2021-04-05

abseits.at

Rapid-Fans: „Ein ganz besonderer Sieg!“: Rapid deklassierte den Wolfsberger AC am Sonntagnachmittag auswärts mit 8:1. Die Fans sind entsprechend begeistert – wir haben die Meinungen der Rapid-Fans im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum eingeholt. TomTom90: „Ein super Geschenk der Mannschaft an Didi. Torverhältnis ordentlich aufgebessert und dem WAC eine mitgegeben. Entschädigt dann doch ein... (07:30)

Brucki

Rapid II – Vorwärts Steyr 0:1 (0:0): 2. Liga, 21. Runde, 5.4.2021 Wiener Neustadt Arena, unter Ausschluss der Öffentlichkeit Die Zweitliga-Doppelrunde am langen Wochenende brachte für die Rapid II nach dem Freitags-Sieg am Montag eine bittere Niederlage gegen Vorwärts Steyr . Das weckt Erinnerungen an den Herbst, als man manch Spiel unglücklich verlor. Ein Stangenschuss war die größte Chance in der ersten Hälfte. Die Amas spielten au... Weiterlesen (10:30)

Brucki

Lost Ground Wiener Neustädter Stadion: 5.4.2021 Das 1955 eröffnete alte Stadion in Wiener Neustadt wurde 2019 mit der Eröffnung des neuen Stadions geschlossen. Im Frühjahr 2020 wurde es abgerissen. Hier befand sich der charakteristische Eingangsbereich mit Naturstein-Optik und schönem Schriftzug, der im Zuge der Stronach-Umgestaltung des Stadions 2008 entfernt und durch eine klobige Tafel ersetzt wurde. Vom alten Stadion Wiener Neustad... Weiterlesen (09:30)

Bundesliga

Dreierpacks, Dramen & Derbyhelden: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (11:32)

DerStandard

Marsch über Daka: "Er hat die Mentalität zu einem absoluten Topspieler": Wahrscheinlichkeit für Wechsel laut Trainer groß, erhebliche Ablösesumme winkt – Schlager bei Rapid nächste Woche (08:22)

DerStandard

Liendl nach 1:8 gegen Rapid: "Inferior": Der WAC muss den Alptraum gegen Rapid verarbeiten. Für die Wiener und Trainer Didi Kühbauer lief es perfekt, nun wartet Salzburg (08:31)

DiePresse

Salzburg besiegte Sturm dank Daka-Hattrick 3:1: Es war der drittschnellste Tripplepack in der Bundesliga-Geschichte, Goalgetter Daka vergab sogar einen Elfmeter. Mit dem Sieg gegen Sturm bewahrt Salzburg den Abstand zu Tabellen-Verfolger Rapid. (07:16)

DiePresse

Rapid ist Salzburgs letzter echter Jäger: Mit Patson Daka hat RB Salzburg den nächsten Stürmer ausgebildet, der Österreichs Fußballmeister schon bald wieder Millionen einbringen könnte. (10:26)

Kleine Zeitung

"Wir können jetzt nicht einfach zur Tagesordnung übergehen": Mit einem 1:8 kassierte der WAC gegen Rapid die bisher höchste Niederlage in der Bundesliga. Statt den Anschluss an die Tabellenspitze zu schaffen, sind die Wolfsberger nun Letzter der Meistergruppe. (03:30)

Kurier

Kühbauer nach Rapids Tor-Gala: "Habe einen riesigen Spaß gehabt": Ausgerechnet am 50. Geburtstag des Rapid-Trainers feierten die Wiener einen 8:1-Kantersieg. Der WAC agierte hingegen "inferior." (03:00)

Kurier

Kühbauer nach Rapids Tor-Gala: "Es ist ein schöner Tag für mich": Ausgerechnet am 50. Geburtstag des Rapid-Trainers feierten die Wiener einen 8:1-Kantersieg. Der WAC agierte hingegen "inferior." (03:00)

