2020-08-09

Brucki

Unterpullendorf – Oberpullendorf 4:5 i.E. (1:1, 0:0): Burgenland, BFV-Cup, 1. Runde, 9.8.2020 Simon-Mörk-Stadion, 282 31°C Ein spannendes Derby im burgenländischen Cup zwischen dem SC Unterpullendorf bzw. kroatisch SC Dolnja Pulja – ca. 80% der Einwohnerinnen und Einwohner gehören hier zur burgenlandkroatischen Volksgruppe – und dem Verein aus dem Bezirksvorort (burgenländische Bezeichnung für Bezirkshauptstadt) SC Oberpullendorf (ungarisch Felsőpuly... Weiterlesen (15:00)

DerStandard

Rapid in CL-Quali gegen Alkmaar, Lok Zagreb oder PAOK: Die möglichen Gegner stehen fest (14:13)

DiePresse

Austria hat ersten positiven Corona-Test: Wie beim Stadtrivalen Rapid wurde nun auch bei den Veilchen ein Akteur positiv getestet und unter Quarantäne gestellt. (10:47)

Krone

Kein „Bleibt-zu-Hause-Alarm“ mehr bei Rapid: Rapid verwendet neueste PCR-Tests, die jetzt auch alle wieder negativ waren. Indes ist jetzt Dejan Ljubicic in Hütteldorf als Kapitän ein Thema - aber seine Zukunft scheint offen. Das Leben in der Fußballer-Blase ist auch für ihn kein Problem. (06:16)

Krone

Fans, aufgepasst: Das krone.at-Fußballforum: Der Fußball rollt wieder! Nach der Corona bedingten Auszeit kommt König Fußball endlich wieder ins Rollen. Nachdem die „Corona-Meister“ der großen internationalen Ligen fixiert wurden, startet auch die Königsklasse und die Europa League wieder in abgespeckter Form. Mit dem Ausscheiden von Juventus Turin hielt die Rückrunde der Achtelfinalpartien in der Champions League nach der Zwangspause auch eine faustdicke Überraschung bereit. Aber auch der heimische Fußball schläft nicht und befindet sich in der Vorbereitung auf die kommende Saison, welche nun ohne den SV Mattersburg wieder startet. Was denken Sie, wie es mit dem europäischen Fußball in den nächsten Wochen und Monaten weitergeht? Können die heimischen Europacup-Fighter wie Salzburg, Rapid oder der LASK auf der internationalen Bühne bestehen? Wir freuen uns auf Ihre Beiträge! (07:00)

Krone

Rapid trifft auf Alkmaar, Lok Zagreb oder Schwab: Österreichs Fußball-Vizemeister Rapid ist in der 2. Runde der Champions-League-Qualifikation (Spieltermin 25./26. August) gesetzt! Damit können die Grün-Weißen Montagmittag bei der Auslosung in Nyon nur auf einen der drei folgenden ungesetzten Gegner auf dem Nicht-Meisterweg treffen: AZ Alkmaar (NED), Lok Zagreb (CRO) oder PAOK Saloniki (GRE) mit Ex-Kapitän Stefan Schwab. (13:59)

Kurier

Fußball-Splitter: Der ÖFB schnappt Rapid den Analysten weg: Stefan Oesen wechselt als Leiter der Abteilung Spielanalyse zum Fußball-Bund. (08:36)

Laola1

Rapid kennt mögliche Qualifikations-Gegner: Der SK Rapid Wien kennt die drei möglichen Gegner für die zweite Runde der Champions-League-Qualifikation am 25./26. August. Der Vizemeister ist gesetzt, womit er am Montag zu Mittag bei der Auslosung in Nyon nur auf einen der drei folgenden Gegner auf dem Nicht-Meisterweg treffen kann: AZ Alkmaar aus den Niederlanden, Lok Zagreb aus Kroatien oder PAOK Saloniki aus Griechenland, wo Ex-Kapitän Stefan Schwab einen Vertrag unterschrieben hat. Scheiden die Hütteldorfer in dieser - in nur einem Match - ausgetragenen Runde aus, geht es in der Europa-League-Qualifikation weiter. Überstehen sie die Runde, dann wäre bei einem Ausscheiden in der darauffolgenden immerhin die Gruppenphase der Europa League fix. Für die dritte Teilnahme an einer CL-Gruppenphase nach 1996/97 und 2005/06 müsste Rapid drei Runden überstehen. (15:40)

