2019-02-26

DerStandard

Revolution abgesagt - Einigung im Streit um TV-Gelder: Bundesliga atmete nach Verhandlungsmarathon auf. Rapid nach einstimmigem Beschluss: "Ordentlicher Kompromiss". Auch kleine Vereine wollen zufrieden sein (21:59)

DerStandard

TV-Rechte - Revolution abgesagt: Einigung im Streit um TV-Gelder: Bundesliga atmete nach Verhandlungsmarathon auf. Rapid nach einstimmigem Beschluss: "Ordentlicher Kompromiss". Auch kleine Vereine wollen zufrieden sein (21:59)

Helge

Englische Wochen: Liebe Freunde, Nach dem Sieg ist vor dem Break! Unter dem allseits bekannten Motto „Wer glaubt gut zu sein, hört auf besser zu werden!“, nutze ich jetzt die erste nichtenglische Runde, um mich bereits ein zweites mal beim FC Bayern München weiterzubilden. Torwarttrainer und Kollege Tom Starke erwartet mich zum Professional Talk und zur Hospitation […] (13:15)

Heute

TV-Streit vom Tisch: Peschek: "Im Sinne des Fußballs zugestimmt": Der TV-Streit in der österreichischen Bundesliga ist beigelegt. Alle zwölf Klubs einigten sich am Dienstag auf einen Kompromiss. Auch Rapid stimmte zu. (20:41)

Heute

So funktioniert TV-Deal: Einigung! Rapid steigt nicht aus Vermarktung aus: Der TV-Streit in der Bundesliga ist – zumindest vorerst – beigelegt. Alle zwölf Klubs fassten am Dienstag einen einstimmigen Beschluss. (21:52)

Heute

Tipps für "Heute": Pacult: "Rapid schafft das Wunder, auch die Austria": Krimi-Finish! Peter Pacult tippt für "Heute" die letzten drei Ligarunden. Die Wiener Klubs schaffen Einzug ins Meister-Play-off der Top-6-Teams. (06:35)

Heute

Explosive Klub-Konferenz: Streit ums Geld! Zerreißt es heute die Bundesliga?: Der Streit um die TV-Gelder stellt die Bundesliga vor die Probe. Der LASK und die Admira meutern. Rapid stemmt sich dagegen. Es droht das Chaos. (09:43)

Heute

Tim Armitage wählt: Admira und Rapid fluten unsere Experten-Topelf: "Heute"-Experte Tim Armitage belohnt vier Admiraner und drei Rapidler mit Nominierungen in die Liga-Topelf der 19. Runde. (07:34)

Heute

Bundesliga-TV-Streit: Einigung! Rapid steigt nicht aus Vermarktung aus: Der TV-Streit in der Bundesliga ist – zumindest vorerst – beigelegt. Alle zwölf Klubs fassten am Dienstag einen einstimmigen Beschluss. (19:59)

Kleine Zeitung

TV-Streit: Sturm, Rapid & Co. erzielten Kompromisslösung: Der Streit um die Verteilung der TV-Gelder in der Fußball-Bundesliga ist mit einem Kompromiss beigelegt worden. Die Vertreter der zwölf Vereine haben sich geeinigt. (20:14)

Kurier

Ein Siebenkampf um die letzten vier Plätze in der Bundesliga: Rapid lässt die Chance auf die Meisterrunde leben, Sturm ist trotz des Remis in Mattersburg zufrieden. (04:00)

Laola1

Rapids Helge Payer als Gast beim FC Bayern: Helge Payer geht dem SK Rapid fremd. Zumindest für eine kleine Hospitanz beim großen FC Bayern. Wie Rapids Tormanntrainer auf seiner Facebook-Seite mit seinen Followern teilt, wirft er am Trainingsgelände des deutschen Rekordmeisters an der Säbener Straße einen Blick hinter die Kulissen. Neben einem "traumhaften Gespräch" mit FCB-Coach Niko Kovac gibt Payer auch ein Interview für den klubinternen Sender "FC Bayern TV". Bereits im vergangenem Jahr hospitierte der 39-Jährige bei den Münchnern. Damals traf er auf Trainer-Legende Jupp Heynckes. (19:16)

