2020-06-23

Brucki

Stadionrebellen: Rezension Pierluigi Spagnolo Stadionrebellen Eine Geschichte der italienischen Ultrabewegung Übersetzt von Kai Tippmann Leipzig 2020 (Erlebnis Fußball) 290 S. Im 2017 auf italienisch als I ribelli degli stadi. Una storia del movimento ultras italiano erschienenen Buch bringt Pierlugi Spagnolo seine Kenntnisse als Journalist (aktuell bei der Gazzetta dello Sport) und als jahrzehntelanger Kurvengäng... Weiterlesen (05:00)

Bundesliga

Ethikkomitee leitet Verfahren gegen den SK Rapid ein: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (16:18)

DerStandard

Liga-Verfahren gegen Rapid wegen sexistischem Transparent: Auch ÖFB-Präsident Leo Windtner kritisierte Banner: "Sexistische und frauenfeindliche Parolen sind mit aller Entschiedenheit zu verurteilen" (15:18)

DerStandard

Rapid will nicht mit Salzburg feiern – Kühbauer über LASK erbost: Das Spitzenspiel der 29. Runde steigt in Hütteldorf – Die Reduzierung des Punkteabzugs für die Linzer ärgert den Rapid-Trainer (14:16)

DerStandard

Ticker: Hartberg vs. LASK und WAC vs. Sturm, Mi., ab 18.30 Uhr: Der Schlager der 29. Runde steigt im Allianz-Stadion: Rapid vs. Salzburg ab 20.30 Uhr (14:36)

DerStandard

Liga-Verfahren gegen Rapid wegen sexistischen Transparents: Auch ÖFB-Präsident Leo Windtner kritisierte Banner: "Sexistische und frauenfeindliche Parolen sind mit aller Entschiedenheit zu verurteilen" (15:18)

DerStandard

Ticker: Hartberg vs. LASK und WAC vs. Sturm in Kürze: Der Schlager der 29. Runde steigt im Allianz-Stadion: Rapid vs. Salzburg ab 20.30 Uhr (14:36)

DerStandard

Das Bundesliga-Schlagerspiel live: Rapid vs. Salzburg 1:7: Der LASK hat Hartberg abgefertigt, WAC den Pflichtsieg gegen Sturm eingefahren (14:36)

DerStandard

Bundesliga live: Hartberg vs. LASK 0:0, WAC vs. Sturm 0:0: Der Schlager der 29. Runde steigt im Allianz-Stadion: Rapid vs. Salzburg ab 20.30 Uhr (14:36)

DerStandard

Ticker-Nachlese: Salzburg zerlegt Rapid 7:2: Der LASK hat Hartberg abgefertigt, WAC den Pflichtsieg gegen Sturm eingefahren (14:36)

DerStandard

Ticker: Hartberg vs. LASK und WAC vs. Sturm ab 18.30 Uhr: Der Schlager der 29. Runde steigt im Allianz-Stadion: Rapid vs. Salzburg ab 20.30 Uhr (14:36)

DerStandard

Das Bundesliga-Schlagerspiel live: Rapid vs. Salzburg 1:4: Der LASK hat Hartberg abgefertigt, WAC den Pflichtsieg gegen Sturm eingefahren (14:36)

DerStandard

Das Bundesliga-Schlagerspiel live: Rapid vs. Salzburg 0:0: Der LASK hat Hartberg abgefertigt, WAC den Pflichtsieg gegen Sturm eingefahren (14:36)

DiePresse

Das sexistische Fan-Transparent im Rapid-Stadion ohne Fans: Ein geschmackloses Fan-Transparent hing vor Spielbeginn stundenlang auf der Tribüne des Block West des Allianz Stadions. Rapid entschuldigt sich. (08:34)

DiePresse

Lask? Es bleibt nur in Erinnerung, dass betrogen wurde!: Bundesliga. Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer und sein WAC-Kollege Ferdinand Feldhofer verstehen das Urteil des Protestkomitees in der Lask-Causa nicht. Hartberg-Coach Schopp sagt: Lask hat sich immensen Schaden zugefügt. (13:18)

