2020-12-19

abseits.at

Rapid-Fans: „Einmal noch Kräfte bündeln“: Die letzten Wochen zeigte sich beim SK Rapid ein stätiger Abwärtstrend und der Verein verlor nicht nur in der Meisterschaft gegen die WSG Tirol, sondern schied auch aus dem Cup und der Europa League aus. Zum Abschluss der Kalenderjahrs wartet das Spiel gegen die Admira auf die Hütteldorfer. Wir wollen... (07:00)

Admira

KEIN ERFOLG ZUM JAHRESABSCHLUSS: Der FC Flyeralarm Admira musste sich Rapid Wien in der 12. Runde der tipico Bundesliga daheim mit 0:1 geschlagen geben. Trainer Damir Buric stellte die Startelf im letzten Pflichtspiel des Kalenderjahrs 2020 abermals um. Gegenüber dem 0:3 aus der Vorwoche spielten Marcus Maier und Dominik Starkl von Beginn an. Auch Roman Kerschbaum kehrte nach seiner... Mehr Info Der Beitrag KEIN ERFOLG ZUM JAHRESABSCHLUSS erschien zuerst auf FC FLYERALARM ADMIRA . (17:51)

ASB-Rapid

FC Flyeralarm Admira - SK Rapid Wien: (15:03)

ASB-Rapid

FC Flyeralarm Admira - SK Rapid Wien 0:1 (0:1): 1. Halbzeit war bis zur 30. Minute gut. Danach war das eigentlich sehr wenig gegen einen schwachen Gegner. Ich bin froh, dass die Winterpause da ist, denn gut sind wir nicht drauf. (17:52)

Brucki

Admira Wacker – Rapid 0:1 (0:1): Bundesliga, 12. Runde, 19.12.2020 Bundesstadion Südstadt, unter Ausschluss der Öffentlichkeit Mit einem Stangenschuss von Schick begann eine gute erste Hälfte, in der Kara die verdiente Führung erzielte. Nach der Pause blieb es bei der Ein-Tor-Führung, wodurch es bei einer Admira-Chance noch eine Schrecksekunde gab. Nach der Misserfolgsserie war es wichtig, zu gewinnen. „Admira, sei Wacker“ lautet... Weiterlesen (16:00)

Bundesliga

Rapid verabschiedete sich mit 1:0 gegen Admira in Ligapause: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (19:14)

DerStandard

Sportligen-Fonds: Rapid kassiert den Löwenanteil: Hütteldorfer erhielten in erster Phase fast die Hälfte der Gesamtsumme aus dem Sportligen-Fördertopf, die Austria nur einen Bruchteil (15:58)

DerStandard

Arbeitssieg: Rapid kehrt bei Schlusslicht Admira auf Siegerstraße zurück: Ein Treffer von Kara genügte den Hütteldorfern zum knappen 1:0 und neunten Sieg gegen die Südstädter in Folge (17:58)

DiePresse

Rapid mit 1:0 gegen Admira in die Ligapause: Das 1:0 in der Südstadt war bereist der neunte Rapid-Sieg gegen die Admira in Folge. Die Niederösterreicher überwintern als Schlusslicht. (18:01)

Krone

LIVE: Admira harmlos, gelingt Rapid das 2:0?: Rapid matcht sich derzeit in der letzten Bundesliga-Runde vor dem Jahreswechsel in der Südstadt mit der Admira. Das Spiel läuft, mit dem sportkrone.at-Ticker sind Sie live dabei (siehe unten). Derzeit führt Rapid nach einem Tor von Kara mit 1:0. (17:13)

Krone

Herzog: „Rapid darf sich nicht verarschen lassen!“: Andi Herzog war emotional. Und zwar in seiner Funktion als Experte bei „Sky“. Auf Taxiarchis Fountas und dessen möglichen - von seinem Management kolportierten - Abgang von Rapid angesprochen, meinte Österreichs Rekord-Internationaler: „Rapid darf sich nicht verarschen lassen.“ (16:16)

Krone

Herzog: „Lasse mich als Rapid nicht verarschen!“: Andi Herzog war emotional. Und zwar in seiner Funktion als Experte bei „Sky“. Auf Taxiarchis Fountas und dessen möglichen - von seinem Management kolportierten - Abgang von Rapid angesprochen, meinte Österreichs Rekord-Internationaler: „Als Rapid lasse ich mich nicht verarschen!“ (17:02)

Krone

LIVE: Kara trifft! Rapid führt völlig verdient: Rapid matcht sich derzeit in der letzten Bundesliga-Runde vor dem Jahreswechsel in der Südstadt mit der Admira. Das Spiel läuft, mit dem sportkrone.at-Ticker sind Sie live dabei (siehe unten). Derzeit führt Rapid nach einem Tor von Kara mit 1:0. (16:24)

