2016-09-15

90minuten

Mike Büskens: 'Werde Andy Marek im Spital besuchen': Rapid feiert zum Auftakt der EL-Gruppenphase einen 3:2-Sieg. Bei hervorragender Stimmung im Weststadion gab es bei der Pressekonferenz nach dem Match auch etwas zum Schmunzeln von Rapid-Trainer Bskens. (22:51)

Brucki

Rapid - Genk 3:2 (0:1): Europa League, Gruppe F, 15.10.2016 Weststadion, 21.800 Ein Europacupabend in Hütteldorf. Dramatik und Emotion. Ein kämpferisches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Doch das erste Tor machte aus einem Weitschuss Racing Genk , auf die wir bereits vor drei Jahren in der Europa-League-Gruppe getroffen waren. Nach der Pause kam Rapid wie aus der Kanone geschossen ins Spiel und hatte den Spielstand n... Weiterlesen (19:00)

Bundesliga

Rapid startete mit 3:2 gegen Genk in EL-Gruppenphase: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (21:30)

DerStandard

Europa League live - Salzburg vs. Krasnodar 0:1 – Rapid vs. Genk 3:2, Astra vs. Austria 2:3: (18:25)

DerStandard

Europa League live - Rapid vs. Genk 0:0, Astra vs. Austria 0:0: Auftakt für Österreichs Vertreter im internationalen Geschäft. Salzburg vs. Krasnodar ab 21.05 Uhr (18:25)

DerStandard

Europa League live - Niederlage für Bullen, Siege für Austria und Rapid: Salzburger unterliegen 0:1 gegen Krasnodar – Rapid vs. Genk 3:2, Astra Giurgiu vs. Austria 2:3 (18:25)

DerStandard

Europa League live - Zwei Siege zum Auftakt: Rapid vs. Genk 3:2, Astra vs. Austria 2:3: Österreichs Vertreter im internationalen Geschäft. Salzburg vs. Krasnodar ab 21.05 Uhr (18:25)

DerStandard

Europa League live - Rapid vs. Genk 0:1, Astra vs. Austria 1:2: Auftakt für Österreichs Vertreter im internationalen Geschäft. Salzburg vs. Krasnodar ab 21.05 Uhr (18:25)

DerStandard

Europa League: Rapid - Perfekter EL-Auftakt für Rapid gegen Genk: 3:2-Sieg in unterhaltsamem Match in Hütteldorf. Schwab und Joelinton sorgten nach Führung der Belgier für die Wende (21:10)

DerStandard

Spielbericht - Perfekter EL-Auftakt für Rapid gegen Genk: 3:2-Sieg in unterhaltsamem Match in Hütteldorf. Schwab und Joelinton sorgten nach Führung der Belgier für die Wende (21:10)

DiePresse

Rapid und Austria siegen zum Auftakt der Europa League: Rapid schlägt Genk nach 0:1-Rückstand noch mit 3:1, die Austria schafft einen 3:2-Auswärtssieg bei Giurgiu. (20:53)

Kicker

Mainz kassiert spät das 1:1 - ManUnited unterliegt: Mainz 05 muss zum Start in die Gruppenphase der Europa League mit einer Punkteteilung zufrieden sein: Gegen St. Etienne kassierte der FSV kurz vor Schluss den 1:1-Ausgleich. Manchester United unterlag bei Feyenoord mit 0:1, die Roma konnte trotz früher Führung nicht in Pilsen gewinnen. Beide Wiener Klubs waren hingegen erfolgreich: Austria und Rapid siegten jeweils 3:2 gegen Giurgiu bzw. Genk. (20:55)

Krone

Video: Rapid führt - und das Stadion kocht!: Rapid hat das Spiel gegen Genk gedreht, führt mittlerweile im ersten EL-Gruppenspiel. Das Allianz Stadion kocht! (20:07)

Krone

Mäßige Rapidler nach Zaubertreffer 0:1 zurück: Halbzeit in Hütteldorf: Rapid liegt im ersten Europa-League-Gruppenspiel gegen KRC Genk nach bestenfalls mäßigen 45 Minuten nicht unverdient mit 0:1 zurück - und zwar weil Genk-Ausnahmekönner Leon Baily den Grün-Weißen einen wahren Zaubertreffer kredenzte. Immerhin: Der Tipp von Rapid-Legende Axel Lawaree könnte noch aufgehen. Er hatte auf einen 2:1-Sieg für Rapid getippt (siehe Video oben). (19:46)

