2020-04-22

Bundesliga

Film ab: Der SK Rapid-Heimkinoabend wartet: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (12:46)

EwkiL/Freunde

Heimkinoabend: Es wirkt alles sehr zuversichtlich bei Rapid, die Rapidviertelstunde, die Interviews, die Solidaritätsbekundungen und auch die Durchhalteparolen. Doch wie es einem Betrieb geht, dessen Existenzgrundlage ohne Aussicht auf Besserung wegbricht, das mag man sich gleich gar nicht im Detail vorstellen. Umso wichtiger ist jede finanzielle Beteiligung der Fans an unserem Projekt „Rapid“. Nach der überaus ... Weiterlesen (10:32)

Krone

Austrias Ilzer erfreut über „Stück zur Normalität“: Nach den Bundesliga-Topklubs LASK, Salzburg, Rapid und Sturm Graz ist am Mittwoch auch die Wiener Austria in Kleingruppen wieder ins Training auf dem Rasen eingestiegen. Trainer Christian Ilzer freute sich, „wieder ein Stück zur Normalität zurückzukommen“. Mit dem Fitnesszustand seiner Fußball-Profis war der Steirer nach fünf Wochen Heimtraining zufrieden. (15:57)

Krone

Ex-Rapidler Weimann: Urlaub mitten in der Saison: Der Ex-Rapidler Andi Weimann hat mit Premier-League-Aufstiegsaspirant Bristol mit ungewöhnlichen Verhältnissen zu kämpfen. Er bekam vom Klub während der Ausgangsbeschränkungen Ferien verordnet. (05:59)

Kurier

Rapid-Trainer Kühbauer: "Solange der Ball keine Maske hat": Nach den ersten Trainingseinheiten trotz Corona: Wie die Bundesliga-Profis den härtesten Gegner ausspielen wollen. (03:00)

Laola1

LASK verstieß gegen Corona-Regeln: Der LASK preschte als erstes Team vor und startete bereits am Montag in den Trainingsbetrieb. Die strengen Vorkehrungen im Bezug auf das Coronavirus und das dadurch erlaubte Kleingruppen-Training brachte für die Bundesligisten einige organisatorische Hürden mit sich. Dabei verstießen die Linzer jedoch gegen eine entscheidende Corona-Regel. Während Top-Teams wie RB Salzburg oder auch der SK Rapid sämtliche externe Besucher wie etwa Medien vom Trainingsgelände ausschlossen, fand der Auftakt auf der Linzer Gugl vor 40 geladenen Journalisten und Kamerateams statt. Nur Spieler, Trainer und Betreuer seien vom Betretungsverbot für Sportstätten ausgenommen, was auf Kritik seitens der Liga-Rivalen trifft, die davon Abstand nahmen. Ein Vergehen, auf das selbst die Bundesliga mit einer eigenen Presseaussendung verweist und eine ergänzende Information bezüglich der Sportstätten-Verordnung BGBL II 162/2020 in Erinnerung ruft. "Nach Auskunft des Ministeriums gestattet die Verordnung, die die Ausnahme des Betretungsverbotes von Sportstätten durch SpitzensportlerInnen regelt, nicht die Anwesenheit von MedienvertreterInnen. Wir ersuchen daher um Verständnis, dass die Anwesenheit und mediale Berichterstattung von Trainings damit derzeit leider nicht möglich ist", heißt es von der Bundesliga. Der LASK rechtfertigte für das Vorgehen, war aber gleichermaßen auch der Vorreiter auf dem Gebiet des Kleingruppentrainings. "Wir haben uns bei unserem Vorgehen etwas gedacht, mit Hausverstand gehandelt", erklärte LASK-Präsident Siegmund Gruber,, der auf Schutzmasken, Meter-Abstände, Bodenmarkierungen und eine zeitliche Begrenzung verwies, um den Schutz aller Beteiligten zu gewährleisten. So hätte man ein unkontrolliertes Vorgehen bei Interviews vermieden. (12:58)

