2017-05-07

Brucki

Freiburg - Schalke 04 2:0 (2:0): Deutschland, Bundesliga, 32. Runde, 7.5.2017 Dreisamstadion, 24.000 Nach zwanzig Minuten ging der SC Freiburg mit einem richtigen Torschuss in Führung. Zehn Minuten später folgte das 2:0 per Elfmeter. Schalke blieb zahnlos und die Freiburger gewannen völlig verdient, was nach Schlusspfiff ausgelassen bejubelt wurde. Doppeltorschütze Niederlechner wurde zum Zelebrieren der Siegesfeier auf das Vorsä... Weiterlesen (17:30)

Brucki

Freiburg II - Neckarsulmer SU 4:0 (1:0): Deutschland, Oberliga Baden-Württemberg, 32. Runde, 7.5.2017 Möslestadion, 400 Anfangs tat sich der Tabellenführer Freiburg II gegen die Drittplatzierte Neckarsulmer Sport-Union im Toreschießen noch schwer, auch wenn man das Spiel von Beginn an dominierte. Nicht einmal vom Elfmeterpunkt konnten sie zunächst treffen (Roller in die Goalie-Hände nach abgestopptem Anlauf). Schließlich ging ein Kopfbal... Weiterlesen (14:00)

Bundesliga

Rapid nach 4:0 gegen WAC erleichtert: "Kleiner Schritt": -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (11:58)

DerStandard

Rapid Wien - Rapid ist doch kein Fall für den Sumpf: Der WAC ist nach dem 0:4 endgültig im Abstiegskampf angekommen, Trainer Pfeifenberger geschockt (19:38)

EwkiL/Freunde

Rapid-Wolfsberg: 4:0 (2:0) Ausnahmsweise lagen die Buchmacher einmal richtig mit ihrer Einschätzung, sogar in der Größenordnung: So präsentierte sich das Stadion zur Pause: Vor dem Spiel zeigten sind Thomas Schrammel und Andy Marek im Spielertunnel. Auch der Dresscode passt mittlerweile ganz gut; fast alle Spieler spielen mit grünen Schuhen. Nur Stefan Schwab ganz links (braun) und … Rapid-Wolfsberg weiterlesen (00:12)

Krone

Rapid: "So ist der Abstieg sicher kein Thema": Die Salzburger Meisterparty wurde am Samstag in der Bundesliga einmal mehr verschoben: Die Mozartstädter verloren in Mattersburg 1:2, könnten aber am Sonntag feiern - sofern Altach gegen Austria Wien punktet. Im Abstiegskampf schloss Ried mit dem 1:0 gegen die Admira zu St. Pölten auf. Bei Rapid ist nach dem 4:0 über Wolfsberg Aufatmen angesagt, während es für die Kärntner eng werden kann. (10:07)

Krone

Rapid-Schock! Dibon am Feld zusammengebrochen: Rapid hatte nach dem 4:0-Sieg gegen den WAC endlich wieder Grund zur Freude. Doch während dem Spiel sorgte Verteidiger Christopher Dibon für eine Schrecksekunde. Der 26-Jährige brach in der 43. Minute ohne Fremdeinwirkung auf dem Feld zusammen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Zuvor war Dibon mit Philip Hellquist zusammengekracht. (08:58)

Krone

Dober: "Rapid macht unglaublich viel Spaß!": Ex-Nationalteamspieler Andi Dober ließ sich am Samstagnachmittag mit seiner Freundin Fiona beim Surf Worldcup in Neusiedl am See blicken. Dabei plauderte er mit krone.tv-Reporter Michael Fally über die neue Location in Neusiedl, sein Engagement bei Rapid II und das anstehende Derby gegen die Jung-Austrianer. (06:39)

Krone

Pfeifenberger sauer: "Das war eine Frechheit!": Nach der 0:4-Pleite gegen Rapid steckt der WAC mitten im Abstiegskampf. Vor allem Trainer Heimo Pfeifenberger war wütend über die Leistung seiner Mannschaft: Ich finde es eine Frechheit, so wie wir aufgetreten sind. Man kann gegen Rapid verlieren, aber man darf nicht so verlieren. (09:51)

Krone

Vier Volltreffer! Rapids Frustschießen im Video: Rapid hat sich am Samstag mit dem 4:0 gegen den WAC den Frust von der Seele geschossen. Alle Tore und Highlights gibt's hier im Video. (20:07)

Laola1

Salzburg ruft "Mission 33" aus: Nach dem 1:1 der Austria in Altach steht fest, dass der FC Red Bull Salzburg noch nicht als als Meister feststeht. Bei noch zwölf zu vergebenen Punkten müssten die Veilchen aber alle Spiele gewinnen, während die Salzburger keinen Punkt mehr machen dürften. Zudem verfügen die Mozartstädter über das klar bessere Torverhältnis (+45/+16). Die "Bullen" können damit den Titel zuhause gegen Rapid (Samstag, 16h) fixieren. Via Twitter rufen die Salzburger daher die "Mission 33" aus, da es sich um die 33. Runde handelt. Eine klare Provokation in Richtung Wien-Hütteldorf, wo man schon seit neun Jahren auf den 33. Titelgewinn wartet. (18:46)

Österreich

Nach Schock-Kollaps: So geht es Dibon: Er brach ohne Fremdeinwirkung gegen die Wolfsberger zusammen. Es war die große Schrecksekunde beim 4:0-Erfolg des SK Rapid: Am Samstagabend sackte Christopher Dibon plötzlich zu Boden, blieb regungslos liegen. Hektisch eilten Mitspieler sowie Betreuer herbei. Der Innenverteidiger hatte offenbar für kurze Zeit das Bewusstsein verloren - ohne Fremdeinwirkung. (13:10)

Österreich

Via Twitter: "Bullen" provozieren Rapid: Salzburger machen sich über Wiener lustig. Deren Antwort folgt prompt. Die Meister-Party wurde erneut vertagt: Red Bull Salzburg musste sich trotz Führung in Mattersburg 1:2 geschlagen geben. Der Titel ist dennoch so gut wie fix. Nachdem sich Altach und die Austria am Sonntag die Punkte teilten, braucht man nur einen Zähler in den verbleibenden vier Partien. Da sollte nichts mehr anbrennen. (19:40)

Österreich

Rapid: Djuricin watscht Traustason ab: Isländer fehlte gegen WAC im Aufgebot. Rapids Trainer fand klare Worte. Arnor Ingvi Traustason kam mit Vorschusslorbeeren. Der SK Rapid, seine Fans, jeder Experte erwartete Wunderdinge. Immerhin kostete der isländische Flügelspieler satte zwei Millionen Euro, was ihn mit Ivan Mocinic zum Rekord-Neuzugang der Hütteldorfer machte. Am Samstag gegen den WAC fehlte er jedoch im Kader. Eine Überraschung... Weiterlesen (15:19)

Ultras-Rapid

Block West Bus Info: Zum Auswärtsspiel in Salzburg am 13. Mai sowie zum Cupfinale in Klagenfurt am 1. Juni gibt es jeweils einen Block West Bus. Weiterlesen... (17:41)

Weltfußball

Erleichterung beim SK Rapid: Mit dem 4:0-Heimsieg über den bisherigen Angstgegner WAC und dem damit verbundenen Sprung auf Rang sechs ist bei Rapid wieder eine gewisse Ruhe eingekehrt. (12:00)