Österreich

Bundesliga-Vertreter einigten sich auf einen Kompromiss: Nach stundenlanger Sitzung einigten sich die 12 Liga-Teams auf einen Kompromiss im TV-Streit. „Wir haben im Sinne des österreichischen Fußballs gestimmt“, betont Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek. Nach über acht Stunden Verhandlung einigten sich die Vertreter der zwölf Liga-Teams gestern in Wien bei der außerordentlichen Klub-Konferenz zum Thema TV-Verteilungsschlüssel auf einen Kompromiss. ... Weiterlesen (20:33)

Österreich

Da muss Rapid jetzt anknüpfen: Rapid konnte im Kampf um die Meistergruppe wichtige drei Punkte einfahren. Gegen Salzburg hat von der ersten Minute an die kämpferische Leistung gepasst, die Körpersprache war gut. So und nur so muss Rapid auftreten, so kann man auch Salzburg Paroli bieten. Aber: Es war der erste von vier Schritten, um noch in die Top 6 einzuziehen. Noch ist nichts erreicht, auch wenn das vermeintlich schwerste Sp... Weiterlesen (11:57)

Plinden

Achteinhalb Stunden bis zum Hietzinger Frieden, der bis 2022 halten soll: Die meisten der zwölf Klubvertreter verließen nach achteinhalb Stunden Beratungen fast fluchtartig die Geschäftsstelle der Bundesliga in der Rotenberggasse in Hietzing. Die Dauer der Klubtagung könnte neuer Ligarekord sein. Dem ORF-Interview stellten sich danach nur wenige: Gerhard Stocker, der Präsident der Liga und Chef von Wacker Innsbruck, Ligavorstand Christian Ebenbauer, Rapids AG-Vorstand C... Weiterlesen (21:33)

Rapid

Jetzt auch im TV: Heimvorteil mit Rapid Mobil: War Steffen Hofmann auch schon in eurem Wohnzimmer zu Gast? Denn ab sofort luft unser neuer TV-Spot fr Rapid Mobil , unseren grn-weien Handytarif, mit dem ihrwie ein Rekordmeister telefonieren knnt. Hinter den Kulissen des Videodrehs. Seit nunmehr bald zwei Jahren haben Rapid-Fans nmlich die Mglichkeit, im offiziellen Netz des SK Rapid zu telefonieren und zu surfen - und dabei auerdem von zahlreic... Weiterlesen (15:18)

Rapid

Schwung mitnehmen nach St. Pölten: Marvin Potzmann könnte wieder im Kader für das Wochenende stehen. Anpfiff: Und schon sieht die Lage wieder besser aus! Nach dem 2:0-Erfolg gegen RB Salzburg, dem ersten Heimsieg gegen die "Roten Bullen" seit fast fnf Jahren, sammelte Rapid wichtige Punkte. Der Weg nach oben soll nun auch am kommenden Samstag prolongiert werden, wenn wir in der 20. Runde beim SKN St. Plten gastieren ( Anpfiff: 17:0... Weiterlesen (08:09)

Rapid-Youtube

Folge 19 - Dein Verein: (09:46)

SkySportAustria

Bickel über mögliche “Kühbauer-Boni” an St. Pölten: Am Samstag trifft der SKN St. Pölten zuhause auf den SK Rapid Wien (ab 16 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Austria HD). Das Spiel birgt nicht nur aufgrund der Tabellensituation einiges an Brisanz. Im ersten Saisonduell gewannen die Niederösterreicher mit 2:0 bei Rapid. Die Folgen dieses Spiels waren für beide Vereine weitreichend. In […] Der Beitrag Bickel über mögliche “Kühbauer-Boni” an St. Pölten erschien zuerst auf Sky Sport Austria . (12:40)

