2020-10-07

abseits.at

Zwei knappe Siege, ein 0:0 – so spielten Rapids EL-Gegner!: Im Zuge des bevorstehenden Europacup-Herbsts und -Winters sehen wir uns jede Woche an, wie die Gegner der Österreicher in den nationalen Ligen performten. Heute blicken wir auf die Rapid-Gegner Arsenal, Molde und Dundalk. Arsenal FC – Sheffield United 2:1 (0:0) Der von Mikel Arteta betreute Arsenal FC besiegte mit Sheffield... (08:55)

abseits.at

Überraschung des Spieltags (4): Rapid lässt LASK keine Chance: Wie nach jeder Runde lassen wir den vergangenen Spieltag der österreichischen Bundesliga Revue passieren und blicken auf das Spiel, das uns am meisten überraschte. Am 4. Spieltag gab es zwei überraschende Ergebnisse, mit denen man so nicht rechnen konnte. Bevor wir zur Überraschung des Spieltags kommen werfen wir wie gewohnt... (07:14)

Brucki

Kirchberg/Pielach – Schönfeld/Tausendblum 0:1 (0:1): Niederösterreich, 1. Klasse West/Mitte, 4. Runde, 7.10.2020 Sportplatz Kirchberg/Pielach, 101 Mit einem Tor kurz vor dem Pausenpfiff gewann der ATSV Schönfeld/Tausendblum nicht unverdient das Nachtragsspiel beim SC Kirchberg/Pielach am Mittwochabend. Der SC Kirchberg an der Pielach wurde 1946 im gleichnamigen Ort im niederösterreichischen Mostviertel gegründet. 1947/48 begann man den Meisterschaft... Weiterlesen (17:45)

DerStandard

Rapid-Legende Antonin Panenka mit Coronavirus auf Intensivstation: Der tschechische Ex-Fußballer befindet sich in ernstem Zustand und musste an lebenserhaltende Maschinen angeschlossen werden (16:17)

Krone

Corona-Sorge um Panenka: Rapid-Legende im Spital!: Große Sorge um die tschechische Fußball-Legende Antonin Panenka: Der Europameister von 1976, der später auch beim SK Rapid zum Helden anvanciert war, ist am Mittwoch in ein Prager Krankenhaus eingeliefert worden, wo er derzeit auf der Intensivstation behandelt wird! (13:49)

Krone

Ex-Rapidler Murg kriegt auch bei PAOK den 10er: Thomas Murg ist bei PAOK Saloniki offiziell präsentiert worden - und das, vor allem auf Social Media, sehr pompös. Wie bei Rapid wird der Techniker auch bei seinem neuen Klub das Leiberl mit dem 10er tragen. (05:46)

Krone

Rapid-Sportchef Barisic: „Da bin ich gescheitert!“: Warum sich Rapids Sportchef Zoki Barisic bei Ljubicic, Fountas und Co. trotz geplatzter Transfers keine Sorgen macht, er für Ritzmaier von der eigenen Philosophie abwich und bei welchem Vorhaben er „scheiterte“. (07:01)

Krone

Sorge um Antonin Panenka: Rapid-Legende im Spital!: Große Sorge um die tschechische Fußball-Legende Antonin Panenka: Der Europameister von 1976, der später auch beim SK Rapid zum Helden anvanciert war, ist am Mittwoch in ein Prager Krankenhaus eingeliefert worden, wo er derzeit auf der Intensivstation behandelt wird! (13:49)

Kurier

Große Sorge um Rapid-Legende Antonin Panenka: Der 71-Jährige ist an Covid-19 erkrankt und liegt in einem Prager Spital auf der Intensivstation. (15:15)

