2018-02-12

12terMann

Rapid und das Mentalitätsproblem – wirklich nur Schwachsinn?: Mentales Problem? Nein, so ein Schwachsinn… Der SK Rapid Wien begann beim gestrigen Bundesliga-Spiel bei Admira Wacker erst in der (11:29)

12terMann

Sektorsperre für Rapid nach Vorfällen im Wiener Derby: Der Strafsenat der Bundesliga hat Rapid Wien nach den Vorfällen im Wiener Derby gegen die Austria hart bestraft. Die Hütteldorfer (18:41)

abseits.at

“Hier stagniert der SCR“: Der SK Rapid verlor gestern gegen eine ersatzgeschwächte, junge Admira-Mannschaft mit 1:2 und verpasste es somit die Umfaller der Konkurrenz zu nutzen. Was sagen die Rapid-Fans nach diesem enttäuschenden Spiel? Wir haben uns im Austrian Soccer Board umgehört. Morpheno: „Das Spiel könnte man eigentlich beim Villacher Fasching am Dienstag nochmals... (11:15)

abseits.at

Wie zu erwarten: Harte Strafen für Rapid nach Skandalderby: [ Presseinfo SK Rapid ] Am heutigen Montag fand im Haus der Österreichischen Fußball-Bundesliga die Verhandlung nach den Vorfällen beim 325. Wiener Derby (Wurfgegenstände, zwei unbefugte Personen konnten ungehindert den Rasen betreten, Anm.) statt. Der Senat 1 (Strafsenat) kam dabei zu folgendem Urteil: – Eine Geldstrafe in Höhe von insgesamt... (18:59)

abseits.at

Spielerbewertungen: Schwache Admira immer noch stärker als blutleere Rapid: Der SK Rapid verlor gestern Nachmittag eine verrückte Partie in der Südstadt mit 1:2. Wir bewerten die Protagonisten beider Mannschaften im Detail. Notenschlüssel: 1 = sehr schwach 10 = sehr stark 0 = zu kurz eingesetzt Admira Wacker Mödling Manuel Kuttin 6 Teilweise zog der Admira-Keeper die Bälle gut heraus,... (10:50)

Admira

Nachbericht zum Heimsieg gegen Rapid: Der FC Flyeralarm Admira konnte das erste Heimspiel im Jahr 2018 mit einem 2:1-Sieg gegen den SK Rapid Wien absolvieren. Marco Hausjell konnte bei seinem Debüt gleich seinen Premierentreffer in der Bundesliga erzielen. Für den Siegtreffer der Admira sorgte Rapids Pavelic mit einem Eigentor. Highlights, Statements und Fakten: Hier geht’s zu den Video-Highlights! Hier geht’s... Mehr Info (10:40)

ASB-Rapid

SCOUTING des SK RAPID WIEN: JETZT SCHEINT ES DOCH GEKLAPPT ZU HABEN! ... SAMMY IPOUA  wird in Zukunft auch auf Bitte den Spielermarkt International unverbindlich durchforsten und mit  TIPPS  zur Verfügung stehen.  (16:16)

Bundesliga

Südstadt für Rapid wieder keine Reise wert - Platz 3 wackelt: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (06:22)

Bundesliga

Harte Strafe für Rapid nach Derby-Vorfällen: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (23:16)

DerStandard

Rapid Wien - Derby-Vorfälle: Geldstrafe und Sektorsperre für Rapid: Die Hütteldorfer müssen 100.000 Euro zahlen, die Tribünen im Allianz-Stadion bleiben zumindest in einem Spiel teilweise leer (19:55)

DerStandard

Derby-Vorfälle - Geldstrafe und Sektorsperre für Rapid: Die Hütteldorfer müssen 100.000 Euro zahlen, die Tribünen im Allianz-Stadion bleiben zumindest in einem Spiel teilweise leer (19:55)

DerStandard

Rapid Wien - Derby-Vorfälle: Geldstrafe und Sektorsperre gegen Rapid: Bundesliga verurteilt Hütteldorfer zu Zahlung von 100.000 Euro – Tribünen im Allianz-Stadion zumindest in einem Spiel leer (19:55)

DiePresse

Rapid-Trainer Djuricin: "So eine Leistung geht gar nicht": In Hütteldorf war nach der 1:2-Niederlage bei der Admira Aufarbeitung und Selbstkritik angesagt. Ein Fan-Plakat sorgte für Aufregung. (09:14)

