2018-02-07

abseits.at

Josef Hickersberger wird grün-weißer Beirat: Der vorletzte Meistertrainer, Josef Hickersberger, kehrt in ehrenamtlicher Funktion zum SK Rapid retour. So wird der 69jährige, der 1982 als Spieler und 2005 als Coach den „Teller“ nach Hüttteldorf holte, künftig Mitglied im Beirat der SK Rapid GmbH, wie das Gremium offiziell heißt. Die Nominierung erfolgte im besten Einvernehmen zwischen... (10:16)

DerStandard

Rapid Wien - Rapid spricht nach Derby acht Hausverbote aus: Sechs weitere Übeltäter identifiziert – Flitzer aus dem verpflichtenden Freikarten-Kontingent für Austria (16:07)

DiePresse

Derby-Skandal: Bereits acht Personen von Rapid identifiziert: Rapid macht Ernst bei der Aufarbeitung der Derby-Vorfälle. Sechs Personen, die mit Gegenständen geworfen hatten, sind bereits identifiziert. Auch die Namen der beiden "Flitzer" sind bekannt. (13:12)

Heute

Nach Derby-Skandal: Rapid spricht die ersten acht Stadionverbote aus: Die Aufarbeitung des Skandal-Derbys schreitet voran. Rapid hat bereits sechs Chaoten identifiziert – sie erhalten Stadionverbot und eine Rechnung. (13:40)

Heute

Nach Skandal-Derby: Tipps von Schalke! So will Rapid Fan-Problem lösen: Fan-Ausschreitungen überschatteten das Wiener Derby. Rapid reagiert nun und will sich Tipps von Schalke und Basel im Umgang mit Problem-Fans holen. (18:20)

Heute

Ausgeforscht: "Scheiße gebaut!" Derby-Flitzer kickt im Unterhaus: Zwei Flitzer stahlen der Wiener Austria im Derby gegen Rapid die Chance auf den Last-Minute-Siegestreffer. Einer der beiden gab nun ein Interview. (14:03)

Heute

Rapids Fan-Skandal: Schöttel: "Konkrete Maßnahmen müssen her": Peter Schöttel ist ÖFB-Sportdirektor und Rapid-Ikone zugleich. "Heute" sprach mit ihm über die Fan-Randale beim jüngsten Wiener Derby. (07:12)

Heute

Karten aus Spielerkontingent: Rapid-Flitzer mit Tickets von Austrianer beim Derby: Zwei Flitzer verhinderten im Wiener Derby einen möglichen Last-Minute-Sieg der Veilchen. Nun ist klar: Sie ergatterten die Tickets über einen Austria-Kicker. (07:30)

Kleine Zeitung

Rapid hat acht Personen nach Derbyvorfällen identifiziert: Acht Personen hat Rapid Wien ausgeforscht, die an den Ausschreitungen beim Wiener Derby gegen die Austria beteiligt gewesen sind. Sie bekamen ein zwei Jahre langes Hausverbot aufgebrummt. (13:12)

Krone

Acht Personen nach Derby-Skandal identifiziert: Wie von Rapid-Präsident Michael Krammer angekündigt, hat der SK Rapid Wien nach den Vorfällen beim 325. Wiener Derby die Videoüberwachungs-Aufnahmen intensiv analysiert und bereits acht Personen identifiziert. (13:13)

Krone

Josef Hickersberger kehrt zu Rapid zurück!: Der vorletzte Meistertrainer des SK Rapid Wien Josef Hickersberger kehrt nach Österreich zurück! Der 69-Jährige wird Mitglied im Beirat der SK Rapid GmbH. (09:27)

Krone

Rapid-Coach Djuricin: „Die Fans haben diese Macht“: Rapids Trainer Goran Djuricin hofft weiter auf eine "Selbstreinigung" im Block West. Grün-Weiß sucht eine Kooperation mit internationalen Klubs, die vergleichbare "Szenen" haben. Peschek betont: "Es gibt kein Patentrezept!" (07:18)

Laola1

Jetzt spricht der Derby-Flitzer!: Die Nachwehen des 325. Wiener Derbys werden den SK Rapid noch länger beschäftigen. Was aufgrund der Wurf-Angriffe inklusive Fast-Abbruch fast ein wenig unterging, waren jene zwei Flitzer, die kurz vor Schluss auf das Spielfeld des Allianz Stadions liefen - ungebremst, von Ordnern keine Spur. Noch am Sonntagabend begannen die LAOLA1-Recherchen. Durch Hinweise sind der Redaktion die Namen beider Platzstürmer bekannt, wobei einer davon auf Nachfrage seine Aktion bitter bereut: "Ich weiß nicht, was in mich gefahren ist. Das war eine saudumme Aktion." (14:27)

