2020-05-27

ASB-Rapid

Sommertransferthread 20/21!: Eines ist klar, dieses Transferfenster wird ein ganz spezielles.    Zugänge: -   Abgänge: - Nikolas Polster LASK https://kurier.at/sport/fussball/rapid-gewinnt-an-form-und-verliert-ein-talent-richtung-linz/400852805   Mögliche Abgänge: - Schwab (Vertragsende) - Auer (vertragsende) - Knoflach (Vertragsende) - Gartler (Vertragsende) - Alar  - Pavlovic   (07:37)

ASB-Rapid

Sommertransferthread 20/21: Zitat Ein Junger verlässt Hütteldorf hingegen nach elf Jahren:   Nikolas Polster   sollte gemeinsam   Niklas Hedl , 19, die nächste Torhüter-Generation prägen. Doch der ausgerechnet vom früheren Rapid-Tormanntrainer   Helge Payer   beratene 17-Jährige hat sich gegen das Angebot zur Verlängerung des auslaufenden Vertrages entschieden. Polster , der mit nur 15 Jahren seine ersten Profi-Trainings bes... Weiterlesen (04:50)

Krone

Liga-Senat verzichtet auf Verfahren gegen Rapid: Nach der Trainingsaffaire beim LASK wurden keine weiteren Anzeigen oder Verfahren gegen Verstöße im Sinne des Fairplays eingeleitet. Das gab Österreichis Bundesliga am Mittwoch bekannt. Ihr wurde vom Senat 1 in der vergangenen Woche Fotomaterial über weitere Klubs zu vermeintlichen Verstößen gegen das Fairplay übergeben. Zusätzlich lag ein bereits bekanntes Video eines öffentlichen Rapid-Kleingruppentrainings zur Prüfung vor. (15:54)

Krone

Rapid-Legende: „Habe eine A....backe freigelegt“: Mit einem echten „Kapazunder“ meldet sich der „Krone“-Podcast „Fußballgeschichte(n)“ zurück aus der Corona-Pause. August „Gustl“ Starek steht diesmal Michael Fally Rede Antwort (zu hören in voller Länge hier oben). Und er schildert höchst launig von einem Engagement bei Rapid, obwohl er schon bei der Austria trainierte, den Double-Sieg mit Bayern München, Fehden mit Max Merkel und Otto Baric, sein schwieriges Temperament, Kontroversen mit Hans Krankl, sein Verhältnis zu Gerd Müller und Franz Beckenbauer - und darüber, wie er 1971 am Tiroler Tivoli „eine Arschbacke freilegte“. (11:46)

Krone

Strebinger: „Im Stadion sofort voller Adrenalin“: Richard Strebinger hat sich - mit seinem Sohn vor dem TV - gut auf die Geisterspiele vorbereitetOhne Fans kann Rapids „Einser“ seine Vorderleute besser lenkenFür Goalies war Training besonders hart (06:46)

Krone

Starek: „Nach Krankl durfte nichts mehr kommen“: Mit einem echten „Kapazunder“ meldet sich der „Krone“-Podcast „Fußballgeschichte(n)“ zurück aus der Corona-Pause. August „Gustl“ Starek steht diesmal Michael Fally Rede Antwort (zu hören in voller Länge hier oben). Und er schildert höchst launig von einem Engagement bei Rapid, obwohl er schon bei der Austria trainierte, den Double-Sieg mit Bayern München, Fehden mit Max Merkel und Otto Baric, sein schwieriges Temperament, Kontroversen mit Hans Krankl, sein Verhältnis zu Gerd Müller und Franz Beckenbauer - und darüber, wie er 1971 am Tiroler Tivoli „eine Arschbacke freilegte“. Außerdem erklärt er: „Es wäre besser gewesen, Rapid nicht zu trainieren.“ (11:46)

Kurier

Rapid gewinnt an Form und verliert ein Talent Richtung Linz: Beim Mannschaftstraining ist fast alles beim Alten. Jung-Goalie Nikolas Polster wechselt nach elf Jahren bei Rapid zum LASK. (03:00)

Laola1

LASK schnappt sich Torhüter-Talent von Rapid: Ein Rapid-Eigengewächs verlässt den Verein und heuert beim Liga-Konkurrenten LASK an! Wie der "Kurier" berichtet, entschied sich der 17-jährige Keeper Nikolas Polster gegen das Angebot einer Vertragsverlängerung. Der U-18-Nationalkeeper könnte beim Zweitligisten FC Juniors OÖ Spielpraxis sammeln. Kurios: Polster wird ausgerechnet von Ex-Rapid-Keeper und Tormanntrainer Helge Payer beraten. Dieser erklärt: "Ich bin der Mentor von Polster, aber die Entscheidung für den LASK war eine persönliche von Niki. Er wollte mal raus, vielleicht, weil er im Schatten von Hedl gestanden ist." Mit "Hedl" ist Niklas Hedl, Sohn von Ex-Rapid-Keeper Raimund Hedl, gemeint. (09:16)

