2016-11-01

AustrianFootball

Karl, Franz und Josef : Brüderpaare sind nichts allzu Seltenes in der Geschichte des österreichischen Fußballs. Alfred und Robert Körner zum Beispiel, Josef und Robert Sara, die Ogris-Brüder Andreas und Ernst oder Wolfgang und Walter Knaller. Diesen sind noch einige hinzuzufügen. Aber drei Brüder, die in einem Spiel gleichzeitig auf dem Feld stehen und das noch dazu alle beim gleichen Verein - das ist eine Seltenheit. 3.... Weiterlesen (19:01)

Brucki

Eintracht Trier - Stuttgarter Kickers 1:4 (0:1): Deutschland, Regionalliga Südwest, 18. Runde, 1.11.2016 Moselstadion, 2.235 Ein wenig zu hoch, aber nicht unverdient war der Sieg der Stuttgarter Kickers , seit Saisonbeginn mit Ex- Rapidler Lukas Königshofer im Tor. Die Eintracht Trier spielte zwar engagiert, aber fruchtlos. Ihrem Ausgleichstreffer zum 1:1 folgte fast unmittelbar darauf die erneute Stuttgarter Führung, sodass sie auch hier keim M... Weiterlesen (16:00)

DerStandard

Europa League live - Austria – Roma, Sassuolo – Rapid, Nizza – Salzburg ab 19 Uhr: (19:44)

DerStandard

Einträglich - 10,6 Millionen UEFA-Prämien für Rapid 2015/16: Hütteldorfer damit mit Abstand Spitzenverdiener unter Österreichs Klubs – ManCity mit beinahe 84 Millionen Europas Nummer eins (17:59)

DerStandard

Einträglich - 10,6 Millionen Euro Uefa-Prämien für Rapid 2015/16: Hütteldorfer mit Abstand Spitzenverdiener unter Österreichs Klubs – ManCity mit beinahe 84 Millionen Europas Nummer eins (18:41)

DerStandard

Europa League Live - Austria–Roma, Sassuolo-Rapid, Nizza–Salzburg, Do. ab 19 Uhr: (19:44)

Krone

Rapid streifte in Vorsaison 10,6 Mio. von UEFA ein: Rapid ist in der Vorsaison mit Abstand Bestverdiener unter Österreichs Europacup-Teilnehmern gewesen! Die von der UEFA am Dienstag bekannt gegebenen Zahlen bestätigen dies. Demnach erhielten die Wiener, die in der Europa League-Gruppenphase fünf Siege feierten, 10,633 Mio. Euro an UEFA-Prämien. Inkludiert sind da drei Millionen für das Aus im Quali-Play-off zur Champions League. (17:27)

Kurier

Rapid kassierte 10,633 Millionen Euro : Die Wiener waren in der Saison 2015/2016 mit Abstand Bestverdiener unter Österreichs Europacup-Teilnehmern. (18:48)

Laola1

Rapid Topverdiener aller Ö-Klubs: Rapid war in der Vorsaison mit Abstand Bestverdiener unter Österreichs Europacup-Teilnehmern. Die von Europas Fußball-Verband (UEFA) am Dienstag bekanntgegebenen Zahlen bestätigen dies. Demnach erhielten die Wiener, die in der Europa League-Gruppenphase fünf Siege feierten, 10,633 Mio. Euro an UEFA-Prämien. Inkludiert sind da drei Millionen für das Aus im Quali-Play-off zur Champions League. (17:28)

Österreich

Rapid kassierte 10 Mille von UEFA: Rapid kassierte 2015/16 10,633 Millionen Euro UEFA-Prämien. Rapid war in der Vorsaison mit Abstand Bestverdiener unter Österreichs Europacup-Teilnehmern. Die von Europas Fußball-Verband (UEFA) am Dienstag bekanntgegebenen Zahlen bestätigen dies. Demnach erhielten die Wiener, die in der Europa League-Gruppenphase fünf Siege feierten, 10,633 Mio. Euro an UEFA-Prämien. Inkludiert sind da drei Million... Weiterlesen (17:37)

UEFA

Louis Schaub - Rapid Wiens "Euro-Louis" im Fokus: Bereits mit 17 Jahren gab Louis Schaub sein Bundesliga-Debüt für Rapid. Seither ist er zum Spielgestalter der Wiener, zum Hofmann-Erben und zu "Euro-Louis" geworden. UEFA.com stellt den Mittelfeldspieler vor. (10:18)

Weltfußball

UEFA-Prämien: Rapid als Bestverdiener 15/16: Rapid war in der Vorsaison mit Abstand Bestverdiener unter Österreichs Europacup-Teilnehmern. Die von Europas Fußball-Verband (UEFA) am Dienstag bekannt gegebenen Zahlen bestätigen dies. (17:26)