2021-04-11

abseits.at

Vorschau: Die Spiele der Meistergruppe in der 24. Runde: Der 24. Spieltag der österreichischen Bundesliga steht vor der Tür und bringt einige spannende Begegnungen mit sich. Am Sonntag geht es mit der Meisterrunde weiter, wo im absoluten Spitzenspiel der SK Rapid Wien den Tabellenführer Salzburg empfängt. SK Sturm Graz – WSG Tirol Sonntag 14:30, Merkur Arena, Schiedsrichter: Josef Spurny... (05:15)

abseits.at

Rapid-Fans: „Ein X gegen RB Salzburg wäre ein sehr gutes Ergebnis“: Nach dem 8:1-Auswärtssieg gegen den Wolfsberger AC trifft der SK Rapid heute auf Tabellenführer RB Salzburg. Wenn die Hütteldorfer den Kampf um die Meisterschaft spannend machen wollen, dann dürfen sie in dieser Partie nicht als Verlierer vom Platz gehen. Glauben die Rapid-Fans an eine kleine Sensation? Wir haben uns im... (07:00)

ASB-Rapid

SK Rapid Wien - FC Red Bull Salzburg 0:3 (0:1): Katastrophale Partie aus meiner Sicht, Hose wieder mal mit Beistrich; Mögen die Verletzten rasch genesen; Dennoch Mund abputzen und schauen dass man Platz 2 weiter verteidigen kann. (16:56)

ASB-Rapid

Nachbesprechung SK Rapid Wien - FC Red Bull Salzburg 0:3: Katastrophale Partie aus meiner Sicht, Hose wieder mal mit Beistrich; Mögen die Verletzten rasch genesen; Dennoch Mund abputzen und schauen dass man Platz 2 weiter verteidigen kann. (16:56)

ASB-Rapid

Live: SK Rapid Wien - FC Red Bull Salzburg: Strebinger Stojkovic - Hofmann - Barac - Ullmann Ljubicic - Petrovic Arase - Ritzmaier - Fountas Kara Bank: Gartler, Greiml, Grahovac, Schick, Knasmüllner, Demir, Kitagawa Daka - Berisha Aaronson - Junuzovic  - Bernede - Mwepu Ulmer - Wöber - Ramalho - Kristensen Stankovic Bank: Mantl, Seiwald, Bomawoko, Farkas, Adeyemi, Okafor, Bernado   (13:49)

ASB-Rapid

SK Rapid Wien - SK Sturm Graz: Abschütteln! (18:06)

Brucki

Rapid – Red Bull 0:3 (0:1): Bundesliga, Oberes Play-off, 2. Runde, 11.4.2021 Weststadion, unter Ausschluss der Öffentlichkeit Kein Torschuss, ein seltsamer Ausschluss, zwei wegen Abseits aberkannte Gegentreffer, drei gültige Gegentore. Ohne die beiden letzten Tore in der Nachspielzeit hätte das Ergebnis gnädiger ausgeschaut als das Spiel verlaufen war. Kara und Stojković knockten sich gegenseitig aus, wobei Kara mit Turban w... Weiterlesen (15:00)

Brucki

Austria Lustenau – Rapid II 3:2 (1:2): 2. Liga, 22. Runde, 10.4.2021 Reichshofstadion, 100 Es war das erste Rapidspiel vor Zuschauerinnen und Zuschauern seit fünf Monaten – für die Rapid II seit 31.10.2020 bzw. für eine Rapid-Mannschaft überhaupt seit 1.11.2020 . Fußballdramatik bekommt man bei den Amas heuer immer zu sehen. Leider bislang öfter mit schlechtem als mit erfreulichem Ausgang. Auch diesmal war es ein von Engagement geprägt... Weiterlesen (09:36)

Bundesliga

Salzburg gewann Bundesliga-Schlager bei Rapid 3:0: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (20:09)

DerStandard

Salzburg nach 3:0-Erfolg bei Rapid vor Titelverteidigung: Bullen damit bereits sieben Punkte vor Rapid – Numerisch geschwächte und klar unterlegene Hütteldorfer ohne echte Torchance – Schiri-Fehlentscheidungen letztlich ohne Folgen (17:04)

DiePresse

Auf Meisterkus: Salzburg schüttelt Rapid locker ab: Mit dem 3:0-Sieg im direkten Duell enteilten die Salzburger in der Tabelle bereits bis auf sieben Punkte. Die Hütteldorfer waren klar unterlegen, in der zweiten Halbzeit zudem einen Mann weniger. (16:55)

DiePresse

Auf Meisterkurs: Salzburg schüttelt Rapid locker ab: Mit dem 3:0-Sieg im direkten Duell enteilten die Salzburger in der Tabelle bereits bis auf sieben Punkte. Die Hütteldorfer waren klar unterlegen, in der zweiten Halbzeit zudem einen Mann weniger. (16:55)

Kleine Zeitung

Der WAC verliert auch das zweite Spiel in der Meistergruppe: Im zweiten Spiel der Meistergruppe tritt der WAC heute beim LASK an. Es geht um Wiedergutmachung nach der Schmach gegen Rapid. Manuel Kuttin ersetzt Alexander Kofler im Tor. (11:26)

