2018-08-29

Brucki

Ballesterer 134: Rezension Ballesterer Nr. 134, September 2018 84 S. Die geballte Italien -Kompetenz des Ballesterer bringt wieder einmal einen umfangreichen Schwerpunkt zum Fußball im bel paese. Jakob Rosenberg analysiert in der Titelgeschichte unter Mitarbeit von Moritz Ablinger den sportlichen Aufschwung der Serie A und ihr „starres Kastensystem zwischen Meister Juventus , seinen Verfolgern, dem Mittelfeld und... Weiterlesen (05:57)

Brucki

Rapid Bucureşti – Alexandria 4:1 (2:0): Rumänien, Cupa României, Turul 3, 29.8.2018 Stadionul Giulești – Valentin Stănescu, 2.000 Klarer Sieg von Rapid Bucureşti in der dritten Runde des rumänischen Cups gegen die Gäste aus dem südrumänischen Alexandria. Spätestens mit dem Elfmetertor zum 2:0 war das Spiel druch, auch wenn Alexandria in der zweiten Hälfte ein Ehrentor gelang. Im für ein Cupspiel unter der Woche überraschend gut besuchte... Weiterlesen (18:00)

Brucki

Arsenal Tunari – Petrolul Ploiești 2:1 (0:1): Rumänien, Cupa României, Turul 3, 29.8.2018 Stadionul Tunari, ca. 400 Der Drittligist aus Tunari setzte sich im rumänischen Cup nach anfänglichen Rückstand gegen den nach Konkurs und Vereinsauflösung 2016 wiedergegründeten und zuletzt 2017 aus der dritten wieder in die zweite Liga aufgestiegenen FC Petrolul Ploiești durch, bekannt als Rapids Europacup-Erstrundengegner am Weg ins Finale 1995/96. De... Weiterlesen (15:30)

DerStandard

Vorschau - Rapid vor "Spiel des Jahres" in Bukarest: Im Europa-League-Playoff geht es wohl auch um das Schicksal von Rapid-Trainer Djuricin (13:00)

DerStandard

Europa League - Rapid vor "Spiel des Jahres" in Bukarest: Im Europa-League-Playoff geht es wohl auch um das Schicksal von Rapid-Trainer Djuricin (13:00)

Heute

Rapid-Coach: Gogo raus? So gut ist der Punkteschnitt von Djuricin: Coach Goran Djuricin steht bei den Rapid-Fans in der Kritik. Doch ein Blick auf die Statistik zeigt: Kein Trainer hat seit 2000 einen besseren Punkteschnitt. (07:05)

Kleine Zeitung

Goran Djuricin, der meisterliche Rapid-Trainer: Unterständliche Kritik? Statistisch hat Rapid-Trainer Goran Djuricin einen besseren Punkteschnitt als die Hütteldorfer Meistertrainer Josef Hickersberger und Peter Pacult. (08:05)

Laola1

5 To Do's für Rapids Aufstieg in EL-Gruppenphase: Am Donnerstag (ab 20:30 Uhr im LIVE-Ticker) steht für den SK Rapid im Europa-League-Playoff-Rückspiel gegen FCSB, früher Steaua Bukarest, viel auf dem Spiel. Nur noch ein einziges Spiel entscheidet darüber, ob die Hütteldorfer in der Gruppenphase vertreten sein werden oder nicht. Mit dem 3:1 im Hinspiel in Wien hat sich das Team von Trainer Goran Djuricin eine gute Ausgangsposition geschaffen, doch endgültig entschieden ist noch lange nichts. Für den Aufstieg muss Rapid diese 5 To Do's beherzigen: (15:36)

Laola1

"Gogo raus?" - Topwerte für Djuricin: "Gogo" raus? Was die Fanclubs des SK Rapid zuletzt lautstark forderten, wird nicht unbedingt von Fakten untermauert. Wie der "Kurier" vorrechnet, ist der aktuelle Cheftrainer der Hütteldorfer sogar der erfolgreichste seit der Jahrtausendwende. In bislang 60 Pflichtspielen kommt Djuricin auf einen Punkteschnitt von 1,82 Zählern pro Match. Damit lässt der 43-Jährige sowohl den letzten SCR-Meistertrainer Peter Pacult (1,79), als auch Zoran Barisic (1,74) und Josef Hickersberger (1,61) hinter sich. In den vergangenen 30 Jahren hatte nur Heribert Weber einen besseren Wert (1,88) als der aktuelle Rapid-Trainer. (09:13)

Österreich

EL: Rapid vor Play-off-Rückspiel gefordert: Es geht um Millionen und wohl auch um Coach Djuricin. Es geht aber auch um die Zukunft des in die Kritik geratenen Trainers Goran Djuricin. Der Wiener wäre noch schwerer angezählt, sollte der 3:1-Vorsprung aus der ersten Partie verspielt werden. Die organisierte Fanszene fordert bekanntlich die Ablöse des 43-Jährigen. "Aber das spielt für mich vor diesem Spiel zu null Prozent eine Rolle", beteuert... Weiterlesen (14:01)

Plinden

Nur keine Dreierkette: Von Bukarest und Skandalreferee hängt heißer oder ruhigerer Rapid-Herbst ab: Ein heißer Herbst für Rapid mit neu befeuerten Diskussionen um den Trainer oder ein etwas ruhigerer, weil es bei einem Klub wie Rapid nie ganz ruhig wird:  Das entscheidet sich Donnerstag Abend in der Arena  Nationala von Bukarest gegen FCSB Bukarest, wie Steaua jetzt offiziell heißt.  Trifft der neue grün-weiße „Mister Europacup“ Christoph Knasmüllner (Bild […] Der Beitrag Nur keine Dreierkette: ... Weiterlesen (12:38)

