2019-08-22

12terMann

„Doppelgänger“ im Flugzeug – Offenbar kein Murg-Wechsel: Thomas Murg wurde gestern noch mit dem 1. FC Köln in Verbindung gebracht. Laut Sky-Informationen soll sich der Rapidler bereits (07:15)

abseits.at

Rapid-Fans nach Müldür-Transfer: „Schon ein herber Verlust…“: Rapid-Eigenbauspieler Mert Müldür verlässt seinen Stammklub und wechselt in die Serie A. Der 20-Jährige Defensiv-Allrounder unterschrieb bei der US Sassuolo Calcio, die den zweifachen türkischen Nationalspieler unbedingt haben wollte und auch bereit war die von Rapid geforderte Ablösesumme zu bezahlen. Wir wollen uns ansehen was die Rapid-Fans zu diesem Transfer... (06:44)

Brucki

Slovan Bratislava – PAOK 1:0 (0:0): Europa League, Play-off (4. Qualifikationsrunde), Hinspiel, 22.8.2019 Národný futbalový štadión Tehelné pole, 20.233 In der Begegnung zweier Vereine mit Sympathiewerten im Minusbereich war der griechische Meister PAOK stärker, mit einem Last-Minute-Tor am Schluss der langen Nachspielzeit gewann allerdings der slowakische Meister das Hinspiel im Play-off um den Einzug in die Gruppenphase der Europa... Weiterlesen (19:00)

DiePresse

Transfer-Ticker: Doppelgänger-Alarm bei Rapid: Gerüchte und Neuzugänge: Der Sommertransfermarkt in Österreich und im Weltfußball. (08:35)

Heute

Murg-Doppelgänger löste Rapid-Transfer-Alarm aus: Geht er oder bleibt er doch bei Rapid? Nach dem 5-Millionen-Abgang von Mert Müldür tauchten auch Spekulationen über einen Abgang von Thomas Murg nach Köln auf. Ein kurioser Grund entfachte das Transfer-Feuer. (06:26)

Heute

Rapid zahlt wieder Spieler-Prämien: 1000 € pro Punkt: Bei Rapid bleibt derzeit kein Stein auf dem anderen. Sportdirektor Zoran Barisic hat mit Mert Müldür fünf Millionen eingenommen, Geld für einen Nachfolger ist nur bedingt da - weil die Einnahmen aus dem Europacup fehlen. Die aktuellen Spieler dürfen sich aber über einen finanziellen Zuschuss freuen. (07:42)

Heute

Karten für SK Rapid - LASK zu gewinnen: "Heute" und Wien Energie verlosen 10 x 2 Karten für das Bundesliga-Match SK Rapid gegen LASK am Samstag, 24. August, im Allianz Stadion, Wien. (00:00)

Krone

Die LASK-VAR-Causa, Rot-Weiß-Rot-Karte für FAK-Boy: Das krone.at-Sportstudio am 22. August: Michael Fally präsentiert diesmal die weiter hohe Wellen schlagende LASK-VAR-Causa, die Rot-Weiß-Rot-Karte für Austria-Neuzugang Erik Palmer-Brown und Handlungsbedarf am Personalsektor beim SK Rapid (alles im Video oben). (07:22)

Krone

Rapid: Trotz Altlasten muss jetzt Verstärkung her: Bolingoli war reif für die Insel, Potzmann „floh“ zum LASK, Müldür lockte die Serie A - ergibt ein Transferplus (abzüglich Kitagawa und Ullmann) von rund fünf Millionen Euro! Allerdings wurde Rapids Defensive zerrupft, aktuell ist Not am Mann. Daher ist Sportchef Zoki Barisic gefordert. Für die rechte Seite muss Verstärkung her. Wie viel macht Rapid dafür locker? (04:11)

Laola1

Schaub-Comeback gegen Dortmund?: Louis Schaub darf beim 1. FC Köln nach seiner Kapselverletzung auf ein Comeback im Spiel gegen Borussia Dortmund (Freitag, 20:30 Uhr bei DAZN und im LIVE-Ticker) hoffen. Der Ex-Rapidler kehrte vor der Freitag-Partie der 2. Bundesliga-Runde (20.30 Uhr) ins Teamtraining des Aufsteigers zurück. Der bis dato letzte Kölner Sieg gegen Dortmund liegt mehr als dreieinhalb Jahre (2:1) zurück. Die Borussia feierte in der Vorwoche ein 5:1 gegen Augsburg. "Es ist wichtig, dass er die letzten zwei Tage im Mannschaftstraining dabei ist. Wenn das gut funktioniert, bin ich guter Dinge für Freitag", sagte Trainer Achim Beierlorzer über Schaubs Einsatzchancen. Der 24-Jährige verpasste zuletzt das 1:2 zum Saisonauftakt in Wolfsburg. Beierlorzer erkannte vor dem ersten Bundesliga-Heimspiel des FC seit 15 Monaten noch Luft nach oben. Eine Steigerung wird gegen den BVB auch nötig sein. "Wir begeben uns gerne in die Außenseiterrolle, sind uns aber unserer Stärken voll bewusst. Wir wollen unsere Chancen suchen und sie nutzen", sagte Kölns Trainer. (13:30)