Laola1

Ljubicic: "Gibt einige Interessenten": Kapitän oder Abgang? Zwischen diesen Extremen bewegt sich Dejan Ljubicic derzeit beim SK Rapid Wien. Der Vertrag des 22-Jährigen läuft im Sommer 2021 aus. Dass er nach dem Restart auftrumpfte, fiel logischerweise auf. "Es gibt einige Interessenten", gibt der zentrale Mittelfeldspieler in der "Krone" zu, "aber darum kümmert sich mein Berater. Ich denke nur an Rapid, schätze alles an dem Klub. Ich will nur die Form erreichen, die ich im Liga-Finish hatte. Dafür arbeite ich hart." Nach dem Abgang von Stefan Schwab zählt Ljubicic im Falle eines Verbleibs zu den Kandidaten auf die Nachfolge als Kapitän. Im Test gegen Draßburg fungierte er vor der Pause als Spielführer. "Eine Ehre, etwas Besonderes. Aber nichts, worüber ich mir jetzt Gedanken mache", erklärt der 12-fache U21-Teamspieler des ÖFB. (09:24)

Laola1

So pikant sind die Rapid-Lose in der CL-Quali: Am 25./26. August beginnt die Mission des SK Rapid, in eine Gruppenphase des Europacups einzuziehen. Als Vizemeister steigen die Hütteldorfer in der zweiten Runde der Champions-League-Qualifikation ein und bekommen es dort als gesetztes Team in nur einem Spiel mit den ebenfalls Zweitplatzierten ihres Landes AZ Alkmaar (NED), Lok Zagreb (CRO) oder PAOK Saloniki (GRE) zu tun. Am Montag um 12 Uhr hofft Rapid in Nyon auf Losglück, doch die möglichen Gegner haben allesamt interessante Facetten und machen die Auslosung pikant. Ein Duell mit Alkmaars "Baby-Bombern" oder mit Zagrebs letztem Bundesliga-Torschützen für Austria Salzburg würde für Spannung sorgen. Am meisten Brisanz birgt aber mit Sicherheit das mögliche Los PAOK Saloniki, wo es zum Wiedersehen mit dem erst kürzlich gewechselten Ex-Rapid-Kapitän Stefan Schwab kommen könnte und darüber hinaus das Skandalspiel von 2012 Erinnerungen hervorruft. LAOLA1 stellt die möglichen Rapid-Gegner in der Champions-League-Quali genauer vor: (22:01)

Österreich

CL-Quali-Auslosung: Trifft Rapid auf Ex-Kapitän Schwab?: Österreichs Fußball-Vizemeister Rapid ist in der 2. Runde der Champions-League-Qualifikation (Spieltermin 25./26. August) gesetzt. (16:52)

Plinden

Erstmals auch bei Austria Corona-Alarm!: Bei Rapid gab es in den vergangenen zwei Wochen zwei positive Corona-Tests. Seit Sonntag, einen Tag vor dem geplanten Trainingsstart der Austria unter General Manager Peter Stöger und seinen Assistenten Alexander Bade, Joachim Fallmann und Gerhard Fellner herrscht erstmals auch beim zweiten Wiener Großklub Covid 19-Alarm. An zwei Tagen gab es vergangene Woche für den […] Der Beitrag Erstmals auch ... Weiterlesen (13:40)

Plinden

Egal ob Alkmaar, Paok Saloniki oder Lok Zagreb: Um Rapid muss man sich Sorgen machen: Montag ist Lostag für Rapid. Dies gilt nicht in Bezug auf die nächst geplante Corona-Testserie der Mannschaft, sondern auf die Auslosung für die zweite  Runde der Qualifikation zur Champions League in der UEFA-Zentrale am Genfer See.  Irgendwann zwischen 12 und 13 Uhr wird Trainer Didi Kühbauer wissen, gegen wen Rapid am 25. oder 26.August spielen […] Der Beitrag Egal ob Alkmaar, Paok Saloniki ode... Weiterlesen (17:34)