DiePresse

Hartes Derby-Urteil für Rapid: 100.000 Euro Geldstrafe, Sperre mehrerer Sektoren, auch des Block West für ein Bewerbsspiel und bei Wiederholung das gleiche Strafmaß erneut - Rapid wurde vom Senat 1 für die Derby-Vorfälle hart abgestraft. Wie reagieren nun Fans und Klub? (18:51)

Heute

Von Klub-Bossen enttäuscht: Rapid-Fans kündigen nach Eklat Mitgliedschaft auf: In Hütteldorf hängt der Haussegen schief – und wie! Nach dem jüngsten Plakat-Eklat brechen die ersten Anhänger mit ihrem Herzensklub. (13:07)

Heute

Hammer-Urteil: Block West wird gesperrt, 100.000 € Strafe für Rapid: Rapid kommen die Fan-Verfehlungen im Derby teuer zu stehen! Die Bundesliga verdonnerte die Hütteldorfer zu einer Geldstrafe in der Höhe von 100.000 Euro. (18:43)

Heute

Liga griff durch: Block West gesperrt! Rapid reagiert auf Rekordstrafe: Block West gesperrt, dazu eine Strafe von 100.000 Euro! Die Liga greift nach dem Skandal-Derby hart gegen Rapid Wien durch. Jetzt bezieht der Klub Stellung. (20:47)

Heute

Kurioses Interview: Admira-Torschütze vergisst Sieg gegen Rapid: Dieses Bundesliga-Debüt wird Admiras Marco Hausjell nicht vergessen. Oder etwa doch? Zumindest wusste er nicht, dass sein Team gewonnen hat. (02:08)

Kleine Zeitung

Rapid drohen nach Fan-Fehlverhalten harte Sanktionen: Heute Abend tagt der Strafsenat der österreichischen Bundesliga zu den Vorfällen im letzten Wiener Derby. Rapid Wien könnte mit harten Sanktionen bestraft werden. (14:30)

Kleine Zeitung

100.000 Euro Strafe und Sektorsperre für Rapid: Die Strafe für den SK Rapid nach dem Wiener Derby steht fest. (18:57)

Krone

Wirbel um Fan-Plakat! Rapid distanziert sich: Die Rapid-Fans bleiben auch eine Woche nach dem Derby-Skandal in den Schlagzeilen. Bei der Auswärtsniederlage gegen die Admira sorgte der Block West in der Südstadt mit einem homphoben Fan-Plakat für Wirbel. Der SK Rapid distanzierte sich von der Wortwahl. (01:38)

Krone

Passiv, fast lustlos: So sah Konsel die Rapidler!: Es gab einige Überraschungen am 22. Spieltag der Bundesliga: Sturm verliert daheim das Süd-Derby gegen den WAC, Austria geht zu Hause gegen den LASK unter und im Sonntagsspiel mussten sich noch schwache Rapidler einer jungen Admira-Mannschaft geschlagen geben. Leader Salzburg siegte in Altach und Mattersburg fertigte Schlusslicht St. Pölten ab. „Krone“-Experte Michael Konsel analysiert mit sportkrone.at-Chef Max Mahdalik die 22. Runde und geht vor allem mit „lustlosen“ Rapid-Spielern hart ins Gericht – zu sehen oben im Video! (11:01)

Krone

Rapid: 100.000 € Strafe UND Sperre des Block West!: Jetzt ist es da, das Urteil rund um die skandalösen Vorfälle beim 325. Wiener Derby zwischen dem SK Rapid und dem FK Austria Wien! Das Traditionsduell war am Sonntag vor einer Woche (4. Februar) wegen aus dem Rapid-Fansektor geworfener Gegenstände für rund zehn Minuten unterbrochen worden. Dazu hatten in der Schlussphase zwei aufs Feld gelaufene Zuschauer einen Austria-Angriff unterbunden. Nun bekommen die Rapidler für die Primitivlinge in ihren Fan-Reihen vom Senat 1 der Bundesliga eine gesalzene Rechnung präsentiert: Es gibt u.a. eine Geldstrafe von 100.000 Euro sowie eine Sperre des berühmt-berüchtigten Block West für eine Partie! Bei ähnlichen Vorfällen in den nächsten zwölf Monaten, egal ob zu Hause oder auswärts, kommt automatisch eine weitere Partie dazu. (20:04)