Laola1

Vorwärts Steyr gibt gegen Rapid II Rote Laterne ab: Am 21. Spieltag der 2. Liga besiegt Vorwärts Steyr Rapid Wien II in deren Ausweichstadion in Wiener Neustadt etwas glücklich mit 1:0. Die Wiener, bei denen Routinier Mario Sonnleitner erstmals seit Dezember wieder zu einem Startelf-Einsatz kommt, starten besser in die Partie, die besseren Chancen finden dennoch die Gäste vor. Trotzdem geht es ohne Tore in die Pause. Im zweiten Abschnitt machen erneut nur die Grün-Weißen das Spiel und kommen auch zu guten Möglichkeiten, die oftmals Steyr-Keeper Staudinger zunichte macht. In Minute 73 dann der Treffer für die Oberösterreicher durch David Gonzalez, der sich im Strafraum gut behauptet und aus spitzem Winkel trocken ins lange Eck abzieht, Unger im Rapid-Tor bleibt ohne Abwehr-Möglichkeit. Knapp fünf Minuten vor Schluss vergibt Monsberger noch die riesige Chance auf das 2:0 aus Sicht der Gäste. Vorwärts Steyr (21 Pkt.) gibt damit vorerst die Rote Laterne an die Young Violets ab, die aber noch in Lustenau im Einsatz sind. Rapid II hält ebenfalls bei 21 Zählern. (14:23)

Laola1

WAC: "An Peinlichkeit nicht zu übertreffen": Ein Ostersonntag, den der Wolfsberger AC wohl länger nicht vergessen wird. Nach der unglaublichen 1:8-Niederlage gegen Rapid Wien und dem zeitgleichen 2:0-Überraschungssieg der WSG Tirol gegen den LASK belegen die Kärntner aktuell nur den sechsten und damit letzten Platz der Meistergruppe. Spielentscheidend war wohl der Ausschluss des WAC-Innenverteidigers Luka Lochoshvili, der für seinen Kung-Fu-Tritt gegen Ercan Kara nach einer halben Stunde berechtigterweise mit glatt Rot vom Platz musste. Die Wiener benötigten danach nur drei Minuten, um die Überzahl das erste Mal, in diesem Fall durch Neo-Teamspieler Ercan Kara, in ein Tor umzuwandeln. (10:12)

Laola1

LASK: "Wir quälen uns durch das Frühjahr": Kaum hat die Meistergruppe begonnen, muss der LASK seine kleinen Titelhoffnungen wohl schon begraben. Nach dem 0:2 bei Außenseiter WSG Tirol am Sonntag liegen die Linzer in der Bundesliga bereits acht Punkte hinter Leader Salzburg und sind auch gegenüber Rapid schon vier Zähler ins Hintertreffen geraten. Das Jahr 2021 gestaltet sich für die "Athletiker" weiterhin unrund. "Wir quälen uns ein bisschen durch das Frühjahr", gesteht LASK-Coach Dominik Thalhammer. Thalhammer: "Da erwarte ich von einer Top-Drei-Mannschaft mehr" "Mehr LASK-DNA" wollte der Trainer vor der Partie sehen, zumindest in der ersten Hälfte bekam er sie geboten. Die Linzer zwangen die in letzter Sekunde in die Meistergruppe gerutschten Tiroler mit viel Pressing zu zahlreichen Ballverlusten und hatten zumindest vier gute Einschussmöglichkeiten. Nimmt man den von Philipp Wiesinger kurz vor der Pause verschossenen Elfer dazu, sogar fünf. "Vieles ist uns aufgegangen. Die WSG hat uns viel angeboten, aber wir waren viel zu wenig durchschlagskräftig", resümiert Thalhammer. "Es ist einfach auch zu wenig, wie wir im gegnerischen Strafraum agieren." Der 50-Jährige wirkt angesichts der zweiten Niederlage in Folge und damit einer Premiere in seiner ersten Saison beim LASK etwas ratlos. Auch wenn der Spielverlauf der WSG sicher in die Karten spielte. Ein Doppelschlag von Zlatko Dedic (48.) und Zan Rogelj (59.) nach der Pause bedeutete das Ende der Linzer Ambitionen. Die Gäste wirkten zwar bemüht, blieben offensiv aber glücklos. "Da erwarte ich von einer Top-Drei-Mannschaft schon ein anderes Auftreten", stellt Thalhammer klar. "Da hätten wir viel mehr dran glauben müssen, dass es möglich ist, das Spiel noch zu drehen. Wir haben dann keine Lösungen gehabt." Dem LASK fehlt der Frühjahrs-Flow Am kommenden Sonntag wartet das Heimduell mit dem WAC, der gegen Rapid mit 1:8 unter die Räder kam. Es ist quasi ein Pflichtsieg, wenn man die zumindest noch um Platz zwei mitspielen will. Beim LASK muss in jedem Fall eine Steigerung her. "Es ist einfach ärgerlich, weil, das, was wir investieren, nicht dem Output entspricht", macht Thalhammer deutlich. Erfolgserlebnisse werden auch im Sinne des berühmten "Momentums" erhofft: "Wir kommen im Frühjahr nie so richtig in den Flow hinein, in dem wir teilweise im Herbst waren." (08:36)

