2019-04-29

abseits.at

Rapid-Fans nach 3:4 gegen Hartberg: „Eine groteske Partie“: Der SK Rapid verlor am Wochenende das Heimspiel gegen Hartberg in einer äußerst kuriosen Partie mit 3:4, wobei insgesamt vier Eigentore auf dem Spielbericht landeten. Wir wollen uns ansehen was die Fans zu dieser Partie zu sagen haben und haben uns dafür wieder einmal im Austrian Soccer Board umgehört. sulza:... (08:20)

Admira

Ticket-Vorverkauf für das Spiel gegen Rapid : Am Samstag, 4. Mai 2019 geht es in der BSFZ-Arena um 17:00 Uhr gegen den SK Rapid Wien. Der Ticket-Vorverkauf an der Pressekassa findet am 3. Mai 2019 von 15:00 – 19:00 Uhr statt. Wir brauchen eure Unterstützung, um die nötigen Punkte zu holen. Für diese Partie ist euer Ticket nun im Onlineshop und in... Mehr Info Der Beitrag Ticket-Vorverkauf für das Spiel gegen Rapid  erschien zuerst auf FC FLYERALARM ADMIRA . (07:34)

Brucki

Gedenktafel Hanappi-Stadion: 29.4.2019 Nachdem Rapid vorigen Sommer bereits eine Gedenktafel auf der Pfarrwiese aufgestellt hatte, wurde nun vor dem neuen Weststadion auch eine Gedenktafel für das ehemalige Gerhard-Hanappi-Stadion enthüllt. Am 2016 so benannten Gerhard-Hanappi-Platz . Eröffnungsveranstaltung im Foyer Ähnlich gestaltete Tafeln sollen auch noch auf der Schmelz , in Rudolfsheim und am Happelstadion folgen, wie R... Weiterlesen (15:30)

Bundesliga

Drei Eigentore bei Rapid gegen Hartberg Ligarekord: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (19:58)

DerStandard

Geschäftsführer Sport - Fredy Bickel: "Rapid war mit Abstand der bisher schwierigste Verein": Der Sportchef von Rapid spricht über die Schwierigkeit des Klubs, sich selbst zu finden – und über den Zentralfriedhof (09:32)

DerStandard

Rapid Wien - Fredy Bickel: "Rapid war mit Abstand der bisher schwierigste Verein": Der Sportchef von Rapid spricht über die Schwierigkeit des Klubs, sich selbst zu finden – und über den Zentralfriedhof (09:32)

DerStandard

Rapid Wien - Fredy Bickel: "Nach Rapid gibt es hier nichts für mich": Der Sportchef von Rapid spricht über die Schwierigkeit des Klubs, sich selbst zu finden – und über den Zentralfriedhof (09:32)

EwkiL/Freunde

100 Jahre Rapid im Cup: Es heißt zwar „100 Jahre ÖFB-Cup“, aber der Cup wird heuer erst zum 84. Mal ausgetragen. Insgesamt wurden von Rapid im Cup 334 Spiele absolviert. Rapid […] (17:16)

Heute

Ungewollter Bestwert: Skurriler Eigentor-Rekord bei Rapid gegen Hartberg: Beim verrückten 3:4 zwischen Rapid und Hartberg wurde ein Rekord aufgestellt, den keiner will. Noch nie fielen so viele Eigentore in einer Bundesliga-Partie. (09:15)

Kleine Zeitung

"Werden eine großartige Leistung zeigen": Der SK Rapid hat am Mittwoch (16.30 Uhr) im Klagenfurter Wörtherseestadion die Chance, den ersten Cupsieg seit 1995 einzufahren. Torhüter Richard Strebinger zeigt sich zuversichtlich. In Sachen Verletzungen kontert Trainer Kühbauer mit einem NHL-Vergleich. (16:28)

Kleine Zeitung

Markus Schopp: "Für Innsbruck ist das Spiel viel brisanter": Der Sieg gegen Rapid gibt Hartberg eine breite Brust vor dem Spiel in Innsbruck. (03:50)

Kleine Zeitung

Der Pokal hat ausgedient: Am Mittwoch spielen Salzburg und Rapid um den Cup-Sieg. Zum "100er" des heimischen Cups gibt es eine neuen Trophäe. (14:38)