Laola1

LASK-Beweise? So entscheidet die Bundesliga: Die österreichische Fußball-Bundesliga hat das vom LASK eingebrachte Fotomaterial von angeblichen Trainings-Verstößen einiger Bundesliga-Klubs ausgewertet und ist zu dem Entschluss gekommen, keine weiteren Strafen gegen diese zu verhängen. Die Bundesliga argumentiert, dass die Teams glaubhaft versichern konnten, dass es sich bei den Verstößen um einzelne Fälle handelte und ansonsten alles dagagen getan werde, um den Vorgaben zu folgen. Unter den Vereinen, die gegen die Vorschriften beim Training verstoßen hatten, zählt unter anderem auch der SK Rapid, wo bereits ein Video, das Zusammenstöße im Kleingruppen-Training zeigt, veröffentlicht wurde. Welche Teams sich noch über die Vorlagen hinwegsetzt haben sollen, gibt die Bundesliga nicht bekannt. (18:24)

Laola1

Strebinger vor Re-Start: "Voller Adrenalin": Nach über zwei Monaten nimmt die Bundesliga in der nächsten Woche endlich wieder Fahrt auf und hält direkt ein Top-Spiel parat. Wenn der SK Rapid am kommenden Mittwoch in der Mozartstadt beim Serienmeister RB Salzburg gastiert, ist ein volles Wals-Siezenheim die Norm. Diesmal muss der Schlager aus gegebenen Anlass ohne Fans auskommen. Angst, dass die Partie vor leeren Rängen den Touch eines Testspiels bekommt, hat Rapid-Torhüter Richard Strebinger aber nicht. "Sobald ich in einem Stadion bin, geht der Modus an, dann bin ich voll da und spüre das Adrenalin", sagt der 27-Jährige gegenüber der "Kronen Zeitung". (10:32)

Österreich

Kein weiterer Prozess! Rapid wird nicht bestraft: Neben dem LASK wird gegen keinen weiteren österreichischen Club prozessiert. Die Fußball-Bundesliga wird auf Basis des vorliegenden Foto- und Videomaterials neben dem LASK kein Verfahren gegen einen weiteren Club wegen des Vorwurfes der verbotenen Durchführung von Mannschaftstrainings in der Corona-Pause einleiten. Der Vorstand der Liga sehe nach "sorgfältiger Prüfung" sämtlicher Unterlagen keine ... Weiterlesen (18:13)

Podcast

1899FM - Folge 30 - Der Fußball Professor - Im Gespräch mit Roman Horak: Mit Prof. Roman Horak habe ich u.a. über seinen Werdegang zum Rapidfan gesprochen, seit wann er den Fußball und seine Historie auch wissenschaftlich betrachtet, über sein normales und emotionales Dasein als Rapidler und warum es den Wiener Fußball allgemein und Rapid im speziellen immer geben wird. (00:00)

sportreport.biz

Verbotene Mannschaftstraining in der Tipico Bundesliga? Keine weiteren Anzeigen und Verfahren gegen Verstöße im Sinne des Fairplays: © Sportreport Der Österreichischen Fußball-Bundesliga wurde vom Senat 1 in der vergangenen Woche Fotomaterial über weitere Klubs zu vermeintlichen Verstößen gegen das Fairplay übergeben. Zusätzlich lag ein bereits bekanntes Video eines öffentlichen Rapid-Kleingruppentrainings zur Prüfung vor. Die betroffenen Klubs wurden zu einer Stellungnahme aufgefordert und sämtliche Unterlagen inklusive der eingelangten Stellungnahmen ausgewertet. Nach sorgfältiger Prüfung sieht der Vorstand der Österreichischen Fußball-Bundesliga keine Grundlage, Verfahren einzuleiten. In keinem der überprüften Fälle lagen Nachweise der Durchführung eines Mannschaftstrainings mit uneingeschränktem Körperkontakt vor. […] Der Beitrag Verbotene Mannschaftstraining in der Tipico Bundesliga? Keine weiteren Anzeigen und Verfahren gegen Verstöße im Sinne des Fairplays erschien zuerst auf Sportreport . (16:13)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: SK Rapid: Bundesliga trifft Entscheidung wegen Corona-Verstoß: Die Bundesliga meldete sich bezüglich des vermeintlichen Verstoßes gegen die Corona-Maßnahmen des SK Rapid zu Wort. Bei dem Körperkontakt zweier Spieler im Zuge eines Kleingruppen-Trainings handelte es sich um kein strafwürdiges Vergehen, so die Bundesliga. (18:15)

Spox-Media

Fußball Österreich: Rapid Wien verliert ÖFB-Talent an den LASK: Der SK Rapid verliert ein Tormanntalent an die Konkurrenz: Wie der Kurier berichtet, heuert Nikolas Polster bei Tabellenführer LASK an. (08:44)

Transfermarkt-A

U18-Teamspieler | Bericht: LASK holt Rapids Keeper-Talent Polster: Rapid Wien verliert zur kommenden Saison ein Nachwuchstalent an Ligakonkurrent LASK. Wie der "Kurier" berichtet, hat Torhter Nikolas Polster (Foto) ein Verlngerungsangebot der... (12:36)