2020-12-17

abseits.at

Rapid-Fans: „Die Mannschaft ist körperlich und mental dermaßen im Eck…“: Der SK Rapid verlor das Cup-Spiel gegen RB Salzburg deutlich mit 2:6 und ist damit nach dem Ausscheiden aus der Europa League nur noch in der Meisterschaft vertreten. Wir wollen uns ansehen was die Fans zur Leistung ihrer Mannschaft sagen. Alle Kommentare stammen aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem... (09:12)

abseits.at

Peter Pacult übernimmt Cheftrainer-Posten bei Austria Klagenfurt: Austria Klagenfurt hat einen neuen Cheftrainer und Peter Pacult einen neuen Job. Der 61-Jährige unterschrieb beim Zweitligisten bis Sommer 2021. Austria Klagenfurt gab heute per Pressemeldung bekannt, dass der ehemalige Rapid-Meistertrainer zum neuen Cheftrainer bestellt wurde. Der 61-Jährige folgt Robert Micheu nach, der dem Verein jedoch erhalten bleiben wird. Gemeinsam... (10:52)

Admira

HJULMAND: „WIR MÜSSEN NOCH EINMAL ALLES AUS UNS RAUSHOLEN“: Seit Sommer 2018 ist Morten Hjulmand ein Panther. Der Däne hat sich schnell zum Stammspieler etabliert und bereits 73 Pflichtspiele für den FC Flyeralarm Admira absolviert. Der 21-Jährige gilt als Schaltzentrale im Mittelfeld. Vor dem letzten Pflichtspiel des Kalenderjahrs 2020 spricht unsere Nummer 14 über…. … das kommende Duell gegen Rapid: „Es ist das letzte... Mehr Info Der Beitrag HJULMAND: „WIR MÜSSEN NOCH EINMAL ALLES AUS UNS RAUSHOLEN“ erschien zuerst auf FC FLYERALARM ADMIRA . (11:03)

ASB-Rapid

Halbzeit vom Grunddurchgang - Fazit: Die 11. Runde ist zwar bereits letztes Wochenende zu Ende gegangen, aber mit Ausscheiden aus dem Cup ist wohl eine tatsächlich große Zäsur in dieser Saison entstanden, die ein Zwischenfazit sinnvoll macht. Damit das nicht sich über mehrere Threads verteilt, zahlt sich ein eigener Thread aus. Damit im Anfangspost auch ein Ausgangspunkt für Diskussionen vorhanden ist, zitiere ich das Fazit vom gesch... Weiterlesen (17:15)

Austria

Trikot-Auktion: Austrianer spenden über 10.000 Euro!: Eine beeindruckende Summe kam durch die Versteigerung der in zwei Spielen getragenen Wien-Trikots der Austria heraus: Jene 18 Dressen, die in den Partien gegen St. Pölten und Rapid getragen wurden, wurden für ingesamt 10.110 Euro ersteigert. (07:50)

DerStandard

Kühbauer nach Debakel in Salzburg: "Wir haben den Kopf verloren": Salzburg war für Rapid im Cup wieder einmal Nummer zu groß – Rapid fehlt nach langer Saison "mentale Stärke" – Marsch: "Super Spiel von uns" (08:46)

DiePresse

Peter Pacult heuert bei Austria Klagenfurt an: Nach eineinhalb Jahren Pause arbeitet Peter Pacult wieder als Trainer. Rapids letzter Meistermacher soll den Zweitligisten zum Aufstieg führen. (10:31)

DiePresse

Rapid nach Cup-Aus: "Spieler glauben nicht mehr an ihre Qualitäten": Die Hütteldorfer gingen beim Titelverteidiger mit 2:6 unter, erreichten in den jüngsten sechs Spielen nur einen Sieg. Trainer Kühbauer: Wir haben nicht die mentale Stärke" (14:22)

Krone

Trainer-Hammer! Peter Pacult hat einen neuen Job: Rapids letzter Meistertrainer hat einen neuen Job! Kult-Coach Peter Pacult wird nach der Winterpause den Tabellenvierten der zweiten Liga Austria Klagenfurt betreuen. Das gaben die Kärntner am Donnerstag bekannt. (09:36)

Krone

Rapid: Das war eine Anti-Werbung: Bemerkenswert. So kann man die „Analyse“ von Didi Kühbauer am Dienstag bezeichnen. Weil Rapids Trainer zum Statistik-Freak mutierte. Wobei die Liga-Zahlen (Punkteschnitt) ihm und seiner Arbeit auch recht gaben. Was aber mit dem gestrigen 2:6 im Cup in Salzburg gefühlt zunichtegemacht wurde. Kolumne von Rainer Bortenschlager. (08:05)

