2021-08-12

abseits.at

Vorschau: Rapid und der LASK kämpfen um Playoff-Einzug: Die österreichischen Europacupstarter Rapid und LASK kämpfen heute um Plätze im Playoff. Rapid kann nach der „Pflicht“ gegen Anorthosis Famagusta ins Playoff der Europa League einziehen, der LASK möchte mit einem neuerlichen Sieg über Vojvodina Novi Sad ins Playoff der neu gegründeten Europa Conference League vorstoßen. Wir sehen uns die... (06:00)

abseits.at

Rapid-Fans: „Ernstnehmen, keine Experimente, dann brennt nichts an!“: Nach dem 3:0-Heimsieg über Anorthosis Famagusta sind die Rapid-Fans vor dem Rückspiel in der Bruthitze Zyperns natürlich optimistisch. Wir haben die Fanmeinungen der Rapid-Fans im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum eingeholt. schleicha: „Ich erwarte die Zyprer jedenfalls deutlich stärker als in Wien – am Ende zählt aber nur der... (08:00)

ASB-Rapid

LIVE: Anorthosis Famagusta - SK Rapid Wien: roli_7 schrieb vor 13 Minuten: Ich weiß nicht, ob das schon die offiziellen Aufstellungen sind ( https://www.uefa.com/uefaeuropaleague/match/2033030--anorthosis-vs-rapid-wien/ ): Ljubcic vom Start weg überrascht mich ein wenig, aber macht natürlich die Bank deutlich stärker mit Knasi, Auer, Kitagawa, Kanuric hat man da jetzt auch ein paar Optionen.  (15:47)

ASB-Rapid

Anorthosis Famagusta - SK Rapid Wien 2:1 (1:0): ... (18:57)

Brucki

Palio Stadio GSZ, Larnaka: 12.8.2021 Das alte Stadion GSZ Παλιό Στάδιο Γ.Σ.Ζ. wurde 1928 als Sportstadion in der zyprischen Stadt Larnaka eröffnet und beherbergte bis zur Schließung und zum Abriss 1989 die Spiele der städtischen Vereine EPA, Pezoporikos und Alki sowie der aus Famagusta stammendenden Vereine Anorthosis und Nea Salamis bis es vom Neo Stadio GSZ abgelöst wurde. Seit 2003 befindet sich an seiner Stelle ein Spor... Weiterlesen (14:00)

Brucki

Neo Stadio GSZ, Larnaka: 12.8.2021 Das Neo Stadio GSZ Νέο Στάδιο Γ.Σ.Ζ. wurde 1983 in der zyprischen Stadt Larnaka eröffnet. Den Zusatz Neu (Neo, Νέο) erhielt es zur Unterscheidung vom innerstädtischen Vorgängerstadion, dem alten Stadion Παλιό Στάδιο Γ.Σ.Ζ., das es ablöste. Das Oval bietet 13.032 Plätze und wird vom allgemeinen Sportverein "O Zenon" Gymnastics Association (Γυμναστικός Σύλλογος Ζήνων) betrieben, der griech... Weiterlesen (13:00)

Brucki

Gipedo Ammochostos, Nea Salamis: 12.8.2021 Der Nea Salamis FC (Νέα Σαλαμίνα Αμμοχώστου) wurde 1948 in Famagusta (Αμμόχωστος, türkisch Mağusa) gegründet. Der Name, übersetzt „Neu-Salamis“ bzw. „Neu-Salamina“, bezieht sich auf die antike Stadt Salamis (Altgriechisch Salamis/Σαλαμίς und Neugriechisch Salamina/Σαλαμίνα), die sich einst wenige Kilometer von Famagusta entfernt befand. Hintergrund der Vereinsgründung waren die politisch... Weiterlesen (12:00)

Brucki

Anorthosis Famagusta – Rapid 2:1 (1:0): Europa League, 3. Qualifikationsrunde, Rückspiel, 12.8.2021 Gipedo Antonis Papadopoulos, 4.000 Rapid schwamm, ging aber trotz Niederlage auf Zypern nicht baden. Der Vorsprung aus dem Hinspiel rettete den Aufstieg. Nach zehn Minuten wurde ein erster Schuss von Strebinger gehalten und es zeigte sich schon, wohin in diesem Spiel die Reise ging. Der Gegentreffer kurz vor der Pause hatte sich abgezeich... Weiterlesen (18:00)

