2016-02-13

Ballesterer

Trifon Ivanov (1965-2016): Trifon Ivanov wurde mit dem bulgarischen Nationalteam bei der WM 1994 Vierter, mit dem SK Rapid holte er den Meistertitel und kam ins Finale des Cups der Cupsieger. In der Nacht auf den 13. Februar ist er im Alter von 50 Jahren gestorben. Wir erinnern an ihn mit unserem Text aus der Ausgabe zu den "Legendären Legionäre" - mit Trifon Ivanov auf dem Cover. Alexander Nebel (13:03)

Bundesliga

2:2 in Grödig - Admira schenkte Sieg in Schlussphase her: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (22:17)

Bundesliga

0:1 in Ried erster Dämpfer für Salzburg unter Garcia: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (19:13)

DerStandard

1965 – 2016 - Fußball-Ikone Trifon Iwanow verstorben: Früherer bulgarischer Teamspieler und Verteidiger bei Rapid erlag im Alter von 50 Jahren einem Herzinfarkt (15:41)

DerStandard

1965–2016 - Fußballikone Trifon Iwanow gestorben: Der frühere bulgarische Teamspieler und Rapid-Verteidiger erlag im Alter von 50 Jahren einem Herzinfarkt (15:41)

DerStandard

1965 – 2016 - Trifon Iwanow verstorben: Früherer bulgarischer Teamspieler und Verteidiger bei Rapid erlag im Alter von 50 Jahren einem Herzinfarkt (15:41)

DiePresse

Ehemaliger Rapid-Libero Iwanow gestorben: Trifon Iwanow galt - auch wegen seines angsteinflößenden Aussehens - als Kultfigur. Mit nur 50 Jahren ist er nach einem Herzinfarkt gestorben. (14:49)

Kicker

Fehlstart für Salzburger Bullen - Müller beklaut: Die Fahrt ins Innviertel hat sich für RB Salzburg nicht gelohnt: Der österreichische Meister unterlag nach der langen Winterpause bei der SV Ried mit 0:1 und musste dabei auf den verletzten Starspieler Soriano verzichten. Am Sonntag treffen sich die Austria und Rapid zum Wiener Derby. Die Violetten können mit einem Sieg an Salzburg vorbeiziehen, Rapid könnte nach Punkten zu den Mozartstädtern aufschließen. (18:45)

Kicker

Bulgarien und Rapid trauern um Ivanov: Der ehemalige bulgarische Nationalspieler Trifon Ivanov ist im Alter von 50 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben. Mit seinem Heimatland hatte der frühere Verteidiger bei der WM 1994 in den USA überraschend Platz vier erreicht und auf dem Weg ins Halbfinale das deutsche Team ausgeschaltet. Auf Vereinsebene spielte er unter anderem für Rapid Wien und Real Betis. (13:59)

KickitPedro

Trifon Ivanov: 1965 - 2016: Was für ein besch.....eidenes Jahr! Vor fast genau einem Monat schockte die Meldung vom Tode des grandiosen Künstlers David Bowie und heute jene des vielleicht kultigsten Legionärs, den ich jemals im Rapid-Trikot bewundern durfte. Trifon Ivanov, eine der Stützen der legendären Mannschaft der unvergesslichen Saison 1995/96, die Rapid mit dem Einzug ins Europacupfinale der Pokalsieger und dem 30. Me... Weiterlesen (22:36)

Krone

Schock-Nachricht: Rapid-Legende Trifon Ivanov tot!: Die Fußballwelt trauert: Der ehemalige Rapid-Spieler Trifon Ivanov ist tot. Dies teilte der nationale Verband auf seiner Website mit. Nach bulgarischen Medienberichten erlag der WM-Vierte 1994 in seinem Wohnort Samowodene in der Nähe Weliko Tarnowos einem Herzinfarkt. Der 50-Jährige hinterlässt eine Frau und zwei Kinder. (12:05)