Herzrasen

Wunschtraum und Albtraum: Gerade noch mitten in der Geister-Meister-Gruppe dabei, schweifen die Gedanken natürlich auch schon in die Zukunft von Rapid. Wie geht es weiter mit dieser Mannschaft? Welchen Einfluss hat die Causa… (17:17)

Krone

LASK-Strafe reduziert: „Werden vielleicht Meister“: Dass der Punkteabzug des LASK am Montag vom Protestkomitee der Bundesliga von sechs auf vier Zähler reduziert worden ist, hat bei Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer großes Unverständnis ausgelöst. Die Entscheidung sei für ihn „nicht nachvollziehbar“, erklärte der Burgenländer am Dienstag im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Mittwoch-Heimspiel gegen Red Bull Salzburg (im Video oben ab Minute 4:35). (13:40)

Krone

Sexismus-Eklat: Liga startet Verfahren gegen Rapid: Das Ethikkomitee der Österreichischen Bundesliga gab am Dienstag bekannt ein Verfahren gegen Rapid Wien einzuleiten. Der Grund: Ein von Rapid-Fans angebrachter Banner mit einer widerlichen sexistischen Botschaft. Brisantes Detail am Rande: Alle fünf Mitglieder des Komitees sind Männer. (15:04)

Krone

ÖFB-Chef mit scharfer Kritik an Sexismus-Banner: ÖFB-Präsident Leo Windtner hat sich am Dienstag mit Kritik am von Rapid-Fans gestalteten Transparent gemeldet, das am Sonntag im Allianz Stadion aufgehängt worden war. Auf dem vor dem Match gegen den TSV Hartberg präsentierten Spruchband war eine derbe, sexistische Botschaft zu lesen. (14:20)

Krone

Rapid-Durchschlagskraft: Nur „Taxi“ findet Ziel!: Keine Vorwürfe von Rapid-Trainer Didi Kühbauer nach dem 0:1: „Wir haben als Mannschaft verloren!“ Wie abhängig Rapid von Torjäger Fountas ist, wurde aber gegen Hartberg brutal vor Augen geführt. Geht der Grieche als Schnäppchen nach Stuttgart? (04:54)

Kurier

Kühbauer sauer wegen LASK: "Doping wird auch sofort bestraft": Der Rapid-Trainer versteht die Rechtsansicht der Linzer nicht, erst für die kommende Saison bestraft werden zu können. (13:10)

Kurier

Sexismus-Skandal: Ethikkomitee leitet Verfahren gegen Rapid ein: Nach dem Aufreger um ein sexistisches Transparent im Fan-Sektor Rapids wird nun das Ethikkomitee der Bundesliga aktiv. (14:27)

Laola1

Salzburg will gegen Rapid Titelrennen entscheiden: Red Bull Salzburg greift am Mittwoch gegen Rapid Wien nach dem Meisterteller (LIVE ab 20.30 Uhr im LAOLA1-Ticker >>>>. Gewinnt das Team von Jesse Marsch und lässt der LASK gegen Hartberg Punkte liegen, wäre RBS der Titel drei Runden vor Schluss kaum noch zu nehmen. In diesem Fall hätte Rapid neun Punkte Rückstand und ein um rund 40 Treffer schlechteres Torverhältnis. Auch der LASK hätte keine Möglichkeit mehr, den Mozartstädtern gefährlich zu werden - es sei denn, die Linzer bekommen vom Ständig Neutralen Schiedsgericht noch einmal Punkte retour. Diese Entscheidung wird aber erst nach Saisonende erwartet.   (12:47)