DerStandard

Rapid trotz 1:2-Niederlage gegen Famagusta in Europa League weiter: Nach 3:0 im Hinspiel können Wiener auf Zypern nicht überzeugen. Kara mit Pingpong-Tor. Gegner im EL-Playoff ist Sorja Luhansk. Europacup-Gruppenphase bereits fix (18:57)

DiePresse

Rapid verliert auf Zypern und steigt trotzdem auf: Rapid kassiert auf Zypern eine 1:2-Niederlage. Ein denkwürdiges Slapstick-Tor und der Hinspiel-Vorsprung reichen aber für das Europa-League-Play-off. (18:57)

Kleine Zeitung

Rapid trotz Niederlage im Playoff der Europa League: Nach einem 3:0-Erfolg im Rückspiel reichte Rapid Wien eine 2:1-Niederlage gegen Anorthosis Famagusta zum Aufstieg ins Playoff der Europa League. (17:27)

Kurier

Trotz Niederlage und Slapstick-Tor: Rapid steht im EL-Play-off: Die Wiener verlieren das Rückspiel bei Anorthosis Famagusta mit 1:2, jubeln aber dennoch. Man steht fix in einer Europacup-Gruppenphase. (18:56)

Kurier

Nach der Blamage 2008: Rapid bleibt gegen Famagusta demütig : Rapid geht als Favorit in das Rückspiel gegen Famagusta. Doch die Erfahrung mit den Zyprern lässt die Wiener vorsichtig bleiben. (03:00)

Kurier

EL-Qualifikation live: So steht es bei Famagusta gegen Rapid Wien: Die Wiener haben beste Chancen auf den Einzug in das Play-off zur Europa League. Man verteidigt ein 3:0 aus dem Hinspiel. (15:00)

Laola1

Rapid müht sich ins Europa-League-Playoff: Der SK Rapid Wien müht sich ins Playoff der Europa League! Die Hütteldorfer unterliegen Anorthosis Famagusta auswärts mit 1:2, steigen dank des 3:0-Heimsieges im Hinspiel allerdings mit einem Gesamtscore von 4:2 auf. Rapid kommt in der ersten Halbzeit nie wirklich in die Gänge. Nach und nach übernehmen die Hausherren aus Zypern die Spielkontrolle, einzig Richard Strebinger hält Österreichs Vizemeister mit einigen guten Paraden im Spiel. Kurz vor der Pause gerät Rapid aber doch in Rückstand, nachdem eine Strebinger-Abwehr direkt vor die Füße von Kyle Lafferty springt, der dann auch zum 1:0 einschießt (45+1.). Famagusta findet auch in Halbzeit zwei gute Möglichkeiten auf einen weiteren Treffer vor, Rapid gelingt nach etwas mehr als einer Stunde jedoch das erlösende 1:1. Ein Schuss von Ercan Kara springt dem Stürmer glücklich zurück auf den Körper, von wo aus der Ball den Weg ins Tor findet (64.). In der Schlussphase geht Famagusta dann aber doch nochmal in Führung. Richard Strebinger patzt gewaltig, lässt den Ball aus, Onisiforos Rousias ist der Nutznießer und schießt ein (89.). Rapid steigt letztlich trotz der Niederlage auf. Im Playoff der Europa League bekommen es die Hütteldorfer nun mit Zorya Luhansk aus der Ukraine zu tun. Gespielt wird am 19. und 26. August, das Hinspiel bestreiten die Grün-Weißen zuhause. Selbst im Falle eines Ausscheidens wäre Rapid ein Platz in der Conference-League-Gruppenphase sicher. (20:56)

