2019-02-12

DerStandard

Europa League live - Live: Rapid vs. Inter Mailand, Brügge vs. Salzburg, ab 18.55 Uhr: Die Rollen im Europa League-Duell zwischen Rapid und Inter sind klar verteilt – Aufstieg für Salzburg gegen Brügge dagegen Pflicht (13:43)

DerStandard

Rapid Wien - Rapid-Trainer Kühbauer: "Wir wollen überall ernten": Dietmar Kühbauer ist sich der schwierigen Lage bewusst. Er möchte keinen blauäugigen Fußball mehr sehen. Über glühende Kohlen ist die Mannschaft in der Vorbereitung nicht gegangen (08:00)

DerStandard

Europa League: Rapid - Inter Mailand auf der Suche nach früherem Glanz: Bisher letzter Titel gelang 2011 – Vize-Präsident Zanetti: "Wollen in Europa League große Rolle spielen" (11:28)

DerStandard

Europa League live - Live: Rapid vs. Inter Mailand, Brügge vs. Salzburg, Do., ab 18.55 Uhr: Die Rollen im Europa League-Duell zwischen Rapid und Inter sind klar verteilt – Aufstieg für Salzburg gegen Brügge dagegen Pflicht (13:43)

DerStandard

Interview - Rapid-Trainer Kühbauer: "Wir wollen überall ernten": Dietmar Kühbauer ist sich der schwierigen Lage bewusst. Er möchte keinen blauäugigen Fußball mehr sehen. Über glühende Kohlen ist die Mannschaft in der Vorbereitung nicht gegangen (08:00)

DiePresse

Inter Mailand sucht den alten Glanz: Vor neun Jahren noch die Nummer eins in Europa, klaffen Anspruch und Wirklichkeit bei Rapids Europa-League-Gegner Inter Mailand gegenwärtig weit auseinander. (12:14)

Heute

"Bin Außenseiter im Verein": Rapid-Boss freut sich über Schweizer Goldmedaille: Die Schweiz schnappte Österreich bei der Ski-WM Gold im Teambewerb weg. Rapid-Sportdirektor Fredy Bickel nimmt es mit einem Lächeln zur Kenntnis. (17:43)

Heute

Rapid-Kicker über Ex-Klub: Knasmüllner: "Inter hat Versprechen gebrochen": Rapids Christoph Knasmüllner hat eine Inter-Vergangenheit. An seine Zeit beim Serie-A-Klub hat er vor dem Europa-League-Duell keine guten Erinnerungen. (07:05)

Heute

Vor Inter-Hit: Rapid verspricht: "Das Thema Rasen ist erledigt": Der schlechte Rasen im Allianz Stadion brachte Rapid im Herbst viel Spott ein. Dank kräftiger Investitionen soll das Grün gegen Inter wieder herzeigbar sein. (17:02)

Krone

Achtung, Rapid: Sie ist Inters schärfste „Waffe“!: Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine Frau. Dies trifft auf Wanda Nara Icardi doppelt zu: Denn nicht nur hat sie in Sachen Popularität ihren Mann Mauro Icardi schon längst überholt, sie spielt auch als Manager und Marketing-Faktor bei Rapid-Gegner Inter eine wesentliche Rolle. (15:12)

Krone

Achtung Rapid! Sie ist Inters schärfste Waffe: Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine Frau. Dies trifft auf Wanda Nara Icardi doppelt zu: Denn nicht nur hat sie in Sachen Popularität ihren Mann Mauro Icardi schon längst überholt, sie spielt auch als Manager und Marketing-Faktor bei Rapid-Gegner Inter eine wesentliche Rolle. (15:12)

Kurier

Wiedersehen: Knasmüllner erinnert sich an seine Zeit bei Inter: Der Spielmacher von Rapid ging als 18-Jähriger nach Mailand und scheiterte beim Gegner in der Europa League. (05:00)