Krone

Konsel: Darum gewinnt Rapid das Cup-Finale: Michael Konsel zu Gast im krone.at-Sportstudio: Im Gespräch mit Michael Fally erklärt er, warum Rapid das Cup-Finale gewinnt, warum Salzburg schwächelt, wie Austria wieder auf die Siegerstraße fand, was Sturm gegen LASK falsch gemacht hat und vieles mehr (alles hier im Video oben). (14:30)

Krone

Doch nur drei Eigentore bei der Rapid-Blamage: Beim Fußball-Bundesligaspiel zwischen Rapid und Hartberg am Samstag in der 28. Runde hat es doch nur drei Eigentore gegeben. Das 2:4 der Gäste wurde laut Schiedsrichterbericht zwar als Eigentor von Maximilian Hofmann gewertet, weil der Rapid-Verteidiger einen Schuss von Zakaria Sanogo abgelenkt hatte. Doch nach Videostudium am Montag entschied die Bundesliga dann doch auf Tor von Sanogo.  (17:52)

Krone

Rapid will in Klagenfurt „ganzes Leben reinwerfen“: Rapids Rotation ging beim 3:4 gegen Hartberg - unabhängig von den Fehlern von Referee Jäger - in die Hose. Im Cup-Finale am Mittwoch gegen Salzburg wird nicht nur personell eine andere Elf auflaufen. Die Defensive scheint nicht mehr sattelfest. In Klagenfurt will man „das ganze Leben reinwerfen“. (05:00)

Krone

Salzburg: „So verlieren wir auch das Cup-Finale!“: Ein entfesselter WAC mit dem starken Bullen-Juwel Koita verschob am Sonntag die Titelfete der Salzburger. Die schlechteste Saisonleistung war vor dem Pokal-Hit gegen Rapid war ein scharfer „Warnschuss“. Nicht nur Trainer Marco Rose fand klare Worte. (05:49)

Kurier

Offene Fragen vor dem Finale: Das 3:4 verändert Rapids Cup-Elf: Gegen Hartberg gab es sogar vier Eigentore. Für Salzburg muss Rapid-Coach Didi Kühbauer umdenken. (03:00)

Laola1

Rapids Kühbauer: "Werden RBS nicht glorifizieren": Der Countdown läuft! Am "Tag der Arbeit" wird auch der SK Rapid nicht umhinkommen, ordentlich in die Hände zu spucken, will man nach 24 Jahren endlich wieder einmal den Sieg im ÖFB-Cup einfahren. Mit RB Salzburg (Mittwoch, ab 16:30 Uhr im LIVE-Ticker) wartet in der Neuauflage von 2017 abermals ein schier unschlagbarer Gegner - auf den ersten Blick. Denn 2018 schaffte Sturm Graz in Klagenfurt das Cup-Wunder, und Rapid konnte die Bullen immerhin im letzten Meisterschafts-Duell besiegen. Der nötige Respekt ist vorhanden, trotzdem will vor allem Trainer Didi Kühbauer nicht schon im Vorhinein klein beigeben. Den Gegner noch stärker reden, als er ohnehin schon ist, vermeidet der Cupsieger von 1995, ebenso will er die größere Final-Erfahrung der Mozartstädter nicht überbewerten: "Natürlich haben sie einige Spiele mehr gehabt, wo der Stress höher war. Aber wir fahren hin, um ein gutes Spiel abzuliefern. Ich will jetzt Salzburg nicht glorifizieren", stellt der 48-jährige Burgenländer klar. "Sie haben wirklich eine sehr gute Saison gespielt, haben letztes Jahr auch eine wirklich unglaubliche internationale Saison abgeliefert, auch national sind sie heuer wieder sehr, sehr gut. Und trotzdem ist es ein Spiel, wo alles aufgehen kann für uns und natürlich ist das auch unser Ziel. Dass wir eine immense Gegenwehr erwarten, ist auch ganz klar. Trotzdem ist es so, dass wir hinfahren, um ein sehr gutes Spiel abzuliefern." (20:38)

