2017-05-10

abseits.at

Amateure der BL-Teams (KW 17/2017): Austria siegt im kleinen Wiener Derby: Auf abseits.at werfen wir jede Woche einen Blick auf die Ergebnisse der Amateurmannschaften der österreichischen Bundesligisten. Hier lest ihr, wie sich die jungen Wilden von Salzburg, Rapid, Austria und Co. am vergangenen Wochenende schlugen und wer herausstach. sky go Erste Liga Kapfenberger SV 0:3 FC Liefering (0:1) Nach der überraschenden... (13:00)

DerStandard

Regionalliga - Wiener Amateur-Derby: Antisemitische Schmährufe gegen Violett: Nach Spielende dürften Anhänger von Rapid ihrem Ärger über die 1:2-Heimniederlage freien Lauf gelassen haben (15:35)

DerStandard

Regionalliga - Wiener Amateur-Derby: Rassistische Schmährufe gegen Violett: Nach Spielende dürften Anhänger von Rapid ihrem Ärger über die 1:2-Heimniederlage freien Lauf gelassen haben (15:35)

DerStandard

Regionalliga - Amateur-Derby: Antisemitische Rufe bei Rapid gegen Austria: Nach Spielende dürften Anhänger von Rapid ihrem Frust freien Lauf gelassen haben – Rapid: "Solche Vorfälle sind unentschuldbar" (15:35)

DerStandard

Regionalliga - Amateurderby: Antisemitische Rufe bei Rapid gegen Austria: Nach Spielende dürften Rapid-Anhänger ihrem Frust freien Lauf gelassen haben – Rapid: "Solche Vorfälle sind unentschuldbar" (15:35)

EwkiL/Freunde

Rapid II – Austria Amateure: 1:2 (1:2) Rapid II startete mit einem Tor, doch glichen die Austria Amateure kurz darauf aus, gingen sogar in Führung und gaben diese Führung bis zum Spielende nicht ab. Langweilig war das Spiel nie; Schiedsrichter Sadikovski verteilte 11 Gelbe und 2 Gelb-Rote-Karten. Obwohl torlos, war die zweite Hälfte dieses Spiels sehr spannend. Die Austria Amateure … Rapid II – Austria Amateure weiterlesen (10:19)

EwkiL/Freunde

Tag des Autorenfußballs: Der 18. Mai ist der Tag des Autorenfußballs: Fußballgala und Buchpräsentation in Wien Am 18. Mai 2006 spielte das Österreichische Autorenfußballteam sein erstes internationales Match. Zum elfjährigen Jubiläum am 18. Mai 2017 erscheint die Anthologie Gegen den Ball. Wenn Autoren kicken mit Beiträgen der österreichischen Autorenfußballer und ihrer Gegner. Und zahlreiche Autoren aus Österreich und el... Weiterlesen (20:03)

Krone

Steffen Hofmann: "Beides ist für mich denkbar": Rapids Steffen Hofmann kann am 25. Mai Geschichte schreiben. Ob er noch ein Jahr als Aktiver dranhängt, ist offen. In Trainerfrage steht nächste Selektion bevor. (Im Video oben die Highlights von Rapids 4:0-Sieg gegen den WAC.) (09:17)

Laola1

Hofmann spricht über die Zukunft: Die Bundesliga-Saison neigt sich langsam dem Ende zu, auch Steffen Hofmanns Vertrag beim SK Rapid gilt nur noch wenige Tage. Der Kapitän spricht in der "Krone" zwar über die Zukunft, eine Tendenz ist jedoch noch nicht zu erkennen: "Ob ich aufhöre oder weiterspiele, weiß ich noch nicht. Beides ist denkbar. Wir haben noch keine Entscheidung getroffen. Mehr gibt es derzeit nicht zu sagen." Gut möglich jedoch, dass die Verlautbarung seiner Entscheidung derzeit nur für noch mehr Chaos sorgen würde. (10:26)

