2017-09-21

90minuten

ÖFB-Cup: Rapid, Austria, Altach und Sturm steigen auf: Bei den Mittwoch-Spielen im UNIQA ÖFB Cup Spielen setzten sich vier Bundesliga Teams durch. (07:09)

90minuten

"Sonst wäre die Gefahr, dass eine Situation entsteht wie bei Rapid": Im Interview mit ballverliebt.eu spricht ein Großteil der ÖFB-Landespräsidenten darüber, wie es jetzt mit Sportdirektor Willi Ruttensteiner weitergeht. (15:13)

DerStandard

Bundesliga Live - Rapid vs. WAC, Sa.,16 Uhr: Nächste Chance für die Hütteldorfer, sich von Platz acht nach oben zu orientieren (21:59)

DerStandard

Bundesliga Live - Rapid vs. WAC, Sa., 16 Uhr: Nächste Chance für die Hütteldorfer, sich von Platz acht nach oben zu orientieren (21:59)

DerStandard

Bundesliga Live - Rapid vs. WAC, 16 Uhr: Nächste Chance für die Hütteldorfer, sich von Platz acht nach oben zu orientieren (21:59)

Heute

23.9. @ Allianz Stadion: SK Rapid vs. Wolfsberger AC: Karten zu gewinnen!: "Heute" und Wien Energie verlosen 5 x 2 Karten zum Match SK Rapid vs. Wolfsberger AC am 23.9. im Allianz Stadion! (15:22)

Heute

Ex-Rapidler in Amsterdam angekommen: Wöber nach Ajax-Debüt: "Jetzt muss ich singen!": Am Mittwoch feierte Maximilian Wöber sein Start-Debüt für Ajax Amsterdam, jetzt muss der 19-Jährige zum Mikrophon greifen! (20:43)

Heute

Ex-Rapidler in Amsterdam: Wöber nach Ajax-Debüt: "Jetzt muss ich singen!": Am Mittwoch feierte Maximilian Wöber sein Start-Debüt für Ajax Amsterdam, jetzt muss der 19-Jährige zum Mikrophon greifen! (20:43)

Krone

Wöber: "Davor hatte ich die größte Angst": Der Ex-Rapidler Maximilian Wöber stand am Mittwoch im niederländischen Cup erstmals in der Anfangsformation von Ajax Amsterdam, bot beim 5:1 gegen den Drittligisten Scheveningen eine solide Leistung. Die Nervosität war groß, gesteht er. Aufgeregt wird er auch am Freitag sein - obwohl er da gar nicht auf dem Platz steht. (18:20)

Laola1

Pacult-Kritik an SCR-Legionären: Der 4:0-Erfolg gegen ASK Elektra und der damit verbundene Aufstieg ins ÖFB-Cup-Achtelfinale hat dem SK Rapid gut getan. Es ändert jedoch vorerst nichts an der aktuellen Situation. Auch Peter Pacult hat zu einem bestimmten Problem bei Rapid eine klare Meinung, dem Legionärs-Überschuss. "Ich habe bei Rapid nicht zugelassen, dass zu viele Ausländer im Kader sind. Da war ich mit dem Herrn Edlinger immer einer Meinung. Sechs hatten wir und mehr haben wir nicht gebraucht", erklärt Pacult im "ORF". (12:05)

Österreich

Rapid: Pacult kritisiert Kader-Planung: Ex-Meistermacher hat eine klare Meinung zur Steffen Hofmanns Situation. "Für mich war es schön, wieder dabei zu sein. Ich trainiere immer Vollgas, versuche, mein Bestes zu geben. Wenn man für meine Verhältnisse so lange nicht mitgespielt hat, braucht man wieder Zeit, um reinzukommen", sagte Steffen Hofmann nach dem 4:0-Cup-Erfolg. (15:20)

Österreich

Unzufrieden: Kampfansage von Hofmann: Grün-weißes Urgestein möchte sich mit seiner Situation nicht abfinden. 285 Minuten stand er bislang auf dem Rasen. Um seine Situation zu verdeutlichen: In sechs von zehn Partien kam Steffen Hofmann nicht zum Einsatz oder saß gar auf der Tribüne. Für den langjährigen Regisseur und Kapitän ist beim SK Rapid derzeit kein Platz mehr. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. (12:10)

Rapid

Nach dem Cup ist vor der Liga: Rapid - WAC: Mit der 9. Runde der tipico Bundesliga beenden wir das erste Durchgangs-Viertel in der Meisterschaft. Hier gastiert bei der Rückkehr nach Hütteldorf der Wolfsberger AC bei uns im Allianz Stadion. (09:04)

