2021-05-22

abseits.at

Kommentar: Rapids Kampf um Platz 2 und das eigene Selbstverständnis: Für Rapid geht es heute gegen den LASK um den zweiten Vizemeistertitel in Serie. Um diesen sicher zu fixieren benötigt es einen Sieg über die Linzer. Ein zweifelhaftes „Vergnügen“ für die Wiener, zumal der dritte Platz erneut eine fixe Gruppenphase und damit mehr Planungssicherheit bringen würde. Es geht am heutigen... (09:24)

abseits.at

Rapid-Fans: „Mit Anstand in den Sommer verabschieden“: Der SK Rapid trifft heute im letzten Meisterschaftsspiel der Saison 2020/21 auf den LASK und kann mit einem Sieg den zweiten Tabellenplatz fixieren. Wir wollen uns ansehen was sich die Fans von der Partie gegen die Oberösterreicher erwarten. Alle Kommentare stammen aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußball-Diskussionsforum. Phil96:... (06:00)

abseits.at

LASK-Fans: „Das Finale der geprügelten Hunde“: Der LASK trifft in der letzten Runde der österreichischen Meisterschaft auf den SK Rapid und sollte einen Punkt einfahren, da sonst der Wolfsberger AC die Linzer vom vierten Tabellenplatz verdrängen kann. Wir wollen uns ansehen was sich die LASK-Fans von ihrer Mannschaft erwarten. Alle Kommentare stammen aus dem Austrian Soccer... (08:00)

ASB-Rapid

SK Rapid Wien - LASK: Nachdem ihn keiner eröffnet - liebe Mods, bitte fügt ein, was da her gehört. Danke Viel Spaß (14:07)

ASB-Rapid

Analyse der Saison 2020/21: Wer war für euch der größte Gewinner und wer der größte Verlierer der Saison? Was war das beste und was das schlechteste Spiel? Womit hättet ihr nicht gerechnet? Einfach alles über diese doch ganz gute Saison hier rein bitte (17:26)

ASB-Rapid

Rapid im Europacup 2021/2022:     Rapid in der Europacup Saison 2021/2022  (letztes Update 29.07.2021 8:30)   Mit dem 3:0 Sieg gegen den Lask haben wir uns für die CL Qualifikation qualifiziert, wir steigen als Vizemeister in Q2 in den sogenannten CL Ligaweg ein. Alle EC Qualifikationsspiele werden wieder jeweils in zwei Spielen, einem Heimspiel und einem Auswärtsspiel entschieden. Für eine Teilnah me an der CL Gruppenphase mü... Weiterlesen (17:33)

ASB-Rapid

Rapid in der CL Qualifikation 2021/2022: Rapid in der CL Qualifikation 2021/2022   Mit dem 3:0 Sieg gegen den Lask haben wir uns für die CL Qualifikation qualifiziert, wir steigen als Vizemeister in Q2 in den sogenannten CL Ligaweg ein. Alle EC Qualifikationsspiele werden wieder jeweils in zwei Spielen, einem Heimspiel und einem Auswärtsspiel entschieden. Für eine Teilnahme an der CL Gruppenphase müssen 3 Qualifikationsrunden überstanden... Weiterlesen (17:33)

ASB-Rapid

SK Rapid Wien - LASK 3:0 (1:0): Spielerisch war das kein Leckerbissen, das Ergebnis passt.   Mehr als der Vizetitel ist in Österreich nicht möglich. Und ich befürchte, dass sich da in den kommenden Jahren auch nicht viel ändern wird.  Achja: Happy Birthday Zocki!     PS: Knasi bitte verlängern. Der taugt ma.   (16:50)

ASB-Rapid

SK Rapid Wien - LASK 3:0 (0:0): Spielerisch war das kein Leckerbissen, das Ergebnis passt.   Mehr als der Vizetitel ist in Österreich nicht möglich. Und ich befürchte, dass sich da in den kommenden Jahren auch nicht viel ändern wird.  Achja: Happy Birthday Zocki!     PS: Knasi bitte verlängern. Der taugt ma.   (16:50)

Brucki

Rapid – LASK 3:0 (0:0): Bundesliga, Oberes Play-Off, 10. Runde, 22.5.2021 Weststadion, 3.000 Rapid schließt die Saison 2020/21 als Zweiter ab. In einem guten Spiel wurde der LASK besiegt. Demir war leider ein Tor vor wieder im Stadion zugelassenen Fans nicht vergönnt. Fountas traf kurz nach Wiederbeginn und der eingewechselte Knasmüllner erhöhte das Ergebnis mit zwei Toren in der Rapidviertelstunde. Vor dem Spiel wurde B... Weiterlesen (15:00)

Bundesliga

Rapid dank 3:0-Heimsieg gegen LASK Bundesliga-Vizemeister: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (21:26)

DerStandard

Rapid macht sich mit 3:0 gegen den LASK zum Vizemeister: Hütteldorfer können kommende Saison in der Qualifikation zur Champions League antreten – Sturm gewinnt 3:1 beim WAC – Salzburg geht mit 4:0 gegen Tirol in die Sommerpause (16:54)

DerStandard

Ticker: Die letzte Runde der Meistergruppe jetzt live: Am Programm: Rapid vs. LASK, Salzburg vs. WSG Tirol, Wolfsberger AC vs. Sturm Graz. Wir berichten live (07:59)

