2020-03-23

DerStandard

Rapids Zoran Barisic über die Katastrophe: "Mehr als ein Warnschuss": Rapids Geschäftsführer, spricht über Angst, Gier, Solidarität, Schutzmasken, wahre Helden und über die Auswirkungen des Coronavirus auf den Fußball (15:30)

Heute

Rapid-Kapitän Schwab: "Mentaler Kollaps kommt": Rapid-Kapitän Stefan Schwab schuftet im "Home-Office" an seiner Fitness, der grün-weiße Häuptling ist aber momentan mehr als mentale Stütze gefragt. Der 29-Jährige muss seine Mitspieler über's Handy bei Laune halten. (09:15)

Heute

LASK, Salzburg, Rapid? Computer berechnet Titel: Das Coronavirus zwingt den Fußball zu einer langen Pause. Dennoch lässt sich schon jetzt berechnen, wer am Ende die Nase vorn haben wird. (13:56)

Krone

Rapid-Kapitän: „Mentaler Kollaps wird noch kommen“: Stefan Schwab ist auch jetzt als Rapid-Kapitän gefordert, am Handy ist er im Dauereinsatz. Die Mitspieler machen sich Sorgen, viele rufen an. Die Zukunft des werdenden Papas ist offener denn je. (06:46)

Kurier

Heute vor 12 Jahren: "7:0 für Rapid - es war pervers“: Am 23. März 2008 bog Rapid in Salzburg auf die Meisterstraße ein. Masseur Wolfgang Frey blickt zurück und in der Coronakrise nach vorne. (04:00)

Laola1

Schwab: Vertragsgespräche derzeit "sinnlos": Kann die Saison zu Ende gespielt werden? Wenn ja, wann kann der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden? Ganz Fußball-Österreich steht vor einer ungewissen Zukunft. Das gilt insbesondere für alle Spieler, deren Verträge mit Ende der Saison auslaufen. Einer von ihnen ist Rapid-Kapitän Stefan Schwab. Der Kontrakt des 29-Jährigen bei den Hütteldorfern endet im Sommer.  "Jetzt mit Vereinen zu sprechen ist sinnlos", sagt Schwab der "Krone". "Niemand weiß, wie es weitergeht. Jeder versucht zu retten, was noch zu retten ist." (11:05)

Laola1

Rapids 7:0 bei RBS! Mythen des Jahrhundertspiels: Kein anderes Spiel hat die jüngere Geschichte der österreichischen Bundesliga derart geprägt wie dieses. FC Red Bull Salzburg gegen SK Rapid Wien 0:7! Was am 23. März 2008, einem Ostersonntag, in der Red Bull Arena passierte, bezeichnen viele als Jahrhundertspiel. Im vorentscheidenden Spiel um die Meisterschaft zerlegten Peter Pacults Hütteldorfer die "Bullen" von Giovanni Trapattoni nach allen Regeln der Kunst. Zum Jahrestag blickt LAOLA1 nochmal auf das Spiel zurück. Spieler wie Stefan Maierhofer oder Ümit Korkmaz und der damalige Rapid-Trainer Peter Pacult schildern die Ereignisse und verraten das eine oder andere Geheimnis rund um das Spiel. Der Podcast und alle Stories zu Rapids 7:0 gegen Salzburg: (09:51)

Rapid-Youtube

#Throwback: Heute vor 12 Jahren: (12:37)

SkySportAustria

Heute vor 12 Jahren: Rapid demütigt Meister Salzburg: Am 23. März 2008 hat der SK Rapid Wien ein kleines Stück österreichische Fußballgeschichte geschrieben. Mit einem furiosen 7:0-Erfolg am Ostersonntag fügte Rapid dem damals amtierenden Champion aus Salzburg die … (06:32)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Schwab zu Corona: "Jeder versucht zu retten, was noch zu retten ist": Stefan Schwab hat als Kapitän des SK Rapid Wien während der Coronakrise viel zu tun. Er steht in regem Kontakt mit seinen Mitspielern und hofft darauf, die laufende Saison noch fertig spielen zu können. (09:13)

Transfermarkt-A

Ex-Rapid-Trainer | Ungarns Grenzen dicht - Matthäus sitzt in Dubai fest: Der frhere Rapid-Trainer und deutsche Rekord-Internationale Lothar Matthus und seine Familie sitzen aufgrund der Coronavirus-Pandemie nach einer Urlaubsreise in Dubai fest. "Nach... (15:08)

Weltfußball

Legendäre EC-Partien der letzten 30 Jahre: Immer wieder haben Klubs aus Österreich in den Europacupbewerben für Aufsehen gesorgt. Wir haben die legendärsten Auftritte rot-weiß-roter Mannschaften in den letzten 30 Jahre ausgegraben (07:46)