Krone

Admira harmlos! Rapid rettet den Weihnachtsfrieden: Eine starke erste und eine mittelmäßige zwei Halbzeit haben gereicht: Rapid hat am Samstagabend das letzte Spiel vor der Winterpause bei der Admira mit 1:0 gewonnen und damit den Weihnachtsfrieden gerettet. Goldtorschütze Ercan Kara schied in der 70. Minute verletzt aus. (17:50)

Krone

Rapid: Kara trifft gegen Admira - und scheidet aus: Bitter für Rapid! Goalgetter Ercan Kara schied im Auswärtsspiel gegen die Admira verletzt aus - und zwar, nachdem er in der 20. Minute das Tor zum 1:0 für die Hütteldorfer erzielt hatte. (17:35)

Krone

Präsident mit Ansage: „Zeigt den Rapid-Geist!“: Auch Rapid-Boss Martin Bruckner fordert im letzten Spiel des Jahres heute (17 Uhr, live im sportkrone.at-Ticker) in der Südstadt eine Reaktion. Es geht um mehr als drei Punkte - die „Stimmung“ nimmt man in die Winterpause mit. Zudem gibt es eine Geldstrafe für die Elfer-Streithähne. (05:58)

Krone

LIVE ab 17 Uhr: Admira gegen Rapid: Aus sportlicher Sicht könnte Rapid eigentlich auf ein weitgehend zufriedenstellendes Fußballjahr 2020 zurückblicken - wären da nicht die vergangenen Tage, in denen man in der Europa League und im Cup ausschied und in der Liga auf Platz vier zurückrutschte. Nur ein Sieg schaute aus den jüngsten fünf Bewerbspartien heraus, Trainer Dietmar Kühbauer reagierte zuletzt sichtlich genervt auf Kritik und die Spieler gelobten Besserung. Heute tritt Rapid bei der Admira an - mit sportkrone.at sind Sie ab 17 Uhr live dabei! (06:55)

Krone

Kühbauer: „Haben heuer eine Topsaison gespielt“: Mit einem knappen 1:0-Erfolg gegen die Admira setzte Rapid am Samstag seinem Negativlauf mit dem Aus im Europacup und im ÖFB-Cup sowie der jüngsten 0:3-Liga-Pleite gegen WSG Tirol endlich ein Ende. Für Trainer Didi Kühbauer war es letztlich aber doch „eine Topsaison“. Die Hütteldorfer liegen nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz hinter dem punktegleichen Sturm Graz. Hier die Stimmen zum Spiel: (19:20)

Kurier

Ende gut, alles gut? Ein spätes Lebenszeichen von Rapid: Den Wienern gelang ein versöhnlicher Abschluss 2020. Sturm holte den fünften Sieg in Folge, Hartberg gewann spät gegen Altach. (17:50)

Kurier

Corona-Hilfen im Sport: Rapid bekam mit 2 Mio. fast die Hälfte: In der ersten Phase der Corona-Hilfen wurden rund 4,3 Millionen Euro an acht Sport-Ligen verteilt. Rapid bekam mit Abstand am meisten. (10:53)

Kurier

Nervenflattern bei Rapid vor dem Saison-Kehraus gegen die Admira: Der Manager von Taxi Fountas sorgt wieder für Unruhe. Kapitän Max Hofmann fordert mehr Vertrauen in die eigene Stärke. (04:00)

Kurier

Corona-Hilfen für den Sport: Rapid bekam mit 2 Mio. fast die Hälfte: In der ersten Phase der Corona-Hilfen wurden rund 4,3 Millionen Euro an acht Sport-Ligen verteilt. Rapid bekam mit Abstand am meisten. (10:53)

Kurier

Bundesliga live: So steht es bei Rapid, Sturm und Hartberg: In der Bundesliga wartet die letzte Runde des Jahres. Rapid will sich bei der Admira mit einem Sieg verabschieden. (15:49)

Kurier

Rapid-Erfolg zum Jahresende, auch Sturm bleibt auf Siegerstraße: Den Wienern gelang ein versöhnlicher Abschluss 2020. Sturm holte den fünften Sieg in Folge, Hartberg gewann spät gegen Altach. (17:50)

