm Graz einen neuen Dreijahresvertrag unterschrieben. Das gab der Club am Samstag bekannt. Der 30-Jährige, der auch im erweiterten ÖFB-Teamkader steht, war im Sommer 2017 aus Würzburg zu den "Blackys" gekommen und absolvierte für Sturm seither als klare Nummer eins 109 Pflichtspiele, in denen er 30-mal ohne Gegentreffer blieb. (11:54)

SN

Grünes Licht für Formel-1-WM-Auftakt in Österreich: Nach mehrmonatigem Stillstand wegen der Coronakrise kann die Formel-1-Weltmeisterschaft 2020 nun Anfang Juli in Österreich starten. Wie das Gesundheitsministerium am Samstag bestätigte, erfüllt das für die beiden Rennen am 5. und 12. Juli vom Veranstalter vorgelegte Gesundheits-Konzept die aktuellen Erfordernisse. (14:14)

SN

Thiem nach drittem Erfolg Gruppensieger in Pro Series: Dominic Thiem hat sich am Samstag im dritten Gruppenmatch der "Generali Austrian Pro Series" in der Südstadt keine Blöße gegeben. Der Weltranglisten-Dritte fertigte bei diesem rot-weiß-roten Einladungsturnier David Pichler mit der Höchststrafe von 6:0,6:0 ab. Als Sieger der Gruppe A trifft Thiem nun am Sonntag (12.00 Uhr/live ServusTV) auf Gruppe-B-Sieger Jürgen Melzer. (14:14)

SN

Thiem bei "Generali Austrian Pro Series" souverän: Dominic Thiem hat sich am Samstag im dritten Gruppenmatch der "Generali Austrian Pro Series" in der Südstadt keine Blöße gegeben. Der Weltranglisten-Dritte fertigte bei diesem rot-weiß-roten Einladungsturnier David Pichler mit der Höchststrafe von 6:0,6:0 ab. Als Sieger der Gruppe A trifft der 26-Jährige am Dienstag (ab 15.50 Uhr/live ServusTV) auf den 39-jährigen Gruppe-B-Sieger Jürgen Melzer. (14:14)

SN

Hoffenheim zog im Kampf um Europacup mit Wolfsburg gleich: Der Kampf um den Europacup in der deutschen Fußball-Bundesliga bleibt spannend. Während der VfL Wolfsburg am Samstag in der 29. Runde zuhause Eintracht Frankfurt 1:2 unterlag, siegte Hoffenheim in Mainz 1:0 - beide Clubs halten nun auf den Plätzen 6 und 7 bei je 42 Punkten. Im Abstiegskampf feierte Werder Bremen ein wichtiges 1:0 bei taumelnden Schalkern, Augsburg verlor bei Hertha Berlin 0:2. (18:17)

SN

Premier League darf Saison fortsetzen - Spiele im Free-TV: Die englische Premier League darf unter strengen Auflagen ihre Saison fortsetzen. Das kündigte der britische Minister für Sport und Kultur, Oliver Dowden am Samstag an. "Der Fußball kommt zurück", sagte er bei einer Pressekonferenz im Londoner Regierungssitz Downing Street. Zuschauer werden nicht zugelassen. Dafür werde eine Reihe von Spielen im britischen Free-TV gezeigt, sagte Dowden. (17:56)

SN

Sportminister Kogler stellt sich in TV-Runde Bundesligaclubs: Mit einem ungewöhnlich hohen Gast wartet am Montag (20.15 Uhr), einen Tag vor dem Wiederbeginn der Fußball-Bundesliga, das Gesprächsformat "Talk & Tore" von Sky Sport Austria auf. In einer Spezialausgabe diskutiert Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler (Grüne) mit hochrangigen Vertretern von Topclubs der Liga. Die von Sky als "Elefantenrunde" titulierte Sendung ist frei empfangbar. (20:25)

SN

5:0-Schützenfest der Bayern gegen Fortuna Düsseldorf: Bayern München hat gegen Fortuna Düsseldorf am Samstagabend einen 5:0-Kantersieg eingefahren und den Vorsprung auf Borussia Dortmund zumindest bis zum Sonntag auf zehn Punkte ausgebaut. Nach einem Eigentor von Mathias Jörgensen (15.) traten Robert Lewandowski (43., 50.), Benjamin Pavard (29.) und Alphonso Davies (52.) als Torschützen in Erscheinung. Bremen gab indes ein Lebenszeichen von sich. (18:17)

SN

Fußball: Red Bull Salzburg - Rapid Wien: Österreichs Fußballbundesliga geht nach der Corona-Zwangspause in das Finale: In der ersten Runde der Meistergruppe empfängt Titelverteidiger Red Bull Salzburg am Mittwoch (20.30 Uhr) den SK Rapid Wien - verfolgen Sie das Spiel hier im Liveticker! (00:02)

SN

Wie das Elfer-Schießen erfunden wurde: Die Angst des Tormanns vor dem Elfmeter gab es nicht immer. Erst vor 50 Jahren wurde das Elfer-Schießen erfunden. Von einem deutschen Schiri. Aber warum eigentlich? (00:02)

SN

Wie machen das die Deutschen?: Bei den Geisterspielen braucht es perfekte Disziplin. Gelingt das anderen auch? (04:02)

SN

Salzburg nutzte Titelchance souverän - "Richtung stimmt": Red Bull Salzburg hat den Titel im Fußball-ÖFB-Cup wenig überraschend erfolgreich verteidigt. Die Mozartstädter boten beim 5:0-Sieg gegen Zweitligist Austria Lustenau am Freitag eine souveräne Vorstellung und holten sich zum sechsten Mal in den jüngsten sieben Jahren die Trophäe. Besser hätte der Pflichtspiel-Start nach der Corona-Pause für die Truppe von Coach Jesse Marsch kaum verlaufen können. (06:45)

SN

Liga-Chef Ebenbauer hofft auf baldiges Ende der Causa LASK: In der Causa LASK droht der österreichischen Fußball-Bundesliga eine unfreiwillige Verlängerung am Grünen Tisch. Da der Instanzenweg erst Mitte August und damit Wochen nach dem geplanten Liga-Finish beendet sein könnte, fällt möglicherweise das Ständige Neutrale Schiedsgericht die Entscheidung über den Meistertitel und die Verteilung der Europacup-Plätze. (07:37)

2020-05-29

SN

Das Cupfinale: Red Bull Salzburg-Trainer Marsch betont: "Als Profi leben wir für Titel": Red-Bull-Salzburg-Trainer Jesse Marsch spricht davon, das Cupfinale gegen Austria Lustenau gewinnen zu müssen. Marktwert des Bullen-Kaders zwanzig Mal höher als jener von Lustenau. (04:02)

SN

Segelhoffnung Schöfegger: Endlich wieder auf dem offenen Meer: Wie ihre Teamkollegen übersiedeln Laura Schöfegger und Anna Boustani Anfang Juni von den heimischen Seen zum Training nach Kroatien. (04:02)

SN

Leverkusen nach 1:0 in Freiburg vorerst Dritter: Dank einer weiteren Bestmarke von Kai Havertz hat Bayer 04 Leverkusen im Rennen um die Champions-League-Plätze der deutschen Fußball-Bundesliga auf den Erfolgskurs zurückgefunden. Mit seinem fünften Treffer seit dem Wiederbeginn sorgte der Nationalspieler am Freitagabend in der 54. Minute für den mühsamen 1:0 (0:0)-Erfolg der Werkself beim SC Freiburg. (22:50)

SN

Covid-19 sorgt für viele Fragezeichen vor neuer Cup-Saison: Die Coronavirus-Pandemie hat dafür gesorgt, dass das ÖFB-Cup-Finale 2020 zwischen Red Bull Salzburg und Zweitligist Austria Lustenau am Freitagabend in Klagenfurt ohne Publikum ausgetragen werden musste. Noch viel mehr Auswirkungen könnte Covid-19 aber auf die kommende Saison haben. Bezüglich der 86. Auflage des Fußball-Traditionsbewerbes gibt es bisher eigentlich nur Fragezeichen. (11:12)

SN

Thiem spielt im Juli bei Einladungs-Turnier in Berlin: Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem wird im Juli an einem speziellen Einladungsturnier in Berlin teilnehmen. Der Weltranglisten-Dritte schlägt wie auch Alexander Zverev, Nick Kyrgios oder Julia Görges bei zwei Kurz-Turnieren auf, die vom 13. bis 19. Juli auf Rasen im Steffi-Graf-Stadion bzw. auf Hartplatz in einem Hangar am Flughafen Tempelhof stattfinden. Je sechs Damen und Herren nehmen teil. (11:00)

SN

Austria-Goalie Pentz unterschrieb neuen Zweijahresvertrag: Goalie Patrick Pentz hat bei Fußball-Bundesligist Austria einen neuen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 23-Jährige war im Sommer 2013 von Salzburg zu den "Veilchen" gekommen und absolvierte für die Profi-Mannschaft seither 69 Einsätze. Pentz löste im Frühjahr Ivan Lucic, der die Austria nach Saisonende verlässt, wieder als Nummer eins ab. (11:40)

