2020-08-27

abseits.at

Kommentare der Konkurrenz zum Rapid-Auswärtssieg gegen Lok Zagreb: Der SK Rapid gewann zum Auftakt der neuen Saison die wahrscheinlich wichtigste Partie der gesamten kommenden Spielzeit, denn mit dem Erfolg gegen Lok Zagreb stehen die Hütteldorfer in der Europa-League-Gruppenphase! Dies ist nicht nur in sportlicher Hinsicht eine schöne Geschichte, sondern auch was die wirtschaftlichen Aspekte angeht, denn mit den... (08:00)

abseits.at

Rapid-Fans: „Für den gesamten Verein ein unglaublich wichtiger Sieg“: Der SK Rapid gewann zum Auftakt der neuen Saison die wahrscheinlich wichtigste Partie der gesamten kommenden Spielzeit, denn mit dem Erfolg gegen Lok Zagreb stehen die Hütteldorfer in der Europa-League-Gruppenphase! Dies ist nicht nur in sportlicher Hinsicht eine schöne Geschichte, sondern auch was die wirtschaftlichen Aspekte angeht, denn mit den... (07:08)

ASB-Rapid

SK Rapid Wien - TSV St. Johann: In der ersten Runde des ÖFB-Cups treffen wir daheim auf den TSV Sankt Johann im Pongau.   @Adversus Infopost bitte!   (10:28)

Bundesliga

Rapid in 3. CL-Quali-Runde - 1:0 bei Lok Zagreb: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (08:44)

DerStandard

Großes Aufatmen bei Rapid: Europacup-Millionen gesichert: Trainer Kühbauer nach 1:0 bei Lok: "Sportlich und wirtschaftlich auf der sicheren Seite" – Goldtorschütze Kara vor 14 Monaten noch in der Ostliga (07:45)

DiePresse

Glanzloser, aber wichtiger Aufstieg: Rapid kann aufatmen: Der 1:0-Sieg bei Lok Zagreb ist für die Hütteldorfer Millionen wert, Trainer Dietmar Kühbauer aber weiß: Natürlich müssen wir besser spielen." (13:50)

EwkiL/Freunde

Lokomotiva Zagreb – Rapid: 0:1 (0:1) Das Wie ist – eigentlich immer im Fußball – im Nachhinein ziemlich egal. Wenn auch das Spiel nicht gerade eine Glanzleistung und eine Augenweide war, der Verlauf des Spiels entspricht eigentlich sehr gut den Voraussagen. Lokomotiva war durch verschiedene Veränderungen nicht gerade auf einem Leistungshoch, wusste das und nahm die Rolle des Außenseiters […] (14:16)

Herzrasen

Rapid Wien bleibt europäisch: Es ist geschafft. Nach einem Jahr Pause gibt es also in der heurigen Saison fix noch weitere Spiele von Rapid im Europacup zu sehen. Das ist sowohl sportlich wie auch… (12:51)

Kleine Zeitung

Goldtorschütze Ercan Kara war vor 14 Monaten noch in der Ostliga: Nur wenige Siege waren für Rapid in den vergangenen Jahren wichtiger als jener am Mittwoch im leeren Stadion Kranjceviceva. Durch das 1:0 gegen Lok Zagreb in der zweiten Qualifikationsrunde zur Champions League nehmen die Hütteldorfer definitiv an einer Europacup-Gruppenphase teil und dürfen dadurch mit Millioneneinnahmen planen. (07:34)

Krone

Schnäppchen beschert Rapid „Millionen-Regen“: Rapid gelang am Mittwochabend mit dem Aufstieg in die dritte Quali-Runde der Champions League auch ein finanzieller Erfolg. Dafür sorgte mit Kara jener Goldtorschütze, der im Winter nur 200.000 Euro gekostet hatte. (05:13)

Krone

Rapid-Sieg in Zagreb ++ Messi will zu ManCity: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio: Heute präsentiert Kimberly Budinsky den Sieg von Rapid Wien gegen Lokomotiva Zagreb, die Gerüchte um den Wechsel von Messi zu ManCity und den Boykott der Milwaukee Bucks von ihrem Playoff-Spiel (alles im Video oben).  (08:33)

Kurier

Drei Lehren aus Rapids Quali-Sieg: Nun geht es um den Jackpot: Fix in der Europa League: Der Sieg über Lok Zagreb zahlt sich für die Wiener aus. Was in der CL-Qualifikation sonst noch auffiel. (16:00)

Kurier

Rapid-Matchwinner Kara: "Unglaublich, wie Ercan einschlägt": Der Mittelstürmer entschied sein erstes Europacup-Spiel und träumt - gegen Benfica Lissabon, Dynamo Kiew oder Gent - von mehr. (03:00)

