2020-03-05

Brucki

1899fm – Folgen 22 und 23: Rezension Heinz Deutsch 1899fm Rapidfunk 1899fm.net Goalie Richard Strebinger spricht in Folge 22 des Podcasts über seine Karriere und die Situation bei Rapid. Angesprochen auf die kürzlichen Abschiede findet Strebinger für Alfred Körner u.a. die zutreffenden Worte „Er war halt wirklich Rapid.“ und erinnert sich auf Andy Marek angesprochen, wie er schon als Kind von Rapid die Mannschaft, den Präsi... Weiterlesen (06:00)

EwkiL/Freunde

Kein Vorteil bei Heimspielen: Wie wirkt sich der Spielort auf das Ergebnis von Fußballspielen aus? Im Einzelfall kann jedes Spiel so oder so ausgehen, egal, wo man spielt. Aber in der großen Zahl beginnt man Tendenzen festzustellen. Rapid konnte bisher bei Heimspielen im „Weststadion“ nicht so recht Fuß fassen, auch wenn die beiden letzten Begegnungen gegen Wattens und gegen […] (17:46)

Heute

"Könnte mit Rapid einen lachenden Dritten geben": Heute Salzburg gegen LASK im Halbfinale des ÖFB-Cups: Bei allem Respekt vor den Außenseitern, aber das ist bereits das vorweggenommene Finale – und hat mit den Linzern einen überraschenden Favoriten. (06:05)

Heute

Ex-Rapid-Knipser Joelinton 2.000 Minuten ohne Tor: Im Dress von Rapid hat Joelinton noch geglänzt. Als Stürmer von Newcastle plagt den 23-Jährigen die Ladehemmung. Unglaubliche 2.024 Minuten ist er bereits ohne Tor. (06:05)

Kurier

Mehr Mitglieder, weniger Verletzte bei Rapid: Demir im Glück: 16.804 Mitglieder sind Rekord. Yusuf Demir und Dalibor Velimirovic werden die Rapidler bald wieder zu sehen bekommen. (17:00)

Laola1

Rapid meldet Mitglieder-Rekord: Der SK Rapid Wien vermeldet einen neuen Rekord bei der Anzahl seiner Mitglieder.  Wie die Hütteldorfer bekanntgeben, beträgt die Zahl der Mitglieder aktuell 16.804 und ist damit so hoch wie nie zuvor in der 121-jährigen Vereinsgeschichte. Zum Vergleich: Am 18. November 2013, dem Tag des Amtsantritts des ehemaligen Präsidenten Michael Krammer, lag die Zahl noch bei 7.374. "Auf diese Entwicklung können wir stolz sein, denn sie zeigt, dass der SK Rapid mehr als ein Fußballverein ist. Wir sind eine Gemeinschaft, in der das Miteinander und der Zusammenhalt großgeschrieben werden. Es ist unser Ziel, im Sinne eines Mitgliedervereins auch die künftigen Herausforderungen solidarisch zu meistern und wir werden unsere strategischen Bemühungen dahingehend intensivieren", zeigt sich Rapid-Präsident Martin Bruckner erfreut. Geschäftsführer Wirtschaft Christoph Peschek: "Die Vielzahl der Mitglieder ist die Basis unserer Eigenständigkeit und damit ein hohes Gut. Durch sie ist sichergestellt, dass wir unsere Werte und Traditionen wahren sowie unsere Unabhängigkeit beibehalten. Dieses Fundament wollen wir ausbauen, indem wir weiter als Gemeinschaft wachsen und hoffentlich viele neue Mitglieder begrüßen dürfen." (14:09)

Rapid-Youtube

RAPIDVIERTELSTUNDE #216: Die Vorschau: (15:39)

sportreport.biz

Rapid Wien meldet einen neuen Rekord an Vereinsmitgliedern: © Sportreport Der SK Rapid Wien ist unter den heimischen Fußballvereinen die unangefochtene Nummer 1 in Sachen Beliebtheit. Für viele ist er ein Mythos, für manche gar eine Religion – und für mehr denn je ist er eine Gemeinschaft, die stets zusammenhält. 16.804 Rapid-Fans sind mittlerweile Mitglied beim SK Rapid, darunter auch zahlreiche Jugend- und Greenie-Mitglieder, womit die Hütteldorfer einen neuen Rekordwert in der 121-jährigen Vereinsgeschichte erzielen. Zum Vergleich: Am 18. November 2013, dem Tag des Amtsantritts des ehemaligen Präsidenten […] Der Beitrag Rapid Wien meldet einen neuen Rekord an Vereinsmitgliedern erschien zuerst auf Sportreport . (13:40)