SN

Heimo Pfeifenberger übernimmt Doppelrolle in Grödig: Der 53-jährige soll den Fußballclub für mindestens ein Jahr als Trainer und Sportverantwortlicher führen. (11:14)

SN

Slalom-Herren setzen in Sölden auch auf Speedtraining: Österreichs Herren-Slalom-Cheftrainer Marko Pfeifer hat seine Athleten zum Training auf dem Rettenbachferner ob Sölden versammelt. "Da kommt Freude auf, tiefster Winter, blauer Himmel, super Piste hier, Tag für Tag", sagte der Kärntner zu den Traumbedingungen. Freitag stand in der Früh erst einmal Abfahrtstraining auf dem Programm, ehe es für Marco Schwarz und Co. auf die kurzen Ski ging. (14:11)

SN

ÖFB-Teamchef Foda verlängerte bis zumindest Ende 2021: Der Vertrag von Österreichs Fußball-Teamchef Franco Foda ist bis zum Ende der WM-Qualifikation im November 2021 verlängert worden. Sollte die Qualifikation für die Endrunde in Katar erfolgreich verlaufen, würde der Kontrakt automatisch bis zum Turnier im November und Dezember 2022 laufen. Das gab der ÖFB am Freitag nach einer Präsidiumssitzung bekannt. (14:06)

SN

Motorrad-WM-Läufe in Großbritannien und Australien abgesagt: Nun sind auch die Motorrad-WM-Läufe in Großbritannien (Silverstone/30. August) und Australien (Phillip Island/25. Oktober) wegen Covid-19 definitiv abgesagt. Das teilten die Organisatoren am Freitag mit. "Leider müssen wir diese ikonischen Events absagen, weil wegen der Corona-Pandemie kein organisatorisch machbarer Weg gefunden worden ist", erklärte Carmelo Ezpeleta vom Rechtehalter Dorna. (15:15)

SN

Verlängerung von Teamchef Foda bis zumindest Ende 2021: Österreichs Fußball-Teamchef Franco Foda und der ÖFB haben sich auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit geeinigt. Der Deutsche erhält einen Vertrag bis zum Ende der WM-Qualifikation im November 2021, wie nach der ÖFB-Präsidiumssitzung am Freitag bekanntgegeben wurde. (14:06)

SN

St. Pöltens Frauen-Team erhielt Champions-League-Startplatz: Das Frauen-Team von SKN St. Pölten hat am Freitag vom ÖFB-Präsidium den Startplatz für die kommende Fußball-Champions-League-Saison zugesprochen bekommen. Bereits vor zwei Wochen hatte der Senat 5 der Bundesliga den Niederösterreicherinnen die Lizenz zur Teilnahme an der Königsklasse erteilt. St. Pölten führte die Tabelle vor dem Corona-bedingten Liga-Abbruch am 15. April souverän an. (15:54)

SN

Grödig greift mit Coach Heimo Pfeifenberger an: Clubchef Christian Haas hat die Chance genutzt, den Lungauer erneut an den Untersberg zu lotsen. (16:59)

SN

Spanische Liga startet am 11. Juni mit Sevilla-Derby: In den zwei höchsten spanischen Fußball-Ligen wird nach der Corona-bedingten dreimonatigen Pause ab 11. Juni wieder gespielt. Der Oberste Sportrat (CSD) der Regierung, der Verband und La Liga einigten sich laut Aussendung vom Freitag auf einen Plan für den Neustart. Als erstes Match wurde das Derby in Sevilla angesetzt. (18:20)

SN

In Spielberg stehen die Zeichen für Formel 1 auf Grün: Ein Formel-1-WM-Auftakt Anfang Juli in Österreich wird immer realistischer. Wie die APA am Freitag aus verlässlicher Quelle erfuhr und Fachmedien berichteten, kann es trotz der noch aktuellen Corona-Pandemie am 5. und 12. Juli auf dem Red Bull Ring in Spielberg die angepeilten zwei Grand-Prix-Rennen geben. Das Gesundheitskonzept des Veranstalters erfüllt offenbar im Wesentlichen die Anforderungen. (17:34)

SN

LASK-Urteil sorgte für Unmut und Chaos-Szenario: Das erstinstanzliche Urteil des Bundesliga-Senats 1 gegen den LASK könnte eine erste Etappe auf dem Weg zu chaotischen Zuständen im österreichischen Fußball gewesen sein. Da ein endgültiger Abschluss der Causa wohl nicht vor Mitte August zu erwarten ist, drohen erhebliche Probleme, etwa bei der Meister-Entscheidung oder bei Vergabe der Europacup-Plätze. (17:32)

SN

Coronakrise bringt Karriere-Highlight für Neumayer: Salzburgs Tennishoffnung gewann das Auftaktmatch bei der Austrian Pro Series und fiebert dem Duell mit Dennis Novak entgegen. (17:30)

SN

Bundesliga und Vorstand Landthaler trennen sich: Die Zusammenarbeit zwischen der Fußball-Bundesliga und Vorstand Raphael Landthaler endet schon nach kurzer Zeit wieder. Wie die Bundesliga am Freitag bekannt gab, ist der ehemalige Rapid-Finanzchef "ab sofort dienstfrei gestellt". Landthaler hatte sein Amt erst im Februar dieses Jahres angetreten. (18:23)

SN

Berlin wird zum globalen Tennisvorreiter: Eine österreichische Veranstalterfirma lässt im Juli in einem Kurzturnier viele Stars aus der ganzen Welt einfliegen. Inklusive Dominic Thiem. (19:46)

SN

"Das Training ist nahtlos weitergegangen": Wann auch immer es wieder Laufbewerbe gibt: Manuel und Hans-Peter Innerhofer wollen bereit sein. (19:46)

SN

Ein Saalfeldner führt Rapid ins heiße Finale: Der Salzburger Stefan Schwab ist bei Rapid Kapitän und Antreiber. Im Finish der Bundesliga ist für den Rekordmeister auch Platz eins möglich. (19:46)

SN

Bald rollt auch in Italien und England der Ball: (19:46)

SN

Alabawächst in die Führungsrolle: Jahrelang strebte ÖFB-Star David Alaba nach einer zentraleren Rolle und mehr Verantwortung beim FC Bayern. In großer Not fand sie Trainer Hansi Flick für ihn - als Abwehrchef. (19:46)

SN

Federer erstmals bestverdienender Sportler: Roger Federer ist laut dem Magazin "Forbes" zum ersten Mal der weltweit bestverdienende Sportler. Demnach hat der Schweizer Tennisstar in den vergangenen zwölf Monaten 106,3 Millionen Dollar (96,5 Mio. Euro) eingenommen. Den Großteil seiner Einkünfte generierte Federer, der es als erster Tennisspieler an die Spitze dieser Rangliste geschafft hat, aus seinen Werbeverträgen. (20:44)

SN

Alaba wächst in die Führungsrolle: Jahrelang strebte ÖFB-Star David Alaba nach einer zentraleren Rolle und mehr Verantwortung beim FC Bayern. In großer Not fand sie Trainer Hansi Flick für ihn - als Abwehrchef. (19:46)

2020-05-28

SN

ÖFB-Cupfinale LIVE: Doppelschlag bringt Salzburg früh auf die Siegerstraße: Ankick für den Fußball in Österreich: Nach der Unterbrechung des Spielbetriebs aufgrund der Corona-Pandemie rollt am Freitag ab 20.45 Uhr wieder der Ball. Verfolgen Sie das ÖFB-Cupfinale zwischen Red Bull Salzburg und Austria Lustenau im SN-Liveticker! (19:46)

SN

ÖFB-Cupfinale LIVE: Salzburg marschiert weiter und erhöht auf 5:0: Ankick für den Fußball in Österreich: Nach der Unterbrechung des Spielbetriebs aufgrund der Corona-Pandemie rollt am Freitag ab 20.45 Uhr wieder der Ball. Verfolgen Sie das ÖFB-Cupfinale zwischen Red Bull Salzburg und Austria Lustenau im SN-Liveticker! (19:46)

SN

ÖFB-Cupfinale: Red Bull Salzburg jubelt nach 5:0-Erfolg über den Titel: In 46 Ländern der Welt, von Australien bis in die USA, war der 5:0-Sieg von Red Bull Salzburg im ÖFB-Cupfinale gegen Austria Lustenau zu sehen. Die Titelparty fiel jedoch schaumgebremst aus. (19:46)

SN

Stuttgart gewann Zweitliga-Hit gegen HSV 3:2: Der VfB Stuttgart hat am Donnerstag das Spitzenspiel der 2. deutschen Fußball-Liga gegen den Hamburger SV nach 0:2-Rückstand mit 3:2 gewonnen. Damit verbesserten sich die Schwaben (48 Punkte) auf Platz zwei, die Norddeutschen (46) fielen an die dritte Stelle zurück. In Führung liegt Arminia Bielefeld mit 53 Punkten und einem Match in der Hinterhand. (22:36)