OÖ-Nachrichten

Josef Hickersberger kehrt zu Rapid zurück: WIEN. Der ehemalige Meistertrainer Josef Hickersberger wird Mitglied im Beirat der Htteldorfer. (14:36)

OÖ-Nachrichten

Rapid zieht erste Konsequenzen aus den Derby-Vorfällen: WIEN. Der SK Rapid spricht nach den Vorfllen im Wiener Derby am vergangenen Sonntag acht Hausverbote aus. (15:12)

Österreich

Derby-Randale: Jetzt greift Rapid durch: Beim Rekordmeister lässt man den Worten nun auch erste Taten folgen. Der SK Rapid kommt in der Aufarbeitung der Ausschreitungen beim 325. Derby am vergangenen Sonntag voran. Bei der Analyse der Videoüberwachungsaufnahmen des Allianz Stadions konnten zusätzlich zu den beiden "Flitzern" sechs weitere Personen identifiziert werden, die beim Derby diverse Gegenstände geworfen hatten. (16:45)

Österreich

Rapid-Fans wie Dr. Jekyll & Mr. Hyde: Anhänger: Grün-weiße Fans oft hui - seit 2011 mit 1,2 Mio. € Strafen aber pfui. Ein Schnitt von über 20.000 Fans bei Heimspielen, damit die absolute Nummer 1 der Liga, und Woche für Woche Gänsehaut-Atmosphäre - so schön kann die Rapid-Fankultur sein. Wären da nicht ein paar wenige, die stets für Unruhe sorgen. Rapid präsentierte beim Derby wieder einmal seine zwei Seiten, die Fans erinnern an die ... Weiterlesen (09:15)

Österreich

Platzsperre für Rapid wäre nur logisch: Rapid hat bei der Fan-Problematik viel zu lange nur zugesehen. Leidiges Thema. Ganz ehrlich: Eigentlich wollte ich mich nicht mehr zur Fan-Problematik bei Rapid äußern. Ich wollte diesen Deppen, die mit ihren unsportlichen Aktionen dem Fußball nur schaden, kein Forum mehr geben. Aber die Vorfälle beim Derby darf man nicht kommentarlos stehen lassen. Jetzt müssen nämlich drastische Sanktionen her. ... Weiterlesen (08:41)

Österreich

Krankl fordert drastische Sanktionen: Rapid hat bei der Fan-Problematik viel zu lange nur zugesehen. Leidiges Thema. Ganz ehrlich: Eigentlich wollte ich mich nicht mehr zur Fan-Problematik bei Rapid äußern. Ich wollte diesen Deppen, die mit ihren unsportlichen Aktionen dem Fußball nur schaden, kein Forum mehr geben. Aber die Vorfälle beim Derby darf man nicht kommentarlos stehen lassen. Jetzt müssen nämlich drastische Sanktionen her. ... Weiterlesen (08:41)

Österreich

Pikante Enthüllung um Derby-Flitzer?: Derby: Neben den Feuerzeugwürfen standen auch zwei Flitzer im Mittelpunkt. Das 325. Wiener Derby wird noch für einigen Gesprächsstoff sorgen. Nicht nur aufgrund der Feuerzeugwürfe auf Austria-Kicker und der folgenden Spielunterbrechung, am Ende der Partie liefen völlig ungehindert zwei Flitzer auf den Platz. Die beiden unterbanden damit eine vielversprechende Kontersituation der Gäste. Die Veilche... Weiterlesen (11:38)

Plinden

„Noch genug Sachverstand“: Was Beirat Hickersberger bei Rapid bewirken könnte: Mittwoch Vormittag bestätigte Rapid offiziell die Rückkehr des vorletzten Meistertrainers in ehrenamtlicher Funktion. Josef Hickersberger ab sofort Mitglied im Beirat, der die sportliche, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung des Rekordmeisters vorantreiben soll.. Nach wenigen Tagen sind da zwar noch einige Dinge, die es für ihn bei aller Freude, wieder für den Klub tätig zu sein, bei ... Weiterlesen (20:12)

Rapid

Bereits acht Personen nach Vorfällen beim 325. Wiener Derby identifiziert: Wie von Prsident Michael Krammer am Montag angekndigt, hat der SK Rapid intensiv die Videoberwachungs-Aufnahmen des Allianz Stadions analysiert. Bislang konnten zustzlich zu den beiden "Flitzern" , deren Personalien direkt nach dem Vorfall festgestellt wurden, sechs weitere Personen , die beim Werfen diverser Gegenstnde durch diese Aufnahmen erkannt wurden, zweifelsfrei identifizier t werden. Gege... Weiterlesen (13:10)