Laola1

LIVE-Stream: Rapid II mit Sonnleitner gegen Steyr: Super-Monday in der 2. Liga! Am heutigen Ostermontag steht die 21. Runde auf dem Programm - alle Spiele im LIVE-Stream >>> Um 12:30 Uhr steigt das Duell zwischen Rapid II und dem SK Vorwärts Steyr. Für beide Teams geht es um wichtige Punkte: Die Grün-Weißen, die ihre Heimspiele im April in Wr. Neustadt austragen, rangieren mit 21 Punkten auf Rang 13, Steyr ist mit 18 Zählern punktegleich mit den Young Violets Letzter.  Für Rapid geht es nach den Siegen gegen Dornbirn und zuletzt Lafnitz um den dritten Sieg in Folge. Die Oberösterreicher sind hingegen seit acht Spielen sieglos, der letzte Dreier datiert vom 5. Dezember, als man gegen Liefering gewann. Mit von der Partie wird auch Mario Sonnleitner sein, der in der Startelf der Rapid-Mannschaft steht. Für den Routinier ist es der erste Einsatz seit vergangenem Dezember. Rapid II gegen Steyr ab 12:30 Uhr im LIVE-Ticker und LIVE-Stream: (11:55)

Laola1

LIVE-Stream: Klagenfurt gegen Lafnitz: Super-Monday in der 2. Liga! Am heutigen Ostermontag steht die 21. Runde auf dem Programm - alle Spiele im LIVE-Stream >>> Um 14:30 Uhr kommt es zum Topspiel zwischen Austria Klagenfurt und Tabellenführer SV Lafnitz. Die Steirer wollen sich nach der überraschenden Niederlage gegen Rapid II rehabilitieren und die Tabellenspitze behaupten. Die derzeit viertplatzierten Kärntner wollen den Rückstand von sechs Punkten auf Lafnitz reduzieren.  Austria Klagenfurt gegen SV Lafnitz ab 14:30 Uhr im LIVE-Ticker und LIVE-Stream: (13:51)

Laola1

Dornbirn stoppt Unserie in Horn eindrucksvoll: Der FC Dornbirn kann wieder gewinnen! Nach fünf Niederlagen en suite gibt es für die Männer von der Birkenwiese wieder einen vollen Erfolg - und der fällt torreich aus. In der 21. Runde gibt es beim SV Horn, dem neuen Schlusslicht, ein 4:2. Dafür hauptverantwortlich: Lukas Katnik, der drei Treffer erzielt. Nach seinem frühen 1:0 (8.) trifft er noch zweimal vom Elferpunkt (42., 65.). Beim zweiten Strafstoß wird zudem Messerer mit Gelb-Rot vom Platz gestellt, nachdem er Zimmerschied mit einem Foul am Torabschluss hindert. Zwischendurch sorgt Shabani nach einem schnellen Gegenstoß bereits für die Vorentscheidung (47.). In Unterzahl gelingt den Hornern noch das 2:4 nach einer schönen Kombination und etwas Konfusion im Strafraum, Eler (78.) ist der Vollstrecker. Der zweite Treffer der Waldviertler geht auf das Konto von Siverio, der in der ersten Hälfte zwischenzeitlich ausgleichen kann (37.). Mit dem Sieg bremst Dornbirn den eigenen Absturz ab, ist mit 26 Punkten Neunter. Der FC Juniors OÖ könnte die zwei Punkte Rückstand im ausständigen Nachtragsspiel aber aufholen. Horn ist neuer Letzter, mit 21 Punkten aber gleichauf mit den Young Violets, Rapid II und Steyr. (16:23)

