2019-10-03

Brucki

Diddeleng – Qarabağ 1:4 (0:3): Europa League, Gruppe A, 2. Spieltag, 3.10.2019 Stade Josy Barthel, 3.005 Ein Drohnenflug mit armenischer Fahne als nationalistische Provokation für den Qarabağ Futbol Klubu aus Aserbeidschan sorgte für Tumult und Spielunterbrechung während des Europa-League-Spiels in Luxemburg. Zunächst verlief das Spiel normal, mit Führungstreffer der Gäste nach zehn Minuten und ihrem zweiten Tor später drückten... Weiterlesen (19:00)

Laola1

Freitagsspiel der Serie A abgesagt: Das Freitagsspiel der italienischen Serie A zwischen Aufsteiger Brescia Calcio und Sassuolo Calcio wird nicht stattfinden. Die Partie der siebenten Runde wird auf Mitte Dezember verschoben. Der Grund dafür ist der Tod des langjährigen Sassuolo-Präsidenten Giorgio Squinzi. Der Klubboss war am Mittwoch im Alter von 76 Jahren verstorben. Squinzi war seit 2002 Eigentürmer und Chef von Sassuolo. Unter seiner Führung schaffte der Klub, bei dem auch der ehemalige Rapidler Mert Müldür unter Vertrag steht, den Aufstieg von der vierten Liga bis in die höchste Spielklasse. Auch der Einzug in die Europa League fiel in seine Präsidentschaft. (19:27)

Laola1

Glasner-Elf muss mit Remis leben: Oliver Glasner muss sich mit seinem VfL Wolfsburg am zweiten Spieltag der Gruppenphase der UEFA Europa League auswärts beim französischen Vertreter AS Saint-Etienne mit einem 1:1 begnügen. Die Partie startet schwungvoll. Timothee Kolodziejczak bringt die Gastgeber nach 13 Minuten in Führung, aber William sorgt nach einer Viertelstunde für die umgehende Antwort der Wolfsburger. Bei den Franzosen hat Ex-Rapidler Robert Beric Glück, dass er bei einem Ellenbogenschlag in der 40. Minute nur die Gelbe Karte sieht. Ex-LASK-Angreifer Joao Victor wird in der 72. Minute von Oliver Glasner eingetauscht, ihm gelingt aber, wie auch seinen Teamkollegen, nichts zählbares mehr. Der VW-Klub führt Gruppe I mit vier Zählern an. KAA Gent ist, nach einem 1:1 bei FK Oleksandrija punktgleich mit den "Wölfen".  (20:55)

Laola1

Neuer Trainer für Peter Zulj in Anderlecht: Peter Zulj wird sich künftig von einem neuen Mann an der Seitenlinie des RSC Anderlecht dirigieren lassen. Frank Vercauteren heißt der neue Trainer des belgischen Top-Klubs. Der 62-jährige Belgier tritt die Nachfolge von Simon Davies an und unterschreibt für zweieinhalb Jahre. Er soll den Klub aus dem Südwesten der Hauptstadt aus dem Tal führen, nachdem Anderlecht aus den ersten neun Spielen gerade einmal sechs Punkte sammeln konnte. Gleichzeitig trennt sich Anderlecht von Sportdirektor Frank Arnesen. Vercauteren war schon von Februar 2005 bis November 2017 Trainer bei Anderlecht und verhinderte in dieser Zeit auch den Einzug Rapids in die Gruppenphase des UEFA-Cups 2007/08 (Bild oben vom Gastspiel in Wien). Später war er unter anderem auch Trainer beim KRC Genk und Sporting Lissabon, seine letzte Trainer-Station waren acht Spiele bei Al-Batin in Saudi-Arabien bis November 2018. Zulj gab vor kurzem seine Comeback-Vorstellung nach einem Nasenbeinbruch und hält bei sechs Saison-Einsätzen. (18:07)

Rapid

OHV des SK Rapid: Karten sichern!: Liebe Rapid-Fans, in bereits einigen Wochen kommt es fr unseren Verein zu einer Weichenstellung: Die jhrliche Ordentliche Hauptversammlung des SK Rapid steht an. Diesmal wartet wie bekannt eine entscheidende Wahl auf euch. Nachdem Michael Krammer nach zwei Perioden nicht mehr fr das oberste Amt antreten wird, werden unsere stimmberechtigten und anwesenden Mitglieder hier den neuen Prsident des SK ... Weiterlesen (05:24)

Rapid

Vorsorge & Früherkennung: Der SK Rapid ist neuerlich Pink Ribbon Partner: Der SK Rapid engagiert sich als Pink Ribbon Partner für die Vorsorge und Früherkennung von Brustkrebs. Im Vorjahr durften wir viele Pink Ribbon Botschafterinnen begrüßen und konnten eine schöne Spendensumme für die Initiative sammeln. Bereits seit einigen Jahren ist der SK Rapid Pink Ribbon Partner und untersttzt als solcher die Initiative der sterreichischen Krebshilfe. Denn jhrlich erkranken run... Weiterlesen (09:20)

Rapid-Youtube

Teaser: SK Rapid II vs. ASK Ebreichsdorf: (06:30)

SVM

Gestärkt ins "Highlight der bisherigen Saison" : Der SVM empfängt am Samstag im Pappelstadion (17.00 Uhr) Rapid zum grün-weißen Derby. (10:30)

SVM

Gestärkt ins : Der SVM empfängt am Samstag im Pappelstadion (17.00 Uhr) Rapid zum grün-weißen Derby. (10:30)