2018-04-14

AustrianFootball

Ein erschreckendes Finale: Im März 1938 wurde Österreich an das deutsche Reich angeschlossen, was auch Auswirkungen auf das Alltagsleben für die Fußballvereine hatte. So wurde die Meisterschaft umgestellt. Die "Ostmark" wurde in das Gauliga Konzept integriert. Somit spielten 18 Ligen ihren Sieger aus, die dann um die deutsche Meisterschaft spielten. Dazu wurde eine Gruppenphase eingezogen das von einem Halbfinale der vier s... Weiterlesen (13:54)

Brucki

Debrecen - Ferencváros 1:1 (1:1): Ungarn, NB I, 26. forduló, 2018.4.14 Nagyerdei Stadion, 10.841 Mit einem 1:1 in Debrecen behielt Ferencváros die Tabellenführung. Die Gäste bestimmten zu Beginn deutlich das Spiel und gingen auch in Führung. Doch Debrecen konnte noch vor der Pause ausgleichen und in der zweiten Halbzeit das Unentschieden halten. Über 10.000 Zuschauerinnen und Zuschauern waren Saisonrekord in Debrecen (beim vorigen... Weiterlesen (17:00)

DerStandard

Thomas Letsch - "Es gibt nur noch Schwarz und Weiß": Thomas Letsch, der interimistische Trainer der Wiener Austria, bestreitet am Sonntag sein erstes Derby. Er spricht über seine Lage, die Chancen gegen Rapid, die Schnelllebigkeit im Fußball. (08:00)

DerStandard

Wiener Derby - Thomas Letsch: "Es gibt nur noch Schwarz und Weiß": Thomas Letsch, der interimistische Trainer der Wiener Austria, bestreitet am Sonntag sein erstes Derby. Er spricht über seine Lage, Konzepte, die Chancen gegen Rapid, die Schnelllebigkeit im Fußball. (08:00)

Heute

Gegen Rapid: Austria bastelt am Derby-Plan ohne Holzhauser: Mammut-Aufgabe für Thomas Letsch! Der Austria-Coach muss ausgerechnet im Wiener Derby zwei violette Stützen vorgeben. (05:23)

Krone

Austria sehnt Auszug aus Happel-Stadion herbei: Das 326. Wiener Derby am Sonntag markiert eine gewisse Zeitenwende. Das Duell zwischen der Austria und Rapid wird wohl für lange Zeit zum letzten Mal im Happel-Stadion ausgetragen, danach sollten Aufeinandertreffen der beiden Erzrivalen im Prater nur noch in Sonderfällen - etwa bei einem Cupfinale zwischen Violett und Grün-Weiß - stattfinden. (06:24)

Krone

LASK nach 3:1 gegen St. Pölten Dritter vor Rapid!: Der LASK kommt einem Europacupticket immer näher. Am Samstag gewannen die Linzer in der 30. Runde der Fußball-Bundesliga bei Schlusslicht St. Pölten 3:1 (0:0) und setzten sich zumindest bis zum Sonntag auf den dritten Tabellenplatz. Peter Michorl (57.), Joao Victor (61./Foulelfer) und Samuel Tetteh (63.) sicherten der Elf von Oliver Glasner innerhalb von sieben Minuten den fünften Sieg in Folge.  (18:18)

Kurier

Kulovits-Tor in der 2. deutschen Liga: Der späte Treffer zum 2:0 in Duisburg war das erste Saisontor des Ex-Rapidlers. (13:29)

Laola1

LASK ist auf Europa-League-Kurs: Der LASK feiert in der 30. Runde der Bundesliga einen souveränen 3:1-Erfolg bei Schlusslicht SKN St. Pölten und verpatzt damit das Heimdebüt von SKN-Coach Didi Kühbauer. Es ist bereits der fünfte Sieg in Serie für die Linzer. Nach einer äußerst ereignisarmen ersten Halbzeit dreht das Team von Oliver Glasner im zweiten Durchgang auf: Peter Michorl zirkelt einen Ball aus rund 20 Metern ins kurze Eck (57.). Vier Minuten später foult Atanga Ramsebner im Strafraum, Joao Victor verwandelt den fälligen Elfmeter sicher. In der 63. Minute vollendet Samuel Tetteh einen schnellen Angriff. Den Ehrentreffer erzielt Sandro Ingolitsch nach einem Schütz-Stanglpass (86.). Mit dem Sieg zieht der LASK zumindest vorübergehend an Rapid vorbei auf Platz drei. Für St. Pölten ist es die sechste Pleite en suite, sie bleiben zehn Punkte hinter dem WAC am letzten Platz. (20:23)