Österreich

LASK holpert weiter durch die Liga: 0:2 in Tirol kostete LASK wohl schon Mini-Titelchance - Thalhammer vermisst den Flow. Kaum hat die Meistergruppe begonnen, muss der LASK seine kleinen Titelhoffnungen wohl schon begraben. Nach dem 0:2 bei Außenseiter WSG Tirol am Sonntag liegen die Linzer in der Fußball-Bundesliga bereits acht Punkte hinter Leader Salzburg und sind auch gegenüber Rapid schon vier Zähler ins Hintertreffen geraten. ... Weiterlesen (08:25)

Österreich

Fountas mit Kampfansage: "Will dieses Jahr mit Rapid Meister werden": Der Rekordmeister geht mit breiter Brust in den Schlager gegen Salzburg. Wäre der Ostersonntag 2021 ein Film, wäre er aus Sicht von Rapid-Trainer Didi Kühbauer "genau so, wie man ihn wünscht". An seinem 50. Geburtstag beschenkte ihn seine Mannschaft mit einem Spiel, das er lange nicht vergessen wird. Die Hütteldorfer deklassierten auswärts den WAC mit 8:1 (2:1) und können mit ganz breiter Brust in... Weiterlesen (08:01)

Österreich

Pleiten für Aufstiegsaspiranten Klagenfurt und Innsbruck: Die zwei aufstiegswilligen Zweitliga-Klubs aus Klagenfurt und Innsbruck müssen einen herben Rückschlag einstecken. Für die zwei Anwärter auf den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga hat es am Montag in der 21. Runde der 2. Liga Niederlagen gesetzt. Austria Klagenfurt verlor daheim gegen Spitzenreiter Lafnitz 0:2, Wacker Innsbruck unterlag bei Blau Weiß Linz 1:2. Siege holten außerdem der GAK (4:1 ge... Weiterlesen (21:24)

SkySportAustria

Drei Rote Karten: WAC-Verteidiger Lochoshvili schreibt Geschichte: Luka Lochoshvili kassiert beim 1:8-Debakel des WAC gegen Rapid (Spielbericht + VIDEO-Highlights) seine dritte Rote Karte in dieser Saison – so viele wie kein anderer Spieler in der tipico Bundesliga. … (14:59)

SkySportAustria

VIDEO: Throwback: 8:1-Schützenfest in Grün-Weiß gegen Altach: Zum Start der Meistergruppe feierte der SK Rapid Wien am Sonntag beim Wolfsberger AC ein 8:1-Schützenfest. Davor war dieses Resultat den Grün-Weißen am 29. November 2008 gegen den SCR Altach … (09:34)

SkySportAustria

VIDEO: Scherzer sorgt mit Eigentor-Doppelpack für Bundesliga-Premiere: Als wäre die 1:8-Heimniederlage gegen den SK Rapid Wien nicht schlimm genug, muss sich WAC-Verteidiger Jonathan Scherzer auch noch über eine unrühmliche Bundesliga-Premiere ärgern. Der 25-Jährige ist der erste Spieler … (08:34)

SN

Muss sich jetzt Salzburg vor Rapid fürchten?: (16:32)

SN

Niederlagen für Aufstiegsaspiranten A. Klagenfurt, Innsbruck: Für die beiden Anwärter auf den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga hat es am Montag in der 21. Runde der 2. Liga Niederlagen gesetzt. Austria Klagenfurt verlor daheim gegen Spitzenreiter Lafnitz 0:2, Wacker Innsbruck kassierte bei Blau Weiß Linz eine 1:2-Niederlage. Siege gab es außerdem für die Juniors OÖ (3:0 in Kapfenberg), Vorwärts Steyr (1:0 bei Rapid II), die Young Violets (3:0 bei Austria Lustenau) und Dornbirn (4:2 in Horn). Liefering und der FAC trennten sich 0:0. (16:45)

