2016-12-07

Bundesliga

SK Rapid: Grün-Weiße Frauenpower: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (19:45)

DerStandard

Europa League: Rapid - Bilbao-Match für Rapid "Vorbereitungsspiel auf hohem Niveau": Spiel trotz bereits verpasster Aufstiegschance laut Canadi von großer Bedeutung – Rapid-Trainer lässt rotieren, auch Basken nicht in stärkster Formation (16:03)

DerStandard

Bundesliga - Zuseher: Rapid, dann lange nichts: Bundesliga-Zuschauerschnitt stieg vor allem dank der Hütteldorfer – Zuwächse auch bei Sturm, Austria, Altach, WAC – Eklatanter Rückgang bei Mattersburg – Admira wieder Österreicher-Topf-Spitzenreiter (20:03)

DerStandard

Zuseher - Rapid, dann lange nichts: Bundesliga-Zuschauerschnitt stieg vor allem dank der Hütteldorfer – Zuwächse auch bei Sturm, Austria, Altach, WAC, eklatanter Rückgang bei Mattersburg – Admira wieder Österreichertopf-Spitzenreiter (20:03)

Krone

Bilbao für SK Rapid ein "Test" auf höchstem Niveau: Natürlich ist es nur ein Test auf höchstem Niveau - das gibt auch Rapid-Coach Damir Canadi vor seiner internationalen Heimpremiere in Wien-Hütteldorf zu. Und dennoch ist die Abschiedsvorstellung aus Europa gegen Athletic Bilbao für Rapids Trainer wichtig: Weil wir zu Hause reifen, wachsen müssen, uns Selbstvertrauen holen können. Ohne Druck. (Im Video oben sehen Sie die Highlights vom jüngsten Bundesliga-Sieg Rapids gegen den SKN St. Pölten!) (15:40)

Krone

Ex-Rapidler Petsos beklagt Situation bei Bremen: Werder Bremens Defensivspieler Thanos Petsos klagt über mangelnde Kontinuität beim deutschen Bundesligisten. Du weißt hier nicht, wo du dran bist, sagte Petsos am Mittwoch am Rande des Trainings und bezeichnete seine eigene Situation als unbefriedigend. Der Sommer-Zugang von Rapid pendelt im Team von Trainer Alexander Nouri derzeit zwischen Startelf und Tribüne. (17:24)

Krone

BL-Zuschauerschnitt stieg vor allem dank Rapid: Vor allem dank Rekordmeister Rapid sind die Zuschauerzahlen in der Herbstsaison der Bundesliga um 5,93 Prozentpunkte gestiegen. Gesamt 620.988 und durchschnittlich 6.900 Anhänger sahen die bisherigen 90 Partien. Mit fast 200.000 fiel fast ein Drittel davon auf die Hütteldorfer, die sich im Vergleich zur vergangenen Saison dank des neuen Allianz Stadions um 23 Prozent steigerten. (19:03)

Laola1

Liga-Herbst: So viele Fans kamen: Die Bundesliga freut sich nach der Hinrunde über einen Zuschauer-Anstieg von 5,93 Prozent auf durchschnittlich 6.900 pro Spiel. Wie im Vergleichszeitraum 2015/16 steht Rapid im Zuschauerranking auch nach den ersten 18 Spielen 2016/17 an der Spitze. Das liegt auch am neuen Allianz Stadion, das im Durchschnitt von 21.801 Zuschauern besucht wurde und für einen klaren Anstieg (23%) sorgte. Dahinter rangieren Sturm (+14%) und Austria (+6%). Salzburg (-15%) verliert klar, am meisten Mattersburg (-53%). (18:18)

Laola1

Der schmale Grat des SK Rapid: Der SK Rapid beschreitet einen schmalen Grat. Zu der ohnehin ausgereizten Verletzungsmisere wartet die letzte Woche im Jahr 2016 mit 3 Spielen binnen weniger Tage. "Das war so seit ich da bin, dass jeden dritten, vierten Tag ein Spiel ist", kennt Trainer Damir Canadi die angespannte Situation. "Schmaler Grat hin oder her - ich werde dem einen oder anderen eine Pause geben. Aber im Großen und Ganzen wird das Team eine ähnliche Struktur wie in den letzten Wochen haben." Da es doch um einiges geht. (15:28)

