2019-01-28

Helge

Danke Christoph für 2 Jahre in unserem KEEPERteam !: Lieber Christoph, Nach zwei gemeinsamen, aufregenden Jahren trennen sich nun leider vereinstechnisch unsere Wege! Gerade Du bist in dieser Zeit durch Deine Professionalität, deine mustergültige Einstellung aufgefallen und hast dafür gesorgt, dass jede Erinnerung an diese Zeit nun kostbar erscheint. Und gerade deshalb, mein Freund, werde ich auch weiterhin gerne mein Auge auf Dich werfen, […] (12:25)

Heute

Der falsche Typ: Stürmer-Suche: Rapid sagte "Nein" zu Jakupovic: Gelingt Rapid noch die Verpflichtung eines Torjägers? Fest steht: Es wird nicht U21-Teamspieler Arnel Jakupovic, der nun für einen Rivalen aufläuft. (16:24)

Heute

Ladehemmung: Rapid-Stürmer gesteht: "Habe noch nichts gezeigt": Andrija Pavlovic ist seit Sommer bei Rapid und hält bei zwei mageren Cup-Toren. Ausreden lässt der 25-jährige Serbe aber nicht gelten. (08:35)

Krone

Rapids Pavlovic: „Ich habe noch nichts gezeigt“: Während die Stürmersuche bei Rapid langsam zu einer unendlichen Geschichte wird, sind Deni Alar und Andrija Pavlovic selbstkritisch und zuversichtlich. Zumindest beim Test platzte ja endlich der Torknoten. (06:19)

Kurier

Sieg von Sturm im Duell mit dem Sturm: Coach Mählich hat in Belek wichtige Erkenntnisse, zwei Tests und Qualität im Angriff gewonnen. Bei Rapid naht die Entscheidung (05:00)

Laola1

Rapids Pavlovic selbstkritisch: Im Sommer ist Andrija Pavlovic zum SK Rapid gekommen, um für Tore zu sorgen. In die Tat umsetzen konnte der Serbe dieses Vorhaben bisher lediglich im ÖFB-Cup mit zwei Treffern gegen den Wolsberger AC, in den neun Bundesliga- und drei Europacup-Spielen blieb er indes bisher noch torlos. "Ich habe hier noch nichts gezeigt", ist sich der 25-Jährige in der "Krone" bewusst. Er sagt aber auch: "Ich hatte im Sommer keine Vorbereitung, das ist jetzt anders. Ich mag keine Ausreden. In keinem großen Klub werden schlechte Ergebnisse akzeptiert." (08:26)

Laola1

Kalajdzic: Rapid ist jetzt egal: Die Admira lag gegen Sturm in Führung, er hatte getroffen, doch Sasa Kalajdzic war zum Heulen. "Ich hatte schon vor dem Tor höllische Schmerzen, habe aber bis zur 40. Minute weitergespielt", erinnert sich der 21-Jährige im Gespräch mit LAOLA1 an den 10. März 2018. Die Diagnose lautete Mittelfußknochenbruch. Kalajdzic fiel bis September aus. Gegen Hartberg stand er im November endlich wieder in der Startelf. Nach 38 Minuten war das Spiel für ihn wieder vorbei. Syndesmosebandeinriss. "Die Verletzungen waren unnötig und frustrierend", sagt Kalajdzic.  Jetzt hat er sie überstanden. Der Mission Klassenerhalt steht nichts im Wege. Und dann wäre da auch noch die U21-EM. Und sogar ein Wechsel zu Rapid? (11:01)

Laola1

Perisic will Rapid-Gegner Inter verlassen: Bekommen die Rapid-Fans Ivan Perisic noch zu sehen? Der kroatische Star, unter anderem Torschütze im verlorenen WM-Finale gegen Frankreich, will Inter Mailand verlassen. "Perisic hat gebeten, den Verein verlassen zu dürfen, aber es ist noch kein Angebot für ihn da. Wir werden auf diese Anfrage Rücksicht nehmen, um ihn zufriedenzustellen, aber ebenso seinen Wert berücksichtigen", sagt der Neo-Inter-Vorstandsvorsitzende Giuseppe Marotta gegenüber "Sky Italia". Ein Leihangebot soll zuvor von den "Nerazzurri", die einen fixen Transfer des Flügelspielers vorziehen, abgelehnt worden sein. Der FC Arsenal soll dieses Angebot inklusive einer Kaufoption in Höhe von rund 40 Millionen Euro für Perisic, der am kommenden Samstag 30 Jahre alt wird, vorgelegt haben. (19:18)