Laola1

Rapid-Suche in nächster Runde: Die Trainersuche bei Rapid geht in die nächste Runde. Am Montag hat Sportchef Fredy Bickel mit dem Präsidium die Liste der Anwärter auf 15 Namen reduziert. "Nun holen wir bei den Kandidaten Details zu deren Vorstellungen ein. Am Ende bleiben fünf bis sechs übrig, die wir zu Gesprächen bitten werden", erklärt der Schweizer in der "Krone". Laut "Kurier" geht es bei besagten Details um mögliche Assistenten, Vertragslaufzeiten beziehungsweise Veränderungen im Kader. Feststehen soll der neue Coach Ende Mai. (07:45)

Laola1

YB Bern: Kein Hütter für Rapid: Adi Hütter wird die YB Bern nicht verlassen, um Rapid-Trainer zu werden. YB-Sportchef Christoph Spycher lässt im "Blick" ausrichten: "Unser Trainer für die nächste Saison heisst hundertprozentig Adi Hütter." Rapids Sportchef Fredy Bickel, der Hütter 2015 in die Schweizer Hauptstadt holte, wird so zitiert: "Ich würde sicher gerne mal wieder mit Adi zusammenarbeiten. Ich finde ihn einen super Trainer. Aber ich weiß, dass er in Bern glücklich ist. Und wenn er glücklich ist, dann bin ich es auch." (17:38)

ÖFB

Samsung Cup Finale SK Rapid - FC Red Bull Salzburg am 1. Juni: (12:14)

Österreich

Amateur-Derby: Skandal bei Rapid gegen Austria: Fan-Eklat beim Wiener Amateurderby zwischen Rapid und der Austria. Das Amateur-Derby zwischen Rapid und der Austria ist Dienstagabend eskaliert. Laut einem Bericht des Standard kam es nach Spielende zu ansemitisch motivierten Rufen einiger Anhänger. (21:26)

Österreich

Darum wird Hütter nicht Rapid-Coach: Adi Hütter wird YB Bern "zu 100%" nicht verlassen, sagt der Schweizer Klub. Rapids munteres Trainerkarusell wird sich nach der Saison wohl weiter drehen. Es scheint wahrscheinlicher, dass ein neuer Mann kommt, als dass Djuricin bleibt. Obwohl der ehemalige Co von Canadi den totalen Absturz aufhalten konnte. Es kursieren Namen wie Fischer, Hütter, Herzog und Kühbauer. Ein Kandidat wurde heute aber ... Weiterlesen (19:35)

Österreich

Rapid: Das erwartet Trainer-Kandidaten: 15 Kandidaten finden sich auf Bickels Liste. So verläuft die Suche nun. Während sich die Spieler auf den Bundesliga-Hit bei Red Bull Salzburg vorbereiten, läuft beim SK Rapid im Hintergrund die Trainersuche auf Hochtouren. Sportchef Fredy Bickel hat dem Präsidium am Montag eine Liste mit 15 Namen vorgelegt. Wer steht da drauf? (11:43)

Österreich

Das sagt Herzog über Canadi & Rapid: Andreas Herzog hat sich ausführlich über Canadi und Rapid geäußert. Er soll einer der Kandidaten für den künftigen Trainerjob bei Rapid sein - klar, an Andreas Herzog führt bei offenen Rapid-Jobs kein Weg vorbei. Die Rapid-Fans würden sich mehrheitlich über die ehemalige Legende freuen. Tenor: Endlich mal wieder ein echter Rapidler! Im Interview mit bwin spricht Herzog über Canadi und analysiert d... Weiterlesen (16:43)

Weltfußball

Hofmann kann sich Verlängerung vorstellen: "Ob ich aufhöre oder weiterspiele, weiß ich noch nicht. Beides ist denkbar. Wir haben noch keine Entscheidung getroffen", meinte Steffen Hofmann. Die Trainerfindung schreitet bei Rapid indes voran (10:34)