Krone

Bier & Schlachtgesänge: Genk-Fans grölen in Wien!: Großartige Stimmung bei den Genk-Fans kurz vor dem Europa-League-Spiel gegen Rapid! Im Video oben sehen Sie, wie sich die Anhänger der Belgier auf den Hit vorbereiten. (16:36)

Krone

Video: Allianz Stadion kocht nach Rapids Toren: Rapid hat das Spiel gegen Genk gedreht, gewann 3:2. Die Stimmung nach dem 2:1-Führung treffer war irre, das Allianz Stadion kochte. (20:07)

Krone

Rapid-Legende Axel Lawaree vor Spiel gegen Genk: Axel Lawaree legte sich vor dem Spiel Rapid gegen Genk auf einen 2:1-Sieg für Rapid fest. Er sollte fast Recht behalten. (18:25)

Krone

Rapid nach 45 nach Zaubertor 0:1 zurück: Das war Halbzeit eins: Rapid liegt im ersten Europa-League-Gruppenspiel gegen KRC Genk nach bestenfalls mäßigen 45 Minuten nicht unverdient mit 0:1 zurück - und zwar weil Genk-Ausnahmekönner Leon Baily den Grün-Weißen einen wahren Zaubertreffer kredenzte. Immerhin: Der Tipp von Rapid-Legende Axel Lawaree könnte noch aufgehen. Er hatte auf einen 2:1-Sieg für Rapid getippt (siehe Video oben). (19:46)

Krone

Video: So tippt Rapid-Legende Lawaree heute: Axel Lawaree ist sich sicher! Der ehemalige Rapid-Stürmer glaubt an einen 2:1-Erfolg der Hütteldorfer zum Auftakt der Europa League gegen Genk. (18:25)

Krone

Fans sind bereit! Mega-Stimmung im Allianz Stadion: Die Fans sind bereit, die Stimmung passt: Einem Europa-League-Fest zwischen Rapid und Genk steht heute nichts mehr im Wege, wie dieses Video beweist. (18:49)

Krone

Axel Lawaree: "Niemals Mitleid mit Didulica": Axel Lawaree zu Besuch in Wien: Der Ex-Rapid-Stürmer war am Donnerstag beim Rapid-Spiel gegen Genk in der Europa League für Puls4 als Stargast im Einsatz. Zuvor nahm er sich Zeit, um mit Michael Fally über seinen Fünferpack für Bregenz, den Meistertitel mit Rapid - und natürlich Joey Didulica zu sprechen. (22:08)

Krone

Traumtor & Slapstick: Rapid siegt spektakulär!: Rapid ist fulminant in die neue Europa-League-Saison gestartet. Nach mäßigen ersten 45 Minuten verwandelten die Hütteldorfer am Donnerstagabend im Allianz Stadion einen 0:1-Rückstand gegen Genk in einen 3:1-Sieg. Die Tore für Rapid erzielten Schwab (51.), Joelinton (58.), eine Slapstick-Einlage des Genk-Goalies bescherte den dritten Treffer für die Hütteldorfer. Leon Bailey hatte Genk in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung gebracht. Im Video oben sehen Sie, wie die Stimmung im Allianz Stadion kochte. (20:51)

Krone

Ähnlich wie Robben! Genk-Coach warnt vor Schaub: Belgiens Erstligist KRC Genk hat Respekt vor Rapid Wien. Die Qualität von Rapid ist bekannt. Sie bewegen sich gut, machen viel Druck nach vorne, sagte Genk-Coach Peter Maes am Mittwoch nach der Ankunft in Wien im Allianz Stadion. Dort geht am Donnerstag (19Uhr) das erste Spiel der Europa-League-Gruppenphase über die Bühne. (08:58)

