2018-09-24

ASB-Rapid

SK Rapid Wien - SKN St. Pölten: sieg oder gogo fliegt (beim cup aus in mattersburg auch schon früher). habe keine ahnung, ob st. pölten momentan wirklcih so gut spielt, aber sie gewinnen quasi jedes spiel.  schwierige aufgabe, aber da muss man ohne wenn und aber drüber, wenn man den anschluss ans OPO nicht wirklich komplett verlieren will. mit sportlich-fairen grüßen, CoolRunnings (07:24)

DerStandard

Bundesliga - Welten zwischen Salzburg und Rapid: Hütteldorfer mit nur neun Punkten auf Rang sieben – Murg hadert nach 1:2 bei den Bullen mit Schiedsrichter: "Darf er nicht abpfeifen" (12:13)

DerStandard

Niveauunterschied - Welten zwischen Salzburg und Rapid: Hütteldorfer mit nur neun Punkten auf Rang sieben – Murg hadert nach 1:2 mit Schiedsrichter: "Darf er nicht abpfeifen" (12:13)

DiePresse

Austria und Rapid: Ein Wiener Armutszeugnis: Tabellenführer und Meister Salzburg bleibt für die Großklubs aus der Bundeshauptstadt unantastbar, weil die einzige Konstante im Spiel von Rapid und Austria die Inkonstanz ist. (16:04)

EwkiL/Freunde

MV Steffen Hofmann: Es war erfreulich, dass unser Klublokal – wie schon bei der letzten Mitgliederversammlung – sehr gut gefüllt war, auch der Vorstandstisch musste als Platz für Gäste […] (22:36)

Heute

Rapid-Keeper gibt zu: Knoflach: "Es war eine dumme Aktion von mir": Rapid-Keeper Tobias Knoflach bewahrte Rapid in Salzburg vor einer höheren Pleite. Dann ruderte er beim Derby-Aufreger zurück. (05:44)

Krone

Konsel: „Mir fehlen da ein bisschen die Worte!“: krone.at-Reporter Michael Fally analysiert mit unserem Experten Michi Konsel die 8. Bundesliga-Runde. Die Rapid-Legende zeigt sich im Studio-Talk vor allem auch von den immer roher werdenden Sitten und Verhaltensauffälligkeiten diverser Fan-Gruppen schockiert. Immerhin kamen in den vergangenen Tagen Informationen zu Morddrohungen gegen Fußballer und Grabschändungen ans Licht… (15:13)

Krone

Bullen-Coach Rose sauer auf seine Rekord-Bullen: Achtes Spiel, achter Sieg! Meister Salzburg bleibt in der Bundesliga makellos, setzte sich auch gegen Rapid verdient mit 2:1 durch. Und stellte damit den 31 Jahre alten Startrekord der Hütteldorfer ein.  (04:41)

Krone

„Dumme Aktion“ - Knoflach über Zoff mit Pentz: Diese Szene sorgte nach dem Wiener Derby für viel Aufregung: Austria-Goalie Patrick Pentz war nach dem am 16. September gewonnenen Duell (1:0) von Rapids Ersatztorhüter Tobias Knoflach noch auf dem Rasen bedrängt und - laut Eigenaussage - beschimpft worden. Er hatte das Verhalten seines Kollegen im Anschluss als „peinlich“ bezeichnet. Nun meldet sich auch Knoflach zu dem Disput zu Wort. (07:14)

Krone

Rapid: Djuricin verteidigt seine „Harakiri-Elf“: Rapids B-Elf verlor im Duell der Eurofighter in Salzburg verdient mit 1:2. Aber das Cup-Duell in Mattersburg scheint wichtiger zu sein. Gleich acht Stützen blieben draußen. Trainer Goran Djuricin sagt aber: „Ich würde es jederzeit wieder so machen.“ (04:36)

Kurier

Salzburg-Trainer Rose lobt und kritisiert seine Mannschaft: Der Deutsche ärgert sich, dass sich der Tabellenführer gegen Rapid fast um den Lohn für die harte Arbeit gebracht hätte. (08:45)

Kurier

Djuricin überrascht in Salzburg und verliert knapp: Der Rapid-Coach wollte in Hinblick auf einen heißen Herbst nicht zu viel riskieren und ließ rotieren. (04:00)