Rapid

Josef Hickersberger wird grün-weißer Beirat: Fotos auf dieser Seite: (c) Red Ring Shots Der vorletzte Meistertrainer, Josef Hickersberger , kehrt in ehrenamtlicher Funktion zum SK Rapid retour. So wird der 69jhrige, der 1982 als Spieler und 2005 als Coach den "Teller" nach Httteldorf holte, knftig Mitglied im Beirat der SK Rapid GmbH , wie das Gremium offiziell heit. Die Nominierung erfolgte im besten Einvernehmen zwischen Prsidium und Gesch... Weiterlesen (09:12)

Rapid

Zu Gast in der Südstadt: Louis Schaub muss diesmal, wie auch Boli Bolingoli (siehe Bild oben) pausieren. Anpfiff: Die 22. Runde der tipico Bundesliga bringt uns am Sonntag das einzige Auswrtsspiel in diesem Monat - und fhrt unsere Mannschaft auswrts zur Admira ( Anpfiff: 16:30 Uhr). Falls ihr nicht live in der Sdstadt vor Ort seid, so knnt ihr das Spiel auch via SKY, ORF eins und wie gewohnt im SK Rapid-Ticker mitverfolge... Weiterlesen (14:00)

Rapid

Gestatten, Kenan Kirim: Dieser junge Mann hat viel vor - Willkommen beim SK Rapid! Seinem neuen Trainer, Muhammet Akagündüz, entgeht nichts. Seit dem 1. Februar ist es offiziell: Der 19-Jhrige Kenan Kirim wechselt vom FC Liefering nach Htteldorf zu Rapid II und unterschreibt einen Vertrag bis Sommer 2020 . Sehr zur Freude auch von Trainer Muhammet Akagndz, der um die Qualitten seines neuen Schtzlings wei. Er ist ein Spie... Weiterlesen (21:50)

SN

Josef Hickersberger wird Mitglied im Rapid-Beirat: Der ehemalige Fußball-Meistertrainer des SK Rapid Wien, Josef Hickersberger, wird Mitglied im Beirat der Hütteldorfer. Der 69-Jährige übernimmt diese Funktion ehrenamtlich und wurde dafür von Präsidium und Geschäftsführung einvernehmlich nominiert, gab Rapid am Mittwoch bekannt. Der Beirat beschäftigt sich mit der sportlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung des Vereins. (11:21)

SN

Rapid sprach nach Derby-Vorfällen acht Hausverbote aus: Fußball-Bundesligist Rapid Wien kommt in der Aufarbeitung der Ausschreitungen beim 325. Wiener Derby am Sonntag voran. Bei der Analyse der Videoüberwachungsaufnahmen des Allianz Stadions konnten zusätzlich zu den beiden "Flitzern" sechs weitere Personen identifiziert werden, die beim Derby diverse Gegenstände geworfen hatten. Gegenüber den acht Personen wurde ein Hausverbot ausgesprochen. (15:26)

sportreport.biz

Denis Bosnjak, Alex Sobczyk (Rapid Wien), Youba Diarra (Red Bull Salzburg) und Felix Adjei verstärken SC Wiener Neustadt: © Sportreport Die Winterübertrittszeit wurde bei den Blau-Weissen genützt, um sich gezielt auf verschiedenen Positionen zu verstärken. Da der SC Wiener Neustadt weiter eine Plattform für junge talentierte Spieler ist, verpflichteten wir drei weitere Kooperationsspieler. Mit Denis Bosnjak und Alex Sobczyk kamen zwei vielversprechende Rohdiamanten vom SK Rapid als Kooperationsspieler zu uns. Andreas Schicker: „Denis spielte bei den SK Rapid Amateuren in der Regionalliga Ost im zentralen Mittelfeld eine hervorragende Herbstsaison und ich bin davon überzeugt, dass es für Denis […] Der Beitrag Denis Bosnjak, Alex Sobczyk (Rapid Wien), Youba Diarra (Red Bull Salzburg) und Felix Adjei verstärken SC Wiener Neustadt erschien zuerst auf Sportreport . (07:42)

