2016-09-11

90minuten

'Es gab Phasen, da waren wir zu zögerlich': Unentschieden im Schlager und der Abstand zwischen Sturm und Rapid betrgt weiterhin vier Punkte. Alle Stimmen zum Spiel exklusiv von Sky Sport Austria. (08:18)

abseits.at

Analyse: Punkteteilung zwischen Sturm und Rapid: Rapid und Sturm teilten sich gestern die Punkte. Der SK Sturm zeigte einmal mehr ein sehr mannorientiertes, tiefes Verteidigen, während die Rapidler versuchten das Spiel zu gestalten, was ihnen zunächst nicht sonderlich effektiv gelang. Wir haben uns für euch diese interessante Partie genauer angesehen. Prinzipielle Ausrichtungen Rapid trat im gewohnten... (10:54)

Brucki

Pécsi MFC - Ferencváros II 0:0: Ungarn, NBIII. Közép csoport, 6. forduló, 11.9.2016 PMFC Stadion, 5.200 Torlos endete ein Spiel, das von den Rahmenbedingungen her nicht einem üblichen ungarischen Drittligaspiel entsprach. Nach dem sensationellen Spiel vor vollem Stadion in Csepel im Frühjahr wurde nunmehr in Pécs ein weiteres Mal der Zutritt der Fanszene von Ferencváros gegen den Willen der mit der ungarischen Staatsführung im B... Weiterlesen (17:30)

Kicker

Doppelpack Balotelli - Sturm vs. Rapid endet 1:1: In Glasgow feierte das Stadtduell erstmals seit 2012 wieder eine Aufführung in der Liga: Celtic fertigte die Rangers mit 5:1 ab! In Österreich gastierte Rapid Wien bei Sturm Graz und entführte einen Punkt. Remis spielte auch in der Türkei Galatasaray bei Kayserispor. In Frankreich empfing Lille Monaco - und unterlag deutlich. Und Balotelli erzielte für seinen neuen Klub Nizza einen Doppelpack. (23:18)

Kicker

Sturm vs. Rapid endet 1:1 - Monaco fertigt Lille ab: In Glasgow feierte das Stadtduell erstmals seit 2012 wieder eine Aufführung in der Liga: Celtic fertigte die Rangers mit 5:1 ab! In Österreich gastierte Rapid Wien bei Sturm Graz und entführte einen Punkt. Remis spielte auch in der Türkei Galatasaray bei Kayserispor. In der Schweiz kam es zum Duell Basel gegen Grasshopper. In Frankreich empfing Lille Monaco - und unterlag deutlich. (11:58)

Krone

Foda: "Schiri hätte unterbrechen müssen!": Wenn Rapid- und Sturm-Fans aufeinander treffen, wird oft - im wahrsten Sinne des Wortes - gezündelt. So auch beim gestrigen 1:1 in Graz. Zwischenzeitlich machten sich auf dem Spielfeld so dicke Rauchschwaden breit, dass noch kaum etwas zu sehen war. War der Rauch auch daran schuld, dass der Schiri beim Ausgleichstreffer für Rapid eine Abseitsstellung übersah? Für Sturm-Trainer Franco Foda nicht unmöglich. (08:48)

Laola1

Hierländer ärgert sich gewaltig: Stefan Hierländer hätte sich beim 1:1 im Schlager zwischen Sturm und Rapid zum Matchwinner für die Grazer krönen können. Zwei Mal lief er alleine auf Richard Strebinger zu - zuerst beim Stand von 1:0, dann bei 1:1 - und scheiterte jeweils am Rapid-Schlussmann. "Mich ärgert's gewaltig! Es ist immer schwierig, Worte zu finden, wenn man solche Chancen hat", erklärt der Kärntner geknickt, "bei der ersten war der Winkel ein bisschen spitz, aber die zweite kann man schon mal machen." (12:02)

Laola1

Foda: Edomwonyi hat gefehlt: Sturm-Trainer Franco Foda lässt die Kritik, dass Deni Alar beim 1:1 gegen Rapid in der Rolle als Stoß-Stürmer in der Luft gehangen sei, nicht gelten. Gleichzeitig gibt der Deutsche zu, dass der verletzte Bright Edomwonyi in dieser Rolle fehlt: "Wenn du hinten kompakt stehst, verfügt Edy über Dynamik und Schnelligkeit in sehr großem Raum, er ist stark im Eins gegen Eins. Das hat gegen Rapid schon ein Stück weit gefehlt." Alar, normal hängend hinter Edomwonyi aufgeboten, kam nur auf 17 Ballkontakte. (13:10)

