2017-04-24

abseits.at

Die Austria-Fans nach dem Derby: „Von wegen mangelnde Flexibilität“: Die Austria entschied gestern das 321. Wiener Derby mit 2:0 für sich und vergrößerte den Vorsprung auf den Lokalrivalen damit auf 19 Punkte! Wir wollen uns ansehen, was die Fans der beiden Mannschaften zu diesem Spiel zu sagen haben. Nachdem wir uns bereits den Kommentaren der Rapid-Fans widmeten, blicken wir... (11:33)

abseits.at

Rapid bezieht Stellung zu Müllers Aussagen bei „Talk und Tore“: [ Pressemeldung SK Rapid ] Am gestrigen Sonntag war der ehemalige Geschäftsführer Sport des SK Rapid, Andreas Müller, Studiogast bei der Fußball-Diskussions-Sendung Talk & Tore auf Sky Sport Austria. Aufgrund einiger von ihm dort getätigter Aussagen liegen zahlreiche Interview- und Gesprächsanfragen vor. Der SK Rapid steht zudem zwei Tage vor... (13:55)

abseits.at

Spielerbewertungen Rapid – Austria: Felipe Pires bester Mann des Spiels: Im Zuge des Wiener Derbys haben wir uns die Spieler beider Mannschaften genauer angesehen und bewerten alle Akteure einzeln. Hier ist unsere Spielerbewertung zum 2:0-Sieg der Austria bei Rapid. Notenschlüssel: 1 = sehr schwach 10 = sehr stark 0 = zu kurz eingesetzt SK Rapid Tobias Knoflach … 5 An... (14:00)

abseits.at

Die Rapid-Fans nach dem Derby: „Wer hätte ahnen können, dass die Austria mit schnellen Stürmern kommt“: Die Austria entschied gestern das 321. Wiener Derby mit 2:0 für sich und vergrößerte den Vorsprung auf den Lokalrivalen damit auf 19 Punkte! Wir wollen uns ansehen, was die Fans der beiden Mannschaften zu diesem Spiel zu sagen haben und fangen dabei mit den Anhängern der Gastgeber an! Alle Stimmen... (11:05)

abseits.at

Analyse: Pomadiger SK Rapid lässt sich von der Austria auskontern: Der SK Rapid verlor am 23.April 2017 auch sein zweites Heimderby im Weststadion gegen die Wiener Austria. Die Veilchen haben damit im neuen Zuhause der Hütteldorfer weiterhin eine weiße Weste, kassierten gegen die Hausherren noch keinen Treffer. Die beiden besten Austrianer der letzten Wochen, Lucas Venuto und Felipe Pires, entschieden... (11:36)

Bundesliga

Rapid nicht nur wegen Derby-Schlappe in schweren Turbulenzen: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (15:08)

DerStandard

Rapid Wien - Rapid kontert Müller-Kritik: "Keine Fangruppe war mitentscheidend": Der SK Rapid nimmt in einer Aussendung Stellung zu den Vorwürfen des ehemaligen Sportchefs (14:18)

EwkiL/Freunde

Rapid-Austria: 0:2 (0:1) Obwohl Fußball als eine einfache Sportart beschrieben wird, muss man Spieler wie in einem Kindergarten behandeln. Wie anders wäre die Selbstkritik von Goran Djuricin zu verstehen, der bei der Pressekonferenz gemeint hat, dass es ihm nicht gelungen wäre, die Verteidigung so einzustellen, dass sie tiefer stehen soll, um eben den schnellen Stürmern keine Sprinträume … Rapid-Austria weiterle... Weiterlesen (20:11)

Forza-Rapid

Rückendeckung: „Wenn se der ned aufn Rosn verspringt, is a drin!“  Mein Aboplatz auf der Nord hat Zweikanalton. Der Hinter-mir-Sitznachbar erklärt seiner Begleitung unüberhörbar das Spiel. Immer. Dass das Gehör ein Sinnesorgan ist, dass man nicht schließen kann, wird mir wieder schmerzlich bewusst. Kapuzen helfen nicht. Ich hab versucht, es positiv zu sehen, vielleicht könnte ich [...] Der Beitrag Rückendeckung erschien zuerst auf Forza Rapid . (17:19)