DerStandard

Ticker: Die letzte Runde der Meistergruppe, ab 17 Uhr: Am Programm: Rapid vs. LASK, Salzburg vs. WSG Tirol, Wolfsberger AC vs. Sturm Graz. Wir berichten live (07:59)

DerStandard

Ticker-Nachlese: Wie Rapid den Vizemeistertitel holte: Am Programm: Rapid vs. LASK, Salzburg vs. WSG Tirol, Wolfsberger AC vs. Sturm Graz. Wir berichten live (07:59)

DiePresse

Rapid dank Heimsieg gegen Lask Vizemeister: Fountas und Knasmüllner (2) fixierten mit dem 3:0-Sieg gegen Lask Rang zwei für die Hütteldorfer, Rapid gewann sechs der jüngsten sieben Duelle mit den Linzern. Die Wiener starten damit in der CL-Qualifikation. (17:04)

Kurier

Kampf um Platz zwei: Live-Stand im Fernduell Rapid gegen Sturm: Rapid und Sturm kämpfen gegen den LASK bzw. WAC um den Vizemeister-Titel. Salzburg feiert gegen WSG Tirol die Meisterschaft. (14:10)

Kurier

Duell zwischen Rapid und Sturm: Vor dem Abpfiff wird es skurril: Im Fernduell geht's um Platz 2. Obwohl nur Rang 3 Europacup-Millionen garantiert, ist der Vizemeister bei Rapid wie Sturm das Ziel. (03:00)

Kurier

Heimsieg gegen den LASK: Rapid macht sich zum Vizemeister: Die Wiener entscheiden das Fernduell mit Sturm für sich und holen hinter Salzburg Platz zwei. Dem Meister gelang ein neuer Liga-Rekord. (16:51)

Kurier

Der Ausblick von Steffen Hofmann: "Sehr positive Rapid-Zukunft": Vor dem Duell mit Peter Pacult: Steffen Hofmann über sein erstes Trainerjahr bei Rapid II und das große Potenzial der Talente. (03:00)

Kurier

Live: Rapid gegen LASK, WAC gegen Sturm und Salzburg gegen WSG: Rapid Wien und Sturm Graz kämpfen im Fernduell um den Vizemeister-Titel. Salzburg feiert gegen WSG Tirol die Meisterschaft. (12:00)

Laola1

Köln rettet sich in Relegation, Bremen steigt ab: Der 1. FC Köln rettet sich mit einem knappen 1:0-Heimsieg gegen Schalke am letzten Spieltag der deutschen Bundesliga gerade noch in die Relegation. Den späten Siegtreffer erzielt Bornauw (86.) kurz vor Ende der Partie. Ex-Rapidler Florian Kainz wird nach einer guten Stunde ausgewechselt. Mit Werder Bremen muss sich hingegen ein weiterer Traditionsverein aus der deutschen Bundesliga verabschieden. Die Grün-Weißen verlieren mit 2:4 vor rund 100 eigenen Fans gegen Borussia Mönchengladbach. Somit fehlen am Ende zwei Punkte auf den FC Köln und den rettenden Relegationsplatz. Die Tore erzielen Stindl (3.), Thuram (52.), Bensebaini (58.) und Neuhaus (67.) bzw. Rashica (80.) und Füllkrug (83.). (17:31)

Laola1

Rapid kürt sich zum Vizemeister: Der SK Rapid Wien kürt sich am letzten Spieltag doch noch zum Bundesliga-Vizemeister! Die Hütteldorfer besiegen den LASK, der sich trotz Niederlage auf den vierten Platz rettet, vor heimischem Publikum mit 3:0. Die Partie beginnt mit einem Aufreger, als Husein Balic nach einem vermeintlichen Foul von Richard Strebinger im Sechzehner zu Boden geht, Schiedsrichter Gishamer entscheidet aber auf Schwalbe. Während beim LASK Rene Renner u.a. nur die Latte trifft, findet Rapid in Halbzeit eins nur eine echte Torchance vor, Yusuf Demir scheitert jedoch alleine vor Alexander Schlager. Dafür startet Rapid perfekt in den zweiten Durchgang - Taxiarchis Fountas schließt einen feinen Angriff wuchtig ab (47.). Der LASK hat daraufhin wenig entgegenzusetzen, ein Doppelpack von Christoph Knasmüllner macht in der Schlussphase alles klar (73., 95.). Rapid schließt die Saison wegen des zeitgleichen Dreiers von Sturm punktgleich mit den Grazern ab (36 Pkt.), wird aufgrund des besseren Torverhältnisses aber auf Platz zwei vorgereiht. Der LASK profitiert indes von der Niederlage des WAC, beendet die Saison auf dem vierten Rang (30 Pkt.). (18:50)

