2016-05-08

90minuten

Best of Bullen-Meisterparty [Bilder]: 11.325 Fans kamen am Samstag in die Bullen-Arena, ein Groteil davon feierte danach gemeinsam mit den Salzburgern den Titel. Wir haben die besten Bilder der Salzburger Meisterparty auf dem grnen Rasen. Alle Fotos (c) Gepa Pictures/Red Bull. (09:09)

90minuten

Tränen: Emotionaler Abschied von Ralph Hasenhüttl [Video]: Bei der letzten Pressekonferenz nach dem Heimspiel gegen die Bayern flossen bei Ralph Hasenhttl, der kommende Saison Trainer von RB Leipzig sein wird, die Trnen. (09:08)

Bundesliga

Rapid fixierte dank 2:0 in Mattersburg Endrang zwei: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (18:41)

DerStandard

Zweite deutsche Liga - RB Leipzig fixiert Aufstieg in deutsche Bundesliga: Nach dem 2:0 im Heimspiel gegen Karlsruhe haben die Rasenballer den zweiten Aufstiegsplatz fix in der Tasche – 1860 München gerettet (17:51)

DerStandard

Serie A - Frosinone muss wieder runter: Klub von Robert Gucher verpasst Klassenerhalt in Serie A – Cagliari und Crotone Aufsteiger (17:22)

DerStandard

Bundesliga - Rapid fixiert in Mattersburg Endrang zwei: Tore für überlegene Hütteldorfer durch Pavelic und Prosenik – Burgenländer weiter in Abstiegsgefahr (18:44)

DerStandard

Bundesliga Live - Mattersburg vs. Rapid 0:2: Hütteldorfer sichern mit einem Sieg gegen die Burgenländer den Vizemeistertitel. Burgenländer weiter in Abstiegsgefahr (16:05)

DerStandard

Premier League - Fuchs duschte Ranieri mit Champagner: Sensationschampion Leicester feierte eine emotionale Meisterparty – Retourkutsche des Trainers: "Morgen wird trainiert" (13:48)

DerStandard

ÖFB-Nachwuchs - ÖFB-U17 vorzeitig im EM-Viertelfinale: Dem 2:0 gegen Bosnien folgte ein 2:0 gegen die Ukraine – Gegen Deutschland um Gruppensieg (14:40)

DerStandard

Fußball international - Dilaver fixiert mit Ferencvaros Double: Celtic Glasgow zum fünften Mal in Serie schottischer Meister (15:53)

DerStandard

Frauen-Fussball - St. Pölten-Spratzern wieder Frauen-Meister: Titelverteidigung mit 5:1 in Spittal/Drau fixiert (16:46)

DerStandard

Bundesliga Live - Mattersburg vs. Rapid 0:1: Grün-Weiß könnte den Vizemeistertitel fixieren, die Burgenländer wollen sich von allen Abstiegssorgen befreien (16:05)

DerStandard

Fußball international - Dilaver fixiert Double mit Ferencvaros: 23. Meistertitel für Eindhoven nach Herzschlagfinish – Celtic Glasgow zum fünften Mal in Serie schottischer Meister (15:53)

DerStandard

Drama - Ajax schmeißt die Nerven weg: PSV Meister: Eindhoven feiert zum 23. Mal den niederländischen Titel (20:28)

DerStandard

ÖFB-Legionär - Maierhofer mit Trencin slowakischer Meister: 4:0-Auswärtssieg gegen den Zweiten Slovan Bratislava (20:08)

DerStandard

Plätze - Arsenal vor direkter CL-Teilnahme: 2:2 bei ManCity – Liverpool besiegte Prödls Watford (20:07)

DerStandard

Primera Division - Atletico aus dem Rennen, Barcelona vor dem Titel: Katalanen nach eindrucksvollem Derbysieg fast Meister – Real Madrid gewinnt 3:2, Atletico Madrid scheitert an Levante (19:04)

DerStandard

Red Bull Salzburg - Die Planspiele von Meister Salzburg: Der Weg war ein steiniger, allerdings hat die Konkurrenz tief geschlafen. Ein Sparpaket ist nicht angedacht, die Qualität soll erhöht werden. (22:10)

DerStandard

Bundesliga - Mattersburg muss weiter zittern – Rapid fixiert Rang zwei: Tore für Hütteldorfer durch Pavelic und Prosenik – Burgenländer weiter in Abstiegsgefahr (18:44)

DerStandard

Bundesliga - Mattersburg muss zittern, Rapid fixiert Rang zwei: Tore für Hütteldorfer durch Pavelic und Prosenik, Burgenländer weiter in Abstiegsgefahr (18:44)

DerStandard

Durch - RB Leipzig fixiert Aufstieg in deutsche Bundesliga: Nach dem 2:0 im Heimspiel gegen Karlsruhe haben die Rasenballer den zweiten Aufstiegsplatz in der Tasche – 1860 München gerettet (17:51)

DerStandard

Ausblick - Die Planspiele von Meister Salzburg: Der Weg war ein steiniger, allerdings hat die Konkurrenz tief geschlafen. Ein Sparpaket ist nicht angedacht, die Qualität soll erhöht werden. (22:10)

DerStandard

Bundesliga - Mattersburg muss weiter zittern, Rapid fixiert Rang zwei: Tore für Hütteldorfer durch Pavelic und Prosenik, Burgenländer weiter in Abstiegsgefahr (18:44)

DerStandard

0:2 - Mattersburg muss zittern, Rapid fixiert Rang zwei: Tore für Hütteldorfer durch Pavelic und Prosenik, Burgenländer weiter in Abstiegsgefahr (18:44)

DerStandard

Titel - St. Pölten-Spratzern wieder Frauen-Meister: Titelverteidigung mit 5:1 in Spittal/Drau fixiert (16:46)

DerStandard

Serie A - Frosinone muss runter: Klub von Robert Gucher verpasst Klassenerhalt in Serie A – Cagliari und Crotone Aufsteiger (17:22)

DerStandard

Optimal - ÖFB-U17 vorzeitig im EM-Viertelfinale: Dem 2:0 gegen Bosnien folgte ein 2:0 gegen die Ukraine – Gegen Deutschland um Gruppensieg (14:40)

DerStandard

Gucher-Klub - Frosinone muss runter: Klub von Robert Gucher verpasst Klassenerhalt in Serie A – Cagliari und Crotone Aufsteiger (17:22)

DerStandard

Feucht - Fuchs duschte Ranieri mit Champagner: Sensationschampion Leicester feierte emotionale Meisterparty – Retourkutsche des Trainers: "Morgen wird trainiert" (13:48)

DiePresse

Ruder-EM: Magdalena Lobnig gewinnt Gold: In überlegener Manier ist die Kärntnerin Magdalena Lobnig in Brandenburg zu zu Gold gerudert. (13:56)

DiePresse

Meisterparty: Leicester feiert Fuchs und Co.: leicester City krönte das Titel-Spektakel mit einer erneuten Glanz-Leistung und einem Auftritt des Star-Tenors Andrea Bocelli. (12:09)

DiePresse

Sabitzer, Ilsanker: Mit Leipzig "aufblühen": Mit Stefan Ilsanker und Marcel Sabitzer waren auch zwei ÖFB-Teamspieler am Aufstieg RB Leipzigs in die Bundesliga beteiligt. (17:54)

DiePresse

Deutsche Liga: RB Leipzig schafft den Aufstieg: Mit dem Aufstieg in die deutsche Bundesliga ist RB Leipzig, das deutsche Fußball-Baby von Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz, erwachsen geworden. (17:45)

DiePresse

Serie A: Gucher muss mit Frosinone absteigen: Nach einer Saison in der Serie A steht der Tabellenvorletzte Frosinone Calcio mit ÖFB-Legionär Robert Gucher als Absteiger fest. (17:22)

DiePresse

MotoGP: Lorenzo nach Sieg neuer WM-Führender: Weltmeister Jorge Lorenzo gewinnt in Le Mans vor Valentino Rossi und übernimmt die Führung in der Fahrerwertung. (17:04)

EwkiL/Freunde

Mattersburg-Rapid: 0:2 (0:1) Solange etwas rechnerisch noch möglich ist, gibt es keine Gewissheit. Aber nach diesem Sieg gegen Mattersburg ist es fix, Rapid ist Zweiter in der Endabrechnung. Und das bedeutet, den besseren Startplatz in der Euro-League. Vom Ergebnis des Cupfinales (19. Mai) wird es aber abhängen, ob Rapid den noch besseren Startplatz des Cupsiegers erben wird, dann nämlich, wenn RB auch Cupsieger wir... Weiterlesen (23:59)

Kicker

Ralf Becker übernimmt als Geschäftsführer: Holstein Kiel hat einen neuen Geschäftsführer gefunden. Ab Anfang Juni übernimmt mit Ralf Becker der ehemalige Chefscout des VfB Stuttgart den Tabellenzehnten der Dritten Liga. (19:57)

Kicker

Otto trifft erneut - ein Punkt fehlt der U 17 noch: Die deutschen U-17-Junioren haben bei der EM in Aserbaidschan im zweiten Gruppenspiel den ersten Sieg gefeiert. Das Team von DFB-Trainer Meikel Schönweitz bezwang Bosnien-Herzegowina in Baku mit 3:1 (1:1). Ein weiterer Schritt muss aber noch getan werden. (19:35)

Kicker

Rossi nimmt Atletico aus dem Rennen - Barças vorletzter Schritt: Endspurt in der Primera División! Und die Meisterfrage bleibt nach dem 37. Spieltag unbeantwortet. Der FC Barcelona gewann sein Stadtderby gegen Espanyol glatt mit 5:0, hat aber mit Real Madrid (3:2 gegen Valencia) noch einen Kontrahenten im Nacken. Atletico patzte beim bereits abgestiegenen UD Levante, verlor nach früher Führung noch mit 1:2. Im Keller rettete sich Granada durch ein überraschendes 4:1 beim FC Sevilla. (19:28)

Kicker

Liverpool siegt - Arsenal hält Man City in Schach: Der Meistertitel ist vergeben, am Sonntag ging es um Champions-League-Plätze und emotionale Titel. Der FC Arsenal (68 Punkte) spielte bei Verfolger Manchester City (65) unentschieden und hat noch die Chancen, auch im 20. Jahr in Folge die Saison vor Erzrivale Tottenham (zwei Punkte Rückstand) zu beenden. Denn die Spurs waren zuvor gegen Southampton gescheitert. Im letzten Heimspiel der Saison feierte der FC Liverpool einen souveränen Sieg gegen Watford. (18:50)

Kicker

FCA-Profis feiern die Rettung auf Mallorca: Mit dem 1:1 auf Schalke sicherte sich der FC Augsburg am Samstag den Klassenerhalt. Trainer Markus Weinzierl gab der Mannschaft daraufhin drei Tage frei, ein Großteil der Profis nutzt die Gelegenheit für einen Kurztrip nach Mallorca. Trainiert wird erst am Mittwoch wieder. (18:50)

Kicker

LIVE! Rossi nimmt Atletico aus dem Rennen: Endspurt in der Primera División! In den zehn Spielen am Sonntag (alle finden gleichzeitig um 17 Uhr statt) sind noch einige Fragen zu klären - zum Beispiel, wer Meister wird. Der FC Barcelona geht ins Stadtderby gegen Espanyol, Real bekommt es mit den "Eiermännern" von Valencia zu tun, Atletico sollte beim bereits abgestiegenen FC Levante keine Probleme haben. Rettet sich Barcelona - wohl mit Marc-André ter Stegen im Tor - über die Ziellinie? (18:46)

Kicker

Harnik: Nicht in der Kabine und vor Wechsel zum HSV: Stuttgart steht mit mehr als einem Bein in der 2. Liga. Den Abstieg der Schwaben kann nur noch ein Wunder abwenden. Einzig ein Sieg beim VfL Wolfsburg und eine gleichzeitige Niederlage von Werder Bremen im direkten Kellerduell gegen Frankfurt würde noch zum Erreichen der Relegation führen. Vor allem Ersteres klingt utopisch. Der Abschied der Schwaben aus der Bundesliga bahnt sich an, ebenso der von Martin Harnik und Florian Klein vom VfB. (18:08)