sportreport.biz

Kommentar: Worte reichen nicht, jetzt müssen bei Rapid Wien Taten folgen!: © Sportreport Welche Bedeutung haben die Zahlen 296. und 325. in der Historie des Wiener Derbys für Rapid Wien? Nach Fanausschreitungen wurden rigorose Schritte gegen die Übeltäter angekündigt. Wie die Geschichte beweist, großen Worten folgten nicht unbedingt die angekündigten Taten! Weiters wurde eine große Chance zur Imagekorrektur eindrucksvoll vergeben. Ein Kommentar von Thomas Muck. Viel wurde über die Ereignisse rund um das Spiel am vergangenen Sonntag gesagt, geschrieben und analysiert. Fakt ist, dass das Spiel sehr knapp vor dem Abbruch […] Der Beitrag Kommentar: Worte reichen nicht, jetzt müssen bei Rapid Wien Taten folgen! erschien zuerst auf Sportreport . (23:08)

sportreport.biz

Rapid Wien hat bereits acht Personen nach Vorfällen beim 325. Wiener Derby gegen Austria Wien identifiziert: © Sportreport Wie von Präsident Michael Krammer am Montag angekündigt, hat Rapid Wien intensiv die Videoüberwachungs-Aufnahmen des Allianz Stadions analysiert. Bislang konnten zusätzlich zu den beiden „Flitzern“, deren Personalien direkt nach dem Vorfall festgestellt wurden, sechs weitere Personen, die beim Werfen diverser Gegenstände durch diese Aufnahmen erkannt wurden, zweifelsfrei identifiziert werden. Nach dem 325. Wiener Derby sorgten die Ausschreitungen der Rapid-Fans für gehörigen Gesprächsstoff. Nicht nur, dass Austria-Spielmacher Raphael Holzhauser während des Spiels beworfen wurde. In der Nachspielzeit der zweiten […] Der Beitrag Rapid Wien hat bereits acht Personen nach Vorfällen beim 325. Wiener Derby gegen Austria Wien identifiziert erschien zuerst auf Sportreport . (14:47)

sportreport.biz

Rapid Wien: Josef Hickersberger wird grün-weißer Beirat: © Sportreport Der vorletzte Meistertrainer, Josef Hickersberger, kehrt in ehrenamtlicher Funktion zum SK Rapid Wien retour. So wird der 69jährige, der 1982 als Spieler und 2005 als Coach den „Teller“ nach Hüttteldorf holte, künftig Mitglied im Beirat der SK Rapid GmbH, wie das Gremium offiziell heißt. Die Nominierung erfolgte im besten Einvernehmen zwischen Präsidium und Geschäftsführung und sind alle Verantwortlichen sehr erfreut, dass mit dem langjährigen ÖFB-Teamchef ein anerkannter Fachmann diese Funktion übernimmt. Der Beirat wurde nach der Ausgliederung des […] Der Beitrag Rapid Wien: Josef Hickersberger wird grün-weißer Beirat erschien zuerst auf Sportreport . (10:02)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Nach Skandal-Derby: Rapid spricht acht Hausverbote aus: Fußball-Bundesligist Rapid Wien kommt in der Aufarbeitung der Ausschreitungen beim 325. Wiener Derby am vergangenen Sonntag voran. (15:13)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Tickets aus dem Austria-Umfeld: So kamen die Rapid-Flitzer ins Stadion: Es läuft die Nachspielzeit im großen Wiener Derby. Die Austria startet einen letzten vielleicht vielversprechenden Angriff, der jedoch kurz nach der Mittellinie ein abruptes Ende findet, nachdem zwei Flitzer aufs Feld laufen. (08:52)

Tiroler Tageszeitung

Rapid sprach acht Hausverbote nach Derby-Vorfällen aus: Der Rekordmeister kündigte in einer Aussendung zudem Regressforderungen gegenüber den Betroffenen wegen allfälliger Strafen an. (14:49)

Weltfußball

Rapid: Sechs Derby-Werfer identifiziert: Neben den beiden Flitzern von der Nordtribüne hat der SK Rapid durch Auswertung der Überwachungsvideos sechs Personen, die beim Derby aus dem Block West Gegenstände warfen, zweifelsfrei identifiziert (13:38)

Weltfußball

Hickersberger kehrt zu Rapid zurück: "Ich freue mich sehr, künftig ehrenamtlich für den Verein tätig zu sein", sagte Hickersberger, der künftig im Beirat der Hütteldorfer sitzen wird (10:17)

Weltfußball

Schrammel: "Ich spüre keine Wehmut": Thomas Schrammel blickt im weltfussball-Interview ohne große Emotionen auf seinen Rapid-Abschied zurück, erklärt, warum er den Wechselwunsch schon länger hatte und spricht über seine "perfekte" Integration bei Sturm Graz. (11:56)