Laola1

Das LASK-Urteil erzürnt Didi Kühbauer: Sonntag und Montag waren aus tabellarischer Sicht keine guten Tage für den SK Rapid. Die Heimniederlage gegen den TSV Hartberg, der LASK-Sieg gegen Sturm Graz und der erfolgreiche Einspruch der Linzer gegen den Punkteabzug vor dem Protestkommitee haben dafür gesorgt, dass die Hütteldorfer binnen rund 24 Stunden fünf Punkte auf die Oberösterreicher eingebüßt haben. Die Entscheidung, den Punkteabzug um zwei Zähler zu reduzieren, bringt SCR-Coach Didi Kühbauer auf die Palme: "Wie da wieder entschieden worden ist, ist für mich eigentlich unglaublich." (13:53)

Laola1

LASK schielt gegen Hartberg auf Platz zwei: Der LASK will weiter an die Spitze klettern. Unterstützt wurden sie dabei bereits vom Bundesliga-Protestkomitee, dass zwei der sechs abgezogenen Punkte zurückerstattete (mehr Infos hier >>>>). Nun soll gegen den TSV Hartberg am Mittwoch (LIVE ab 18.30 Uhr im LAOLA1-Ticker >>>>) der nächste Erfolg eingefahren werden. Ein Sieg könnte die Rückkehr auf Platz zwei bedeuten, wenn Rapid nachher gegen Spitzenreiter Salzburg auch das - inklusive Cup - fünfte Duell in dieser Saison verliert.  Der LASK hat zuletzt den SK Sturm sowohl zu Hause als auch auswärts geschlagen und kommt daher mit Rückenwind wieder in die Steiermark. "Der zweite Sieg in Folge hat uns natürlich Selbstvertrauen gegeben, wir gehen daher extrem motiviert an diese Aufgabe heran", sagt Cheftrainer Ismael. (15:26)

Laola1

ÖFB-Präsident Windtner kritisiert Rapid-Banner: Nach dem Wirbel um das Spruchband im Allianz Stadion beim Spiel zwischen Rapid Wien und dem TSV Hartberg (Mehr Infos hier >>>>) äußert sich nun auch ÖFB-Präsident Leo Windtner zum Vorfall. "Sexistische und frauenfeindliche Parolen, wie sie zuletzt im Stadion des SK Rapid angebracht wurden, sind mit aller Entschiedenheit zu verurteilen, zumal sie die Grundregel des Respekts im Fußball und auch in unserer Gesellschaft klar verletzen. Ebenso konterkarieren sie die umfassenden Bemühungen und Förderungen für den Frauen- und Mädchen-Fußball in Österreich", lässt Windtner verlauten. (16:17)

Laola1

Banner-Skandal: Verfahren gegen Rapid eingeleitet: Das Ethikkomitee der österreichischen Bundesliga hat ein Verfahren gegen den SK Rapid Wien eingeleitet. Grund dafür ist das sexistische Transparent, das beim Bundesliga-Heimspiel gegen den TSV Hartberg im Allianz Stadion aufgehängt wurde. Rapid hat sich daraufhin zwar bereits nach Drängen der Bundesliga für den Vorfall entschluldigt (Mehr dazu >>>), nun leitet die Liga allerdings doch noch weitere Schritte gegen die Hütteldorfer ein. Geprüft wird, "ob der Klub die im Leitbild festgelegten Grundwerte der Bundesliga und somit das Ansehen und den Ruf des Verbandes gefährdet oder verletzt hat". Ein Verhandlungstermin ist aktuell jedoch noch nicht anberaumt.   (16:52)

Laola1

WAC blickt gegen Sturm in Richtung Europa League: Während es für Sturm Graz eher um Schadensbegrenzung geht, will der WAC das Thema Europacup noch nicht abschließen. Die Wolfsberger gehen als Favorit in die Partie am Mittwoch (LIVE ab 18.30 Uhr im LAOLA1-Ticker >>>>), Sturm hat mit vielen Ausfällen zu kämpfen, darunter auch Kapitän Stefan Hierländer. "Für morgen wird sich das nicht ausgehen", sagt Kurzzeit-Cheftrainer Nikon El Maestro in Bezug auf den Mittelfeldspieler. Hierländer erlitt am Sonntag bei der 0:2-Heimpleite gegen den LASK eine Überdehnung im Sprunggelenk, wird frühestens am Sonntag im Heimspiel gegen Rapid wieder eingreifen können. Auch die Rotsünder Bekim Balaj und Isaac Donkor stehen nicht zur Verfügung, womit mehr oder weniger große Umbauarbeiten in der Elf anstehen. (18:05)