Krone

Rapid chancenlos ++ Liverpool-Sieg gegen Tottenham: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio, präsentiert von Kimberly Budinsky! (10:05)

Krone

Austria spendet mit Derby-Trikots über 10.000 Euro: Tolle Weihnachtsaktion der Wiener Austria! Die Veilchen versteigerten ihre Derby-Trikots mit Herz und Wien-Wappen in Gedenken an die Terror-Opfer für den guten Zweck. Jene 18 Dressen, die in den Partien gegen Rapid und St. Pölten getragen wurden, wurden für insgesamt 10.110 Euro ersteigert. (09:08)

Krone

2:6! Vom Pokal ist Rapid Lichtjahre entfernt: Zum vierten Mal in fünf Jahren an Salzburg gescheitert - aber noch nie war Grün-Weiß im Cup so chancenlos wie bei dem 2:6 im Achtelfinale. Lospech für Wiener Austria: Jetzt müssen die Violetten zu den Bullen. (05:23)

Kurier

Nach Rapids Cup-Debakel: "Haben uns dermaßen schlecht verhalten": Rapid-Trainer Didi Kühbauer konnte nach dem 2:6 in Salzburg nicht zufrieden sein: "Wir schaffen es nicht, fehlerfrei zu spielen." (07:00)

Laola1

"Naiv!" Salzburg ärgert sich trotz 6:2 gegen Rapid: Normalerweise sollte es nach einem 6:2-Gala-Auftritt (Spielbericht >>>) einen strahlenden Sieger und hängende Köpfe beim Verlierer geben. Nach dem Duell zwischen Red Bull Salzburg und Rapid waren jedoch beide Seiten am Ende nicht ganz zufrieden. Denn trotz des eindrucksvollen Auftritts seiner Mannschaft und Einzug ins Viertelfinale ärgerte sich Trainer Jesse Marsch über einen zwischenzeitlichen Hänger, der durchaus nach hinten losgehen hätte können. "Unsere Mentalität war gut und ein großer Teil von unserem Erfolg", fand Marsch einleitend schon positive Worte, um dann das Problem zu erörtern. "Ich glaube wir waren zu naiv am Ende der ersten Halbzeit. Wir haben zu locker gespielt, und dann bekommen wir Ärger. Wir haben eine junge Gruppe und reden oft, nicht naiv zu sein. Aber ich kann heute nicht negativ sein, es war ein super Spiel von uns", versucht sich der US-Amerikaner am Ende dann doch auf das Positive zu besinnen. Doch nicht nur der Coach erkannte diese Nachlässigkeit, auch Routinier Zlatko Junuzovic übte trotz des klaren Siegs im "ORF" Selbstkritik an sich und der Mannschaft. "Wir müssen uns nur die letzen zehn Minuten vor der Halbzeit ein bisschen ankreiden lassen. Sonst war es wieder okay. Wir wollten weiterkommen, das ist gelungen." (00:08)

Laola1

Kühbauers Transfer-Sager überraschen Barisic: Im Vorfeld des Cup-Schlagers gegen Salzburg plauderte Trainer Didi Kühbauer aus, dass die Hütteldorfer nicht in der Lage waren, um die beiden nunmehrigen LASK-Kicker Andreas Gruber und Husein Balic mitzubieten. Eine Aussage, die viele überrascht hat, auch Rapids Geschäftsführer Sport Zoran Barisic, der dies in der "Krone" jedoch nicht überbewerten will: "Der Didi trägt sein Herz auf der Zunge. Aber es wird immer Gründe geben, warum ein Spieler nicht zu uns will. Da könnte ich auch noch andere Namen nennen." Balic wechselte Anfang 2020 vom SKN St. Pölten nach Linz, Gruber folgte im Sommer nach dem Zwangsabstieg des SV Mattersburg. Kühbauer hatte zu diesen beiden Personalien gemeint: "Ich habe lange vor dem LASK mit Andreas Gruber gesprochen. Das ist die Wahrheit. Er wollte zu uns. Bei Husein Balic war es das Gleiche. Aber wir zahlen nicht mehr, was andere zahlen. Rapid ist nicht mehr bereit zu zahlen, was früher üblich war." Kühbauers Vertrag läuft am Saisonende aus, derzeit ist offen, wie es weitergeht. Barisic meint: "Wir haben keine Eile, bleiben ruhig. Wir werden das Jahr intern analysieren, glauben daran, dass wir unsere Ziele gemeinsam erreichen." (11:09)

