2019-07-10

abseits.at

Dementi aus Kamerun: Doch kein Rapid-Vertrag für Akono: Zuletzt berichteten wir unter Berufung auf eine kamerunische Twitter-Seite, die ein Foto des Mittelfeldspielers Pierre Ramses Akono im Rapid-Trainingsanzug postete, dass der 19-jährige Sechser nach Hütteldorf wechseln dürfte. Ein kamerunischer Insider stellte die Sache nun, ebenfalls auf Twitter, klar. Der 19-Jährige vom Eding Sport FC hatte laut der Twitter-Seite „AllezLesLions“,... (10:58)

Brucki

Zeitspiel 14: Rezension Zeitspiel Magazin für Fußball-Zeitgeschichte #14 (I/2019) 100 S. „Die andere Hälfte – Frauen und Fußball“ ist das Titelthema, dem ein vierzigseitiger Schwerpunkt im Heft gewidmet ist. Es wird auf den ersten Durchbruch des Frauenfußballs im und nach dem Ersten Weltkrieg und den anschließenden, bis in die Nachkriegszeit des Zweiten Weltkriegs dauernden Rückschlag geblickt, als die Verbände... Weiterlesen (05:00)

Heute

Sonnleitner will Titel: "Warum sollten nicht wir diesmal Meister werden?": Rapid wartet sehnsüchtig auf einen Titel, klappt es in der neuen Saison? Mario Sonnleitner spekuliert mit der Dreifach-Belastung der Konkurrenz. (08:25)

Krone

„Warum sollten wir nicht Meister werden?“: Abwehrchef Mario Sonnleitner bezahlte den Kampf um Europa für Rapid teuer. Sein Comeback gibt der grün-weiße Routinier wohl erst im August. Aber im zehnten Jahr soll nun endlich ein Titel her. (09:48)

Laola1

Sonnleitner: "Warum nicht Meister?": Mario Sonnleitner spielt seit Sommer 2010 beim SK Rapid Wien, geht also in sein zehntes Jahr in Hütteldorf. "Es kann einfach nicht sein, dass ich hier keinen Titel hole", erklärt der 32-Jährige in der "Krone" und möchte nach der kommenden Saison endlich einen Grund zum Feiern haben: "Für uns gibt es nur die Liga und den Cup, während andere in Europa spielen. Warum sollten wir nicht Meister werden? Aber da müsste alles passen." Der Innenverteidiger ist von der Qualität im grün-weißen Kader überzeugt. Die habe man bereits im Frühjahr gesehen, diesen Flow müsse man mitnehmen. (06:54)

Laola1

Union gastiert bei Viennas Geburtstagsparty: Der First Vienna Football Club 1894 rüstet für seine Geburtstags-Party. Österreichs ältester Fußballverein begeht 2019 nicht irgendein Jubiläum - die Vienna wird 125 Jahre alt! In einer Woche - am Mittwoch, 17. Juli (ab 19 Uhr) - steigt in der Kult-Spielstätte Hohe Warte die erste große Feierlichkeit. Es kommt zu einem mit Spannung erwarteten Freundschaftsspiel zweier Aufsteiger mit Tradition. Union Berlin bereitet sich gerade auf die allererste Saison in der deutschen Bundesliga vor, Aufsteiger Vienna startet in einem Monat die neue Saison in der Wiener Stadtliga  - am 17. August erfolgt der Auftakt beim FavAC.  Mit Christopher Trimmel, Robert Zulj und Neuerwerbung Florian Flecker kommen gleich drei österreichische Pofis mit Union nach Döbling. Die Vienna-Routiniers Ex-Nationalspieler Markus Katzer und Ümit Korkmaz freuen sich auf das Duell mit Union Berlin-Kapitän Christopher Trimmel, mit dem sie einst gemeinsam bei Rapid gespielt haben. Rechtzeitig Tickets gegen Union Berlin sichern Über 3.000 Karten sind bereits abgesetzt. Wer bei Viennas Geburtstags-Party gegen Union Berlin dabei sein will, kann sich unter www.1894.at/tickets Eintittskarten für das emotionale Treffen mit den Berlinern besorgen. (11:50)

Rapid

Einladung nach Hütteldorf: Wir präsentieren unser neues Trikot!: Liebe Rapid-Fans, wir haben es euch bereits mehrfach angekndigt und nun ist es endlich soweit: Am morgigen Donnerstag stellen wir unser neues, gro erwartetes Heimtrikot fr die kommenden beiden Saisonen der ffentlichkeit vor! Um hierfr den gebhrenden Rahmen zu haben, waren wir in der letzten Zeit auch auf der Suche nach der passenden Location. Nach einiger Recherche und berlegungen sind wir aber zu... Weiterlesen (09:39)

Rapid

Immer mit dabei: Das Auswärtsabo 2019/20: Die Saison steht in den Startlchern und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Alle Infos zu unseren Abo-Varianten habt ihr bereits bekommen (siehe hier ), nun gibt's auch Details fr jene Rapidler, die uns auchunterwegs stets begleiten. Denn auch heuer bieten wir wieder unser Auswrtsabo an, das frdie 11 Meisterschaftsauswrtsspiele im Grunddurchgang der Spielsaison 2019/20 gilt.Der Verkauf start... Weiterlesen (06:04)

Rapid

Ab 13:00 Uhr live: Trikotpräsentation: Heute prsentieren wir unser neues Heimtrikot und damit den Dresscode 19/20. Wer nicht vor Ort dabei ist, verfolgt das Ganze via Live Stream auf Rapid TV oder Facebook - frei empfangbar fr alle! (22:30)

Rapid-Youtube

Das erwartet euch diese Woche | Vorschau KW 28: (18:35)

sportreport.biz

Ex-Rapidler Boli Bolingoli muss beim Debüt für Celtic verletzt raus: © Sportreport Bei seinem Pflichtspieldebüt für seinen neuen Verein musste Ex-Rapidler Boli Bolingoli vorzeitig das Spielfeld verletzt verlassen. Im Champions League-Quali-Spiell beim FK Sarajeyo war nach knapp einer Stunde für den Linksverteidiger Schluss. Wie Manager Neil Lennon nach dem Spiel bestätigte zog sich der 24-Jährige eine Knöchelverletzung zu. Diese erforderte in der 57. Minute die Auswechslung des Ex-Rapidlers. Die Blessur ist aber nicht so schlimm wie befürchtet. Nach einigen Tagen soll der Linksverteidiger wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können. In den […] Der Beitrag Ex-Rapidler Boli Bolingoli muss beim Debüt für Celtic verletzt raus erschien zuerst auf Sportreport . (09:54)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Prozess um Wiener Derby vertagt: Der Prozess gegen einen Rapid -Fan, der bei einem Exekutiv-Einsatz beim Wiener Derby am 16. Dezember 2018 einen Polizisten tätlich angegriffen haben soll, ist am Mittwoch abberaumt worden. Der Angeklagte war erkrankt, der Prozess wird am 19. Juli stattfinden. (14:21)

Weltfußball

Bolingoli verletzt sich beim Debüt für Celtic: Eine Achterbahn der Gefühle durchlebte der Ex-Rapidler Boli Bolingoli bei seinem Debüt für Celtic FC in der Champions-League-Qualifikation (08:45)