Kurier

Strafe für Rapid: 100.00 Euro und Sektorsperre: Der Senat 1 hat getagt und entschieden: Rapid wurde für die Vorkommnisse im Derby bestraft. Ein Protest des Klubs ist "wahrscheinlich". (19:58)

Laola1

Rubin Okotie hat wohl neuen Verein: Laut der belgischen Tageszeitung "Het Niewusblad" soll der ehemalige österreichische Nationalspieler Rubin Okotie einen Vertrag beim belgischen Zweitligisten Beerschot Wilrijk unterschrieben haben. Wie lange der Kontrakt des 30-Jährigen laufen soll, ist nicht bekannt. Der Verein hat den Neuzugang noch nicht bestätigt. Okotie war seit seiner Trennung vom chinesischen Zweitligisten Beijing Enterprises vereinslos. Sollte Okotie beim Klub aus Antwerpen unterschrieben haben, trifft er dort mit Erwin Hoffer auf einen alten Bekannten. Der ehemalige Rapid-Stürmer läuft seit dieser Saison für den Tabellendritten der zweiten belgischen Liga auf. Hoffer absolvierte in der aktuellen Saison 19 Spiele und markierte vier Treffer. (15:24)

Laola1

Harte Strafe für den SK Rapid: Die Bundesliga verhängt gegen den SK Rapid Wien nach den Vorfällen im Wr. Derby gegen die Austria folgende Strafe: Der Strafsenat verurteilt die Wiener zu einer unbedingten Sperre beider Hintertortribünen im Allianz Stadion für ein Spiel plus eine Partie bedingt auf zwölf Monate. Die Auswärtsektoren sind davon ausgenommem. Zudem erhalten die Grün-Weißen eine Geldstrafe von 100.000 Euro. Rapid hat die Möglichkeit gegen das Urteil Berufung einzulegen. (19:37)

OÖ-Nachrichten

Sektorsperre und Geldstrafe gegen Rapid nach Derby-Vorfällen: WIEN. Fuball-Rekordmeister Rapid hat nach den Fan-Vorfllen im Wiener Derby gegen die Austria im Allianz Stadion eine harte Strafe bekommen. (20:06)

Österreich

Rudi Fußi mit Wut-Posting gegen Rapid: Der PR-Berater zeigt sich äußerst enttäuscht über die jüngsten Vorkomnisse. Rudolf "Rudi" Fußi hat sich auf Facebook wütend über den SK Rapid gezeigt und laut eigenen Angaben seine Mitgliedschaft zurückgelegt. Die Rapid-Fans waren heuer mehrfach aufgefallen. Der negative Höhepunkt wurde beim Bundesliga-Rückrundenstart im Derby gegen die Austria erreicht, als erneut Gegenstände geworfen wurden. (09:22)

Österreich

Admira-Jungstar mit legendärem Interview: Die Admira kann nach dem glücklichen 2:1-Heimsieg gegen Rapid gut lachen. Rapid schenkt Admira durch ein Eigentor drei Punkte. Die Admira rückt nach dem 2:1-Last-minute-Sieg bis auf einen Punkt an den Rekordmeister heran. Für den ersten Treffer der Niederösterreicher sorgte ein 18-jähriges Talent. Marco Hausjell spielte das erste Mal von Anfang an, erzielte gleich ein Tor und sorgte mit einem Inte... Weiterlesen (10:39)

Österreich

Nach Fan-Skandal: Mega-Strafe für Rapid: Sektorsperre und Geldstrafe gegen Rapid nach Derby-Vorfällen. (19:46)

Österreich

Nach Fan-Eklat: Mega-Strafe für Rapid: Rapid wird nach den Derby-Vorfällen von der Bundesliga sanktioniert. Die Fan-Vorfälle beim Wiener Derby am 4. Februar kommen dem SK Rapid teuer zu stehen. Der Senat 1 der Bundesliga verhängte am Montag eine Teilsektorsperre für mindestens eine Heimpartie im Weststadion. Bei ähnlichen Vorfällen in den nächsten zwölf Monaten, egal ob zu Hause oder auswärts, kommt automatisch eine weitere Partie dazu... Weiterlesen (19:46)