Kleine Zeitung

Von den USA über Deutschland zurück nach Kärnten: WAC-Verteidiger Jonathan Scherzer hat mit 25 Jahren sportlich und persönlich eine bewegte Laufbahn hinter sich. Im Nachwuchs von Athens United von Gladbach entdeckt ging es im Vorjahr zurück nach Kärnten. Zwei Eigentore gegen Rapid brachten einen unverhofften Eintrag in die Geschichtsbücher. (03:30)

Kleine Zeitung

Der WAC verliert auch das zweite Spiel der Meistergruppe: Auswärts beim LASK sorgte wie im Cup-Halbfinale ein Elfmeter für die Entscheidung. Das Aufbäumen nach dem 1:8 gegen Rapid blieb aus. Die Linzer waren beim 2:1 die bessere Mannschaft. (14:18)

Kleine Zeitung

Nach Debakel gegen Rapid wird vom WAC heute eine Reaktion erwartet: Im zweiten Spiel der Meistergruppe tritt der WAC heute beim LASK an. Es geht um Wiedergutmachung nach der Schmach gegen Rapid. Manuel Kuttin ersetzt Alexander Kofler im Tor. (11:26)

Kleine Zeitung

Keine Chancen: Zu viele Fehler des WAC im Spielaufbau: Im zweiten Spiel der Meistergruppe tritt der WAC heute beim LASK an. Es geht um Wiedergutmachung nach der Schmach gegen Rapid. Manuel Kuttin ersetzt Alexander Kofler im Tor. (11:26)

Kleine Zeitung

Salzburg sorgt für Vorentscheidung im Titelkampf: Mit einem 3:0-Sieg bei Rapid baute der Serienmeister den Vorsprung auf die Hütteldorfer auf sieben Punkte aus. Krasse Überlegenheit schlug sich erst am Schluss im Ergebnis nieder. (17:18)

Kurier

Live: So steht's beim Bundesliga-Hit Rapid - Salzburg: Tabellenführer Salzburg kann mit einem Sieg bei Verfolger Rapid die Basis für die achte Meisterschaft in Folge legen. (15:37)

Kurier

Salzburg beendet Rapids Titelträume: Rapid war in einem von Fehlpfiffen und Verletzungen geprägten Schlager erneut chancenlos - 0:3. Salzburg hat nun sieben Punkte Vorsprung. (16:55)

Kurier

Rapid vs. Salzburg: Ein Hit mit einer klaren Favoritenrolle: Tabellenführer Salzburg kann mit einem Sieg bei Verfolger Rapid die Basis für die achte Meisterschaft in Folge legen. (03:00)

Laola1

Salzburg gewinnt Schlager gegen Rapid: Red Bull Salzburg macht einen großen Schritt in Richtung Titel! Die "Bullen" bezwingen Rapid Wien im Gipfeltreffen des 2. Spieltags der Bundesliga-Meistergruppe auswärts mit 3:0. Die Hütteldorfer finden in der ersten Hälfte überhaupt nicht ins Spiel, haben dann auch noch Glück, nachdem ein Tor von Patson Daka zu Unrecht wegen Abseits aberkannt wird. Die Mozartstädter finden auch in weiterer Folge mehr Chancen vor, ehe kurz vor der Pause der Führungstreffer fällt. Enock Mwepu köpft den Ball nach einer Ecke zunächst noch ans Gehäuse, Ramalho staubt ab (36.). Die zweite Hälfte wird für Rapid nicht viel besser: Maximilian Hofmann wird nur wenige Sekunden nach Wiederbeginn wegen einer Notbremse gegen Patson Daka mit Rot vom Platz gestellt - harte Entscheidung (46.). Zlatko Junuzovic tritt den folgenden Freistoß allerdings an die Latte. Rapid agiert in weiterer Folge offensiv komplett harmlos, Salzburg bieten sich im Gegenzug einige Möglichkeiten, das Spiel vorzeitig zu entscheiden - Richard Strebinger sowie Mateo Barac, der einen Schuss von Brenden Aaronson auf der Linie klärt, ist es jedoch zu verdanken, dass Rapid lange im Spiel bleibt. Letztlich zieht Salzburg in der Nachspielzeit aber doch noch davon. Der eingewechselte Karim Adeyemi sorgt in der Nachspielzeit mit einem Doppelpack für die Entscheidung (90+3., 90+5.). Salzburg (32 Pkt.) baut den Vorsprung in der Tabelle auf den ersten Verfolger Rapid (25 Pkt.) somit auf sieben Punkte aus. (18:57)

Laola1

Top-Aktion! Salzburger helfen Rapid-Spielern: Erst vier Minuten waren im großen Schlager der 24. Bundesliga-Runde in der Meistergruppe zwischen dem SK Rapid und Red Bull Salzburg gespielt, als es erstmals krachte. Andreas Ulmer zog im Kopfballduell zurück, dafür rasselten die beiden Rapid-Kollegen Filip Stojkovic und Ercan Kara mit den Köpfen aneinander und blieben benommen liegen. Besonders schön zu sehen ist, dass es trotz der Bedeutung dieses Spiels für beide Teams sofort Hilfestellung für den Gegner gibt. Salzburgs Defensivspieler eilten sofort herbei, um nach dem Rechten zu sehen, Zlatko Junuzovic rief sofort nach den Sanitätern. Da es die medizinische Abteilung der Rapidler gleich mit zwei Spielern zu tun hatte, eilten auch ihre Gegenüber von der Salzburger Betreuerbank ohne zu zögern zur Hilfe und versorgten die Wunden. Stojkovic kommt danach schneller wieder auf die Beine, Kara bekommt einen Turban verpasst. Beide können nach der Testung nach Gehirnerschütterung oder ähnlichen Symptomen vorerst weiterspielen. Nur rund zehn Minuten später muss Stojkovic jedoch aufgrund von Nachwirkungen vom Feld. Für ihn kommt Thorsten Schick ins Spiel. (17:22)