Laola1

Sturm feiert zum Abschluss ersten Sieg gegen WAC: Dem SK Sturm gelingt in der 32. und letzten Bundesliga-Runde der erste Saisonsieg gegen den WAC. Die Grazer setzen sich auswärts mit 3:1 durch.  In einer umkämpften ersten Halbzeit haben die Steirer größtenteils das Spielgeschehen unter Kontrolle. Offensiv gefährlich wird Sturm aber erst in der 27. Minute, als Yeboah den Ball drei Meter vor dem Tor unglücklich nicht über die Linie bringt. In der darauffolgenden Szene sieht Röcher nach einem überharten Einsteigen gegen Gazibegovic die rote Karte. Ljubic scheitert mit einem Schuss von der Strafraumgrenze noch an Kuttin, dann schlägt der WAC eiskalt zu: Knipser Joveljic vollendet einen Konter nach Ballverlust von Ljubic mit einem traumhaften Abschluss ins rechte Kreuzeck zum 1:0 für die Hausherren (36.).  Zu Beginn von Hälfte zwei agiert der WAC zunächst sicher in der Defensive, doch innerhalb von fünf Minuten drehen die "Blackies" die Partie: Zuerst trifft Scherzer unglücklich ins eigene Tor (54.), dann staubt Yeboah zur Führung ab – 1:2 (59.)! Acht Minuten später lässt Yeboah die gegnerischen Verteidiger ganz schlecht aussehen und erzielt das 1:3. Damit ist das Spiel entgültig entschieden. Zehn Minuten vor dem Ende vergibt der eingewechselte Balaj noch einen Elfmeter. Sturm beendet die Saison auf dem dritten Endrang hinter Salzburg und Rapid, der WAC muss als Fünfter in die Europacup-Relegation und trifft dort entweder auf die Austria oder Hartberg. (18:50)

Laola1

Grahovac über Rapid-Abgang: "Eine Ente": Endet für Srdjan Grahovac seine Zeit bei Rapid Wien mit Ablauf der Saison? In seiner Heimat wurde zuletzt über einen bevorstehenden Wechsel des Mittelfeldspielers zu Banja Luka berichtet. Der 28-Jährige dementiert dieses Gerücht im Kurier: "Das ist eine Ente, darüber kann ich nur lachen." Grahovac verweist auf seinen bis 2022 laufenden Vertrag bei den Hütteldorfern. Banja Luka steht in Bosnien-Herzegovina kurz vor der Titelgewinn und plant bereits für die bervorstehende Champions-League-Saison. (10:37)

Laola1

Admira trennt sich von Wohlfahrt: Paukenschlag bei der Admira! Die Südstädter trennen sich einen Tag nach dem letzten Saison-Spiel mit sofortiger Wirkung von Sportdirektor Franz Wohlfahrt.  Ein Nachfolger steht auch bereits fest: Marcel Ketelaer, der bis August 2020 beim SKN St. Pölten als Sportkoordinator tätig war, übernimmt künftig das Amt des Sportdirektors.  "Dies ist das Ergebnis intensiver Gespräche der Vereinsführung unter Mithilfe von Jochen Seuling, Flyeralarms Head of Strategie und Entwicklung, der für eine engere Verzahnung zwischen dem FC Flyeralarm Admira und den Würzburger Kickers sorgen soll. Beide Vereine wollen in Zukunft noch mehr die Ausbildung von Akademiespielern und den nachhaltigen Einbau von jungen Talenten forcieren", heißt es in einer Klub-Aussendung.  "Ich freue mich unheimlich, ab sofort beim FC Flyeralarm Admira zu sein. Ich kann es kaum erwarten, meine Ideen und Gedanken einzubringen und einen Teil dazu beizutragen, dass wir alle eine erfolgreiche Zeit erleben“, erklärt Ketelaer, der am kommenden Montag seinen ersten Arbeitstag in der Südstadt absolviert. Der 43-jährige Deutsche kickte in seiner aktiven Zeit u.a. bei Mönchengladbach, HSV, 1. FC Nürnberg, Rapid Wien und FC Pasching. Nach dem Ende seiner Profi-Karriere im Sommer 2013 fungierte Ketelaer als Trainer bei Blau-Weiß Linz sowie Vorwärts Steyr und war in St. Pölten seit 2017 auch als Individualtrainer sowie Assistenztrainer unter den ehemaligen Admira-Trainern Oliver Lederer und Didi Kühbauer tätig. Wohlfahrt-Aus nach wenigen Monaten Wohlfahrt hatte bei der Admira im August 2020 als Nachfolger von Ernst Baumeister einen Dreijahresvertrag unterschrieben, muss nun aber vorzeitig gehen. "Franz kam in einer schwierigen Phase zum Verein und hat uns sofort weitergeholfen. Mit ihm hat der Klub das große Ziel Klassenerhalt mit sechs Punkten Vorsprung eindeutig erreicht. Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und viel Glück bei seinen neuen Projekten", gibt man dem 56-Jährigen mit auf den Weg. Die Admira hat erst am Donnerstag vor dem letzten Saison-Spiel bekanntgeben, dass man die Zusammenarbeit mit Trainer Klaus Schmidt trotz des geschafften Klassenerhalts nicht fortsetzen wird. Ein Nachfolger ist noch nicht bekannt.  (14:13)

