2016-11-28

abseits.at

Das sagen die Rapid-Fans nach der 2:1-Niederlage gegen den SK Sturm: „Wir haben die Wutphase hinter uns“: Der SK Rapid verlor auch das dritte Spiel unter Damir Canadi. Gestern setzte es gegen den SK Sturm im eigenen Stadion eine bittere 2:1-Niederlage, womit der Abstand auf die Europacupplätze langsam Besorgnis erregende Dimensionen erreicht. Wir wollen uns ansehen, was die Rapid-Fans zu dieser Partie sagen und haben deshalb die... (12:10)

abseits.at

Update zur Fünfjahreswertung: Ein herber Rückschlag: Der fünfte Spieltag der Europa League verläuft für Österreich äußerst unglücklich. Rapid und Salzburg scheiden aus, während sich die Situation der Austria dramatisch verschlechtert. Nun wird es im Kampf gegen Kroatien richtig eng, und Rumänien droht auch wieder zu erstarken. abseits.at mit dem aktuellen Update zur UEFA-Fünfjahreswertung. 13. Niederlande Erwartungsgemäß... (11:20)

DerStandard

Bundesliga - Rapid: Sinkflug statt Trainereffekt: Herbstmeistertitel hat für Foda keine Bedeutung, Rapid hat er noch nicht abgeschrieben – Canadi setzte in drei Partien 23 Spieler ein – Grazer "wacher im Kopf" (13:21)

DerStandard

Rapid Wien - Krammer: "Ist nicht wie bei Jesus und den zwölf Aposteln": Clubchef stärkt Neo-Trainer Canadi den Rücken und kündigt Nachwuchsoffensive an (22:00)

DerStandard

Rapid Wien - Krammer: "Es ist nicht wie bei Jesus und den zwölf Aposteln": Wiedergewählter Clubchef stärkt Neo-Trainer Canadi den Rücken und kündigt Nachwuchsoffensive an (22:00)

DerStandard

Niedergang - Rapid: Sinkflug statt Trainereffekt: Herbstmeistertitel hat für Foda keine Bedeutung, Rapid hat er noch nicht abgeschrieben – Canadi setzte in drei Partien 23 Spieler ein – Grazer "wacher im Kopf" (13:21)

EwkiL/Freunde

Rapid-Sturm: 1:2 (1:1) Was hätten Trainer, Trainerassistenten und Tormanntrainer gegen diese beiden Tore machen können? Gar nichts! Am ehesten muss man sich fragen, ob es zu dieser Freistoßsituation zum 0:1 hätte überhaupt kommen müssen. Der Grund für diese Niederlage sind wir leider selbst, denn solche Gegentore können immer passieren. Aber Rapid ist einfach zu schwach im Sturm … Rapid-Sturm weiterlesen (15:37)

Forza-Rapid

Medienrundschau #47 2016: Die Welt in grün-weiß ist mannigfaltig. Wir haben die Augen offen und tragen zusammen, was andere über Hütteldorf zu schreiben haben. Der Beitrag Medienrundschau #47 2016 erschien zuerst auf Forza Rapid . (11:36)

Krone

Rapid-Trainer Canadi spricht von neuen Spielern: Nach dem 1:2 gegen Sturm (siehe Video oben) sprach Rapid-Trainer Damir Canadi wieder einmal Klartext. Was man tun könne, um mehr Kampfkraft und bessere Reaktionsfähigkeit bei zweiten Bällen in die Mannschaft zu bringen, wurde er auf der Pressekonferenz gefragt. Canadis ebenso prägnante wie aussagekräftige Replik: Spieler holen, die das können. (07:05)

Krone

Sturms Schmerböck: "Irgendwie liegen mir Rapidler": Was für ein Statement! Die Konkurrenz rieb sich angesichts von Sturms Punkte-Flaute in den letzten Wochen bereits die Hände, doch die Truppe von Franco Foda schlug eiskalt zurück! Mit dem 2:1 bei Rapid brachten sich die Blackys wieder in die Poleposition im Rennen um die Winterkrone und tankten vor 26.200 Fans Selbstvertrauen fürs Heimspiel am Mittwoch gegen die Admira. Sturm ist wieder da! (08:28)