Österreich

Schelte: Djuricin sauer auf Rapid-Stars: Trainer hat für die Leistung in der ersten Halbzeit kein Verständnis. Zwei Spiele, kein Erfolg, nur ein Punkt, dazu Fan-Vorfälle im Derby samt Nachwehen: Für den SK Rapid hat das Jahr 2018 alles andere als wunschgemäß begonnen. Auf das 1:1 gegen den Erzrivalen Austria folgte am Sonntag mit einem bitteren 1:2 bei der Admira die nächste Partie ohne Sieg. So kommen die Wiener im Kampf um die Top-Zwei... Weiterlesen (06:45)

Österreich

Mit Plakat: Neuer Skandal der Rapid-Fans: Rapid greift bei den Fans durch. Und die sorgen für den nächsten Eklat. 25.000 Zuschauer beider Vereine haben das Wiener Derby in Hütteldorf verfolgt - das Gros vom SK Rapid. Und wieder mal haben es mehr als eine Handvoll Pseudo-Fans geschafft, den Rekordmeister in Verruf zu bringen und letztendlich zu schädigen. Eine saftige Strafe durch die Bundesliga droht! (04:40)

Plinden

Rekordstrafe für Rapid: 100.000 Euro und 14.000 Plätze weniger!: Für Rapid-Präsident Michael Krammer überschritten einige Rapid-Fans mit dem Derby-Skandal eine rote Linie, für den Senat eins der Bundesliga unter Manfred Luczensky auch. Und darum bekam Grün-Weiß für das Werfen von Gegenständen, den Rasensturm der zwei Flitzer und Vergehen gehen das Pyrotechnik-Verbot eine Rekordstrafe: 100.000 Euro und dazu die Sperre der zwei Hintertortribünen  für zwei […] Der... Weiterlesen (21:29)

Rapid

Senat 1 entscheidet nach Vorfällen beim 325. Wiener Derby: Am heutigen Montag fand im Haus der Österreichischen Fußball-Bundesliga die Verhandlung nach den Vorfällen beim 325. Wiener Derby (Wurfgegenstände, zwei unbefugte Personen konnten ungehindert den Rasen betreten, Anm.) statt. Der Senat 1 (Strafsenat) kam dabei zu folgendem Urteil: (19:40)

Rapid

SK Rapid Fantour: Wir bringen euch nach Hütteldorf!: Tolle Atmosphäre in Hütteldorf: Unsere Heimspiele am Besten live im Allianz Stadion erleben! Mit der SK Rapid Fantour zum Heimspiel gegen Sturm am 17.2. anreisen. Einzigartige Choreographien. Muss man live gesehen haben. Dieses Dilemma kennt wohl jeder, der nicht in Wien beheimatet ist: Als Rapid-Fan aus den Bundeslndern ist man fr den Matchbesuch in Htteldorf immer auf mobilen Untersatz angewiese... Weiterlesen (06:58)

Rapid

Menüplan Rekordmeister Bar von 12. - 16. Februar 2018: Nachfolgend findet Ihr den Menplan fr die kommende Woche in unserer beliebten Rekordmeister Bar in der dritten Ebene des Allianz Stadions. Der Zugang ist direkt ber den Eingang beim groen Wappen am Gerhard-Hanappi-Platz mglich, die ffnungszeiten lauten wie folgt: Montag bis Donnerstag: 11 bis 18 Uhr Freitag: 11 bis 22 Uhr Die Mittagsmens sind jeweils von 11.30 bis 14.30 Uhr erhltlich! Am Donnersta... Weiterlesen (08:04)

Rapid

Infos zum VVK für Ligaspiele : Generelle Info: Karten fr unsere Spiele bekommt ihr ONLINE und in unserem Fancorner beim Allianz Stadion, 1140 Wien ( ffnungszeiten: Mo-Sa 10-18:00 Uhr) oder direkt am Spieltag ab 10:00 Uhr bis eine Stunde nach Spielschluss. Verkaufsbeginn ist bei den jeweiligen Spielen immer ab 10:00 Uhr. Karten fr Auswrtsspiele sind wie gehabt mit Personalisierung (Lichtbildausweis) erhltlich. tipico Bundesliga,... Weiterlesen (06:08)

Rapid

Harte Strafe nach Vorfällen im 325. Derby: Am heutigen Montag fand im Haus der sterreichischen Fuball-Bundesliga die Verhandlung nach den Vorfllen beim 325. Wiener Derby (Wurfgegenstnde, zwei unbefugte Personen konnten ungehindert den Rasen betreten, Anm.) statt. Der Senat 1 (Strafsenat) kam dabei zu folgendem Urteil: - Eine Geldstrafe in Hhe von insgesamt 100.000 Euro (je 25.000 Euro fr das Werfen von Gegenstnden in der 6. und 26. Minute,... Weiterlesen (18:48)