Laola1

Sieg & Pleite für Rapids Gegner: Rapids EL-Gegner Athletic Bilbao gewinnt in der 3. Runde von LaLiga knapp mit 1:0 bei Deportivo La Coruna. Raul Garcia erzielt bereits in der 41. Minute das Tor des Tages. Die Basken feiern damit ihren ersten Saisonsieg und stehen auf Rang 14. Ein weiterer EL-Gegner der Hütteldorfer verpatzt hingegen die Generalprobe für das Duell mit Rapid am Donnerstag (19 Uhr). Genk verliert in der 6. Runde der belgischen Liga 0:2 gegen Standard Lüttich. Davor waren sie fünf Partien ungeschlagen. (22:55)

Laola1

Rapid nahm Ö-Topf-Chaos in Kauf: Rapids Probleme, dem Österreicher-Topf gerecht zu werden, äußerten sich gegen Sturm darin, dass Jan Novota aus dem Kader gestellt wurde. Neun Legionäre machen die Situation nicht einfach, trotzdem habe man sich laut Sportdirektor Andreas Müller bei den Transfers nicht verkalkuliert. "Wir haben das bewusst in Kauf genommen. Wir werden immer von Fall zu Fall entscheiden, wer raus muss. Wir wollten einen Kader mit hoher Qualität, da gibt es immer Härtefälle", so der Deutsche bei "Sport am Sonntag". (22:44)

Laola1

Wenn 15.000 wie 40.000 klingen: Für Schmunzeln sorgt beim 1:1 zwischen Sturm und Rapid der Torjubel von Christian Schulz. Der Grazer Kapitän steuert versehentlich den Sektor der Rapid-Fans an. "Ja, das ist mir am Ende dann auch aufgefallen", lacht der Deutsche, "zuletzt gegen Altach habe ich genau hier gleiches Tor, gleiche Stelle gefeiert. Das war irgendwie noch in meinem Kopf drinnen. Dann habe ich gemerkt: 'Oh, das ist die falsche Ecke hier!', also habe ich schnell einen Bogen gemacht und bin Richtung unserer Fans gelaufen." (01:44)

Laola1

"Extreme" Entwicklung von Szanto: Mit seinem Premieren-Treffer beim 1:1 bei Sturm Graz wird Tamas Szanto seinem Ruf als Rapids Shooting-Star dieser noch jungen Saison einmal mehr gerecht. "Ich freue mich einfach irrsinnig. Es ist einfach ein gutes Gefühl", lacht der 20-Jährige, "das Wichtigste war aber, dass wir einen Punkt mitnehmen konnten. Wir haben gesehen, dass sich Austria und Salzburg in diesem Stadion schwer getan haben." Der kleine Schönheitsfehler bei seinem Tor war, dass Joelinton vor seinem Versuch im Abseits stand. (21:22)

Österreich

4:0 - Salzburg leder(er)t Admira: Mit Soriano und Miranda trafen auch Comeback-Spieler - Salzburger sechs Partien unbesiegt. Red Bull Salzburg ist Tabellenführer Sturm Graz in der Fußball-Bundesliga bis auf zwei Punkte nahegerückt. Der Titelverteidiger feierte am Sonntag zum Abschluss der siebenten Runde bei Admira Wacker Mödling einen völlig verdienten 4:0-(1:0)-Erfolg, baute die ungeschlagene Serie auf mittlerweile sechs Partien... Weiterlesen (18:31)

Österreich

4:0 - Salzburg leder(er)t die Admira: Mit Soriano und Miranda trafen auch Comeback-Spieler - Salzburger sechs Partien unbesiegt. Red Bull Salzburg ist Tabellenführer Sturm Graz in der Fußball-Bundesliga bis auf zwei Punkte nahegerückt. Der Titelverteidiger feierte am Sonntag zum Abschluss der siebenten Runde bei Admira Wacker Mödling einen völlig verdienten 4:0-(1:0)-Erfolg, baute die ungeschlagene Serie auf mittlerweile sechs Partien... Weiterlesen (19:13)

Weltfußball

Sturm untermauert gegen Rapid Ambitionen: Sturm Graz hat das Zeug dazu, diese Saison in der Bundesliga ganz vorne mitzumischen. Das untermauerten die Schützlinge von Coach Franco Foda in der siebenten Runde gegen Rapid einmal mehr (12:11)

Weltfußball

Altach und Austria pirschen sich an Spitze: Im Schatten des 1:1 im Schlager zwischen Sturm und Rapid haben sich am Samstag Altach und die Wiener Austria wieder näher an den Grazer Leader herangepirscht (13:26)