Laola1

So stellt Rapid bei Anorthosis Famagusta auf: Der Aufstieg ins Playoff der UEFA Europa League ist für Rapid zum Greifen nahe. Nach dem 3:0-Erfolg im Allianz Stadion haben die Hütteldorfer vor dem Rückspiel gegen Anorthosis Famagusta in Larnaka am Donnerstag (19:00 Uhr im LIVE-Ticker) alle Trümpfe in der eigenen Hand. Dementsprechend groß ist die Zuversicht im Lager die Hütteldorfer, wo Trainer Dietmar Kühbauer nur eine Änderung im Vergleich zum Hinspiel vornimmt. Christoph Knasmüllner nimmt zunächst auf der Bank Platz, dafür rückt Robert Ljubicic nach überstandener Krankheit wieder in die Startelf. Rapid-Startelf: Strebinger - Schick, Greiml, Hofmann, Ullmann - Ljubicic, Grahovac - Arase, Fountas, Grüll - Kara Rapid-Bank: Unger, Gartler, Wimmer, Knasmüllner, Auer, Kitagawa, Kanuric, Sulzbacher, Schuster "Wir fliegen mit einem sehr guten Gefühl nach Zypern, haben uns mit dem 3:0 eine sehr gute Ausgangsposition geschaffen, wo wir das Heft in der Hand haben", sagt Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic. Ercan Kara (35.), Taxiarchis Fountas (64.) und Marco Grüll (83.) münzten die Überlegenheit im Hinspiel in Tore um. Die Zyprer waren nur zweimal nach der Pause richtig gefährlich, hätten da mit dem zwischenzeitlichen 1:2 aber noch einmal für Spannung sorgen können. Auch deshalb wird die Truppe von Coach Temur Ketsbaia nicht auf die leichte Schulter genommen. "Es wird kein Spaziergang", betont Barisic. Das weiß er auch aus eigener Erfahrung, war er doch bei Rapids bisher einzigem Duell mit Anorthosis 2008 in der Champions-League-Qualifikation als Co-Trainer dabei. (17:32)

Laola1

Rapid: "Haben mit dem Feuer gespielt!": Ende gut, alles gut? Nicht unbedingt... Das Positive vorweg: Der SK Rapid Wien zog am Donnerstag nach hartem Kampf gegen Anorthosis Famagusta ins Playoff der Europa League ein und sicherte sich somit die Teilnahme an einer Europacup-Gruppenphase. Denn selbst im Falle eines Ausscheidens im folgenden Playoff gegen Zorya Luhansk wäre Grün-Weiß ein Platz in der Conference-League-Gruppenphase nicht mehr zu nehmen. Ein Umstand, der speziell nach dem souveränen Hinspiel-Sieg (3:0) vor einer Woche als keine große Überraschung kommen sollte. Dass man sich im Europacup jedoch nie in Sicherheit wiegen darf, ist auch den Hütteldorfern nicht verborgen geblieben (Spielbericht >>>). Kühbauer will "nichts beschönigen" Trotz ausgezeichneter Ausgangslage wirkte Rapid in Larnaka von Beginn weg verunsichert, was teilweise zur kompletten Rollenverteilung führte. Die im Hinspiel noch deutlich unterlegenen Zyprioten waren plötzlich die stärkere Mannschaft, einzig Richard Strebinger war es zu verdanken, dass Rapid nie ernsthaft um den Aufstieg bangen musste. (Text wird unter dem Video fortgesetzt)   (23:05)

Laola1

La Liga startet mit Alaba/Demir in Post-Messi-Ära: Einst Tummelplatz zweier Rekord-Torjäger hat La Liga nach Cristiano Ronaldo auch den zweiten Superstar verloren. Mit Lionel Messi verabschiedete sich nicht nur die Torgarantie des FC Barcelona, sondern auch eine jahrelange Galionsfigur aus Spaniens Oberhaus nach Paris. Es darf dennoch wieder ein Titel-Dreikampf zwischen den Katalanen, Real Madrid und dem regierenden Meister Atletico erwartet werden. Mittendrin sind mit David Alaba und Yusuf Demir zwei Österreicher. Wechselte Alaba als ausgewiesener Star ablösefrei vom FC Bayern in die spanische Hauptstadt, eilt Demir der Ruf eines großen Talents voraus. 500.000 Euro Leihgebühr überwies Barcelona vorerst an Rapid Wien, im kommenden Jahr wären 10 Millionen für den Fixerwerb des 18-Jährigen fällig. Ins Herz von Trainer Ronald Koeman dürfte sich Demir schnell gespielt haben. (07:36)