Rapid

Öffentliche Trainings: Die Trainingseinheiten des SK Rapid finden in der Regel auf den Trainingspltzen beim Ernst Happel-Stadion statt (U2-Station "Stadion", nach dem Ausgang links halten). Alle hier angefhrten Trainingseinheiten sind ffentlich . Es kann allerdings vorkommen, dass die Mannschaft in der Allee laufen ist bzw. Einheiten in der Kraftkammer absolviert und daher nicht am Platz anzutreffen ist. Hinweis: Kurzfr... Weiterlesen (06:00)

SN

Südstadt für Rapid wieder keine Reise wert - Platz 3 wackelt: Zwei Spiele, kein Sieg, nur ein Punkt und noch dazu Fan-Vorfälle im Wiener Derby samt Nachwehen: Für Rekordmeister Rapid hat das Jahr 2018 alles andere als wunschgemäß begonnen. Auf das 1:1 gegen den Erzrivalen Austria folgte am Sonntag mit einem bitteren 1:2 bei der Admira die nächste Partie ohne Sieg. So kommen die Wiener im Kampf um die Top-Zwei-Plätze nicht weiter. (06:25)

SN

Südstadt war für Rapid wieder keine Reise wert - Platz 3 wackelt: Zwei Spiele, kein Sieg, nur ein Punkt und noch dazu Fan-Vorfälle im Wiener Derby samt Nachwehen: Für Rekordmeister Rapid hat das Jahr 2018 alles andere als wunschgemäß begonnen. (06:25)

SN

Harte Strafe für Rapid nach Derby-Vorfällen: Die Fan-Vorfälle beim Wiener Fußball-Derby am 4. Februar kommen Rapid teuer zu stehen. Der Senat 1 der Bundesliga verhängte am Montag eine Teilsektorsperre für mindestens eine Heimpartie im Allianz Stadion. Bei ähnlichen Vorfällen in den nächsten zwölf Monaten, egal ob zu Hause oder auswärts, kommt automatisch eine weitere Partie dazu. Zudem müssen die Wiener eine 100.000-Euro-Geldstrafe zahlen. (20:12)

SN

Sektorsperren und Geldstrafe für Rapid nach Derby-Vorfällen: Fußball-Rekordmeister Rapid hat nach den Fan-Vorfällen im Wiener Derby gegen die Austria im Allianz Stadion eine harte Strafe bekommen. Der Senat 1 der Bundesliga verhängte über die Hütteldorfer am Montag eine Teilsektorsperre für eine Partie. Ein zweites Spiel wurde bedingt auf ein Jahr ausgesprochen. Der Tabellendritte muss zudem eine Geldstrafe in der Höhe von 100.000 Euro zahlen. (20:12)

sportreport.biz

Strafsenat der Bundesliga gibt Strafausmaß nach Vorfällen beim 325. Wiener Derby bekannt: © Sportreport Der Strafsenat der Bundesliga hat in seiner Sitzung am Montag das Strafausmaß für die Vorfälle beim 325. Wiener Derby zwischen Rapid Wien und Austria Wien bekanntgegeben. Dabei wurde gegen die Hütteldorfer eine Geldstrafe sowie die Sperrung der Sektoren beim nächsten Bewerbsspiel verhängt. – Sperre der Blöcke 1-5, 8 sowie 13-20 bei zwei Meisterschaftsspielen (davon eines bedingt auf 12 Monate). Die unbedingte Sperre wird ab der verbandsinternen Rechtskraft (und damit nach Ausfertigung des Langbeschlusses sowie weiteren möglichen verbandsinternen Verhandlungen) […] Der Beitrag Strafsenat der Bundesliga gibt Strafausmaß nach Vorfällen beim 325. Wiener Derby bekannt erschien zuerst auf Sportreport . (19:15)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: SK Rapid Wien reagiert auf das Strafsenat-Urteil: Die unrühmlichen Fan-Vorfälle beim 325. Wiener Derby forderten ihre Strafe. Die Bundesliga griff hart durch und belegte Rapid sowohl mit 100.000 Euro Strafe als auch mit Sektorsperrung. Der Verein nimmt zum Urteil nun Stellung. (21:19)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Bundesliga verhängt Hammer-Strafe über Rapid: Nach den unschönen Fan-Vorfällen im 325. Wiener Derby zwischen Rapid und der Austria setzt die Bundesliga ein Zeichen und verhängt eine Hammer-Strafe über die Grün-Weißen. (19:48)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Djuricin: "Erste Halbzeit nicht zu entschuldigen": Bei Rapid regiert nach dem schwachen Frühjahrsstart Frust. Wie schon im Herbst hadert man vor allem mit der Torausbeute. (10:00)

