2018-02-20

Brucki

Leone Verde, 20: Rezension Leone Verde Fanzine der Green Lions Rapid 20. Ausgabe Juli 2017 72 S. Ein Nachtrag: Bereits im Sommer 2017 erschien die zwanzigste Ausgabe des Fanzines der Green Lions. Es wird eine Bilanz von einem Jahr im neuen Weststadion gezogen und in gewohnter Art und Weise in einem zusammenfassenden Text auf die Rapidspiele des Frühjahrs 2017 zurückgeblickt. Der Weg zum Cupfinale ragt heraus, sons... Weiterlesen (06:00)

Bundesliga

Rapid-Präsident gegen Bundesliga-Livespiele auf A1 TV: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (16:28)

DerStandard

Fußball und TV-Rechte - Rapid gegen Bundesliga-Livespiele auf A1 TV – eigener TV-Kanal: Rapid-Präsident Krammer: Liga hat Mitspracherecht, aber kein Vetorecht für Sublizenzen (10:54)

DiePresse

Rapid-Präsident gegen Bundesliga-Livespiele auf A1 TV: Vier Partien sollen im Free-TV bleiben - Bundesliga hofft auf Abschluss "in den nächsten Wochen" - Rapid plant Online-Kanal (19:13)

Heute

28.2. @ Allianz Stadion: Cup-Viertelfinal-Hit: SK Rapid gegen SV Ried!: "Heute" und Wien Energie verlosen 5 x 2 Karten für das Spiel SK Rapid - SV Ried am 28.2. im Allianz Stadion Wien! (08:23)

Heute

"Heute" klärt auf: Darum müssen Rapid-Fans für "Freikarte" zahlen: Die Liga verhängte über Rapid eine Sektorsperre. Der Klub entschädigt seine Abo-Besitzer. Dennoch wurde einigen Geld abgebucht. "Heute" klärt auf. (18:47)

Heute

Viertelfinale gegen Ried: Block West gesperrt! Dafür gratis Tickets im ÖFB-Cup: Nach dem Skandal-Derby wird Rapid wird als Strafe bei einer Partie zwei Sektoren im Stadion sperren müssen. Dauerkarten-Besitzer werden entschädigt. (10:34)

Krone

Rapid nicht im Free-TV? Das sagt Boss Krammer!: Rapid-Präsident Michael Krammer spricht sich dagegen aus, die vier ab der kommenden Saison verbliebenen Bundesliga-Livespiele im Free-TV an den Kabelanbieter A1 TV zu vergeben! "Wir sind weiterhin höchst interessiert daran, dass Fußball nicht ausschließlich hinter einer Paywall stattfindet", sagte Krammer. (15:21)

Laola1

Sektorsperre: Rapid entschädigt Abo-Besitzer: Der SK Rapid versucht jene Fans, die von einer Sektorsperre betroffen sind, zu besänftigen. Die Hütteldorfer wurden nach dem Skandal-Derby in erster Instanz unter anderem zu einer Sperre der beiden Hintertor-Tribünen bei einem Bundesliga-Spiel verurteilt. Jenen Abo-Besitzern die von dieser Strafe betroffen sind, bietet der SCR eine Freikarte für das ÖFB-Cup-Spiel gegen die SV Ried (28. Februar) an. In einer Mail an die Abo-Besitzer ist zu lesen: "Wir können nicht verhindern, dass Du beim betroffenen Bundesliga-Spiel (vermutlich im März) nicht dabei sein kannst, versuchen mit dieser Aktion aber zu dokumentieren, dass wir den Schaden für Dich persönlich geringer halten wollen. Sollte das derzeitige Urteil nicht bestätigt werden und in Folge keine Sektorensperre auf uns zukommen, bitten wir, die Cup-Freikarte als persönliches Dankeschön für Deine Treue und Unterstützung anzusehen." (13:05)

Laola1

Rapid-Präsident Krammer für Live-Spiele im Free-TV: Michael Krammer spricht sich klar gegen die neueste Entwicklung in puncto Bundesliga-TV-Rechte aus. Der SK-Rapid-Präsident ist dagegen, dass die vier ab der kommenden Saison verbliebenen Bundesliga-Livespiele im Free-TV an den Kabelanbieter A1 TV vergeben werden. "Wir sind weiterhin höchst interessiert daran, dass Fußball nicht ausschließlich hinter einer Paywall stattfindet", sagt Krammer bei einer Pressekonferenz zum Sport-Sponsormarkt in Wien und sprach damit wohl vielen Fans aus dem Herzen. (16:24)

Plinden

Auf der Alm träumen zwei Ex-Rapidler vom Aufstieg: Möglicherweise bereut es Rapids ehemaliger Trainer Zoran „Zoki“ Barisic jetzt, sich im  Oktober 2016 auf das Türkei-Abenteuer mit Karabükspor eingelassen statt das Angebot des damals abstiegsgefährdeten  deutschen Zweitligisten Arminia Bielefeld angenommen zu haben. Die Finanznot des Traditionsklubs aus Ostwestfalen schreckte ihn ab, er hätte keinen Assistenten mitnehmen können. So sehr ihn auch e... Weiterlesen (16:03)