Laola1

Trainer-Debüts im Wiener Derby: Keine Erfolgsstory: Das 326. Wiener Derby (So., ab 16:30 Uhr im LIVE-Ticker) steht vor der Tür. Thomas Letsch geht in sein erstes Derby als Austria-Cheftrainer. Auf den 49-jährigen Deutschen wartet bei seinem Einstand aber eine schwere Aufgabe, denn ein Blick ins Archiv zeigt, dass eine Derby-Premiere kein Zuckerschlecken ist. Das mussten schon viele Coaches am eigenen Leib verspüren. Wie LAOLA1 aufzeigt, durften nur ganz wenige Trainer bei ihrer Premiere gegen Rapid, oder umgekehrt gegen Austria jubeln. (23:10)

Laola1

Rapid? Potzmann bleibt vage: In der Halbzeit-Pause des Sturm-Heimspiels gegen SV Mattersburg spricht der aktuell verletzte Marvin Potzmann bei "Sky" über seine offene Zukunft. Denn die ist nach wie vor offen, dass der Verteidiger schon bei Rapid unterschrieben haben soll, bestätigt er nicht. "Es ist noch nichts entschieden, das sind alles Spekulationen, die ich auch gehört habe", so der 24-Jährige, dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Potzmann, der nach seiner Sprunggelenksverletzung am Montag wieder ins Training einsteigen will, verrät nicht, mit wem er sich in Verhandlungen befindet. (17:13)

Laola1

Sturm Graz heiß auf Cup-Kracher: Der SK Sturm Graz hat mit dem souveränen 3:0-Sieg gegen SV Mattersburg (HIER zum Spielbericht) Selbstvertrauen für das Cup-Halbfinale gegen Rapid Wien (Mittwoch, 20:30 Uhr LIVE im LAOLA1-Ticker) gesammelt. Die Fans fordern auf der Tribüne nach der Vorentscheidung bereits den Final-Einzug. Doppeltorschütze und "Man of the Match" Deni Alar ist in dieser Hinsicht einer Meinung mit den Anhängern. "Jeder von uns freut sich auf die Cup-Partie und wir wollen unbedingt ins Finale", so der Ex-Rapid-Stürmer bei "Sky". Die Bilanz in den bisherigen drei Liga-Duellen zwischen den "Blackies" und den Wienern spricht knapp für die Grazer, die ein Duell für sich entscheiden konnten, die anderen beiden endeten mit einem Remis. (21:20)

Plinden

Auf der Suche nach der besten Idee für das Derby: Auch Steffen muss ran!: 326. Wiener Derby zwischen Austria und Rapid, letztmals im Happel-Stadion. Wo die Austria ihren höchsten Derbysieg der Nachkriegszeit über ihren Erzrivalen feiern konnte. Nämlich 6:0 am 11.Oktober 1969 mit drei Toren von Josef Hickersberger, später sowohl als Spieler (1982) wie auch als Trainer (2005) Meister mit  Rapid. Sein Sohn Thomas sitzt Sonntag als Assistent von […] Der Beitrag Auf der Such... Weiterlesen (14:06)

Plinden

Auf der Suche nach der besten Idee für Sieg im Derby: Auch Steffen muss ran!: 326. Wiener Derby zwischen Austria und Rapid, letztmals im Happel-Stadion. Wo die Austria ihren höchsten Derbysieg der Nachkriegszeit über ihren Erzrivalen feiern konnte. Nämlich 6:0 am 11.Oktober 1969 mit drei Toren von Josef Hickersberger, später sowohl als Spieler (1982) wie auch als Trainer (2005) Meister mit  Rapid. Sein Sohn Thomas sitzt Sonntag als Assistent von […] Der Beitrag Auf der Such... Weiterlesen (14:06)

Rapid

"Unser Ziel, das dritte Auswärts-Derby hintereinander zu gewinnen": Spricht man unseren Geschftsfhrer Sport Fredy Bickel auf die Wertigkeit des Derbys an, dann ist seine Einordnung klar: "Cup, Europacup, dann schon das Derby und danach die Liga. Wir gehen mit einer groen Freude in das Spiel am Sonntag, denn diese Begegnungen sind immer sehr speziell." Die Begegnung, die um 16:30 Uhr angepfiffen wird (live via SKY, ORF eins und im SK Rapid Ticker) bietet auch diesm... Weiterlesen (16:00)