Laola1

Duisburg knapp vor dem Abstieg: Der MSV Duisburg ist in der 2. deutschen Bundesliga wohl kaum noch zu retten. Die Zebras kommen gegen Arminia Bielefeld nicht über ein 2:2 hinaus und liegen drei Spieltage vor dem Saisonende fünf Punkte hinter dem Relegationsplatz und neun Zähler hinter Platz 15. Bielefeld geht durch Voglsammer (7.) früh in Führung, doch Iljutcenko hält den MSV (20.) mit dem 1:1 im Spiel. Voglsammer gelingt jedoch im zweiten Durchgang der zweite Treffer (61.) zur abermaligen Bielefeld-Führung aus einem Elfmeter, den Keeper Wiedwald fast hält, der Ball rutscht ihm jedoch unglücklich durch die Finger. Doch die Arminia schwächt sich selbst, ein Ex-Rapidler fliegt vom Platz. Brian Behrendt, von der U19 weg und von 2012 bis 2015 bei den Profis der Grün-Weißen, sieht für eine Notbremse glatt Rot, den resultierenden Freistoß verwandelt Wolze direkt aus 25 Metern zum 2:2-Ausgleich. (22:54)

OÖ-Nachrichten

Nächster Österreicher als Trainer nach Deutschland?: NRNBERG. Viel deutet darauf hin, dass Ex-Rapid-Coach Damir Canadi ab Sommer Trainer beim 1.FC Nrnberg wird. (09:25)

Österreich

Kurios: Jetzt sogar 4 Eigentore bei Rapid-Blamage: Auch das 2:4 für Hartberg wurde nun als Eigentor gewertet. (10:13)

Österreich

Hammer-Gerücht um Ex-Rapid-Coach Canadi: Trainer-Hammer: Deutscher Bundesligist jagt österreichischen Trainer. (07:10)

Plinden

276.500 Euro sind für Salzburg und Rapid nur Nebensache: So volle Tribünen wie im Cupfinale 2018, als Sturm Graz vor 27.500 Besuchern Meister Red Bull Salzburg in der Verlängerung 1:0 bezwang, (Bild oben),  wird es Mittwoch Nachmittag im Klagenfurter Wörtherseestadion nicht geben, wenn es zur Neuauflage des Endspiels von 2017, dem 2:1 von Salzburg gegen Rapid, kommt. Aber mehr als die 20.200 von damals […] Der Beitrag 276.500 Euro sind für Salzburg und ... Weiterlesen (12:30)

Rapid

Komm vorbei: Der SK Rapid Legendenabend: Auch Rapid-Urgestein Alfred Körner wird dabei sein und mit Sicherheit allerlei Spannendes erzählen. 120 Jahre SK Rapid - das bedeutet auch 120 Jahre, in denen ganz besondere Persnlichkeiten unseren Verein geprgt haben. Unseren Rapid Legenden widmen wir daher einen Abend in grn-weiem Ambiente, um mit uns auf 12 Jahrzehnte zurckzublicken. Kommt vorbei und lauscht spannenden Geschichten, witzigen Ane... Weiterlesen (07:53)

Rapid

YOUNGSTERS IM WOCHENENDÜBERBLICK: Akademie: U16: SK Rapid AKA St. Plten 2:5 Trotz frhen Rckstands behielten unsere Grn-Weien die Nerven und glichen durch einen verwandelten Foulelfmeter durch Tunahan Mercan aus. In einer Phase wo Rapid berlegen war, mussten dann verletzungsbedingt zwei Schlsselspieler vom Platz. Gegen sehr aggressive St. Pltner verloren unsere Htteldorfer dann den Faden. Die Chancen die sich in weiterer Folge erg... Weiterlesen (08:21)

Rapid

„Wir brauchen enge Kommunikation mit dem zwölften Mann“: Rapid fixiert Vertragsverlängerung mit INFOSCREEN: Wir wollen am Mittwoch ein groes Saisonziel erreichen: Erstmals seit 1995 soll die Cuptrophe wieder nach Htteldorf geholt werden. Vor dem entscheidenden Cupfinale gegen RB Salzburg in Klagenfurt konnteunser Geschftsfhrer Wirtschaft Christoph Peschek vorzeitig eine wichtige Vertragsverlngerung fixieren. INFOSCREEN bleibt auch weiterhin Medienpartner des Traditionsvereins und wird die Heimspiele der... Weiterlesen (11:16)