Laola1

Kühbauer setzt gegen LASK wieder auf Demir: Rapid befindet sich vor der letzten Runde der Bundesliga-Saison in einer kuriosen Situation. Sollte am Samstag das Heimspiel gegen den LASK (17:00 Uhr im LIVE-Ticker) gewonnen werden, wäre man im Fernduell mit dem punktegleichen, beim WAC antretenden Sturm Graz ziemlich sicher Zweiter und damit in der Champions-League-Qualifikation. In diesem Fall bestünde aber auch die Gefahr, in keiner Europacup-Gruppenphase dabei zu sein. Endrang drei hingegen garantiert zumindest knapp drei Millionen Euro Startgeld für den Platz in der Conference League. Diese Summe würde die Planungen für die kommende Saison erleichtern, sagt Geschäftsführer Sport Zoran Barisic. "Aber wir sind Sportsmänner und wollen immer nach dem Höchsten streben, auch wenn die Gegner in der Champions-League-Qualifikation sehr stark sein würden." Mögliche Kontrahenten in der zweiten Runde wären wohl Sparta Prag oder Celtic Glasgow. Auch Trainer Dietmar Kühbauer macht klar, dass er sich Endrang zwei wünscht. "Unser Saisonziel war es, unter die besten drei zu kommen. Wir streben den zweiten Platz an. Sollten wir das nicht schaffen, wäre es für mich trotzdem eine sehr gute Saison." Im Kampf um den zweiten Endrang setzt Kühbauer unter anderem wieder auf Yusuf Demir in der Startelf, dafür muss beispielsweise Kapitän Dejan Ljubicic auf der Bank Platz nehmen. Rapid-Startelf: Strebinger - Barac, Hofmann, Greiml - Stojkovic, Schuster, Petrovic, Ullmann - Demir, Kara, Fountas  Rapid-Bank: Gartler, Sonnleitner, Ritzmaier, Schick, Knasmüllner, Kitagawa, Ljubicic LASK-Startelf: Schlager - Filipovic, Trauner, Andrade - Ranftl, Michorl, Madsen, Renner - Balic, Eggestein, Goiginger LASK-Bank: Gebauer, Reiter, Ramsebner, Potzmann, Müller, Holland, Griger (16:08)

Laola1

Letzter Sonnleitner-Auftritt für Rapid?: Geht die Ära von Mario Sonnleitner beim SK Rapid Wien nach elf Jahren zu Ende? Die Zeichen verdichten sich, dass sich die Zusammenarbeit zwischen den Hütteldorfern und dem 34-Jährigen, dessen Vertrag mit Saisonede ausläuft, dem Ende zuneigt. "Derzeit schaut es danach aus", zeigt sich Sonnleitner im "Sky"-Interview sichtlich geknickt, aber auch gerührt, immerhin ließ er sich kurz zuvor auch nochmal richtig vor den 3.000 Rapid-Fans, die am Sonntag wieder ins Stadion durften, abfeiern.  Zuvor wurde der Innenverteidiger beim 3:0-Sieg gegen den LASK (Spielbericht >>>) in der Schlussphase eingewechselt und auch rasch mit der Kapitänsbinde bedacht - obwohl er gleichzeitig mit dem etatmäßigen Kapitän Dejan Ljubicic ins Spiel kam. Nach Abpfiff folgte eine emtionale Stadionrunde. "Ich bin sehr dankbar ... allen. Ich kann nur Danke sagen", ist Sonnleitner nach dem Spiel den Tränen nahe. Selbst, wenn seine Karriere als Rapid-Spieler ein Ende finden sollte, will der 34-Jährige dem Verein nicht den Rücken zukehren. "Für mich ist das Thema nie durch. Rapid ist man lebenslang oder gar nicht. Ich werde immer alles für Rapid machen", meint Sonnleitner Während die Signale von Sonnleitner eher auf Abschied gerichtet sind, rudert Sportdirektor Zoran Barisic kurz darauf wieder etwas zurück. "Ich befinde mich mit Mario in guten Gesprächen. Er ist ein Spieler, der für Rapid sehr viel getan hat. Die Türe ist sperrangelweit offen, auch was seine Zukunft betrifft." Sonnleitner müsse für ein weiteres Engagement bei Rapid "nicht aufhören".  (19:58)

Laola1

Highlight-VIDEO: So macht sich SCR zum Vizemeister: Rapid Wien schießt sich nach vier Niederlagen in Serie in der 32. und letzten Runde der Bundesliga mit einem 3:0 über den LASK zum Vizemeistertitel (Spielbericht >>>). Taxiarchis Fountas (47.) bringt die Hütteldorfer nach einer schwachen ersten Halbzeit der Rapidler in Führung. Christoph Knasmüllner (73., 90.+5) fixiert mit seinem Doppelpack die zweite Vizemeisterschaft in Folge und damit das Ticket für die Champions-League-Qualifikation. Die Highlights gibt es HIER im VIDEO: (19:58)

Laola1

Kühbauer: Rapid auch heuer "Meister": Rapid Wien hat auch in der Saison 2020/21 erfolgreich seinen Vizemeister-Titel verteidigt! Mit einem letztlich doch recht deutlichen 3:0-Heimsieg gegen den LASK (Spielbericht >>>) ließen die Hütteldorfer ihre Negativserie der letzten Spiele hinter sich, um die Saison doch noch mit einer positiven Note zu beenden. "Wir haben haben es als Team völlig verdient geschafft. Ich glaube, wir waren die zweitbeste Mannschaft. Salzburg ist leider im Moment in einer anderen Liga", ist sich Rapid-Coach Dietmar Kühbauer sicher, das Maximum aus seiner Mannschaft herausgeholt zu haben - Salzburg war nämlich auch diese Saison nicht zu biegen. "Ich habe es im letzten Jahr schon gesagt. Meine Meinung ist auch in diesem Jahr nicht anders: Meister sind auch wir geworden", erneuert Kühbauer gegenüber "Sky" seine Parole der Vorsaison, in der er bereits behauptete, dass der Vizemeister ebenfalls eine Meisterschale verdiene. "Bei Salzburg ist es eigentlich fast schwerer, dass sie nicht Meister werden. Es ist wieder so gewesen, dass man nur Zweiter werden kann. In dieser Meisterschaft sind wir wieder Meister", legt der Rapid-Coach nach.   (21:33)