Laola1

VIDEO: Zweifelhafte Rapid-Rote im Schlager: Der Schlager zwischen Rapid und Red Bull Salzburg war einmal mehr eine klare Angelegenheit für den Liga-Krösus, der ein 3:0 aus Hütteldorf mitnimmt (Spielbericht >>>). In einem lange mäßigen Spiel sorgen Schiedsrichter-Fehlentscheidungen für Aufregung: Gleich zwei reguläre Salzburg-Tore werden aberkannt, auch der Ausschluss gegen Maximilian Hofmann Sekunden nach Wiederbeginn ist fragwürdig. Tore von Ramalho (36.) und zweimal Adeyemi in der Nachspielzeit sorgen im Titelkampf vielleicht schon für eine kleine Vorentscheidung. Die besten (und umstrittenen) Szenen dieser Partie siehst du oben im Video, den Ausschluss gibt es hier: (19:55)

Laola1

RBS nach Rapid-Hit: "Sind noch weit weg vom Titel": RB Salzburg ist auf dem Weg zum achten Meistertitel in Folge wohl nicht mehr aufzuhalten. Mit einer weiteren Machtdemonstration, obwohl die Bullen nicht einmal zur Höchstform aufliefen, wies der Bundesliga-Dominator im Spitzenspiel in Wien den SK Rapid mit 3:0 in die Schranken (Spielbericht >>>) und baute den Vorsprung auf den ersten Verfolger auf sieben Punkte aus - nach der Punkteteilung wohlgemerkt. Die Meisterschaftsentscheidung dürfte damit gefallen sein, doch Salzburg wil bei aller Professionalität davon noch nichts wissen. Vor allem Trainer Jesse Marsch blockt voreilige Gratulationen ab. "Nein, noch nicht. Unsere Arbeit ist noch nicht vorbei, wir haben noch mehr zu tun. Wir haben noch acht Spiele und sind noch nicht genügend Punkte vorne, das uns keiner erreichen kann. Dann kann man gratulieren." Auch Andre Ramalho, der nicht nur seine Torsperre aufhob, sondern mit seinem Treffer Salzburg früh auf Kurs brachte, hält die Konzentration  bei "Sky" weiter hoch: "Wir sind noch weit weg vom Titel." Genauer meint er damit? "Wir müssen mindestens drei Spiele verlieren, aber darum geht es nicht. Mathematisch kann jeder rechnen. Es sind noch acht Spiele, es sind noch viele Punkte zu holen. Wir sind noch weit weg vom Titel und müssen bodenständig bleiben. Wir wissen, dass es ein guter Vorsprung auf Rapid ist, aber wir wissen auch, dass viele qualitativ gute Teams in der Liga sind." (22:43)

Laola1

Rapid-Rot und Salzburg-Tore erhitzen Gemüter: Der Schlager zwischen dem SK Rapid und RB Salzburg hat nicht ganz das gehalten, was er versprochen hat. Am Ende setzten sich die Mozartstädter klar und deutlich mit 3:0 (1:0) in Wien-Hütteldorf durch (Spielbericht >>>) und sorgten möglicherweise schon für die endgültige Vorentscheidung im Titelkampf. In der ersten Halbzeit konnten die Hütteldorfer das Spiel trotz 0:1-Rückstands nach einer Standardsituation noch offen halten, in Erinnerung bleibt jedoch jene Szene unmittelbar nach dem Pausenpfiff, die Rapids Pläne für die zweiten 45 Minuten komplett über den Haufen warf. Die Rote Karte für Abwehrchef Maximilian Hofmann sorgte für Unverständnis und Aufregung bei Rapid - nicht nur der Übeltäter selbst tobte. Es war aber nicht die einzige diskussionswürdige Entscheidung an diesem Abend - denn gleich zwei aberkannte Salzburg-Tore hätten zählen müssen. (22:43)

Laola1

So starten der LASK und der WAC: Sowohl der LASK als auch der Wolfsberger AC haben sich den Start in die Meistergruppe der Fußball-Bundesliga mit Sicherheit anders vorgestellt. Doch die Linzer rutschten in der Vorwoche in Tirol aus, während der WAC in ein historisches 1:8-Heimdebakel gegen Rapid schlitterte. Daher ist nun in Pasching (Sonntag, 14:30 Uhr im LIVE-Ticker) für beide Wiedergutmachung angesagt. "Ich hoffe, dass wir am Sonntag endgültig unter Beweis stellen können, dass wir Meistergruppe können", sagt LASK-Cheftrainer Dominik Thalhammer. Die Trendumkehr soll beim LASK mit einer gewohnten Aufstellung gelingen. Der WAC hingegen verändert seine Start-Elf auf eingen Positionen. Die Aufstellungen der beiden Teams: LASK: Schlager - Filipovic, Wiesinger, Trauner - Ranftl, Michorl, Holland, Renner - Goiginger, Eggestein, Balic Bank: Gebauer, Reiter, Ramsebner, Potzmann, Madsen, Anrade, Sabitzer WAC: Kuttin - Giorbelidze, Henriksson, Baumgartner, Novak - Peretz, Liendl, Leitgeb, Röcher, Wernitznig - Joveljic Bank: Kofler, Scherzer, Vizinger, Rnic, Stratznig, Schöfl, Taferner (13:36)