Krone

Rapid-Fiasko: So mies wie zuletzt vor 10 Jahren!: Schmale 20 Pünktchen nach nur 16 Spielen - so schlecht war Rapid zuletzt in der Seuchensaison vor zehn Jahren! Die Megakrise wurde mit dem unglücklichen 1:2 gegen Sturm Graz noch verschärft. Der Neo-Trainer Damir Canadi hat es alles andere als leicht, könnte nach drei Pflichtspielpleiten in Folge mit einer möglichen weiteren Niederlage am Mittwoch in Mattersburg selbst gleich in die Schusslinie geraten. Die Tabelle spricht Bände: 13 Punkte fehlen auf Platz eins, nur zehn zum Letzten Mattersburg! Rapid-Legende Michi Konsel findet im Video oben klare Worte. (09:34)

Krone

Ivanschitz zieht mit Seattle in MLS-Finale ein: Der ehemalige ÖFB-Teamkapitän Andreas Ivanschitz ist mit den Seattle Sounders ins Finale der Major League Soccer eingezogen. Am Sonntagabend (Ortszeit) bezwang Seattle die Colorado Rapids im Halbfinal-Rückspiel 1:0, nachdem es schon zu Hause 2:1 gewonnen hatte. Das Siegestor erzielte Rookie Jordan Morrison (56.). Fünf Minuten zuvor war Ivanschitz ausgewechselt worden. (09:19)

Krone

Krammer mit 96 % als Rapid-Boss wiedergewählt!: Michael Krammer ist auf der Ordentlichen Rapid-Hauptversammlung, die erstmals im Allianz Stadion stattfand, für die nächsten drei Jahre als Präsident des Rekordmeisters bestätigt worden. Das Präsidium erhielt am Montagabend knapp 96 Prozent der abgegeben Stimmen. Das neue Trainerteam rund um Chefcoach Damir Canadi wurde mit stehenden Ovationen und stürmischem Applaus bedacht. (21:36)

Krone

Rapid und Salzburg: Die großen Lachnummern: Rapid hat sich aus dem Titelkampf verabschiedet, auch Meister Salzburg ist vor keiner Blamage gefeit. Die Unserie der Hütteldorfer erinnert an den historischen Tiefpunkt vor zwölf Jahren und die Bullen haben nur acht von 16 Spielen gewonnen. Oben im Video analysiert Michael Konsel die 16. Bundesliga-Runde. (15:44)

Kurier

Rapid-Präsident Krammer mit 96 Prozent wiedergewählt: Damit Ihnen nichts aus der Welt des Fußballs entgeht. (22:30)

Kurier

"Rapid InvesTORen" erhalten 120.000 Euro Zinsen : Damit Ihnen nichts aus der Welt des Fußballs entgeht. (22:30)

Laola1

"Für Sieg gibt es keinen Ersatz": Was für ein Befreiungsschlag für den SK Sturm Graz! Das Sensationsteam der bisherigen Saison steht nach dem 2:1-Sieg bei Rapid weiterhin an der Tabellenspitze und hat eine Durststrecke von fünf Pflichtspielen ohne Sieg abgeschüttelt. Und das noch dazu gegen Rapid, gegen das die "Blackies" zehn Spiele lang seit Dezember 2013 auf einen Dreier warteten. "Wir sind klarerweise zufrieden, bei Rapid gewinnt man nicht so einfach. Sie haben nach wie vor eine gute Mannschaft", strahlte Trainer Franco Foda. (10:52)

Laola1

Rapid und FAK helfen zusammen: Rapid und Austria machen für den karitativen Zweck gemeinsame Sache. Die beiden Wiener Großvereine unterstützen die Aktion der Caritas, obdachlosen Menschen zu helfen. "Steffen Hofmann und Robert Almer zeigen sich solidarisch mit den Ärmsten der Stadt. Gemeinsam helfen hat Vorrang. Nicht gegeneinander, sondern miteinander können wir etwas bewegen", heißt es in einem Facebook-Post. "Schenkt einen Schlafsack, schenkt ein warmes Essen, schenkt Hilfe, ein Stück Zuhause unter www.gruft.at." (11:43)