Kicker

LIVE! VfB empfängt Norderstedt - Velbert gegen Kray: In der Regionalliga Nord will der VfB Oldenburg an Tabellenführer Wolfsburg II dranbleiben und hofft deshalb auf drei Punkte gegen Eintracht Norderstedt. Im Westen will Velbert seine Hoffnungen auf den Klassenerhalt mit einem Sieg gegen den FC Kray wahren. Im Nordosten kämpfen Meuselwitz (gegen Hertha II), Bautzen (gegen Neustrelitz) und Schönberg (gegen Oberlausitz) jeweils zu Hause im Fernduell um dringend benötigte Punkte im Abstiegskampf. (12:50)

Kicker

Gomez gegen Podolski: Bleibt Besiktas oben?: Nach fünf Siegen in Folge sitzt Fenerbahce Istanbul dem Stadtrivalen Besiktas im Nacken. Der Tabellenführer um Goalgetter Mario Gomez hat vor dem Stadtduell am Abend bei Galatasaray nur noch drei Punkte Vorsprung vor "Fener". Die Hausherren um Nationalspieler Lukas Podolski müssen ihrerseits einen Dreier einfahren, um die Chance auf die Europa-League-Teilnahme zu wahren. (12:37)

Kicker

Onisiwos Super-Woche: Und am siebenten Tage vollendete er sein Werk. Was biblisch klingt, beschreibt die Super-Woche des Karim Onisiwo. Startelfdebüt im Dress des 1. FSV Mainz 05, Rechtsstreit gewonnen gegen Ex-Klub SV Mattersburg, Torpremiere in der Bundesliga beim 3:1 beim VfB Stuttgart. Der Österreicher blickt auf sieben bewegende Tage zurück. (12:23)

Kicker

Der HSV jubelt nur um Olic: Ovationen gab es nur für Einzelne. Ivica Olic, der scheidende Altstar, stand im Mittelpunkt. Jaroslav Drobny, der routinierte Ersatzkeeper, der durch Darmstadts Christian Mathenia ersetzt werden soll, ebenso, auch Artjoms Rudnevs. Für den Rest aber gab es Pfiffe. (12:04)

Kicker

Gebrauchter Tag für Durm: Nach 45 Minuten hatte Thomas Tuchel genug gesehen - und erklärte das Mitwirken seines Außenverteidigers für beendet. Erik Durm hatte beim 0:1 in Frankfurt einen gebrauchten Tag erwischt. Aber damit stand er in einer Reihe mit ein paar anderen BVB-Profis, die für die erste Punktspiel-Niederlage in 2016 mit verantwortlich zeichneten. (11:51)

Kicker

Heldt: "Es war mir eine Ehre": Im vorigen Jahr wäre er mit Pfiffen verabschiedet worden, innerhalb eines Jahres hat sich die Stimmung der Fans jedoch gewandelt - sie applaudierten Horst Heldt bei seiner Verabschiedung als Sportvorstand des FC Schalke 04. Seine wenigen Worte ans Publikum kurz vor dem Anpfiff des finalen Heimspiels gegen den FC Augsburg (1:1) kamen ehrlich rüber: "Es war eine Ehre, für diesen Verein zu arbeiten." Später sprach der 46-Jährige mit dem kicker über . . . (11:06)

Kicker

Möhrles Jubel - "ansonsten fast schon peinlich": Der FC Energie Cottbus hat es nun selbst in der Hand: Nach dem 1:0-Erfolg am Samstag in Erfurt stehen die Lausitzer kurz vor dem Klassenerhalt. Mit einem Sieg gegen die bereits gesicherten Mainzer wäre die Mannschaft von Trainer Pele Wollitz auch in der kommenden Spielzeit Drittligist. Eine Punkteteilung mit den Rheinhessen könnte indes fatale Folgen haben. (13:52)

Kicker

LIVE! Rüdiger trifft zum 2:0 für die Roma: Der Kampf um den zweiten Tabellenplatz hinter Meister Juventus Turin geht in die nächste Runde: Der AS Rom, bei dem Routinier Francesco Totti Berichten zufolge kurz vor der Verlängerung um ein weiteres Jahr steht, empfängt Chievo Verona. Bei einem Sieg wäre der SSC Neapel stark unter Druck: Napoli, das lange um den Scudetto mitspielte, muss am Abend zum FC Turin. (13:30)

Kicker

Doublesieger: Doll holt auch den Pokal: Die Meisterschaft hatte Thomas Doll mit Ferencvaros Budapest bereits Anfang April perfekt gemacht, nun darf sich der deutsche Coach mit seinem Team auch Pokalsieger nennen. Der Traditionsverein setzte sich am Samstagabend 1:0 gegen den Stadtrivalen Ujpest durch. (14:57)

Kicker

LIVE! Son schießt Spurs früh in Führung: Der Meistertitel ist vergeben, nun geht es um Champions-League-Plätze und emotionale Titel. Der FC Arsenal (67 Punkte) spielt ohne Mertesacker bei Verfolger Manchester City (64) und will auch im 20. Jahr in Folge eine Saison vor Erzrivale Tottenham beenden (drei Punkte Rückstand). "Dafür kämpfen wir bis zum Schluss", sagt Arsene Wenger. Die Spurs können dies mit einem Sieg gegen Southampton verhindern. Im letzten Heimspiel der Saison empfängt Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool Watford. (14:46)

Kicker

Abstiegskracher in München und Düsseldorf: Heute spielen alle 18 Mannschaften gleichzeitig (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de). Besonders heiße Begegnungen steigen in München und Düsseldorf, wo sich vier Abstiegskandidaten zu direkten Duellen treffen: 1860 empfängt Paderborn, die Fortuna genießt Heimrecht gegen den FSV Frankfurt. Der "lachende Dritte" könnte Duisburg sein, das parallel in Sandhausen spielt. Oben in der Tabelle könnten die Korken knallen: Leipzig (gegen Karlsruhe) kann den Aufstieg perfekt machen, Freiburg (gegen Heidenheim) die "Radkappe" sichern. (14:37)

Kicker

LIVE! Derby in Genua - Napoli gefordert: Der Kampf um den zweiten Tabellenplatz hinter Meister Juventus Turin geht in die nächste Runde: Der AS Rom legte am Mittag gegen Chievo Verona vor. Jetzt muss Napoli liefern. Spannung verspricht zudem das Rennen um den Ligaverbleib. (14:35)

Kicker

Roma setzt Napoli unter Druck - Milans zwei Chancen: Juventus Turin hat sich den Scudetto zwar gesichert, doch andere Entscheidungen stehen in Italien noch aus. So hofft Milan noch immer auf die Europa League, die Stadtrivale Inter am Samstag klarmachte. Am Sonntag rückt der Abstiegskampf ebenso in den Fokus wie das spannende Fernduell um Platz zwei zwischen Neapel und dem AS Rom. Dieser legte mit einem klaren 3:0 vor. (14:30)

Kicker

Nach dem BVB hat auch Juve Toprak im Visier: Die rechte Hand schmerzte und musste verbunden werden. Andenken an einen Zweikampf, bei dem der Gladbacher Raffael Ömer Toprak auf die Hand gestiegen war. "Geht schon", lächelte Leverkusens Abwehrchef, der 27-Jährige hat weitaus Schlimmeres überstanden in seinem Leben. Für einen wie ihn, dessen Karriere einst am seidenen Faden hing, sind Schmerzen relativ. Und Gründe, diese zu zeigen, müssen schon gewichtig sein. (13:58)

Kicker

VfB empfängt Norderstedt - Velbert gegen Kray: In der Regionalliga Nord will der VfB Oldenburg an Tabellenführer Wolfsburg II dranbleiben und hofft deshalb auf drei Punkte gegen Eintracht Norderstedt. Im Westen will Velbert seine Hoffnungen auf den Klassenerhalt mit einem Sieg gegen den FC Kray wahren. Im Nordosten kämpfen Meuselwitz (gegen Hertha II), Bautzen (gegen Neustrelitz) und Schönberg (gegen Oberlausitz) jeweils zu Hause im Fernduell um dringend benötigte Punkte im Abstiegskampf. (09:30)

Kicker

Roma kann gegen Chievo vorlegen: Der Kampf um den zweiten Tabellenplatz hinter Meister Juventus Turin geht in die nächste Runde: Der AS Rom, bei dem Routinier Francesco Totti Berichten zufolge kurz vor der Verlängerung um ein weiteres Jahr steht, empfängt Chievo Verona. Bei einem Sieg wäre der SSC Neapel stark unter Druck: Napoli, das lange um den Scudetto mitspielte, muss am Abend zum FC Turin. (09:27)

Kicker

Joao Havelange: Die umstrittene FIFA-Eminenz wird 100: 24 Jahre war Joao Havelange FIFA-Chef, unter ihm wurde die WM immer größer, der Weltverband zum Weltkonzern. Aber auch er steht im Ruch der Korruption - nun wird er 100, und darf sich freuen, dass bei den Olympischen Spielen in Rio das wichtigste Stadion seinen Namen trägt. (09:22)

Kicker

Eichin: "Das gibt uns ein gutes Gefühl": Der SV Werder Bremen spielte in Köln erstmals in der laufenden Saison zu Null und verlor im Abstiegsrennen dennoch an Boden. Nach dem Abrutschen auf Rang 16 brächte nur ein Sieg im "Finale" gegen Eintracht Frankfurt den direkten Klassenerhalt. Geschäftsführer Thomas Eichin über die Ausgangslage und Bremer Trümpfe. (10:44)

Kicker

Matchwinner Hahn - stolz und "noch glücklicher": Am Samstag untermauerte Andre Hahn erneut seinen Ruf als Borussias "Mann der Stunde". Nach seiner Gala gegen Hoffenheim (3:1, ein eigener Treffer) und dem Tor zum 1:1 beim FC Bayern schoss der Gladbacher Angreifer die Fohlen mit seinem Doppelpack gegen Leverkusen in die Champions-League-Qualifikation. Überglücklich sprach der 25-Jährige anschließend über . . . (09:59)

Kicker

LIVE! Girouds schnelle Antwort - Liverpool führt: Der Meistertitel ist vergeben, nun geht es um Champions-League-Plätze und emotionale Titel. Der FC Arsenal (67 Punkte) spielt ohne Mertesacker bei Verfolger Manchester City (64) und will auch im 20. Jahr in Folge eine Saison vor Erzrivale Tottenham beenden (drei Punkte Rückstand). "Dafür kämpfen wir bis zum Schluss", sagt Arsene Wenger. Weil die Spurs gegen Southampton scheiterten, ist am letzten Spieltag alles möglich. Im letzten Heimspiel der Saison empfängt Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool Watford. (17:51)

Kicker

Müller: "Dortmund war sehr nervig": Erst absolvierte er - nachdem der Abpfiff in Ingolstadt den 2:1-Sieg und damit die historische Meisterschaft, weil die vierte hintereinander, perfekt gemacht hatte - ein kurzes Tänzchen mit Jerome Boateng, dann umarmte ihn Pep Guardiola, ehe Thomas Müller mit den Kollegen vor die Fankurve zog und mit dem Megaphon wie immer den Einpeitscher machte. (17:47)

Kicker

Freiburg Meister, Leipzig steigt auf, 1860 gerettet: Am 33. Spieltag schrieb RB Leipzig Geschichte: Die Sachsen steigen sieben Jahre nach ihrer Gründung in die Bundesliga auf - das 2:0 gegen den KSC reichte. Nürnberg besiegt zwar den FC St. Pauli, steht aber nun auch rechnerisch in der Aufstiegs-Relegation. Freiburg ist nach dem 2:0 gegen Heidenheim Meister. Im Abstiegskampf rettete sich 1860 München durch ein 1:0 gegen Paderborn. Auch Düsseldorf darf angesichts der Tordifferenz fast sicher aufatmen. Duisburg, Paderborn und Frankfurt streiten sich um den Relegationsplatz, den der MSV nach dem 2:2 in Sandhausen innehat. (17:33)

Kicker

Handbruch! Mathenias Wechsel zum HSV verzögert sich: Der Fahrplan war fest verabredet. Erst wollte Christian Mathenia mit Darmstadt 98 die Klasse halten, dann sein "Ja" zum Hamburger SV verkünden - und der Dino dann im Gegenzug Jaroslav Drobny verabschieden. Der Samstag aber hat die Abläufe verändert. (17:29)