Laola1

Rapid bekam Großteil an Corona-Fördergeldern: Bisher kam nicht an die Öffentlichkeit, wie viel Geld die einzelnen Vereine der österreichischen Bundesliga an Corona-Hilfen aus dem sogenannten Sportligen-Fonds der Regierung bekamen. Das ändert sich nun, da das Nachrichtenmagazin "profil" aufdeckte, wie die Fördergelder aufgeschlüsselt wurden. In Phase eins des Fonds, die die zehn Spiele nach der Corona-Pause umfasst, wurden nur fünf der zwölf Bundesliga-Klubs Geld aus dem Fördertopf zuteil. Rapid, Austria, LASK, WAC und Sturm sind die einzigen Vereine, die einen Anteil bekamen. Red Bull Salzburg verzichtete freiwillig darauf, die restlichen sechs Vereine erhielten deswegen kein Geld, weil Kurzarbeitsbeihilfe in entsprechender Höhe gegengerechnet wurde. (16:10)

Laola1

Barisic-Kritik an Fountas-Manager: Wenn es nicht läuft, dann kommt meistens alles zusammen. Das sportliche Katastrophen-Monat aus Sicht des SK Rapid zehrt an den Nerven, Trainer Didi Kühbauer reagierte auf Kritik dünnhäutig und auch innerhalb der Mannschaft hinterlässt die Mini-Krise spuren. Mehrmals im Mittelpunkt stand dabei Taxiarchis Fountas. Seit seinem Mittelhandbruch findet der Grieche noch nicht zu seiner Form und fühlt sich durch die Schiene gehemmt. Möglicherweise dadurch frustriert, geriet er im Wiener Derby mit Thorsten Schick aneinander, bei der 2:6-Cup-Pleite bei RB Salzburg stritt er sich mit Ercan Kara um die Ausführung eines Elfmeters. Nicht gerade das, was Rapid in der aktuellen Situation hilft - im Gegenteil. Vor allem gießt Fountas' Management Öl ins Feuer, nicht zum ersten Mal. Meldungen auf den Social-Media-Kanälen wie "Unser Taxi hat gefightet gegen die Niederlage gegen Salzburg, aber es hat mit seinem Team nicht gereicht" machen auch Sportdirektor Zoran Barisic hellhörig, vor allem die Zeilen "Er wird sowieso wechseln". Darauf bei "Sky" angesprochen, kann Barisic dies nicht gutheißen: "Zum Management von Taxi - aber auch von anderen Spielern - kann und will ich nichts sagen. Förderlich ist es für den Spieler aber sicher nicht." (17:45)

Laola1

Rapid rehabilitiert sich bei Admira: Dem SK Rapid Wien gelingt die Wiedergutmachung für die verpatzten letzten Wochen und geht mit einem 1:0-Auswärtssieg bei Admira Wacker am 12. Bundesliga-Spieltag in die Winterpause. Rapid ist in der Südstadt von der ersten Minute an tonangebend. Bereits in der 9. Minute trifft Thorsten Schick nach einer schönen Einzelaktion die Stange. Kurz darauf sind die Hütteldorfer wieder knapp dran, doch auch Ercan Kara schießt aus kurzer Distanz nur an die Latte (16.). Wenige Minuten später ist es dann aber soweit mit der Führung für Rapid. Taxiarchis Fountas bringt den Ball von der rechten Flanke in den Sechzehner, Ercan Kara wird im Zentrum komplett alleine gelassen und köpft ein (20.). Das Bild ist auch in der zweiten Halbzeit unverändert, zwar stabilisiert sich die Admira ein wenig, Möglichkeiten findet aber weiterhin fast ausschließlich Rapid vor. Die beste Chance auf die Entscheidung, ein Schuss von Taxiarchis Fountas, kann jedoch von Andreas Leitner entschärft werden. Rapid schiebt sich in der Tabelle somit wieder vorübergehend am LASK vorbei auf Platz drei (24 Pkt.). Die Admira geht hingegen als Tabellenletzter in die Winterpause (7 Pkt.). (18:49)

Laola1

Rapid-Startelf in der Südstadt: Aus sportlicher Sicht könnte Rapid eigentlich auf ein weitgehend zufriedenstellendes Fußballjahr 2020 zurückblicken - wären da nicht die vergangenen Tage, in denen man in der Europa League und im Cup ausschied und in der Liga auf Platz vier zurückrutschte. Nur ein Sieg schaute aus den jüngsten fünf Bewerbspartien heraus, Trainer Dietmar Kühbauer reagierte zuletzt sichtlich genervt auf Kritik und die Spieler gelobten Besserung. Nun geht es bei der Admira (Samstag, ab 17:00 Uhr im LIVE-Ticker) um einen versöhnlichen Jahresabschluss für die Hütteldorfer. Mit folgenden elf Spielern nimmt der Rapid-Trainer das Spiel in der Südstadt in Angriff. Rapid-Startelf: Gartler - Schick, Hofmann, Barac, Ullmann - Schuster, Petrovic - Ritzmaier, Knasmüllner, Fountas - Kara Admira-Startelf: Leitner - Maier, Aiwu, Rath, Auer - Kerschbaum, Tomic, Hjulmand - Starkl, Breunig, Hoffer (16:05)