Laola1

Murg entschuldigt sich bei Schiri Harkam: Am Tag nach Rapids 1:2 bei Red Bull Salzburg blieb bei den Hütteldorfern Zeit für "Videostudium". Die kritische Szene mit dem aberkannten Alar-Ausgleich in der Nachspielzeit, der unmittelbar nach dem Spiel die Wogen hochgehen ließ (HIER geht es zum Bericht), wird in der Nachbetrachtung etwas nüchterner kommentiert. So entschuldigt sich Thomas Murg, der sich besonders kritisch äußerte, ausdrücklich bei Schiedsrichter Alexander Harkam: "Ich möchte mich an dieser Stelle beim Schiedsrichter entschuldigen. Ich habe mir gedacht, dass es kein Foul war, weil die Mitspieler reklamiert haben und es für mich auch eher so aussah. Aber es war ein ganz klares Foul, das hat er hervorragend gesehen", so der Mittelfeldspieler gegenüber "Puls 4". So blieb die Erkenntnis, dass man in der zweiten Halbzeit zwar offensiv besser aufgetreten sei, die Niederlage aber verdient war: "Mit etwas Glück wäre ein Punkt möglich, aber verdient wäre es nicht gewesen." (17:46)

Laola1

VIDEO-Highlights der Bundesliga: Die Bundesliga hatte in der 8. Runde einiges zu bieten! RB Salzburg stellt mit dem 2:1 im Schlager gegen den SK Rapid den Bundesliga-Startrekord der Hütteldorfer aus der Saison 1987/88 ein (Highlights). Der LASK stoppt mit einem 3:0-Auswärtssieg bei der Wiener Austria die Heimserie in der Generali-Arena (Highlights). Admira Wacker feiert nach fünf Versuchen ohne drei Punkte wieder einen Sieg - 3:1 beim FC Wacker Innsbruck (Highlights).  Der SV Mattersburg feiert mit dem 2:1 bei Sturm Graz den ersten Sieg unter Neo-Coach Klaus Schmidt (Highlights). Der SKN St Pölten kehrt mit einem souveränen 3:0 gegen den TSV Hartberg auf die Siegerstraße zurück. (Highlights). Michael Liendl sorgt mit einem sehenswerten Treffer für einen 1:0-Sieg des WAC beim SCR Altach (Highlights). Spielplan/Ergebnisse >>> Tabelle >>> (00:05)

Laola1

Rapids Hadern mit dem Pfiff: Es war mittlerweile die fünfte Minute der vierminütigen Nachspielzeit. Noch ein Eckball. Die Weiterleitung zu Deni Alar, der netzte – aber Rapid-Jubel über den Ausgleich gab es keinen. Nur einen Pfiff, der noch eine Weile in den Köpfen der Hütteldorfer hallen sollte. Schiedsrichter Alexander Harkam hatte ein Foul von Manuel Martic an Diadie Samassekou geahndet, noch bevor der Ball die Linie überquerte. Ein Stoß, normalerweise eine klare Entscheidung. (02:23)

Laola1

Für Salzburg bedeutet der Rapid-Rekord wenig: Ein Rekord eingestellt! Wieder einmal. Das 2:1 über den SK Rapid Wien (Spielbericht) war für Red Bull Salzburg der achte Sieg im achten Bundesliga-Spiel 2018/19. Damit wurde die Bestmarke, die ausgerechnet die Hütteldorfer in der Saison 1987/88 aufstellten, egalisiert. Auch das 13. Duell seit dem letzten vollen Erfolg Rapids sollte für die Bullen am Ende kein verflixtes sein. Am 1. August 2015 entführten die Hütteldorfer mit einem 2:1 zuletzt drei Punkte aus der Red Bull Arena, danach sollten drei Remis bei zehn Niederlagen für die Wiener folgen, Cup-Finale 2017 inklusive. (04:11)

Laola1

Die Idee hinter Rapids Extrem-Rotation: Hätte man die kollektive Reaktion der Fans des SK Rapid Wien auf die Bekanntgabe der Aufstellung vor dem Spiel bei Red Bull Salzburg akustisch vernehmen können – es wäre wohl ein Raunen gewesen. Acht Umstellungen nahm Goran Djuricin vor dem Schlager vor. Tobias Knoflach, Stephan Auer, Maximilian Hofmann, Manuel Martic, Philipp Malicsek, Veton Berisha, Jeremy Guillemenot und Andrija Pavlovic rückten im Vergleich zum 2:0 über Spartak Moskau in der Europa League in die Startelf. Ausgerechnet beim wohl schwierigsten Auswärtsspiel der Bundesliga-Saison ein extremer Dreh am Rotationsrad. Auch den Kräften geschuldet, die vier Tage nach dem 2:0 über Spartak Moskau nicht bei allen Stammspielern für 90 Minuten gereicht hätten. (12:51)