Kicker

VfL patzt in Potsdam: Spannender Kampf um Platz zwei: Der Kampf um Platz zwei ist noch einmal spannend geworden. Champions-League-Finalist VfL Wolfsburg hat nach dem 0:4 am Sonntag bei Turbine Potsdam mit 44 Zählern nur noch einen Punkt Vorsprung auf den 1. FFC Frankfurt. Die Hessinnen siegten am vorletzten Spieltag beim SC Sand. (17:13)

Kicker

Oldenburg bleibt am VfL dran - Torlos in Velbert: Drei Punkte gegen Eintracht Norderstedt: Der VfB Oldenburg bleibt in Norden an Tabellenführer Wolfsburg II dran. Im Westen konnte Velbert seine Hoffnungen auf den Klassenerhalt wahren. Im Fernduell um dringend benötigte Punkte im Abstiegskampf punkteten Meuselwitz (gegen Hertha II) und Bautzen (gegen Neustrelitz) im Nordosten jeweils einfach, Schönberg (gegen Oberlausitz) musste sich geschlagen geben. (17:03)

Kicker

LIVE! Forsberg lässt Leipzig jubeln - Sandhausen in Front: Heute spielen alle 18 Mannschaften gleichzeitig (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de). Besonders heiße Begegnungen steigen in München und Düsseldorf, wo sich vier Abstiegskandidaten zu direkten Duellen treffen: 1860 empfängt Paderborn, die Fortuna genießt Heimrecht gegen den FSV Frankfurt. Der "lachende Dritte" könnte Duisburg sein, das parallel in Sandhausen spielt. Oben in der Tabelle könnten die Korken knallen: Leipzig (gegen Karlsruhe) kann den Aufstieg perfekt machen, Freiburg (gegen Heidenheim) die "Radkappe" sichern. (16:57)

Kicker

Maroh und der fehlende Dosenöffner: Beim 0:0 gegen den SV Werder Bremen überzeugte die Kölner Abwehrreihe. Während Innenverteidiger Dominic Maroh dabei fast zum Matchwinner geworden wäre, hatte Torhüter Timo Horn bei einem korrekten Bremer Treffer Glück. Der umworbene Torhüter sagt zu seiner nicht nicht abschließend geklärten Zukunft: "Dass mein Herz am FC hängt, ist kein Geheimnis." (16:47)

Kicker

LIVE! Der Dreikampf geht weiter: Endspurt in der Primera División! In den zehn Spielen am Sonntag (alle finden gleichzeitig um 17 Uhr statt) sind noch einige Fragen zu klären - zum Beispiel, wer Meister wird. Der FC Barcelona geht ins Stadtderby gegen Espanyol, Real bekommt es mit den "Eiermännern" von Valencia zu tun, Atletico sollte beim bereits abgestiegenen FC Levante keine Probleme haben. Rettet sich Barcelona - wohl mit Marc-André ter Stegen im Tor - über die Ziellinie? (16:32)

Kicker

LIVE! Spurs stolpern - Nutzt Arsenal die Vorlage?: Der Meistertitel ist vergeben, nun geht es um Champions-League-Plätze und emotionale Titel. Der FC Arsenal (67 Punkte) spielt ohne Mertesacker bei Verfolger Manchester City (64) und will auch im 20. Jahr in Folge eine Saison vor Erzrivale Tottenham beenden (drei Punkte Rückstand). "Dafür kämpfen wir bis zum Schluss", sagt Arsene Wenger. Weil die Spurs gegen Southampton scheiterten, ist am letzten Spieltag alles möglich. Im letzten Heimspiel der Saison empfängt Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool Watford. (16:26)

Kicker

Aigner: "Jetzt sind wir die Gejagten": Es waren die Szenen des Spiels, des aus Frankfurter Sicht grandiosen 1:0 der Eintracht über Borussia Dortmund: Auf der einen Seite das zweite Kopfballtor in der Bundesligakarriere von Stefan Aigner, auf der anderen Seite der geblockte Schuss von Henrikh Mkhitaryan durch David Abraham kurz vor Schluss. "Entscheidend ist die Willenskraft. Kurz vor Schluss hat sich noch einer unserer Spieler in einen Schuss gestürzt", rekapituliert Eintracht-Boss Heribert Bruchhagen. (16:23)

Kicker

Heller: "Wie das achte Weltwunder": Mit einer starken Leistung, der direkten Torvorlage zum 1:1 und dem vorletzten Pass beim 2:1 zählte Marcel Heller beim Triumph in Berlin zu den entscheidenden Männern auf dem Platz. Der Flügelflitzer war schon bei den sensationellen Aufstiegen in die 2. Liga und die Bundesliga als Stammspieler dabei, den Verbleib in der 1. Liga ordnet er aber noch ein Stückchen höher ein. (16:12)

Kicker

LIVE! VfB empfängt Norderstedt - Torlos in Velbert: In der Regionalliga Nord will der VfB Oldenburg an Tabellenführer Wolfsburg II dranbleiben und hofft deshalb auf drei Punkte gegen Eintracht Norderstedt. Im Westen konnte Velbert seine Hoffnungen auf den Klassenerhalt wahren. Im Fernduell um dringend benötigte Punkte im Abstiegskampf punkteten Meuselwitz (gegen Hertha II) und Bautzen (gegen Neustrelitz) im Nordosten jeweils einfach, Schönberg (gegen Oberlausitz) musste sich geschlagen geben. (16:10)

Kicker

LIVE! Füllkrug staubt ab - Terodde gleicht aus: Heute spielen alle 18 Mannschaften gleichzeitig (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de). Besonders heiße Begegnungen steigen in München und Düsseldorf, wo sich vier Abstiegskandidaten zu direkten Duellen treffen: 1860 empfängt Paderborn, die Fortuna genießt Heimrecht gegen den FSV Frankfurt. Der "lachende Dritte" könnte Duisburg sein, das parallel in Sandhausen spielt. Oben in der Tabelle könnten die Korken knallen: Leipzig (gegen Karlsruhe) kann den Aufstieg perfekt machen, Freiburg (gegen Heidenheim) die "Radkappe" sichern. (15:56)

Kicker

Volland: "Es gibt nichts Geileres!": Ihre Gefühlslage pendelte an diesem warmen Samstagnachmittag zwischen Enttäuschung und Freude. Die Spieler der TSG Hoffenheim hatten bei Hannover 96 eine bescheidene Vorstellung abgeliefert und waren zunächst ziemlich sauer über die 0:1-Niederlage gegen den Absteiger. Aber dank der für sie günstigen Ergebnisse auf den anderen Plätzen mussten sich die Hoffenheimer nicht lange ärgern, denn sie hatten einen Spieltag vor Saisonende trotzdem den Klassenerhalt geschafft. (15:41)

Kicker

LIVE! Davis kontert Son an der White Hart Lane: Der Meistertitel ist vergeben, nun geht es um Champions-League-Plätze und emotionale Titel. Der FC Arsenal (67 Punkte) spielt ohne Mertesacker bei Verfolger Manchester City (64) und will auch im 20. Jahr in Folge eine Saison vor Erzrivale Tottenham beenden (drei Punkte Rückstand). "Dafür kämpfen wir bis zum Schluss", sagt Arsene Wenger. Die Spurs können dies mit einem Sieg gegen Southampton verhindern. Im letzten Heimspiel der Saison empfängt Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool Watford. (15:30)

Kicker

Was wird aus Kapitän Schulz?: Ein Spiel stehe ja noch bevor, sagt Christian Schulz. Nach einem bewegenden Jahr inklusive Abstieg aus der Bundesliga steht Hannovers Kapitän, dessen Vertrag ausläuft, persönlich noch vor einer ungewissen Zukunft. Sein Trainer Daniel Stendel legt sich bei dem Routinier ebenfalls nicht fest. (15:29)

Kicker

Enochs zwischen "super Trainer" und "Depp": Der VfL Osnabrück konnte beim 1:2 gegen den Chemnitzer FC den Patzer der Würzburger Kickers (1:1 gegen Holstein Kiel) nicht nutzen und hat die Chancen auf den Relegationsplatz und den Aufstieg in Liga zwei verspielt. Und selbst das Minimalziel "Platz vier" gerät durch die Niederlage in Gefahr. (14:56)

Kicker

2:2 gegen Arsenal: ManCity droht Platz 5!: Der Meistertitel war vergeben, am Sonntag ging es um Champions-League-Plätze und emotionale Titel. Manchester City hat sein Schicksal in Sachen Platz vier nach dem 2:2 gegen Arsenal nicht mehr in eigener Hand. Lokalrivale United kann am Dienstag vorbeiziehen, Pep Guardiola droht zum Einstand die Europa League! Die Gunners wahrten die Chance, die Saison doch noch vor Erzrivale Tottenham (1:2 gegen Southampton) zu beenden. Liverpool feierte einen souveränen Sieg gegen Watford. (19:26)

Kicker

Toni beendet die unglaubliche Juve-Serie: Der Ausklang des 37. Spieltags der Serie A hatte durchaus einige Geschichten in petto. Allen voran in Sachen Champions League: Napoli wehrte den Angriff der Roma vom frühen Sonntag (3:0 gegen Chievo) erfolgreich ab und eroberte Rang zwei, die direkte Qualifikation für die Königsklasse, zurück. Im Parallelspiel besiegte das bereits als Absteiger feststehende Hellas Verona den alten und neuen Meister Juventus Turin. Altstar Toni, selbst einst bei Juve aktiv, traf. (22:50)

Kicker

Luiz Gustavo lässt seine Zukunft offen - Brekalo kommt: Mit seinem Tor beendete er die Durststrecke von sieben sieglosen Ligaspielen in Folge. Luiz Gustavos erster Saisontreffer brachte dem VfL Wolfsburg den Sieg beim Hamburger SV. Womöglich war es jedoch auch Gustavos vorletztes Spiel für die Niedersachsen. Der Brasilianer kann mithilfe einer Ausstiegsklausel für 25 Millionen Euro wechseln - und schließt das nicht aus. Derweil haben sich die Niedersachsen das kroatische Talent Josip Brekalo aus Zagreb geangelt. (22:36)

Kicker

Hattrick für Ibrahimovic: Erneut Spieler des Jahres: Zlatan Ibrahimovic vom französischen Fußball-Meister Paris Saint-Germain ist als bester Spieler des Jahres in der Ligue 1 ausgezeichnet worden. Ibrahimovic verwies seinen Mannschaftskollegen Angel di Maria und OGC-Nizza-Stürmer Hatem Ben Arfa auf die Plätze. (22:18)

Kicker

Rüdiger trifft - Milans zwei Chancen: Juventus Turin hat sich den Scudetto zwar gesichert, doch andere Entscheidungen stehen in Italien noch aus. So hofft Milan noch immer auf die Europa League, die Stadtrivale Inter am Samstag klarmachte. Am Sonntag rückte der Abstiegskampf ebenso in den Fokus wie das spannende Fernduell um Platz zwei zwischen Neapel und dem AS Rom. Dieser legte mit einem klaren 3:0 vor. (18:05)

Kicker

Bierofka: "Dann kann ich ungeschlagen abtreten": Was für eine Bilanz! Drei Spiele, drei Siege, dreimal zu Null: Daniel Bierofka hat als Trainer beim TSV 1860 München alles richtig gemacht und dafür gesorgt, dass die Löwen dienstältester Zweitligist bleiben. Bierofka hat seine Mission erfüllt und kann nun "ungeschlagen abtreten", denn: Eine Zukunft als Cheftrainer bei 1860 sieht er nicht. (20:53)

Kicker

Gomez trifft erneut: Besiktas bleibt oben: Mario Gomez hat das Istanbul-Derby gegen Lukas Podolski für sich entschieden und Besiktas Istanbul der türkischen Fußball-Meisterschaft ein großes Stück näher gebracht. (21:39)