Laola1

Peter Pacult: "Ich habe ein breites Kreuz": Peter Pacult ist neuer Trainer des SK Austria Klagenfurt! Die Bekanntgabe schlug am Donnerstagvormittag ein wie eine Bombe (alle Infos >>>). Nach einem durchwachsenen Herbst sahen sich die Verantwortungsträger der Kärntner, die sich noch vor Saisonbeginn als Aufstiegskandidat Nummer eins bezeichneten, gezwungen, einen neuen Impuls zu setzen. Zehn Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Lafnitz waren der Führungsriege um Sport-Geschäftsführer Matthias Imhof zu viel. Helfen, um das große Ziel Aufstieg doch noch zu erreichen, soll die Erfahrung des ehemaligen Rapid-Meistertrainers Pacult. "Ich werde mich vor sie stellen und hoffe, dass ich ihnen mit meiner Erfahrung etwas vom Druck abnehmen kann. Ich habe ein breites Kreuz und bin das gewohnt", will der Neo-Trainer den Druck von den Schultern seiner Spieler nehmen. (19:22)

Österreich

Trainer-Hammer: Peter Pacult hat einen neuen Job: Rapids letzter Meister-Trainer Peter Pacult nimmt in der 2. Liga einen neuen Job in Angriff.   (10:39)

Österreich

''Salzburg hat mit Rapidlern Hösche gespielt'': Salzburg hat Rapid gestern den Klassenunterschied aufgezeigt. (09:00)

Österreich

Kühbauer nach Blamage: 'Haben nicht mehr mentale Stärke': Marsch: "Super Spiel von uns" - Kühbauer: "In Salzburg kann man nicht so agieren" - Rapidler fehlt nach langer Saison "mentale Stärke" - "Bullen" sehnen Pause herbei (08:57)

Plinden

Peter Pacult und Austria Klagenfurt: Aufstieg oder Ende: Nach fünf Jahre betritt Peter Pacult wieder als Trainer die heimische Fußballszene, Beim Vierten der zweiten Liga, Austria Klagenfurt. Durchaus begrüßenswert, auch wenn einige vom letzten Rapid-Meistermacher etwas nasenrümpfend als „Old school“-Trainer reden. Es tut gut, einmal einen mit genug Erfahrung als Gegenpol zu den jungen „Laptop“-Trainern und Erfindern der guten Laufwege in der Szene […] ... Weiterlesen (16:50)

Plinden

Szoboszlai durch Wechsel von Salzburg nach Leipzig der teuerste Ungar aller Zeiten: Rund 20 Stunden nach seiner Gala beim 6:2-Triumph von Red Bull Salzburg im Achtelfinale des Uniqa-Cuos gegen Rapid hielt Dominik Szoboszlai in Leipzig den Dress von RB Leipzig mit der Rückennummer 17 in die Kameras. Zuvor absolvierte er die medizinischen Tests, unterschrieb einen Vertrag bis Juni 2025. Über viereinhalb Jahre.  Damit avancierte der 20 jährige […] Der Beitrag Szoboszlai durch Wechse... Weiterlesen (18:13)

SkySportAustria

Kühbauer nach Cup-Pleite: “In Salzburg kann man so nicht agieren”: Gegen Salzburg ist für Rapid im Fußball-ÖFB-Cup kein Kraut gewachsen. Zum vierten Mal in den jüngsten fünf Auflagen mussten die Wiener dort gegen den Titelverteidiger frühzeitig die Segel streichen. Diesmal … (07:20)

SkySportAustria

Die 12. Runde der Tipico Bundesliga u.a. mit Sturm – St. Pölten am Samstag und Austria – LASK am Sonntag live und exklusiv bei Sky: Am Samstag ab 16:00 Uhr Sturm – St. Pölten, Admira – Rapid und Hartberg – Altach exklusiv als Einzeloption oder in der Konferenz Am Sonntag ab 13:30 Uhr Salzburg – … (12:24)

SkySportAustria

Trikot-Auktion: Austria spendet über 10.000 Euro: Eine tolle Summe kam durch die Versteigerung der in zwei Spielen getragenen Wien-Trikots der Austria heraus: Jene 18 Dressen, die in den Partien gegen St. Pölten und Rapid getragen wurden, … (08:45)