SN

LASK holpert weiter: "Quälen uns ein bisschen": Kaum hat die Meistergruppe begonnen, muss der LASK seine kleinen Titelhoffnungen wohl schon begraben. Nach dem 0:2 bei Außenseiter WSG Tirol am Sonntag liegen die Linzer in der Fußball-Bundesliga bereits acht Punkte hinter Leader Salzburg und sind auch gegenüber Rapid schon vier Zähler ins Hintertreffen geraten. Das Jahr 2021 gestaltet sich für die "Athletiker" weiterhin unrund. "Wir quälen uns ein bisschen durch das Frühjahr", gestand LASK-Coach Dominik Thalhammer. (05:07)

SN

Austria Klagenfurt kassiert Heimniederlage gegen Lafnitz: Für Austria Klagenfurt hat es am Montag im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga einen Rückschlag gesetzt. Die Kärntner verloren daheim gegen den nicht aufstiegswilligen Spitzenreiter Lafnitz 0:2 und könnten daher von Wacker Innsbruck überholt werden. Siege gab es außerdem für die Juniors OÖ (3:0 in Kapfenberg), Vorwärts Steyr (1:0 bei Rapid II), die Young Violets (3:0 bei Austria Lustenau) und Dornbirn (4:2 in Horn). Liefering und der FAC trennten sich 0:0. (16:45)

SN

Ein Tag wie ein Wunschfilm für Rapid-Trainer Kühbauer: Wäre der Ostersonntag 2021 ein Film, wäre er aus Sicht von Rapid-Trainer Didi Kühbauer "genau so, wie man ihn wünscht". An seinem 50. Geburtstag beschenkte ihn seine Mannschaft mit einem Spiel, das er lange nicht vergessen wird. Die Hütteldorfer deklassierten auswärts den WAC mit 8:1 (2:1) und können mit ganz breiter Brust in den Schlager mit Tabellenführer Red Bull Salzburg am kommenden Sonntag (17.00 Uhr) in Wien gehen. (05:07)

sportreport.biz

Der Rückblick auf die 23. Runde der Tipico Bundesliga: © Sportreport Am Osterwochenende wurde die 23. Runde in der Tipico Bundesliga gespielt. Es war die erste Runde nach der Punkteteilung. In der Quali-Gruppe konnte sich Austria Wien gegen SCR Altach durchsetzen. Die Admira gewann auswärts beim SKN St Pölten. Die SV Ried konnte nach Rückstand das Spiel gegen den TSV Hartberg noch gewinnen. In der Meistergruppe setzte sich die WSG Tirol gegen den LASK durch. Rapid feierte beim WAC einen Kantersieg. Zum Abschluss der Runde gewann FC Red Bull […] Der Beitrag Der Rückblick auf die 23. Runde der Tipico Bundesliga erschien zuerst auf Sportreport . (10:45)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Lochoshvilis Kung-Fu-Einlage gegen den SK Rapid: "Conor McGregor sucht gerade Aufbaugegner": Beim furiosen 8:1-Auswärtserfolg des SK Rapid beim WAC agierten die Kärntner ab der 29. Minute in Unterzahl. Verteidiger Luka Lochoshvili sah nach einer brutalen Kung-Fu-Einlage gegen Ercan Kara glatt Rot. Er traf den Rapidler mit den Stollen am Kopf. Kara konnte glücklicherweise weitermachen. (11:22)

Weltfußball

"Ich will dieses Jahr mit Rapid Meister werden": Rapid-Stürmer Taxiarchis Fountas richtet nach dem historischen 8:1-Auswärtssieg eine Kampfansage in Richtung Serienmeister Red Bull Salzburg. Trainer Dietmar Kühbauer freut sich über einen "schönen Tag für mich", will aber noch nicht "zu träumen beginnen" (06:46)

Weltfußball

Daka nach Rekord-Dreier: "Noch eine Menge zu tun": Auch Red Bull Salzburg ist für den Meistergruppen-Showdown am kommenden Sonntag gegen Rapid bereit (06:56)