Krone

Schock-Nachricht: Rapid-Legende Trifon Iwanow tot!: Die Fußballwelt trauert: Der ehemalige Rapid-Spieler Trifon Iwanow ist tot. Dies teilte der nationale Verband auf seiner Website mit. Nach bulgarischen Medienberichten erlag der WM-Vierte 1994 in seinem Wohnort Samowodene in der Nähe Weliko Tarnowos einem Herzinfarkt. Der 50-Jährige hinterlässt eine Frau und zwei Kinder. (20:19)

Krone

SV Ried nimmt Salzburger "Bullen" auf die Hörner: Red Bull Salzburgs Neo-Trainer Oscar Garcia hat seine weiße Weste verloren. Der Titelverteidiger kassierte am Samstag im dritten Pflichtspiel unter dem Spanier die erste Niederlage, verlor nicht unverdient in der Keine-Sorgen-Arena gegen Ried mit 0:1. Zum Matchwinner für die Hausherren zum Auftakt der 22. Runde der Bundesliga avancierte Thomas Fröschl (62.). Die über weite Strecken enttäuschenden und vor allem harmlosen Salzburger könnten damit die Tabellenführung am Sonntag an die Wiener Austria verlieren, sollte diese das Heim-Derby gegen Rapid gewinnen. (16:51)

Kurier

Austria vs. Rapid - viel Brisanz beim 316. Derby: Ausgangslage, Aufstellung, Ausbeute - worauf es morgen beim Duell der Wiener ankommt. (09:00)

Kurier

Real Madrid nur einen Punkt hinter Barcelona: Dem FC Valencia gelang eine gelungene Generalprobe für das Rapid-Spiel. (17:52)

Kurier

Kult-Libero Trifon Ivanov gestorben: Bulgarischer Teamspieler spielte mit Rapid Wien in der Champions League. (12:38)

Laola1

Letztes Wr. Derby in Favoriten: Das 316. Wiener Derby wird vorerst das letzte in der Generali Arena sein. Aufgrund des Umbaus des Stadions wird die Austria ab kommender Saison für zwei Jahre ins Happel-Stadion ausweichen. "Wir wollen den Heimvorteil im Derby noch einmal genießen. In Zukunft wissen wir, dass der Faktor Heimvorteil nicht die Rolle spielen wird wie bisher", erklärt Austria-Vorstand Markus Kraetschmer. Die Bilanz der jüngsten sechs Duelle am Verteilerkreis sprechen für Rapid: 3 Siege, 2 Remis und eine Niederlage. (11:52)

Laola1

Trauerminute für Ivanov im Derby: Beim 316. Wr. Derby am Sonntag wird es vor Anpfiff eine Trauerminute für den am Samstag in Bulgarien an einem Herzinfarkt verstorbenen Kult-Kicker, Trifon Ivanov, geben. Das verkündet die Austria auf ihrer Homepage. Ivanov hatte sowohl für Rapid (1995-1997) sowie für die Austria (1997) gespielt.  "Der SK Rapid drückt den Wegbegleitern, aber vor allen den Angehörigen sein aufrichtiges Mitgefühl aus", so der SCR. "Wir werden immer an ihn denken, er wird uns allen fehlen", schreibt der FAK. (15:16)

Laola1

Trifon Ivanov ist tot: Der ehemalige bulgarische Nationalspieler Trifon Ivanov ist am Samstag überraschend im Alter von 50 Jahren verstorben. Der frühere Verteidiger erlag einem Herzinfarkt. Ivanov spielte zwei Jahre für Rapid und stand mit den Hütteldorfern im Finale des Cups der Cupsieger 1996, ehe er 1997 zur Austria wechselte. Seine Karriere beendete der Libero 2001 beim FAC. Mit dem Nationalteam wurde Ivanov bei der WM 1994 in den USA sensationell Vierter, nachdem u.a. Titelverteidiger Deutschland besiegt wurde. (12:07)

Laola1

Neville rüstet für Rapid auf: Wenige Tage vor dem Europa-League-Duell mit Rapid rüstet Gary Neville sein Trainerteam auf. Der Engländer holt sich Pako Ayesteran als dritten Co-Trainer neben seinem Bruder Phil und dem Portugiesen Rui Silva ins Boot. Ayesteran arbeitete schon als Assistent von Rafa Benitez bei den Fledermäusen. In dieser Funktion war er auch bei Liverpool unter Vertrag. Zuletzt betreute der 53-jährige Spanier den mexikanischen Klub Santos als Cheftrainer, davor wurde er mit Maccabi Tel Aviv israelischer Meister. (23:40)