Laola1

In Favoriten scheint die Sonne: Nach den Bundesliga-Topclubs LASK, Salzburg, Rapid und Sturm Graz ist am Mittwoch auch die Wiener Austria in Kleingruppen wieder ins Training auf dem Rasen eingestiegen. Trainer Christian Ilzer freute sich, "wieder ein Stück zur Normalität zurückzukommen". Mit dem Fitnesszustand seiner Fußball-Profis war der Steirer nach fünf Wochen Heimtraining zufrieden. Ilzer teilte seine Schützlinge nach Mannschaftsteilen in fünf Gruppen ein. Im Gegensatz zu anderen Bundesligisten, die in den vom Gesundheitsministerium seit Montag erlaubten Sechsergruppen auf Durchmischung setzten, bildeten bei der Austria etwa auch die Torhüter ein eigenes Gespann. Keeper Ivan Lucic fehlte wegen Knieproblemen. Er soll laut Clubangaben am Montag einsteigen. Ansonsten war beim Trainingsstart nur der langzeitverletzte Verteidiger Christian Schoissengeyr nicht mit dabei. (17:18)

OÖ-Nachrichten

"Ein erster wichtiger Schritt zurück zur Normalität": SALZBURG. Nach Bundesliga-Tabellenfhrer LASK nahmen am Dienstag auch Verfolger Salzburg und Rapid das Training auf. (00:04)

Plinden

Ein Filmabend bei Rapid, Zukunftsticket in St.Pölten, Sturm gegen FK Corona: In dieser Saison, keine Zuschauereinnahmen mehr, vielleicht auch zu Beginn der nächsten Saison, Das sorgt bei fast allen Klubs der Zwölferliga für gröbere finanzielle Sorgen. Die Ausnahmen Salzburg oder  LASK bestätigen sozusagen die Regel. Also sind Ideen gefragt, ob auf andere Art zu Einnahmen – wenn auch weit geringeren, die nicht viel mehr als einen […] Der Beitrag Ein Filmabend bei Rapid, Zuk... Weiterlesen (14:31)

SkySportAustria

Austria-Coach Ilzer über erstes Kleingruppen-Training: “Stück zur Normalität zurückgekehrt”: Nach den Bundesliga-Topclubs LASK, Salzburg, Rapid und Sturm Graz ist am Mittwoch auch die Wiener Austria in Kleingruppen wieder ins Training auf dem Rasen eingestiegen. Trainer Christian Ilzer freute sich, … (15:57)

SkySportAustria

VIDEO: Witziger Seitenhieb! Rapid-Trainer Kühbauer hat Humor nicht verloren: Der SK Rapid Wien absolvierte am Dienstag das erste Training seit der Coronakrise.  Seinen Humor hat Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer samt fast sechswöchiger “Zwangspause” nicht verloren. “Keiner der Burschen hat den … (10:00)

SN

Austria-Trainer Ilzer erfreut über "Stück zur Normalität": Nach den Bundesliga-Topclubs LASK, Salzburg, Rapid und Sturm Graz ist am Mittwoch auch die Wiener Austria in Kleingruppen wieder ins Training auf dem Rasen eingestiegen. Trainer Christian Ilzer freute sich, "wieder ein Stück zur Normalität zurückzukommen". Mit dem Fitnesszustand seiner Fußball-Profis war der Steirer nach fünf Wochen Heimtraining zufrieden. (17:25)

Transfermarkt-A

Vorbereitung | Austria-Trainer Ilzer erfreut über "Stück zur Normalität": Nach den Bundesliga-Topclubs LASK, Salzburg, Rapid und Sturm Graz ist am Mittwoch auch die Wiener Austria in Kleingruppen wieder ins Training auf dem Rasen eingestiegen. Trainer Christian Ilzer... (20:10)