Rapid

Menüplan Rekordmeister Bar vom 29. April - 03. Mai 2019: Nachfolgend findet Ihr den Menplan fr die aktuelle Woche in unserer beliebten Rekordmeister Bar in der dritten Ebene des Allianz Stadions. Der Zugang ist direkt ber den Eingang beim groen Wappen am Gerhard-Hanappi-Platz mglich, die ffnungszeiten lauten wie folgt: Montag bis Donnerstag: 11:00 bis 18:00 Uhr Freitag: 11:00 bis 22:00 Uhr Die Mittagsmens sind jeweils von 11:30 bis 14:30 Uhr erhltlich! ... Weiterlesen (05:22)

Rapid

Sonderausstellung im Rapideum: Mythos Rapid: Als man am 8. Jnner 1899 den von Klubsekretr Wilhelm Goldschmidt gemachten Vorschlag annahm, den 1. Wiener Arbeiter Fuball-Club in Sportclub Rapid umzubenennen, htte wohl kaum eine der anwesenden Personen vorauszusagen gewagt, was einmal aus diesem Klub werden wrde. Heute, 120 Jahre nach diesem Beschluss, ist der SK Rapid von unzhligen Mythen und Zuschreibungen umgeben. In der Sonderausstellung Di... Weiterlesen (08:53)

Rapid

Bildergalerie aus dem SK Rapid Business Club vom Heimspiel gegen den TSV Hartberg: Impressionen aus dem SK Rapid Business Club vom Heimspiel gegen den TSV Hartberg. Hier geht's zu den Fotos vom Heimspiel gegen den SV Mattersburg (06:38)

SkySportAustria

Dein Verein – SK Rapid Wien – Folge #27: Der Beitrag Dein Verein – SK Rapid Wien – Folge #27 erschien zuerst auf Sky Sport Austria . (16:00)

SkySportAustria

Doch nur drei Eigentore bei Torfestival zwischen Rapid und Hartberg: Beim Fußball-Bundesligaspiel zwischen Rapid und Hartberg am Samstag in der 28. Runde hat es doch nur drei Eigentore gegeben. Das 2:4 der Gäste wurde laut Schiedsrichterbericht zwar als Eigentor von Maximilian Hofmann gewertet, weil der Rapid-Verteidiger einen Schuss von Zakaria Sanogo abgelenkt hatte. Doch nach Videostudium am Montag entschied die Bundesliga dann doch auf Tor […] Der Beitrag Doch nur drei Eigentore bei Torfestival zwischen Rapid und Hartberg erschien zuerst auf Sky Sport Austria . (18:03)

SN

Drei Eigentore bei Rapid gegen Hartberg Ligarekord: Beim Fußball-Bundesligaspiel zwischen Rapid und Hartberg am Samstag in der 28. Runde hat es doch nur drei Eigentore gegeben. Das 2:4 der Gäste wurde laut Schiedsrichterbericht zwar als Eigentor von Maximilian Hofmann gewertet, weil der Rapid-Verteidiger einen Schuss von Zakaria Sanogo abgelenkt hatte. Doch nach Videostudium am Montag entschied die Bundesliga dann doch auf Tor von Sanogo. (10:29)

SN

Bei Red Bull Salzburg schrillen die Alarmglocken - der Motor geriet ins Stottern: Red Bull Salzburg benötigt im Cupfinale gegen Rapid die Erfahrung von Ulmer, Lainer und Co. (19:46)

SN

Bei Red Bull Salzburg schrillen die Alarmglocken: Die Routiniers stehen jetzt in der Pflicht: Red Bull Salzburg benötigt im Cupfinale gegen Rapid die Erfahrung von Ulmer, Lainer und Co. (19:46)

SN

Vier Eigentore bei Rapid gegen Hartberg Ligarekord: Beim Fußball-Bundesligaspiel zwischen Rapid und Hartberg am Samstag in der 28. Runde hat es gar vier Eigentore gegeben. Das 2:4 der Gäste wurde laut Schiedsrichterbericht als Eigentor von Maximilian Hofmann gewertet. Der Rapid-Verteidiger hatte einen Schuss von Zakaria Sanogo abgelenkt. Vier Eigentore in einer Partie hatte es wie auch drei zuvor in der Bundesliga-Geschichte nie gegeben. (10:29)

