2018-12-18

DerStandard

Wiener Derby - FPÖ: Rapid-Fans "versteckten sich hinter Frauen und Kindern": Der freiheitliche Nationalratsabgeordnete Werner Herbert lobt die Arbeit der Polizei im Rahmen des Wiener Derbys (11:32)

DerStandard

FPÖ - Rapid-Fans "versteckten sich hinter Frauen und Kindern": Der freiheitliche Nationalratsabgeordnete Werner Herbert lobt die Arbeit der Polizei im Rahmen des Wiener Derbys (11:32)

EwkiL/Freunde

Weihnachtsfeier: Immer, wenn ich Andy Marek „bei der Arbeit“ sehe, frage ich mich, wann genau er all diese Vorbereitungen zu den Veranstaltungen macht. Die Stunden der Tage […] (08:56)

Heute

Anfrage an Innenminister: Derby-Skandal: Jetzt muss Kickl ins Parlament: Das Vorgehen der Polizei gegen Rapid-Fans vor dem Wiener Derby am Sonntag hat nun auch Folgen für Innenminister Herbert Kickl. Er muss ins Parlament. (18:34)

Heute

"Hatte Angst um meine Gesundheit": So erlebte Christoph S. den "Rapid-Kessel" in Favoriten: Student Christoph S. (24) war einer der Rapid-Fans, die am Sonntag von der Polizei eingekesselt und kontrolliert wurden. So hat er die sechs Stunden erlebt. (04:30)

Heute

FPÖ pro Polizei: "Rapidler versteckten sich hinter Frauen & Kindern": Der Einsatz der Polizeikräfte gegen die Rapid-Fans beim Wiener Derby sorgt weiter für Wirbel. Nun verteidigte die FPÖ das Vorgehen. (13:31)

Heute

Kritik am Klub: Polizeichef Pürstl: "Rapid soll sich an Nase nehmen": Rapid kritisiert die Polizei für den Einsatz beim Wiener Derby – jetzt folgt der Konter vom Chef der Exekutive. Gerhard Pürstl fordert mehr Taten vom Klub. (15:49)

Heute

Nastl ignoriert Schiri: Rapid-Trainer coachte bei Derby trotz Rot weiter: Das 328. Derby hatte ein Nachspiel beim Strafsenat. Dejan Ljubicic kassierte Rot, auch Co-Trainer Manfred Nastl musste auf die Tribüne – mit Verzögerung! (18:58)

Heute

Bericht aus dem Rapid-Kessel: "Wer Hiebe will, wird sie bekommen": Student Christoph S. (24) war einer der Rapid-Fans, die am Sonntag von der Polizei eingekesselt und kontrolliert wurden. So hat er die sechs Stunden erlebt. (07:25)

Heute

ACAB, Pyro, Derby: Waren das die Auslöser für das Polizei-Revanchefoul?: 1.338 Rapid-Fans wurden vor dem Derby von der Polizei in einem siebenstündigen Einsatz festgehalten. Ein Revanchefoul? Hier die Vorgeschichte. (09:27)

Heute

ACAB, Pyro, Derby: Waren das die Auslöser für den Polizei-Kessel?: 1.338 Rapid-Fans wurden vor dem Derby von der Polizei in einem siebenstündigen Einsatz festgehalten. Ein Revanchefoul? Hier die Vorgeschichte. (09:27)

Kleine Zeitung

Vorfälle beim Derby: Kickl muss ins Parlament: Innenminister Kickl muss am Donnerstag dem Bundesrat wegen des umstrittenen Polizeieinsatzes am Rande des Wiener Derbys Austria gegen Rapid Rede und Antwort stehen. (14:58)

Krone

Schauspieler: „Vorgehen der Exekutive wie im Iran“: Die gegenseitigen Schuldzuweisungen zwischen Polizei und dem SK Rapid Wien beziehungsweise dessen Fans gehen weiter. Nachdem Wiens Polizeipräsident Gerhard Pürstl im krone.tv-Talk heftige Kritik am Verein übte, meldet sich nun „Schnell ermittelt“-Darsteller Morteza Tavakoli zu Wort. Der Schauspieler war auch im „Kessel“ und vergleicht die Polizei nun mit jener in seinem Herkunftsland Iran. (15:33)