Laola1

Schwab und Murg sind griechischer Cup-Sieger: Die Ex-Rapidler Stefan Schwab und Thomas Murg dürfen sich griechischer Cup-Sieger nennen! Im Finale gegen Olympiakos Piräus feiern die ÖFB-Legionäre mit ihrem Klub PAOK einen 2:1-Erfolg. Im Olympiastadion von Athen sorgt der Portugiese Vierinha in der 36. Minute für die Führung PAOKs. Prompt nach dem Seitenwechsel findet Olympiakos in Person von Yann M'Vila (50.) die perfekte Antwort - 1:1! Mit Fortdauer der Partie scheint eine Verlängerung unausweichlich, ehe Joker Michael Krmencik (90.) in der Schlussminute den Endstand herstellt. Während Schwab durchspielt und in der Nachspielzeit Gelb sieht, sitzt Murg über die volle Distanz auf der Ersatzbank. Für beide ist es der erste Titel in Griechenland. (22:44)

Laola1

Barisic gibt großes Kader-Update: Am Samstag brachte Rapid noch den zweiten Vizemeister-Titel in Folge unter Dach und Fach, wenige Stunden später steht bereits die Kaderplanung für die kommende Saison im Vordergrund. Es deutet sich ein kleiner Umbruch in Hütteldorf an. Zwar konnten wichtige Personalien, allem voran natürlich Cheftrainer Dietmar Kühbauer, dessen Vertrag vor einigen Wochen bis 2023 verlängert wurde, bereits an den Verein gebunden werden, die Zukunft anderer Leistungsträger steht allerdings nach wie vor in den Sternen. Nicht so die von Kapitän Dejan Ljubicic, der Rapid bekanntlich ablösefrei in Richtung Köln verlassen wird. Mit Mateo Barac, Christoph Knasmüllner und Marcel Ritzmaier, der vom FC Barnsley ausgeliehen wurde, besitzen weitere Stammkräfte kein gültiges Arbeitspapier für die kommende Saison. Hinzu kommen auch noch Spieler wie Yusuf Demir, Ercan Kara, Taxiarchis Fountas oder Leo Greiml, die immer wieder mit anderen Klubs in Verbindung gebracht wurden, im Falle eines Abgangs aber zumindest stattliche Ablösesummen lukrieren würden.  Viele Fragezeichen, die natürlich auch Rapid-Sportdirektor Zoran Barisic beschäftigen. (23:19)

OÖ-Nachrichten

Rapid dank 3:0-Heimsieg gegen LASK Bundesliga-Vizemeister: WIEN. Die Htteldorfer feierten am Samstag im Schlager der 32. Runde gegen den LASK einen 3:0-Erfolg und verteidigten damit Rang zwei erfolgreich vor dem punktgleichen Dritten Sturm Graz. (19:04)

OÖ-Nachrichten

Beim LASK liegen die Nerven blank: Thalhammer rasierte Assistent Pogatetz: WIEN. Vor dem Entscheidungsspiel gegen Rapid flog der Assistent aus dem Trainerteam. (00:04)

OÖ-Nachrichten

Rapid gegen LASK - Zur Halbzeit 0:0: WIEN. "Es ist ein echtes Schnittspiel", sagte LASK-Trainer Dominik Thalhammer. Nur mit einem Punktgewinn heute bei Rapid knnen die Athletiker in der letzten Runde den vierten Rang in der Fuball-Bundesliga selbst fixieren. (16:46)

OÖ-Nachrichten

Live ab 17.00 Uhr: Rapid gegen LASK: WIEN. "Es ist ein echtes Schnittspiel", sagte LASK-Trainer Dominik Thalhammer. Nur mit einem Punktgewinn heute bei Rapid knnen die Athletiker in der letzten Runde den vierten Rang in der Fuball-Bundesliga selbst fixieren. (16:46)

Österreich

Rapid kürt sich gegen LASK zum Vizemeister: Perfekter Saisonabschluss für Rapid: Die Wiener gewinnen beim Fan-Comeback gegen den LASK mit 3:0 und sichern sich den Vizemeistertitel. Die Linzer beenden die Saison trotz der Niederlange auf Rang vier. Geimpft, Getestet oder Genesen - die drei magischen G eröffneten gestern den Eintritt ins Weststadion. Schon vor dem Stadion tummelten sich die Rapid-Anhänger, stürmten die umliegenden Bars - endl... Weiterlesen (18:49)

Österreich

Sturm verpasst Platz zwei: Trotz einer gedrehten Partie müssen sich die 'Blackies' mit Platz 3 in der Meister-Gruppe begnügen. Die Grazer gewannen nach 0:1-Rückstand noch 3:1. Sturm Graz beendet die Bundesliga-Saison nach einem 3:1-Auswärtssieg gegen den WAC auf Platz drei. Die absolute Krönung einer ohnehin erfolgreichen Saison blieb am Samstag in der 32. Runde jedoch aus, weil der punktgleiche SK Rapid seine Hausaufgabe g... Weiterlesen (18:50)