Kicker

Terodde und die Frage nach Bochums Zeugwart: Was haben Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 und Simon Terodde vom VfL Bochum gemeinsam? Sie sind beide Stürmer, die eigentlich ein gutes Näschen für Tore haben. Doch dies gilt offenbar nicht bei Strafstößen. Nach dem Schalker-Angreifer droht nun auch dem Bochumer Stürmer der amüsante Vergleich mit dem Zeugwart. Dazu sorgte Terodde für ein Novum in der 2. Liga. (19:15)

Kicker

Fortuna mit "super Ausgangslage": Als hätte die DFL bereits vor der Saison die Situation im Tabellenkeller erahnt, hat sie mit dem Kellerduell zwischen Fortuna Düsseldorf und dem FSV Frankfurt am vorletzten Spieltag für zusätzliche Spannung im Abstiegskampf gesorgt. In diesem "Sechs-Punkte-Spiel" gelang es den Düsseldorfern, sich mit Kampfgeist und Einsatzwillen einen 1:0-Sieg und damit gute Chancen auf den direkten Klassenerhalt zu erspielen. (19:08)

Kicker

Skjelbred: "Wir denken alle zu offensiv": Das Zahlenwerk war trügerisch. 16:7 Torschüsse, 78 Prozent Ballbesitz, 10:1 Ecken, 691:194 gespielte Pässe - und dennoch die zutreffende Erkenntnis, die Hertha-Coach Pal Dardai am Sonntag, dem Tag nach dem schmerzhaften 1:2 gegen Darmstadt, äußerte: "Wie hätten wir gewinnen sollen? Darmstadt war cleverer." Auch griffiger. Robuster. Fokussierter. (19:01)

Kicker

Celtic feiert Nr. 47 - und muss weiter warten: Früher war es in Schottland zwischen den Glasgow Rangers und Celtic Glasgow stets ein Zweikampf um den Titel. (18:56)

Kicker

Herzschlagfinale: PSV fängt Ajax ab!: Lange Zeit sah es in den Niederlanden so aus, als würde Ajax Amsterdam Meister werden. Doch weit gefehlt: Im Schlussspurt wurde Ajax von der PSV Eindhoven noch abgefangen. (18:34)

Kicker

Harnik vor Wechsel zum HSV: Stuttgart steht mit mehr als einem Bein in der 2. Liga. Den Abstieg der Schwaben kann nur noch ein Wunder abwenden. Einzig ein Sieg beim VfL Wolfsburg und eine gleichzeitige Niederlage von Werder Bremen im direkten Kellerduell gegen Frankfurt würde noch zum Erreichen der Relegation führen. Vor allem Ersteres klingt utopisch. Der Abschied der Schwaben aus der Bundesliga bahnt sich an, ebenso der von Martin Harnik und Florian Klein vom VfB. (18:08)

Kicker-BL

Skjelbred: "Wir denken alle zu offensiv": Das Zahlenwerk war trügerisch. 16:7 Torschüsse, 78 Prozent Ballbesitz, 10:1 Ecken, 691:194 gespielte Pässe - und dennoch die zutreffende Erkenntnis, die Hertha-Coach Pal Dardai am Sonntag, dem Tag nach dem schmerzhaften 1:2 gegen Darmstadt, äußerte: "Wie hätten wir gewinnen sollen? Darmstadt war cleverer." Auch griffiger. Robuster. Fokussierter. (19:01)

Kicker-BL

Harnik vor Wechsel zum HSV: Stuttgart steht mit mehr als einem Bein in der 2. Liga. Den Abstieg der Schwaben kann nur noch ein Wunder abwenden. Einzig ein Sieg beim VfL Wolfsburg und eine gleichzeitige Niederlage von Werder Bremen im direkten Kellerduell gegen Frankfurt würde noch zum Erreichen der Relegation führen. Vor allem Ersteres klingt utopisch. Der Abschied der Schwaben aus der Bundesliga bahnt sich an, ebenso der von Martin Harnik und Florian Klein vom VfB. (18:08)

Kicker-BL

Luiz Gustavo lässt seine Zukunft offen - Brekalo kommt: Mit seinem Tor beendete er die Durststrecke von sieben sieglosen Ligaspielen in Folge. Luiz Gustavos erster Saisontreffer brachte dem VfL Wolfsburg den Sieg beim Hamburger SV. Womöglich war es jedoch auch Gustavos vorletztes Spiel für die Niedersachsen. Der Brasilianer kann mithilfe einer Ausstiegsklausel für 25 Millionen Euro wechseln - und schließt das nicht aus. Derweil haben sich die Niedersachsen das kroatische Talent Josip Brekalo aus Zagreb geangelt. (22:36)

Kicker-BL

Volland: "Es gibt nichts Geileres!": Ihre Gefühlslage pendelte an diesem warmen Samstagnachmittag zwischen Enttäuschung und Freude. Die Spieler der TSG Hoffenheim hatten bei Hannover 96 eine bescheidene Vorstellung abgeliefert und waren zunächst ziemlich sauer über die 0:1-Niederlage gegen den Absteiger. Aber dank der für sie günstigen Ergebnisse auf den anderen Plätzen mussten sich die Hoffenheimer nicht lange ärgern, denn sie hatten einen Spieltag vor Saisonende trotzdem den Klassenerhalt geschafft. (15:41)

Kicker-BL

Was wird aus Kapitän Schulz?: Ein Spiel stehe ja noch bevor, sagt Christian Schulz. Nach einem bewegenden Jahr inklusive Abstieg aus der Bundesliga steht Hannovers Kapitän, dessen Vertrag ausläuft, persönlich noch vor einer ungewissen Zukunft. Sein Trainer Daniel Stendel legt sich bei dem Routinier ebenfalls nicht fest. (15:29)

Kicker-BL

Maroh und der fehlende Dosenöffner: Beim 0:0 gegen den SV Werder Bremen überzeugte die Kölner Abwehrreihe. Während Innenverteidiger Dominic Maroh dabei fast zum Matchwinner geworden wäre, hatte Torhüter Timo Horn bei einem korrekten Bremer Treffer Glück. Der umworbene Torhüter sagt zu seiner nicht nicht abschließend geklärten Zukunft: "Dass mein Herz am FC hängt, ist kein Geheimnis." (16:47)

Kicker-BL

Aigner: "Jetzt sind wir die Gejagten": Es waren die Szenen des Spiels, des aus Frankfurter Sicht grandiosen 1:0 der Eintracht über Borussia Dortmund: Auf der einen Seite das zweite Kopfballtor in der Bundesligakarriere von Stefan Aigner, auf der anderen Seite der geblockte Schuss von Henrikh Mkhitaryan durch David Abraham kurz vor Schluss. "Entscheidend ist die Willenskraft. Kurz vor Schluss hat sich noch einer unserer Spieler in einen Schuss gestürzt", rekapituliert Eintracht-Boss Heribert Bruchhagen. (16:23)

Kicker-BL

Heller: "Wie das achte Weltwunder": Mit einer starken Leistung, der direkten Torvorlage zum 1:1 und dem vorletzten Pass beim 2:1 zählte Marcel Heller beim Triumph in Berlin zu den entscheidenden Männern auf dem Platz. Der Flügelflitzer war schon bei den sensationellen Aufstiegen in die 2. Liga und die Bundesliga als Stammspieler dabei, den Verbleib in der 1. Liga ordnet er aber noch ein Stückchen höher ein. (16:12)

Kicker-BL

Müller: "Dortmund war sehr nervig": Erst absolvierte er - nachdem der Abpfiff in Ingolstadt den 2:1-Sieg und damit die historische Meisterschaft, weil die vierte hintereinander, perfekt gemacht hatte - ein kurzes Tänzchen mit Jerome Boateng, dann umarmte ihn Pep Guardiola, ehe Thomas Müller mit den Kollegen vor die Fankurve zog und mit dem Megaphon wie immer den Einpeitscher machte. (17:47)

Kicker-BL

Handbruch! Mathenias Wechsel zum HSV verzögert sich: Der Fahrplan war fest verabredet. Erst wollte Christian Mathenia mit Darmstadt 98 die Klasse halten, dann sein "Ja" zum Hamburger SV verkünden - und der Dino dann im Gegenzug Jaroslav Drobny verabschieden. Der Samstag aber hat die Abläufe verändert. (17:29)

Kicker-BL

Eichin: "Das gibt uns ein gutes Gefühl": Der SV Werder Bremen spielte in Köln erstmals in der laufenden Saison zu Null und verlor im Abstiegsrennen dennoch an Boden. Nach dem Abrutschen auf Rang 16 brächte nur ein Sieg im "Finale" gegen Eintracht Frankfurt den direkten Klassenerhalt. Geschäftsführer Thomas Eichin über die Ausgangslage und Bremer Trümpfe. (10:44)

Kicker-BL

Matchwinner Hahn - stolz und "noch glücklicher": Am Samstag untermauerte Andre Hahn erneut seinen Ruf als Borussias "Mann der Stunde". Nach seiner Gala gegen Hoffenheim (3:1, ein eigener Treffer) und dem Tor zum 1:1 beim FC Bayern schoss der Gladbacher Angreifer die Fohlen mit seinem Doppelpack gegen Leverkusen in die Champions-League-Qualifikation. Überglücklich sprach der 25-Jährige anschließend über . . . (09:59)

Kicker-BL

Nach dem BVB hat auch Juve Toprak im Visier: Die rechte Hand schmerzte und musste verbunden werden. Andenken an einen Zweikampf, bei dem der Gladbacher Raffael Ömer Toprak auf die Hand gestiegen war. "Geht schon", lächelte Leverkusens Abwehrchef, der 27-Jährige hat weitaus Schlimmeres überstanden in seinem Leben. Für einen wie ihn, dessen Karriere einst am seidenen Faden hing, sind Schmerzen relativ. Und Gründe, diese zu zeigen, müssen schon gewichtig sein. (13:58)

Kicker-BL

Gebrauchter Tag für Durm: Nach 45 Minuten hatte Thomas Tuchel genug gesehen - und erklärte das Mitwirken seines Außenverteidigers für beendet. Erik Durm hatte beim 0:1 in Frankfurt einen gebrauchten Tag erwischt. Aber damit stand er in einer Reihe mit ein paar anderen BVB-Profis, die für die erste Punktspiel-Niederlage in 2016 mit verantwortlich zeichneten. (11:51)

Kicker-BL

Heldt: "Es war mir eine Ehre": Im vorigen Jahr wäre er mit Pfiffen verabschiedet worden, innerhalb eines Jahres hat sich die Stimmung der Fans jedoch gewandelt - sie applaudierten Horst Heldt bei seiner Verabschiedung als Sportvorstand des FC Schalke 04. Seine wenigen Worte ans Publikum kurz vor dem Anpfiff des finalen Heimspiels gegen den FC Augsburg (1:1) kamen ehrlich rüber: "Es war eine Ehre, für diesen Verein zu arbeiten." Später sprach der 46-Jährige mit dem kicker über . . . (11:06)

Kicker-BL

Onisiwos Super-Woche: Und am siebenten Tage vollendete er sein Werk. Was biblisch klingt, beschreibt die Super-Woche des Karim Onisiwo. Startelfdebüt im Dress des 1. FSV Mainz 05, Rechtsstreit gewonnen gegen Ex-Klub SV Mattersburg, Torpremiere in der Bundesliga beim 3:1 beim VfB Stuttgart. Der Österreicher blickt auf sieben bewegende Tage zurück. (12:23)

Kicker-BL

Der HSV jubelt nur um Olic: Ovationen gab es nur für Einzelne. Ivica Olic, der scheidende Altstar, stand im Mittelpunkt. Jaroslav Drobny, der routinierte Ersatzkeeper, der durch Darmstadts Christian Mathenia ersetzt werden soll, ebenso, auch Artjoms Rudnevs. Für den Rest aber gab es Pfiffe. (12:04)

Kicker-BL

FCA-Profis feiern die Rettung auf Mallorca: Mit dem 1:1 auf Schalke sicherte sich der FC Augsburg am Samstag den Klassenerhalt. Trainer Markus Weinzierl gab der Mannschaft daraufhin drei Tage frei, ein Großteil der Profis nutzt die Gelegenheit für einen Kurztrip nach Mallorca. Trainiert wird erst am Mittwoch wieder. (18:50)