Laola1

Rapid zahlt nach langem wieder Punkteprämien: Der SK Rapid hat wieder mehr Ausgaben. Nach dem 1:0-Sieg bei Sturm Graz am vergangenen Wochenende wurden den Spielern erstmals seit September 2018 wieder Punkteprämien ausgezahlt - das berichtet der "Kurier". Dies ist nicht durch einen finanziellen Engpass begründet, sondern dadurch, dass Rapid die Zahlungen einstellte, als die Grün-Weißen in die Krise schlitterten. Sportchef Zoran Barisic bestätigt: "Ja, wir sind zurück in der oberen Tabellenhälfte, und deswegen bekommen die Spieler die Punkteprämie auch überwiesen. Da Rapid im Herbst in der unteren Tabellenhälfte landete, und aus dieser auch im Frühjahr nicht herauskam, wurden die Prämien eingespart. Der Verein soll sich im vergangenen Jahr viele hunderttausend Euro gespart haben. Da man nun nach sieben Punkten aus den letzten drei Spielen wieder in den Top 6 Fuß gefasst hat, greift das System erstmals wieder und bringt den Spielern zusätzlich etwas ein. Ex-Sportdirektor Andreas Müller führte das System ein, Fredy Bickel verschärfte es. Allgemein zielte es darauf ab, die Prämien stärker auf den Erfolg abzustimmen. Somit konnte eine Rapid-Mannschaft im Falle des Erfolgs sehr gut verdienen, andererseits wurde jedoch auch drastisch eingespart, wenn dies nicht der fall war. (07:59)

Laola1

Wolverhampton siegt bei Torino: Die Wolverhampton Wanderers machen einen Schritt Richtung Europa-League-Gruppenphase. Im Playoff-Hinspiel gewinnen die "Wolves" auswärts beim FC Torino mit 3:2. Ein Eigentor von Bremer sorgt für die Führung der Engländer (43.), Diogo Jota baut diese in der 59. Minute weiter aus. Lorenzo De Silvestri bringt die Turiner wieder ran (61.), doch Raul Jimenez stellt den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her (72.). Erst in der Schlussphase gelingt Andrea Belotti aus einem Elfmeter der erneute Anschlusstreffer (89.). Auch Celtic Glasgow feiert einen Hinspiel-Sieg, gegen AIK Solna setzen sich die Schotten mit 2:0 durch. Ex-Rapid-Spieler Boli Bolingoli spielt durch und bereitet das erste Tor von James Forrest vor. (22:56)

Österreich

Wechsel zu Köln fix? Verwirrung um Murg: Rapid zittert um nächsten Star: Auch ein Abgang von Thomas Murg wird konkreter. Alarmstufe Rot bei Rapid! Erst am Dienstag verließ Mert Müldür die Hütteldorfer, unterschrieb in der Serie A bei Sassuolo. Der 20-jährige türkische Teamspieler, für den Rapid 5 Millionen Euro Ablöse, bekommt, ist nach Boli Bolingoli der zweite Leistungsträger der letzten Saison, der das Weite sucht. Und es soll nicht d... Weiterlesen (11:57)

Pressebüro

tipico Bundesliga / Vorschau auf die 5. Runde 2019/20: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (08:01)

Rapid

SK Rapid II: Zuhause um die nächsten drei Punkte: Anpfiff: Die 4. Runde der Regionalliga Ost bringt am Freitagabend den Aufsteiger aus Meidling, die Wiener Viktoria nach Htteldorf ( Anpfiff: 19:00 Uhr , wir halten euch auch ber twitter.com/skrapid auf dem Laufenden). Ausgangslage: Der Auftakt vor eigenem Publikum in die neue Saison ist am vergangenen Spieltag mit dem Sieg ber den SC Neusiedl/See auf eindrucksvolle Art und Weise gelungen. Spieleri... Weiterlesen (09:16)

