2016-11-21

90minuten

Damir Canadi: 'Wenn ich nicht viel Arbeit hätte, dann wäre ich hier nicht Trainer geworden': Red Bull Salzburg gewinnt gegen Rapid mit 2:1. Alle Stimmen zum Spiel von Sky Sport Austria. (12:12)

abseits.at

Kommentar: Rapid verliert in Salzburg und hat die Sache mit dem „Kampf“ falsch verstanden…: 1:2 in Salzburg: Rapid verlor nur knapp und lieferte dennoch die Offenbarung ab, wie es momentan um die Grün-Weißen steht. Auf Damir Canadi kommt viel Arbeit zu. „Heute habe ich meine Mannschaft kennengelernt und weiß jetzt, auf wen ich mich verlassen kann“, meinte Neo-Coach Damir Canadi unmittelbar nach seiner verpatzten... (18:38)

abseits.at

Das sagen die Rapid-Fans nach der 2:1-Niederlage gegen RB Salzburg: „Das war eine Katastrophe“: Der SK Rapid verlor gestern das erste Meisterschaftsspiel unter Damir Canadi gegen Red Bull Salzburg mit 2:1. Das Ergebnis täuscht ein wenig über den Klasseunterschied hinweg, denn vor allem in den ersten 45 Minuten waren die Hausherren extrem dominant und ließen den Gästen nicht den Hauch einer Chance! Wir sehen... (12:00)

AustrianFootball

Stadthallenturnier 1960: Insgesamt 34.000 Besucher pilgerten an den 3 Spieltagen zum zweiten Hallenzauber. Der Sieger des Vorjahres, Austria Wien, fehlte aufgrund einer Südamerikatournee, dafür spielten mit Sportklub und Vienna zwei Neulinge. Mit 5 statt, wie im Vorjahr, 4 Mannschaften wurde dem Publikum noch mehr geboten. Das Turnier 1960 bestach durch besondere Spannung - erst im allerletzten Spiel (das um 23 Uhr ausget... Weiterlesen (20:45)

DerStandard

Bundesliga - Canadi übt scharfe Kritik an Rapid-Legionären: Nach 1:2-Niederlage gegen Red Bull Salzburg: Ausländer müssen "um 20 Prozent" besser sein als Österreicher – Sport-Geschäftsführer soll bald gefunden werden (11:30)

DiePresse

Damir Canadi: "Es wartet sehr viel Arbeit": Nach seiner enttäuschenden Rapid-Premiere ging Canadi mit seinen Legionären hart ins Gericht. "Sie müssen um 20 Prozent besser sein als unsere Spieler." (11:03)

EwkiL/Freunde

RB-Rapid: 2:1 (2:0) Viel Arbeit wartet auf Canadi und sein Team. Bei keinem Spiel mit Zoki waren wir in Salzburg so chancenlos. Und es waren durchaus viele Spiele, teilweise sehr ansehnliche Begegnungen. Rapid-Charly, den wir beim Stadionausgang getroffen haben, hat sich noch erinnert, wann er zuletzt ein so trostloses Spiel gesehen hat: es war das 6:1 vom … RB-Rapid weiterlesen (10:59)

Forza-Rapid

Medienrundschau #46 2016: Die Welt in grün-weiß ist mannigfaltig. Wir haben die Augen offen und tragen zusammen, was andere über Hütteldorf zu schreiben haben. Der Beitrag Medienrundschau #46 2016 erschien zuerst auf Forza Rapid . (10:59)

Krone

Rapid-Schock! Thomas Murg mit Bänderverletzung out: Bundesligist Rapid muss für unbestimmte Zeit auf Mittelfeldmann Thomas Murg verzichten. (12:55)

Krone

Konsel: "Rapids mieseste 45 Minuten des Jahres!": Die 15. Bundesliga-Runde ist Geschichte! Viel Gesprächsstoff gab es nach dem großen Schlager zwischen Red Bull Salzburg und Rapid. Experte Michael Konsel in der Tipico-Spieltag-Analyse mit sportkrone.at-Chef Max Mahdalik: "Das waren Rapids mieseste 45 Minuten des Jahres!" (11:02)

