2018-09-18

12terMann

PODCAST: StadionSprechStunde über Rapid in der Europa League – #14A: Im Vorfeld des immer näher kommenden Startes der UEFA Europa League haben  wir, Lukas Lorber und Maximilian Werner, mit David Chomiczuk (15:07)

DerStandard

Europa League - Europa League: Rapid vs. Spartak, 18.55 Uhr, Leipzig vs. Salzburg, 21 Uhr: Zum Auftakt der Europa League trifft Rapid auf Spartak Moskau, Meister Salzburg bekommt es mit den Leipziger Bullen zu tun (14:33)

DerStandard

Europa League - Europa League: Rapid vs. Spartak, 18.55 Uhr, Leipzig vs. Salzburg, 21.00 Uhr: Zum Auftakt der Europa League trifft Rapid auf Spartak Moskau – Meister Salzburg bekommt es mit den Leipziger Bullen zu tun (14:33)

DerStandard

Rapid Wien - Peter Pacult: "Rapid ist Segen und Fluch": Der letzte Meistertrainer kann sich ein Comeback bei Rapid vorstellen. Andere Teams seien in Österreich nur "ein Beiwagerl" (12:00)

DiePresse

Rapid soll für Spartak keine Hürde sein: Russen verfolgen in Europa League hohe Ziele. (16:04)

Heute

Kein Rapidler dabei: Drei Veilchen nach Derby-Sieg im Team der Runde: Nach dem Derbysieg über Rapid ist die Austria die Nummer eins in Wien. Das schlägt sich auch im Team der Runde nieder. Drei Veilchen sind dabei. (14:27)

Heute

Rapid-Legende: Das denkt Ikone Hofmann über Rapids Derby-Pleite: Erstes Derby nach dem Karriere-Ende – und die erste Niederlage. Steffen Hofmann litt mit den Rapidlern. Was sagt die Ikone zum 0:1 gegen die Austria? (05:20)

Heute

Rapid-Sportchef: Bickel verteidigt Knoflach: "Bewusste Provokationen": Rapid-Ersatzgoalie Tobias Knoflach lieferte sich nach dem Derby ein Wortgefecht mit Austrias Patrick Pentz. Was sagt Rapid-Sportchef Fredy Bickel? (07:25)

Krone

Bickel zur „Krone“: „Wurden bewusst provoziert“: „Einige haben sich offenbar nicht im Griff“, ätzte Austria-Goalie Patrick Pentz (siehe oben). Ein Seitenhieb auf Rapid-Ersatztorhüter Tobias Knoflach, mit dem er am Sonntag nach Derby-Schlusspfiff aneinandergeraten war. Für Knoflach dürfte es von offizieller Vereinsseite keine Konsequenzen geben. Auch weil Sportchef Fredy Bickel in der Dienstag-Ausgabe der Kronen Zeitung von „bewussten Provokationen“ aus dem violetten Lager spricht. (04:47)

Krone

Bickel zu „Krone“: „Wir wurden bewusst provoziert“: „Einige haben sich offenbar nicht im Griff“, ätzte Austria-Goalie Patrick Pentz (siehe oben). Ein Seitenhieb auf Rapid-Ersatztorhüter Tobias Knoflach, mit dem er am Sonntag nach Derby-Schlusspfiff aneinandergeraten war. Für Knoflach dürfte es von offizieller Vereinsseite keine Konsequenzen geben. Auch weil Sportchef Fredy Bickel in der Dienstag-Ausgabe der Kronen Zeitung von „bewussten Provokationen“ aus dem violetten Lager spricht. (04:47)

Kurier

Derby-Nachspiel: Rapids Sturm ins Abseits: Rapid wird wieder für "Fans" bestraft werden. Sportlich droht der Absturz. (04:00)

Laola1

Keine Sperre für Rapids Knoflach: Rapids Ersatztorhüter Tobias Knoflach war im 327. Wiener Derby eigentlich keine Hauptrolle zugedacht, trotzdem stand er im Mittelpunkt. Für Reklamationen von der Ersatzbank sah er Gelb, nach dem Schlusspfiff stürmte er auf Austria-Goalie Patrick Pentz zu und beschimpfte ihn Stirn an Stirn. Eine Sperre für diese Unsportlichkeit hat Knoflach jedoch nicht zu befürchten - es gab weder eine weitere Verwarnung, noch eine Anzeige von Schiedsrichter Weinberger. Nur intern muss er sich einiges anhören. (09:34)