Rapid

Rapid II empfängt den Tabellenführer: Im morgigen Heimspiel empfängt unsere Mannschaft den SV Horn, den aktuellen Tabellenführer der Regionalliga Ost. Die Partie wird um 19:00 Uhr auf West1 beim Allianz Stadion angepfiffen. (13:12)

Rapid-Youtube

eBundesliga - Die Facts!: (07:53)

Rapid-Youtube

Stimmen zum 4:0 vs Elektra: (01:46)

Rapid-Youtube

ÖFB-Cup: ASK Elektra vs SK Rapid: (01:09)

Rapid-Youtube

Debütant Kostic im Interview: (09:18)

SN

Altach und Sturm schwitzten, Austria, Rapid im Cup souverän: Der Mittwoch im ÖFB-Cup hat souveräne Erfolge der Wiener Großclubs Austria und Rapid sowie mühevolle Zweitrunden-Vorstellungen von Bundesliga-Tabellenführer Sturm Graz und Altach gebracht. Die Vorarlberger mussten beim 4:3 gegen Regionalligist Gurten in d... (08:21)

SN

Zufriedenheit bei Wiener Großclubs nach souveränen Cupsiegen: Der Mittwoch der zweiten Runde im ÖFB-Cup hat vier Favoritensiege gebracht. Während Bundesligaleader Sturm Graz und Altach zittern mussten, agierten die Wiener Großclubs Rapid und Austria souverän. Den bisher höchsten Erfolg der Runde fuhr Grün-Weiß mit d... (13:11)

Spox-Media

ÖFB-Cup: So spielt Rapid im Cup gegen ASK Elektra: Der SK Rapid Wien trifft am Mittwoch um 20:30 im ÖFB-Cup auf ASK Elektra. Und dabei integrierte Trainer Goran Djuricin das Offensiv-Talent Kelvin Arase in die Startelf. Der 18-Jährige debütierte im September 2016 in der Bundesliga und kam eine Runde später erneut zum Einsatz, versank dann aber etwas in der Versenkung. (00:01)

Spox-Media

ÖFB-Cup: Djuricin: "Arase? Er ist unser Juwel bei Rapid": Beim 4:0-Sieg gegen ASK Elektra gab Rapid-Trainer Goran Djuricin überraschend Kelvin Arase eine Chance in der Startelf. (12:00)

Spox-Media

ÖFB-Cup: Kein Favoritensterben im Cup: Der Mittwoch im ÖFB-Cup hat souveräne Erfolge der Wiener Großclubs Austria und Rapid sowie mühevolle Zweitrunden-Vorstellungen von Bundesliga-Tabellenführer Sturm Graz und Altach gebracht. Die Vorarlberger mussten beim 4:3 (2:2,1:1) gegen Regionalligist Gurten in die Verlängerung, Sturm siegte bei Regionalligist Anif erst durch einen Doppelpack von Philipp Zulechner im Finish (78.,94.) 2:1 (0:1). (00:01)

Spox-Media

ÖFB-Cup: Austria Wien locker im Achtelfinale: Nach dem mühevollen 2:1 von Sturm Graz über Anif war die Austria der zweite Bundesligist, der am Mittwoch seine Pflicht erfüllte. Später standen noch Partien mit Altach und Rapid auf dem Programm. (00:01)

Spox-Media

ÖFB-Cup: Rapid Wien: Steffen Hofmann mit seiner Rolle unzufrieden: Die lebende Rapid-Legende Steffen Hofmann hatte es zuletzt nicht einfach. Weil nur sechs Legionäre auf dem Spielbericht stehen dürfen, saß der Deutsche zuletzt sogar nur auf der Tribüne. (11:01)

Weltfußball

Wiener Duo nach Pflichtsiegen zufrieden: Der Einzug ins Achtelfinale des ÖFB-Cups war sowohl bei Rapid, als auch bei der Austria, glanzlos. Dennoch gab es einige Lichtblicke. (13:10)

WienerZeitung

Ab jetzt wird´s schwer: Wien. (sma) Unspektakulär, aber zumindest mit einer kleinen Sensation gingen die bisherigen Spiele der zweiten ÖFB-Cup-Runde über die Bühne. Klare Siege gelangen den Wiener Großklubs. Rapid gewann in einem einseitigen Spiel 4:0 gegen den ASK Elektra, die Austria besiegte Vöcklamarkt auswärts mit 3:0 und überzeugte erstmals seit längerer Zeit wieder gegen einen Amateur-Verein im Cup. Drei unterklassigen Vereinen gelangen beinahe Überraschungen. Regionalligist Grödig konnte vom Lask erst im... (17:45)