Laola1

Super-Statistik hilft Red Bull Salzburg nicht: Der Super-Schlager steht an, das Gipfeltreffen! Tabellenführer Red Bull Salzburg gastiert bei Rapid (ab 17:00 Uhr im LIVE-Ticker). Vorentscheidender Schritt im Titelkampf oder wieder alles offen im Rennen um den Teller? Die Statistik spricht eine klare Sprache, wartet Rapid doch schon seit Februar 2019 auf einen Dreipunkter gegen den Liga-Krösus. Von den letzten 19 Duellen ging nur eines an die Wiener. Bei den "Bullen" will man davon aber nichts wissen. "Diese Statistik schaut am Papier super aus, hilft uns aber auf dem grünen Rasen überhaupt nicht", betont Ex-Rapidler Maximilian Wöber. "Mit drei Punkten in eine Richtung kann es ein großer Vorteil für uns sein", meint Salzburg-Trainer Jesse Marsch. "Mit drei Punkten in die andere Richtung haben wir einen richtig guten Kampf für die nächsten acht Runden." Sieben Zähler hatte sein Team schon vor der Punkteteilung auf den ersten Verfolger gut. Diese Marke könnte es mit einem Sieg wieder erreichen. Rapid-Salzburg ab 17:00 Uhr im LIVE-Ticker>>> (15:32)

Laola1

Marsch fordert nach Rapid-Salzburg Video-Schiris: Salzburg-Trainer Jesse Marsch lässt sich nach dem 3:0-Auswärtserfolg beim ersten Verfolger SK Rapid (Spielbericht >>>) wenig überraschend noch nicht zum Meistertitel gratulieren. In der Diskussion über zwei reguläre Treffer von Patson Daka und Enock Mwepu, die fälschlicherweise aberkannt wurden, schüttelt der mögliche Meistermacher der Bullen den Kopf. Seiner Meinung nach braucht die österreichische Bundesliga Video-Schiedsrichter. Dass diese zwar beschlossen sind, aber erst ab Sommer zum Einsatz kommen, kann er nicht verstehen. "Für mich ist Österreich ein Land und eine Liga, die Video-Schiedsrichter haben muss. Es kommt, aber es ist viel zu spät für mich", kritisiert Marsch bei "Sky", dass noch nicht die nötigen Schritte gesetzt wurden. Gleichzeitig nimmt er Manuel Schüttengruber und sein Team in Schutz, da diese den VAR nicht zur Verfügung hatten. "Schiedsrichter können immer Fehler machen, es ist schwierig, in diesem Moment schnell die richtigen Entscheidungen zu treffen. Es ist schade für Patson, dass das Tor nicht gezählt hat wegen dem Rekord (Anm.: Tore in 8 Spielen in Folge wären Vereinsrekord gewesen). Der VAR kommt ganz bald, das ist ganz wichtig." Unterstützung bekommt er von seinem Gegenüber Didi Kühbauer. "Das Schlechteste ist es sicher nicht, dass der VAR kommt. Das ist für alle Beteiligten sicher eine gute Entscheidung", kann sich der Rapid-Coach ein Lächeln nicht verkneifen, vor allem angesprochen auf die Rote Karte für Maximilian Hofmann. (20:43)

Laola1

Drei Verletzte out! Zehenbruch bei Rapids Barac?: Nach wenigen Augenblicken hätte es Rapid-Trainer Didi Kühbauer schon wissen können, dass es nicht der Abend des SK Rapid werden würde. Am Ende stand ein 0:3 gegen RB Salzburg (Spielbericht >>>). "Es hat schon nicht gut angefangen mit dem Zusammenstoß, das war bezeichnend für das Spiel", äußerte sich der Chefbetreuer, dessen Vertrag erst unlängst bis zum Ende der Saison 2022/23 verlängert wurde, nach dem Schlusspfiff. Denn als wäre die Niederlage nicht genug gewesen, mussten die Hütteldorfer auch noch drei verletzte Ausfälle hinnehmen. Beim angesprochen Zusammenprall stießen Filip Stojkovic und Ercan Kara im Luftduell zusammen und mussten - unter fairer Mithilfe der Salzburger - behandelt werden. (22:46)