Krone

Sonnleitner: "Miranda will mich umbringen!": Der (Anm. Miranda) will mich umbringen und ich flieg vom Platz, tobte Mario Sonnleitner im Kabinengang. Ein emotionaler Abgang. Mit Rot unter die Dusche. Das hatte sich der Innenverteidiger anders vorgestellt. Die Highlights der 1:2-Pleite der Rapidler in Salzburg sehen Sie oben im Video! (08:34)

Krone

Rapid: Schlechter als von Canadi befürchtet: Die grün-weiße 1:2-Niederlage (siehe Video oben) in Salzburg offenbarte die vielen Baustellen, die Rapids Trainer jetzt beheben muss. (07:20)

Laola1

Harte Zeiten für Rapid-Legionäre: Beim SK Rapid weht nun ein anderer Wind! Seit Damir Canadi in Wien-Hütteldorf angeheuert hat, gibt es klare Ansagen. Nach dem 1:2 bei RB Salzburg prophezeit der 46-jährige Wiener vor allem den vielen Legionären im Kader schwierige Zeiten. "Wenn ich die Einstellung habe, dass ein Ausländer 20 Prozent besser sein muss als ein Österreicher, dann bin ich auf der Ebene momentan nicht zufrieden", stellte der Chefbetreuer klar. Neun Legionäre stehen derzeit im Kader, sechs dürfen am Spielblatt stehen. (12:08)

Laola1

Wem gilt die Geste, Herr Dabbur?: Er war einer der auffälligsten Spieler beim 2:1-Sieg von Red Bull Salzburg im Schlager gegen SK Rapid Wien: 1:0-Torschütze Munas Dabbur. „Es war mein bestes Spiel seit ich in Salzburg bin. Ich habe darauf gewartet und will so weitermachen“, so der 24-Jährige im Gespräch mit LAOLA1. Der Israeli, der in diesem Sommer für kolportierte sechs Millionen Euro von Grasshoppers kam, erzielte sein zweites Bundesliga-Tor und hätte ob seiner Top-Chancen noch weitere erzielen können. (21:27)

Laola1

SK Rapid beklagt Murg-Verletzung: Der SK Rapid bleibt vom Verletzungspech verfolgt. Die Hütteldorfer müssen in naher Zukunft nun auch auf Thomas Murg verzichten. Der 22-jährige Steirer zieht sich beim 1:2 in Salzburg einen Einriss des vorderen Außenbandes und des Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk zu. Noch ist unklar, wann Murg Rapid wieder helfen kann. Weitere Untersuchungen bzw. Behandlungen werden folgen, die Rückkehr auf den Rasen hängt laut offizieller Aussendung vom Heilungsverlauf des Youngsters ab. (14:07)

Laola1

"Sind schuld an Rapid-Leistung": Nach dem 2:1-Sieg von Red Bull Salzburg gegen Rapid, der für den Vizemeister schmeichelhaft war, stellten sich viele die Frage nach dem Spiel: War der Meister so gut oder die Wiener so schlecht? Salzburgs Jungstar Konrad Laimer, der sich einmal mehr in blendender Form präsentierte, beantwortete die Frage wie folgt: "Wir haben eine gute Leistung gebracht und sie haben nichts zusammengebracht, da sind auch wir dran schuld. Weil wir super verteidigt und super nach vorne gespielt haben." (15:08)

Laola1

Diese Strafe erhält Sonnleitner: Der Strafsenat der Bundesliga hat nach der Roten Karte für Mario Sonnleitner im Schlager zwischen Salzburg und Rapid (2:1) eine Urteil ausgesprochen: Der Steirer erhält wegen unsportlichem Verhalten eine Ein-Spiel-Sperre. Somit verpasst der 30-Jährige das kommende Heimspiel der Grün-Weißen gegen Tabellenführer Sturm Graz. Sonnleitner sah in der Nachspielzeit nach einer Rudelbildung und einer fast dreiminütigen Rücksprache mit dem vierten Offiziellen Rot. (19:40)

Österreich

Darum eskalierte der Schlager: Am Ende des Schlagers wurde es so richtig hitzig. Salzburg war beim 2:1-Heimsieg gegen den kriselnden Rekordmeister die klar überlegene Mannschaft. Der Frust über diesen Umstand und die allgemeine Unzufriedenheit über die sportliche Situation ließ bei den Rapidlern in der Schlußphase die Sicherungen durchbrennen. Aber auch beim Serienmeister aus Salzburg waren einige Spieler "geladen". (08:47)