Plinden

Rapid feiert: Wie lange zählt noch Platz zwei wie der Meistertitel?: Red Bull Salzburg feierte nach dem 4:0 (3:0) gegen WSG Swarovski Tirol routiniert seinen achten Meistertitel in Serie. Meistermedaillen für alle Beteiligten, Meisterteller für Kapitän Andreas Ulmer, dann Konfettiregen. 300 Kilometer östlich feierte Rapid im Hütteldorfer Allianz-Stadion nach dem 3:0(0:0) gegen den LASK Platz zwei. Zum zweiten Mal hintereinander Vizemeister, „best of the rest“ hinte... Weiterlesen (21:23)

Plinden

Rapid feiert: Wie lange zählt noch Platz zwei wie der Meistertitel?: Red Bull Salzburg feierte nach dem 4:0 (3:0) gegen WSG Swarovski Tirol routiniert seinen achten Meistertitel in Serie. Meistermedaillen für alle Beteiligten, Meisterteller für Kapitän Andreas Ulmer, dann Konfettiregen. 300 Kilometer östlich feierte Rapid im Hütteldorfer Allianz-Stadion nach dem 3:0(0:0) gegen den LASK Platz zwei. Zum zweiten Mal hintereinander Vizemeister, „best of the rest“ hinte... Weiterlesen (21:23)

Rapid-Youtube

Die Stimmen nach dem Heimsieg gegen den LASK: (19:38)

Rapid-Youtube

Dejan Ljubicic und Mario Sonnleitner nach dem 3:0 gegen den LASK: (19:26)

SkySportAustria

Knasmüllner über mögliche Vertragsverlängerung: “Die Verhandlungen sind da”: Rapid hat die Bundesliga-Saison als Vizemeister beendet. Die Hütteldorfer feierten im Schlager der 32. Runde gegen den LASK einen 3:0-Erfolg.  Taxiarchis Fountas (47.) und Doppel-Torschütze Christoph Knasmüllner (73., 95.) bescherten … (17:50)

SkySportAustria

Barisic: Wimmer “ist ein Spieler, der für uns interessant ist”: Der SK Rapid Wien sichert sich mit einem 3:0-Heimsieg gegen den LASK den zweiten Platz der Ligasaison 2020/21. Nach dem regulären Saisonende haben längst schon die Planungen für die nächste … (21:24)

SkySportAustria

Kühbauer: “Meister sind auch wir geworden”: Rapid hat die Bundesliga-Saison als Vizemeister beendet. Die Hütteldorfer feierten in der 32. Runde gegen den LASK einen 3:0-Erfolg (Spielbericht + Video-Highlights). Trainer Dietmar Kühbauer wirft im Sky-Interview einen Blick … (19:00)

SkySportAustria

LASK-Profi Michorl: “Ich hoffe, dass jetzt ein bisschen Ruhe einkehrt”: Der LASK unterliegt im letzten Saisonspiel Rapid mit 0:3 (Spielbericht + Video-Highlights), beendet die Saison als Vierter und tritt in der Quali der neuen Conference League an. LASK-Profi Peter Michorl … (18:00)

SkySportAustria

Thalhammer: “Denke, dass wir unsere Minimalziele erreicht haben”: Der LASK schließt die Saison 2020/21 der tipico Bundesliga mit einer ergebnistechnisch deutlichen Niederlage gegen den SK Rapid Wien auf dem vierten Rang ab. Nach Schlusspfiff wagte Trainer Dominik Thalhammer … (19:39)

SkySportAustria

Rapid fixiert Vizemeistertitel mit Sieg gegen LASK: Der SK Rapid Wien sichert sich den Vizemeistertitel mit einem 3:0-Sieg gegen den LASK. Die Oberösterreicher beenden die Saison auf Platz vier. Alle Tore im Video 1:0 Taxiarchis Fountas (47.) … (16:45)

SkySportAustria

Sonnleitner vor Abschied: “Ich kann nur danke sagen”: Emotionaler Abschluss eines großen Kapitels? Rapid-Verteidiger Mario Sonnleitner bestritt beim 3:0-Heimsieg gegen den LASK seinen 357. Einsatz für die Hütteldorfer – womöglich seinen letzten. Bei Sky gab er kurz nach … (17:19)

SN

Sturm nach 3:1 bei WAC Dritter, Kärntner damit im Play-off: Sturm Graz beendet die Bundesliga-Saison nach einem 3:1-Auswärtssieg gegen den WAC auf Platz drei. Die absolute Krönung einer ohnehin erfolgreichen Saison blieb am Samstag in der 32. Runde jedoch aus, weil der punktgleiche SK Rapid seine Hausaufgabe gegen den LASK (3:0) erledigte und Platz zwei verteidigte. Für den WAC ist die Saison noch nicht zu Ende, die Kärntner müssen als Ligafünfter ins Liga-Play-off gegen den Aufsteiger der Qualifikationsgruppe. (19:07)

