2019-02-19

Heute

Schlager gegen Inter: Mailänder Fashion Week stellt Rapid vor Probleme: Am Donnerstag gastiert Rapid Wien in der Europa League bei Inter Mailand. Ein Problem dabei: die gleichzeitig stattfindende Fashion Week. (08:44)

Heute

Europa-League-Showdown: Rapid fliegt nicht für einen Kornspitz nach Mailand: Showdown in Mailand! Am Donnerstag muss Rapid gegen Inter ein 0:1 drehen. Goalie Richard Strebinger glaubt an die Mini-Chance. (13:50)

Krone

Rapid vor Inter-Hit: „Ihr müsst an Wunder glauben“: Die Ex-Rapidler Michael Konsel und György Garics liefen während ihrer Serie-A-Zeit auch im Giuseppe-Meazza-Stadion gegen Inter auf. Sie sagen: Diese Spiele waren etwas Spezielles. Rapids Kicker stehen Donnerstag beim Europa-League-Rückspiel im Fokus. Im Video oben spricht Moderator Michael Fally mit Rapid-Legende Konsel. (07:08)

Krone

Rapid nach Mailand: „Nicht weil Essen so gut ist“: Rapid hat den Aufstieg in der Fußball-Europa-League nicht abgeschrieben. „Wir fliegen dort nicht hin, weil im Flieger der Kornspitz so gut schmeckt oder das italienische Essen so gut ist. Ich denke, dass es nicht unmöglich ist, vielleicht eine Überraschung zu schaffen“, sagte Rapid-Tormann Richard Strebinger zwei Tage vor dem zweiten Duell mit Inter Mailand am Donnerstag. (13:50)

Kurier

Rapid-Trainer Kühbauer: "Mit Mut die Restchance nützen": Rapid fliegt am Mittwoch nach Mailand, um am Donnerstag bei Inter in der Europa League die Sensation zu schaffen. (14:22)

Kurier

Rapid: Der talentierte Mr. Pavlovic greift an: Endlich richtig fit präsentiert sich Andrija Pavlovic nach dem 5:2 im Cup selbstbewusst. (04:00)

Laola1

Das plant Rapid für Mailand: Realistisch, aber nicht mutlos zeigt sich Rapid-Coach Didi Kühbauer am Dienstag bei einer Pressekonferenz vor dem Europa-League-Rückspiel im Sechzehntelfinale bei Inter Mailand (Do., 21 Uhr im LIVE-Ticker und bei Puls 4). "Wir wollen in Mailand so spielen, dass wir das Ummögliche möglich machen können", sagt der Burgenländer über die nach der im Hinspiel erlittenen 0:1-Heimniederlage schwierige Ausgangsposition der Hütteldorfer. Der 5:2-Cup-Erfolg über Hartberg sei zwar gut fürs Selbstvertrauen gewesen, man werde gegen Inter deshalb aber sicherlich nicht so offensiv auftreten wie am Sonntag. (14:07)

Laola1

Inter-Rapid: Sternstunden im Mythos San Siro: San Siro - ein legendärer Spielort, ein Fußball-Tempel, in dem Geschichte geschrieben wurde. Das Mailänder Kultstadion bietet 80.000 Zuschauern Platz und dient sowohl Inter Mailand als auch dem AC Milan als Heimstätte. Am Donnerstag steht der SK Rapid in Sechzehntelfinal-Rückspiel der Europa League gegen die Nerazzurri eben dort im Blickpunkt und versucht, ein 0:1 aus dem Hinspiel umzudrehen (Do., 21 Uhr im LIVE-Ticker und bei Puls 4). Seit 1980 ist die Arena in dieser prägnanten Form offiziell als Giuseppe-Meazza-Stadion bekannt, der Mythos San Siro lebt aber weiter. Auch österreichische Klubs, das ÖFB-Nationalteam, Italien-Legionäre und andere rot-weiß-rote Spieler sorgten in diesem Stadion für Sternstunden, erlebten aber auch bittere Niederlagen, wie hier in der Auflistung nachvollzogen werden kann. LAOLA1 klärt über die aktuellen Entwicklungen sowie ein neues "gemeinsames" Stadionprojekt auf und unternimmt eine Zeitreise: (10:57)