Laola1

Plakat-Causa: Pacult nimmt Peschek ins Visier: Peter Pacult geht nach der Plakat-Causa hart mit der Reaktion von Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek ins Gericht. In seiner "Heute"-Kolumne bezeichnet Rapids letzter Meistermacher das frauenfeindliche Transparent als "Eigentor" und "beschämend" und schreibt weiter: "Zwei Fragen an die Rapid-Chefetage: Wie kommt das Skandal-Transparent mit dieser Botschaft ins Stadion? Und: Warum wurde es nicht sofort entfernt? Das Demokratie-Verständnis von Christoph Peschek ist zu hinterfragen, wenn er meint: 'Wir legen großen Wert darauf, dass es Meinungsfreiheit und Demokratie gibt.'" Pacult erinnert in diesem Zusammenhang an die Causa Wöber. Nachdem der Ex-Rapidler im Duell mit Salzburg beleidigt wurde, hing im Allianz-Stadion ein Plakat mit dem Inhalt "So ist Rapid nicht, sorry Familie Wöber". "'Fans' stürmten damals die Loge, entfernten das Transparent. Wo war da die Meinungsfreiheit?", fragt Pacult. (08:02)

Laola1

Dornbirn holt in der Nachspielzeit einen Punkt: Wichtiger Punkt im Abstiegskampf! Der FC Dornbirn luchst dem FAC in der 24. Runde der HPYBET 2. Liga ein spätes 1:1 ab.  Dabei geben die Wiener in der ersten Halbzeit den Ton an, Rapid-Leihgabe Felber (28.) und Umjenovic (42.) verfehlen das Tor von Dornbirn-Schlussmann Lang aber. In der zweiten Halbzeit gibt es zunächst auf beiden Seiten Top-Chancen. Zuerst trifft Gashi (54.) nur die Stange, dann scheitert Hadzic (59.) an der Latte.  Felber brngt die Floridsdorfer in der 66. Minute in Führung, dann verabsäumen es die Gäste nachzusetzen und den Sieg zu fixieren. Ein Fehler, da Dornbirn via Strafstoß durch Dridrikas ausgleicht (90.+5).   (20:44)

Österreich

Rapid bittet Bullen zum letzten Titel-Tanz: Rapid will die Titelparty der Bullen noch etwas verschieben - Salzburg hingehen ist mit Sieg quasi fix Meister. Die Vorstellung, dass Red Bull Salzburg ausgerechnet im Allianz Stadion den Gewinn des Fußball-Meistertitels so gut wie fix machen kann, ist für Rapid wenig verlockend. Daher hätte Trainer Dietmar Kühbauer nichts dagegen, wenn sein Team am Mittwoch (20.30 Uhr im Sport24-LIVE-Ticker ) zum... Weiterlesen (17:56)

Österreich

Bundesliga leitet Verfahren gegen Rapid ein: Wegen des sexistischen Fan-Transparentes beim Rapid-Spiel leitet das Ethikkomittee nun ein Verfahren ein.  Der Skandal um das Banner der Rapid-Fans weitet sich aus und könnte für den Rekordmeister nun zu unangenehmen Konsequenzen führen. Die Bundesliga hat am Dienstagnachmittag bekanntgegeben, dass ihr Ethikkomitee ein Verfahren gegen den SK Rapid Wien eingeleitet hat. Grund ist das geschmacklose,... Weiterlesen (16:32)