SN

Rapid nach 3:0-Heimsieg gegen LASK Bundesliga-Vizemeister: Rapid hat die Fußball-Bundesliga-Saison als Vizemeister beendet. Die Hütteldorfer feierten am Samstag im Schlager der 32. Runde gegen den LASK einen 3:0-Erfolg und verteidigten damit Rang zwei erfolgreich vor dem punktgleichen Dritten Sturm Graz. Die Wiener dürfen damit neben Meister Salzburg in der Champions-League-Qualifikation ihr Glück versuchen. Die Oberösterreicher gingen als Vierter durchs Ziel und treten in der Quali der neuen Conference League an. (19:07)

sportreport.biz

Dominik Thalhammer (Trainer LASK) über das Abschneiden in dieser Saison: „Ich möchte die Saison nicht ganz schlecht reden. Wir haben unsere Minimalziele erreicht“: © Sportreport Im Allianz Stadion stand in der 32. Runde der Tipico Bundesliga das Spiel zwischen SK Rapid Wien und LASK auf dem Programm. Das Spiel endete 3:0. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.     SK Rapid Wien – LASK 3:0 (0:0) Schiedsrichter: Sebastian Gishamer     Dominik Thalhammer (Trainer LASK): … nach dem Spiel: „Wenn man auf das Ergebnis schaut, dann schaut es so aus, als wäre Rapid heute klar überlegen gewesen wäre. Aber ich finde, […] Der Beitrag Dominik Thalhammer (Trainer LASK) über das Abschneiden in dieser Saison: „Ich möchte die Saison nicht ganz schlecht reden. Wir haben unsere Minimalziele erreicht“ erschien zuerst auf Sportreport . (20:12)

sportreport.biz

Video: Didi Kühbauer (Trainer SK Rapid Wien) – die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen LASK: Im Allianz Stadion stand in der 32. Runde der Tipico Bundesliga das Spiel zwischen SK Rapid Wien und LASK auf dem Programm. Das Spiel endete 3:0. Nach dem Spiel stand SK Rapid Wien-Trainer Didi Kühbauer bei der Pressekonferenz den Journalisten Rede & Antwort. Wir waren mit der Kamera dabei.     weiterführende Links: – [Video] die Pressekonferenz mit SK Rapid Wien-Trainer Didi Kühbauer – [Video] die Pressekonferenz mit LASK-Trainer Dominik Thalhammer & -Spieler Johannes Eggestein – zur Bildergalerie – zum […] Der Beitrag Video: Didi Kühbauer (Trainer SK Rapid Wien) – die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen LASK erschien zuerst auf Sportreport . (19:33)

sportreport.biz

SK Rapid Wien gegen LASK – die Bilder vom Tipico Bundesliga-Spiel:   »» zum Artikel »» zu weiteren Fotos   Wir zeigen die Bilder vom Tipico Bundesliga Spiel SK Rapid Wien gegen LASK aus dem Allianz Stadion. Im Allianz Stadion trafen im Rahmen der Tipico Bundesliga die Teams von SK Rapid Wien und LASK aufeinander. Sehen sie die Bilder vom Spiel SK Rapid Wien gegen LASK im Rahmen der Tipico Bundesliga. Wir zeigen die Bilder vom Tipico Bundesliga Spiel aus dem Allianz Stadion. Im Allianz Stadion trafen im Rahmen der Tipico […] Der Beitrag SK Rapid Wien gegen LASK – die Bilder vom Tipico Bundesliga-Spiel erschien zuerst auf Sportreport . (17:49)

sportreport.biz

Video: Dominik Thalhammer & Johannes Eggestein (LASK) – die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen SK Rapid: Im Allianz Stadion stand in der 32. Runde der Tipico Bundesliga das Spiel zwischen SK Rapid Wien und LASK auf dem Programm. Das Spiel endete 3:0. Nach dem Spiel stand LASK-Trainer Dominik Thalhammer & -Spieler Johannes Eggestein bei der Pressekonferenz den Journalisten Rede & Antwort. Wir waren mit der Kamera dabei.     weiterführende Links: – [Video] die Pressekonferenz mit SK Rapid Wien-Trainer Didi Kühbauer – [Video] die Pressekonferenz mit LASK-Trainer Dominik Thalhammer & -Spieler Johannes Eggestein – zur Bildergalerie […] Der Beitrag Video: Dominik Thalhammer & Johannes Eggestein (LASK) – die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen SK Rapid erschien zuerst auf Sportreport . (19:32)

sportreport.biz

Dietmar Kühbauer (Trainer Rapid): „Meister sind auch wir geworden“: © Sportreport Im Allianz Stadion stand in der 32. Runde der Tipico Bundesliga das Spiel zwischen SK Rapid Wien und LASK auf dem Programm. Das Spiel endete 3:0. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.     SK Rapid Wien – LASK 3:0 (0:0) Schiedsrichter: Sebastian Gishamer     Dietmar Kühbauer (Trainer SK Rapid Wien): … nach dem Vizemeistertitel: „Wir haben wieder Zweiter werden müssen und haben das verdient geschafft. Salzburg ist leider im Moment in einer anderen Liga. […] Der Beitrag Dietmar Kühbauer (Trainer Rapid): „Meister sind auch wir geworden“ erschien zuerst auf Sportreport . (20:13)

sportreport.biz

Rapid Wien nach souveränem Heimsieg gegen den LASK Vize-Meister: © Sportreport In der 32. Runde der Tipico Bundesliga stand am Samstag das Duell Rapid Wien vs. LASK auf dem Programm. Die Hütteldorfer fixieren durch einen 3:0 (0:0)-Heimsieg den Vize-Meistertitel und sind somit das zweite rot-weiß-rote Team in der Champions League-Qualifikation. Das Spiel wurde von beiden Seiten äußerst intensiv geführt. In der fünften Minute gab es den ersten Aufreger im Spiel. Nach einem Steilpass läuft Balic alleine auf Rapid-Torhüter Strebinger zu. Der Nationalspieler geht nach einem Kontakt durch den Schlussmann […] Der Beitrag Rapid Wien nach souveränem Heimsieg gegen den LASK Vize-Meister erschien zuerst auf Sportreport . (17:47)