Laola1

So stellen Rapid und Salzburg auf: Der Super-Schlager steht an, das Gipfeltreffen! Tabellenführer Red Bull Salzburg gastiert bei Rapid (ab 17:00 Uhr im LIVE-Ticker). Vorentscheidender Schritt im Titelkampf oder wieder alles offen im Rennen um den Teller? Die Statistik spricht eine klare Sprache, wartet Rapid doch schon seit Februar 2019 auf einen Dreipunkter gegen den Liga-Krösus. Von den letzten 19 Duellen ging nur eines an die Wiener. Bei den "Bullen" will man davon aber nichts wissen. "Diese Statistik schaut am Papier super aus, hilft uns aber auf dem grünen Rasen überhaupt nicht", betont Ex-Rapidler Maximilian Wöber. "Mit drei Punkten in eine Richtung kann es ein großer Vorteil für uns sein", meint Salzburg-Trainer Jesse Marsch. "Mit drei Punkten in die andere Richtung haben wir einen richtig guten Kampf für die nächsten acht Runden." Sieben Zähler hatte sein Team schon vor der Punkteteilung auf den ersten Verfolger gut. Diese Marke könnte es mit einem Sieg wieder erreichen. Folgenden Aufstellungen schenken die beiden Trainer am Sonntag das Vertrauen. Rapid-Aufstellung: Strebinger; Stojkovic, Hofmann, Barac, Ullmann; Petrovic, Ljubicic; Arase, Fountas, Ritzmaier; Kara Rapid-Bank: Gartler, Schick, Grahovac, Knasmüllner, Greiml, Kitagawa, Demir Salzburg-Aufstellung: Stankovic; Kristensen, Ramalho, Wöber, Ulmer; Mwepu, Bernede, Junuzovic, Aaronson; Berisha, Daka Salzburg-Bank: Mantl, Seiwald, Solet, Farkas, Adeyemi, Okafor, Bernardo Rapid-Salzburg ab 17:00 Uhr im LIVE-Ticker>>> (15:50)

OÖ-Nachrichten

Salzburg gewinnt Bundesliga-Schlager bei Rapid 3:0: WIEN. Red Bull Salzburg ist dem neuerlichen Gewinn des sterreichischen Fuball-Meistertitels am Sonntag einen groen Schritt nhergekommen. (19:08)

Österreich

0:3 - Rapid verliert Titelkampf gegen Salzburg: Rapid muss sich Meister Salzburg in einer hitzigen Partie der Bundesliga-Meistergruppe mit 0:3 geschlagen geben. Die Hütteldorfer liegen im Titelkampf nun schon sieben Punkte hinter Salzburg.  Spitzenspiel mit einem souveränen Sieger: Salzburg gewinnt den Hit in Hütteldorf nach langer Überzahl mit 3:0, stürmt in Richtung 9. Meistertitel in Serie. Die Bullen liegen nach dem 11. Sieg im 12. Spiel de... Weiterlesen (18:55)

Österreich

Kühbauer: "Haben uns zu wenig getraut": Rapid verliert den Titelkampf gegen Salzburg mit 0:3. Hier alle Stimmen zum Top-Hit in der Bundesliga-Meistergruppe. Didi Kühbauer (Rapid-Trainer): „In den ersten 30 Minuten waren wir nicht existent. Wir hatten nicht die Überzeugung, dass wir Salzburg schlagen können. Es war nur eine Frage der Zeit, bis wir das erste Tor bekommen. Nach dem Ausschluss war es sehr schwer, dass wir noch einmal zurück... Weiterlesen (19:37)

Österreich

Knaller-Start bei Rapid gegen Salzburg: Anpfiff in Hütteldorf zum großen Titelkampf gegen Red Bull Salzburg. Und schon nach wenigen Minuten der erste Knaller. Das ist schmerzhaft! Die Rapidler Kara und Stojković krachen mit voller Wucht schon nach wenigen Minuten in einem Luftduell mit den Köpfen aneinander. Der Schiedsrichter unterbricht die Partie. Beide Spiele werden medizinisch behandelt. (17:10)

Österreich

Nach Zusammenstoß war Rapid k.o.: So wird das leider nichts mit dem Titel für Rapid. Salzburg war zu gut. Der Zusammenstoß von Kara und Stojkovic kurz nach Spielbeginn setzte offenbar die komplette Mannschaft außer Gefecht. Jedenfalls war Rapid nicht mehr vorhanden: Null Torschüsse, null Angriffe, null brauchbare Aktionen, null gar nix. (19:04)

Österreich

Showdown: So geht Rapid in den Hit gegen Salzburg: Rapid sagt Salzburg den Kampf an. Der Liga-Hit wird so spannend wie selten zuvor. Mit dieser Startelf wollen die Hütteldorfer die Bullen schlagen. Das ultimative Gipfeltreffen in der österreichischen Fußball-Bundesliga steht an! Tabellenführer Red Bull Salzburg gastiert bei Rapid ( ab 17:00 Uhr HIER im Sport24-LIVE-Ticker ). (16:01)

Plinden

Onisiwo und Mwene zerstörten das Startelf-Comeback von Florian Kainz: Letzte Runde spielte Florian Kainz beim 0:1 des 1. FC Köln in Wolfsburg erstmals seit der Knieoperation im August 15 Minuten. Sonntag stand er im Kellerduell gegen Mainz nach 295 Tagen erstmals wieder in der Startelf. Doch ausgerechnet seine Landsleute Karim Onisiwo und Philipp Mwene  verpatzten dem Ex-Rapidler das Comeback: Onisiwo (Bild) oben jubelte vier […] Der Beitrag Onisiwo und Mwene zerstö... Weiterlesen (21:43)