SN

Salzburg enttäuschte bei WAC - Niederlage "kein Beinbruch": Verpatzte Generalprobe, gelungene Premiere: Darauf hofft Red Bull Salzburg nach der 1:2-Niederlage am Sonntag beim WAC. Statt mit dem Fußball-Bundesliga-Meistertitel in der Tasche treten die "Bullen" mit einer Niederlage im Gepäck am Dienstag die neuerliche Reise nach Kärnten an, wo in Klagenfurt am Mittwoch (16.30 Uhr) das ÖFB-Cup-Finale gegen Rapid auf dem Programm steht. (11:26)

SportLive

Salzburg – Rapid um Cup-Titel: Zum mittlerweile sechsten Mal in Serie steht der FC Red Bull Salzburg im Endspiel des UNIQA ÖFB Cups, wo es am Mittwoch, den 1. Mai 2019 um 16:30 Uhr (live auf ORFeins) im Wörthersee Stadion von Klagenfurt gegen den SK Rapid Wien geht. Das Spiel wird von Schiedsrichter Manuel Schüttengruber geleitet. Nach vier Erfolgen in Serie gab es im letzten Jahr in Klagenfurt eine (späte) Niederlage (in der Verlängerung) gegen Sturm Graz. Heuer, anlässlich der Jubiläumssaison zum 100-jährigen Bestehen des ÖFB Cups, werden die Roten Bullen alles dafür tun, wieder erfolgreich zu sein, wie Trainer Marco Rose erklärt: „Wir freuen uns auf dieses Spiel in einem schönen Stadion und werden alles dran setzen, den Titel zu holen. Es wird sicher […] (13:11)

sportreport.biz

Red Bull Salzburg Favorit im ÖFB-Cup – Quote 3,50 auf Pokalsieg für Rapid: © Sportreport Drei Tage nach dem Patzer im Meisterrundenspiel beim Wolfsberger AC holt RB nach einem Jahr Abstinenz den ÖFB-Cup zurück nach Salzburg. Im Endspiel am Mittwoch (1. Mai, 16.30 Uhr) im Klagenfurter Wörthersee-Stadion ist das Team von Marco Rose für Sportwettenanbieter bwin mit Cup-Quote 1,28 klarer Favorit gegen Rapid Wien. Verlieren die Salzburger ihr zweites Pokal-Endspiel in Folge (2018 gegen Sturm Graz) und der Pokal tritt mit Rapid die Reise nach Wien an, zahlt bwin das 3,50-Fache zurück. Ein […] Der Beitrag Red Bull Salzburg Favorit im ÖFB-Cup – Quote 3,50 auf Pokalsieg für Rapid erschien zuerst auf Sportreport . (16:20)

Spox-Media

Bundesliga: Medien: Damir Canadi vor Wechsel nach Deutschland: Dem ehemaligen SK-Rapid-Trainer Damir Canadi dürfte der Sprung nach Deutschland winken: Wie der Kicker berichtet, ist der Österreicher ein heißer Kandidat auf den Trainerjob beim 1. FC Nürnberg. (08:48)

Tiroler Tageszeitung

Neuer Ligarekord: Vier Eigentore bei Rapid gegen Hartberg: Beim Bundesligaspiel zwischen Rapid und Hartberg am Samstag in der 28. Runde resultierten gleich vier Treffer aus Eigentoren. Das 2:4 der Gä... (10:23)

Transfermarkt-A

Negativ-Bestmarke | Vier Eigentore bei Rapid gegen Hartberg Ligarekord: Beim Bundesligaspiel zwischen Rapid und Hartberg am Samstag in der 28. Runde hat es gar vier Eigentore gegeben. Das 2:4 der Gste wurde laut Schiedsrichterbericht als Eigentor von Maximilian... (14:36)

Weltfußball

Rapid will als Underdog im Finale zuschlagen: Rekordmeister Rapid nimmt sich vor dem ÖFB-Cup-Finale gegen Red Bull Salzburg am Mittwoch in Klagenfurt Sturm Graz als Beispiel. (14:39)