Rapid

Los geht’s: Rapid reist nach Bukarest: Liebe Rapid-Fans, wie vereinbart, melde ich mich, um euch die letzten Reise-Infos zu geben, wenn es fr uns alle heit: Rapid in Bukarest ! Bereits heute in der Frh machte sich die erste unserer Maschinen mit Rapid-Fans auf die Reise in die rumnische Metropole, am spteren Nachmittag folgt gegen 18:00 Uhr das nchste Flugzeug, wobei wir diesmal, wie betont, auf Linienflge zugreifen. Morgen, am Spielta... Weiterlesen (07:26)

Rapid

Haydnbräu ist neuer Nachwuchspartner: Jochen Lehner (Haydnbräu) und Christoph Peschek (Geschäftsführer Wirtschaft SK Rapid) Dass der SK Rapid weit ber die Grenzen der Heimatstadt Wien hinaus beliebt ist, ist lngst bekannt. So rangieren die Grn-Weien auch im sonnigen Burgenland auf Platz 1 der Lieblingsvereine - und hier im Speziellen bei Jochen Lehner , dem Eigentmer des Haydnbru im Herzen von Eisenstadt. Denn er ist Rapidler durch un... Weiterlesen (10:00)

Rapid

UEL: Gut in Bukarest angekommen: Passkontrolle: Zu Mittag ging es für uns in Schwechat los. Am Mittwoch ging fr uns alle die Reise los: Rund 500 Rapid-Fans machen sich in bei den grn-weien Fanreisen oder individuell auf den Weg nach Bukarest. Am Mittwoch machten sich die ersten auf den Weg, der Groteil wird direkt am Spieltag in der rumnischen Metropole ankommen. Bei unserer Mannschaft samt Trainer- und Betreuerstab war es heute ... Weiterlesen (15:30)

Rapid

UEFA Europa League: Der achte Versuch!: Nach Platz 2 in der Bundesliga-Saison 2008/09 machte sich unsere Mannschaft im Sommer erstmals auf zur Qualifikation fr die Gruppenphase der UEFA Europa League. Vlaznia Shkodra (5:0/h, 3:0/a) und APOP Kinyras aus Zypern (2:1/h, 2:2 n.V./a) wurden ausgeschaltet, ehe in der Qualifikation Aston Villa wartete. Im ausverkauften Hanappi-Stadion fixierte Nikica Jelavic schon nach wenigen Sekunden einen 1... Weiterlesen (06:43)

SkySportAustria

Rapid im EL-Play-off in Bukarest vor “Spiel des Jahres”: Obwohl die Saison noch jung ist, wartet auf Rapid am Donnerstag praktisch schon ein Spiel des Jahres. Im Play-off-Retourmatch zur Fußball-Europa-League in Bukarest gegen den Steaua-Nachfolgeclub FCSB geht es um den Einzug in die Gruppenphase und damit um ein großes Saisonziel, das einige Millionen Euro an Mehreinnahmen bringen würde. Es geht aber auch um die […] (11:20)

SN

Rapid im EL-Play-off in Bukarest vor "Spiel des Jahres": Obwohl die Saison noch jung ist, wartet auf Rapid am Donnerstag (20.30 Uhr) praktisch schon ein Spiel des Jahres. Im Play-off-Retourmatch zur Fußball-Europa-League in Bukarest gegen den Steaua-Nachfolgeclub FCSB geht es um den Einzug in die Gruppenphase und damit um ein großes Saisonziel, das einige Millionen Euro an Mehreinnahmen bringen würde. (13:57)

Spox-Media

Europa League: Stefan Schwab warnt vor Steaua Bukarest: Auf dem Papier wirkt die Ausgangsposition von Rapid im Playoff-Rückspiel zur Europa League am Donnerstag (20.30 Uhr) gegen den FC Steaua ziemlich vielversprechend. Die Hütteldorfer reisen mit einem 3:1-Vorsprung nach Bukarest, sind allerdings gewarnt: Rumäniens Rekordmeister ließ in Wien einige Topchancen aus und zeigte in der Offensive große Qualität. (08:12)

Tiroler Tageszeitung

Faninitiative Innsbruck spricht nach Rapid-Spiel von Schikanen: (09:32)

Weltfußball

Rapid im Hexenkessel von Bukarest: Auf Rapid wartet in Bukarest gegen den Steaua-Nachfolger FCSB ein heißes Playoff-Rückspiel um den Einzug in die Gruppenphase der Europa Leauge (12:09)

WienerZeitung

Spiel um die Zukunft: Bukarest. Obwohl die Saison noch jung ist, wartet auf Rapid am Donnerstag (20.30 Uhr/ORFeins) praktisch schon ein Spiel des Jahres. Im Play-off-Retourmatch zur Europa League in Bukarest gegen den Steaua-Nachfolgeklub FCSB geht es um den Einzug in die Gruppenphase und damit um ein großes Saisonziel, das einige Millionen Euro an Mehreinnahmen bringen würde. Es geht aber auch um die Zukunft des in die Kritik geratenen Trainers Goran Djuricin. Der Wiener wäre noch schwerer angezählt... (14:10)