Krone

Mit Ultras im Bett? Peschek kontert Müller: Die Vorwürfe wogen schwer: Rapids Ex-Sportchef Andreas Müller zog am Sonntagabend nach dem Derby (siehe Video oben) via Sky öffentlich gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber zu Felde, warf gerade Rapid-Präsient Krammer und -Wirtschaftschef Peschek vor, mit den Ultras in einem Bett zu liegen. Das lässt Peschek nicht auf sich sitzen und kontert mit einer üppigen Stellungnahme. (13:52)

Krone

Rapid: Krankl lehnt Krammers Angebot ab: Das alternative Derby fand schon vor dem eigentlichen Derby statt: jenes zwischen Hans Krankl und Michael Krammer. Der Goleador und der Rapid-Präsident standen einander vor Anpfiff des Spiels Rapid gegen die Austria (0:2, siehe Video oben) vor der Sky-Kamera gegenüber. Krammers Angebot auf ein konstruktives Gespräch zum Wohle Rapids lehnte Krankl ab: Das Angebot kommt leider sehr spät. (07:56)

Laola1

Rapids schlimmster Albtraum: Die Kehrtwende blieb dem SK Rapid versagt! Anstelle des zweiten Sieges in Folge schlitterten die Grün-Weißen im 321. Wiener Derby gegen die Austria in eine 0:2-Pleite. Ein Rückfall, der in der aktuellen Krise alles andere als förderlich ist. Kapitän Steffen Hofmann war gebrochen. Nach seinem möglicherweise letzten Derby wusste er genau, welchen Albtraum die Niederlage in diesen schwierigen Wochen bedeutet: "Na sicher, wenn man ein Derby verliert, ist das das Schlimmste, was einem passieren kann." (10:14)

Laola1

Rapid-Legende will neuen Trainer: Schon nach zwei Spielen unter Interims-Coach Goran Djuricin steht für Rapid-Legende Christian Keglevits fest: "Es ist für mich seit klar, dass wir einen neuen Trainer brauchen", schreibt er nach der 0:2-Niederlage im 321. Wiener Derby gegen Erzrivale Austria auf seiner Facebook-Seite. Der 56-Jährige, der für die Hütteldorfer 229 auflief und dabei 67 Tore erzielte, kritisierte vor allem den Verzicht auf die beiden Innenverteidiger Christoph Schößwendter und Maximilian Wöber. (11:31)

Laola1

FAK, RBS: Rapid steigt nicht ab: Mit der 0:2-Derby-Niederlage ist die Krise beim SK Rapid wieder allgegenwärtig, auch der Abstiegskampf ist weiterhin Thema. Der Vorsprung auf den Tabellenletzten SV Ried beträgt nur sieben Punkte. Die Konkurrenz ist aber überzeugt, dass die Grün-Weißen in der Liga bleiben. "Rapid steigt nicht ab, mehr will ich dazu nicht sagen. Aber Rapid steigt sicher nicht ab", lässt sich Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt bei "Servus TV" entlocken. Auch Oscar Garcia glaubt an Rapids Klassenerhalt. (22:33)

Laola1

Rapid kontert Müller-Kritik: Nach der knallharten Abrechnung des Rapid-Kuschelkurses mit der "Ultras"-Fangruppe von Ex-Sportchef Andreas Müller meldet sich nun Rapid zu Wort.  Die Hütteldorfer nehmen in einer Aussendung zu den Aussagen von Müller, der im November beurlaubt wurde, Stellung.  Zum Vorwurf, Krammer und Peschek würden "mit den Ultras im Bett liegen", meint Peschek: "Keine Fangruppe war in irgendeiner Art und Weise mitentscheidend bei den Beurlaubungen von Müller oder auch Büskens und Canadi oder der Trennung von Barisic." (14:09)

Laola1

4-3-3: Neues FAK-Erfolgssystem?: Die Austria fügte Rapid am Sonntag im zweiten Derby im neuen Allianz-Stadion die zweite Niederlage zu und stieß den grün-weißen Erzrivalen zurück in die Krise. So wie im Herbst feierten die Violetten einen 2:0-Erfolg. Mitverantwortlich für den ungefährdeten Erfolg im 321. Prestigeduell war möglichweise eine Umstellung im Mittelfeld. Die Veilchen spielten in einem 4-3-3-System, in welchem Raphael Holzhauser einen wesentlich offensiveren Part einnahm und dafür Tarkan Serbest defensiver agierte. (19:46)