Laola1

Viertelfinale Ziel von Rapid-Gegner Spartak Moskau: Am Donnerstag startet der SK Rapid in die Europa-League-Gruppenphase. Erster Gegner im Allianz Stadion ist das millionenschwere Spartak Moskau. Die Russen spucken vor dem Auftakt große Töne. "Unser Ziel ist es, das Viertelfinale zu erreichen", stellt Geschäftsführer Sergej Rodionow klar. Dies gelang jedoch bisher nur 2012, in der Champions League erreichte Spartak 1996 einmal das Viertelfinale. Ein Out des russischen Rekordchampions in der Gruppenphase wäre für den Klub nicht akzeptabel. (12:32)

Laola1

Das sind die Doppel-Bullen: Das große Kennenlernen des Gegners fällt beim Europa-League-Duell zwischen RB Leipzig und dem FC Salzburg (Donnerstag, ab 21 Uhr im LAOLA1-LIVE-Ticker) weg. Sechs aktuelle Kaderspieler der Leipziger blicken auf eine Vergangenheit in Salzburg zurück, Transfers zwischen beiden Klubs gab es noch wesentlich mehr. Und die wirbelten zum Teil ordentlich Staub auf. Wie jener von Marcel Sabitzer, der den SK Rapid per Klausel ins Ausland zu Leipzig verließ und dann umgehend nach Salzburg weiterverliehen wurde. (15:58)

Österreich

Chaoten haben die Kontrolle: Frenkie Schinkels spricht nach den Derby-Krawallen Klartext. Der Platzsturm nach dem Wiener Derby war der berühmte letzte Tropfen, der bei Rapid das Fass zum überlaufen bringt. Wie erklären die Verantwortlichen, dass Zuschauer Angst im Stadion haben und Polizisten bei ihrer Arbeit schwer verletzt werden? Auf den TV-Bildern sieht man, wie Andy Marek mittendrin statt nur dabei war. Es zählen also ke... Weiterlesen (06:26)

Österreich

Rapid versinkt im Chaos: Pulverfass Rapid steht nach der Derby-Niederlage erneut vor der Explosion. Das Weststadion, Sonntag, 18.56 Uhr: Knapp hundert teilweise maskierte Personen aus dem "Block West", marschieren Richtung Austria-Sektor und wollen diesen "stürmen". Anfänglich stellen sich Ordner den Hooligans in den Weg, später zieht die Polizei eine Blockade auf Höhe der Mittellinie auf. Die Bilanz des Platzsturms: Vier... Weiterlesen (06:24)

Österreich

Rapid-Chaos: Pacult würde bereitstehen: Ex-Meistermacher kann  sich eine zweite Amtszeit bei Rapid vorstellen. Rekordmeister Rapid versinkt immer mehr im Chaos. Nach der Derby-Niederlage am Sonntag liegt man in der Tabelle nur mehr auf Platz 7 und müsste damit aktuell sogar ins Abstiegsplayoff. Zudem sorgten die eigenen Fan-Chaoten zum wiederholten Mal für einen Skandal. (07:43)

Plinden

Können sich Pacults Rapid-Hoffnungen erfüllen?: Rapid leckt vor dem Europa League-Start gegen Spartak Moskau noch die Derbywunden. Trainer Goran Djuricin blieb nach der Derbyanalyse via  Video dabei, dass die vorgefundenen Chancen bei 64 Prozent Ballbesitz eigentlich für zwei Siege hätten reichen müssen. Aber das bringt nichts mehr. Donnerstag muss Rapid besser und vor allem effizienter spielen, um einen ähnlich erfolgreichen […] Der Beitrag Kö... Weiterlesen (14:02)

Rapid

Sonderzug der WESTbahn nach dem ersten Europa League Heimspiel: Das erste Heimspiel der UEFA Europa League Gruppenphase steht bevor. Am Donnerstag, 20. September 2018, treffen wir zuhause auf den russischen Rekordmeister FC Spartak Moskau . Anpfiff ist um 18:55 Uhr. Wer noch kein Ticket hat, kann sich dieses noch sichern - auerdem sind noch unsere 3er-Abos fr die Heimspiele verfgbar! Damit ihr komfortabel und pnktlich zum Anpfiff ins Allianz Stadion kommt, bie... Weiterlesen (07:16)

Rapid

SK Rapid II: Dank hoher Effizienz zum 3. Heimsieg: Zum Start in die englische Woche fand heute in Htteldorf das Nachtragsspiel der 6. Runde gegen das Team Wiener Linien statt. Rapid II wurde wieder verstrkt durch Christopher Dibon , welcher weiter Spielpraxis sammeln konnte. Verletzungsbedingt passen mussten im Vergleich zum vergangenen Freitag Lion Schuster und Nemanja Tomasevic . Beide Teams starteten sehr verhalten und bedacht in dieses Spiel. ... Weiterlesen (19:48)