Plinden

Auf der Alm träumen Kerschbaumer und Prietl vom Aufstieg: Möglicherweise bereut es Rapids ehemaliger Trainer Zoran „Zoki“ Barisic jetzt, sich im  Oktober 2016 auf das Türkei-Abenteuer mit Karabükspor eingelassen statt das Angebot des damals abstiegsgefährdeten  deutschen Zweitligisten Arminia Bielefeld angenommen zu haben. Die Finanznot des Traditionsklubs aus Ostwestfalen schreckte ihn ab, er hätte keinen Assistenten mitnehmen können. So sehr ihn auch e... Weiterlesen (16:03)

Rapid

Packendes Duell gegen den Aufsteiger: Nicht nur Goran Djuricins Ziel für Samstag: Endlich der erste Frühjahrssieg! Anpfiff: Die 24. Runde der tipico Bundesliga bringt uns am kommenden Samstag das nchste, bereits schon dritte Heimspiel in diesem Frhjahr. Unsere Mannschaft empfngt um 18:30 Uhr den Linzer ASK im Allianz Stadion. Sofern ihr nicht selbst in Htteldorf seid, knnt ihr das Match auch via SKY und SK Rapid-Liveticker mitverfolge... Weiterlesen (13:40)

Rapid

Informationen zur möglichen Sektorensperre - gratis zum Cup-Viertelfinale!: Der SK Rapid verschickte heute per Email bzw. per Post das angefhrte Schreiben an alle grn-weien Jahreskartenbesitzer, die ab Mrz von einer mglichen Sektorensperre betroffen sein knnten: Nach den Vorfllen beim 325. Wiener Derby, bei dem durch das Werfen von Gegenstnden eine Spielunterbrechung ausgelst wurde, ereilte uns eine harte Strafe des Senat 1 der Bundesliga. Neben einer Geldstrafe von 100.0... Weiterlesen (13:50)

Rapid

SK Rapid Fantour: Wir bringen euch nach Hütteldorf!: Tolle Atmosphäre in Hütteldorf: Unsere Heimspiele am Besten live im Allianz Stadion erleben! Mit der SK Rapid Fantour zum Heimspiel gegen LASK am 24.2. anreisen. Einzigartige Choreographien. Muss man live gesehen haben. Dieses Dilemma kennt wohl jeder, der nicht in Wien beheimatet ist: Als Rapid-Fan aus den Bundeslndern ist man fr den Matchbesuch in Htteldorf immer auf mobilen Untersatz angewiesen... Weiterlesen (13:09)

Rapid-Youtube

Spielankündigung: SK Rapid - LASK: (14:01)

SN

Rapid-Präsident gegen Bundesliga-Livespiele auf A1 TV: Rapid-Präsident Michael Krammer hat sich dagegen ausgesprochen, die vier ab der kommenden Saison verbliebenen Bundesliga-Livespiele im Free-TV an den Kabelanbieter A1 TV zu vergeben. "Wir sind weiterhin höchst interessiert daran, dass Fußball nicht ausschließlich hinter einer Paywall stattfindet", sagte Krammer am Dienstag bei einer Pressekonferenz zum Sport-Sponsormarkt in Wien. (16:34)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Keine Spiele mehr im Free-TV? Das sagt Rapid: Rapid-Präsident Michael Krammer hat sich dagegen ausgesprochen, die vier ab der kommenden Saison verbliebenen Bundesliga-Livespiele im Free-TV an den Kabelanbieter A1 TV zu vergeben. (16:47)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid Wien entschädigt Abo-Besitzer: Der SK Rapid Wien will alle Abo-Besitzer, die von der drohenden Sektorsperre betroffen sind, entschädigen. Da die Hütteldorfer nach dem Skandal-Derby in erster Instanz dazu verurteilt wurden, die beiden Hintertor-Tribünen zu sperren, bieten die sie allen betroffenen Fans eine Freikarte für die Cup-Partie gegen die SV-Ried an. (13:49)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Keine Bundesliga mehr im Free-TV? Das sagt Rapid-Präsident Krammer: Rapid-Präsident Michael Krammer hat sich dagegen ausgesprochen, die vier ab der kommenden Saison verbliebenen Bundesliga-Livespiele im Free-TV an den Kabelanbieter A1 TV zu vergeben. (16:43)

Transfermarkt-A

Bundesliga | Rapid-Präsident Krammer gegen Bundesliga-Livespiele auf „A1 TV“: Rapid-Prsident Michael Krammer hat sich dagegen ausgesprochen, die vier ab der kommenden Saison verbliebenen Bundesliga-Livespiele im Free-TV an den Kabelanbieter A1 TV zu vergeben. "Wir sind... (17:37)

Weltfußball

Luhukay rollt für Nuhiu den roten Teppich aus: Der Poker um die Vertragsverlängerung von Atdhe Nuhiu bei Sheffield Wednesday hat offenbar begonnen. Der neue Manager Jos Luhukay ist voll des Lobs für den Ex-Rapidler (14:30)

Weltfußball

Krammer gegen Bundesliga-Livespiele auf A1 TV: Rapid-Präsident Michael Krammer hat sich dagegen ausgesprochen, die vier ab der kommenden Saison verbliebenen Bundesliga-Livespiele im Free-TV an den Kabelanbieter A1 TV zu vergeben (15:28)