Krone

„Rapid nimmt eigene Leute nicht in die Pflicht!“: Nach den Vorfällen am Rande des 328. Wiener Derbys hat Wiens Landespolizeipräsident Gerhard Pürstl am Dienstag im krone.tv-Studio Stellung genommen. Im Talk mit Moderator Gerhard Koller kritisierte er den SK Rapid und dessen Fans deutlich - und verteidigte die Vorgehensweise der Polizei. (12:02)

Krone

Rapid - Inter: „Erlebnis, das man nie vergisst“: Ein Traumlos gegen die Katerstimmung in Hütteldorf: Rapid fordert im Sechzehntelfinale der Europa League Inter Mailand. Der Dritte der Serie A hat 16-fachen Marktwert. Bei Inter kommen auch Erinnerungen an eine Sternstunde auf. (05:31)

Krone

Rapids Pläne, Austrias Ansprüche & Hirscher-Jubel: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio, präsentiert von Mario Drexler! (08:24)

Krone

Unteres Play-off droht: Bickel bleibt Plänen treu: „Keine Ahnung, wie ich das verdauen soll. Ich fasse es nicht.“ Am Tag nach dem 1:6-Debakel gegen die Austria war Rapids Sportchef Fredy Bickel schwer gezeichnet. „Das war plump, solche Tore darfst du auf diesem Niveau nie kriegen.“ Daher sagt Bickel: „Wir brauchen uns nichts vorzumachen, bräuchten ein Wunder.“ Sechs Punkte fehlen auf den Strich, aufgrund der Tordifferenz sieben. Das war’s. (07:04)

Kurier

Austria bleibt nach Rausch nüchtern, Rapid feierte mit Frust: Austria und Rapid arbeiteten das 6:1 für die Violetten am Montag gänzlich unterschiedlich auf. (05:00)

Laola1

Erstmals 2. WM-Runde! Premiere für "Little John": Erfolgserlebnis für Rowby-John Rodriguez! Der 24-jährige Wiener steht bei seiner vierten Teilnahme erstmals in der zweiten Runde der PDC World Darts Championship im "Ally Pally". "Little John" gewinnt sein Erstrunden-Match gegen den Engländer Ricky Evans, Nummer 42 der Order of Merit, mit 3:1. Rodriguez zeigt gegen "Rapid" besonders zu Beginn eine konzentrierte Leistung, ein 40er-Schnitt mit dem ersten Dart ist Mitgrund dafür, dass er im ersten Satz kein Break zulässt. (15:43)

Laola1

Salzburg und Rapid jagen Holland: Der europäische Herbst 2018/19 ist geschlagen – und was es für einer war! Österreich, vertreten durch Rapid und Salzburg, konnte erstmals seit 14 Jahren zwei Mannschaften bis ins Frühjahr bringen und überragende 3,8 Punkte aufs Fünfjahreswertungs-Konto buchen. Resultat der tollen Performance der rot-weiß-roten Eurofighter ist, dass Österreich weiterhin die Chance hat, zum zweiten Mal in Folge den enorm wichtigen elften Platz der Fünfjahreswertung zu erreichen. Einzig die Niederlande muss überholt werden, damit auch dem Bundesliga-Meister 2020 ein CL-Ticket so gut wie sicher ist. LAOLA1 analysiert, was es für die Aufholjagd benötigt und wie es um mögliche Verfolger aussieht: (10:51)

Laola1

Frühjahrs-Auftakt terminisiert: Die Bundesliga startet mit einem Freitagspiel am 22. Februar in die Frühjahrssaison. Die 19. Runde wird mit der Partie LASK gegen Austria Wien eröffnet. Anpfiff in der TGW-Arena in Pasching ist um 19:30 Uhr. Am Samstag folgen die Begegnungen WAC-Altach und Admira-Wacker Innsbruck (jeweils 17:00 Uhr).Am Sonntag (24.2.) treffen zunächst Mattersburg und Sturm sowie Hartberg und St. Pölten (jeweils 14:30 Uhr) aufeinander, ehe um 17.00 Uhr der Schlager Rapid gegen RB Salzburg über die Bühne geht. (12:33)

