2020-06-02

ASB-Rapid

Abos 2020/21 + Rückzahlung 19/20: Vielleicht ein bisschen früh, aber nachdem es bald Infos geben wird und es ab morgen möglich ist, eine Rückzahlung zu bekommen bzw. auf eine Rückzahlung zu verzichten, dachte ich mir, ich mache mal auf, denn ich bin mir doch ziemlich sicher, dass der Großteil sich schon entschieden hat, unabhängig der sportlichen Leistung in den nächsten 10 Spielen. Vor allem wurden schon etliche Abos verlängert, ... Weiterlesen (12:54)

Austria

Re-Live: Peter Stöger bei Talk & Tore: Einen Tag vor dem Neustart der Bundesliga waren bei “Talk & Tore Spezial” Vizekanzler Werner Kogler, Sport-Vorstand Peter Stöger, Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek, Salzburg-Sportdirektor Christoph Freund und Sturm-Geschäftsführer-Sport Andreas Schicker zu Gast. Moderiert wurde die Sendung von Thomas Trukesitz und Martin Konrad. (07:40)

DerStandard

Match gegen Rapid für Bullen-Coach "vielleicht das wichtigste" Spiel: Grün-Weiß wittert vor Auswärtsgeisterspiel kleine Titelchance – LASK erwartet Hartberg – Derby zwischen Sturm und WAC (15:34)

DerStandard

Duell mit Rapid für Bullen-Coach "vielleicht das wichtigste" Spiel: Grün-Weiß wittert vor Auswärtsgeisterspiel kleine Titelchance – LASK erwartet Hartberg – Derby zwischen Sturm und WAC (15:34)

DerStandard

Stefan Schwab: Das Gesicht von Hütteldorf vor ungewisser Zukunft: Rapids Kapitän möchte sich bei den tristen Geisterspielen aufs Wesentliche, den Fußball, konzentrieren. Wegen Corona ist sein Verbleib bei Grün-Weiß ungewiss (04:00)

DiePresse

Rapid-Hit für Bullen-Coach "vielleicht das wichtigste" Spiel: Grün-Weiß wittert vor Auswärtsgeisterspiel kleine Titelchance - Bisher drei Salzburg-Siege in drei Saisonduellen: Marsch: "Das war Kampf" (16:19)

Kleine Zeitung

"Fußball ohne Fans macht nur halb so viel Spaß": GAK-Trainer Gernot Plassnegger war am 16. Juli 2011 Teil des letzten Bundesliga-Geisterspiels zwischen Rapid und Admira. Der Steirer erinnert sich. (03:50)

Krone

Djuricin „enttäuscht, weil ich verarscht wurde“: Er habe seine (Ex-)Chefs regelrecht zusammengestaucht. Und zwar aus der Enttäuschung heraus, „weil ich verarscht wurde“. Die Art und Weise, wie Ex-Rapid-Coach Goran Djuricin bei den Grasshoppers Zürich abgesägt wurde, nagt. In einem ausführlichen Interview mit dem „Blick“ macht er aus seiner Gemütslage auch kein Hehl. (04:29)

Krone

Nächster Wiener nach Linz: LASK holt Jung-Tormann: Nach Marvin Potzmann wechselt nun der nächste Hütteldorfer nach Linz: Der Torhüter Nikolas Polster kommt Rapid-Nachwuchs zum LASK.  (11:47)

Kurier

Rapid-Sportchef Barisic: "Da würde ich an mir zweifeln": Nach einem Jahr im Amt spricht der 50-Jährige über neuen Zusammenhalt, den Stolz auf Stefan Schwab und seinen Verzicht aufs Rosinenpicken. (03:00)

Laola1

Goran Djuricin sauer: "Ich wurde verarscht!": Drei Monate, zwei Pflichtspiele: Die Amtszeit von Goran Djuricin beim Grasshopper Club Zürich war nicht nur corona-bedingt eine Kurzvorstellung. Der mit Ende Mai auslaufende Vertrag wurde vom abgestiegenen Rekordmeister nicht verlängert, der Wiener wurde von seinem Aus überrascht. Mit einigen Tagen Abstand lässt "Gogo" nun im "Blick" in seine Gefühlswelt einblicken. Demnach hat Djuricin gegenüber Geschäftsführer Shqiprim Berisha und Sportdirektor Bernhard Schuiteman richtig Dampf abgelassen. "Das konnte ich mir in diesem Moment so unehrlich einfach nicht gefallen lassen. Ich war derart enttäuscht, weil ich verarscht worden bin. Auch stimmt, dass ich nicht das beste Benehmen an den Tag gelegt habe. Ich habe den Herren Berisha und Schuiteman ins Gesicht gesagt, was ich von ihnen halte", so der Ex-Rapid-Trainer. (07:59)