Laola1

Pentz: Morddrohungen "peinlich": Nach Austrias 0:3-Pleite gegen den LASK äußert sich Torhüter Patrick Pentz zu den Morddrohungen gegen ich und seine Familie nach dem Wiener Derby gegen Rapid.  "Ich denke, solche Beschimpfungen, wenn es um mich geht, das muss man als Fußballer akzeptieren. Aber sobald die Familie ins Spiel kommt, kann man das nicht mehr akzeptieren, egal wie viele Emotionen dabei waren", sagt der 21-Jährige gegenüber "Sky". "Es ist peinlich, dass man sich auf so ein Niveau begibt, dass man sowas einem Fußballspieler schreibt. Das kann es nicht sein, dass man nach einem Sieg im Derby Angst haben muss um die Familie", stellt Pentz klar. (13:27)

Österreich

Djuricin bei Rapid vor dem Aus?: Am Mittwoch geht es in Mattersburg zum ÖFB-Cup-Showdown. Nach einer weiteren Niederlage gegen den amtierenden Meister Red Bull Salzburg steht Rapid-Coach Djuricin stark unter Druck. "Erste Halbzeit war Salzburg klar besser und hat das Spiel dominiert. Wir haben nur verteidigt und ab und zu gepresst. Die Mannschaft war nicht mutig genug, das war keine gute Leistung", sagte der Hütteldorfer-Trainer ... Weiterlesen (08:46)

Plinden

Wer verliert früher: Salzburg, Young Boys, Eindhoven, Liverpool, Paris, Juventus oder Bayern?: Acht Siege hintereinander, 20:6-Tore. Mit dem 2:1 über Rapid blieb Österreichs Meister Red Bull Salzburg die Nummer eins in Europa, was die längste Siegesserie in den nationalen Meisterschaften dieser  Saison betrifft. Darin sieht Trainer Marco Rose „etwas außergewöhnliches.“ Auf Platz zwei folgt der Schweizer Champion Young Boys Bern nach dem historischen 7:1 über Marcel Kollers […] Der Beitrag W... Weiterlesen (10:58)

Plinden

Sportchef im Trainingsanzug: Trotz Rapid denkt Almer an Cupfinale: Englische Wochen nicht nur in Deutschland, Frankreich, Italien und der Schweiz, sondern auch in Österreich: Der Dienstag und Mittwoch gehört der zweiten Runde im Uniqa-Cup mit 21 Vereinen aus der Bundesliga und elf aus den Landesverbänden und damit auch dem ORF, der vier Partien überträgt: Dienstag das Kärntner Derby zwischen Wolfsberg und Austria Klagenfurt sowie […] Der Beitrag Sportchef im Trai... Weiterlesen (15:04)

Rapid

DIE YOUNGSTERS IM WOCHENENDÜBERBLICK: Akademie: U18: SK Rapid : FAL Linz 3:0 Die Obersterreicher agierten von Beginn an mit einem sehr hohen Pressing. Unsere U18 tat sich vor allem in den Anfangsminuten schwer, Lsungen zu finden. Mit Fortdauer des Spiels kamen unsere Grn-Weien immer besser ins Spiel. Fr die Fhrung noch vor der Pause sorgte Nicolas Binder. Zur zweiten Hlfte wurde die taktische Ausrichtung etwas verndert. Immer wieder s... Weiterlesen (10:35)

Rapid

Fanreisen nach Glasgow: Ein weiterer Tagesflieger!: Liebe Rapid-Fans, der Start in die UEFA Europa League ist uns vergangene Woche sehr gut gelungen und nach dem Auftakt-Sieg gegen Spartak Moskau ist die Vorfreude auf das nchste Duell natrlich gro: Nach dem Abpfiff gingen noch zig Anfragen bei uns fr das kommende Auswrtsspiel unserer Mannschaft beim Rangers FC in Glasgow (Donnerstag, 4. Oktober) ein. Wie bekannt, sind alle unsere bisherigen vier Ma... Weiterlesen (09:22)