Laola1

Kühbauer über Mission 33: "Sind zurzeit am Limit": Der SK Rapid Wien geht mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause! Nachdem die letzten Spiele alles andere als zufriedenstellend abliefen, man nach dem Ausscheiden in der Europa League auch noch ein deftiges Cup-Aus gegen Salzburg hinnehmen musste, gelang zum Abschluss des Jahres 2020 doch noch die Wiedergutmachung in Form eines 1:0-Auswärtssieges beim Tabellenletzten Admira (Spielbericht >>>). Speziell auf Rapid-Cheftrainer Dietmar Kühbauer prasselte in letzter Zeit immer wieder viel Kritik ein. Verständlich also, dass ihm mit dem Sieg zum Jahresabschluss nochmal ein Stein von Herzen gefallen ist. "Es war ein wichtiger Sieg zum Abschluss der Saison. So sind wir weiter in der Spitzengruppe. Es war ein wunderschöner Tag für uns", sagt ein erleichterter Kühbauer nach dem Spiel gegenüber "Sky". (21:40)

Laola1

VIDEO: Kara vergibt Mega-Chance vor Goldtor: Der SK Rapid verabschiedet sich doch mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause. Die Hütteldorfer gewinnen auswärts bei Schlusslicht Admira völlig verdient mit 1:0 (Spielbericht>>>), aber verpassen es bei einer Vielzahl an Chancen, vorzeitig den Sack zuzumachen. Im Mittelpunkt steht Ercan Kara. In der 16. Minute vergibt der Stürmer eine sogenannte hundertprozentige Chance. Nur wenige Augenblicke später erzielt er Rapids Goldtor zum Sieg. Diee Grün-Weißen treffen auch noch zwei Mal die Stange. Die Highlights der Partie als VIDEO: (19:54)

Laola1

2 Millionen Euro? Rapid erklärt Corona-Förderung: Die Verwunderung über den verhältnismäßig großen Anteil des SK Rapid am Sportligen-Förderungstopf der Regierung (Alle Infos>>>) begleitete am Samstag die österreichischen Fußballfans. Nun meldeten sich die Hütteldorfer per Stellungnahme zu Wort und erklärten, wie es zu einer kolportierten Corona-Förderung in Höhe von fast zwei Millionen Euro gekommen sein soll. "In der kolportierten Phase 1 für den Zeitraum von März bis Juni erhielt möglicherweise der SK Rapid den höchsten Anteil der Förderungen, um den durch Covid-19 entstandenen Schaden zu reduzieren. Sollte dies so sein, dann ist das auch einfach zu erklären: Der SK Rapid ist unter den heimischen Fußballvereinen der Hauptleidtragende. Mit durchschnittlich 18.666 ZuseherInnen pro Heimspiel alleine im Bundesliga-Grunddurchgang, noch ohne den besonders Zuseher-starken Spielen im Meisterdurchgang, sind die Hütteldorfer mit Abstand der größte Zusehermagnet", heißt es im Statement des SK Rapid. Zudem wird von den Hütteldorfern hervorgestrichen, dass sie nach Liga-Krösus Red Bull Salzburg, der freiwillig auf die Förderungen verzichtete, der klar umsatzstärkste Verein der Bundesliga sind: "Mit einem Gesamtumsatz von 42 Millionen Euro war der SK Rapid im abgelaufen Geschäftsjahr auch mit Abstand der umsatzstärkste Klub nach Salzburg. Alleine das zeigt schon einen deutlichen Unterschied, der sich vermutlich auch in den Förderungen aus dem Fonds widerspiegelt." (23:37)

OÖ-Nachrichten

Bundesliga: Siege für Sturm Graz, Rapid und Hartberg: WIEN. Sturm Graz, Rapid und der TSV Hartberg haben am Samstag in der zwlften Runde der Fuball-Bundesliga Siege eingefahren. (19:32)

Österreich

Corona-Hilfen: Rapid bekommt fast die Hälfte: Die Regierung teilte bisher 4,3 Millionen Euro an Corona-Hilfen auf acht Sport-Ligen aus. Rapid bekam fast die Hälfte. In der heimischen Bundesliga geht es nach diesem Wochenende in eine kurze Winterpause, noch immer sorgt die Corona-Epidemie für massive Einschränkungen im Sport. Finanzielle Hilfe kam bislang von Regierungsseite in Form eines ein Sportligen-Fonds. Zu diesem Zeitpunkt war bereits k... Weiterlesen (13:17)