Rapid

Schaub: "Wir wollen das Derby auf alle Fälle gewinnen!": So wollen wir Louis Schaub auch im 326. Wiener Derby sehen! Am Sonntag, 15. April 2018, ist es ab 16.30 Uhr wieder einmal so weit. Das traditionsreiche Wiener Derby steht auf dem Programm, bereits die 326. Auflage insgesamt, die fnfte in dieser Spielzeit. In der laufenden Saison konnte die Mannschaft von Trainer Goran Djuricin ungeschlagen bleiben, zwei Remis in Htteldorf stehen zwei Siege im Erns... Weiterlesen (10:54)

Rapid-Youtube

Die Stimmen vor dem 326. Wiener Derby: (10:38)

SN

Austria sehnt Auszug aus Happel-Stadion herbei: Das 326. Wiener Fußball-Derby am Sonntag markiert eine gewisse Zeitenwende. Das Duell zwischen der Austria und Rapid wird wohl für lange Zeit zum letzten Mal im Happel-Stadion ausgetragen, danach sollten Aufeinandertreffen der beiden Erzrivalen im Prater nur noch in Sonderfällen - etwa bei einem Cupfinale zwischen Violett und Grün-Weiß - stattfinden. (08:37)

SportLive

Die Generali Arena wartet schon: Noch einmal im Happel-Oval: Die tipico Bundesliga geht schön langsam in die entscheidende Phase. Am kommenden Wochenende steht bereits der 30. Spieltag an. Am Sonntag dürfen sich Fans auf einen echten Fußball-Leckerbissen freuen: Austria Wien empfängt im Ernst-Happel-Stadion den ewigen Rivalen SK Rapid. Da sich beide Mannschaften mitten im Kampf um die begehrten Europacup-Plätze befinden, hat das Spiel eine ganz besondere Brisanz. Wer das Wiener Derby für sich entscheiden kann, ist ab 16.00 Uhr live auf Sky Sport Austria HD zu sehen. Zum Abschluss der Runde fordert die Admira Tabellenführer Red Bull Salzburg. Wie sich die Salzburger drei Tage nach dem Europa-League-Rückspiel präsentieren, ist ab 18.30 Uhr exklusiv auf Sky Sport Austria HD zu sehen. Das Wiener Derby wird wohl zum letzten Mal im […] (13:40)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Potzmann spricht über möglichen Rapid-Wechsel: Beim verdienten 3:0-Heimsieg des SK Sturm Graz gegen Mattersburg musste Marvin Potzmann noch zuschauen, in einem Testspiel zog sich der 24-Jährige eine Fußprellung zu. (18:18)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Übernimmt Barisic einen österreichischen Bundesligisten?: Seit Juni 2017 ist Ex-Rapid-Trainer Zoran Barisic arbeitslos. Spätestens im Sommer will der 47-Jährige wieder einen Job haben. Es könnte ihn tatsächlich erneut in die österreichische Bundesliga verschlagen. (19:38)

Transfermarkt-A

Sonntag, 16:30 Uhr | 326. Wiener Derby als Auftakt zu heißen Wochen für Rapid: Mit dem 326. Wiener Fuball-Derby am Sonntag im Happel-Stadion fllt fr Rapid der Startschuss in die entscheidenden Wochen dieser Saison. Nach dem Duell mit der Austria... (18:05)

Transfermarkt-A

Neues Stadion ab Sommer | Austria sehnt Auszug aus Happel-Stadion herbei: Das 326. Wiener Fuball-Derby am Sonntag markiert eine gewisse Zeitenwende. Das Duell zwischen der Austria und Rapid wird wohl fr lange Zeit zum letzten Mal im Happel-Stadion... (11:47)

Transfermarkt-A

Sonntag, 16:30 Uhr | Für die Austria zählen im Derby gegen Rapid nur drei Punkte: Im fnften Wiener-Fuball-Derby dieser Saison will die Austria am Sonntag (16.30 Uhr) endlich den ersten Sieg ber den Erzrivalen Rapid feiern. "Fr mich ist es das erste... (14:01)

WienerZeitung

Der Dauerbrenner als Premiere: Wien. (art/apa) Der besonderen Atmosphäre eines Derbys kann sich auch Thomas Letsch, seit Februar Trainer der Austria, nicht entziehen. "Für mich ist es das erste Derby, man spürt schon, dass es etwas Besonderes ist", sagt der Deutsche vor dem Spiel gegen Rapid am Sonntag (16.30 Uhr). Dennoch stellt er klar, dass in der aktuellen Situation der Austria, die als Bundesliga-Sechster außerhalb der Europacup-Startplätze liegt, sowieso nur Punkte zählen: "Wir fiebern auf dieses Spiel auch aufgrund... (09:30)