Österreich

Kühbauer schießt scharf gegen den LASK: Scharfe Kühbauer-Kritik an Reduzierung des LASK-Punkteabzugs - Entscheidung für Rapid-Coach 'nicht nachvollziehbar'. Dass der Punkteabzug des LASK am Montag vom Protestkomitee der Fußball-Bundesliga von sechs auf vier Zähler reduziert worden ist, hat bei Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer großes Unverständnis ausgelöst. Die Entscheidung sei für ihn "nicht nachvollziehbar", erklärte der Burgenländer am... Weiterlesen (16:57)

Plinden

Transparent-Verfahren gegen Rapid! Kühbauer ärgert sich zu sehr über LASK: Vom Titelkampf redet bei Rapid keiner mehr. Bei sechs Punkten Rückstand auf Tabellenführer Red Bull Salzburg und der deutlich schlechteren Tordifferenz (+ 25 gegenüber + 62) braucht man sich vier Runden vor Schluss keine großen Hoffnungen zu machen. Das stellte Trainer Didi Kühbauer schon Sonntag nach dem Selbstfaller gegen Hartberg fest. Daran hat sich nichts […] Der Beitrag Transparent-Verfahren... Weiterlesen (16:26)

Rapid-Youtube

Pressekonferenz vor dem Heimspiel vs. RB Salzburg mit Trainer Didi Kühbauer und GF Zoran Barisic: (13:31)

SkySportAustria

Salzburg kann gegen Rapid den Meistertitel “quasi” fixieren: Für Red Bull Salzburg bietet sich am Mittwoch (ab 20:25 Uhr live auf Sky Sport Austria 1 HD – streame das Spiel mit Sky X) die erste Gelegenheit, die letzten … (12:21)

SkySportAustria

Kühbauer über Reduzierung des LASK-Punkteabzugs: “Nicht nachvollziehbar”: Dass der Punkteabzug des LASK am Montag vom Protestkomitee der Fußball-Bundesliga von sechs auf vier Zähler reduziert worden ist, hat bei Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer großes Unverständnis ausgelöst. Die Entscheidung sei … (13:14)

SkySportAustria

Das Gipfeltreffen in der 29. Runde der Tipico Bundesliga zwischen dem SK Rapid und Salzburg morgen als Einzelspiel sowie als Scoutingfeed live bei Sky: > Der morgige Schlager ab 20:25 Uhr mit Co-Kommentator Marc Janko als Einzelspiel live auf Sky Sport Austria 1 HD > Feature für Taktik-Liebhaber: Zusätzlich ist das Spiel als Scoutingfeed … (13:11)

SkySportAustria

Rapid will Salzburgs Titelparty verschieben: Die Vorstellung, dass Red Bull Salzburg ausgerechnet im Allianz Stadion den Gewinn des Fußball-Meistertitels so gut wie fix machen kann, ist für Rapid wenig verlockend. Daher hätte Trainer Dietmar Kühbauer … (13:42)

SkySportAustria

Sexismus-Skandal: Verfahren gegen Rapid eingeleitet: Das Ethikkomitee der tipico Bundesliga hat nun doch ein Verfahren gegen den SK Rapid Wien eingeleitet. Ein sexistisches Transparent sorgte vor dem Spiel gegen den TSV Hartberg am vergangenen Sonntag … (14:30)

SkySportAustria

ÖFB-Chef Windtner kritisiert Rapid-Transparent: ÖFB-Präsident Leo Windtner hat sich am Dienstag mit Kritik am von Rapid-Fans gestalteten Transparent gemeldet, das am Sonntag im Allianz Stadion aufgehängt worden war. Auf dem vor dem Match gegen … (14:11)

SN

Salzburg greift im Rapid-Stadion nach dem Meisterteller: Für Red Bull Salzburg bietet sich am Mittwoch (20.30 Uhr/live ORF 1 und Sky) die erste Gelegenheit, die letzten Zweifel am neuerlichen Gewinn des Fußball-Meistertitels zu beseitigen. Bei einem Auswärtssieg gegen Rapid und einem Punkteverlust des LASK zwei Stunden zuvor in Hartberg wären die "Bullen" drei Runden vor Schluss quasi Champion. (14:25)

