2016-08-17

abseits.at

Großes Potential, aber nicht gefestigt: Das ist Rapid-Gegner AS Trenčín!: Rapid kämpft gegen eine Mannschaft um den Aufstieg in die Europa-League-Gruppenphase, die auf nationaler Ebene dort ist, wo Rapid in Österreich gerne hinmöchte. Der AS Trenčín wurde zuletzt zweimal Meister und Cupsieger, ist aber dennoch weiterhin ein klassischer Ausbildungsverein, der zahlreichen jungen Spielern die schwache slowakische Liga als Sprungbrett anbietet.... (11:30)

DerStandard

EL-Playoff - Stefan Schwab schwebt: Rapid gastiert in Žilina, um das Hinspiel des Playoffs zur Europa League gegen AS Trenčín positiv zu gestalten. Kapitän Stefan Schwab möchte sich nach Abpfiff in den Spiegel schauen können. (17:20)

Kicker

Wiener Doppel und ein Hertha-Schreck: Am Mittwoch geht's los mit den Play-off-Hinspielen in der Europa League, Beitar Jerusalem trifft auf St. Etienne. Das Gros der Aspiranten für den Einzug in die Gruppenphase ist aber wie gewohnt erst am Donnerstag am Ball. Den Grundstein für den Weg an die internationalen Fleischtöpfe wollen mit ihren Klubs auch die drei deutschen Trainer Thorsten Fink und Mike Büskens mit Austria sowie Rapid Wien und Alexander Zorniger mit Hertha-Bezwinger Bröndby legen. (10:36)

Kurier

Gewinnen Sie VIP-Tickets für Rapid - Salzburg: KURIER und CAMP DAVID verlosen 2 x 2 VIP-Tickets für Rapid – Salzburg, sowie 2 x 100 Euro Shopping-Gutscheine für den CAMP DAVID-Shop im Wiener Hauptbahnhof. (18:45)

Kurier

Trotz Kunstrasen: Rapid mit Zuversicht nach Zilina: Beim Hinspiel im Play-off wartet gegen Trencin in der Slowakei ein ungewohnter Untergrund (08:00)

Laola1

Gute Nachrichten von Veli Kavlak: Vor einem Monat musste Veli Kavlak um seine Karriere bangen. Aufgrund von Problemen im Halswirbelbereich musste der lange verletzte Besiktas-Legionär zum bereits vierten Mal operiert werden. "Wenn das nicht hilft, ist's aus, wird's mich als Fußballer nicht mehr geben", sagte der Besiktas-Legionär damals der "Krone". Mittlerweile dürfen die Fans des 27-Jährigen aufatmen. Nach seiner Operation ist er wieder zurück im Mannschaftstraining. Nun will sich der Ex-Rapidler bei Besiktas durchbeißen. (18:25)

Laola1

Wiener Klub angelt nach Rapidler: Im breit aufgestellten Kader des SK Rapid könnte es doch noch Veränderungen geben. So steht ein Offensivspieler unmittelbar vor einem Wechsel in die Erste Liga. Der Floridsdorfer AC ist laut "Sky Sport Austria" sehr an einer Leihe von Andreas Kuen interessiert. Der 21-jährige Mittelfeldakteur benötigt nach viel Verletzungspech wieder Spielpraxis. Beim Sieg gegen den SV Horn saß Kuen bereits auf der Tribüne, Gespräche mit Sportdirektor Andreas Müller soll es bereits gegeben haben. (12:12)

Laola1

Rapid als Wunschlos von Trencin?: "Ich habe aus meiner Heimat vernommen, dass wir für Trencin das Wunschlos unter allen Gesetzten waren", gesteht Rapids slowakischer Schlussmann Jan Novota. Rapid soll es recht sein. Über den Doublesieger ist man gut informiert. Trainer Mike Büskens warnt vor dem Hinspiel im Europa-League-Playoff: "Das ist eine sehr spielstarke Mannschaft, die immer junge Spieler mit großen Perspektiven hat", weiß der Deutsche. Mit Matus Bero und Gino van Kessel hat Trencin aber wichtige Spieler verloren. (16:31)

Laola1

Kranjcar über Jantscher und RBS: Nach dem 1:1 gegen Red Bull Salzburg nimmt der Trainer von Dinamo Zagreb, Rapid-Legende Zlatko Kranjcar, Stellung zum möglichen Wechsel von Jakob Jantscher in die kroatische Hauptstadt. „Wir haben Interesse an ihm, aber ich weiß es nicht, ob es zu einer Vertragsunterzeichnung kommt. Wir werden versuchen, dass er hierher kommt", hält sich der 59-Jährige ähnlich wie der Steirer zuletzt auch bedeckt. Über das CL-Playoff sagt er: "Ich würde sagen, die Chancen stehen nun 55:45 für Salzburg." (04:53)

Österreich

Darum schafft Rapid den Aufstieg: Für Rapid und Austria wird es am Donnerstag ernst. Jetzt wird es ernst für Austria und Rapid. Jetzt wird sich entscheiden, wer zumindest bis Jahresende international dabei sein darf. Da geht es nicht nur um Prestige. Spieler können sich auf der internationalen Bühne präsentieren. Und: Der Einzug in die Gruppenphase würde viel Geld in die Vereinskassen spülen. Rapid ist schon früh in der Saison in ... Weiterlesen (07:58)

Österreich

Rapid auf Kunstrasen gefordert: Ungewohnter Untergrund im Play-off-Hinspiel gegen Trencin. Rapid geht als Favorit ins Play-off-Duell gegen Trencin am Donnerstag um 21:05 (im oe24-Liveticker). Aber: Die Slowaken haben im morgigen Heimspiel einen großen Vorteil! Die Partie steigt auf Kunstrasen. Und zwar in Zilina  -das Stadion in Trencin ist nicht UEFA-tauglich. Für Rapid ungewohnt, während die Slowaken öfters auf diesem Untergru... Weiterlesen (08:53)

UEFA

Rapid will in die Gruppenphase: Der SK Rapid kämpft am Donnerstag um eine gute Ausgangsbasis für das Heim-Rückspiel im Playoff und das Weiterkommen. Der FK AS Trenčín wird es den Wienern aber nicht leicht machen. (19:40)

Weltfußball

Rapid will Basis für EL-Gruppenphase legen: Rapid kämpft am Donnerstag in Žilina gegen FK AS Trenčín um eine gute Ausgangsposition für die insgesamt sechste Teilnahme an der Gruppenphase der Europa-League. (11:36)