Plinden

Erster Doppelpack von Schaub – aber Lindner war der Beste: Dritter Sieg für den Ex-Austrianer Heinz Lindner im dritten Duell gegen den Ex-Rapidler Louis Schaub in der  Schweizer Super League: Schaub gelang zwar gegen Lindner sein erster Doppelpack für den FC Luzern, aber am Ende jubelte Lindner über einen 4:3 (3:1)-Auswärtssieg im ersten Match nach dem Trainerwechsel. Der Schweizer Ex-Internationale Ciriaco Sforza, der Nachfolger von […] Der Beitrag Erste... Weiterlesen (13:50)

Plinden

Rapid ließ total aus: Salzburg brauchte keine meisterliche Leistung: Von einem Spitzenspiel konnte im Hütteldorfer Allianz-Stadion keine Rede sein. Das Duell zwischen dem Zweiten Rapid und Tabellenführer Red Bull Salzburg war eine eindeutige Angelegenheit für den Meister, obwohl er gar keine meisterliche Leistung brauchte, um Grün-Weiß zu dominieren. Die Diskussionen zwischen Sportchef Christoph Freund und Trainer Jesse Marsch nach dem souveränen 3:0 (1:0) in […] D... Weiterlesen (20:51)

SkySportAustria

Junuzovic zufrieden: “Solche Spiele sind Big Points für uns”: 3:0 beim SK Rapid Wien: Der FC Red Bull Salzburg ist in der tipico Bundesliga auf Titelkurs (Spielbericht + Video-Highlights). Zlatko Junuzovic im Sky-Interview: “Natürlich wurde ein großer Schritt gemacht. … (18:59)

SkySportAustria

Liendl: “Wir müssen einfach die individuellen Fehler abstellen”: Der Wolfsberger AC verliert auch das zweite Spiel in der Meistergruppe. Nach der 1:8-Niederlage gegen Rapid, unterliegen die Kärntner den LASK mit 1:2. WAC-Kapitän Michael Liendl nennt im Sky-Interview die … (17:25)

SkySportAustria

Vorentscheidung im Titelkampf? Ramalho: “Wir sind noch weit weg”: Red Bull Salzburg hat sich im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga letztlich doch klar mit 3:0 beim Zweiten Rapid Wien durchgesetzt. Damit hat der Titelverteidiger bei noch acht ausständigen Partien sieben Punkte … (18:50)

SkySportAustria

Hofmann äußert sich zu umstrittener Roter Karte: Red Bull Salzburg hat sich im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga letztlich doch klar mit 3:0 beim Zweiten Rapid Wien durchgesetzt. Damit hat der Titelverteidiger bei noch acht ausständigen Partien sieben Punkte … (18:23)

SkySportAustria

Ercan Kara und Patson Daka im Duell der Toptorjäger: Am Sonntag kommt es beim Schlager Rapid Wien gegen Red Bull Salzburg (ab 16:30 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Austria 1 – streame das Spiel bereits ab 12 … (07:15)

SkySportAustria

Kühbauer: “Es war nicht die Überzeugung da”: Der SK Rapid Wien muss sich im Topspiel Red Bull Salzburg mit 0:3 geschlagen geben (Spielbericht + Video-Highlights). Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer im Sky-Interview: “Das Spiel hat schon mit dem Zusammenstoß … (17:50)

SkySportAustria

Vorentscheidung im Titelrennen: Salzburg gewinnt Topspiel bei Rapid: Der FC Red Bull Salzburg hat in der 24. Runde der tipico Bundesliga wohl für eine Vorentscheidung im Rennen um den Meistertitel gesorgt. Der Tabellenführer baut seinen Vorsprung auf den … (16:45)

SkySportAustria

Hickersberger: “Rapid hat eine echte Chance Meister zu werden”: Der SK Rapid Wien kann mit einem Sieg im Spitzenspiel bis auf einen Punkt an Tabellenführer FC Red Bull Salzburg herankommen. Die Hoffnung und der Glaube an den ersten Meistertitel … (14:35)

SkySportAustria

Tatar: “Schüttengruber ist ein Top-Mann, aber nicht für diese Spitzenspiele”: Red Bull Salzburg hat sich im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga letztlich doch klar mit 3:0 beim Zweiten Rapid Wien durchgesetzt. Damit hat der Titelverteidiger bei noch acht ausständigen Partien sieben Punkte … (19:22)

SkySportAustria

Daka-Berater Kanoute: “Es ist Zeit für eine neue Herausforderung”: Patson Daka ist der Shootingstar der tipico Bundesliga. Der 22-jährige Angreifer vom FC Red Bull Salzburg führt die Torjägerliste souverän an und soll die “Bullen” auch beim SK Rapid (ab … (14:35)

SkySportAustria

Marsch: Die österreichische Bundesliga “muss einen Video-Schiedsrichter haben”: Wichtiger Sieg für Jesse Marsch und den FC Red Bull Salzburg beim SK Rapid Wien (Spielbericht + Video-Highlights). Der “Bullen”-Coach sprach u.a. über das Fehlen den Videoschiedsrichters in Österreich. “Es … (18:25)

SkySportAustria

Video: Notbremse? Rapid-Verteidiger Hofmann fliegt mit Rot vom Platz: Der SK Rapid Wien hat im Topspiel gegen den FC Red Bull Salzburg einen denkbar schlechten Start in die zweite Spielhälfte hingelegt. Nur 26 Sekunden nach dem Anpfiff sieht Rapid-Verteidiger … (16:17)