SN

Scharfe Kühbauer-Kritik an Reduzierung des LASK-Punkteabzugs: Dass der Punkteabzug des LASK am Montag vom Protestkomitee der Fußball-Bundesliga von sechs auf vier Zähler reduziert worden ist, hat bei Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer großes Unverständnis ausgelöst. Die Entscheidung sei für ihn "nicht nachvollziehbar", erklärte der Burgenländer am Dienstag im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Mittwoch-Heimspiel gegen Red Bull Salzburg. (14:46)

SN

Rapid will Salzburgs Titelparty verschieben: Die Vorstellung, dass Red Bull Salzburg ausgerechnet im Allianz Stadion den Gewinn des Fußball-Meistertitels so gut wie fix machen kann, ist für Rapid wenig verlockend. Daher hätte Trainer Dietmar Kühbauer nichts dagegen, wenn sein Team am Mittwoch (20.30 Uhr/live ORF eins und Sky) zumindest einen Punkt gegen die "Bullen" holt. (15:48)

SN

Nur die Bullen können Titelchaos verhindern: Siegt Salzburg bei Rapid, sind die Wiener aus dem Titelrennen. Nur wenn die Bullen erfolgreich bleiben, steht der Meister am 5. Juli fest. (19:46)

SN

LASK-Urteil wird scharf kritisiert: Rapid-Trainer ärgert sich maßlos, Red Bull Salzburg reagiert zurückhaltender. (19:46)

SN

Liga-Verfahren gegen Rapid wegen sexistischem Transparent: Die Fußball-Bundesliga hat wegen des sexistischen Transparents, das vor Rapids Heimspiel gegen Hartberg am Sonntag vor dem Fan-Sektor zu sehen war, ein Verfahren eingeleitet. Das Ethikkomitee der Liga werde prüfen, "ob der Klub die im Leitbild festgelegten Grundwerte der Bundesliga und somit das Ansehen und den Ruf des Verbandes gefährdet oder verletzt hat", teilte die Liga am Dienstag mit. (17:16)

SN

Windtner kritisiert Fan-Transparent von Rapid: ÖFB-Präsident Leo Windtner hat sich am Dienstag mit Kritik am von Rapid-Fans gestalteten Transparent gemeldet, das am Sonntag im Allianz Stadion aufgehängt worden war. Auf dem vor dem Match gegen den TSV Hartberg präsentierten Spruchband war eine derbe, sexistische Botschaft zu lesen. (16:09)

SportLive

Hat Rapid noch eine Chance?: Vier Runden sind in der Meisterrunde der Tipico-Bundesliga noch zu absolvieren und die Tabelle zeigt ein durchaus vertrautes Bild: Red Bull Salzburg steht ganz oben, hat sechs Zählern Vorsprung auf Rapid. Die Fans der Hütteldorfer befürchten daher, dass es auch diese Saison ausgeht, wie die vergangenen sechs Jahre: Die Mozartstädter feiern den Meistertitel und Rapid schaut zu. Oder könnte es doch anders enden? Zumindest rechnerisch ist noch alles offen… Eine Fußball-Weisheit kennen Fans so gut wie ihren Namen oder das Passwort ihres Smartphones: „Abgerechnet wird zum Schluss“. Im Fall von Salzburg und Wien bedeutet es, dass für beiden Teams noch 12 Punkte zu holen sind. Die Bullen haben die klar besseren Karten, andererseits, wie der treue Fans weiß, ist im […] (16:45)