SN

Grödig holt Heimo Pfeifenberger: Die Gespräche zwischen Grödig-Macher und Clubchef Christian Haas und Salzburgs Fußball-Ikone Heimo Pfeifenberger werden schon seit Wochen geführt. Und nach Informationen der "Salzburger Nachrichten" sollen diese schon demnächst zu einem positiven Ergebnis führen. (04:00)

SN

ÖFB-Cupfinale LIVE: Red Bull Salzburg - Austria Lustenau: Ankick für den Fußball in Österreich: Nach der Unterbrechung des Spielbetriebs aufgrund der Corona-Pandemie rollt am Freitag ab 20.45 Uhr wieder der Ball. Verfolgen Sie das ÖFB-Cupfinale zwischen Red Bull Salzburg und Austria Lustenau im SN-Liveticker! (19:46)

SN

Red-Bull-Kapitän Ulmer fordert hohes Tempo vom Anpfiff an: Salzburg-Kapitän Andreas Ulmer sieht im Cupfinale am Freitag eine spezielle Situation. "Endspiele sind aber immer besondere Erlebnisse." (04:02)

SN

ÖFB-Cup-Finale als "große Herausforderung": Am Freitag kommt der Profi-Fußball in Österreich wieder ins Laufen. Wegen der Coronavirus-Pandemie geht das UNIQA ÖFB-Cup-Finale in Klagenfurt zwischen Red Bull Salzburg und Austria Lustenau am Freitag (20.45 Uhr/live ORF eins) unter ungewöhnlichen Bedingungen über die Bühne. Nur 200 Personen, die Spieler inkludiert, dürfen beim ersten Cup-Finale in Europa nach der Corona-Pause dabei sein. (06:54)

SN

Baumgartner erstmals in "Kicker"-Elf des Tages: Christoph Baumgartner ist vom deutschen Fachmagazin "Kicker" erstmals in die Elf des Tages der deutschen Fußball-Bundesliga nominiert worden. Der 20-jährige Niederösterreicher war beim 3:1-Erfolg von TSG Hoffenheim gegen den 1. FC Köln am Mittwochabend mit zwei Treffern und einer Torvorlage der herausragende Spieler. (09:45)

SN

Vor Cup-Finale: Red-Bull-Kapitän Ulmer fordert hohes Tempo vom Anpfiff an: Salzburg-Kapitän Andreas Ulmer sieht im Cupfinale am Freitag eine spezielle Situation. "Endspiele sind aber immer besondere Erlebnisse." (04:02)

SN

Ungarn erlaubt Spiele mit Publikum unter strengen Auflagen: Die ungarische Regierung erlaubt erstmals seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie wieder Sportveranstaltungen im Freien mit Publikum. Dabei gelten jedoch strikte Auflagen, bestimmt der diesbezügliche Regierungserlass, der in der Nacht auf Donnerstag im Ungarischen Amtsblatt erschien. (10:58)

SN

Anschober erwartet Spielberg-Entscheidung nach Pfingsten: Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) geht davon aus, dass es "unmittelbar nach Pfingsten" eine Entscheidung über die Austragung der im Juli geplanten Formel-1-Rennen in Spielberg geben wird. Ein dafür notwendiges Gesundheitskonzept haben die Veranstalter vor zwei Wochen abgegeben. (11:55)

SN

Zandvoort-Comeback in Formel 1 erst 2021: Das Comeback der Formel 1 in den Niederlanden wird definitiv erst 2021 erfolgen. Das haben die Organisatoren am Donnerstag bekannt gegeben. Das ursprünglich für 3. Mai 2020 geplant gewesene Rennen in Zandvoort, mit dem die Formel 1 nicht zuletzt wegen des Hypes um Red-Bull-Pilot Max Verstappen erstmals seit 1985 nach Holland zurückgekehrt wäre, war wegen der Coronakrise zunächst verschoben worden. (12:48)

SN

Alpin-Saison beginnt in Sölden und Zürs: Der alpine Ski-Weltcup soll am 24./25. Oktober mit den Riesentorläufen für Damen und Herren in Sölden in die Saison starten. Der Weltverband (FIS) veröffentlichte den Kalender, der zum Auftakt 2020/21 gleich ein Österreich-Doppel bringt. Denn noch vor den Levi-Slaloms im November (21./22.) ist Lech/Zürs Gastgeber von Parallel-Einzelbewerben und einem Teamevent (14./15. November). (13:41)

SN

Verfolger wittern wegen Budgetobergrenze neue Chance: Nach dem Beschluss einer verschärften Budgetobergrenze für die Formel 1 hoffen die kleineren Rennställe künftig auf mehr Chancengleichheit im Wettstreit mit den Top-Teams. "Man muss klein, schlank und effizient sein - und ich denke, das ist unsere Stärke", sagte am Donnerstag Technik-Direktor Andrew Green von Racing Point, das ab kommender Saison als Werksteam Aston Martin starten wird. (15:05)

SN

Real Madrid laut KPMG-Studie weiter wertvollster Club: Real Madrid ist weiterhin der wertvollste Fußball-Club der Welt. Zu diesem Ergebnis kommt eine jährliche Studie von Finanzexperten des Unternehmensberaters KPMG. Der "KPMG Football Benchmark" bezifferte den Unternehmenswert von Real mit 3,478 Milliarden Euro. Auf den Plätzen landeten Manchester United (3,342 Mrd.), der FC Barcelona (3,193) und Bayern München (2,878). (15:47)

SN

Neo-Coach Widhölzl peilt mit Skisprung-Team Gesamtweltcup an: Nach dem Saisonabbruch wegen der Coronakrise hat die österreichische Nationalmannschaft der Skispringer das erste Mal wieder am Innsbrucker Bergisel trainiert - und das unter dem neuen Cheftrainer Andreas Widhölzl. Der Tiroler will in der kommenden Saison nahtlos an die vergangene anschließen, als sich Stefan Kraft den Gesamtweltcup sicherte. (15:26)

SN

Sechs fast unglaubliche ÖFB-Cup-Geschichten: Stell dir vor, es ist Cupfinale und keiner geht hin. Das Endspiel 2020 bereichert die an Kuriositäten nicht arme Pokalgeschichte um eine weitere Anekdote. (15:53)

SN

Fußball-Pause endet mit Cup-Finale Salzburg - Lustenau: Nach der Corona-Pause folgt gleich der Kampf um einen Titel: Red Bull Salzburg und Zweitligist Austria Lustenau matchen sich am Freitag (20.45 Uhr/live ORF eins) um die ÖFB-Cup-Trophäe. Die Rollen könnten vor dem Fußball-Duell vor leeren Rängen nicht klarer verteilt sein. Alles andere als der sechste Triumph des Double-Titelverteidigers in den jüngsten sieben Jahren wäre eine große Überraschung. (18:07)

SN

Geldstrafe und 12 Punkte Abzug für den LASK: Der Senat 1 der Fußball-Bundesliga hat den LASK am Donnerstag zu einem Abzug von zwölf Zählern vor der Punkteteilung und einer Geldstrafe von 75.000 Euro verurteilt. Das Urteil wurde wegen Verstößen gegen den Grundgedanken des Fairplay ausgesprochen. Die Linzer hatten vor wenigen Wochen verbotenerweise Mannschaftstrainings durchgeführt. Der LASK will das Urteil anfechten. (18:00)

SN

Premier-League-Neustart laut BBC am 17. Juni: Die englische Fußball-Premier-League nimmt laut BBC-Angaben vom Donnerstag am 17. Juni ausschließlich mit Geisterspielen wieder ihren Spielbetrieb auf. Demnach werden an diesem Tag die Nachtragspartien Manchester City gegen Arsenal und Aston Villa gegen Sheffield United durchgeführt. Von der Liga gab es dazu keine offizielle Mitteilung. (17:36)

SN

Bundesligisten stimmten für fünf Wechsel: Einen Tag nach den Zweitligisten haben sich auch die zwölf österreichischen Fußball-Bundesligisten für fünf Wechsel pro Spiel und Mannschaft in der restlichen Saison ausgesprochen. Die Entscheidung auf der Clubkonferenz am Donnerstag sei "fast einstimmig" gefallen, hieß es in einer Liga-Aussendung. Benötigt wird noch die Zustimmung des ÖFB-Präsidiums, was aber nur als Formalakt gilt. (17:34)

SN

Rapid gewann Generalprobe für Liga-Neustart gegen Horn 3:0: Rapid hat am Donnerstag eine erfolgreiche Generalprobe für den Neustart der Fußball-Bundesliga hingelegt. Die Hütteldorfer gewannen im Allianz Stadion gegen den Zweitligisten SV Horn mit 3:0 (2:0), die Tore erzielten Taxiarchis Fountas (18.), Thomas Murg aus einem Freistoß (26.) und Ercan Kara (76.). Das Ergebnis hätte höher ausfallen können, die Grün-Weißen ließen einige hochkarätige Chancen aus. (19:07)