Kicker-BL

Harnik: Nicht in der Kabine und vor Wechsel zum HSV: Stuttgart steht mit mehr als einem Bein in der 2. Liga. Den Abstieg der Schwaben kann nur noch ein Wunder abwenden. Einzig ein Sieg beim VfL Wolfsburg und eine gleichzeitige Niederlage von Werder Bremen im direkten Kellerduell gegen Frankfurt würde noch zum Erreichen der Relegation führen. Vor allem Ersteres klingt utopisch. Der Abschied der Schwaben aus der Bundesliga bahnt sich an, ebenso der von Martin Harnik und Florian Klein vom VfB. (18:08)

Kicker-BL2

Abstiegskracher in München und Düsseldorf: Heute spielen alle 18 Mannschaften gleichzeitig (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de). Besonders heiße Begegnungen steigen in München und Düsseldorf, wo sich vier Abstiegskandidaten zu direkten Duellen treffen: 1860 empfängt Paderborn, die Fortuna genießt Heimrecht gegen den FSV Frankfurt. Der "lachende Dritte" könnte Duisburg sein, das parallel in Sandhausen spielt. Oben in der Tabelle könnten die Korken knallen: Leipzig (gegen Karlsruhe) kann den Aufstieg perfekt machen, Freiburg (gegen Heidenheim) die "Radkappe" sichern. (14:37)

Kicker-BL2

Freiburg Meister, Leipzig steigt auf, 1860 gerettet: Am 33. Spieltag schrieb RB Leipzig Geschichte: Die Sachsen steigen sieben Jahre nach ihrer Gründung in die Bundesliga auf - das 2:0 gegen den KSC reichte. Nürnberg besiegt zwar den FC St. Pauli, steht aber nun auch rechnerisch in der Aufstiegs-Relegation. Freiburg ist nach dem 2:0 gegen Heidenheim Meister. Im Abstiegskampf rettete sich 1860 München durch ein 1:0 gegen Paderborn. Auch Düsseldorf darf angesichts der Tordifferenz fast sicher aufatmen. Duisburg, Paderborn und Frankfurt streiten sich um den Relegationsplatz, den der MSV nach dem 2:2 in Sandhausen innehat. (17:33)

Kicker-BL2

Sandhausen - MSV Duisburg 2:2 (0:0): Der MSV Duisburg hält seinen Aufwärtstrend im Abstiegskampf der 2. Bundesliga aufrecht und tütet beim SV Sandhausen einen eminent wichtigen Punkt ein. Aktuell steht der Relegationsrang 16 zu Buche. Beim 2:2 gelang den Zebras die meiste Zeit lang kaum etwas, doch nach dem verdienten 0:2-Rückstand explodierten die Meidericher plötzlich. Etwas Glück wurde ebenfalls gebraucht. (17:33)

Kicker-BL2

K'lautern - SpVgg Greuther Fürth 3:1 (2:1): Durch einen verdienten 3:1-Heimsieg über die SpVgg Greuther Fürth hat der 1. FC Kaiserslautern die Franken in der Tabelle überflügelt. Fürth führte früh durch Berisha, danach trafen aber nur noch die effektiveren "Roten Teufel". (17:28)

Kicker-BL2

Bochum - Eintracht Braunschweig 2:3 (2:1): In einer unterhaltsamen Begegnung besiegte Eintracht Braunschweig am vorletzten Spieltag den VfL Bochum in dessen Stadion mit 3:2. Die Elf von Torsten Lieberknecht präsentierte phasenweise tolle Kombinationen und ging auch durch ein Traumtor in Führung. Allerdings zeigten die Niedersachsen auch schwächere Phasen, die Bochums Top-Torjäger Terodde doppelt zu nutzen wusste. Bei konsequenterer Chancenverwertung hätte er sogar einen Viererpack schnüren können. (17:27)

Kicker-BL2

TSV 1860 - SC Paderborn 07 1:0 (0:0): Der TSV 1860 München hat es geschafft. Im Abstiegskracher gewannen die Löwen mit 1:0 gegen den SC Paderborn und sicherten damit die Klasse. Lange Zeit hatte es gar nicht nach einem Münchner Sieg ausgesehen, da die Löwen fahrig und nervös wirkten. Doch dann schlugen sie unverhofft zu, feierten den dritten Zu-Null-Sieg in Serie und gewannen nach zuvor vier erfolglosen Anläufen mal wieder gegen die Ostwestfalen. (17:23)

Kicker-BL2

Freiburg - 1. FC Heidenheim 2:0 (0:0): Der SC Freiburg krönt sich durch einen 2:0-Erfolg gegen den 1. FC Heidenheim zum Zweitliga-Meister! 87 langweilige Minuten mussten feierlustige SCF-Anhänger über sich ergehen lassen, bis die Joker-Produktion um den Ex-Heidenheimer Niederlechner den Knoten löste und letztlich noch einen draufsetzte. Aus den vergangenen zwölf Spielen holten die Breisgauer damit bärenstarke elf Dreier. (17:20)

Kicker-BL2

Nürnberg - FC St. Pauli 1:0 (1:0): Vor ausverkauftem Haus sicherte sich Nürnberg gegen St. Pauli ein verdientes 1:0. Die Club-Führung Mitte des ersten Durchgangs nach viel Offensivpower war folgerichtig, ehe die Kiez-Kicker etwas besser ins Spiel fanden und die Franken von einer Fehlentscheidung profitierten. Die zweite Hälfte verlief ausgeglichen, Chancen hatte aber fast nur der FCN, während es dem Angriffsspiel der Hanseaten über weite Strecken an Idee und Durchschlagskraft fehlte. Durch Leipzigs Sieg geht es für den Club in die Relegation. (17:20)

Kicker-BL2

RB Leipzig - Karlsruher SC 2:0 (0:0): RB Leipzig spielt in der kommenden Saison in der Bundesliga! Nach einem 2:0-Sieg über Karlsruhe ist den Sachsen der Aufstieg ins Oberhaus nicht mehr zu nehmen. Nach einem zu jeder Zeit dominanten Auftritt verpassten es die Roten Bullen im ersten Durchgang trotz zahlreichen Chancen, einen Treffer zu erzielen. In der zweiten Hälfte erlöste Forsberg dann seine Farben und schuf die Basis für den Sieg. (17:20)

Kicker-BL2

Bielefeld - 1. FC Union Berlin 2:0 (0:0): Arminia Bielefeld hat das letzte Heimspiel der Saison mit 2:0 gegen Union Berlin gewonnen. Die Arminen hatten in einer unterhaltsamen Partie besonders in der zweiten Halbzeit die besseren Chancen und holten durch einen Treffer von Ulm und ein Last-Minute-Tor von Klos den vierten Heimsieg der Spielzeit. Berlin blieb nach der Pause zu harmlos und konnte - trotz Schlussoffensive in den letzten Minuten - nichts Zählbares aus Ostwestfalen mitnehmen. (17:20)

Kicker-BL2

Düsseldorf - FSV Frankfurt 1:0 (0:0): Dank eines 1:0-Erfolgs gegen den FSV Frankfurt ist Fortuna Düsseldorf dem Klassenerhalt am 33. Spieltag sehr nahe gekommen, während die Hessen nach der sechsten Pleite am Stück als Tabellen-17. nun kurz vor dem Abstieg stehen. Von Beginn an präsentierte sich die Fortuna zielstrebiger und hätte gegen harmlose Frankfurter auch höher gewinnen können. (17:20)

Kicker-BL2

LIVE! Forsberg lässt Leipzig jubeln - Sandhausen in Front: Heute spielen alle 18 Mannschaften gleichzeitig (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de). Besonders heiße Begegnungen steigen in München und Düsseldorf, wo sich vier Abstiegskandidaten zu direkten Duellen treffen: 1860 empfängt Paderborn, die Fortuna genießt Heimrecht gegen den FSV Frankfurt. Der "lachende Dritte" könnte Duisburg sein, das parallel in Sandhausen spielt. Oben in der Tabelle könnten die Korken knallen: Leipzig (gegen Karlsruhe) kann den Aufstieg perfekt machen, Freiburg (gegen Heidenheim) die "Radkappe" sichern. (16:57)

Kicker-BL2

LIVE! Füllkrug staubt ab - Terodde gleicht aus: Heute spielen alle 18 Mannschaften gleichzeitig (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de). Besonders heiße Begegnungen steigen in München und Düsseldorf, wo sich vier Abstiegskandidaten zu direkten Duellen treffen: 1860 empfängt Paderborn, die Fortuna genießt Heimrecht gegen den FSV Frankfurt. Der "lachende Dritte" könnte Duisburg sein, das parallel in Sandhausen spielt. Oben in der Tabelle könnten die Korken knallen: Leipzig (gegen Karlsruhe) kann den Aufstieg perfekt machen, Freiburg (gegen Heidenheim) die "Radkappe" sichern. (15:56)

Kicker-BL2

Bierofka: "Dann kann ich ungeschlagen abtreten": Was für eine Bilanz! Drei Spiele, drei Siege, dreimal zu Null: Daniel Bierofka hat als Trainer beim TSV 1860 München alles richtig gemacht und dafür gesorgt, dass die Löwen dienstältester Zweitligist bleiben. Bierofka hat seine Mission erfüllt und kann nun "ungeschlagen abtreten", denn: Eine Zukunft als Cheftrainer bei 1860 sieht er nicht. (20:53)

Kicker-BL2

Terodde und die Frage nach Bochums Zeugwart: Was haben Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 und Simon Terodde vom VfL Bochum gemeinsam? Sie sind beide Stürmer, die eigentlich ein gutes Näschen für Tore haben. Doch dies gilt offenbar nicht bei Strafstößen. Nach dem Schalker-Angreifer droht nun auch dem Bochumer Stürmer der amüsante Vergleich mit dem Zeugwart. Dazu sorgte Terodde für ein Novum in der 2. Liga. (19:15)

Kicker-BL2

Fortuna mit "super Ausgangslage": Als hätte die DFL bereits vor der Saison die Situation im Tabellenkeller erahnt, hat sie mit dem Kellerduell zwischen Fortuna Düsseldorf und dem FSV Frankfurt am vorletzten Spieltag für zusätzliche Spannung im Abstiegskampf gesorgt. In diesem "Sechs-Punkte-Spiel" gelang es den Düsseldorfern, sich mit Kampfgeist und Einsatzwillen einen 1:0-Sieg und damit gute Chancen auf den direkten Klassenerhalt zu erspielen. (19:08)

Krone

RB Leipzigs Rangnick bei Aufstiegsparty verletzt: Mitten im überschäumenden Jubel bei RB Leipzig über den Aufstieg in die deutsche Bundesliga brach Ralf Rangnick mit schmerzverzerrtem Gesicht zusammen. Auf der Flucht vor einer Bierdusche von Stürmer Davie Selke zog sich der RB-Trainer eine Muskelverletzung im linken Oberschenkel zu, musste die wilde Party auf dem Rasen verlassen und sogar für die Pressekonferenz absagen. (19:24)

Krone

"Major" Maierhofer holt sich den Meistertitel!: Stefan Maierhofer hat mit seinem Club Trencin die slowakische Fußball-Meisterschaft gewonnen. Der Titelverteidiger gewann am Sonntag auswärts gegen den Zweiten Slovan Bratislava mit 4:0, liegt damit zwei Runden vor Schluss uneinholbare acht Punkte vor dem Hauptstadt-Club und jubelte über seinen zweiten Double-Gewinn in Folge. Maierhofer wurde bei den Siegern in der 60. Minute eingetauscht. (20:05)

Krone

Italiener läuft bei Worldrun 88,44 Kilometer!: Der zweifache globale Sieger des Wings for Life World Run, Lemawork Ketema, ist am Sonntag entthront worden. Der nun in Österreich eingebürgerte Äthiopier, der sich noch Hoffnungen auf eine Olympia-Qualifikation macht, stieg diesmal nach der Marathon-Distanz aus dem Rennen aus, um sich zu schonen. Der Sieger wurde diesmal außerhalb Österreichs in der Gegend um Mailand gekürt. (20:15)