Laola1

ÖFB-Angriff auf Top 15 umsonst?: Nur mehr Austria Wien kann in dieser Europa-League-Saison noch den Aufstieg ins Sechzehntelfinale schaffen. Für RB Salzburg und den SK Rapid geht es nur noch darum, sich anständig von der internationalen Bühne zu verabschieden - und die Austria beim Angriff auf Europas Top 15 zu unterstützen. Somit geht es sehr wohl für alle noch um etwas. Denn mit drei verbliebenen Teams ist die Chance als derzeit 16. groß, Kroatien noch abzufangen und einen zweiten CL-Startplatz für 2018/19 zu sichern. (15:21)

Laola1

Petsos kritisiert Werder Bremen: "Unbefriedigend" ist die Situation für Thanos Petsos bei Werder Bremen. Der Ex-Rapidler kritisiert am Rande des Trainings die mangelnde Kontinuität. "Du weißt hier nicht, wo du dran bist", sagt der Defensivspieler, der zwischen Startelf und Tribüne pendelt. Laut Medienberichten wurde dem Sommer-Zugang ein Wechsel in der Winterpause nahegelegt. Petsos stellt klar: "Ich bleibe auf jeden Fall bei Werder, denn ich werde bald Papa. Außerdem streiche ich nicht nach einem halben Jahr wieder die Segel." (18:47)

Österreich

Nur SK Rapid rettet die Zuschauerbilanz: Grün-Weiß bleibt der unangefochtene Fan-Magnet der Bundesliga. Vor allem dank dem SK Rapid sind die Zuschauerzahlen in der Herbstsaison der Bundesliga um 5,93 Prozentpunkte gestiegen. Gesamt 620.988 und durchschnittlich 6.900 Anhänger sahen die bisherigen 90 Partien. Mit fast 200.000 fiel fast ein Drittel davon auf die Hütteldorfer, die sich im Vergleich zur vergangenen Saison dank des neuen Allia... Weiterlesen (19:20)

Österreich

Rapid: Wird er der neue Sportdirektor?: Nach Herzog-Absage sucht Grün-Weiß im Ausland nach einem Sportchef. Andreas Herzog war der Top-Favorit auf den Posten. Insbesondere Präsident Michael Krammer hätte den österreichischen Rekord-Internationalen zu gerne als Nachfolger von Andreas Müller präsentiert. Aber Herzog sagte dem SK Rapid ab. (23:50)

Österreich

Ex-Rapidler attackiert Bremer Trainer: Er kam im Sommer aus Wien. Die Ungewissheit in Bremen ärgert ihn. Werder Bremens Defensivspieler Thanos Petsos hat sich über mangelnde Kontinuität beim deutschen Fußball-Bundesligisten beklagt. "Du weißt hier nicht, wo du dran bist", sagte er am Mittwoch am Rande des Trainings. (18:24)

UEFA

Unterschiedliche Ausgangslagen bei Wiener Klubs: Die Austria kämpft in Pilsen noch um den Aufstieg in der UEFA Europa League, Rapid ist bereits draußen, will aber gegen Bilbao noch einmal auftrumpfen. (21:59)

Weltfußball

Bedingte Freude über Zuschauerplus der Liga: Die Österreichische Bundesliga freut sich in ihrer Halbzeit-Bilanz über ein Zuschauer-Plus von sechs Prozent. Sechs Klubs legten beim Zuschauerschnitt zu. So weit so gut. Aber: Vier verloren bei der Zuschauergunst, zwei davon massiv. (17:37)

Weltfußball

Für Canadi Bilbao ein "Vorbereitungsspiel": Rapid kämpft am Donnerstag im Allianz Stadion gegen Athletic Bilbao um einen annehmbaren Abschied aus der Europa League. Die Hütteldorfer haben vor der letzten Partie in der Gruppenphase keine Chance mehr auf den Einzug ins Sechzehntelfinale (15:34)