Laola1

Bickel ärgerten Transferzeit-Nebengeräusche: Hinter dem SK Rapid und vor allem Sportchef Fredy Bickel liegen turbulente Wochen. Trotz allem geht der Schweizer positiv ins Frühjahr, da es im neuen Jahr wirklich "Spaß und Freude macht", wie sich die Mannschaft und das Trainerteam präsentiert. Was jedoch noch nachwirkt, ist die Transferphase, wo vor allem die leidige Stürmersuche Probleme bereitete. In dieser Hinsicht gibt Bickel Fehler zu, hält aber rückblickend auf das Transferfenst fest: "Trotz sportlich schwierigen Herausforderungen, die wir uns selber aufgebürdet haben, hatten wir einen durchaus durchdachten, ruhigen Winter – das wird viele überraschen. Es wäre aber so, hätten wir nicht diese Probleme mit der Verpflichtung des Stürmers gehabt – dazu müssen wir stehen." (12:00)

Laola1

Knasmüllner-Rache an Inter Mailand?: Rapids Christoph Knasmüllner hat in seiner Karriere schon den einen oder anderen Umweg einschlagen müssen. Damals als 18-Jähriger ließ er seinen Traum im Nachwuchs des FC Bayern München platzen, weil er bei Inter Mailand den nächsten Schritt machen wollte. Doch mehr als zur Primavera reichte es nicht, das Highlight waren Trainings mit Stars wie Samuel Eto'o, Wesley Sneijder und Co. Durchsetzen konnte er sich nie. "Ich habe mir das Ganze bei Inter ganz anders vorgestell. Es wurden Versprechungen nicht eingehalten", erklärt der Wiener im "Kurier", wie sein halbes Jahr 2011 bei den Nerazzurri ablief. Klingt nach der großen Rache im Europa-League-Sechzehntelfinale Wettquoten mit Rapid (Hinspiel Do., ab 18:55 im LIVE-Ticker und bei DAZN), wo er auf seinen Ex-Verein trifft. Doch Rachegelüste hat Knasmüllner keine. "Ich habe mit Inter keine Rechnung offen. Das Kapitel habe ich schon lange abgehakt." (06:50)

Laola1

Aufgepasst Rapid! Das sind die Inter-Mailand-Stars: Das Warten hat bald ein Ende - Rapid startet endlich ins Pfichtspiel-Jahr 2019 und das auch noch gegen eine echte Größe des europäischen Fußballs. Als bekannt wurde, dass der SK Rapid Wien im Sechzehntel-Finale der UEFA Europa League dem italienischen Schwergewicht Inter Mailand zugelost wurde, war zwar klar, dass sich die Hütteldorfer im Februar auf zwei richtige Highlights freuen dürfen, aber auch, dass ein möglicher Aufstieg zu einer echten Mammutaufgabe werden würde. LAOLA1 stimmt euch auf die beiden Duelle (14. Februar, 18:55 Uhr und 21. Februar, 21 Uhr - LIVE auf DAZN und im LIVE-Ticker) ein und stellt euch die Stars des Mailänder Klubs genauer vor:   (23:09)

OÖ-Nachrichten

Rapids Sonnleitner fiebert Duell mit"weltbestem Stürmer" entgegen: WIEN.Der SK Rapid hat einen Marktwert von 36,45 Millionen Euro, Mauro Icardi alleine wird auf 100 Millionen Euro taxiert. (10:31)

Plinden

Herzogs Erinnerungen an Inter: „Der Schiedsrichter war weiß im G´sicht“: Mit drei regierenden Weltmeister wie beim letzten Duell gegen Rapid vor 29 Jahren in der ersten Runde des UEFA-Cups wird Inter Donnerstag nicht in Hütteldorf aufkreuzen.  Am 19. September 1990 waren dies die Deutschen Lothar Matthäus, Andi Brehme und  Jürgen Klinsmann. Dazu kamen noch Italiens Teamspieler wie Tormann Walter Zenga, Verteidiger Giuseppe Bergomi oder Nicola […] Der Beitrag Herzogs Er... Weiterlesen (09:46)

Rapid

Schlager vs Inter: Verordnung der LPD Wien: Wir bitten Sie um Beachtung dieser Information rund um das Europa-League-Match zwischen dem SK Rapid und Inter Mailand am Donnerstag im Allianz Stadion (Ankick: 18:55 Uhr) (09:13)

Rapid

Mit Teamgeist durch den Winter: Danke an alle, die Wärme gespendet haben!: Der Winter in Wien hat es auch heuer in sich: eisige Klte, strmischer Wind sowie Schnee und Regen sorgen dafr, dass es drauen richtig ungemtlich wird und wir uns lieber drinnen im Warmen aufhalten. Doch leider haben hunderte Menschen kein Dach ber dem Kopf und sind in den kalten Monaten dringend auf Unterknfte und warme Kleidung angewiesen. Zuflucht und Hilfe finden sie in der Wiener Gruft , die a... Weiterlesen (09:49)