Rapid

Infos zum VVK für Ligaspiele : Generelle Info: Karten fr unsere Heimpiele bekommt ihr online und in unserem Fancorner (ffnungszeiten: Montag bis Samstag 10:00 -18:00 Uhr) oder direkt am Spieltag beim Allianz Stadion . Zudem zu den ffnungszeiten in den Fanshops Stadioncenter und St. Plten . Verkaufsbeginn ist bei den Spielen immer ab 10:00 Uhr. Karten fr Auswrtsspiele gibt es im Fancorner und bentigen eine Personalisierung (Lic... Weiterlesen (05:20)

Rapid-Youtube

RAPIDVIERTELSTUNDE #198: Die Vorschau: (15:37)

SkySportAustria

Kölns Schaub hofft auf Comeback im Heimspiel gegen Dortmund: Köln – Louis Schaub darf beim 1. FC Köln nach seiner Kapselverletzung auf ein Comeback im Spiel gegen Borussia Dortmund hoffen. Der Ex-Rapidler kehrte vor der Freitag-Partie der 2. Bundesliga-Runde (20.30 Uhr) ins Teamtraining des Aufsteigers zurück. Der bis dato letzte Kölner Sieg gegen Dortmund liegt mehr als dreieinhalb Jahre (2:1) zurück. Die Borussia feierte […] Der Beitrag Kölns Schaub hofft auf Comeback im Heimspiel gegen Dortmund erschien zuerst auf Sky Sport Austria . (11:12)

SN

Louis Schaub vor Comeback beim 1. FC Köln: Louis Schaub darf beim 1. FC Köln nach seiner Kapselverletzung auf ein Comeback im Spiel gegen Borussia Dortmund hoffen. Der Ex-Rapidler kehrte vor der Freitag-Partie der 2. Bundesliga-Runde (20.30 Uhr) ins Teamtraining des Aufsteigers zurück. Der bis dato letzte Kölner Sieg gegen Dortmund liegt mehr als dreieinhalb Jahre (2:1) zurück. Die Borussia feierte in der Vorwoche ein 5:1 gegen Augsburg. (14:50)

sportreport.biz

Rapid Wien: Keine Anfrage vom 1. FC Köln für Thomas Murg?: © Sportreport Die Spekulationen um einen möglichen Wechsel von Thomas Murg von Rapid Wien zum 1. FC Köln kursierten in den letzten Stunden sehr intensiv. Ist an diesen Gerüchten gar nichts dran? Ein Medienbericht lässt Vermutungen in diese Richtung aufkommen. Wie der „Kurier“ berichtet gibt es von den Domstädtern weder eine Anfrage noch ein Angebot für den 24-Jährigen Steirer geben. Gerücht um einen möglichen Wechsel sollen entstanden sein, weil ein „Doppelgänger“ im Flugzeug nach Köln gesichtet sein soll. Dieses Transfergerücht […] Der Beitrag Rapid Wien: Keine Anfrage vom 1. FC Köln für Thomas Murg? erschien zuerst auf Sportreport . (06:45)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Verwechslung? Rapid dementiert Murg-Gerücht: Am Mittwochnachmittag haben Gerüchte um einen möglichen Transfer von Thomas Murg in die deutsche Bundesliga die Runde gemacht. Der Mittelfeldspieler des SK Rapid Wien soll bereits nach Köln gereist sein, um mit dem 1. FC Köln zu verhandeln. Rapid dementierte - und verweist auf einen Doppelgänger. (08:30)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Bericht: Thomas Murg in Gesprächen mit deutschem Klub - Rapid dementiert: Ein weitere Abgang bei Rapid Wien scheint unausweichlich, denn Flügelspieler Thomas Murg steht vor einem Transfer in die deutsche Bundesliga. Doch über die Destination sind sich die Medien nicht einig. Werder Bremen ist ebenso im Gespräch wie der 1. FC Köln. (08:12)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Nach Sieg gegen Sturm: Diese Prämien bekommen Rapid-Kicker: Der SK Rapid Wien hat seinen Spielern offenbar zum ersten Mal seit fast einem Jahr wieder Prämien für den Erfolg in der österreichischen Bundesliga ausbezahlt. Das bestätigte Sportdirektor Zoran Barisic gegenüber dem Kurier. (11:11)

Transfermarkt-A

Freitag gegen Dortmund | Louis Schaub vor Comeback beim 1. FC Köln: Louis Schaub darf beim 1. FC Kln nach seiner Kapselverletzung auf ein Comeback im Spiel gegen Borussia Dortmund hoffen. Der Ex-Rapidler kehrte vor der Freitag-Partie der 2. Bundesliga-Runde... (18:31)