sportreport.biz

Vor Duell gegen LASK – Rapid Wien will Zweiter werden: © Sportreport Am Samstag kommt es zum Aufeinandertreffen des SK Rapid gegen den LASK im Allianz Stadion. Das erste Mal in diesem Jahr sind bei einem Spiel in Hütteldorf Zuschauer zugelassen. Vor 3.000 Fans will Rapid gegen die Gäste aus Oberösterreich den Vizemeistertitel fixieren. Ausfälle im Saisonfinish Mit einem vollen Kader sollte bei Rapid nicht gerechnet werden. Kelvin Arase hat muskuläre Probleme, er wird nicht zum Einsatz kommen. Auch weitere Ausfälle schließt Cheftrainer Dietmar Kühbauer nicht aus: „Man kann gegen […] Der Beitrag Vor Duell gegen LASK – Rapid Wien will Zweiter werden erschien zuerst auf Sportreport . (07:33)

sportreport.biz

LIVE: Rapid Wien vs. LASK: © Sportreport In der 32. Runde der Tipico Bundesliga steht im Allianz Stadion das Duell Rapid Wien vs. LASK auf dem Programm. Für beide Teams steht rein sportlich betrachtet extrem viel auf dem Spiel. Zusätzlich steht das große Zuschauer-Comeback im Fokus. Die Saison 2020/21 wird als „Geisterspiel-Saison“. In die Gesichtsbücher eingehen. Der SK Rapid Wien wird es trotzdem als einziger Klub schaffen zwei Heimspiele vor Fans austragen zu können und dabei mehr als 10.000 Zuschauer begrüßen zu dürfen. Am 1. […] Der Beitrag LIVE: Rapid Wien vs. LASK erschien zuerst auf Sportreport . (14:31)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: SK Rapid - LASK: Die Bundesliga im TV und Livestream sehen: Im Bundesliga-Finale empfängt der SK Rapid im Fernduell um Platz zwei den LASK. SPOX zeigt euch, wo ihr die Partie am Samstag im TV, Livestream und Liveticker mitverfolgen könnt. (09:17)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: LASK ohne Co-Trainer Pogatetz bei Rapid: "Klärende Gespräche": Der LASK reist am Samstag ohne Co-Trainer Emanuel Pogatetz zum SK Rapid. Das entschied Trainer Dominik Thalhammer. (09:27)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid und Sturm siegen - Hütteldorfer sind Vizemeister: Rapid Wien hat das Fernduell um die Vizemeisterschaft entschieden. Sowohl die Hütteldorfer als auch der SK Sturm siegten - damit dürfen die Wiener in der Champions-League-Qualifikation antreten. (19:06)

Tiroler Tageszeitung

Rapid nach klarem Sieg Vizemeister, Sturm Graz beendet Saison als Dritter : Die Hütteldorfer gewannen in der letzten Runde ihr Heimspiel gegen den LASK mit 3:0 und haben damit dank der besseren Tordifferenz die Nase vor dem punktegleichen Dritten Sturm Graz, der beim WAC 3:1 siegte. (19:22)

Weltfußball

Rapid will gegen LASK Tabellenplatz zwei sichern: Rapid befindet sich vor der letzten Runde der Bundesliga-Saison in einer kuriosen Situation. Sollte am Samstag das Heimspiel gegen den LASK gewonnen werden, wäre man im Fernduell mit dem punktegleichen, beim WAC antretenden Sturm Graz ziemlich sicher Zweiter. (05:49)

Weltfußball

LIVE: Rapid hat den CL-Platz selbst in der Hand: (14:21)

Weltfußball

Rapid ist Vizemeister und spielt CL-Qualifikation: (16:47)

Weltfußball

Sturm plant, Saison als Vizemeister zu veredeln: Sturm Graz könnte eine Umbruchsaison als Vizemeister der Bundesliga veredeln. Die Steirer liefern sich in der letzten Bundesliga-Runde am Samstag ein Fernduell mit Rapid um Platz zwei. (05:48)

WienerZeitung

Finales Gerangel um die Europacup-Startplätze: Spannung bis zum Schluss verspricht die letzte Runde der Fußball-Bundesliga am Samstag (alle Spiele 17 Uhr/Sky): Während Dauermeister Salzburg - erstmals seit Herbst - vor 3000 Zuschauern den Meisterteller überreicht bekommt (nach 90 Minuten gegen den Meistergruppen-Sechsten Wattens), könnte sich der Kampf um die Europacupplätze noch zuspitzen. Rapid, Sturm, der LASK und WAC matchen sich untereinander - wenn auch nicht in direkten Duellen - um die Ränge zwei bis fünf... (05:00)

WienerZeitung

Rapid Vizemeister, Sturm Graz beendete Saison als Dritter: Rapid hat die Fußball-Bundesliga-Saison als Vizemeister abgeschlossen. Die Hütteldorfer gewannen am Samstag in der letzten Runde ihr Heimspiel gegen den LASK mit 3:0 und hatten damit dank der um sechs Treffer besseren Tordifferenz die Nase vor dem punktegleichen Dritten Sturm Graz, der beim WAC 3:1 siegte. Der LASK wurde Vierter. Meister Red Bull Salzburg setzte sich daheim gegen den Sechsten WSG Tirol 4:0 durch. Damit spielt Rapid im Sommer in der Champions-League-Qualifikation und Sturm im... (17:12)