Laola1

Rapid wollte Jakupovic nicht: Zwei Testspiele hat Arnel Jakupovic mittlerweile für den SK Sturm absolviert. Mit jeweils einem Triplepack, also sechs Treffern insgesamt hat die Empoli-Leihgabe ihren Torriecher bisher eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Dabei hätte der 20-Jährige auch gut und gerne in Hütteldorf landen können. Wie der "Kurier" berichtet, wurde der U21-Teamspieler nämlich auch dem SK Rapid angeboten. Die Grün-Weißen haben aber abgelehnt, weil sie einen anderen Spielertyp suchen als Jakupovic. (07:13)

Laola1

Wöber heiß auf Duell mit Messi: Vor 22 Monaten hat Maximilian Wöber noch in der Regionalliga Ost gekickt, nun könnte am Mittwoch (21.30 Uhr/live DAZN) die ganz große Fußball-Bühne auf den Wiener warten. Sein FC Sevilla trifft im spanischen Cup-Viertelfinal-Rückspiel im Camp Nou auf den FC Barcelona und Wöber rechnet sich durchaus Chancen aus, von Beginn an dabei zu sein. Das Debüt des Abwehrspielers für seinen neuen Klub verlief am Samstag ganz nach Wunsch - vor eigenem Publikum gab es einen 5:0-Ligasieg über Levante. Wöber agierte dabei links in einer Dreierkette, während er davor bei Ajax Amsterdam und Rapid regelmäßig in einer Viererkette verteidigt hatte. "Ich habe mit beiden Systemen kein Problem. Die Dreierkette ist zwar ein bisschen eine Umstellung, aber mir taugt es, wenn ich Ausflüge nach vorne machen kann und hinten noch zwei Spieler als Backup habe", sagt der 20-Jährige der APA. (08:41)

Laola1

ÖFB-Teamchef Foda spioniert bei Sturm & Rapid: Die günstige Konstellation, dass gleich sieben der zwölf Bundesligisten in der Türkei ihre Trainingslager abhalten, kommt auch ÖFB-Teamchef Franco Foda entgegen. Der 52-jährige Mainzer "spionierte" am Montag gemeinsam mit seinen Assistenten Thomas Kristl und Imre Szabics bei Sturm Graz und Rapid Wien, am Abend steht ein Treffen mit den Verantwortlichen seines Ex-Klubs aus Graz bevor. Am Dienstag werden die Testspiele von Sturm und Rapid besucht, am Abend gibt es ein Treffen mit Rapids sportlicher Führung. Am Mittwoch steht ein Besuch bei Austrias Testspiel gegen Roter Stern Belgrad sowie ein Abend mit Trainer und Sportdirektor bevor, ehe am Donnerstag die Heimreise am Programm steht. (20:18)

Plinden

Eine Rapid-Spur führt auch in die Südstadt: Doch Kalajdzic?: Rapids Sportchef Fredy Bickel hat im Trainingslager Belek zwar stundenlang das Handy am Ohr. Aber es gibt noch keine Vollzugsmeldung in Sachen Verpflichtung eines neune Stürmers. Bickel gibt nach dem Scheitern des Transfers des Brasilianers von CSKA Sofia, Maurides, keine Wasserstandsmeldungen mehr ab. Mit dem Argentinier Andres Vombergar von Olimipja Laibach dürfte es auch Probleme […] Der Beitra... Weiterlesen (20:06)

Rapid

Der schönste Tag zum Wochenstart - Tag 6 in Belek: Nach den unbesehbaren Wettekapriolen der vergangenen Tage stellte sich am Montag nun endlich traumhafter Sonnenschein in Belek ein - ideal also, um bei trockenen Bedingungen das heutige Programm am benachbarten Platz zu absolvieren. Oder hatten sie die Sonne mitgebracht? Geschftsfhrer Wirtschaft Christoph Peschek, die Prsidiumsmitglieder Gerhard Hckner, Erich Haider und Andy Kamper waren ebenso an... Weiterlesen (18:59)

Rapid

SNT: Internationales Kräftemessen in Hannover: Aufmerksam wurde den taktischen Anweisungen zugehört. Die lange Winterpause nutzen nicht nur unsere Nachwuchsmannschaften um an internationalen Hallenturnieren teilzunehmen. An diesem Wochenende nahm unser Special Needs Team, auf Einladung von Hannover 96, im Norden Deutschlands in Wlfel beim BFLN-Hallenmasters teil. Bevor sich am Samstag rund 20 Mannschaften um den Titel beim Bandenzauber in Hann... Weiterlesen (09:16)