Österreich

Rapid beendet Talfahrt bei Admira: Rapid feiert nach zuletzt drei sieglosen Partien einen knappen 1:0-Erfolg bei der Admira. Rapid hat sich über einen erfolgreichen Jahresabschluss freuen dürfen. Die Hütteldorfer feierten zum Auftakt der 12. Runde der Fußball-Bundesliga einen ungefährdeten 1:0-Erfolg und verbesserten sich damit zumindest für einen Tag vom vierten auf den dritten Tabellenrang. Nach dem jüngsten Aus im Europacup und ... Weiterlesen (00:00)

Österreich

Tirol plant nächsten Dreier gegen Ried: Aufsteiger Ried bekommt es vor der Winterpause mit selbstbewussten Altachern zu tun. Die SV Ried will im zweiten Saisonauftritt unter Gerhard Schweitzer den zweiten Sieg einfahren. Stand der Co-Trainer der Innviertler anstelle des damals erkrankten Gerald Baumgartner beim Überraschungserfolg gegen Rapid hauptverantwortlich an der Seitenlinie, übernahm er den Aufsteiger nach Baumgartners Freistellu... Weiterlesen (15:38)

Plinden

Dank Kara Weihnachtsfriede in Grün-Weiß: Das sechste Saisontor von Ercan Kara sorgte für Rapids Pflichtsieg beim Letzten Admira in der Südstadt, der viel höher als 1:0 (1:0) hätte ausfallen müssen und auch für den grün-weißen Weihnachtsfrieden. Ein versöhnlicher Abschluss für die Fans, die möglicherweise  jetzt wieder mehr Lust als zuvor haben, das grün-weiße Weihnachtsangebot in den Fanshops anzunehmen. Die Flanke […] Der Beitrag Dank K... Weiterlesen (20:21)

SkySportAustria

Peschek: Unterstützung aus Corona-Fonds “nicht ungerecht”: Für den SK Rapid Wien ist ein turbulentes Jahr mit einem 1:0-Sieg bei der Admira zu Ende gegangen. Nach dem letzten Spiel lässt der Geschäftsführer Finanzen des Vereins, Christoph Peschek … (20:29)

SkySportAustria

Kühbauer: “Werde auch im nächsten Jahr keine Angriffsfläche bieten”: Der SK Rapid Wien verabschiedet sich mit einem Erfolg in die Winterpause: Die Hütteldorfer bezwingen in ihrem letzten Spiel des Jahres die Admira mit 1:0. Auch für Trainer Dietmar Kühbauer … (21:36)

SkySportAustria

Ritzmaier: “Die Null ist sehr gut für die Moral”: Der SK Rapid Wien kann sich nach dem 1:0-Sieg gegen den FC Flyeralarm Admira mit drei weiteren Punkten in der Tasche in die Winterpause verabschieden. Während sich die Hütteldorfer damit weiter … (19:05)

SkySportAustria

Rapid-Sportdirektor Barisic äußert sich zu Verbleib von Fountas und Kühbauer: Der SK Rapid Wien beschäftigt sich aktuell mit so einigen Themen, bei denen auch möglichen Abgänge eine Rolle spielen.  Nach der Auseinandersetzung zwischen Thorsten Schick und Taxiarchis Fountas am Derby-Spieltag … (16:50)

SkySportAustria

Stark angefangen, stark nachgelassen: Rapid schleppt sich in die Winterpause: Nach starkem Start in die Saison kam es in den letzten Partien zu einem Bruch im Spiel der Hütteldorfer. Negativer Höhepunkt war am vergangenen Wochenende die 0:3-Heimniederlage gegen Abstiegskandidat WSG … (15:30)

SkySportAustria

Herzog: “Als Rapid lass ich mich nicht verar***** von irgendeinem Manager”: Beim SK Rapid läuft es momentan nicht nach Wunsch. Im heutigen Duell gegen den FC Flyeralarm Admira (ab 16:00 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Austria 3 – Streame … (16:17)

SkySportAustria

Barisic äußert sich zu Fountas und Kühbauer Verbleib: Der SK Rapid Wien beschäftigt sich aktuell mit so einigen Themen, bei denen auch möglichen Abgänge eine Rolle spielen.  Nach der Auseinandersetzung zwischen Thorsten Schick und Taxiarchis Fountas am Derby-Spieltag … (16:50)

SkySportAustria

Rapid feiert Auswärtserfolg in der Südstadt: Rapid hat sich über einen erfolgreichen Jahresabschluss freuen dürfen. Die Hütteldorfer feierten zum Auftakt der 12. Runde der Fußball-Bundesliga einen ungefährdeten 1:0-Erfolg und verbesserten sich damit zumindest für einen Tag … (17:49)