SN

Sechs Punkte Abzug und Geldstrafe für den LASK: Die Durchführung von verbotenen Mannschaftstrainings hat sich für den LASK nicht bezahlt gemacht. Der Senat 1 der Fußball-Bundesliga verurteilte die Linzer am Donnerstag in erster Instanz wegen Verstößen gegen den Fairplay-Gedanken zu einem Abzug von sechs Punkten und einer Geldstrafe von 75.000 Euro. Die Oberösterreicher kündigten umgehend Protest an. (18:00)

SN

ÖFB-Cup-Finale LIVE: Red Bull Salzburg - Austria Lustenau: Ankick für den Fußball in Österreich: Nach der Unterbrechung des Spielbetriebs aufgrund der Corona-Pandemie rollt am Freitag ab 20.45 Uhr wieder der Ball in Österreich. Verfolgen Sie das Cup-Finale zwischen Red Bull Salzburg und Austria Lustenau im SN-Live-Ticker. (19:46)

SN

KTM-Team absolviert MotoGP-Test in Spielberg: Das KTM-Team hat am Mittwoch und Donnerstag private MotoGP-Tests auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg absolviert. Für WM-Pilot Pol Espargaro und Testfahrer Dani Pedrosa (beide Spanien) stand bei den ersten Fahrten seit den Tests Ende Februar in Katar im Vordergrund, wieder Gefühl mit der RC16 aufzubauen, aber auch das Setup zu verbessern. (19:45)

SN

Thiem besiegte Tiroler Kopp erst nach drei Sätzen: Dominic Thiem hat am Donnerstag nach Startschwierigkeiten auch sein zweites Match bei den Generali Austrian Pro Series gewonnen. Nach dem klaren Erfolg über Lucas Miedler am Vortag musste der Weltranglisten-Dritte in der Südstadt gegen den 20-jährigen Sandro Kopp den Verlust des ersten Satzes hinnehmen. Der Tiroler legte eine Talentprobe ab, war aber am Ende beim 7:5,3:6,0:6 chancenlos. (20:31)

SN

Premier-League-Neustart am 17. Juni - Serie A folgt am 20.6.: Die englische Fußball-Premier-League nimmt am 17. Juni mit Geisterspielen wieder ihren Spielbetrieb auf. An diesem Tag werden die Nachtragspartien Manchester City gegen Arsenal und Aston Villa gegen Sheffield United durchgeführt. Die Premier League bestätigte am Donnerstag den Termin. Ab dem 19. Juni sind fast täglich Matches zu erwarten. Die italienische Serie A startet indes am 20. Juni. (17:36)

2020-05-27

SN

Sportevents mit wenigen Zuschauern zum Teil bald möglich: Durch die zweite Novelle der COVID-19-Lockerungsverordnung fallen auch im Sport weitere Beschränkungen weg. So sind ab Freitag Sportveranstaltungen mit zunächst 100 Personen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich wieder erlaubt. Im Breitensport werden etwa Tennis-Doppel wieder möglich. Für Sportarten mit mehr Kontakt - wie Fußball und Basketball - heißt es aber weiter: bitte warten. (16:38)

SN

Trainingsfotos: Kein Verfahren gegen andere Bundesliga-Clubs: Die Fußball-Bundesliga wird auf Basis des vorliegenden Foto- und Videomaterials neben dem LASK kein Verfahren gegen einen weiteren Club wegen des Vorwurfes der verbotenen Durchführung von Mannschaftstrainings in der Corona-Pause einleiten. Der Vorstand der Liga sehe nach "sorgfältiger Prüfung" sämtlicher Unterlagen keine Grundlage dafür, gab die Bundesliga am Mittwoch bekannt. (18:50)

SN

Audi-Talk mit Jesse Marsch und Co.: Muss der Sport neue Wege bestreiten?: Zwei Tage bevor der Ball wieder ins Rollen kommt und die fußballlose Zeit mit dem ÖFB-Cupfinale ihr Ende nimmt, geht der Audi Talk exakt dieser Thematik nach. (18:43)

SN

Austrian Pro Series - Thiem fertigte Miedler ab: Zum Auftakt der "Generali Austrian Pro Series" hat Dominic Thiem am Mittwoch seine Favoritenrolle souverän unter Beweis gestellt. In seinem ersten offiziellen Spiel seit 22. Februar setzte sich das rot-weiß-rote Ass in Gruppe A in der Südstadt gegen die heimische Nummer fünf, Lucas Miedler, mit 6:1,6:2 durch. "Es hat Spaß gemacht", sagte Thiem danach auf ServusTV. (15:30)

SN

Dominic Thiem spürte einen Hauch von Roland Garros: Österreichs Tennisstar war vor seinem Comeback nervös, konnte dann die ungewohnte Szenerie bei der Austrian Pro Series mit einem lockeren Auftaktsieg aber genießen. Jürgen Melzer zeigte im Einzel auf. (19:46)

SN

Leipzig verpasste Sprung auf Platz zwei - 2:2 gegen Hertha: RB Leipzig hat am Mittwoch in der deutschen Fußball-Bundesliga den Sprung auf Platz zwei verpasst. Das Red-Bull-Team musste sich zu Hause gegen Hertha BSC Berlin mit einem 2:2 (1:1) begnügen. Der Rückstand des Tabellendritten auf Spitzenreiter Bayern München beträgt bereits neun Punkte, jener auf den ersten Verfolger Borussia Dortmund deren zwei. (21:11)

SN

Austria schlug Hartberg in Test 1:0, 0:0 bei LASK-St. Pölten: Mit einem torlosen Remis gegen Schlusslicht St. Pölten hat Tabellenführer LASK am Mittwoch den einzigen Test für den Neustart der Fußball-Bundesliga abgeschlossen. Ein Erfolgserlebnis holte sich die Wiener Austria, die sich in der Generali Arena gegen den TSV Hartberg dank eines Freistoßtreffers von Dominik Fitz kurz vor der Pause (45.+1) mit 1:0 durchsetzte. (20:22)

SN

Baumgartner-Show bei Hoffenheims 3:1-Sieg gegen Köln: Christoph Baumgartner hat 1899 Hoffenheim den ersten Sieg seit Anfang Februar beschert. Der Niederösterreicher erzielte am Mittwoch beim 3:1-Heimerfolg gegen den 1. FC Köln den ersten Doppelpack seiner Karriere in der deutschen Fußball-Bundesliga. Den dritten Treffer bereitete der 20-Jährige sehenswert vor. Ein Tor des eingewechselten Florian Kainz war für die Kölner zu wenig. (21:11)

SN

Verfahren gegen LASK wegen Trainingsverstößen vertagt: Die Fußball-Bundesliga hat das Verfahren gegen den LASK wegen der verbotenen Mannschaftstrainings auf Donnerstagnachmittag vertagt. Das gab die Liga am Mittwochabend, an dem die erste Verhandlung des Senats 1 in der Causa stattfand, bekannt. Zudem zog sich ein Mitglied des Gremiums zurück, um einer schlechten Optik vorzubeugen. (18:50)

SN

Ski-WM in Saalbach: Klarheit herrscht schon im Oktober: Ob Saalbach-Hinterglemm die alpine Ski-WM erhalten wird, entscheidet sich doch noch in diesem Jahr. Salzburg darf weiter hoffen. (04:02)

SN

Video: Anna Veith beendet Ski-Karriere: "Es fühlt sich zu 100 Prozent richtig an": Olympiasiegerin Anna Veith hat am Samstag ihren Rücktritt vom aktiven Skisport erklärt. "Ich bin glücklich, dass ich heute meine Karriere gesund und erfolgreich beenden kann", sagte die aktuell erfolgreichste Skirennläuferin Österreichs in einer ÖSV-Aussendung. "Ich habe meinen Kindheitstraum gelebt. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt aufzuhören." (07:18)

SN

NHL will Saison gleich mit Play-off fortsetzen: Die nordamerikanische Eishockey-Liga NHL will bei einer Fortsetzung der wegen Corona unterbrochenen Saison direkt in die Play-offs einsteigen, dafür aber mehr Mannschaften als üblich zulassen. Diesen Plan gab Liga-Boss Gary Bettman am Dienstag in einer Videostellungnahme bekannt. Demnach sollen 24 statt wie üblich 16 Mannschaften in der Final-Serie um den Stanley Cup spielen. (10:18)

SN

Salzburg-Start mit Spiel, "das wir gewinnen müssen": Red Bull Salzburg ist sich der klaren Favoritenrolle im ÖFB-Cup-Finale gegen Fußball-Zweitligist Austria Lustenau am Freitag (20.45 Uhr/live ORF eins) bewusst. "Es ist ein Spiel, das wir gewinnen müssen", betonte Salzburg-Coach Jesse Marsch zwei Tage vor der Partie in Klagenfurt. Die geht nach fast dreimonatiger Pflichtspiel-Pause aufgrund der Coronavirus-Pandemie als Geisterspiel über die Bühne. (11:30)