Kurier

Das Licht am Ende des finsteren Tunnels für Rapids Schobesberger: Philipp Schobesberger wurde am Meniskus operiert. Der schmerzhafte Weg zurück führt im Herbst auf den Platz. (08:00)

Kurier

Kara als Rapid-Matchwinner: "Unglaublich, wie Ercan einschlägt": Der Mittelstürmer entschied sein erstes Europacup-Spiel und träumt - gegen Benfica Lissabon, Dynamo Kiew oder Gent - von mehr. (03:00)

Laola1

Sturm: Kein organisierter Support der Fans: Zuschauer sind wieder zugelassen, trotzdem droht der Bundesliga-Herbst 2020 ein stimmungsarmer zu werden. Wie bei Rapid kündigen nun auch die Fan-Gruppen des SK Sturm Graz an, vorerst auf organisierten Support zu verzichten. Man maße sich nicht an, die Vorgaben, die einen Stadion-Besuch wieder ermöglichen, in irgendeiner Form zu bewerten. "Deshalb liegt es uns auch fern, unsere weitere Vorgehensweise als Protestmaßnahme verstanden zu wissen. Gleichwohl sind lautstarke Gesänge, Einpeitscher für die Masse, ein kompakter Block, der eng an eng singt und hüpft, kollektive Emotionen, Umarmungen oder schlicht der soziale Faktor essenzielle Bestandteile einer bunten und lebendigen Kurve. All diese Attribute, die wir so eng mit unserem Kurvenleben verknüpfen, könnten aber nur dann gelebt werden, wenn ausgerechnet jene Auflagen konterkariert werden, die Zuschauer bei Spielen momentan überhaupt erst erlauben", heißt es in einer Aussendung vom "Kollektiv 1909", das daher entschieden hat: "Daher ist es uns unter den aktuellen Gegebenheiten schlichtweg unmöglich, unseren Support in gewohnter Form authentisch auf die Beine zu stellen und den Spielen als Fangruppen in organisierter Form beizuwohnen." (09:22)

Laola1

Kara träumt als "Million Euro Baby" weiter: "Vielleicht treffe ich eines Tages einmal in der Champions League..." Mit diesen selbstbewussten Worten machte Ercan Kara vor etwas weniger einem Jahr im Interview mit LAOLA1 auf sich aufmerksam (Hier geht's zum Artikel >>>). Selbsbewusst vor allem deshalb, weil der 1,92 Meter große Mittelstürmer damals noch in der 2. Liga beim SV Horn kickte, kurze Zeit davor sogar noch in der Regionalliga. Am Mittwoch, gerade einmal elf Monate nach dieser Aussage, wurde dieser Traum mit ein bisschen Augen zudrücken beinahe schon Realität. Immerhin war es "nur" die Qualifikation für die Champions League, in der Kara anschrieb. Der Treffer vom neuen "Million Euro Baby" war jedoch ein immens wichtiger - sportlich sowieso, aber auch finanziell, denn nun sprudeln die Millionen in die Rapid-Kassen. (11:47)

Laola1

Rückschlag: Schobesberger-Comeback im Oktober?: Philipp Schobesberger ist beim SK Rapid aufgrund seiner Verletzungsgeschichte seit jeher ein Unglücksrabe. Nach einem im November erlittenen Kreuzbandriss hätte er eigentlich zur neuen Saison wieder voll fit und mit Rapid in die Vorbereitung gehen sollen. Der 26-jährige Flügelflitzer war schon weit und bereits wieder im Training mit dem Ball, doch wieder einmal gab es einen Rückschlag. "Leider musste er zuletzt am Meniskus operiert werden. Er wird noch einige Zeit ausfallen", wird Sportdirektor Zoran Barisic im "Kurier" zitiert. Spekulationen über ein Aus bis Jahresende waren die Folge, doch laut Informationen der Tageszeitung könnte das Comeback nicht mehr lange auf sich warten lassen. Bereits im Oktober könnte Schobesberger bei gutem Verlauf wieder auf dem Platz stehen. Schobesbergers Berater Alexander Sperr ist eine Woche nach der OP zuversichtlich: "Schobi wird wieder. Dieser Eingriff ist sicher nicht zu vergleichen mit den letzten Verletzungen, und es geht ihm schon wieder ganz gut." Der Vertrag des Offensivspielers in Hütteldorf läuft noch bis 2022. (12:53)