Laola1

Sorge um Rapid-Legende Antonin Panenka: Schlechte Nachrichten aus der tschechischen Landeshauptstadt! Antonin Panenka, ehemaliger Rapid-Legionär und Europameister von 1976, ist laut Informationen seines Stammvereins Bohemians Prag auf die Intensivstation eingeliefert worden. Der 71-Jährige soll sich in einem "ernstem" Zustand befinden und "mit einigen Geräten verbunden sein". Panenka, der für seinen berühmt verwandelten Elfmeter im Finale der EM 1976 zur Kult-Figur aufstieg, könnte laut Berichten der Tageszeitung "Blesk" positiv auf das Coronavirus getestet worden sein. Für Rapid erzielte der offensive Mittelfeldspieler 77 Treffer in 172 Spielen und gewann mit den Hütteldorfern zwei Meisterschaften sowie drei Mal den ÖFB-Cup. Der Triumph im Cup der Cupsieger blieb ihm 1985 verwehrt, als Rapid mit 1:3 gegen Everton verlor.   (16:34)

Laola1

VIDEO: ÖFB-Premierentor von Grbic: Österreichs Nationalmannschaft darf sich vor den beiden Nations-League-Spielen in Nordirland und Rumänien über einen 2:1-Testspielsieg gegen Griechenland freuen.  In Klagenfurt leitet Rapid-Legionär Taxiarchis Fountas trotz Fouls gegen Stefan Lainer das 0:1 für Griechenland ein. Dem ÖFB-Team gelingt aber durch Startelfdebütant Adrian Grbic, der sich im dritten Länderspiel mit seinem ersten Tor belohnt, der Ausgleich (77.). Der Llorient-Torjäger ist nach einer Flanke von Michael Gregoritsch am Fünfer zur Stelle. Die Trendwende perfekt macht schließlich Christoph Baumgartner, der schon davor gute Aktionen verzeichnet hatte: Via Gregoritsch und Louis Schaub kommt der Ball zum Hoffenheim-Akteur, der im Strafraum nach innen zieht und platziert ins lange Eck einschießt (80.). Alle Tore und Highlights des Spiels im VIDEO: (22:50)

Laola1

Barisic: "Da bin ich gescheitert": In der generell ruhigen Transferzeit ging es beim SK Rapid in den letzten Stunden noch einmal so richtig rund. Für einen Knalleffekt sorgte der Wechsel von Thomas Murg zu PAOK Saloniki kurz vor Transferschluss, doch der 25-jährige Steirer erklärte im exklusiven LAOLA1-Interview seine Beweggründe. Als Ersatz wurde Marcel Ritzmaier für ein Jahr vom FC Barnsley nur ausgeliehen. Sportdirektor Zoran Barisic atmet in der "Krone" auf, dass es endlich vorbei ist: "Zwei Akkus am Tag habe ich gebraucht, mein Handy war voll. Es war ja unglaublich, was für Spieler gehandelt wurden, welche Manager dahergekommen sind. Daher bin ich erleichtert, dass es jetzt endlich vorbei ist." Über den Output der Transferzeit ist Barisic nicht gänzlich zufrieden und gibt sich selbstkritisch: "Ich wollte dem Trainer alle Wünsche erfüllen, unseren Kader breiter aufstellen. Da bin ich gescheitert. Aber es war sonst nichts Sinnvolles auf dem Markt." Ein Angebot für Rieds-U21-Teamspieler Marco Grüll war schlussendlich nicht gut genug, doch finanziell waren Rapid die Hände gebunden. Selbst waren die Hütteldorfer mit Angeboten für Dejan Ljubicic, Taxiarchis Fountas, Mateo Barac und Leo Greiml nicht zufrieden und winkten ab. Nur den Murg-Wechsel zu PAOK zog "Zoki" durch, weil die Rahmenbedingungen passten. Ritzmaier bringt mit 27 Jahren viel Erfahrung mit und soll sofort helfen. Muss er auch, schließlich ist er nur ein Jahr ausgeliehen - dabei wich Rapid von der eigenen Philiosophie ab, laut Barisic ging es aber nicht anders. Eine Kaufoption soll noch nicht vom Tirsch sein. Dejan Ljubicic soll zudem bald ein neuer Vertrag vorgelegt werden. (08:38)