Krone

Rapid - Genk: Das war die erste Halbzeit: Das war Halbzeit eins: Rapid liegt im ersten Europa-League-Gruppenspiel gegen KRC Genk nach bestenfalls mäßigen 45 Minuten nicht unverdient mit 0:1 zurück - und zwar weil Genk-Ausnahmekönner Leon Baily den Grün-Weißen einen wahren Zaubertreffer kredenzte. Immerhin: Der Tipp von Rapid-Legende Axel Lawaree könnte noch aufgehen. Er hatte auf einen 2:1-Sieg für Rapid getippt (siehe Video oben). (19:46)

Krone

Beflügelt SIE heute Rapid in der Europa League?: Sie ist das neue Gesicht von Puls4: Dori Bauer wird ab heute als Co-Moderatorin im Europa-League-Studio brillieren. Beim "Vorstellungsgespräch" im krone.at-Sportstudio zeigt sie im legeren Plausch mit Michael Fally nicht nur Selbstironie ("Ich weiß, dass ich optisch als die kleine Blondine wahrgenommen werde"), sondern auch Selbstbewusstsein: "Ich was, was ich kann - gut reden." Allerdings! Erstmals live zu sehen ist Fräulein Bauer heute 18:20 Uhr bei der Live-Übertragung von Rapid gegen KRC Genk. Beflügelt sie die Rapidler im Kampf um den Aufstieg? (15:14)

Kurier

Rapid: Wiedersehen mit Genk ohne Erinnerung: Aus der Startelf von 2013 spielen nur drei Rapidler gegen Genk. (08:30)

Kurier

Zehn Wahnsinns-Minuten retten Rapid: Rapid dreht zum Auftakt in Hälfte zwei auf und besiegt Genk nach Rückstand noch mit 3:2. (21:00)

Laola1

Beric rettet Punkt in Mainz: Robert Beric erweist sich zum Europa-League-Auftakt erneut als besonders wertvoll. Beim Gastspiel von St. Etienne in Mainz rettet der slowenische Stürmer seinem Team einen Punkt. Niko Bungert bringt die Mainzer in Minute 57 in Führung, zwei Minuten vor Schluss trifft der Ex-Rapidler zum Ausgleich. Zeitgleich besiegt in Gruppe C der RSC Anderlecht FK Qäbälä mit 3:1. Teodorczyk (14.), Santos (41./Eigentor), Capel (78.) bzw. Dabo (20.) sorgen für die Treffer. (21:15)

Laola1

Sturm reduziert Stadionkapazität: Nach der Rekordkulisse von 16.604 Besuchern beim Schlager gegen Rapid schraubt Sturm Graz seine Stadionkapazität wieder zurück und legt für die Nordkurve in Zukunft 400 Tickets weniger auf. Die Verantwortlichen des Tabellenführers reagieren damit auf die Rückmeldungen vieler Nordkurven-Fans bezüglich Platzmangel und langen Wartezeiten. "Für uns ist es einfach wichtig, dass der Stadionbesuch ein positives Erlebnis ist", erklärt der neue Geschäftsführer Wirtschaft Thomas Tebbich. (14:53)

Laola1

"Rapid war zu uns unanständig": Leon Bailey ist in Fußball-Österreich nicht gerade flächendeckend ein Begriff. Dabei hat er hierzulande schon seine Spuren hinterlassen und könnte zum Europa-League-Auftakt auch gut und gerne im Dress von Rapid auflaufen. 2011 absolvierte der heute 19-Jährige zwei Wochen lang ein Probetraining bei Rapid, blitzte jedoch ab und heuerte in Salzburg bei Anif an. "Rapid hat uns sehr unanständig behandelt", erinnert sich Baileys Stiefvater Craig Butler gegenüber "Het Nieuwsblad". (10:51)

Laola1

Caps-Präsident kritisiert EBEL: Hans Schmid, Präsident der Vienna Capitals, ärgert sich über den Termin des EBEL-Auftakts, den sein Team gegen die Black Wings Linz nach Overtime gewinnt. Dabei kommen nur 3000 Zuseher in die Kagraner Eishalle. "Es kann nicht sein, dass man ein Auftaktspiel in Wien ansetzt, wenn Rapid spielt, Austria spielt und Salzburg spielt. Da müssen wir mit der Liga-Führung ein intensives Gespräch führen, das werde ich morgen machen", kündigt der Vorsitzende der Wiener im "Sky"-Interview an. (23:26)