Rapid

UEL: Los geht's gegen Spartak!: Duell mit Spartak: Die Stadionzeitung zum Spiel gibt's wieder bei den Eingängen! Anpfiff: Die aktuelle englische Woche bringt uns nun auch die Gruppenphase der UEFA Europa League . Zum bereits siebenten Mal steht Rapid hier im Hauptbewerb und trifft zum Auftakt zuhause auf den russischen Rekordmeister FC Spartak Moskau . Der Anpfiff erfolgt um 18:55 Uhr, live knnt ihr das packende Duell direkt im ... Weiterlesen (06:18)

Rapid

Rapid beim Tag des Sports im Wiener Prater: Das Aktivittslevel der sterreicherinnen und sterreicher ist niedrig: Mehr als 30% bewegen sich laut WHO nicht ausreichend - und das, obwohl die positiven Effekte regelmigen Sports auf Gesundheit und Wohlbefinden deutlich erwiesen sind. Hier setzt die Europische Woche des Sports an, die sich europaweit fr mehr Freude an Bewegung einsetzt. Seit 2015 findet sie jedes Jahr vom 23. bis 30. September st... Weiterlesen (13:21)

SkySportAustria

Pacult: “Rapid ist in einer Weise Segen und Fluch”: Peter Pacult: “Warum soll ein Trainer nicht wieder zu einer Station zurückkommen, wo er erfolgreich war?” Manfred Schmid: “Mein Ziel ist, Cheftrainer zu werden” Peter Klöbl: “Manfred Schmid hatte im Sommer keine Chance bei der Austria” Wolfgang Ruiner: “Sollte Djuricin am Donnerstag gegen Moskau nicht gewinnen, schaut es nicht gut aus” Wien, 17.September 2018. Zu […] (05:35)

SkySportAustria

Steffen Hofmann zu Gast bei “Dein Verein”: Steffen Hofmann war in der 7. Ausgabe von “Dein Verein” zu Gast. Die Rapid-Legende berichtet über seine neue Aufgabe als Taltentemanager und erzählt wie er das 327. Wiener Derby miterlebet hat. Außerdem blickt der 38-Jährige noch einmal auf sein emotionales Abschiedsspiel im Allianz Stadion zurück. >>>Mehr Folgen von “Dein Verein: SK Rapid Wien”<<<     (07:08)

SkySportAustria

Zum NACHSEHEN: Talk & Tore mit Schmid, Pacult, Ruiner und Klöbl: Wien, 17.September 2018. Zu Gast bei „Talk & Tore – Die Sky-Fußballdebatte” waren am Montag Ex-Rapid-Trainer Peter Pacult, Ex-Co-Trainer Borussia Dortmund Manfred Schmid, Fußballchef Kronenzeitung Peter Klöbl und Sportchef Tageszeitung Österreich. Hier einige Aussagen des von Thomas Trukesitz moderierten Live-Talks. Peter Pacult: über wiederkehrende Ausschreitungen bei Rapid: “Was ändert sich durch eine Sperre oder eine Sektorensperre? Ich […] (11:20)

SkySportAustria

Schmid: Köln als warnendes Beispiel für Rapid: Der SK Rapid Wien steht vor einer schwierigen Situation in dieser Saison. In der Meisterschaft liegt man mit neun Punkten aus sieben Spielen weit hinter den Erwartungen zurück. Durch den Einzug in die Gruppenphase der UEFA Europa League kommt jetzt auch noch die vielzitierte “Doppelbelastung” hinzu. Zudem kann Trainer Goran Djuricin aufgrund der zahlreichen Ausfälle […] (08:02)

SkySportAustria

Pacult über Traineramt bei Rapid: “Ja, warum soll ich es mir nicht vorstellen können”: Peter Pacult ist der letzte Meistertrainer des SK Rapid Wien. In der Saison 2007/08 holte der 58-Jährige mit den Hütteldorfern den Titel in der Bundesliga. In der gestrigen Sendung Talk & Tore äußerte sich Peter Pacult nicht nur zu den “Problem-Fans” beim SK Rapid Wien, sondern auch zu einer möglichen Rückkehr als Trainer. Peter Pacult: […] (06:08)