Laola1

Schmerböck als Rapid-Spezialist: Marc Schmerböck avanciert zunehmend zum Rapid-Spezialisten. "Mein erstes Bundesliga-Tor habe ich gegen Rapid gemacht, für den WAC habe ich im Frühjahr in der Nachspielzeit zum 2:2 ausgeglichen. Rapid liegt mir anscheinend", erklärt der Steirer nach seinem 2:1-Siegtreffer im Schlager in Hütteldorf. Drei seiner insgesamt neun Bundesliga-Tore hat er somit gegen Grün-Weiß erzielt. Am Sonntag endete Sturms Rapid-Fluch - den zuvor letzten Sieg gab es am 18. Dezember 2013, als Schmerböck erstmals traf. (14:19)

Laola1

SCR präsentiert Rapid Mobil: Der SK Rapid Wien präsentiert gemeinsam mit ventocom GmbH, der Firma von SCR Präsident Michael Krammer, am Montag als erster österreichischer Verein einen eigenen Mobilfunkbetreiber: "Rapid Mobil". "Die Tarife sind günstig und fair, ohne versteckte Kosten. Und die Heimvorteile haben wir maßgeschneidert für die emotionale Rapid-Familie", erklärt Krammer, der versichert: "Die gesamten Erlöse aus “Rapid Mobil” gehen an den SK Rapid, das war von Beginn an klar." (17:56)

Laola1

Ivanschitz steht im MLS-Endspiel: Der Burgenländer Andreas Ivanschitz (33) und seine Seattle Sounders ziehen in der Major League Soccer ins Endspiel ein. Seattle gewinnt die Western Conference Finals gegen die Colorado Rapids mit 2:1 (heim) und 1:0 (auswärts). Ex-ÖFB-Teamspieler Ivanschitz wird nach 51 Minuten vom Feld geholt, Jordan Morris erzielt in der 56. Minute das Goldtor zum Aufstieg ins Endspiel. Der Finalgegner wird in der Nacht auf Donnerstag im Rückspiel zwischen Toronto und Montral (Hinspiel 3:2 für Montreal) ermittelt. (08:09)

Laola1

Rapid sucht Trainingszentrum: Rapid-Präsident Krammer und Geschäftsführer Christoph Peschek kündigen bei der Ordentlichen Hauptversammlung neue Zukunftsprojekte der Hütteldorfer an. Unter anderem will der Rekordmeister ein eigenes Trainingszentrum bauen oder die derzeit genutzten Einrichtungen rund um das Ernst-Happel-Stadion pachten. "Unser Ziel ist es, in die Top 50 Europas vorzustoßen, Titel zu gewinnen und den Wettbewerb der besten nationalen Talente möglichst zu gewinnen. Hierzu benötigt es eine optimale Infrastruktur", begründet Peschek. (22:16)

Laola1

Rapid-Präsident wiedergewählt: Der SK Rapid setzt auch in sportlich schwierigen Zeiten auf Kontinuität in der Vereinsführung. Präsident Michael Krammer wird im Rahmen der Ordentlichen Hauptversammlung, die erstmals im Allianz Stadion stattfand, für die nächsten drei Jahre wiedergewählt. Das Präsidium erhält knapp 96 Prozent der abgegebenen Stimmen. Krammer, der das Amt 2013 von Rudolf Edlinger übernommen hatte, verspricht der Rapid-Gemeinde, mit seinen Präsidiumskollegen weiter alles zu tun, um die Basis für nachhaltige sportliche Erfolge zu legen. (22:48)

Laola1

Krammer im Kreuzverhör: Rapid-Präsident Michael Krammer sieht sich im Rahmen einer Pressekonferenz mit kritischen Fragen zur Zukunft der Grün-Weißen konfrontiert. Auf die Frage, wie lange es sich Rapid wirtschaftlich noch leisten kann, keinen sportlichen Erfolg zu haben, reagiert der 56-Jährige gereizt.  "Aus meiner begrenzten intellektuellen Kapazität heraus, ist die Wahrscheinlichkeit eines sportlichen Erfolgs bei höheren finanziellen Mitteln wahrscheinlicher als bei niedrigeren", spielt Krammer auf RB Salzburg an. (20:29)