Laola1

Rapid: Neuer Zehner aus Italien?: Hat der SK Rapid einen honduranischen Teamspieler an der Angel? Wie die "Gazzetta del Sud" berichtet, verhandeln die Wiener aktuell mit Zweitligist Reggina über einen Transfer von Rigoberto Rivas. Die Hütteldorfer sollen bereits ein konkretes Angebot für den 23-Jährigen abgegeben haben. Offenbar handelt es sich um eine Leihe inklusive Kaufoption im Sommer. Der italienische Zweitligist hat den offensiven Mittelfeldspieler erst Anfang Juli nach einer Leihe fix von Inter verpflichtet und rund eine halbe Million Euro Ablöse an die Mailänder bezahlt. Rapids Angebot an Reggina soll höher und sehr attraktiv sein. Der Offensivspieler, der sein Land zuletzt bei den Olympischen Spielen in Tokio vertreten hat, ist im Alter von elf Jahren aus seiner Heimat nach Italien gekommen. Er kickte bei kleineren Klub in der Toskana, ehe er 2016 in die U19 von Inter wechselte. Der Durchbruch bei den "Nerazzurri" gelang dem zehnfachen honduranischen Teamspieler aber nie, er wurde an Brescia, Ternana und zuletzt Reggina verliehen. Rivas hat bisher 42 Spiele in der Serie B in den Beinen, dabei fünf Tore erzielt und drei Assists geliefert. Neben dem SK Rapid sollen auch Sampdoria und die Fiorentina ein Auge auf ihn geworfen haben. (10:53)

Laola1

Partizan braucht Elfmeterschießen für Aufstieg: Partizan Belgrad steigt nach einem 4:2-Sieg im Elfmeterschießen gegen den FC Sotschi ins Conference-League-Playoff auf. Die Serben retten sich mit einem 2:2-Rückspiel-Remis (Hinspiel 1:1) in die Verlängerung, die torlos bleibt. Terekhov sorgt in der 33. Minute für die Führung der Gäste aus Russland, bei denen Ex-Rapid-Verteidiger Mateo Barac durchspielt. Der Ausgleich fällt durch einen Treffer des Ex-Dortmunders Jojic (55.). Knapp eine Viertelstunde vor Schluss schlägt erneut Terekhov zu, der die Russen an den Rande des Playoffs führt (76.), doch Scekic gleicht in der 90. Minute aus. Die Verlängerung bringt keine Tore. im Elfmeterschießen treffen alle vier Partizan-Kicker, während Tsallgov und Rodrigao für Sotschi verschießen. Im Playoff wartet auf Partizan der portugiesische Verein Santa Clara, der Olimpia Ljubljana nach einem 1:0-Sieg im Rückspiel mit 3:0 ausschaltet. (23:53)

Laola1

Stefan Schwab schießt PAOK ins ECL-Playoff: Der frühere Rapid-Kapitän Stefan Schwab schießt seinen Klub PAOK Saloniki in der Qualifikation zur UEFA Conference League mit einem Tor ins Playoff gegen Rijeka. Der Salzburger erzielt beim 2:0-Heimspiel der Griechen gegen Bohemians Dublin per Kopf das 1:0 (4.). Thomas Murg wird später eingewechselt. Das Hinspiel hat PAOK 1:2 verloren. Trauner eliminiert Farkas Feyenoord Rotterdam gewinnt wie im Hinspiel auch im Rückspiel gegen Luzern mit 3:0. Ex-LASK-Verteidiger Gernot Trauner steht bei den Niederländern 90 Minuten auf dem Platz und gibt damit sein Heim-Debüt, während der ehemalige Salzburger Patrick Farkas auf der Bank sitzenbleibt. Dinamo Batumi mit ÖFB-Legionär Lukas Grozurek, der von der Bank kommt, fliegt gegen Sivasspor nach einem 1:1 nach Verlängerung raus. Die Georgier gewinnen nach 90 Minuten mit 1:0, in der Verlängerung gelingt den Türken aber das entscheidende Tor zum 3:2-Gesamtsieg. (23:51)