Laola1

Dominique Taboga kickt wieder: Dominique Taboga ist wieder zurück auf dem Fußballplatz! Der Ex-Profi, der den größten Wettskandal der österreichischen Fußball-Geschichte ins Rollen brachte, verteidigt künftig in seinem Wohnort für den SK Strobl in der 1. Salzburger Landesliga. Das gibt sein neuer Verein auf Facebook bekannt, das Posting teilte auch der Spieler selbst. Sein bis dato letztes Fußballspiel bestritt der mittlerweile 37-jährige Innenverteidiger am 10. November 2013 im Heimspiel des SV Grödig gegen den SK Rapid. Am 19. Dezember 2013 wurde Taboga nach der Selbstanzeige und Entwicklungen im Wett-Skandal suspendiert und mit einer Sperre belegt. Demnach darf Taboga zehn Jahre lang keine Funktion als Offizieller ausüben, was noch drei weitere Jahre gilt. Zudem durfte er fünf Jahre kein Spiel bestreiten, diese Sperre ist jedoch bereits abgelaufen. In der Mitteilung des SK Strobl heißt es: "Dominique geht offen mit dem Geschehenen um, hat mehrmals versucht mit diversen Projekten Präventionsmaßnahmen zu setzen, um junge Spieler vor der Gefahr der 'Wettmafia-Spirale' zu bewahren. Doch kaum jemand schenkt ihm eine Plattform, bzw. das Vertrauen. Diese Abweisungen waren auch der Grund dafür, warum er sein Buch geschrieben hat." Vertrauen will ihm der SK Strobl jedenfalls entgegenbringen. "Was geschehen ist, lässt sich nicht ändern. Wir sind jedenfalls der Meinung, dass jeder Mensch eine zweite Chance verdient. Das Thema wurde von uns eimal kurz intern angesprochen und ist nun keines mehr für uns. Dominique ist ein super Kerl und wird bei uns künftig seinem ehemaligen Beruf als Hobby nachgehen. Er ist sicherlich ein Riesengewinn für den Verein und die Mannschaft und kann unseren Spieler mit seiner Erfahrung top weiterhelfen", heißt es von der sportlichen Abteilung. (14:06)

Laola1

Marco Grüll steht kurz vor Transfer zu RB Salzburg: Marco Grüll soll nach Informationen der "Salzburger Nachrichten" kurz vor einem Wechsel zu Red Bull Salzburg stehen. Rapid Wien und der LASK sollen kurz vor Transferschluss beim SV Ried bezüglich des Offensivspielers angeklopft haben, blitzten aber jeweils ab. Laut SN soll der Ried-Stürmer auch eine guten Grund haben, warum er am letzten Transfertag einen Wechsel ausschlug. Er soll in Kürze einen Vertrag beim Red Bull Salzburg unterschreiben und bereits im Winter beim Meister andocken.   (09:35)

Laola1

Blau-Weiß Linz verpflichtet Rückkehrer: Offensivspieler Philipp Malicsek ist zurück beim FC Blau-Weiß Linz. Der Klub aus Oberösterreich stattet den 23-Jährigen mit einem Vertrag bis 2022 aus. Schon im Spätsommer hatte sich Malicsek mit guten Leistungen für eine Vertragsverlängerung empfohlen, aufgrund der schwierigen Rahmenbedingungen durch Corona war es für Blau-Weiß in der Planung für die kommende Saison nicht möglich, weiter auf seine Dienste zu bauen. In den letzten Wochen kam wieder Bewegung in die Verhandlungen und die Linzer konnten sich mit dem Mittelfeldspieler auf einen neuen Vertrag einigen. Sportdirektor Tino Wawra meint zur Verpflichtung: "Philipp Malicsek war in der Nach-Corona-Phase einer unserer besten Spieler. Umso bitterer, dass wir uns am Anfang gegen eine Weiterverpflichtung entscheiden mussten, weil die Defensive für uns Priorität hatte. Dennoch haben der Coach und ich immer darum gekämpft, dass Mali irgendwann zurückkehrt. Ich bin froh, dass wir es jetzt geschafft haben. Er macht unseren Kader nochmals ein wenig breiter und erhöht die Qualität im Offensivbereich enorm." Malicsek stammt aus der Admira-Jugend und absolvierte für Rapid und die Admira 48 Bundesligaeinsätze. Für Blau-Weiß Linz kam der 23-Jährige vergangene Saison 13 Mal zum Einsatz und verzeichnete einen Scorerpunkt. (10:54)