Laola1

Das große Finale LIVE: Heute ist der große Tag! Ab 17 Uhr (LIVE bei LAOLA1) bestreitet die U19 des FC Red Bull Salzburg das Finale der UEFA Youth League in Nyon gegen Benfica Lissabon.  Bereits ab 16 Uhr wirst du hier über die Aufstellungen informiert und versäumst nichts, was sich im Centre sportif de Colovray tun wird. Vier Mal stand bislang ein österreichisches Profi-Team in einem Europacup-Finale (Austria 1978, Rapid 1985, Salzburg 1994, Rapid 1996). Gelingt einem U19-Team der 1. österreichische Europacup-Triumph? (12:00)

Österreich

Krankl lehnt Angebot von Rapid-Boss ab: Rapid ist nicht nur wegen Derby-Schlappe in schweren Turbulenzen. Nach einer kurzen Verschnaufpause hat sich die Situation bei Rapid am Sonntag wieder verschärft. Die bittere, weil hochverdiente 0:2-Heimniederlage im 321. Wiener Fußball-Derby gegen die Austria verblies den Hauch von Optimismus, den das vorwöchige 3:0 gegen Altach gebracht hatte. Zudem prasselt auf den Verein immer schärfere Kritik... Weiterlesen (09:52)

Österreich

Austria-Schock: Venuto erlitt Kreuzbandriss: Der 22-jährige Brasilianer hatte sich kurz nach seinem Tor verletzt. Die Austria muss wie befürchtet mehrere Monate ohne Lucas Venuto auskommen. Der 22-jährige Brasilianer erlitt am Sonntag beim 2:0-Sieg im Wiener Fußall-Derby bei Rapid im Allianz Stadion einen Kreuzbandriss im rechten Kniegelenk. Der Offensivspieler hatte im Prestigeduell nach 22 Minuten das 1:0 erzielt und kurze Zeit später verl... Weiterlesen (13:34)

Österreich

Rapid reagiert scharf auf Müller-Vorwürfe: Rapid reagierte mit einer Aussendung auf die Vorwürfe von Andreas Müller. Der SK Rapid hat die Aussagen des ehemaligen Sport-Geschäftsführers Andreas Müller über den Einfluss der Fan-Gruppierung "Ultras" beim Verein am Montag entschieden zurückgewiesen. Keine Fangruppe sei in irgendeiner Form bei den Personalentscheidungen der vergangenen Monate mitentscheidend gewesen, betonte Wirtschafts-Geschäf... Weiterlesen (16:34)

Weltfußball

Rapid stürzt zurück in die Krise: Nach einer kurzen Verschnaufpause hat sich die Situation bei Rapid am Sonntag wieder verschärft. Die bittere Pleite im Wiener Derby gegen die Austria verblies den zarten Hauch von Optimismus. (09:35)

Weltfußball

Verdacht auf Kreuzbandriss bei Venuto: Für Lucas Venuto endete der 2:0-Sieg der Austria im Wiener Derby gegen Rapid tragisch. Beim Schützen des Führungstreffers besteht der Verdacht auf einen Kreuzbandriss. (06:40)

Weltfußball

Peschek nimmt zu Müllers Vorwürfen Stellung: Nicht nur wegen der 0:2 im Derby ist bei Rapid Feuer am Dach. Ex-Sportdirektor Andreas Müller erhob in einer TV-Diskussion Vorwürfe gegen die Klubspitze. Geschäftsführer Christoph Peschek meldete sich nun zu Wort. (15:15)

Weltfußball

Austria nimmt Vizemeistertitel ins Visier: Mit dem 2:0-Sieg am Sonntag im Wiener Derby gegen Rapid ist die Austria in der Bundesliga endgültig auf Kurs Richtung Endrang zwei eingeschwenkt. (09:17)

Weltfußball

Peschek nimmt zu Müller-Vorwürfen Stellung: Nicht nur wegen der Derbypleite ist bei Rapid Feuer am Dach. Ex-Sportdirektor Andreas Müller erhob schwere Vorwürfe. Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek meldete sich nun zu Wort. (15:15)

Weststadion

Rückendeckung: Wenn se der ned aufn Rosn verspringt, is a drin!  Mein Aboplatz auf der Nord hat Zweikanalton. Der Hinter-mir-Sitznachbar erklärt seiner Begleitung unüberhörbar das Spiel. Immer. Dass das Gehör ein Sinnesorgan ist, dass man nicht schließen kann, wird mir wieder schmerzlich bewusst. Kapuzen helfen nicht. Die Anatomie eines Kommentars sieht so aus: Joelinton dribbelt sich […] (17:19)