Laola1

SK Rapid casht nun Millionen ab: In einem einzigen K.o.-Spiel kann immer viel passieren. Umso wichtiger war es, dass sich der SK Rapid gegen Lok Zagreb durchsetzen konnte und damit nicht nur weiterhin in der Champions-League-Qualifikation dabei ist, sondern im Falle des Scheiterns bereits ein fixes Ticket für die Europa-League-Gruppenphase in der Tasche hat. Neben dem sportlichen Aspekt spielt dabei vor allem auch der finanzielle eine tragende Rolle. Denn dank Ercan Karas Goldtor darf sich Rapid auf einen Geldregen freuen, der in Zeiten wie diesen aufgrund der Corona-Krise gerade recht kommt. Alleine durch die Europa-League-Gruppenphase würde Rapid schon einmal rund drei Millionen Startgeld kassieren, zusätzlich würden 570.000 für einen Sieg und 190.000 für ein Remis auf dem grün-weißen Konto landen. Gelingt noch ein weiterer Sieg in der Champions-League-Quali und der Einzug ins CL-Playoff, würde man sogar sofort fünf Millionen kassieren und könnte dieses Guthaben dann noch weiter aufstocken. "Jeder Euro hilft in dieser Ausnahmesituation - wir sind nach wie vor in einer wirtschaftlich herausfordernden Situation", weiß Geschäftsführer Wirtschaft Christoph Peschek nach dem Spiel. Was ein Spiel so alles bewirken kann. Der nächste Gegner in dem wieder in einem Match ausgetragenen Drittrunden-Duell heißt Benfica Lissabon, Gent oder Dynamo Kiew. Die Auslosung erfolgt am kommenden Montag, Spieltermin ist der 15. oder 16. September. Im Falle einer Niederlage geht es für Grün-Weiß erst ab 22. Oktober in der EL-Gruppenphase international weiter, bei einem Erfolg wartet am 22./23. und 29./30. September diesmal in Hin-und Rückspiel das Playoff. (08:33)

OÖ-Nachrichten

Champions-League-Quali: Rapid schaffte Aufstieg: WIEN. Der SK Rapid steht zumindest in der Gruppenphase der Fuball-Europa League. (00:04)

Österreich

So ätzt Edi Finger über Rapid: Rapid ist dank eines knappen 1:0-Erfolgs über Lok Zagreb in der nächsten CL-Qualifikationsrunde - Edi Finger Jr. hat die Leistung der Hütteldorfer alles andere als überzeugt. Der SK Rapid Wien hat sich beim wichtigen 1:0-Sieg gegen Lok Zagreb in der 2. Runde der Champions-League-Qualifikation wahrlich nicht mit Ruhm beckleckert. Doch der knappe Triumph bringt den Hütteldorfern Millioneneinnahmen, ... Weiterlesen (10:11)

Österreich

Das sind Rapids mögliche Gegner: Nur noch zwei Runden in der CL-Qualifikation, dann steht Rapid in der Königsklasse - Das sind die möglichen Gegner. Rapid hat die erste Hürde in der Champions-League-Qualifikation gemeistert. Durch einen knappen 1:0-Sieg gegen Lok Zagreb stehen die Hütteldorfer nun in der 3. Qualifikationsrunde. Der Triumph beschert der Truppe von Coach Didi Kühbauer nicht nur Millioneneinahmen, sondern auch die f... Weiterlesen (12:25)

Plinden

Sturm Graz sorgt für größten Aufreger beim Cup-Start: Machtwort der Regierung: Mit der ersten Runde im Uniqa-Cup erfolgt Freitag sozusagen der Start in die neue Saison. Zwei Partien (Samstag  SW Bregenz gegen Red Bull Salzburg, Sonntag Rapid-St.Johann/Pongau) werden auf ORF 1 live zu sehen sein, drei weitere (Freitag Wolfsberg-Neusiedl, Sturm-SV Innsbruck, Samstag Abend Siegendorf-LASK, Sonntag Vormittag Austria Retz) auf ORF Sport +, die weiteren 21 im […] Der Beitrag Sturm... Weiterlesen (10:44)

Plinden

Sturm Graz sorgt für größten Aufreger beim Cup-Start: Mit der ersten Runde im Uniqa-Cup erfolgt Freitag sozusagen der Start in die neue Saison. Zwei Partien (Samstag  SW Bregenz gegen Red Bull Salzburg, Sonntag Rapid-St.Johann/Pongau) werden auf ORF 1 live zu sehen sein, drei weitere (Freitag Wolfsberg-Neusiedl, Sturm-SV Innsbruck, Samstag Abend Siegendorf-LASK, Sonntag Vormittag Austria Retz) auf ORF Sport +, die weiteren 21 im […] Der Beitrag Sturm... Weiterlesen (10:44)