Österreich

Schock: Rapid fehlen Grundtugenden: Canadis Rapid-Premiere erfolglos - "Wartet sehr viel Arbeit". Bei Fußball-Rekordmeister Rapid ist der erhoffte Trainereffekt vorerst ausgeblieben. Im ersten Spiel unter Neo-Coach Damir Canadi kassierten die Wiener mit einem völlig verdienten 1:2 bei Meister Salzburg den nächsten Rückschlag im Kampf um die Europacupplätze. "Es macht mich gesamt nicht glücklich, was ich gesehen habe. Es wartet sehr ... Weiterlesen (10:38)

Österreich

Rapid muss jetzt aufpassen: Rapid muss jetzt höllisch aufpassen. Chancenlos! Bei ein bisschen mehr Spielglück für Salzburg hätte die Partie für Rapid in einem Debakel enden können. Derart chancenlos habe ich eine Rapid-Mannschaft nur selten gesehen, die Spieler haben gestern einfach alles vermissen lassen. Salzburg war drückend überlegen. Da fallen bei den Bullen die zwei besten Stürmer aus und trotzdem hat Rapid keine Chanc... Weiterlesen (08:22)

Österreich

Nächster Rückschlag für Rapid: Thomas Murg erlitt gegen Salzburg mehrfache Bänderverletzung. Rapid hat derzeit definitiv einen "Lauf". Allerdings einen Negativlauf. Die sportlichen Rückschläge führten zum Kahlschlag in der sportlichen Führung: Trainer und Sportdirektor wurden abgesägt, Mitkonkurrent Altach mitten in der Saison der Coach ausgespannt. Im Schlager gegen Salzburg war von einem "Trainereffekt" allerdings nichts zu s... Weiterlesen (14:08)

Österreich

"Können uns nur selbst im Weg stehen": Salzburg kommt in Fahrt: "Wollen jetzt weitermarschieren." Mit dem 2:1-Heimsieg im Hit gegen Rapid hat Titelverteidiger Salzburg seine Meisterambitionen deutlich untermauert. Zwei Punkte liegen die "Bullen" in der Fußball-Bundesliga hinter dem Spitzenduo Sturm und Altach in Lauerstellung, die Formkurve spricht für die Elf von Oscar Garcia. "Die Ausgangsposition ist jetzt wieder gut. Die wollen wir... Weiterlesen (11:17)

Ultras-Rapid

Wiener helfen Wienern Spendenaktion 2016: Der Block West sammelt 2016 für das Kinderhospiz Momo Weiterlesen... (21:28)

Weltfußball

Folgenschwere Sünden der Rapid-Führung: Die 1:2-Pleite bei RB Salzburg schmeichelte Rapid gewaltig. Das verpatzte Trainerdebüt von Damir Canadi war nur der neueste Beweis für die folgenschweren Sünden der Rapid-Führung. (07:30)

Weltfußball

Zwangspause für Rapid-Mittelfeldspieler Murg: Rapid muss einige Zeit auf Thomas Murg verzichten. Der 22-Jährige erlitt bei der 1:2-Niederlage in Salzburg einen Einriss des vorderen Außenbands und des Syndesmosebands im linken Sprunggelenk. (14:05)

Weltfußball

Strafsenat sperrt Sonnleitner für ein Spiel: Der Bundesliga-Strafsenat hat Rapid-Kapitän Mario Sonnleitner wegen "unsportlichen Verhaltens" in Salzburg für ein Spiel gesperrt (19:26)

Weltfußball

Salzburg will jetzt weitermarschieren: Mit dem 2:1-Heimsieg im Hit gegen Rapid hat Titelverteidiger Salzburg seine Meisterambitionen deutlich untermauert. Zudem liegt man nun nur noch zwei Punkte hinter dem Spitzenduo Sturm und Altach. (11:20)

Weltfußball

Altach ist "Sport Leading Company": Der SCR Altach darf sich über die Auszeichnung als "Sport Leading Company" freuen. Als dritter österreichischer Verein nach Rapid und der Austria wurden die Vorarlberger entsprechend geehrt. (14:00)