Laola1

Sturm: Pyro-Show als Motivation: Nach dem 2:1-Sieg bei Rapid gibt es von den Sturm-Kickern Lob für die Unterstützung der Fans, und zwar nicht nur für jene vor Ort. Speziell die Aktion beim Abschlusstraining, als die Mannschaft mit einer Pyro-Show in Richtung Wien verabschiedet wurde, wurde als große Motivation wahrgenommen. "Das war wirklich Gänsehaut! So etwas habe ich bis jetzt in meiner Karriere noch nicht erlebt. Das hat uns noch einmal einen unglaublichen Schub gegeben", staunt Siegtorschütze Marc Andre Schmerböck. (12:30)

Österreich

Rapid hat jetzt eigenen Handytarif: Rapidler haben nun auch Grün-Weiß-Handytarif. Praktisch, wenn der Rapid-Präsident gleichzeitig Chef einer Mobilfunkfirma ist: Mit heute, Montagabend, haben die Grün-Weißen einen eigenen Handytarif. Abgewickelt wird das Angebot über die Firma von Michael Krammer, ventocom, die unter anderem beim Diskonter Hofer den Handytarif H.O.T. anbietet. Die Erlöse von "Rapid Mobil" gehen an den Verein. "Der S... Weiterlesen (17:46)

Österreich

Rapid muss sich in Winter retten: Für Rapid ist die Niederlage natürlich eine Katastrophe zum Quadrat. (09:10)

Österreich

Canadi setzte bereits 23 Spieler ein: Damir Canadi konnte die Rapid-Krise nicht stoppen. 1:2,0:1,1:2: Statt einem erhofften Trainereffekt ist Fußball-Rekordmeister Rapid unter Neo-Coach Damir Canadi weiter im Sinkflug. Nach der unglücklichen, aber auch nicht unverdienten Niederlage gegen Sturm Graz am Sonntag sind die Europacupplätze in noch weitere Ferne gerückt. "Die Mannschaft hat alles probiert, es reicht aber momentan nicht", sag... Weiterlesen (13:11)

Österreich

Krammer als Rapid-Präsident wiedergewählt: Krammer mit 96 Prozent als Rapid-Präsident wiedergewählt. Michael Krammer ist am Montagabend auf der Ordentlichen Rapid-Hauptversammlung, die erstmals im Allianz Stadion stattfand, für die nächsten drei Jahre als Präsident des Fußball-Rekordmeisters bestätigt worden. Das Präsidium erhielt knapp 96 Prozent der abgegeben Stimmen. Das neue Trainerteam rund um Chefcoach Damir Canadi wurde mit stehende... Weiterlesen (22:28)

Weltfußball

"Es reicht momentan nicht" bei Rapid: Drei Spiele, drei Niederlagen. Der Rekordmeister ist unter Damir Canadi bislang ein geprügelter Hund. Sturm Graz hingegen ist obenauf - will aber vom Herbstmeistertitel nichts wissen. (13:45)

Weltfußball

Krammer gibt Neo-Coach Canadi Rückendeckung: Rapid-Präsident Michael Krammer hat Trainer Damir Canadi am Montag den Rücken gestärkt und um Geduld gebeten: "Wir sind überzeugt, dass das Trainerteam erstklassig ist und die Mannschaft weiterbringen wird." (19:06)

Weltfußball

Ivanschitz gewinnt die Western Conference: Nach dem 2:1 im Hinspiel wurden die Colorado Rapids auch auswärts mit 1:0 bezwungen. Nun warten die Seattle Sounders auf ihren Finalgegner - und der kommt aus Kanada (08:51)

Weltfußball

Bilbao verliert bei Las Palmas: Der verbleibende Gegner von Rapid Wien in der Europa League hat am Montag seine fünfte Saison-Niederlage in der spanischen Meisterschaft kassiert. Athletic Bilbao ging bei Las Palmas als 1:3-Verlierer vom Platz. (23:10)