OÖ-Nachrichten

Rapid-Legende Antonin Panenka mit Coronavirus auf Intensivstation: PRAG. Tschechien sorgt sich um seine Fuball-Legende Antonin Panenka. Der 71-Jhrige befinde sich in ernstem Zustand im Krankenhaus auf der Intensivstation, teilte der FK Bohemians Prag, dessen Ehrenprsident der frhere Rapid-Wien-Spieler ist, am Mittwoch mit. (18:31)

Österreich

Rapid-Legende Panenka auf Intensivstation: Tschechien und Fußball-Österreich sorgt sich um Fußball-Legende Antonin Panenka.  (19:20)

SkySportAustria

VOTING: Wer ist Spieler des Monats September?: Wir suchen den Spieler des Monats September! Wer hat euch am meisten überzeugt, wer verdient sich in euren Augen den Sky Sport Award? Zur Auswahl stehen Dejan Ljubicic (SK Rapid … (12:05)

SkySportAustria

Früherer Rapid-Spieler Panenka mit Coronavirus auf Intensivstation: Tschechien sorgt sich um seine Fußball-Legende Antonin Panenka. Der 71-Jährige befinde sich in ernstem Zustand im Krankenhaus auf der Intensivstation, teilte der FK Bohemians Prag, dessen Ehrenpräsident der frühere Rapid-Wien-Spieler … (16:11)

SN

Antonin Panenka mit Coronavirus auf Intensivstation: Tschechien sorgt sich um seine Fußball-Legende Antonin Panenka. Der 71-Jährige befinde sich in ernstem Zustand im Krankenhaus auf der Intensivstation, teilte der FK Bohemians Prag, dessen Ehrenpräsident der frühere Rapid-Wien-Spieler ist, am Mittwoch mit. Panenka sei positiv auf das Coronavirus getestet und an lebenserhaltende Maschinen angeschlossen worden. (18:01)

sportreport.biz

Rapid-Legende Antonin Panenka liegt auf Intensivstation eingeliefert: © Sportreport Große Sorge um die Rapid-Legende Antonin Panenka! Der Tscheche wurde auf die Intensivstationen eines Krankenhauses in seiner Heimat eingeliefert! Dies teilte sein ehemaliger Verein Bohemians Prag mit. Der 71-Jährige befinde sich in „ernstem Zustand“. Nähere Informationen zu seinem Gesundheitszustand sind nicht bekannt. Antonin Panenka wechselte im Jahr 1980, vier Jahre nach dem Gewinn der Europameisterschaft mit der Tschechoslowakei, zum SK Rapid Wien. In fünf Jahren avancierte der offensive Mittelfeldspieler zu einer Vereinslegende. In 172 Spielen steuerte er dabei […] Der Beitrag Rapid-Legende Antonin Panenka liegt auf Intensivstation eingeliefert erschien zuerst auf Sportreport . (14:58)

sportreport.biz

Steht SV Ried-Stürmer Marco Grüll vor Wechsel zu Red Bull Salzburg?: © Sportreport In der kommenden Transferperiode könnte Marco Grüll seinen aktuellen Verein SV Ried verlassen. Der Stürmer soll vor einem Wechsel zu Red Bull Salzburg stehen. Zumindest wenn es nach einem Medienbericht geht. Wie die „Salzburger Nachrichten“ berichten, soll der 22-Jährige in Kürze einen Vertrag bei den Bullen unterschreiben. Der Wechsel soll demnach bereits im Winter über die Bühne gehen. Eine offizielle Bestätigung für diesen Medienbericht liegt aktuell nicht vor. Am letzten Tag der Sommertransferperiode haben der LASK und Rapid […] Der Beitrag Steht SV Ried-Stürmer Marco Grüll vor Wechsel zu Red Bull Salzburg? erschien zuerst auf Sportreport . (10:38)