Krone

AS Roma-Legende Francesco Totti machte 600. Spiel: Francesco Totti war am Sonntag beim 3:0 gegen Chievo Verona zum 600. Mal für die AS Roma in der italienischen Fußball-Serie A im Einsatz. Der 39-Jährige wurde in der 59. Minute eingewechselt und gab die Vorlage zum 3:0 von Miralem Pjanic. Weiterhin ist unklar, ob die Club-Ikone in der kommenden Saison noch für die Römer spielt. (20:10)

Krone

RB-Leipzig-Chef Ragnick bei Meisterfeier verletzt: Mitten im überschäumenden Jubel bei RB Leipzig über den Aufstieg in die deutsche Bundesliga brach Ralf Rangnick mit schmerzverzerrtem Gesicht zusammen. Auf der Flucht vor einer Bierdusche von Stürmer Davie Selke zog sich der RB-Trainer eine Muskelverletzung im linken Oberschenkel zu, musste die wilde Party auf dem Rasen verlassen und sogar für die Pressekonferenz absagen. (19:24)

Krone

Novak Djokovic erobert Turniersieg im Madrid!: Novak Djokovic hat zwei Wochen vor Beginn der French Open seinen ersten Titel in der europäischen Sandplatz-Saison gewonnen. Der Weltranglisten-Erste rang am Sonntag im Endspiel des Masters-1000-Turniers in Madrid Andy Murray nach 2:06 Stunden mit 6:2, 3:6, 6:3 nieder. Djokovic gewann seinen 29. Titel dieser ATP-Kategorie und ist damit alleiniger Rekordhalter. (20:59)

Krone

Diese fünf Derby-Knaller lassen Barcelona jubeln: Dem FC Barcelona fehlt nur noch ein Sieg zum neuerlichen Gewinn der spanischen Fußball-Meisterschaft. Der Titelverteidiger feierte am Sonntag in der vorletzten Runde einen 5:0-Heimsieg über den Stadtrivalen Espanyol (Video oben) und liegt damit einen Punkt vor Rekord-Champion Real Madrid, der sich vor eigenem Publikum gegen Valencia mit 3:2 durchsetzte - alle Tore gibt es hier im Video. Auf Rang drei zurückgefallen ist Atletico Madrid durch ein 1:2 beim Tabellenletzten Levante - die Highlights davon sehen Sie hier. Die "Colchoneros" haben nun drei Zähler Rückstand auf Barca und können daher nicht mehr Meister werden, weil sie das direkte Duell mit der Mannschaft von Luis Enrique verloren haben. Die Katalanen hatten gegen Espanyol keine Mühe. Lionel Messi (8.) aus einem Freistoß sowie Luis Suarez (52., 61.), Rafinha (74.) und Neymar (83.) schossen den Kantersieg heraus. Mehr plagen musste sich Real, das sich gegen Valencia dank Treffer von Cristiano Ronaldo (26., 59.) und Karim Benzema (42.) mit 3:2 durchsetzte. Die "Königlichen" treffen in der letzten Runde am Samstag auswärts auf La Coruna. Barcelona bekommt es ebenfalls auswärts mit Granada zu tun, das am Sonntag auswärts gegen den Europa-League-Endspielteilnehmer FC Sevilla mit 4:1 gewann. (21:50)

Krone

Novak Djokovic holt Turniersieg in Madrid!: Novak Djokovic hat zwei Wochen vor Beginn der French Open seinen ersten Titel in der europäischen Sandplatz-Saison gewonnen. Der Weltranglisten-Erste rang am Sonntag im Endspiel des Masters-1000-Turniers in Madrid Andy Murray nach 2:06 Stunden mit 6:2, 3:6, 6:3 nieder. Djokovic gewann seinen 29. Titel dieser ATP-Kategorie und ist damit alleiniger Rekordhalter. (20:59)

Krone

ÖFB-U17-Team nachvorzeitig im EM-Viertelfinale: Österreichs U-17-Fußball-Auswahl hat am Sonntag vorzeitig das Viertelfinale der EM in Aserbaidschan erreicht. Dem 2:0 Auftaktsieg über Bosnien ließ die Elf von Coach Andreas Heraf drei Tage später ein 2:0 (2:0) über die Ukraine folgen und ist damit nicht mehr von den ersten beiden Plätzen zu verdrängen. Am Mittwoch (17.15 Uhr MESZ) kann das ÖFB-Team gegen Deutschland den Sieg in Gruppe B holen. (14:27)

Krone

Gastgeber Russland müht sich zum ersten Sieg: Rekordchampion Russland hat einen mühevollen Start in die Eishockey-Weltmeisterschaft im eigenen Land erwischt und die zweite Niederlage im zweiten Spiel nur knapp vermieden. Nach dem 0:3 gegen Tschechien zum Auftakt zitterte sich der Turnier-Mitfavorit zu einem 6:4 (3:3, 1:0, 2:1) gegen Aufsteiger Kasachstan. (14:09)

Krone

Celtic Glasgow ist schottischer Fußball-Meister!: Mit einem 3:2-Heimsieg über seinen härtesten Konkurrenten Aberdeen hat sich Celtic Glasgow am Sonntag den fünften schottischen Meistertitel en suite gesichert. Zwei Spiele vor Schluss ist Celtic dank eines 12-Punkte-Vorsprungs nicht mehr einzuholen. Insgesamt war es der 47. Meistertitel für die Bhoys, die in der kommenden Saison wieder auf den Erstligarückkehrer und Lokalrivalen Rangers treffen. (15:49)

Krone

Reit-GP abgebrochen - Pferd eingeschläfert: Nach einem schweren Sturz ist der Große Preis von Bayern abgebrochen und das betroffene Pferd eingeschläfert worden. Der irische Springreiter Eoin McMahon war beim Höhepunkt des internationalen Turniers in München mit Questfinder am Wassergraben gestürzt. Sein Pferd brach sich dabei ein Bein und musste nach Angaben einer Turniersprecherin eingeschläfert werden. (15:41)

Krone

63. Grand-Prix-Sieg für Weltmeister Jorge Lorenzo: Weltmeister Jorge Lorenzo hat am Sonntag den Motorrad-Grand-Prix von Frankreich in Le Mans gewonnen und seinen 63. Sieg eingefahren. (15:18)

Krone

ÖFB-U17-Team vorzeitig im EM-Viertelfinale: Österreichs U-17-Fußball-Auswahl hat am Sonntag vorzeitig das Viertelfinale der EM in Aserbaidschan erreicht. Dem 2:0 Auftaktsieg über Bosnien ließ die Elf von Coach Andreas Heraf drei Tage später ein 2:0 (2:0) über die Ukraine folgen und ist damit nicht mehr von den ersten beiden Plätzen zu verdrängen. Am Mittwoch (17.15 Uhr MESZ) kann das ÖFB-Team gegen Deutschland den Sieg in Gruppe B holen. (14:27)

Krone

Rapid: Gibt’s noch einmal so etwas wie in Brüssel?: Am Tag genau vor 20 Jahren stand Rapid Wien als bisher letzte österreichische Mannschaft in einem Europacupfinale. (08:58)

Krone

Triathlet nach Kollision mit Auto schwer verletzt: Ein 43-jähriger Mann ist am Samstag während des Radbewerbes eines Triathlons in der Südoststeiermark mit einem Auto kollidiert und schwer verletzt worden. Direkt vor ihm war plötzlich eine 19-jährige Autolenkerin auf die Strecke eingebogen - der 43-Jährige konnte nicht mehr bremsen. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, war der Deutsche Teilnehmer des 14. Austrian 1/2-Iron Triathlon. (08:17)

Krone

"Wings for Life World Run" jetzt im Livestream: Laufen für den guten Zweck: 15.000 Läufer nehmen in Wien den "Wings for Life World Run" in Angriff. Auch prominente Vertreter wie Marcel Hirscher, Kira Grünberg, Andi Goldberger und Thomas Morgenstern sind mit dabei. Der Startschuss für das Charity-Laufevent fiel um 13 Uhr vor dem Künstlerhaus. Beim "Wings for Life World Run" handelt es sich um ein von einer Privatstiftung für Rückenmarkforschung organisiertes globales Event. Zeitgleich, also unabhängig davon, ob dort gerade Tag oder Nacht ist, werden in 33 Ländern mehr als 100.000 Teilnehmer für den guten Zweck laufen. Dabei gelten überall die gleichen Regeln: 30 Minuten nach dem Start nimmt ein "Catcher Car" die Verfolgung der Teilnehmer auf - mit immer größerer Geschwindigkeit. Wer es streckenmäßig am längsten schafft, dem Auto gewissermaßen davonzulaufen, gewinnt. Die Erlöse fließen weltweit in Projekte der Rückenmarkforschung. Im Vorjahr kamen 4,2 Mio. Euro zusammen. (12:52)

Krone

Sensationell! Magdalena Lobnig erobert EM-Gold: Die Kärntnerin Magdalena Lobnig hat am Sonntag bei der Ruder-EM in Brandenburg souverän die Goldmedaille im Einer gewonnen, nachdem sie als Schnellste des Halbfinales in die Entscheidung eingezogen war. (13:32)

Krone

Fuchs crasht Trainer-PK und macht Ranieri nass: Nach dem unglaublichen Titelgewinn herrscht bei Leicester City Ausnahmezustand. Und nach dem 3:1-Sieg gegen Everton wurde ordentlich gefeiert. Christian Fuch crashte sogar die Pressekonferenz und übergoss Erfolgscoach Ranieri mit Champagner. "Morgen wird trainiert", scherzte der Trainer daraufhin. (12:36)

Krone

So feierte Oscar Garcia mit Salzburg den Titel: Dritter Titel in Folge - siebenter insgesamt: Red Bull Salzburg steht zwei Runden vor Schluss bereits als Meister fest. Ein 1:1-Remis gegen Sturm reichte den Mozartstädtern zum erneuten Triumph. Im Mittelpunkt der Meister-Party stand der spanische Trainer Oscar Garcia, der sich vor Bierduschen kaum retten konnte. Aber heute verzeihe ich den Spielern alles, schmunzelte der 43-Jährige bei der anschließenden Pressekonferenz. (10:05)

Krone

VIDEO: Stuttgart nach Pleite vs. Mainz vor Abstieg: Der VfB Stuttgart steht vor dem ersten Abstieg aus der deutschen Bundesliga seit 41 Jahren! Nach einer in der zweiten Hälfte erschreckend schwachen Leistung verlor der Tabellenvorletzte am Samstag mit 1:3 (1:1) zu Hause gegen Mainz. Bei den Gästen zählte ÖFB-Legionär Karim Onisiwo, der das 1:1 von Yunus Malli (37.) auflegte und das 3:1 (77.) selbst erzielte, zu den Matchwinnern. (00:00)

Krone

Sportpics: Schwimmstar Phelps erstmals Vater: Willkommen in der weiten Welt des Sports! Hier können Sie sich durch die besten Sport-Bilder des Tages klicken. Dynamische Aktionen, tolle Aufnahmen, Hoppalas oder verrückte Momente erwarten Sie. (09:44)

Krone

Leicester City: Meisterfeier mit Andrea Bocelli: Leicester City hat am Samstag die Meisterfeier in der englischen Liga auf und neben dem Feld würdig bestritten. Bereits vor der Partie sorgte der italienische Gesangsstar Andrea Bocelli im Leicester-Dress mit seiner Stimme für ein erstes Highlight. Und auch sportlich ließ das Team von Claudio Ranieri danach beim 3:1-Heimsieg gegen Everton nichts anbrennen. (09:18)

Krone

Ajax patzte - und PSV Eindhoven wird Meister!: In einer dramatischen Titel-Entscheidung hat PSV Eindhoven am Sonntag zum 23. Mal die niederländische Fußball-Meisterschaft gewonnen. Luuk de Jong und Co. siegten in der letzten Runde bei PEC Zwolle 3:1 und profitierten vom Patzer des Rekordmeisters Ajax Amsterdam, der beim Vorletzten De Graafschap Doetinchem nicht über ein 1:1 hinauskam. (17:10)

Krone

Sportfotos: Ski-Girl Stiegler lädt zum Träumen ein: Willkommen in der weiten Welt des Sports! Hier können Sie sich durch die besten Sport-Bilder des Tages klicken. Dynamische Aktionen, tolle Aufnahmen, Hoppalas oder verrückte Momente erwarten Sie. (17:10)