SkySportAustria

Bundesliga-Vertreter erzielen Kompromisslösung im TV-Streit: Die Vertreter der zwölf Fußball-Bundesligisten haben sich im Streit um die TV-Gelder auf einen Kompromiss geeinigt. Nach mehr als achtstündiger Sitzung im Rahmen einer außerordentlichen Clubkonferenz am Dienstag in Wien stand fest, dass der zuletzt umstrittene Verteilungsschlüssel leicht abgeändert wird. Damit sind diverse Klagsdrohungen vom Tisch. Der Kompromissvorschlag wurde einstimmig angenommen. VIDEO-Highlights: Rapid – Salzburg […] Der Beitrag Bundesliga-Vertreter erzielen Kompromisslösung im TV-Streit erschien zuerst auf Sky Sport Austria . (20:02)

SN

Red Bull nach der Rapid-Pleite: Marco Rose verlangt, die Nerven zu bewahren: (04:02)

sportreport.biz

Fredy Bickel (Geschäftsführer-Sport Rapid Wien): „Ein Fehler, den ich mir nur schwer verzeihe“: © Sportreport Der Free-to-Air Montag auf Sky: Zu Gast bei „Talk & Tore“ waren am Montag die beiden Geschäftsführer Sport Fredy Bickel (SK Rapid) und Alfred Hörtnagl (FC Wacker Innsbruck). Rainer Bortenschlager (Kronen Zeitung) und Gerhard Weber (Sportzeitung) komplettierten mit ihren Einschätzungen die hochkarätige Runde bei Thomas Trukesitz im Sky Studio. Alle Stimmen zu „Talk & Tore“ Fredy Bickel (Geschäftsführer Sport SK Rapid): …über den intensiven Frühjahrsauftakt: „Das hat uns gestern sehr gut getan (der 2:0-Sieg über Salzburg), es hat […] Der Beitrag Fredy Bickel (Geschäftsführer-Sport Rapid Wien): „Ein Fehler, den ich mir nur schwer verzeihe“ erschien zuerst auf Sportreport . (10:07)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Peter Pacult stichelt gegen LASK: Peter Pacult hat sich verwundert über die schwache Saison der Wiener Vereine geäußert. Der 59-Jährige vermisst den notwendigen Kampfgeist bei SK Rapid und der Austria, glaubt aber dennoch, dass beide Klubs in die Meisterrunde kommen. (16:33)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Peter Pacult stichelt gegen LASK: "Zweite Kraft? Das kann es nicht sein": Peter Pacult hat sich verwundert über die schwache Saison der Wiener Vereine geäußert. Der 59-Jährige vermisst den notwendigen Kampfgeist bei SK Rapid und der Austria, glaubt aber dennoch, dass beide Klubs in die Meisterrunde kommen. (09:04)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Bundesliga-Vertreter erzielen im TV-Streit Kompromisslösung: Die Vertreter der zwölf Fußball-Bundesligisten haben sich im Streit um die TV-Gelder auf einen Kompromiss geeinigt. Nach mehr als achtstündiger Sitzung im Rahmen einer außerordentlichen Clubkonferenz am Dienstag in Wien stand fest, dass der zuletzt umstrittene Verteilungsschlüssel leicht abgeändert wird. (20:37)

Weltfußball

Bundesliga findet Kompromiss im TV-Streit: Das heißt übersetzt, dass Vereine mit großem Zuschauerinteresse wie Rapid und Sturm Graz nun mit weniger Geld auskommen müssen. Außerdem wird nun die 2. Liga mit mehr Mitteln gefördert (19:44)

Weltfußball

"Ein Fehler, den ich mir nur schwer verzeihe": Rapids Sportdirektor Fredy Bickel lässt die vergangene Transferperiode und die grün-weißen Kapriolen bei der Stürmersuche noch einmal selbstkritisch Revue passieren (08:56)