Laola1

Fix: LASK holt ein Goalie-Talent von Rapid: Nikolas Polster wechselt fix vom Nachwuchs von Rapid zum LASK. Der 17-jährige Tormann unterzeichnet beim Bundesliga-Konkurrenten einen bis Sommer 2023 gültigen Vertrag. Polster ist seit der U15 österreichischer Nationalspieler, zuletzt bestritt der Goalie vier Spiele für die ÖFB-U18. "Der LASK hat nun mit Alexander Schlager einen A-Teamspieler im Tor der Kampfmannschaft, mit Tobias Lawal einen U20-Nationalteam-Torhüter unter Vertrag und nun mit Nikolas Polster einen weiteren Team-Keeper dazubekommen. Ich denke, dass wir damit sehr gut aufgestellt sind", sagt LASK-Vizepräsident Jürgen Werner. (13:41)

Laola1

Rapid-Trainer Kühbauer attackiert LASK-Bosse: Rapid-Trainer Didi Kühbauer hat, wie so viele in den vergangenen Tagen, eine klare Meinung zum Trainingsskandal des LASK. Auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Kracher gegen Red Bull Salzburg (Mittwoch, 20:30 Uhr im LIVE-Ticker) greift der langjährige Profi die Verantwortlichen der Linzer scharf an. "Den Verantwortlichen wünsche ich einen guten Schlaf und bin überzeugt, dass sie weiterhin gut schlafen werden, so wie ich sie kennengelernt habe", so Kühbauer, der für den LASK keinen großartigen Nachteil erkennen kann. "Der LASK hat sich sicher nicht verschlechtert, auch wenn sie einen Punkteabzug bekommen haben. Ich glaube, den Vorsprung, den sie sich möglicherweise erarbeitet haben, den kann man durchaus dann auf dem Platz sehen." Der Punkteabzug von sechs Zähler macht laut dem 49-Jährigen keinen großen Unterschied. "Sie sind noch immer voll in der Meisterschaft dabei. Es ist jetzt kein Unterschied, sie werden sich mit Salzburg und uns matchen und sie werden höchstwahrscheinlich wieder international spielen." Durch die Einnahmen aus den europäischen Bewerben wir die von der Bundesliga verhängte Geldstrafe, "die zwar die Höchstbemessung war, ihnen genau nicht wehtun", so Kühbauer. "Es ist, wie es ist", konstatiert der Rapid-Coach. (18:16)

Laola1

Barisic: "Wir werden sogar gestärkt sein!": Ein Jahr ist es her, dass Zoran Barisic als Sportdirektor zum SK Rapid Wien zurückkehrte. Im Interview mit dem "Kurier" gibt der 50-Jährige ein Update, wie es um den Status quo und die Zukunft der Planungen bestellt ist. Gemeinsam mit Christoph Peschek haftet "Zoki" im Falle einer finanziellen Bruchlandung persönlich, nicht nur deswegen ist ihm klar, dass es keine finanziellen Abenteuer geben wird. Die ursprünglichen Kaderpläne für den Sommer mussten in den Schredder wandern. Das gilt nicht nur für Neuzugänge - ob finanzielle Löcher mit Abgängen gefüllt werden können, wird sich erst zeigen, denn die Marktlage ist ungewiss. Dennoch: Obwohl Rapid der Verein sei, der aufgrund der hohen Fan-Einnahmen am stärksten von der Krise betroffen ist, werden die Hütteldorfer in den Augen des Sportdirektors sogar gestärkt aus der Krise kommen, denn: "Der Zusammenhalt in der Community ist beeindruckend." Für den Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft zeichnete sich vor allem Stefan Schwab verantwortlich, der den Gehaltsverzicht koordinierte: "Wie wichtig Stefan für das gesamte Team ist, ist dadurch noch deutlicher hervorgetreten." In Sachen Vertragsverlängerung nimmt dieser Faktor aber nur bedingt Einfluss, weil vor der Corona-Krise eine Einigung ohnehin knapp bevorstand. "Wir müssen abwarten, es gibt keine Planungssicherheit. Deswegen wurden alle Verhandlungen auf Stand-by gesetzt." (15:26)

Österreich

Didi Kühbauer schießt gegen LASK-Bosse: Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer attackiert den LASK und empfindet die Strafe für zu gering. Etliche Experten, ehemalige oder aktuelle Fußballprofis, Trainer und Journalisten haben sich dieser Tage zur einmaligen Strafe für den LASK geäußert. Rapid-Trainer Didi Kühbauer sieht die 6-Punkte-Strafe jedenfalls als zu gering an. Die sechs Punkte weniger für Trainingstricksereien sieht "Don Didi" kaum als... Weiterlesen (21:40)