Plinden

Der neue Bulle in Grün-Weiß kann noch mehr Millionen bringen: Zweifelsohne war es das bisher wichtigste Tor dieses Jahres von Rapid, das Ercan Kara Mittwoch Abend in Zagreb erzielte. Und damit auch das wichtigste seiner bisherigen Karriere, das den Aufstieg des 24 jährigen, in Ottakring aufgewachsenen Türken zum neuen „Bullen“ in Grün-Weiß unterstrich. Wer hätte das gedacht, als ihn Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic im Jänner als […] Der Beitrag Der neue B... Weiterlesen (13:09)

SkySportAustria

Goldtorschütze Kara lässt Rapid finanziell aufatmen – Europacup-Millionen gesichert: Nur wenige Siege waren für Rapid in den vergangenen Jahren wichtiger als jener am Mittwoch im leeren Stadion Kranjceviceva. Durch das 1:0 gegen Lok Zagreb in der zweiten Qualifikationsrunde zur … (06:51)

SN

ÖFB-Cup: Zittern vor dem Coronatest: Vor dem Cup-Highlight am Sonntag gegen Rapid Wien hat St. Johann noch eine hohe Hürde zu nehmen: Alle Spieler und Betreuer müssen negativ auf Corona getestet werden. (04:02)

SN

Großes Aufatmen bei Rapid - Europacup-Millionen gesichert: Nur wenige Siege waren für Rapid in den vergangenen Jahren wichtiger als jener am Mittwoch im leeren Stadion Kranjceviceva. Durch das 1:0 gegen Lok Zagreb in der zweiten Qualifikationsrunde zur Champions League nehmen die Hütteldorfer definitiv an einer Europacup-Gruppenphase teil und dürfen dadurch mit Millioneneinnahmen planen. (08:07)

Spox-Media

Champions League: Aufatmen bei Rapid: "Ich weiß genau, wie sich jeder das Maul zerrissen hätte": Nur wenige Siege waren für Rapid in den vergangenen Jahren wichtiger als jener am Mittwoch im leeren Stadion Kranjceviceva. Durch das 1:0 gegen Lok Zagreb in der zweiten Qualifikationsrunde zur Champions League nehmen die Hütteldorfer definitiv an einer Europacup-Gruppenphase teil und dürfen dadurch mit Millioneneinnahmen planen. (08:21)

Spox-Media

Champions League: Rapid Wien schlägt Lok Zagreb knapp: Rapid steht in der dritten Qualifikations-Runde der Champions-League. Die Hütteldorfer kamen am Mittwoch zu einem 1:0-Auswärtssieg über Lok Zagreb, das entscheidende Tor erzielte Ercan Kara in der 32. Minute. Rapid muss nun noch zwei Duelle überstehen, um zum dritten Mal in der Clubgeschichte in der "Königsklasse" zu spielen. (08:22)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Sturm-Graz-Fans verzichten auf Support: Fanklubs des SK Rapid Wien äußerten ihr Bedenken über das neue Sicherheitskonzept und planen daher mit Stimmungsverzicht. Dem schließt sich nun auch die aktive Fanszene des SK Sturm an. (11:47)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid ist Rasen-Meister - Austria hinten: In der Rasen-Umfrage der Vereinigung der Fußballer (VdF) hat das Geläuf im Wiener Allianz Stadion am besten abgeschnitten. Mit einer Durchschnittsnote von 9,16, die sich aus den Bewertungen der Spieler der Gästeteams ergibt, ist der sportliche Vizemeister Rapid damit "Rasenmeister" der Saison 2019/20. (09:49)

Tiroler Tageszeitung

Großes Aufatmen bei Rapid Wien: Die Europacup-Millionen gesichert: Durch das 1:0 gegen Lok Zagreb in der zweiten Qualifikationsrunde zur Champions League nehmen die Hütteldorfer definitiv an einer Europacup-Gruppenphase teil. (11:48)

Transfermarkt-A

Großes Aufatmen bei Rapid - Europacup-Millionen gesichert: Nur wenige Siege waren fr Rapid in den vergangenen Jahren wichtiger als jener am Mittwoch im leeren Stadion Kranjceviceva. Durch das 1:0 gegen Lok Zagreb in der zweiten Qualifikationsrunde... (20:01)

Weltfußball

Aufatmen bei Rapid Wien - EC-Millionen gesichert: Nur wenige Siege waren für Rapid in den vergangenen Jahren wichtiger als jener am Mittwoch im leeren Stadion Kranjčevićevoj (06:02)