SkySportAustria

Rapid vs. Salzburg: Das sind die Aufstellungen: Am heutigen Sonntag steht das Spitzenspiel in der Tipico Bundesliga an: Verfolger Rapid Wien empfängt Tabellenführer Red Bull Salzburg. Das sind die Startformationen: Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer schickt folgende Elf auf … (14:00)

SN

Salzburg gewinnt Bundesliga-Schlager bei Rapid 3:0: Red Bull Salzburg ist dem neuerlichen Gewinn des österreichischen Fußball-Meistertitels am Sonntag einen großen Schritt nähergekommen. Die Bullen feierten im Bundesliga-Schlager gegen Rapid einen 3:0-Auswärtssieg und liegen damit acht Runden vor dem Ende der Meistergruppe sieben Punkte vor dem ersten Verfolger aus Wien-Hütteldorf. Die Treffer erzielten Andre Ramalho (36.) und Karim Adeyemi (93., 95.). Lesen Sie das Match hier auch im SN-Liveticker nach. (19:10)

SN

Red Bull Salzburg ist Rapid weit voraus: (19:02)

sportreport.biz

Video: FC Red Bull Salzburg-Trainer Jesse Marsch und -Spieler Karim Adeyemi – die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen SK Rapid Wien: Im Allianz Stadion stand in der 24. Runde der Tipico Bundesliga das Spiel zwischen SK Rapid Wien und FC Red Bull Salzburg auf dem Programm. Das Spiel endete 0:3. Nach dem Spiel stand FC Red Bull Salzburg-Trainer Jesse Marsch & -Spieler Karim Adeyemi bei der Pressekonferenz den Journalisten Rede und Antwort. Wir waren mit der Kamera dabei.     weiterführende Links: – [Video] die Pressekonferenz mit SK Rapid Wien-Trainer Didi Kühbauer – [Video] die Pressekonferenz mit FC Red Bull Salzburg-Trainer […] Der Beitrag Video: FC Red Bull Salzburg-Trainer Jesse Marsch und -Spieler Karim Adeyemi – die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen SK Rapid Wien erschien zuerst auf Sportreport . (19:37)

sportreport.biz

SK Rapid Wien gegen FC Red Bull Salzburg – die Bilder vom Tipico Bundesliga-Spiel:   »» zum Artikel »» zu weiteren Fotos   Wir zeigen die Bilder vom Tipico Bundesliga Spiel SK Rapid Wien gegen FC Red Bull Salzburg aus dem Allianz Stadion. Im Allianz Stadion trafen im Rahmen der Tipico Bundesliga die Teams von SK Rapid Wien und FC Red Bull Salzburg aufeinander. Sehen sie die Bilder vom Spiel SK Rapid Wien gegen FC Red Bull Salzburg im Rahmen der Tipico Bundesliga. Wir zeigen die Bilder vom Tipico Bundesliga Spiel aus dem Allianz […] Der Beitrag SK Rapid Wien gegen FC Red Bull Salzburg – die Bilder vom Tipico Bundesliga-Spiel erschien zuerst auf Sportreport . (21:59)

sportreport.biz

Eindeutige Sache: Red Bull Salzburg feiert deutlichen Auswärtssieg bei Rapid Wien: © Sportreport Zum Abschluss der 24. Runde in der Tipico Bundesliga stand am Sonntagabend das Duell Rapid Wien vs. Red Bull Salzburg auf dem Programm. Der Schlager im Allianz Stadion war eine eindeutige Angelegenheit. Die Bullen feiern einen deutlichen 0:3 (0:1)-Auswärtssieg. Das Spiel begann von beiden Seiten sehr intensiv geführt. Die Gäste aus der Mozartstadt hatten bereits in der zweiten Minute den ersten gefährlichen Kopfball. Daka verpasste das Rapid-Tor am Ende denkbar knapp. Wenige Sekunden danach gab es eine große […] Der Beitrag Eindeutige Sache: Red Bull Salzburg feiert deutlichen Auswärtssieg bei Rapid Wien erschien zuerst auf Sportreport . (18:10)

sportreport.biz

LIVE: Rapid Wien vs. Red Bull Salzburg: © Sportreport In der 24. Runde der Tipico Bundesliga steht im Allianz Stadion das Spiel Rapid Wien vs. Red Bull Salzburg auf dem Programm. Ob es nun „der Klassiker“ oder einfach nur „der Schlager“ ist. Fest steht, dass in Wien-Hütteldorf es zum Kräftemessen der derzeit besten österreichischen Vereinsteams kommt. Die Ausgangsposition für dieses Spiel könnte in Wahrheit eindeutiger, aber gleichzeitig auch spannender kaum sein. Wird der Titelkampf spannend, oder gibt es bereits am zweiten Spieltag der Meistergruppe eine Vorentscheidung zu […] Der Beitrag LIVE: Rapid Wien vs. Red Bull Salzburg erschien zuerst auf Sportreport . (14:31)