SkySportAustria

Bericht: Rapid kassiert mit Abstand am meisten Geld aus Corona-Fonds: Laut einer “Profil”-Recherche hat Rapid Wien bislang knapp zwei Millionen Euro aus den Corona-Fonds für die Sportligen erhalten und ist damit im Vergleich zu anderen Bundesligaklubs einsamer Spitzenreiter. Wie zudem … (14:26)

SkySportAustria

Admira-Präsident Thonhauser: “Weg mit Magath wird erfolgreich sein”: Schlusslicht Admira hofft im letzten Spiel des Jahres gegen den SK Rapid Wien (JETZT live und exklusiv auf Sky Sport Austria 3 – Streame das Spiel mit Sky X) auf … (16:03)

SN

Rapid kassiert Löwenanteil aus dem Sportligen-Fonds: Durch den Sportligen-Fonds der Bundesregierung sollen Österreichs Profi-Clubs in der Coronakrise unterstützt werden. Fast die Hälfte des gesamten Fördertopfes für acht Ligen aus verschiedenen Sportarten ging an Fußball-Bundesligist Rapid, wie Recherchen des Nachrichtenmagazins "profil" zeigen. Der mitgliederstärkste Sportverein des Landes kassierte demnach etwas unter zwei Millionen Euro im ersten Schadensquartal von März bis 30. Juni, in dem gesamt 4,4 Mio. Euro flossen. (16:38)

SN

Rapid verabschiedet sich mit 1:0 bei Admira in die Winterpause: Rapid hat sich über einen erfolgreichen Jahresabschluss freuen dürfen. Die Hütteldorfer feierten zum Auftakt der 12. Runde der Fußball-Bundesliga einen ungefährdeten 1:0-Erfolg und verbesserten sich damit zumindest für einen Tag vom vierten auf den dritten Tabellenrang. Nach dem jüngsten Aus im Europacup und ÖFB-Cup sowie der 0:3-Liga-Niederlage gegen WSG Tirol konnte die Truppe von Coach Dietmar Kühbauer vor der Weihnachtspause wieder einmal für Positiv-Schlagzeilen sorgen. (19:04)

sportreport.biz

Damir Buric (Trainer Admira): „Die erste Halbzeit ist ein No-Go“: © Sportreport In der 12. Runde der Tipico Bundesliga stand am Samstag das Duell Admira gegen Rapid Wien auf dem Programm. Die Hütteldorfer feiern am Ende einen verdienten, aber in Wahrheit schmucklosen, 0:1-Auswärtssieg in der BSFZ-Arena. Wir haben die Stimmen zum Spiel. Admira – SK Rapid Wien 0:1 (0:1) Schiedsrichter: Manuel Schüttengruber Damir Buric (Trainer Admira): … über das Spiel: „Besonders in der ersten Halbzeit waren wir gleich in den ersten Minuten nicht anwesend, haben keinen guten Zugriff bekommen und […] Der Beitrag Damir Buric (Trainer Admira): „Die erste Halbzeit ist ein No-Go“ erschien zuerst auf Sportreport . (21:13)

sportreport.biz

Verdienter Arbeitssieg – Rapid Wien gewinnt zum Jahresabschluss bei der Admira: © Sportreport In der 12. Runde der Tipico Bundesliga stand am Samstag das Duell Admira vs. Rapid Wien auf dem Programm. Die Hütteldorfer feiern am Ende einen verdienten, aber in Wahrheit schmucklosen, 0:1-Auswärtssieg in der BSFZ-Arena. Das Spiel begann wie allgemein im Vorfeld erwartet. Rapid Wien übernahm optisch das Kommando, tat sich allerdings schwer zwingende Offensivaktionen herauszuspielen. Aus einer Einzelleistung entstand die erste große Chance des Spiels. Rechtsverteidiger Schick setzte in der neunten Minute die Kugel allerdings „nur“ an die […] Der Beitrag Verdienter Arbeitssieg – Rapid Wien gewinnt zum Jahresabschluss bei der Admira erschien zuerst auf Sportreport . (18:28)

sportreport.biz

Admira gegen SK Rapid – die Bilder vom Tipico Bundesliga Spiel:   »» zum Artikel »» zu weiteren Fotos   *) bei Problemen mit der Ansicht der Bildergalerie bitte diesem Link folgen Wir zeigen die Bilder vom Tipico Bundesliga Spiel FC Flyeralarm Admira gegen SK Rapid Wien aus dem BSFZ Arena. Im BSFZ Arena trafen im Rahmen der Tipico Bundesliga die Teams von FC Flyeralarm Admira und SK Rapid Wien aufeinander. Sehen sie die Bilder vom Spiel FC Flyeralarm Admira gegen SK Rapid Wien im Rahmen der Tipico Bundesliga. Wir zeigen […] Der Beitrag Admira gegen SK Rapid – die Bilder vom Tipico Bundesliga Spiel erschien zuerst auf Sportreport . (20:40)