sportreport.biz

Rapid Wien im Schlager gegen Red Bull Salzburg für Sportwettenanbieter „bwin“ klarer Außenseiter: © Sportreport Werden Rapid Wien und LASK dem designierten Meister RB Salzburg noch einmal gefährlich? Die Hütteldorfer sind im Schlager gegen die Bullen für Sportwettenanbieter „bwin.com“ klarer Außenseiter. Der LASK startet nach dem ersten Sieg nach der Corona-Pause jedenfalls mit Rückenwind in den viertletzten Spieltag. Mit Sieg-Quote 1,40 behält der aktuelle Tabellendritte am Mittwoch (24. Juni, 18.30 Uhr) beim TSV Hartberg (Quote 6,25) Rang zwei und damit die Qualifikation für die Champions League weiter im Blick. Auch Rapid macht im […] Der Beitrag Rapid Wien im Schlager gegen Red Bull Salzburg für Sportwettenanbieter „bwin“ klarer Außenseiter erschien zuerst auf Sportreport . (15:43)

sportreport.biz

Ethikkomitee der Tipico Bundesliga leitet Verfahren gegen den SK Rapid ein: © Sportreport Das Bundesliga-Spiel Rapid Wien vs. TSV Hartberg hat ein Nachspiel vor dem Ethikkomitee der Tipico Bundesliga. Ausschlaggebend dafür ist ein sexistisches Transparent welches die Fans der Gastgeber vor dem, aufgrund der Coronavirus-Pandemie bedingten, leeren Fantribüne befestigten. Dies teilte die Liga am Dienstag per Presseaussendung mit. Im Verfahren wird geprüft, ob der Klub die im Leitbild festgelegten Grundwerte der Bundesliga und somit das Ansehen und den Ruf des Verbandes gefährdet oder verletzt hat. Die Medieninfo im Wortlaut gibt es […] Der Beitrag Ethikkomitee der Tipico Bundesliga leitet Verfahren gegen den SK Rapid ein erschien zuerst auf Sportreport . (14:34)

sportreport.biz

Red Bull Salzburg gastiert im Klassiker am Mittwoch beim SK Rapid Wien: © Sportreport In der 29. Runde der Tipico Bundesliga geht es für den FC Red Bull Salzburg zum Klassiker nach Wien. Am Mittwoch, den 24. Juni 2020 treffen die Roten Bullen um 20:30 Uhr im Wiener Allianz Stadion auf den SK Rapid. Das Spiel wird von Schiedsrichter Manuel Schüttengruber geleitet. Der FC Red Bull Salzburg hat vier Meisterschaftsrunden vor Schluss sechs Punkte Vorsprung auf den SK Rapid und ein deutlich besseres Torverhältnis (+62 gegenüber +25). Die ersten vier Duelle (3x […] Der Beitrag Red Bull Salzburg gastiert im Klassiker am Mittwoch beim SK Rapid Wien erschien zuerst auf Sportreport . (09:41)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Kühbauer verärgert über LASK-Urteil: "Vielleicht sind sie dann gleich Meister": Dass der Punkteabzug des LASK am Montag vom Protestkomitee der Bundesliga von sechs auf vier Zähler reduziert worden ist, hat bei Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer großes Unverständnis ausgelöst. (15:28)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Verfahren eingeleitet: Bundesliga untersucht Vorfall um Rapid-Transparent: Die Bundesliga hat am Dienstagnachmittag bekanntgegeben, dass ihr Ethikkomitee ein Verfahren gegen den SK Rapid Wien eingeleitet hat. Grund ist ein geschmackloses, sexistisches Spruchband, das am vergangenen Sonntag im Stadion der Hütteldorfer zu sehen war. (16:29)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Pacult stellt Pescheks Demokratie-Verständnis in Frage: Das äußerst sexistische Plakat der SK-Rapid-Fans beim Heimspiel gegen den TSV Hartberg schlug hohe Wellen. Nun äußert sich auch Meister-Trainer Peter Pacult zur Causa. (10:07)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Berater dementiert Rapid-Abschied von Demir: "Werden keinen Transfer erzwingen": Zuletzt geisterten Transfergerüchte rund um SK-Rapid-Talent Yusuf Demir durch die österreichische Medienlandschaft. Im Gespräch mit SPOX erklärt sein Berater Emre Öztürk, dass kein Sommer-Transfer forciert wird. Der 17-Jährige soll in Hütteldorf Spielpraxis sammeln. (09:16)