SN

Bundesliga könnte am Donnerstag fünf Wechsel beschließen: Im Rahmen der Clubkonferenz der Fußball-tipico-Bundesligisten am Donnerstag dürfte die Erhöhung des Austauschkontingents für die restliche Saison beschlossen werden. Ab dem Neustart könnten damit pro Club fünf statt bisher drei Wechsel vorgenommen werden, allerdings nur in drei Wechselphasen, um Zeitschinden zu unterbinden. Der Beschluss muss mehrheitlich gefasst werden. (11:22)

SN

Premier-League-Clubs trainieren wieder mit Körperkontakt: Die Clubs der englischen Fußball-Premier-League dürfen ab sofort wieder Trainings mit Körperkontakt durchführen. Pro Einheit sind zehn Spieler erlaubt. Diesen Beschluss fassten die 20 Vereine am Mittwoch. Seit vergangener Woche üben die Clubs in Kleingruppen und Sicherheitsabständen. Wann die Rückkehr zu normalen Mannschaftstrainings erfolgt, steht noch nicht fest. (15:09)

SN

ÖFB-Frauen am 27. Oktober zu Hause gegen Frankreich: Die Schlagerspiele von Österreichs Frauen-Fußball-Nationalteam in der EM-Qualifikation gegen Frankreich steigen nun am 27. Oktober und 27. November. Die Termine wurden am Mittwoch von der UEFA bestätigt. Die Truppe von Teamchef Dominik Thalhammer tritt zuerst zu Hause und dann in der Fremde an. Abgeschlossen wird die Gruppenphase am 1. Dezember mit dem Heimspiel gegen Serbien. (15:04)

SN

Lustenau fiebert "Riesen-Geschichte" Cup-Finale entgegen: Das zweite ÖFB-Cup-Finale der Vereinsgeschichte rückt für Fußball-Zweitligist Austria Lustenau immer näher. "Es herrscht einfach nur Vorfreude", berichtete Mittelfeldspieler Christoph Freitag zwei Tage vor dem Duell mit Titelverteidiger Red Bull Salzburg am Freitag (20.45 Uhr/live ORF eins) in Klagenfurt. Der Respekt der Vorarlberger vor dem sechsfachen Double-Gewinner ist sehr groß. (14:43)

SN

Austrian Pro Series - Melzer startet mit Sieg über Rodionov: Nach mehreren vergeblichen Anläufen aufgrund des Regenwetters konnten am Mittwoch die "Generali Austrian Pro Series" für die heimische Tennis-Elite in der Südstadt gestartet werden. Jürgen Melzer und Jurij Rodionov (ATP-166.) lieferten einander in einem Spiel der Gruppe B einen harten Kampf, den der 39-jährige Routinier gegen den 18 Jahre jüngeren Rodionov mit 6:4,1:6,7:6(4) für sich entschied. (15:30)

2020-05-26

SN

Bundesliga-Trainer: Lust auf Fußball größer als Corona-Angst: Die Trainer der zwölf Fußball-Bundesligisten blicken optimistisch auf den Saison-Neustart nach der Corona-Zwangspause. "Wir haben keine Bedenken, sondern einfach nur große Lust auf Fußball, weil das ein großer und wichtiger Teil unseres Lebens ist", sagte Salzburg-Coach Jesse Marsch in einer von der APA durchführten Umfrage vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs. (10:51)

SN

Klare Mehrheit unter Bundesliga-Trainern für fünf Wechsel: Zehn der zwölf Trainer sprechen sich für die Fünf-Wechsel-Möglichkeit in der Fußball-Bundesliga aus. Salzburgs-Trainer Jesse Marsch wollte sich auf keine Variante festlegen, Ferdinand Feldhofer vom WAC ist dagegen. Das geht aus einer von der APA durchgeführten Umfrage vor der Saison-Fortsetzung hervor. (10:46)

SN

Bullen beschreiten neue Wege: Fußball im Autokino: Red Bull Salzburg startet mit dem Cupfinale am Freitag in einen wahren Fußballmarathon mit elf Spielen in 37 Tagen - und versorgt seine Fans mit kreativen Lösungen. (11:56)

SN

Männer-EURO 2020 war Handball-EM der Superlative: Vier Monate nach der Heim-Europameisterschaft hat Österreichs Handballsport auch wirtschaftlich Bilanz gezogen. Die größte Handball-EURO aller Zeiten, die Österreichs Herren bekanntlich auf Platz 8 beendeten, sei eine EM der Superlative gewesen, hieß es Dienstag in Wien. Dank der 152.000 Zuseher in Wien und Graz konnte der ÖHB die EURO refinanzieren. Die Bruttowertschöpfung betrug 22 Mio. Euro. (11:44)

SN

Armstrong über Krebs: Weiß nicht, ob es vom Doping kam: Der einstige Radstar Lance Armstrong hat sich in der neuen TV-Doku "Lance" zu seiner früheren Krebserkrankung geäußert. Auf die Frage, ob diese von Dopingmitteln ausgelöst worden sei, sagte der 48-Jährige: "Ich weiß die Antwort darauf nicht. Ich möchte nicht Nein sagen." (11:29)

SN

Auch Fußball im Juli wieder vor Publikum? Anschober und die Bundesliga verhandeln: Österreichs Spitzensport ist von den nächsten Lockerungsmaßnahmen der Regierung während der Coronavirus-Pandemie doch nicht ausgenommen. Die am Montag präsentierte allgemeine Öffnung von Veranstaltungen unter bestimmten Sicherheitsauflagen gelte auch für Sport-Veranstaltungen, verlautete das Gesundheitsministerium am Dienstag auf APA-Anfrage. (13:11)

SN

Sport-Austria-Chef fordert Perspektive für Kontaktsport: Der organisierte Sport begrüßt die in Aussicht gestellte schrittweise Öffnung für Veranstaltungen mit Zuschauern. Sport-Austria-Präsident Hans Niessl forderte am Dienstag gegenüber der APA aber weitere Schritte, z.B. für Kampf- und Indoor-Teamsportarten. Auch das von der Bundesregierung angedachte Konzept der regionalen Lockerungen will der frühere Landeshauptmann des Burgenlandes dazu aufgreifen. (14:46)

SN

Milan-Star Ibrahimovic fällt rund einen Monat aus: AC Milans Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic hat sich bei der Wiederaufnahme des Mannschaftstrainings nach der Corona-Pause weniger schlimm verletzt als befürchtet. Es handle sich lediglich um eine Muskelverletzung in der Wade, die Achillessehne des 38-jährigen Schweden sei intakt, teilte der Club mit. Ibrahimovic dürfte rund vier Wochen ausfallen. (14:21)

SN

Leipzig gegen Hertha als Duell zweier formstarker Teams: In der deutschen Fußball-Bundesliga kommt es am Mittwoch mit dem Spiel RB Leipzig gegen Hertha BSC zu einem Aufeinandertreffen zweier formstarker Teams. Die Leipziger feierten zuletzt einen 5:0-Auswärtssieg gegen Mainz, die Berliner haben beide Partien nach der Corona-Pause mit einem Gesamt-Torverhältnis von 7:0 gewonnen und damit Coach Bruno Labbadia einen optimalen Einstand beschert. (16:31)

SN

Premier Johnson setzt sich für Rennen in Silverstone ein: Großbritanniens Premierminister Boris Johnson setzt sich offenbar persönlich für die Durchführung der beiden geplanten Formel-1-Rennen in Silverstone ein. Wie die Tageszeitung "The Times" berichtet, habe der Regierungschef in einer Sitzung des Kabinetts auf die wichtige Rolle der Motorsportindustrie für England hingewiesen. (16:31)

SN

Regen erneut als Spielverderber bei Thiem-Match: Heftige Regenschauer haben auch am Dienstag den ersten Auftritt von Dominic Thiem bei den Generali Austrian Pro Series in der Südstadt verhindert. Das Match des Dritten der Tennis-Weltrangliste gegen Lucas Miedler wurde auf Mittwoch (nicht vor 16.00 Uhr/live ServusTV) vertagt. Dank angekündigter Wetterbesserung sollte es dann auch klappen. (16:25)

SN

Hirscher und Veith sind das Werbe-Traumpaar: Die Skistars sind laut einer Studie Österreichs beliebteste Testimonials. Was unterscheidet Sportler von Persönlichkeiten anderer Branchen? (19:46)

SN

Bayern nach 1:0 in Dortmund sieben Punkte voran: Der FC Bayern hat mit einem Sieg im großen Schlager der deutschen Fußball-Bundesliga einen bedeutenden Schritt Richtung Meistertitel gemacht. Der Rekordchampion gewann am Dienstag das Geisterspiel auswärts gegen Borussia Dortmund durch einen Treffer von Joshua Kimmich (43.) mit 1:0 und liegt damit sechs Runden vor Schluss sieben Punkte vor dem großen Rivalen an der Tabellenspitze. (20:33)