Laola1

Irre neun Minuten zum Sieg: Rapid feiert einen erfolgreichen Auftakt in die Gruppenphase der Europa League. Die Wiener gewinnen zu Hause gegen Genk 3:2. Bailey bringt die Gäste per Weitschuss-Traumtor in Führung (29.), nach der Pause dreht Rapid binnen neun Minuten auf: Schwab erzielt erst nach toller Schaub-Vorarbeit den Ausgleich (51.), Joelinton die Führung (59.) und dann fabriziert Colley Sekunden später auch noch ein kurioses Eigentor, weil Goalie Bizot über den Ball schlägt (60.). Bailey (90./Elfmeter) verkürzt noch. (20:51)

Laola1

Bundesliga ändert Ankick-Zeiten: Aufgrund der Teilnahme von Salzburg, Rapid und Austria hat sich die Bundesliga ab der dritten Runde der Europa-League-Gruppenphase zu einer Änderung ihrer Anpfiff-Zeiten an Sonntagen entschlossen. "Insbesondere aufgrund der kalten Jahreszeit wird der vorgesehene zweite Ankick-Termin am Sonntag von 19 Uhr auf 14 Uhr vorverlegt", heißt es in einer Aussendung. Die Einigung sei in Absprache mit den TV-Partnern erfolgt. Betroffen sind die Runden 12 (23.10.), 14 (6.11.), 16 (27.11.) und 19 (11.12.). (13:49)

Österreich

Europa League Start für Bundesliga-Klubs: Heute startet die Europa League für Rapid, Austria und Salzburg. Während für die Austria und Rapid die Qualifikation für die EL-Gruppenphase ein großer Erfolg war und die Beiden sicher hochmotiviert in die Spiel gehen, muss man erst sehen wie Salzburg den "kleinen" Europacup-Bewerb in Abgriff nimmt. Ab 19 Uhr startet die EL-Gruppenphase - im oe24-LIVETICKER . (17:04)

Österreich

Traumstart für Rapid: Europa League: Rapid gewinnt mit 3:2 gegen Genk. (20:51)

Rapid-Englisch

UEL: 3:2 vs Genk: Hütteldorfers off to a flyer!: There are certain matches in European competition that live long in the memory, and Thursday night's encounter with Belgians KRC Genk was one such occasion. The 3:2 victory in the opening round of the UEFA Europa League group fixtures contained all the ingredients required for a fantastic footballing evening: Emotion, victory, set-backs, nerves, and memorable goals. At the end of the game the all-... Weiterlesen (19:24)

UEFA

Rapid: Neun Minuten zum Glück: SK Rapid Wien - KRC Genk 3:2 Mit einem fulminanten Start in die zweite Hälfte drehte der österreichische Rekordmeister binnen kurzer Zeit die dramatische Partie (21:56)

Ultras-Rapid

SK Rapid Wien – KRC Genk: (21:00)

Weltfußball

Jetzt LIVE: Rapid gegen Genk im Rückstand: "Ich will immer den Wettkampf gewinnen, dafür spiele ich Fußball. Wir brauchen aber hier nicht einen auf dicke Hose machen." Große Töne hörte man von Rapid-Trainer Mike Büskens. Hier geht es zum Liveticker (18:01)

Weltfußball

3:2! Rapid feiert Heimsieg gegen Genk: "Ich will immer den Wettkampf gewinnen, dafür spiele ich Fußball. Wir brauchen aber hier nicht einen auf dicke Hose machen." Das sagte Rapid-Trainer Mike Büskens vor dem Spiel. Ame ende siegen die Hütteldorfer 3:2. (20:01)

Weltfußball

Jetzt LIVE: Rapid kämpft gegen KRC Genk: "Ich will immer den Wettkampf gewinnen, dafür spiele ich Fußball. Wir brauchen aber hier nicht einen auf dicke Hose machen." Große Töne hörte man von Rapid-Trainer Mike Büskens. Hier geht es zum Liveticker (18:01)

Weltfußball

Rapid feiert 3:2-Heimsieg gegen Genk: Rapid hat am Donnerstag zum Auftakt der Europa-League-Gruppenphase gegen Genk mit 3:2 (0:1) gewonnen. Die Treffer für die Hütteldorfer erzielten Stefan Schwab (51.), Joelinton (59.) und Omar Colley (60./Eigentor). (20:55)