Laola1

Hürden für Rapid-Fans in Mailand: Das Auswärtsspiel gegen Inter Mailand im Giuseppe-Meazza-Stadion (Do., 21 Uhr im LIVE-Ticker und bei Puls 4) stellt nicht nur für die Spieler des SK Rapid ein großes Highlight dar. Auch für die Fans ist die Reise nach Mailand ein besonderes "Zuckerl". Insgesamt 5.000 Grün-Weiße werden sich in die italienische Modestadt aufmachen, um die Hütteldorfer vor Ort zu einem möglichen Wunder nach dem 0:1 im Hinspiel zu pushen. Direkt über Rapid sind rund 1.200 Leute mit fünf großen Flugzeugen und drei Bussen in die Metropole unterwegs, der Rest reist individuell an. SK-Rapid-Klubservice-Leiter Andy Marek spricht gegenüber LAOLA1 wie gewohnt von einer "Karawane" zum Gastspiel bei Inter, erklärt aber auch, dass bei der Organisation einige Hürden genommen werden mussten. (21:24)

OÖ-Nachrichten

Rapid fliegt nicht nach Mailand "weil Essen so gut ist": WIEN. Fuball-Rekordmeister Rapid hat den Aufstieg in der Fuball-Europa-League nicht abgeschrieben. (14:52)

Plinden

Zum Aufstieg braucht Salzburg nur ein Tor, muss Rapid aber besser sein als Barcelona: Bevor Rapid und Meister Red Bull Salzburg Sonntag im Hütteldorfer Allianz-Stadion beim Schlager der ersten Bundesligarunde dieses Jahres aufeinandertreffen, geht es Donnerstag für beide noch um den Aufstieg ins Achtelfinale der Europa League. Für die Salzburger daheim gegen den FC Brügge nach dem 1:2 bei Belgiens Meister sicher die lösbarere Aufgabe als für Grün-Weiß die […] Der Beitrag Zum Aufsti... Weiterlesen (14:44)

Rapid

Kampagne zum 120. Jubiläum - mit Gewinnspiel!: v.l.n.r.: Markus Zinn (Director Sales & Business Development, Epamedia), Christoph Peschek (GF Wirtschaft SK Rapid GmbH), Mathias Raab (Client Service Manager & Inventory Manager, Epamedia) Der SK Rapid ist 120 Jahre alt. Am 8. Jnner 1899 wurde aus dem 1. Wiener Arbeiter Fuball-Club der SK Rapid, der heute nicht nur der beliebteste Fuballverein des Landes ist, sondern auch der populrste. Grund gen... Weiterlesen (09:27)

Rapid

UEL: "Die Restchance nutzen!": Mutiger sein als in Hütteldorf - unser Motto in Mailand. Die grn-weie Vlkerwanderung hat wieder Saison, und das nicht, weil es gerade in Mode wre - sondern, weil auf unseren Verein ein ganz wichtiges Spiel wartet. Am Donnerstag kommt es im legendren San Siro-Stadion in Mailand zum Rckspiel gegen Inter , wo es gilt, das 0:1 von Wien wettzumachen. Kein allzu groer Vorsprung fr die Mailnder, die denn... Weiterlesen (18:36)

SN

Rapid fliegt nicht nach Mailand "weil Essen so gut ist": Fußball-Rekordmeister Rapid hat den Aufstieg in der Fußball-Europa-League nicht abgeschrieben. "Wir fliegen dort nicht hin, weil im Flieger der Kornspitz so gut schmeckt oder das italienische Essen so gut ist. Ich denke, dass es nicht unmöglich ist, vielleicht eine Überraschung zu schaffen", sagte Rapid-Tormann Richard Strebinger zwei Tage vor dem zweiten Duell mit Inter Mailand am Donnerstag. (15:15)

Spox-Media

Europa League: "Das gewisse Etwas": Strebinger warnt vor Inter-Zangler: Rapid hat den Aufstieg in der Fußball-Europa-League nicht abgeschrieben. "Wir fliegen dort nicht hin, weil im Flieger der Kornspitz so gut schmeckt oder das italienische Essen so gut ist. Ich denke, dass es nicht unmöglich ist, vielleicht eine Überraschung zu schaffen", sagte Rapid-Tormann Richard Strebinger zwei Tage vor dem zweiten Duell mit Inter Mailand am Donnerstag. (15:40)

Transfermarkt-A

Verbaler Schlagabtausch | Inter kontert Juve-Aussagen zu Icardi: „Mal schauen, was Dybala im Juni macht“: Die Kapitnsbinde entzogen, einen Einsatz beimEuropa League-Spiel gegen Rapid Wien verweigert, in der Serie A auf der Tribne: Die Ereignisse vergangene Woche rund um Mauro Icardi... (20:44)

Weltfußball

"Fliegen dort nicht hin, weil das Essen so gut ist": Rapid reist voller Tatendrang in die "Fußball-Kathedrale" San Siro. Tormann Richard Strebinger betont noch einmal die Qualität von Inter Mailand, stellt aber auch klar, dass die Wiener den Kampf ums Weiterkommen noch nicht aufgegeben haben (14:44)