Österreich

Rapid ist mitten im Titelkampf: Rapid muss einfach seine Chancen nützen. Mit Salzburg gegen Rapid geht die Liga gleich mit dem Kracher schlechthin wieder los – ich freue mich sehr. Durch den Punkteabzug für den LASK wird das Duell noch einmal besonders brisant. Denn Rapid ist dadurch wieder mitten ins Titelrennen gerutscht und mischt jetzt um die Meisterschaft mit. (22:55)

Österreich

LASK wirbt Rapid Goalie-Talent ab: U18-Teamtormann Nikolas Polster wechselt von Wien nach Linz.  (12:54)

Österreich

Rapid gegen Bullen um letzte Titel-Chance: Rapid-Hit für Bullen-Coach "vielleicht das wichtigste" Spiel - Grün-Weiß wittert gegen Salzburg Titelchance. Der Geisterspiel-Kracher Salzburg gegen Rapid bringt gleich zum Start der Meistergruppe am Mittwoch (20.30 Uhr im oe24-LIVE-Ticker ) einen ersten Fingerzeig im Titelrennen der Fußball-Bundesliga. Grün-Weiß darf nach dem LASK-Urteil wieder Hoffnungen hegen, man könnte den "Bullen" bis auf ei... Weiterlesen (21:10)

Plinden

Stunde der Wahrheit: Rapid braucht ersten Sieg in Salzburg seit 1. August 2015: Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler machte Montag Abend im „Talk & Tore Spezial“ von Sky der Bundesliga Hoffnungen auf Spiele mit Zuschauern ab dem Start der Saison 2020/21 im September. Dienstag gab es erste Gespräche über mehr als die 1250 Besucher, die ab 1.August erlaubt wären, den Bundesligaklubs aber finanziell nicht entscheidend helfen könnten. Fakt […] Der Beitrag Stunde der Wahrhe... Weiterlesen (11:16)

Rapid-Youtube

Interview: Wolfi Frey über die "Corona-Maßnahmen": (07:37)

Rapid-Youtube

Kühbauer vor dem Restart: "Mein Garten schaut erstmals seit 10 Jahren wieder gut aus.": (22:37)

Rapid-Youtube

Stimmen vor dem Restart in Salzburg: (22:41)

RB

Rapid zu Gast: Hals über Kopf in den Titelkampf (17:40)

SkySportAustria

LASK schnappt sich Tormann-Talent von Rapid: Nikolas Polster wechselt vom Nachwuchs von Rapid zum LASK. Der 17-jährige Tormann unterzeichnete beim Fußball-Bundesligisten einen bis Sommer 2023 gültigen Vertrag, wie die Linzer am Dienstag verlauteten. Polster ist seit … (10:16)

SkySportAustria

Rapid-Geschäftsführer Peschek: Millionenverluste durch Geisterspiele: Bei “Talk & Tore Spezial” äußert sich Christoph Peschek, Geschäftsführer Wirtschaft des SK Rapid Wien, über die durch Geisterspiele entstehenden Verluste für den österreichischen Rekordmeister. In diesem Zusammenhang lobt Peschek … (08:18)

SkySportAustria

Rapid-Hit für Jesse Marsch “vielleicht das wichtigste” Spiel: Der Geisterspiel-Kracher Salzburg gegen Rapid bringt gleich zum Start der Meistergruppe am Mittwoch (20.25 Uhr/live auf Sky Sport Austria 1 HD – mit Sky X kannst du das Spiel live … (14:50)

SN

Salzburg - Rapid für RB "vielleicht das wichtigste" Spiel: Der Geisterspiel-Kracher Salzburg gegen Rapid bringt gleich zum Start der Meistergruppe am Mittwoch (20.30 Uhr/live ORF eins) einen ersten Fingerzeig im Titelrennen der Fußball-Bundesliga. Grün-Weiß darf nach dem LASK-Urteil wieder Hoffnungen hegen, man könnte den "Bullen" bis auf einen Punkt nahekommen. Für Salzburg-Coach Jesse Marsch ist das Spiel "vielleicht das wichtigste in der Meisterrunde". (16:28)

SN

LASK verpflichtet Jungtormann Polster von Rapid: Nikolas Polster wechselt vom Nachwuchs von Rapid zum LASK. Der 17-jährige Tormann unterzeichnete beim Fußball-Bundesligisten einen bis Sommer 2023 gültigen Vertrag, wie die Linzer am Dienstag verlauteten. Polster ist seit der U15 österreichischer Nationalspieler, zuletzt bestritt der Goalie vier Spiele für die ÖFB-U18. (12:57)