SN

WAC schlug Mattersburg im Test 3:0 - Admira-Sturm torlos: Der Wolfsberger AC hat sich im einzigen Test vor dem Bundesliga-Neustart früh in Torlaune präsentiert. Die Kärntner besiegten den SV Mattersburg klar mit 3:0, Torjäger Shon Weissman per Doppelpack und Michael Liendl erzielten bereits vor der Halbzeitpause alle Tore. Im zweiten Probelauf des Tages trennten sich die Admira und Sturm Graz mit einer Nullnummer. (20:28)

SN

Deutsches Team hofft auf Gletscher-Training Mitte Juni: Die deutschen Skirennfahrer bereiten sich auf erste Schneetrainings in wenigen Wochen vor. Wegen der Corona-Pandemie und der Reisebeschränkungen dürfen die deutschen Alpin-Sportler bisher nicht auf die Gletscher in Österreich, Italien oder der Schweiz. Wenn die Restriktionen gelockert werden, wollen die Athleten und Betreuer aber sofort loslegen. (05:22)

SN

Vertuschen ist ein falsches Signal für den Fußballsport: (07:59)

SN

Zwei Fußballspiele geben ein Rätsel auf: Waren Champions-League-Partien in Liverpool und Bergamo ein Brandbeschleuniger für die Pandemie? Eine Studie erhärtet den Verdacht. (06:25)

SN

Rapid schielt vor dem Liga-Neustart nach ganz oben: Auch wenn es bei Rapid niemand groß hinausposaunt - bei den Hütteldorfern lebt vor dem Neustart nach der Corona-Pause die Hoffnung auf den 33. Fußball-Meistertitel. Sollte der LASK aufgrund der verbotenen Mannschaftstrainings mit einem deftigen Punkteabzug belegt werden, wären die Grün-Weißen nur noch vier Punkte hinter dem dann wohl an der Spitze liegenden Titelverteidiger Red Bull Salzburg. (09:44)

2020-05-25

SN

41 Corona-Tote womöglich wegen Champions-League-Spiel: Dutzende Todesfälle durch das Coronavirus in Großbritannien sind laut einer Studie möglicherweise auf das Champions-League-Spiel zwischen dem FC Liverpool und Atletico Madrid am 11. März in Liverpool zurückzuführen. Die Datenanalysefirma Edge Health schätzt, dass 41 Todesfälle mit dem Fußballmatch in Verbindung stehen, wie die britische Zeitung "Sunday Times" am Sonntag berichtete. (01:16)

SN

Hat Champions-League-Spiel in Liverpool 41 Corona-Todesfälle verursacht?: Dutzende Todesfälle durch das Coronavirus in Großbritannien sind laut einer Studie möglicherweise auf das Champions-League-Spiel zwischen dem FC Liverpool und Atletico Madrid am 11. März in Liverpool zurückzuführen. Die Datenanalysefirma Edge Health schätzt, dass 41 Todesfälle mit dem Fußballmatch in Verbindung stehen, wie die britische Zeitung "Sunday Times" am Sonntag berichtete. (01:16)

SN

Italien will Verschiebung der Cortina-WM bis März 2022: Die alpine Ski-WM in Cortina d'Ampezzo wird voraussichtlich ein Jahr später stattfinden als geplant. Das italienische Olympische Komitee (CONI) wolle den Weltverband (FIS) ersuchen, die für 2021 angesetzten Titelkämpfe erst im März 2022 austragen zu dürfen, sagte CONI-Chef Giovanni Malago am Sonntagabend im Gespräch mit dem TV-Sender RAI 2. (08:28)

SN

Red Bull Salzburg - Austria Lustenau: Probelauf für Geisterspiele in der Bundesliga: Das Präventionskonzept der Fußball-Bundesliga kommt am Freitag (20.45 Uhr) im ÖFB-Cup-Finale zwischen Red Bull Salzburg und Austria Lustenau im Klagenfurter Wörthersee-Stadion erstmals bei einem Spiel zur Anwendung. Das Spiel gilt als Probelauf für die Anfang Juni neu startende Bundesliga. (10:55)

SN

Hinteregger auf den Spuren von Toni "Doppelpack" Polster: ÖFB-Teamspieler Martin Hinteregger hat am vergangenen Wochenende wieder einmal besondere Geschichten geschrieben. Der Kärntner ist nach dem 2:5 seiner Frankfurter bei Bayern München erst der zweite Spieler, der in einer Partie erst einen Doppelpack und dann ein Eigentor fabrizierte. Gleiches schaffte zuvor laut dem "Kicker" nur Anton "Toni" Polster 1994 aufseiten Kölns gegen Karlsruhe. (10:52)

SN

Regen verhinderte Thiems Auftaktmatch bei "Pro Series": Dominic Thiem muss zumindest einen Tag länger auf sein Auftaktmatch bei der Generali Pro Series für die heimische Tennis-Elite warten. Regen verhinderte am Montag das Spiel des Weltranglisten-Dritten in der Südstadt gegen Staatsmeister David Pichler aus dem Burgenland. Ein neuer Termin stand vorerst nicht fest. Für Dienstag ist das Match Thiems gegen den Niederösterreicher Lucas Miedler angesetzt. (11:59)

SN

Regen verhindert Thiems Auftaktmatch bei "Pro Series": Dominic Thiem muss zumindest einen Tag länger auf sein Auftaktmatch bei der Generali Pro Series für die heimische Tennis-Elite warten. Regen verhinderte am Montag das Spiel des Weltranglisten-Dritten in der Südstadt gegen Staatsmeister David Pichler aus dem Burgenland. Weitere angekündigte Regenschauer in der Südstadt für den Nachmittag ließen auch keine Verschiebung des Spiels zu. (11:59)

SN

Salzburg-Verteidiger Kristensen fällt rund vier Wochen aus: Außenverteidiger Rasmus Kristensen droht bei Fußballmeister Salzburg ein vorzeitiges Saisonende. Wie die "Bullen" am Montag bekanntgaben, erlitt der Däne im Test gegen die WSG Tirol am Freitag (1:1) eine Muskelverletzung im linken Oberschenkel und wird rund vier Wochen fehlen. (14:36)

SN

Mannschaftstraining in englischer Premier League erlaubt: Die Teams der englischen Premier League dürfen seit Montag ins Mannschaftstraining zurückkehren. Die britische Regierung hatte am Sonntagabend die Erlaubnis für die Wiederaufnahme des wettkampforientierten Trainings ohne Einhaltung von Sicherheitsabständen gegeben. Empfohlen sei zunächst das Training in Kleingruppen von zwei oder drei Spielern, hieß es. (14:10)

SN

Toto Wolff für autosport.com bester Teamchef aller Zeiten: Der Österreicher Toto Wolff ist von der Website autosport.com zum besten Teamchef der Formel-1-Geschichte gewählt worden. In der Umfrage unter 18 internationalen, namentlich nicht genannten Experten ging der Chef des Mercedes-Rennstalls als Nummer 1 hervor. Als bester Fahrer wurde Mercedes-Pilot Lewis Hamilton auserkoren. (16:05)

SN

BVB - Bayern: Schlüsselspiel vor den Augen der Fußballwelt: Zweiter gegen Erster, beide Teams in starker Verfassung - der Schlager zwischen Borussia Dortmund und Bayern München am Dienstag (18.30) elektrisiert Fußball-Deutschland - und wegen Corona die ganze Fußballwelt. Will der BVB, derzeit vier Punkte hinter David Alaba und Co., seine Titelchance wahren, ist ein Sieg wohl Pflicht. (16:05)

SN

Bayern-Coach will Alaba halten: "Sehen auch andere Vereine": Trainer Hansi Flick setzt sich bei Bayern München vehement für eine Vertragsverlängerung mit Abwehrspieler David Alaba ein. Der 55-Jährige wies am Montag in seiner Video-Pressekonferenz zum Bundesliga-Topspiel bei Borussia Dortmund (Dienstag) darauf hin, dass die positive Entwicklung von Österreichs Fußball-Teamspieler zum Münchner Abwehrchef auch der Konkurrenz in Europa nicht verborgen bleibe. (15:54)

SN

Anschober will "zeitnah" über Spielberg-Doppel entscheiden: Das Gesundheitsministerium befindet sich bezüglich eines möglichen WM-Auftaktes der Formel 1 mit einer Doppelveranstaltung am 5. und 12. Juli in Spielberg weiter in der Prüfungsphase. "Wir sind mitten in der Bearbeitung des Konzeptes", sagte der zuständige Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Montag in einer Pressekonferenz. (15:13)

SN

Famoser Saisonstart für Weißhaidinger mit 68,63-Meter-Wurf: Es war für Lukas Weißhaidinger die erste Standortbestimmung und brachte für den Diskus-WM-Dritten einen famosen Start in die Saison. Der 28-Jährige schaffte bei einem Doppel-Wettkampf mit je sechs Versuchen am Montag in Schwechat mit 68,63 Metern die zweitgrößte Weite seiner Karriere. So weit hatte er den Diskus in Österreich zuvor nie geschleudert. Die zweite Siegerweite lautete auf 68,19 Meter. (16:51)