sportreport.biz

Video: Didi Kühbauer (Trainer SK Rapid Wien) – die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen FC Red Bull Salzburg: Im Allianz Stadion stand in der 24. Runde der Tipico Bundesliga das Spiel zwischen SK Rapid Wien und FC Red Bull Salzburg auf dem Programm. Das Spiel endete 0:3. Nach dem Spiel stand SK Rapid Wien-Trainer Didi Kühbauer bei der Pressekonferenz den Journalisten Rede und Antwort. Wir waren mit der Kamera dabei.     weiterführende Links: – [Video] die Pressekonferenz mit SK Rapid Wien-Trainer Didi Kühbauer – [Video] die Pressekonferenz mit FC Red Bull Salzburg-Trainer Jesse Marsch & -Spieler Karim […] Der Beitrag Video: Didi Kühbauer (Trainer SK Rapid Wien) – die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen FC Red Bull Salzburg erschien zuerst auf Sportreport . (19:38)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: SK Rapid Wien - Red Bull Salzburg: Bundesliga heute im TV, Livestream & Liveticker sehen: Das Spitzenspiel steht auf dem Programm. Am heutigen Sonntag begegnen sich Verfolger SK Rapid Wien und Tabellenführer Red Bull Salzburg. SPOX verrät, wo es den Kracher im TV, Livestream und Liveticker zu sehen gibt. (09:40)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Berater Kanoute bestätigt Daka-Abgang im Sommer: Patson Daka trifft am laufenden Band - 23 Bundesliga-Tore in 19 Spielen stehen in der laufenden Saison zu Buche. Vor dem Kracher zwischen dem SK Rapid und Red Bull Salzburg heizte Fußball-Legende und Daka-Berater Frederic Kanoute die Wechselgerüchte rund um seinen Schützling an: "Ich denke es ist Zeit für eine neue Herausforderung am Ende der Saison." (16:59)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapids Hofmann verärgert: "Für mich ist das kein Foul und auch keine Rote": Red Bull Salzburg hat das wichtige Match im Titelrennen beim SK Rapid Wien mit 3:0 gewonnen. Andre Ramalho (36.) brachte die Mozartstädter in Führung, ehe Karim Adeyemi (90.+3, 90.+5) den Deckel kurz vor Schluss zumachte. Zwei aberkannte Salzburg-Tore und eine strittige Rote Karte für Maximilian Hofmann sorgten dennoch für viel Gesprächsstoff nach der Partie. (20:07)

Tiroler Tageszeitung

Leader Salzburg schüttelte Verfolger Rapid mit klarem 3:0-Sieg ab: Andre Ramalho und ein Doppelpack von Karim Adeyemi bescherten dem Titelverteidiger einen klaren Auswärtserfolg. Der LASK setzte sich im Heimspiel gegen den WAC mit 2:1 durch. (19:11)

Transfermarkt-A

Salzburg gewinnt Schlager bei Rapid souverän mit 3:0: Red Bull Salzburg ist dem neuerlichen Gewinn des sterreichischen Meistertitels am Sonntag einen groen Schritt nhergekommen. Die "Bullen" feierten im Bundesliga-Schlager gegen... (20:36)

Weltfußball

Salzburg macht großen Schritt in Richtung Titel: Rapid kann Red Bull Salzburg im Meistergruppen-Schlager nicht gefährden und hadert zudem mit einem äußerst unglücklichen Spielverlauf. Die "Bullen" bauen ihren Vorsprung in der Tabelle auf sieben Punkte aus (17:15)

Weltfußball

Geheimnis Lockerheit? So will Rapid Salzburg biegen: Mit einem Sieg im großen Schlager am Sonntag gegen Salzburg würde Rapid das Meisterrennen offen halten (04:59)

Weltfußball

LASK feiert Heimsieg gegen den WAC: Nach zwei Niederlagen in Serie meldet sich der LASK mit einem Heimsieg gegen den Wolfsberger AC wieder zurück. Die Lavanttaler müssen nach dem 1:8-Debakel gegen Rapid den nächsten Rückschlag verdauen (14:51)

Weltfußball

Salzburg mit der Chance auf die Vorentscheidung: Vier Punkte trennen Serienmeister Red Bull Salzburg und Verfolger Rapid vor dem Sonntagsduell in Wien-Hütteldorf (05:00)

WienerZeitung

Salzburg gewann Bundesliga-Schlager bei Rapid 3:0: Red Bull Salzburg ist dem neuerlichen Gewinn des österreichischen Fußball-Meistertitels am Sonntag einen großen Schritt nähergekommen. Die "Bullen" feierten im Bundesliga-Schlager gegen Rapid einen 3:0-Auswärtssieg und liegen damit acht Runden vor dem Ende der Meistergruppe sieben Punkte vor dem ersten Verfolger aus Wien-Hütteldorf. Die Treffer erzielten Andre Ramalho (36.) und Karim Adeyemi (93., 95.). Die Partie stand für Rapid von Beginn an unter einem schlechten Stern... (17:17)

WienerZeitung

Salzburger Solo oder Spannung?: Allen Nicht-Rapidlern sei die Geschichte kurz erzählt - man kann ja davon ausgehen, dass sie jeder Grün-Weiße augenblicklich aufsagen kann, wenn er nächtens aus dem Schlaf gerissen wird. Also, als die Hütteldorfer zum bis dato letzten Mal den Meisterteller stemmen durften, trug sich just am Ostersonntag des Jahres 2008 gar Wundersames zu. Jimmy Hoffer, Stefan Maierhofer, Steffen Hofmann und Co. zerlegten die bis zu jenem Zeitpunkt in 18 aufeinanderfolgenden Pflichtspielen unbesiegte Salzburger... (08:00)