Rapid

Staff Inside - Teil 2: Das Team hinter dem Team, wir rcken auf Rapid TV das Team von Cheftrainer Didi Khbauer in den Mittelpunkt: Wo knnte man dies besser beginnen als im Rahmen des Trainingslagers in Belek, von wo wir Euch in den nchsten Tagen die engsten Mitarbeiter von "Don Didi" nher bringen wollen. Wir starteten am Sonntag mit Athletik-Coach Alexander Steinbichler ( die Folge findet Ihr hier ) , es folgen die Assis... Weiterlesen (15:49)

Rapid

YOUNGSTERS IM WOCHENENDÜBERBLICK: Akademie: U16: SK Rapid Gornik Zabrze 8:3 (6:0) Eine sehr gute erste Spielhlfte widerspiegelte sich auch im Halbzeitstand. Im zweiten Abschnitt konnte nicht an der guten Leistung von Hlfte eins angeschlossen werden. Einige technische Fehler und Unkonzentriertheiten sorgten fr die Gegentreffer. Am Ende dennoch ein verdienter Erfolg! U15: SK Rapid SV Horn U16 3:2 Gegen einen krperlich sehr robuste... Weiterlesen (09:04)

Rapid

UEL: Schlager gegen Inter - ausverkauft!: Spitzen Kulisse: Auch gegen Inter wird es in Hütteldorf wieder große Stimmung geben! Liebe Rapid-Fans, bis zu unserem Frhjahrsstart ist zwar noch ein bisschen Zeit, weil dieser aber zugleich mit dem Schlagerspiel zwischen dem SK Rapid und Inter Mailand startet, widmeten wir uns zuletzt immer wieder diesem Duell. Die Nachfrage war schon fr das Auswrtsspiel (21.2., alle Fanreisen sind ausgebucht) se... Weiterlesen (10:30)

Rapid

Noch drei Tests vor dem ersten Pflichtspiel 2019!: Am 14. Februar startet der SK Rapid mit dem Heimspielkracher gegen Inter Mailand ins Pflichtspiel-Jahr 2019! Derzeit befindet sich die Mannschaft noch im Trainingslager in Belek, wo noch zwei Testspiele auf dem Programm stehen, am 8. Februar folgt dann das letzte Vorbereitungsmatch in Wien gegen den slowenischen Erstligisten NK Triglav Kranj (Ankick 14:00 Uhr). Fr Premium User sind alle Partien im... Weiterlesen (14:33)

Rapid

Menüplan Rekordmeister Bar vom 28. Jänner - 1. Februar 2019: Nachfolgend findet Ihr den Menplan fr die aktuelle Woche in unserer beliebten Rekordmeister Bar in der dritten Ebene des Allianz Stadions. Der Zugang ist direkt ber den Eingang beim groen Wappen am Gerhard-Hanappi-Platz mglich, die ffnungszeiten lauten wie folgt: Montag bis Donnerstag: 11:00 bis 18:00 Uhr Freitag: 11:00 bis 22:00 Uhr Die Mittagsmens sind jeweils von 11:30 bis 14:30 Uhr erhltlich! ... Weiterlesen (06:49)

Rapid-Youtube

Impressionen aus Belek | Tag 6: (18:54)

Spox-Media

International: Marco Djuricin im SPOX-Interview: "Ich bin RB Salzburg nicht böse": Zwar zählt der zweifache österreichische Nationalteamkicker Marco Djuricin erst 26 Lenze, gesehen hat der Sohn von Ex-Rapid-Coach Goran Djuricin aber schon die halbe Fußballwelt. Ausgebildet bei beiden Wiener Vereinen ging's für den Stürmer über Berlin und Regensburg zum SK Sturm, nach Salzburg, London, Budapest und schließlich zu den Grasshoppers Zürich in die Schweiz. (09:53)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid Wien lehnte Arnel Jakupovic ab: Seit seinem Wechsel zum SK Sturm ist Arnel Jakupovic on fire: Sechs Treffer erzielte die Empoli-Leihgabe in zwei Testspielen für die Grazer und beweist damit seinen Torriecher. (08:45)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Deni Alar verteidigt sich: "Die Leute vergessen schnell": Rapid Wiens Rückholaktion von Deni Alar ist bisher keine große Erfolgsgeschichte. Die Hütteldorfer kauften den 29-Jährigen für rund 600.000 Euro aus seinem Vertrag beim SK Sturm. Bei Rapid unterschrieb Alar ein lukratives Arbeitspapier bis Sommer 2022. (10:57)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Pavlovic gesteht: "Habe noch nichts gezeigt": Unter großem Gedöns wurde Andrija Pavlovic im Sommer beim SK Rapid Wien vorgestellt. Der Heilsbringer im Angriff sollte er sein. Ein halbes Jahr später fällt das Zeugnis ernüchternd aus. Für Pavlovic ebenso wie für Sportdirektor Fredy Bickel. (21:53)