SN

FIS vergibt WM 2025 mit Kandidat Saalbach am 3. Oktober: Die Vergabe der alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2025 erfolgt am 3. Oktober. Das gab der Weltverband FIS am Montag bekannt. Für die WM in fünf Jahren bewerben sich Saalbach-Hinterglemm, die Schweiz mit Crans Montana und Deutschland mit Garmisch/Partenkirchen. Die FIS gab außerdem bekannt, dass die Junioren-WM 2023 St. Anton zugesprochen wurde. (20:03)

SN

Red-Bull-Profi Kristensen ist der Pechvogel der Jahres: Die rechte Abwehrseite bei Red Bull Salzburg bleibt eine Baustelle. Seit Stefan Lainer den Fußballmeister verlassen hat, fehlt hier Kontinuität. (19:46)

SN

WM-Serie mit Saalbach 2025?: (19:46)

2020-05-24

SN

Wengen-Rennen nach Spende wieder im FIS-Kalender: Gute Neuigkeiten für die Lauberhornrennen im alpinen Ski-Weltcup: Der Unternehmer Jörg Moser stellt den Organisatoren 300.000 Franken (283.259 Euro) zur Verfügung, und der Schweizer Ski-Verband zieht den Antrag auf eine Streichung der Rennen aus dem provisorischen Kalender zurück. Verbandschef Urs Lehmann freute sich über Mosers noble Geste. (19:36)

SN

Williams-Pilot Russell gewann auch virtuellen Monaco-GP: Williams-Pilot George Russell hat seinen zweiten Sieg in der virtuellen Formel-1-Serie in Folge eingefahren. Der 22-jährige Brite gewann am Sonntag nach 39 Runden auf dem simulierten Stadtkurs von Monaco souverän vor Esteban Gutierrez (Mexiko) im Mercedes. Rang drei belegte Ferrari-Pilot und Lokalmatador Charles Leclerc. (21:17)

SN

Video: Anna Veith beendet Ski-Karriere: "Es fühlt sich zu 100 Prozent richtig an": Olympiasiegerin Anna Veith hat am Samstag ihren Rücktritt vom aktiven Skisport erklärt. "Ich bin glücklich, dass ich heute meine Karriere gesund und erfolgreich beenden kann", sagte die aktuell erfolgreichste Skirennläuferin Österreichs in einer ÖSV-Aussendung. "Ich habe meinen Kindheitstraum gelebt. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt aufzuhören." (08:22)

SN

SN Import Slideshow: Ein Import direkt aus SOAP6 (08:13)

SN

Zwei positive Corona-Tests in der Premier League: Die zweite Testreihe bei den 20 Teams der englischen Premier League hat zwei positive Coronavirus-Fälle ergeben. Es seien insgesamt 996 Spieler und Mitglieder des Trainer- und Betreuerstabs getestet worden, wie die Fußball-Liga am Wochenende mitteilte. Die Namen der positiv Getesteten von zwei Clubs, die nun für sieben Tage in Quarantäne müssen, nannte die Premier League nicht. (10:47)

SN

Bayern und Dortmund vor Duell makellos - Sonderlob für Alaba: Auch die Teams von Adi Hütter und Oliver Glasner haben den Siegeszug von Bayern München und Borussia Dortmund in der deutschen Fußball-Bundesliga nicht stoppen können. Die beiden Titelrivalen feierten am Samstag den jeweils sechsten Ligatriumph in Serie. Am Dienstag (18.30 Uhr/live Sky) kommt es in Dortmund zum mit Spannung erwarteten Showdown der beiden Titelrivalen. (11:39)

SN

In Frankreich soll neue Saison im August starten: Nach dem coronabedingten Saison-Abbruch 2019/20 soll in Frankreich ab Mitte August wieder Fußball gespielt werden. In der Ligue 1 soll die neue Spielzeit am 23. August starten, in der zweiten französischen Liga einen Tag vorher, wie aus einem Protokoll des Ligaverbandes LFP hervorgeht. Die beiden Starttermine sind bisher jedoch nur vorläufig gültig. (11:13)

SN

Red-Bull-Sportdirektor: "Haben keine Sonderstellung": Der Sportdirektor von Meister Red Bull Salzburg, Christoph Freund, erklärt im Gespräch mit den SN, warum er die Kritik an der Wiederaufnahme der Bundesliga nicht verstehen kann. (13:54)

SN

Schalke völlig von der Rolle - 0:3 gegen Augsburg: Schalke 04 hat am Sonntag in der deutschen Fußball-Bundesliga auch im zweiten Spiel nach der Corona-Pause eine enorm bittere Niederlage kassiert . Die Gelsenkirchner unterlagen dem FC Augsburg zu Hause mit 0:3 und sind seit Mitte Jänner mittlerweile neun Ligapartien sieglos. Im Herbst lagen die Königsbauen noch auf einem Champions-League-Platz. Mittlerweile sind sie Tabellenachte. (15:52)

SN

Als Salzburgs Sport 38.700 Reichsmark "erbte": In der "Schatztruhe" blicken wir diesmal auf schwierige Zeiten im heimischen Sport nach 1945 zurück. (15:30)

SN

Thomas Raffl: "Noch nie haben wir so ein Team gehabt": Thomas Raffl ist schon in der Vorbereitung für die nächste Eishockey-Saison. Wie es da läuft und warum der Abbruch im März immer noch wehtut. (15:30)

SN

Trainieren mit den Profis: Teresa Stadlober: Teresa Stadlober ist als Einzelkämpferin Weltklasse. Im Training auf den Skirollern gewährt sie Einblicke, was es dafür im Langlauf alles braucht. (15:29)

SN

Der Tennissport nimmt Fahrt auf: Statt Paris ein Turnier in der Südstadt heißt es auch für Dominic Thiem. (15:29)

SN

Video: Trainieren mit den Profis: Teresa Stadlober: Teresa Stadlober ist als Einzelkämpferin Weltklasse. Im Training auf den Skirollern gewährt sie Einblicke, was es dafür im Langlauf alles braucht. (15:20)

SN

HSV im deutschen Zweitliga-Schlager gegen Bielefeld nur 0:0: Der große Schlager der zweiten deutschen Fußball-Bundesliga hat am Sonntag keinen Sieger gebracht. Der Hamburger SV kam trotz phasenweise drückender Überlegenheit zu Hause gegen Arminia Bielefeld nicht über ein 0:0 hinaus. Tabellenführer Bielefeld mit ÖFB-Legionär Manuel Prietl liegt damit weiter klar auf Aufstiegskurs. (16:08)

SN

Marcel Sabitzer - erstes Tor für Leipzig nach überstandener Corona-Infektion: RB Leipzig hat sich in der deutschen Fußball-Bundesliga am Sonntag auf Rang drei vorgearbeitet. Beim 5:0-Kantersieg beim FSV Mainz 05 glänzte neben Dreifach-Torschütze Timo Werner auch ÖFB-Teamspieler Marcel Sabitzer mit je einem Tor und Assist. Für Sabitzer war es ein besonderer Treffer. (15:52)

SN

Veith hofft trotz Corona auf Fans im Ziel: Anna Veith hofft, dass die Rennläuferinnen auch in Zukunft das erleben werden, was ihr zuteilwurde: Begeisterungsstürme im Zielraum oder auch einmal tröstender Applaus. In Corona-Zeiten ist dies ungewiss. "Ich würde es sehr schade finden, wenn die Fans kein Teil mehr vom Skisport sind. Der Sport lebt von Emotionen und es ist immer das Publikum, dass das überträgt", sagte die 30-Jährige. (06:45)

SN

Südstadt statt Paris: Thiem spielt in heimischer Pro Series: Eigentlich sollte er seit wenigen Tagen in Paris weilen: 2020 hatte Dominic Thiem angepeilt, nach vier Semifinali bzw. zuletzt zwei Finali in Roland Garros die Vorherrschaft von Rafael Nadal endlich zu durchbrechen. Doch nicht eine Verletzung oder die Konkurrenz machen dies vorerst unmöglich, sondern die Coronavirus-Pandemie. Nun spielt Thiem ab Montag bei der Generali Pro Series in der Südstadt. (06:03)

SN

Anna Veith: "Die Qualen werde ich nicht vermissen": Mit offenen Worten hat die Ski-Ausnahmekönnerin offiziell ihre erfolgreiche Karriere beendet. Was sie am meisten prägte und wie sie nun ihre Zukunft und die des Skisports sieht. (07:50)

2020-05-23

SN

Bayern besiegt Frankfurt 5:2 - Hinteregger-Doppelpack: Auch ein Doppelpack von Martin Hinteregger hat den nächsten Schritt von Bayern München zum Meistertitel in der deutschen Fußball-Bundesliga nicht verhindern können. Der Rekordmeister gewann am Samstag gegen Eintracht Frankfurt in der Allianz Arena mit 5:2 und liegt auch nach der 27. Runde vier Punkte vor Borussia Dortmund an der Spitze. Der Verfolger setzte sich beim VfL Wolfsburg mit 2:0 durch. (17:57)