Laola1

EL: Hier siehst du Rapid und Salzburg LIVE!: Die Europa-League-Sechzehntelfinal-Paarungen für Salzburg und Rapid stehen fest. Rapid startet am 14. Februar (18:55) zuhause gegen Inter Mailand. Quote Das Rückspiel folgt am 21. Februar (21:00) im San Siro. Die Salzburger müssen am 14. Februar (21:00) erst nach Brügge. Quote Eine Woche später, am 21. Februar (18:55), will man zuhause alles klar machen. Alle Matches der österreichischen Vertreter siehst du LIVE auf DAZN. Nicht nur das, denn auch alle anderen Sechzehntelfinal-Partien werden ausnahmslos auf DAZN übertragen, sowohl als Einzelspiele, als auch in der Konferenz.   (13:59)

OÖ-Nachrichten

Rapid zog mit Inter das große Los: WIEN. Ein besseres Los htte man sich beim SK Rapid im Sechzehntel-Finale der Europa League nicht wnschen knnen. (00:04)

Österreich

'Rapid-Fans versteckten sich hinter Frauen & Kindern': Die FPÖ hat sich nun zu den Vorkommnissen rund um das Wiener Derby geäußert. Nach Peter Pilz (Jetzt) hat sich auch die FPÖ zu den Vorkommnissen beim Wiener Derby zwischen Austria und Rapid am Sonntag zu Wort gemeldet. "Die Polizistinnen und Polizisten haben recht- und verhältnismäßig agiert, und es war auch mit Sicherheit keine 'sehr bewusste Machtdemonstration der Polizei', wie dies der Jetzt-Abg... Weiterlesen (13:53)

Österreich

Derby-Eklat: Kickl muss ins Parlament: Innenminister muss dem Bundesrat zu den Derby-Vorfällen Rede und Antwort stehen. Innenminister Kickl muss am Donnerstag dem Bundesrat wegen des umstrittenen Polizeieinsatzes am Rande des Wiener Derbys Austria gegen Rapid Rede und Antwort stehen. Das berichtet die Kleine Zeitung . Die Vorfälle beim denkwürdigen Aufeinandertreffen der beiden Erzrivalen beschäftigen nun auch die Politik. (16:58)

Plinden

Die Polizei und Rapids Weihnachtsklassiker: Es war zu fortgeschrittener Stunde Montag Abend bei der  Rapid-Weihnachtsfeier, als die grün-weiße Stimme Andy Marek seine warnende Stimme erhob. Alle, die sich vielleicht das ein oder andere Getränk gönnten, sollten sich gut überlegen, ins Auto zu steigen und heim zu fahren. Denn es könnte gut möglich sein, das viel Polizei rund um das Allianz-Stadion […] Der Beitrag Die Polizei und Rapids Weihna... Weiterlesen (10:55)

Rapid

Infos zum VVK für Ligaspiele : Generelle Info: Karten fr unsere Heimpiele bekommt ihr online und in unserem Fancorner (ffnungszeiten: Montag bis Samstag 10:00 -18:00 Uhr) oder direkt am Spieltag beim Allianz Stadion . Zudem zu den ffnungszeiten in den Fanshops Stadioncenter und St. Plten . Verkaufsbeginn ist bei den Spielen immer ab 10:00 Uhr. Karten fr Auswrtsspiele gibt es im Fancorner und bentigen eine Personalisierung (Lic... Weiterlesen (06:24)

SN

Red-Bull-Trainer Marco Rose: "Brügge hat viel Tempo und ist gut organisiert": Red Bull Salzburg bekommt es in der Europa League mit dem belgischen Meister zu tun. Rapid jubelt indes über ein echtes Traumlos. (00:02)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Frühjahr startet mit LASK - Austria: Die österreichische Bundesliga startet mit einem Freitagspiel am 22. Februar in die Frühjahrssaison. (11:54)

WienerZeitung

Ein Kessel und viele Fragen: Wien. Vor dem Wiener Derby am Sonntag hat die Polizei 1338 Rapid-Fans bei minus 2 Grad stundenlang auf einem Trampelpfad mit matschigem Untergrund festgehalten. Manche mussten dort bis zu sieben Stunden ausharren, das Match sah keiner von ihnen. Die Polizei rechtfertigt die Maßnahme damit, dass es beim Überqueren der Brücke über die Süd-Ost-Tangente zu einem gefährlichen Fehlverhalten einzelner Rapid-Fans gekommen ist. Auf Twitter veröffentlichte die Polizei Hubschrauberaufnahmen... (17:16)