Tiroler Tageszeitung

Sektorsperre und Geldstrafe gegen Rapid nach Derby-Vorfällen: Nachdem Wurfgegenstände auf Austria-Spieler geworfen wurden, stand das Wiener Derby kurz vor dem Abbruch. Nun erhielt Rapid dafür eine saftige Strafe von der Bundesliga. (19:05)

Transfermarkt-A

1:2-Niederlage | Südstadt für Rapid wieder keine Reise wert - Platz 3 wackelt: Zwei Spiele, kein Sieg, nur ein Punkt und noch dazu Fan-Vorflle im Wiener Derby samt Nachwehen: Fr Rekordmeister Rapid hat das Jahr 2018 alles andere als wunschgem... (09:49)

Transfermarkt-A

Bundesliga-Strafsenat | Sektorsperren und Geldstrafe für Rapid nach Derby-Vorfällen: Fuball-Rekordmeister Rapid hat nach den Fan-Vorfllen im Wiener Derby gegen die Austria im Allianz Stadion eine harte Strafe bekommen. Der Senat 1 der Bundesliga verhngte... (20:53)

Weltfußball

Rapid: "Niederlage war Strafe für erste Hälfte": Nach der Last-Minute-Pleite gegen die Admira hängt bei Rapid der Haussegen schief. Das Unternehmen Champions-League-Quali erlitt einen herben Dämpfer (05:22)

Weltfußball

Derby-Ausschreitungen: Heftige Strafe für Rapid: Nach den Ausschreitungen und dem Fast-Abbruch beim Wiener Derby hat die Bundesliga harte Strafen gegen den SK Rapid ausgesprochen (18:55)

WienerZeitung

Grün-weiße Nachwehen: Wien. Zwei Spiele, kein Sieg, nur ein Punkt und noch dazu Fan-Vorfälle im Wiener Derby samt Nachwehen: Für Rekordmeister Rapid hat das Jahr 2018 alles andere als wunschgemäß begonnen. Auf das 1:1 gegen den Erzrivalen Austria folgte am Sonntag mit einem bitteren 1:2 bei der Admira die nächste Partie ohne Sieg. So kommen die Wiener im Kampf um die Top-zwei-Plätze nicht weiter. Statt einen Angriff in Richtung Champions-League-Qualifikationsplätze zu starten, gerät der dritte Platz für die Wiener ... (15:59)

WienerZeitung

Sektorsperre und Geldstrafe gegen Rapid: Wien. Der Strafsenat (Senat 1) der österreichischen Fußball-Bundesliga hat zu den Vorfällen beim 325. Wiener Derby ein Urteil gefällt. Die Begegnung zwischen Rapid und Austria war am Sonntag vor einer Woche (4. Februar) wegen aus dem Rapid-Fansektor geworfener Gegenstände für rund zehn Minuten unterbrochen worden. Fußball-Rekordmeister Rapid hat nach den Fan-Vorfällen im Wiener Derby gegen die Austria im Allianz Stadion eine harte Strafe bekommen. Der Senat 1 der Bundesliga verhängte über die... (18:57)

WienerZeitung

Rekordstrafe für Rapid: Wien. Die Fan-Vorfälle beim Wiener Fußball-Derby am 4. Februar kommen Rapid teuer zu stehen. Der Senat 1 der Bundesliga verhängte am Montag eine Teilsektorsperre für mindestens eine Heimpartie im Allianz Stadion. Bei ähnlichen Vorfällen in den nächsten zwölf Monaten, egal ob zu Hause oder auswärts, kommt automatisch eine weitere Partie dazu. Zudem müssen die Wiener eine 100.000-Euro-Geldstrafe zahlen. "Aufgrund der Schwere der Vergehen und der gehäuften Anzahl an Vorfällen in den vergangenen... (15:59)