SN

Viertelfinale Ziel von Rapid-Gegner Spartak Moskau in EL: Spartak Moskau startet am Donnerstag (18.55 Uhr) im Wiener Allianz Stadion mit ganz anderen Zielen als Rapid in die Gruppenphase der Fußball-Europa-League. Der russische Rekordmeister will nach verpasster Champions-League-Qualifikation auf der zweithöchsten europäischen Bühne hoch hinaus. "Unser Ziel ist es, das Viertelfinale zu erreichen", gab Geschäftsführer Sergej Rodionow die Marschroute vor. (12:10)

sportreport.biz

Peter Pacult: „Rapid ist in einer Weise Segen und Fluch“: © Sportreport Zu Gast bei „Talk & Tore – Die Sky-Fußballdebatte“ waren am Montag Ex-Rapid-Trainer Peter Pacult, Ex-Co-Trainer Borussia Dortmund Manfred Schmid, Fußballchef Kronenzeitung Peter Klöbl und Sportchef Tageszeitung Österreich. Hier einige Aussagen des von Thomas Trukesitz moderierten Live-Talks. Peter Pacult: über wiederkehrende Ausschreitungen bei Rapid: „Was ändert sich durch eine Sperre oder eine Sektorensperre? Ich glaube, da ändert sich nicht sehr viel. Rapid selber muss das Ganze in die Hand nehmen und schauen, dass das in Ordnung geht. Das […] Der Beitrag Peter Pacult: „Rapid ist in einer Weise Segen und Fluch“ erschien zuerst auf Sportreport . (07:02)

sportreport.biz

Neuer Job für Ex-Rapid-Sportdirektor Helmut Schulte: © Sportreport Der ehemalige Sportdirektor des SK Rapid Wien hat einen neuen Job. Der 61-Jährige wechselt in die deutsche Bundesliga zum VfB Stuttgart. Dabei kümmert es sich um die drei Leihspieler Marcin Kaminski (26/Düsseldorf), Orel Mangala (20/HSV) und Roberto Massimo (17/Bielefeld). Dies berichtet die „Bild“-Zeitung. In wie weit der ehemalige FC St. Pauli-Sportdirektor und der Leiter der Lizenzspieler von Union Berlin in weitere Aufgaben beim deutschen Bundesligisten eingebunden ist liegen keine Informationen vor. Der Kontrakt soll bis zum Saisonende laufen. […] Der Beitrag Neuer Job für Ex-Rapid-Sportdirektor Helmut Schulte erschien zuerst auf Sportreport . (22:44)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Peter Pacult will Rapid-Trainer werden: Beim SK Rapid Wien hält man zwar offiziell an Trainer Goran Djuricin fest, nach der Derby-Niederlage gegen die Austria ist die Zukunft des 43-Jährigen in Hütteldorf mehr als nur unsicher. Nun bringt sich mit Peter Pacult ein alter bekannter als Nachfolger ins Gespräch. (09:11)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Keine Sperre für Rapids Knoflach: Tobias Knoflach stand beim 327. Wiener Derby zwischen Rapid und der Austria im Fokus. Während des Derbys hatte der 24-Jährige bereits wegen Kritik am Schiedsrichter die Gelbe Karte gesehen, nach Schlusspfiff hatte er es auf Austria-Tormann Patrick Pentz abgesehen. Ein Sperre hat Knoflach allerdings nicht zu befürchten. (10:32)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Peter Pacult will Rapid Trainer werden: Beim SK Rapid Wien hält man zwar offiziell an Trainer Goran Djuricin fest, nach der Derby-Niederlage gegen die Austria ist die Zukunft des 43-Jährigen in Hütteldorf mehr als nur unsicher. Nun bringt sich mit Peter Pacult ein alter bekannter als Nachfolger ins Gespräch. (08:43)

Spox-Media

Europa League: Rapid-Gegner Spartak gibt Viertelfinale als Ziel aus: Spartak Moskau startet am Donnerstag (18.55 Uhr) im Wiener Allianz Stadion mit ganz anderen Zielen als Rapid in die Gruppenphase der Europa League. Der russische Rekordmeister will nach verpasster Champions-League-Qualifikation auf der zweithöchsten europäischen Bühne hoch hinaus. "Unser Ziel ist es, das Viertelfinale zu erreichen", gab Geschäftsführer Sergej Rodionow die Marschroute vor. (14:11)

Weltfußball

Rapid-Gegner Spartak will ins EL-Viertelfinale: Spartak Moskau startet am Donnerstag im Wiener Allianz Stadion mit ganz anderen Zielen als Rapid in die Gruppenphase der Fußball-Europa-League (10:03)