SkySportAustria

Austria Klagenfurt holt Peter Pacult als neuen Cheftrainer: Eineinhalb Jahre nach seinem bisher letzten Engagement hat Peter Pacult einen neuen Job. Der 61-Jährige Rapid-Meistercoach 2008 übernimmt Fußball-Zweitligist Austria Klagenfurt von Robert Micheu. Die Kärntner sind vom Aufstiegspfad abgekommen … (10:18)

SkySportAustria

Pacult soll Klagenfurt zurück auf Aufstiegspfad führen: Eineinhalb Jahre nach seinem bisher letzten Engagement hat Peter Pacult einen neuen Job. Der 61-jährige Rapid-Meistercoach von 2008 übernimmt Fußball-Zweitligist Austria Klagenfurt von Robert Micheu. Die Kärntner sind vom Aufstiegspfad … (17:59)

SN

Pacult soll Zweitligist Klagenfurt zum Aufstieg führen: Eineinhalb Jahre nach seinem bisher letzten Engagement hat Peter Pacult einen neuen Job. Der 61-Jährige Rapid-Meistercoach 2008 übernimmt Fußball-Zweitligist Austria Klagenfurt von Robert Micheu. Die Kärntner sind vom Aufstiegspfad abgekommen und suchen in der Winterpause neuen Schwung. Man werde "den Ansprüchen nicht gerecht", begründete Geschäftsführer Sport Matthias Imhof in einer Aussendung am Donnerstag die Entscheidung. (11:25)

SN

Salzburg für Rapid im ÖFB-Cup wieder einmal zu stark: Gegen Salzburg ist für Rapid im Fußball-ÖFB-Cup kein Kraut gewachsen. Zum vierten Mal in den jüngsten fünf Auflagen mussten die Wiener dort gegen den Titelverteidiger frühzeitig die Segel streichen. Diesmal mit einer 2:6-Achtelfinal-Pleite in Wals-Siezenheim. Innerhalb weniger Tage wurde damit für Ercan Kara und Co. aus einer Dreifachbelastung eine volle Fokussierung auf die Liga. Die Salzburger tanzen hingegen weiter auf drei Hochzeiten, für sie läuft es wie geschmiert. (05:06)

Spox-Media

ÖFB-Cup: Kühbauer schäumt: "Da haben wir uns dermaßen schlecht verhalten": Gegen Salzburg ist für Rapid im ÖFB-Cup kein Kraut gewachsen. Zum vierten Mal in den jüngsten fünf Auflagen mussten die Wiener dort gegen den Titelverteidiger frühzeitig die Segel streichen. Diesmal mit einer 2:6-Achtelfinal-Pleite in Wals-Siezenheim. Innerhalb weniger Tage wurde damit für Ercan Kara und Co. aus einer Dreifachbelastung eine volle Fokussierung auf die Liga. Die Salzburger tanzen hingegen weiter auf drei Hochzeiten, für sie läuft es wie geschmiert. (08:21)

Spox-Media

Fußball Österreich: "Didi trägt Herz auf der Zunge": Barisic hat kein Problem mit Kühbauers Transfer-Aussagen: Vor dem Cup-Schlager mit Red Bull Salzburg - der schließlich mit einer 2:6-Pleite endete - sprach Dietmar Kühbauer offen über zwei Transfer-Ziele des SK Rapid. Für Sportdirektor Zoran Barisic kein großes Problem. (13:10)

Weltfußball

"Kopf verloren": Rapid von Salzburg vorgeführt: Rapid hat im Achtelfinale des ÖFB-Cups gegen Red Bull Salzburg nicht den Funken einer Chance und kassiert mit der "Ein-Satz-Niederlage" in Wals-Siezenheim den dritten Rückschlag hintereinander (08:00)

Weltfußball

Pacult neuer Trainer von Austria Klagenfurt: Peter Pacult kehrt in Österreich auf die Trainerbank zurück. Der ehemalige Rapid-Meistermacher übernimmt bei Zweitligist Austria Klagenfurt (10:53)

WienerZeitung

Rapid sucht nach der mentalen Stärke: Eine Niederlage gegen Salzburg ist keine Schande, ein 2:6 gibt Rapid Wien aber durchaus zu denken auf. Fakt ist damit nicht nur, dass die Wiener sich zum vierten Mal in den jüngsten fünf Auflagen gegen die Salzburger aus dem Bewerb verabschieden mussten, sondern dass sie vor dem Bundesliga-Duell gegen die Admira am Samstag einiges zu verarbeiten haben. Innerhalb weniger Tage wurde für Ercan Kara und Co. aus einer Dreifachbelastung eine volle Fokussierung auf die Liga... (13:37)