Laola1

Valencia beendet Negativ-Serie: Valencia feiert nach neun erfolglosen Spielen den ersten Liga-Sieg unter Coach Gary Neville. Die Fledermäuse schlagen Espanyol Barcelona in der 24. La-Liga-Runde mit 2:1. Negredo (71.) und Real-Leihgabe Cheryshev (76.) drehen das Spiel, nachdem Duarte (52.) die ebenfalls kriselnden Gäste in Führung brachte. Für Valencia ist es der erste Dreipunkter seit dem 7. November des letzten Jahres (5:1 gegen Celta Vigo). Am Donnerstag treffen "Los Che" im Sechzehntelfinale der Europa League auf Rapid.  (22:31)

Österreich

Leader Salzburg patzt bei SV Ried: Meister Salzburg verlor gegen tapfere Rieder mit 1:0. Red Bull Salzburgs Neo-Trainer Oscar Garcia hat seine weiße Weste verloren. Der Titelverteidiger kassierte am Samstag im dritten Pflichtspiel unter dem Spanier die erste Niederlage, verlor nicht unverdient in der Keine-Sorgen-Arena gegen Ried 0:1 (0:0). Zum Matchwinner für die Hausherren zum Auftakt der 22. Runde der Fußball-Bundesliga avancier... Weiterlesen (18:05)

Österreich

Admira plant ersten Liga-Sieg: Cup-Helden wollen nachlegen. WAC gegen Sturm unter Durck. "Für mich war das keine Überraschung", tönte Ernst Baumeister nach dem 1:0 gegen Rapid im Cup. Denn der Admira-Trainer weiß: Seine Truppe ist gut drauf, hat in der Vorbereitung alle fünf Testspiele gewonnen. Nur gegen Meister Salzburg reichte es dann zum Frühjahrsstart doch nicht. Südstädter in Grödig zuletzt mit zwei Siegen Dafür soll morg... Weiterlesen (10:50)

Österreich

Bullen patzen bei SV Ried: Meister Salzburg verlor gegen tapfere Rieder mit 1:0 Red Bull Salzburgs Neo-Trainer Oscar Garcia hat seine weiße Weste verloren. Der Titelverteidiger kassierte am Samstag im dritten Pflichtspiel unter dem Spanier die erste Niederlage, verlor nicht unverdient in der Keine-Sorgen-Arena gegen Ried 0:1 (0:0). Zum Matchwinner für die Hausherren zum Auftakt der 22. Runde der Fußball-Bundesliga avanciert... Weiterlesen (18:05)

Österreich

Admira gibt sicher geglaubten Sieg aus der Hand: Alle Ergebnisse der 22. Runde. Oscar Garcia hat im dritten Spiel als Trainer von Red Bull Salzburg seine erste Niederlage kassiert. Der Titelverteidiger unterlag am Samstag in der 22. Runde der Fußball-Bundesliga in Ried 0:1 und könnte die Tabellenführung am Sonntag verlieren. Die Austria kann mit einem Sieg im Derby am Sonntag gegen Rapid Platz eins übernehmen, Rapid würde mit einem Erfolg punkte... Weiterlesen (20:30)

Weltfußball

Trifon Ivanov ist gestorben: Der frühere Weltklasse-Verteidiger, WM-Vierte mit Bulgarien und Österreich-Legionär bei Rapid und Austria Trifon Ivanov ist am Samstag im Alter von 50 Jahren einem Herzinfarkt erlegen. (12:10)

Weltfußball

Valencia kann doch noch gewinnen: Valencia kann in der spanischen Primera División doch noch gewinnen. Der Europacup-Gegner des SK Rapid beendete mit einem 2:1-Erfolg gegen Espanyol Barcelona eine Negativserie von zwölf Ligaspielen ohne Sieg. (22:55)