sportreport.biz

Dietmar Kühbauer (Trainer Rapid): „Es war ein wunderschöner Tag für uns“: © Sportreport In der 12. Runde der Tipico Bundesliga stand am Samstag das Duell Admira gegen Rapid Wien auf dem Programm. Die Hütteldorfer feiern am Ende einen verdienten, aber in Wahrheit schmucklosen, 0:1-Auswärtssieg in der BSFZ-Arena. Wir haben die Stimmen zum Spiel. Admira – SK Rapid Wien 0:1 (0:1) Schiedsrichter: Manuel Schüttengruber Dietmar Kühbauer (Trainer SK Rapid Wien): … über das Spiel und das Zu-Null-Spielen: „Wenn du einen Dreier einfährst und zu Null spielst, hält uns das in der Spitzengruppe […] Der Beitrag Dietmar Kühbauer (Trainer Rapid): „Es war ein wunderschöner Tag für uns“ erschien zuerst auf Sportreport . (21:09)

sportreport.biz

LIVE: Admira vs. Rapid Wien: © Sportreport In der 12. Runde der Tipico Bundesliga steht das Duell Admira vs. Rapid Wien auf dem Programm. Beide Teams gehen mit angeschlagenen Selbstvertrauen ins Spiel. Nach dem Sensationssieg und einer starken Halbzeit kam der herbe Dämpfer. Der Reihe nach: Nach dem sensationellen 1:0-Heimsieg gegen Serienmeister Red Bull Salzburg und einer starken ersten Halbzeit im Auswärtsspiel bei Sturm Graz, folgt der Aufprall auf dem sprichwörtlichen „Boden der Realität“ für die Admira. Am Ende verloren die Niederösterreicher in der BSFZ-Arena […] Der Beitrag LIVE: Admira vs. Rapid Wien erschien zuerst auf Sportreport . (15:31)

Spox-Media

Bundesliga Österreic: Rapids Barisic bestätigt: Geldstrafen für Fountas und Kara: Nach der 2:6-Cup-Pleite gegen Red Bull Salzburg hagelte es für die beiden SK-Rapid-Stürmer Taxiarchis Fountas und Ercan Kara Geldstrafen. Das bestätigte Sportchef Zoran Barisic. (15:38)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: SK Rapid Corona-Fond Spitzenreiter: Derzeit wird Berichten zufolge die zweite Phase des Corona-Fonds überwiesen. Zum ersten Teil kamen zuletzt vermehrt Meldungen über die Höhe der Zahlungen und diese zeigen: der SK Rapid bekommt beinahe die doppelte Menge aller anderen Klubs der Bundesliga und 2. Liga zusammengerechnet. (16:10)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Barisic über Fountas-Berater: "Wollen Taxi nicht unbedingt weghaben": Der SK Rapid und die Berateragentur von Taxiarchis Fountas werden wohl keine großen Freunde mehr. Nun kalmiert Rapid-Sportdirektor Zoran Barisic, sagt aber: "Förderlich ist das natürlich nicht." (22:39)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid feiert Auswärtssieg bei der Admira: (22:41)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: SK Rapid feiert wichtigen Auswärtssieg bei der Admira: (19:00)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Kühbauer: "Alles in allem haben wir heuer eine Topsaison gespielt": Sturm Graz, Rapid und der TSV Hartberg haben am Samstag in der zwölften Runde der Fußball-Bundesliga Siege eingefahren. Die Steirer setzten sich daheim gegen den SKN St. Pölten mit 3:0 durch und schoben sich damit zumindest für einen Tag auf Platz zwei. Die Hütteldorfer liegen nach einem 1:0 bei der Admira nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz hinter den punktegleichen Steirern. (20:29)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Bericht: Rapid bei Corona-Fonds einsamer Spitzenreiter: Derzeit wird Berichten zufolge die zweite Phase des Corona-Fonds überwiesen. Zum ersten Teil kamen zuletzt vermehrt Meldungen über die Höhe der Zahlungen und diese zeigen: der SK Rapid bekommt beinahe die doppelte Menge aller anderen Klubs der Bundesliga und 2. Liga zusammengerechnet. (12:43)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: FC Admira - SK Rapid Wien: Bundesliga heute live im TV, Livestream & Liveticker sehen: Am heutigen Samstag geht es für den SK Rapid Wien in der Bundesliga weiter. Die Hütteldorfer gastieren bei Admira Wacker. SPOX erklärt, wo es die Partie im TV, Livestream und Liveticker zu sehen gibt. (08:10)