sportreport.biz

Rapid-Legende Antonin Panenka in Intensivstation eingeliefert: © Sportreport Große Sorge um die Rapid-Legende Antonin Panenka! Der Tscheche wurde auf die Intensivstationen eines Krankenhauses in seiner Heimat eingeliefert! Dies teilte sein ehemaliger Verein Bohemians Prag mit. Der 71-Jährige befinde sich in „ernstem Zustand“. Nähere Informationen zu seinem Gesundheitszustand sind nicht bekannt. Antonin Panenka wechselte im Jahr 1980, vier Jahre nach dem Gewinn der Europameisterschaft mit der Tschechoslowakei, zum SK Rapid Wien. In fünf Jahren avancierte der offensive Mittelfeldspieler zu einer Vereinslegende. In 172 Spielen steuerte er dabei […] Der Beitrag Rapid-Legende Antonin Panenka in Intensivstation eingeliefert erschien zuerst auf Sportreport . (14:58)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Murg erklärt PAOK-Transfer: "Stefan Schwab und ich waren ständig in Kontakt": Es war die große Überraschung des Transfer-Finishs: Thomas Murg verabschiedete sich vom SK Rapid und schloss sich PAOK Saloniki an. Nun erläutert der 25-Jährige die Hintergründe seines Wechsels. (13:16)

Spox-Media

Fußball Österreich: Rapid-Legende Panenka auf Intensivstation: Tschechien sorgt sich um seine Legende Antonin Panenka. Der 71-Jährige befinde sich in ernstem Zustand im Krankenhaus auf der Intensivstation, teilte der FK Bohemians Prag, dessen Ehrenpräsident der frühere Rapid-Wien-Spieler ist, am Mittwoch mit. Panenka sei positiv auf das Coronavirus getestet und an lebenserhaltende Maschinen angeschlossen worden. (17:53)

Spox-Media

ÖFB-Team: Fountas spricht über Duell mit ÖFB: Taxiarchis Fountas sieht vor dem Testspiel am Mittwoch in Klagenfurt zwischen Griechenland und Österreich keinen Favoriten. "Ich hoffe natürlich auf Griechenland, schätze die Chancen aber 50:50 ein", sagte der Rapid-Stürmer, der im Kader der Hellenen steht. "Es wird sicher ein spannendes Spiel, auch für mich persönlich emotional." (11:25)

Spox-Media

ÖFB-Team: Fountas vor Duell mit dem ÖFB: "Das ist für Griechenland ein großer Vorteil": Taxiarchis Fountas sieht vor dem Testspiel am Mittwoch in Klagenfurt zwischen Griechenland und Österreich keinen Favoriten. "Ich hoffe natürlich auf Griechenland, schätze die Chancen aber 50:50 ein", sagte der Rapid-Stürmer, der im Kader der Hellenen steht. "Es wird sicher ein spannendes Spiel, auch für mich persönlich emotional." (10:17)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Murg erklärt PAOK-Transfer: "Schwab und ich waren ständig in Kontakt": Es war die große Überraschung des Transfer-Finishs: Thomas Murg verabschiedete sich vom SK Rapid und schloss sich PAOK Saloniki an. Nun erläutert der 25-Jährige die Hintergründe seines Wechsels. (16:24)

Weltfußball

"Hätte mir den nächsten Schritt zugetraut": Marco Grüll zählt zu den gefragtesten Jungtalenten in Österreich. Der flexible Offensivspieler der SV Ried arbeitete sich ohne Akademie-Ausbildung von der Regionalliga bis in die Bundesliga hinauf und hat sich dort als wichtige Stammkraft etabliert. Auch wenn es mit einem Last-Minute-Transfer zu Rekordmeister Rapid in dieser Transferperiode nicht geklappt hat, bleibt der U21-Teamspieler fokussiert. Im Interview mit weltfussball spricht der 22-jährige über seinen Karriereweg, das Interesse diverser Topklubs und seine weiteren sportlichen Ziele. (11:52)

Weltfußball

Rapid-Legende Panenka auf der Intensivstation: Der frühere Rapid-Legionär und Europameister von 1976 Antonín Panenka wurde laut einer Meldung seines Stammvereins Bohemians Prag in seiner Heimat auf die Intensivstation eines Krankenhauses eingeliefert (14:01)