SN

Spielergewerkschaft stimmte erweiterten NHL-Play-offs zu: Die Spielergewerkschaft NHLPA hat den Plänen der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL zugestimmt, den Kampf um den Stanley Cup mit auf 24 Teams erweiterten Play-offs fortzusetzen. Wie die NHLPA am späten Freitagabend mitteilte, müssen aber noch genaue Details geklärt werden, dazu zählen die Spielorte und die Durchführung der Coronatests. (11:39)

SN

Frankfurt-Goalie Trapp nimmt Hütter nach Kritik in Schutz: Eintracht Frankfurts Torhüter Kevin Trapp hat Trainer Adi Hütter nach der Negativserie des Clubs in der deutschen Fußball-Bundesliga in Schutz genommen. "Ich finde es zu einfach, gleich alles schlecht zu reden, wenn es mal nicht richtig läuft. Ich verstehe manche unzufriedene Kommentare, aber Kritik am Trainer ist mir zu billig", sagte der deutsche Nationalspieler im Interview bei "Sport1.de". (12:41)

SN

Fußballer-Gewerkschaft gegen Kurzarbeit-Verlängerung: Der Neustart der österreichischen Fußball-Bundesliga am 2. Juni sollte auch das Ende der Kurzarbeit für die Profis der Oberhaus-Clubs einläuten. Mitte Juni läuft das staatlich geförderte Modell aus, doch laut der Spielergewerkschaft VdF wollen einige Vereine die Kurzarbeit darüber hinaus verlängern - was die VdF vor allem für die Spieler mit Vertragsende im Sommer 2020 strikt ablehnt. (12:35)

SN

Video: Training mit Sportstar Matthias Walkner - Der Rallye-Champ geht gerne ans Limit: Spaß beim qualvollen Training? Den gibt es. Zumindest, wenn der Trainingspartner Matthias Walkner heißt. Seine mentale Stärke ist beeindruckend. (12:29)

SN

Rapid verlängerte auslaufende Spielerverträge bis Juli: Rapid hat alle nach dieser Spielzeit auslaufenden Verträge bis zum letzten Saisonmatch der Fußball-Bundesliga im Juli verlängert. Diese Maßnahme betrifft Kapitän Stefan Schwab, die Goalies Tobias Knoflach und Paul Gartler sowie Stephan Auer und Marko Bozic. Deren Arbeitspapiere hätten ursprünglich am 31. Mai geendet. (13:47)

SN

Erster Verhandlungstermin in Causa LASK am Mittwoch: Der erste Verhandlungstermin in der Causa LASK vor dem Senat 1 ist für den kommenden Mittwoch angesetzt. Aufgrund des Aktenumfangs sei an diesem Tag allerdings voraussichtlich kein Urteil zu erwarten, gab die Fußball-Bundesliga am Samstag bekannt. Auf die Linzer könnten harte Sanktionen zukommen, weil sie in den vergangenen Wochen verbotenerweise Mannschaftstrainings durchgeführt haben. (13:42)

SN

Formel 1-Teams stimmten niedrigerer Budgetobergrenze zu: Die Teams der Formel 1 haben sich einem Medienbericht zufolge auf eine Senkung der Budgetobergrenze geeinigt. Wie die britische Rundfunk-Anstalt BBC unter Berufung auf mehrere Quellen berichtete, stimmten die Rennställe einem Plan zu, das Limit der Ausgaben pro Team für 2021 von 175 Millionen US-Dollar (160,5 Mio. Euro) auf 145 Millionen US-Dollar (133 Mio. Euro) zu setzen. (13:13)

SN

Djokovic-Serie mit Thiem beginnt Mitte Juni in Belgrad: Die von Novak Djokovic ins Leben gerufene "Adria-Tour", an der auch Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem teilnehmen wird, beginnt am 13. und 14. Juni mit einem Turnier in Belgrad. Weitere Stationen sind Zadar in Kroatien (20./21. Juni), ein Stopp in Montenegro (27./28. Juni) sowie eine Veranstaltung in Banja Luka (3./4. Juli). Das gab der Serbe Djokovic am späten Freitagabend bekannt. (13:02)

SN

Silverstone wackelt weiter: Die Austragung der beiden geplanten Formel-1-Rennen in Silverstone ist nach wie vor unsicher. Wie die britische Zeitung "The Guardian" am Samstag berichtete, haben die Veranstalter wie andere Sportorganisationen bisher keine Ausnahmeregelung von den strengen Quarantänevorschriften erhalten. Die Fahrer meldeten sich über ihren Gewerkschaftschef Alexander Wurz unterdessen für Geisterrennen bereit. (14:10)

SN

Rapid verlängert auslaufende Spielerverträge bis Juli: Rapid hat alle nach dieser Spielzeit auslaufenden Verträge bis zum letzten Saisonmatch der Fußball-Bundesliga im Juli verlängert. (13:47)

SN

Erster Verhandlungstermin in der Causa LASK am Mittwoch: Der erste Verhandlungstermin in der Causa LASK vor dem Senat 1 ist für den kommenden Mittwoch angesetzt. (13:42)

SN

Formel-1-Teams stimmen niedrigerer Budgetobergrenze zu: Die Teams der Formel 1 haben sich einem Medienbericht zufolge auf eine Senkung der Budgetobergrenze geeinigt. Wie die britische Rundfunk-Anstalt BBC unter Berufung auf mehrere Quellen berichtete, stimmten die Rennställe einem Plan zu, das Limit der Ausgaben pro Team für 2021 von 175 Millionen US-Dollar (160,5 Mio. Euro) auf 145 Millionen US-Dollar (133 Mio. Euro) zu setzen. (13:13)

SN

Götze verlässt Borussia Dortmund mit Saisonende: Mario Götze wird den deutschen Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund nach dieser Saison definitiv verlassen. Das bestätigte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc am Samstag vor der Partie beim VfL Wolfsburg im TV-Sender Sky. "Wir sind übereingekommen, dass wir die Zusammenarbeit nach der Saison nicht fortsetzen werden", erklärte Zorc. Die Entscheidung habe man "gemeinsam getroffen". (15:32)

SN

Verhandlungen zwischen Swiss Ski und Wengen-OK: Urs Näpflin, der OK-Chef der Lauberhornrennen in Wengen, hat mit Erleichterung auf den jüngsten Vorstoß des Schweizer Ski-Verbandes im Streit um die Finanzierung reagiert. "Ich bin sehr erfreut und froh, dass wir endlich an einem Tisch zusammenkommen. Das versuchen wir seit vier Jahren. Ich bin auch froh, dass es erste konkrete Anzeichen gibt, um eine Lösung zu finden", sagte Näpflin. (15:09)

SN

Formel 1: Grand Prix in Silverstone wackelt weiter: Die Austragung der beiden geplanten Formel-1-Rennen in Silverstone ist nach wie vor unsicher. Wie die britische Zeitung "The Guardian" am Samstag berichtete, haben die Veranstalter wie andere Sportorganisationen bisher keine Ausnahmeregelung von den strengen Quarantänevorschriften erhalten. Die Fahrer meldeten sich über ihren Gewerkschaftschef Alexander Wurz unterdessen für Geisterrennen bereit. (14:10)

SN

Mario Götze verlässt Borussia Dortmund mit Saisonende: Mario Götze wird den deutschen Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund nach dieser Saison definitiv verlassen. Das bestätigte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc am Samstag vor der Partie beim VfL Wolfsburg im TV-Sender Sky. "Wir sind übereingekommen, dass wir die Zusammenarbeit nach der Saison nicht fortsetzen werden", erklärte Zorc. Die Entscheidung habe man "gemeinsam getroffen". (15:32)

SN

Verhandlungen zwischen Swiss Ski und Organisationsteam von Wengen: Urs Näpflin, der OK-Chef der Lauberhornrennen in Wengen, hat mit Erleichterung auf den jüngsten Vorstoß des Schweizer Ski-Verbandes im Streit um die Finanzierung reagiert. "Ich bin sehr erfreut und froh, dass wir endlich an einem Tisch zusammenkommen. Das versuchen wir seit vier Jahren. Ich bin auch froh, dass es erste konkrete Anzeichen gibt, um eine Lösung zu finden", sagte Näpflin. (15:09)

SN

Dortmund siegte wieder - Leverkusen überholte Gladbach: Borussia Dortmund ist in der deutschen Fußball-Bundesliga zumindest für wenige Stunden bis auf einen Punkt an Tabellenführer Bayern München herangerückt. Der BVB setzte sich beim von Oliver Glasner gecoachten VfL Wolfsburg mit 2:0 durch und jubelte über den sechsten Sieg in Folge. Die Marschrichtung von Erling Haaland und Co. stimmt also im Hinblick auf den Schlager gegen die Bayern am Dienstag. (17:57)