Tiroler Tageszeitung

Sturm Graz schob sich mit 3:0-Erfolg gegen St. Pölten auf Platz zwei vor: Rekordmeister Rapid kehrte mit einem ungefährdeten 1:0-Erfolg gegen die Admira auf die Siegerstraße zurück. Hartberg setzte sich zuhause gegen Altach durch. (19:06)

Weltfußball

Corona-Sport-Hilfen: Rapid staubt am meisten ab: Rund 4,3 Millionen Euro wurden in der ersten Phase der Corona-Hilfen für den Sport (10. März bis 30 Juni) an acht Ligen verteilt. Wie jetzt Recherchen des "Profil" ergeben haben, ging mit fast zwei Millionen Euro der Bärenanteil an Bundesligist Rapid Wien. (11:41)

Weltfußball

Rapid mit versöhnlichem Jahresabschluss: Rapid hat sich über einen erfolgreichen Jahresabschluss freuen dürfen. Die Hütteldorfer feierten zum Auftakt der 12. Runde der Bundesliga einen ungefährdeten 1:0-Erfolg und verbesserten sich damit zumindest für einen Tag vom vierten auf den dritten Tabellenrang. (18:04)

Weltfußball

Rapid feiert versöhnlichen Jahresabschluss: Rapid hat sich über einen erfolgreichen Jahresabschluss freuen dürfen. Die Hütteldorfer feierten zum Auftakt der 12. Runde der Bundesliga einen ungefährdeten 1:0-Erfolg und verbesserten sich damit zumindest für einen Tag vom vierten auf den dritten Tabellenrang. (18:04)

Weltfußball

LIVE: Sturm auf Höhenflug auch gegen SKN?: (15:03)

Weltfußball

Sportligen-Fonds: Rapid staubt am meisten ab: Durch den Sportligen-Fonds der Bundesregierung sollen Österreichs Profi-Clubs in der Coronakrise unterstützt werden. Fast die Hälfte des gesamten Fördertopfes für acht Ligen aus verschiedenen Sportarten ging an Bundesligist Rapid, wie Recherchen des Nachrichtenmagazins "profil" zeigen. (15:43)

Weltfußball

LIVE: Rapid mit der Führung gegen die Admira: (16:34)

Weltfußball

LIVE: Rapid will Jahr positiv abschließen: (15:03)

Weltfußball

Rapid gewinnt knapp mit 1:0 gegen die Admira: (17:50)

Weltfußball

LIVE: Sturm auf Höhenflug auch gegen St. Pölten?: (16:04)

Weltfußball

LIVE: Rapid will das Jahr positiv abschließen: (15:21)

Weltfußball

Rapid hofft auf positiven Jahresabschluss: Nach nur einem Sieg aus den letzten fünf Pflichtspielen will Rapid zum Jahresabschluss gegen die Admira noch einmal die Kräfte mobilisieren (07:11)

WienerZeitung

Rapid Wien erhielt fast Hälfte der Covid-Hilfen: Durch den Sportligen-Fonds der Bundesregierung sollen Österreichs Profi-Clubs in der Coronakrise unterstützt werden. Fast die Hälfte des gesamten Fördertopfes für acht Ligen aus verschiedenen Sportarten ging an Fußball-Bundesligist Rapid, wie Recherchen des Nachrichtenmagazins "profil" zeigen. Der mitgliederstärkste Sportverein des Landes kassierte demnach etwas unter zwei Millionen Euro im ersten Schadensquartal von März bis 30. Juni, in dem gesamt 4,4 Mio. Euro flossen... (16:41)

WienerZeitung

Violette Irritationen: Patrick Penz ist bei der Wiener Austria der Fels in der Brandung. Aber selbst ein Steinbrocken wie er im Tor kann nicht alles regeln. Das haben die jüngsten Bundesligapartien schön gezeigt: Was im Derby gegen Rapid Ende November dank mehrerer Glanzparaden noch glimpflich ausgegangen war (1:1), reichte in den nachfolgenden Begegnungen mit Sturm Graz (0:4) und Wolfsberg (2:3) nicht mehr. Wobei Penz freilich keine Schuld trifft. Es war und ist vielmehr die Performance der Mannschaft selbst... (06:00)

WienerZeitung

Austria in der Krise: Violette Irritationen: Patrick Penz ist bei der Wiener Austria der Fels in der Brandung. Aber selbst ein Steinbrocken wie er im Tor kann nicht alles regeln. Das haben die jüngsten Bundesligapartien schön gezeigt: Was im Derby gegen Rapid Ende November dank mehrerer Glanzparaden noch glimpflich ausgegangen war (1:1), reichte in den nachfolgenden Begegnungen mit Sturm Graz (0:4) und Wolfsberg (2:3) nicht mehr. Wobei Penz freilich keine Schuld trifft. Es war und ist vielmehr die Performance der Mannschaft selbst... (06:00)