Tiroler Tageszeitung

Kogler kündigt offene Stadien ab Herbst an, Liga leitet Verfahren gegen Rapid ein: Der Fußball nimmt nach monatelangen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie wieder Fahrt auf. Mit uns bleibt ihr auf dem Rasen und abseits des Stadions stets am Ball. (22:47)

Tiroler Tageszeitung

Liga leitet Verfahren gegen Rapid ein, Kogler kündigt offene Stadien ab Herbst an: Der Fußball nimmt nach monatelangen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie wieder Fahrt auf. Mit uns bleibt ihr auf dem Rasen und abseits des Stadions stets am Ball. (21:47)

Tiroler Tageszeitung

Scharfe Kühbauer-Kritik an Reduzierung des LASK-Punkteabzugs: Die Entscheidung ist für den Rapid-Coach "nicht nachvollziehbar". Für Hartberg-Trainer Schopp bleibt nur in Erinnerung, dass die Linzer betrogen haben. (16:02)

Tiroler Tageszeitung

Bundesliga leitet Verfahren gegen Rapid wegen sexistischem Transparent ein: Der Fußball nimmt nach monatelangen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie wieder Fahrt auf. Mit uns bleibt ihr auf dem Rasen und abseits des Stadions stets am Ball. (20:25)

Transfermarkt-A

Scharfe Kühbauer-Kritik an Reduzierung des LASK-Punkteabzugs: Dass der Punkteabzug des LASK am Montag vom Protestkomitee der Bundesliga von sechs auf vier Zhler reduziert worden ist, hat bei Rapid-Trainer Dietmar Khbauer groes... (16:15)

Transfermarkt-A

Rapid will Salzburgs Titelparty verschieben: Die Vorstellung, dass Red Bull Salzburg ausgerechnet im Allianz Stadion den Gewinn des Meistertitels so gut wie fix machen kann, ist fr Rapid wenig verlockend. Daher htte Trainer... (18:54)

Transfermarkt-A

Salzburg greift im Rapid-Stadion nach dem Meisterteller: Fr Red Bull Salzburg bietet sich am Mittwoch (20.30 Uhr/live ORF 1 und Sky) die erste Gelegenheit, die letzten Zweifel am neuerlichen Gewinn des Meistertitels zu beseitigen. Bei einem... (19:37)

Weltfußball

Abzug reduziert, LASK geht in nächste Instanz: Das Protestkomitee der Bundesliga reduziert den Punkteabzug für den LASK aufgrund der verbotenen Mannchaftstrainings während der Corona-Zwangspause von sechs auf vier Zähler. Der Klub zieht dennoch vor das Ständige Neutrale Schiedsgericht (04:09)

Weltfußball

Salzburg greift in Hütteldorf nach dem Meisterteller: Salzburg-Trainer Jesse Marsch rechnet gegen Rapid mit einem "sehr engen Match mit vielen Zweikämpfen" (14:02)

Weltfußball

Scharfe Kritik an Urteil nach dem LASK-Protest: Die Reduzierung des Punkteabzugs für den LASK stößt der Konkurrenz sauer auf. Hartberg-Trainer Markus Schopp: "Von der besten Saison, die der LASK seit Jahrzehnten gespielt hat, bleibt nur in Erinnerung, dass er betrogen hat." (13:27)

Weltfußball

Rapid will Salzburgs Titelparty verschieben: Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer hätte gerne mehrere Spieler von Red Bull Salzburg in seinem Kader und hofft vor dem direkten Duell, "dass wir nicht gleich am Anfang in irgendetwas reinlaufen" (13:56)