SN

"Wer mehr Persönlichkeit hat, gewinnt": Salzburgs Cheftrainer Jesse Marsch erwartet gegen Rapid "Kampf pur". (19:46)

SN

Kracher Salzburg - Rapid zum Start der Meistergruppe: Der Geisterspiel-Kracher Salzburg gegen Rapid bringt gleich zum Start der Meistergruppe am Mittwoch (20.30 Uhr/live ORF eins) einen ersten Fingerzeig im Titelrennen der Fußball-Bundesliga. Grün-Weiß darf nach dem LASK-Urteil wieder Titel-Hoffnungen hegen. Für Salzburg-Coach Jesse Marsch ist das Spiel "vielleicht das wichtigste in der Meisterrunde". Der LASK empfängt Hartberg, Sturm Graz den WAC. (16:31)

sportreport.biz

Red Bull Salzburg: Zum Auftakt der Meisterrunde steht Heimspiel gegen Rapid auf dem Programm: © Sportreport Am Mittwoch um 20:30 Uhr in der Red Bull Arena Endlich geht es wieder los! Nach vielen Wochen Zwangspause startet der FC Red Bull Salzburg am Mittwoch, den 03. Juni 2020 mit einem Heimspiel gegen den SK Rapid in die Meistergruppe. Das Spiel in der Red Bull Arena beginnt um 20:30 Uhr (live auf Sky Austria und ORF 1). • Der FC Red Bull Salzburg hat durch die Punktehalbierung nach dem Grunddurchgang vier Punkte Vorsprung auf den Drittplatzierten […] Der Beitrag Red Bull Salzburg: Zum Auftakt der Meisterrunde steht Heimspiel gegen Rapid auf dem Programm erschien zuerst auf Sportreport . (15:05)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: LASK verpflichtet Talent Nikolas Polster von SK Rapid Wien: Der LASK gibt noch vor Saison-Restart die Verpflichtung eines Talents von Konkurrent Rapid bekannt. Nikolas Polster, seines Zeichens U18-ÖFB-Torhüter, unterschreibt bei den Linzern einen Vertrag bis 2023. (12:10)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: LASK verpflichtet SK-Rapid-Talent: Der LASK gibt noch vor Saison-Restart die Verpflichtung eines Talents von Konkurrent Rapid bekannt. Nikolas Polster, seines Zeichens U18-ÖFB-Torhüter, unterschreibt bei den Linzern einen Vertrag bis 2023. (14:43)

Spox-Media

Fußball International: Goran Djuricin über Grasshoppers-Abschied: "Ich wurde verarscht": Nach lediglich zwei Partien musste Goran Djuricin Grasshoppers Zürich im Mai wieder verlassen. Sein auslaufender Vertrag wurde nicht verlängert. Nun äußert sich der ehemalige Rapid-Trainer zu den Umständen. (08:35)

Transfermarkt-A

Vertrag bis 2023 | LASK verpflichtet Jungtormann Polster von Rapid: Nikolas Polster wechselt vom Nachwuchs von Rapid zum LASK. Der 17-jhrige Tormann unterzeichnete beim Bundesligisten einen bis Sommer 2023 gltigen Vertrag, wie die Linzer am Dienstag... (12:53)

Transfermarkt-A

Bundesliga | Salzburg - Rapid für RB "vielleicht das wichtigste" Spiel : Der Geisterspiel-Kracher Salzburg gegen Rapid bringt gleich zum Start der Meistergruppe am Mittwoch (20.30 Uhr/live ORF eins) einen ersten Fingerzeig im Titelrennen der Bundesliga.... (19:40)

Weltfußball

LASK schnappt sich Rapid-Talent Polster: Der LASK nimmt ein weiteres, junges Talent aus Österreich unter Vertrag. Nachwuchs-Torhüter Nikolas Polster kommt von Rapid Wien (11:02)

Weltfußball

Geister-Kracher zu Beginn der Meistergruppe: Für Salzburg-Trainer Jesse Marsch ist das erste Finaldurchgangsspiel gegen Rapid "vielleicht das wichtigste in der Meisterrunde". Rapid-Coach Dietmar Kühbauer hofft, dass diesmal seine Mannschaft das bessere Ende für sich hat (14:59)

Weltfußball

Kogler macht Hoffnung auf Zuschauer ab September: Ab September könnte daran gedacht werden, die Fußballstadien wieder für Fans zu öffnen, sagt Sportminister Werner Kogler. Für Rapids Wirtschafts-Geschäftsführer Christoph Peschek sind Zuschauer auf den Rängen "die Luft zum Atmen" (07:11)