Krone

Max-Theurer erobert Rang vier in München: Rio-Teilnehmerin Victoria Max-Theurer hat beim internationalen Dressur-Reitturnier in München (CDI 5*) am Sonntag in der Kür den vierten Rang belegt. Mit ihrem 14-jährigen Olympia-Pferd Blind Date erhielt die 30-jährige Oberösterreicherin 74,175 Prozentpunkte. Dorothee Schneider führte als Siegerin mit Showtime (84,300) ein deutsches Trio an. (16:47)

Krone

Rapid feiert verdienten 2:0-Sieg bei Mattersburg: Rapid steht seit Sonntag als österreichischer Fußball-Vizemeister fest. Die Hütteldorfer siegten zum Abschluss der 34. Runde auswärts gegen den SV Mattersburg dank Treffern von Mario Pavelic (17.) und Philipp Prosenik (93.) mit 2:0 und liegen damit zwei Partien vor Schluss acht Punkte vor der Austria. Auf Champion Red Bull Salzburg fehlen uneinholbare sieben Zähler. (18:16)

Krone

Hass auf RB Leipzig auch in Bundesliga vorhanden: Mit dem Aufstieg in die deutsche Bundesliga ist RB Leipzig, das deutsche Fußball-Baby von Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz, am Sonntag endgültig erwachsen geworden. Sieben Jahre nach der Gründung in der fünften Liga haben die Roten Bullen das Unterhaus endgültig hinter sich gelassen. Die Kontroversen um den reichen Emporkömmling werden aber bleiben. Einige Fans haben aus dem Hass auf RB Leipzig einen Kult gemacht. (17:48)

Kurier

Rapid feiert in Mattersburg einen glanzlosen Sieg: Mario Pavelic und Philipp Prosenik erzielen die Tore für die Wiener. (18:24)

Kurier

Die Madrider Jäger hoffen auf Barças Erzrivalen: Der FC Barcelona muss am Sonntag gegen Stadtrivale Espanyol ran. (06:00)

Kurier

Rapid-Transfer: Was wurde aus dem Beric-Ersatz?: Gegner Mattersburg löst bei Rapid bittere Erinnerungen an Beinahe-Zugang Stojiljkovic aus. (08:00)

Kurier

Die Meisterhamster aus dem Bullenstall: Salzburg fixierte den siebenten Titel in der elfjährigen Red-Bull-Ära. Ein Rückblick auf Erfolgszeiten. (09:57)

Kurier

ÖFB-U17 vorzeitig im EM-Viertelfinale: Die Heraf-Truppe landet gegen die Ukraine den zweiten 2:0-Sieg in diesem Turnier. (14:22)

Kurier

Stuttgart hilft nur noch ein Fußballwunder: Dem Traditionsverein droht nach 41 Jahren wieder der Abstieg aus der Bundesliga. (16:09)

Kurier

Rapid schafft mit Traustason den Rekord-Transfer: Sportdirektor Müller verkündete eine Einigung mit Norrköping. (16:05)

Kurier

RB Leipzig macht den Aufstieg perfekt: Nach dem 2:0 daheim gegen Karlsruhe ist der Red-Bull-Klub nicht mehr von einem der beiden ersten Plätze zu verdrängen. (17:20)

Kurier

Eindhoven fängt Ajax in letzter Runde ab und wird Meister: Eindhoven siegt bei Zwolle, Ajax kommt bei De Graafschap Doetinchem nicht über ein 1:1 hinaus. (16:52)

Kurier

St. Pölten-Spratzern sichert sich Meistertitel: Die Titelverteidigung glückt den Niederösterreicherinnen drei Runden vor Schluss. (16:44)

Kurier

Arsenal nach 2:2 bei ManCity vor direkter CL-Teilnahme: Liverpool besiegt Prödls Watford und bleibt im Rennen um die internationalen Plätze. (19:12)

Kurier

Barcelona einen Sieg vom Meistertitel entfernt: Atletico ist nach dem 1:2 bei Levante aus dem Rennen. Real schlägt Valencia 3:2. (19:04)

Kurier

Rangnick bei Flucht vor Bierdusche verletzt: Der Ex-Salzburg-Sportdirektor zieht sich bei der Rasen-Party eine Muskelverletzung zu. (18:47)

Laola1

Auszeichnung für Ibrahimovic: Zlatan Ibrahimovic wird zum dritten Mal nach 2013 und 2014 als bester Spieler der Ligue 1 ausgezeichnet. Mit 35 Saisontoren hat der Schwede maßgeblichen Anteil an der vorzeitigen Titelverteidigung von Paris St. Germain. Hinter dem 34-Jährigen landen PSG-Teamkollege Angel di Maria sowie Nizza-Stürmer Hatem Ben Arfa auf den Plätzen der von der französischen Berufsfußballer-Gewerkschaft durchgeführten Ehrung. Bester Trainer wird Laurent Blanc (PSG), bester Nachwuchsspieler Ousmane Dembele (Rennes). (21:55)

Laola1

Barca? Das sagt Jonatan Soriano: Jonatan Soriano nimmt erstmals zu den Wechsel-Gerüchten vor Saisonbeginn Stellung. Unter anderem soll der FC Barcelona Interesse an seiner Person gezeigt haben. "Da ist schon etwas dran", bestätigt der Spanier im "ORF", dass dies keine Ente war. Er beschwichtigt jedoch: "Es gab Interesse, das war es aber auch schon wieder." "Das ist bei allen Klubs gleich, auch bei Barcelona. Sie sondieren und zeigen Interesse – mehr ist nicht passiert", blickt er nach dem Meistertitel mit RB Salzburg zurück. (20:47)

Laola1

Arsenal vor direkter CL-Quali: Arsenal macht in der 37. Runde der Premier League einen großen Schritt Richtung Rang drei, welcher zur Teilnahme an der CL-Gruppenphase berechtigt. Die "Gunners" erkämpfen sich gegen Verfolger ManCity auswärts ein 2:2. Agüero (8.) und de Bruyne (51.) bringen die "Citizens" zweimal in Führung, Giroud (10.) und Sanchez (68.) finden jeweils eine Antwort. Arsenal liegt vor dem letzten Spieltag (zuhause gegen Schlusslicht Aston Villa) drei Punkte vor ManCity, hat aber das schlechtere Torverhältnis. (20:41)

Laola1

"Der Ball ist deppert gekommen": Die Admira hat den Kampf um Platz drei verloren. Nach dem 1:3 beim direkten Konkurrenten Austria beträgt der Rückstand auf die Wiener sechs Punkte und minus 14 Tore. Ausschlaggebend für die Pleite waren individuelle Fehler bei allen drei Gegentreffern – allen voran Keeper Jörg Siebenhandl, der beim 0:1 einen harmlosen 30m-Schuss von Gorgon passieren ließ. „Der Ball ist deppert dahergekommen und ich habe danebengegriffen. Das geht klar auf mich, das war ein Aussetzer“, gesteht der 27-Jährige. (20:34)

Laola1

Sabitzer, Ilsanker ziehen Bilanz: Stefan Ilsanker und Marcel Sabitzer krönen ihre Premieren-Saison in Leipzig gleich mit dem Aufstieg. Phasenweise habe man auf "unglaublich gutem Niveau" agiert. "Wenn wir das beibehalten, sind wir auch in der Bundesliga wettbewerbsfähig", sagt Ilsanker. Den Wechsel zum Schwesternclub empfinden beide rückblickend als gelungene Entscheidung. "Die Intensität der Spiele ist höher als in Österreich. Die Physis, die die Spieler mitbringen, ist ausgeprägter, das sind alles gestandene Männer". (20:30)

Laola1

Jantscher trifft bei Zitter-Sieg: Jakob Jantscher erzielt sein zweites Saisontor in der Schweizer Super League. Der 27-Jährige trifft beim 2:1-Erfolg des FC Luzern beim FC Vaduz. Vier Minuten nach seiner Einwechslung (58.) verwandelt er einen Elfmeter zum Ausgleich. Schneuwly (87.) macht den Sieg der Gäste perfekt, zuvor bringt Janjatovic (35.) Vaduz in Führung. Adi Hütter muss sich mit den Young Boys Bern 1:2 beim FC Sion geschlagen geben, hat Platz zwei in der Tabelle aber so gut wie sicher. (20:00)

Laola1

Luca Tonis würdiger Abschied: Luca Toni darf sich über einen würdigen Abschied von den Hellas-Fans freuen. Die Hausherren feiern in der 37. Runde einen 2:1-Erfolg gegen Meister Juve. Der 38-jährige Toni markiert in seinem letzten Heimspiel als Profi das 1:0 per Elfer im Panenka-Stil, Viviani (55.) bzw. Dybala (94.) sorgen für den Endstand. In der 85. Minute wird der Altstar unter Standing Ovations ausgewechselt. Toni wurde u.a. 2006 Weltmeister, deutscher Doublegewinner 2008 und 2010 und Serie-A-Torschützenkönig 2006 und 2015. (22:59)

Laola1

"Das passiert nicht jeden Tag!": "Wahnsinn, es war eine super Leistung von uns", jubelt Valentino Müller, der Kapitän der ÖFB-U17. Die Mansnchaft von Teamchef Andreas Heraf präsentiert sich bei der Europameisterschaft in Aserbaidschan bislang überaus souverän und hat bereits im zweiten Gruppenspiel den Einzug ins Viertelfinale fixiert. Nach einem 2:0 zum Auftakt gegen Bosnien-Herzegowina wurde diesmal die Ukraine mit 2:0 besiegt. "Ich denke, wir haben verdient gewonnen", so Müller, der bereits bei den Altach-Profis dabei ist. (22:20)

Laola1

Simeone ist stolz auf sein Team: Diego Simeone ist trotz der Pleite gegen Levante (1:2) und dem damit verbundenen Aus im Titelkampf stolz auf sein Team: "Eine fantastische Saison neigt sich dem Ende zu. Wir freuen uns darauf, uns weiterhin mit Barcelona und Real zu matchen. In anderen Jahren waren wir weiter weg, heuer nicht. Das macht mich glücklich", so der Atletico-Coach auf der Pressekonferenz nach dem Match. Zum Spiel selbst meint der Argentinier: "Wir sind gut gestartet. Levante spielte großartig und war besser als wir." (22:16)

Laola1

Sharks und Caps feiern Heimsiege: Die Zweitrunden-Duelle der NHL-Playoffs spitzen sich zu. Die San Jose Sharks schießen in Spiel 5 die Nashville Predators mit 5:1 vom Eis und gehen in der "Best-of-seven"-Serie mit 3:2 in Führung. Sharks-Stürmer Joe Pavelski glänzt mit zwei Toren. Die Washington Capitals wehren sich erfolgreich gegen das Aus. Mit dem 3:1-Heimsieg gegen die Pittsburgh Penguins verkürzt das dominierende Team des Grunddurchgangs die Serie auf 2:3. Stark: Capitals-Goalie Braden Holtby pariert 30 Schüsse auf sein Tor. (07:43)

Laola1

PSV wird Meister am Radio: In einer dramatischen Titel-Entscheidung hat PSV Eindhoven zum 23. Mal die niederländische Meisterschaft gewonnen. Luuk de Jong und Co. siegten in der letzten Runde bei PEC Zwolle 3:1 und profitierten vom Patzer des Rekordmeisters Ajax Amsterdam, der beim Vorletzten De Graafschap Doetinchem nicht über ein 1:1 hinauskam. Trainer Philip Cocu und seine Spieler verfolgten die letzten Minuten des Ajax-Spiels am Radio, ehe sie jubeln durften. Mit dem Titelgewinn hatte kaum einer mehr gerechnet. (17:37)

Laola1

RB Leipzig fixiert den Aufstieg: Es ist vollbracht: RB Leipzig fixiert mit einem 2:0-Heimsieg über den Karlsruher SC den Aufstieg in die deutsche Bundesliga. Forsberg nach Assist von Ilsanker (52.) und Halstenberg (86.) treffen. Freiburg hat indes den Titel sicher, weil Niederlechner mit einem Doppelpack (87., 90.) für ein 2:0 über den 1. FC Heidenheim sorgt. Der 1. FC Nürnberg darf in die Relegation, das 1:0 gegen St. Pauli (Füllkrug 22., Assist Margreitter) vergrößert den Abstand zu den Mannen vom Millerntor auf 12 Zähler. (17:32)