SkySportAustria

Rapid in CL-Qualifikation gesetzt: Diese drei Gegner sind möglich: Österreichs Vizemeister Rapid ist in der 2. Runde der Champions-League-Qualifikation (Spieltermin 25./26. August) gesetzt. Damit können die Grün-Weißen Montagmittag bei der Auslosung in Nyon nur auf einen der drei folgenden … (13:34)

SN

Rapid in CL-Quali gegen Alkmaar, Lok Zagreb oder PAOK: Österreichs Fußball-Vizemeister Rapid ist in der 2. Runde der Champions-League-Qualifikation (Spieltermin 25./26. August) gesetzt. Damit können die Grün-Weißen Montagmittag bei der Auslosung in Nyon nur auf einen der drei folgenden ungesetzten Gegner auf dem Nicht-Meisterweg treffen: AZ Alkmaar (NED), Lok Zagreb (CRO) oder PAOK Saloniki (GRE) mit Ex-Kapitän Stefan Schwab. (15:35)

sportreport.biz

Rapid Wien: Co-Trainer und Videoanalyst Stefan Oesen wechselt zum ÖFB: © Sportreport Der SK Rapid Wien verliert Co-Trainer und Videoanalyst Stefan Oesen! Der 35-Jährige verlässt die Hütteldorfer in Richtung ÖFB! Wie die „Kronen Zeitung“ berichtet, tritt er beim Nationalteam die Nachfolge von Christian Heidenreich an, der bekanntlich zum LASK abwanderte. Eine offizielle Bestätigung für diesen Medienbericht liegt aktuell (noch?) nicht vor. Die Hütteldorfer sollen sich bereits auf der Suche nach einem Nachfolger für den 35-Jährigen befinden. Der Beitrag Rapid Wien: Co-Trainer und Videoanalyst Stefan Oesen wechselt zum ÖFB erschien zuerst auf Sportreport . (16:23)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Bleibt Dejan Ljubicic bei Rapid? "Gibt einige Interessenten": Bei dem 4:1-Erfolg im Testspiel gegen den ASV Draßburg trug Dejan Ljubicic in der ersten Halbzeit sogar die Kapitänsbinde. Ein Amt, das seit dem Abgang von Stefan Schwab vakant ist und noch keinen endgültigen Nachfolger gefunden hat. Möglicherweise ein Mittel, um den 22-Jährigen bei Rapid zu halten, denn an Interessenten mangelt es nicht. (08:49)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Bitterer Abgang: SK Rapid verliert Co-Trainer: Nach einem Bericht der Kronen Zeitung kommt Rapid ein wichtiger Baustein im Trainerteam abhanden. Stefan Oesen, der als Co-Trainer und Videoanalyst tätig war, zieht weiter in das Trainerteam von ÖFB-Teamchef Franco Foda. (11:54)

Spox-Media

Champions League: CL-Quali: Rapid gesetzt - Wiedersehen mit Schwab?: Österreichs Vizemeister Rapid ist in der 2. Runde der Champions-League-Qualifikation (Spieltermin 25./26. August) gesetzt. (16:56)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Dejan Ljubicic: "Gibt einige Interessenten": Bei dem 4:1-Erfolg im Testspiel gegen den ASV Draßburg trug Dejan Ljubicic in der ersten Halbzeit sogar die Kapitänsbinde. Ein Amt, das seit dem Abgang von Stefan Schwab vakant ist und noch keinen endgültigen Nachfolger gefunden hat. Möglicherweise ein Mittel, um den 22-Jährigen bei Rapid zu halten, denn an Interessenten mangelt es nicht. (13:57)

Weltfußball

Rapid in CL-Quali gesetzt, drei mögliche Gegner: Rapid Wien ist in der 2. Runde der Qualifikation zur Champions League gesetzt und könnte auf AZ Alkmaar, Lokomotiva Zagreb oder PAOK Saloniki treffen (14:30)