Rapid

Rapid TV: News zu unserem Rasen: Fr viel Diskussionstoff sorgte in der zweiten Hlfte des Vorjahres der Rasen im Allianz Stadion, der im Hochsommer aufgrund eines Pilzbefalls sogar kurzfristig und zwangsweise ausgetauscht werden musste. Je nher das Ende von 2018 rckte, umso desolater wurde das Grn leider trotz aller Bemhungen unserer Stadioncrew. Die Winterpause wurde genutzt, kaum Kosten und keine Mhen gescheut, um den Rasen trot... Weiterlesen (21:51)

Rapid

UEL: ...und jetzt kommt Inter!: Die Schlagzeilen von anno dazumal....vielleicht ein gutes Omen für Donnerstag! Anpfiff: Jetzt geht es fr uns wieder los und gleich im ersten Pflichtspiel des Jahres bekommt es Rapid gleich mit einem groen Namen zu tun. Im Hinspiel der Runde der letzten 32 der UEFA Europa League ist Inter Mailand in Htteldorf zu Gast (Donnerstag, 14. Februar, Anpfiff: 18:55 Uhr, live auf DAZN mitzuverfolgen ). Nach... Weiterlesen (06:00)

Rapid-Youtube

Neuer Premium Partner OMV: (20:10)

Rapid-Youtube

Allianz Stadion: News zum Rasen: (21:05)

SN

Sonnleitner fiebert Duell mit "weltbestem Stürmer" entgegen: Die Mannschaft des SK Rapid hat einen Marktwert von 36,45 Millionen Euro, Mauro Icardi alleine wird auf 100 Mio. Euro taxiert. Die Rollen vor dem Europa-League-Sechzehntelfinal-Hinspiel der Wiener gegen Inter Mailand am Donnerstag (18.55 Uhr) sind also klar verteilt. Mario Sonnleitner und Co. wollen deshalb aber nicht in Ehrfurcht erstarren, auch wenn der Respekt vor den großen Namen groß ist. (06:48)

SN

Inter Mailand auf der Suche nach früherem Glanz: Champions-League-Sieger 2010, Meistercup-Sieger 1964 und 1965 sowie UEFA-Cup-Champion 1991, 1994 und 1998: Rapids Fußball-Europa-League-Gegner Inter Mailand blickt auf eine glorreiche Vergangenheit zurück. Die Gegenwart ist nicht so rosig, den Glanz vergangener Tage suchte man zuletzt vergebens. Aktuell ist ein Aufwärtstrend erkennbar, spielt man doch in Italien zumindest wieder die dritte Geige. (11:47)

SN

Rapids Motto lautet: "Nicht zu klein machen": Rapid-Kapitän Mario Sonnleitner schwärmt von Europa-League-Gegner Inter Mailand und dessen Superstar, der mit rund 100 Millionen Marktwert drei Mal so teuer ist wie die gesamte Mannschaft der Wiener. "Mauro Icardi ist der weltbeste Stürmer." (19:46)

Spox-Media

Europa League: Knasmüllner: "Inter hat Versprechen nicht eingehalten": Ein halbes Jahr verbrachte Rapid-Wien-Mittelfeldspieler Christoph Knasmüllner bei Inter Mailand. Mit großen Hoffnungen wechselte der Wiener im Jänner 2011 für kolportierte 500.000 Euro von der zweiten Mannschaft des FC Bayern zu den Nerazzurri, wirklich glücklich wurde er aber nicht. (08:44)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Bickel: "Glaube weiterhin an Mocinic": Rapid-Wien-Mittelfeldspieler Ivan Mocinic soll noch in dieser Woche bis Sommer verliehen werden. Der Kroate absolvierte im Demzember 2016 (!) seine letzte Partie für die Profis, kämpfte lange mit einem schweren Knorpelschaden. (12:22)

Weltfußball

Sonnleitner: "Dürfen uns nicht zu klein machen": Die Mannschaft des SK Rapid hat einen Marktwert von 36,45 Millionen Euro, Mauro Icardi alleine wird auf 100 Mio. Euro taxiert (05:41)