Laola1

Gucher steigt aus Serie A ab: Der Abstieg von Frosinone aus der Serie A ist am vorletzten Spieltag besiegelt. Der Klub von ÖFB-Legionär Robert Gucher (wird in der 71. Minute ausgewechselt) und dem Ex-Rieder Oliver Kragl unterliegt Sassuolo zu Hause durch ein spätes Politano-Tor (85.) mit 0:1. Guchers Vertrag läuft noch ein Jahr. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt nun unerreichbare fünf Punkte. Sampdoria unterliegt im Stadtderby dem FC Genoa mit 0:3. Pavoletti (3.) und Suso (26., 74.) treffen. (17:19)

Laola1

Tottenham schwächelt im Finish: Nachdem die Meisterentscheidung zugunsten Leicester gefallen ist, läuft Tottenham nun Gefahr, auch noch den zweiten Platz zu verspielen: Die Spurs unterliegen am vorletzten Spieltag Southampton vor eigenem Publikum mit 1:2. Die frühe Führung der Hausherren durch Son (16.) dreht Davis per Doppelpack (31., 72.). Während Wimmer bei den Spurs neuerlich die Ersatzbank hüten muss, spielt Ex-Salzburger Mane bei den Gästen bis zur 65. Minute und sieht Gelb. (17:05)

Laola1

Der vorletzte Akt: Die Entscheidung um den La-Liga-Titel naht, verpasse mit LAOLA1 keine Sekunde! LAOLA1.tv überträgt Barcelona-Espanyol, Real-Valencia, Levante-Atletico, sowie alle weiteren Spiele der 37. Runde der höchsten spanischen Spielklasse, welche zeitgleich um 17:00 Uhr angepfiffen werden. (16:37)

Laola1

Celtic kommt zu Meister-Ehren: Der Celtic FC bleibt im schottischen Fußball das Maß aller Dinge. Die "Bhoys" feiern am drittletzten Spieltag der Premiership einen hart erkämpften 3:2-Sieg beim schärfsten Verfolger Aberdeen und sind mit nunmehr zwölf Punkten Vorsprung nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. Ein Roberts-Doppelpack (7., 20.) bringt Celtic früh auf Siegkurs, Lustig erhöht nach 49 Minuten. Die Gäste kommen durch McGinn (57.) und Considine (64.) wieder ran, für einen Punktgewinn reicht es aber nicht mehr. (16:05)

Laola1

Rekord-Wechsel steht kurz bevor: Also doch! Nach langen Verhandlungen zwischen dem SK Rapid Wien und dem IFK Norrköping wurde offenbar ein Konsens gefunden. Wie LAOLA1 erfahren hat, sind sich die beiden Klubs bei der Personalie Arnor Ingvi Traustason einig geworden. Demnach steht ein Wechsel des 23-jährigen Isländers unmittelbar bevor. Knackpunkt der Gespräche war lange Zeit die Ablösesumme für den Flügelspieler, auch diesbezüglich soll nach zahlreichen Gesprächen eine Lösung gefunden worden sein. (15:28)

Laola1

Dt. Bundesligist buhlt um Wimmer: Kevin Wimmer ist ein begehrter Mann. Bereits im Winter tauchten einige Gerüchte auf, mehrere Top-Klubs würden Interesse am ÖFB-Legionär haben. Tottenham Hotspur entschied sich aber, den 23-Jährigen nicht zu verkaufen. Nun nähert sich die Sommer-Transferzeit und wieder fällt der Name des Oberösterreichers: Der VfL Wolfsburg will laut "kicker" im Sommer einen Umbruch im Defensivbereich wagen, Wimmer soll einer der neuen Innenverteidiger werden. (15:07)

Laola1

Roma-Sieg bei Totti-Jubiläum: Die AS Roma setzt ihre Siegesserie in der 37. Runde der Serie A fort. Die "Giallorossi" gewinnen das Heimspiel gegen Chievo Verona deutlich mit 3:0. Es ist der vierte Sieg in Folge. Radja Nainggolan sorgt in der 18. Minute für die Führung, Antonio Rüdiger erhöht in der 39. Minute per Kopf, Mralem Pjanic setzt in der 85. Minute nach einem Assist von Francesco Totti den Schlusspunkt. Für Totti, der kurz vor einer Vertragsverlängerung steht, ist es das 600. Serie-A-Spiel für die Römer. (14:59)

Laola1

ÖFB-U17 im EM-Viertelfinale: Riesenerfolg für die U17-Nationalmannschaft des ÖFB! Die Mannschaft von Teamchef Andreas Heraf fixiert bereits im zweiten Gruppenspiel der Europameisterschaft in Aserbaidschan den Einzug ins Viertelfinale. Nach dem 2:0 zum Auftakt gegen Bosnien-Herzegowina feiern die ÖFB-Youngster einen 2:0-Erfolg gegen die Ukraine. Sturm-Talent Romano Schmid sorgt bereits in der siebenten Spielminute für die Führung. In der 21. Minute trifft Kapitän Valentino Müller (Altach) nach einem Eckball von Schmid. (13:41)

Laola1

Bittere Tränen bei Großkreutz: Beim VfB Stuttgart geht es nach der 1:3-Niederlage gegen den FSV Mainz 05 drunter und drüber. Fans stürmen den Platz und schimpfen, einige schlagen sogar auf die Spieler ein. Kevin Großkreutz, der wie seine Kollegen keine gute Leistung bringt, stellt sich erst den aufgebrachten Anhängern, dann den Medien. "Ich kann die Fans verstehen. Wir sind verantwortlich dafür", erklärt er bei "Sky" und beginnt dabei zu weinen. Der drohende Abstieg geht ihm nahe: "Ist doch klar ... ich bin sprachlos." (11:24)

Laola1

Sturm drückt Salzburg die Daumen: "Ich wünsche Salzburg natürlich auch für das Cup-Finale alles Gute", hält Sturm-Trainer Franco Foda nach dem 1:1, das den Meistertitel für Red Bull bedeutete, mit einem Lächeln fest. Schließlich würde dann auch Platz vier in der Meisterschaft für die Europa-League-Qualifikation reichen. Platz drei (Austria) ist zwar noch möglich, aber nicht unbedingt realistisch. Lukas Spendlhofer: „Wenn man zwei Spiele vor Schluss sechs Punkte zurück ist, sollte man sich lieber auf die Admira (5.) fokussieren." (03:09)

Laola1

Soriano: Kein Risiko beim Feiern: Salzburg-Kapitän Jonatan Soriano musste beim 1:1 gegen Sturm Graz wegen eines Muskelfaserrisses zusehen, jubelte aber dann freilich mit seinen Teamkollegen über den verteidigten Meistertitel. „Heute können wir Party machen, weil die Saison sehr schwierig war. Aber wenn man die gesamte Spielzeit sieht, sind wir auch verdient Meister geworden", so der Torschützenkönig in spe. Wie der Katalane seine 4. Meisterschaft feiert? "Andere Spieler feiern mehr als ich, ich darf auch kein Risiko eingehen.“ (02:35)

Laola1

Fuchs macht Ranieri nass: Christian Fuchs sorgt auch nach dem Titelgewinn mit Leicester City für Furore. Der ÖFB-Teamkapitän crasht die Pressekonferenz seines Trainers Claudio Ranieri nach dem 3:1-Sieg über den FC Everton. Als der Italiener gerade davon spricht, wie atemberaubend es war, als Andrea Bocelli vor Spielbeginn "Nessun Dorma" zum Besten gab, kamen Kasper Schmeichel und Fuchs in den Raum. Während der Däne nur den Meisterpokal abstellte, spritzte Fuchs seinen Coach komplett nass mit Champagner. (08:57)

Laola1

Maierhofer holt das Double: Stefan Maierhofer macht mit Trencin zwei Spieltage vor dem Saisonende den slowakischen Meistertitel perfekt. Der Titelverteidiger fertigt am Sonntag Verfolger Slovan Bratislava mit 4:0 ab und baut den Vorsprung in der Tabelle damit auf uneinholbare acht Punkte aus. Für Trencin ist es das zweite Double in Serie. Für Maierhofer, der in der 60. Minute ausgetauscht wird, ist es nach Rapid (2008) und Salzburg (2012) der insgesamt dritte Meistertitel seiner Karriere. (19:52)

Laola1

Zwei Rapidler schwer verletzt: Rapid Wien muss den 2:0-Sieg in der 34. Bundesliga-Runde beim SV Mattersburg teuer bezahlen. Stephan Auer scheidet nach einem harten Check von Alois Höller bereits nach sieben Minuten verletzt aus. Der 25-jährige Außenverteidiger muss ausgewechselt und anschließend ins Krankenhaus gebracht werden. Die erste Diagnose lautet offener Nasenbeinbruch und Schulterverletzung. Mit Christopher Dibon verletzt sich ein zweiter Verteidiger schwer. Der 25-Jährige zieht sich einen Jochbeinbruch zu. (19:07)

Laola1

Da waren es nur noch zwei: Atletico ist raus aus dem Kampf um den La-Liga-Titel! Die Rojiblancos verlieren am 37. und vorletzten Spieltag 1:2 bei Levante. Weil Barcelona das Derby gegen Espanyol mit 5:0 gewinnt, kann Atletico (3 Punkte Rückstand, verlorenes direktes Duell) nicht mehr Meister werden. Für Barca eröffnet Messi den Torreigen (8.), Suarez (2x), Rafinha und Neymar sorgen nach Seitenwechsel für klare Verhältnisse. Real liegt einen Punkt hinter Barca. Die Königlichen schlagen Valencia mit 3:2 (Ronaldo-Doppelpack). (18:55)

Laola1

Rapid Wien ist Vizemeister: Rapid Wien sichert zum Abschluss der 34. Bundesliga-Runde Platz zwei ab. Die Hütteldorfer setzen sich in Mattersburg mit 2:0 durch. Pavelic (17.) mit einem herrlichen Schuss ins Kreuzeck und Prosenik (90+3.) erzielen die Tore. Rapid drückt auf weitere Treffer, vergibt aber mehrere gute Chancen. Die Wiener küren sich damit zum dritten Mal in Folge zum Vizemeister, Mattersburg liegt zwei Runden vor Schluss sechs Punkte vor Schlusslicht Grödig und muss weiter um den Klassenerhalt zittern. (18:27)

Laola1

Dieser Aufstieg tut weh: Feiern ist gefährlich. Diese Erfahrung muss RB-Leipzig-Trainer Ralf Rangnick machen. Nach dem 2:0-Heimsieg über Karlsruhe, der den Aufstieg in die Bundesliga fixiert, verletzt sich der 57-Jährige bei der Flucht vor einer Bierdusche durch Stürmer Davie Selke am linken hinteren Oberschenkel. Mit schmerzverzerrtem Gesicht liegt Rangnick am Rasen, während ihm die noch nichts ahnenden Spieler das Gebräu drüberleeren. Die obligatorische Pressekonferenz muss er absagen. (18:13)

Laola1

Einigung bei Rekord-Transfer: Also doch! Nach langen Verhandlungen zwischen dem SK Rapid Wien und dem IFK Norrköping ist ein Konsens gefunden worden. Wie LAOLA1 erfahren hat, sind sich die beiden Klubs bei der Personalie Arnor Ingvi Traustason einig geworden. Rapids Sportdirektor Andreas Müller bestätigt am Sonntag gegenüber Medienvertretern. Demnach steht ein Wechsel des 23-jährigen Isländers unmittelbar bevor. Knackpunkt der Gespräche war lange Zeit die Ablösesumme für den Flügelspieler. (15:28)

Österreich

Mega-Patzer von Admira-Golie Siebenhandl: Ein Riesenfehler von Admira-Goalie Jörg Siebenhandl brachte Austria in Führung. Pechsträhne Auch beim 2:0 durch Lucas Venuto (24.) macht der Torhüter der Saison 2011/12 keine glückliche Figur. Ein schlechter Tag von Leistungsträger Siebenhandl könnte die Admira den EL-Startplatz kosten … (08:00)