SkySportAustria

Pentz äußert sich zu Morddrohungen: Nach dem 327. Wiener Derby hatte Austria-Goalie Patrick Pentz Anzeige erstattet, nachdem er via Social Media Morddrohungen gegen sich und seine Familie erhielt. “Zweiteres ging zu weit” so Pentz. Nach der 0:3-Niederlage gegen den LASK äußerte sich der 21-Jährige ausführlich zu den Vorfällen. Rapids Tobias Knoflach und Austrias Patrick Pentz gerieten nach dem Sieg der […] (09:02)

SkySportAustria

Murg entschuldigt sich bei Schiri Harkam: “Das hat er hervorragend gesehen”: Wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff zappelte der Ball im Netz von Torhüter Cican Stankovic im Topspiel zwischen dem FC Red Bull Salzburg und dem SK Rapid Wien. Die Mannschaft von Trainer Goran Djuricin jubelte bereits über den Ausgleichstreffer, doch Schiedsrichter Alexander Harkam erkannte zuvor ein Foulspiel von Rapids Manuel Martic an Diadie Samassekou. Der Treffer zählte […] (17:02)

SkySportAustria

Dein Verein – SK Rapid Wien – Folge #8: (16:00)

SkySportAustria

Die “sky Daten-11” der 8. Runde in der tipico Bundesliga: Das ist die “sky Daten-11” der 8. Runde der tipico Bundesliga basierend auf Daten von OPTA. Tor Tobias Knoflach (SK Rapid Wien): …9 Paraden in einer Partie – Saisonhöchtswert aller Torhüter …6 Paraden von Schüssen innerhalb des Strafraumes sind in dieser Runde Rekord Verteidigung Andreas Ulmer (FC Red Bull Salzburg): …Gab 3 Schussvorlagen ab – […] (10:40)

SN

Red Bull Salzburg stellt Bundesligarekord ein und hängt Rapid ab: In der Schlussphase lieferten sich Salzburg und Rapid ein Duell auf Augenhöhe. Doch nach dem 2:1-Sieg der Salzburger in der Fußball-Bundesliga liegen in der Tabelle Welten zwischen dem Serienmeister und dem finanziell zweitstärkstem Team. Die Wiener haben nach acht Runden 15 Punkte Rückstand. Der tabellarische Graben schien Grün-Weiß aber weniger zu stören als ein korrekter Schiedsrichter-Pfiff. (11:00)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Djuricin: "Das ist gegen Salzburg zu wenig": Vor dem Anpfiff der Bundesliga-Partie zwischen Red Bull Salzburg und Rapid Wien war die Verwunderung nach einem Blick auf den Aufstellungsbogen groß. In der Startelf der Hütteldorfer fanden sich zahlreiche Namen, mit denen selbst Insider nicht rechneten. (08:54)

SVM

Vorfreude auf den Cupschlager : Der SV Mattersburg hat in der zweiten Cuprunde gleich ein Traumlos erhalten und trifft im Bundesliga-Duell zuhause auf den SK Rapid Wien. Die 2. Runde im UNIQA ÖFB-Cup findet demnach am Mittwoch, den 26. September im Pappelstadion statt. Ankick ist um 18:30. (00:00)

SVM

Tickets für den Cup-Schlager gegen Rapid: Am Mittwoch, den 26. September, trifft der SV Mattersburg um 18:30 Uhr in der zweiten Runde des UNIQUA ÖFB Cups auf den SK Rapid Wien. Der SVM bietet dazu ab Freitag einen Vorverkaufsservice in Mattersburg an ... (08:00)

WienerZeitung

Salzburg nach Sieg im Schlager auf Rekordkurs: Salzburg. Der Titelverteidiger thront mit makelloser Bilanz an der Bundesligaspitze. Salzburg egalisierte am Sonntag dank des 2:1-Erfolges über Rapid mit dem achten Sieg in Folge den Liga-Startrekord der Hütteldorfer aus der Saison 1987/88. "Es ist die Teamfähigkeit der Mannschaft, die große Leistungsbereitschaft, immer hungrig und gierig zu bleiben", erklärte Erfolgstrainer Marco Rose zu dieser imposanten Serie. "Und man merkt bei jedem Spieler die große Freude am Kicken... (14:44)