OÖ-Nachrichten

Rapid schaffte trotz 1:2 Aufstieg in Europa-League-Play-off: LARNAKA. Rapidhat den Aufstieg ins Fuball-Europa-League-Play-off geschafft. Die Htteldorfer konnten sich am Donnerstagabend in Larnaka gegen Anorthosis Famagusta ein 1:2-Niederlage leisten, da sie das Hinspiel vergangene Woche deutlich mit 3:0 gewonnen hatten. (21:07)

OÖ-Nachrichten

Rapid darf sich keine Blöße geben: LARNACA. Angesichts eines komfortablen Guthabens von 3:0 aus dem Hinspiel sollte heute (19 Uhr, ORF 1) in Larnaca fr den SK Rapid in der 3. Qualifikationsrunde zur Fuball-Europa-League nichts anbrennen. (00:04)

Österreich

Rapid brennt auf Millionen-Hit: Rapid kann heute (ab 19 Uhr LIVE im Sport24-Ticker) bei Famagusta das Euro-League-Play-off fixieren.  "Ich bin heilfroh, dass wir den 3:0-Sieg eingefahren habe", jubelte Rapid-Coach Didi Kühbauer nach dem Hinspielsieg zu Hause gegen Famagusta. Heute will man die vielversprechende Ausgangsposition im Rückspiel auf Zypern nutzen. Schafft Rapid den Aufstieg, steht man im Play-off. Und: Zumindest die ... Weiterlesen (16:58)

Österreich

Ex-Rapidler Schwab führt PAOK ins Play-off: Der frühere Rapid-Kapitän Stefan Schwab hat seinen Club PAOK Saloniki in der Qualifikation zur Fußball-Conference-League mit einem Tor ins Play-off gegen Rijeka geführt.   Der Salzburger erzielte beim 2:0-Heimspiel der Griechen gegen Bohemians Dublin per Kopf das 1:0 (4.). Sein Landsmann Thomas Murg wurde später eingewechselt. Das Hinspiel hatte PAOK nach einer Schwab-Vorlage 1:2 verloren. (23:00)

Österreich

Rapid fixiert Aufstieg ins Play-off: Rapid Wien ist der Europa League einen Schritt näher! Die 1:2-Niederlage bei Famagusta reicht den Hütteldorfern für den Einzug in das Play-off der Qualifikation.  Rapid hat den Aufstieg ins Fußball-Europa-League-Play-off geschafft. Die Hütteldorfer konnten sich am Donnerstagabend in Larnaka gegen Anorthosis Famagusta ein 1:2-Niederlage leisten, da sie das Hinspiel vergangene Woche deutlich mit 3:0... Weiterlesen (20:52)

Plinden

So schwach wie 2008 – aber Karas Glückstor rettete Rapid: Rapids Hoffnung auf die neunte Teilnahme in der Gruppenphase der Europa League lebt. Auch wenn die Leistung beim 1:2 (0:1) in Larnaka gegen Anorthosis Famagusta eigentlich keine große Hoffnung macht, das Play-off gegen Sorja Luhansk aus der Ukraine zu überstehen. Aber selbst wenn das passieren sollte, spielt Grün-Weiß in der Gruppenphase der neuen Conference League. […] Der Beitrag So schwach wie ... Weiterlesen (22:14)

Rapid-Youtube

Unser Trainer & unser Kapitän nach dem Spiel gegen Anorthosis Famagusta: (20:33)

Rapid-Youtube

Erste Reaktionen nach dem Spiel gegen Anorthosis Famagusta: (20:34)

SN

Rapid meistert EL-Quali-Hürde Famagusta trotz Auswärts-1:2: Rapid hat den Aufstieg ins Fußball-Europa-League-Play-off geschafft. Die Hütteldorfer konnten sich am Donnerstagabend in Larnaka gegen Anorthosis Famagusta ein 1:2-Niederlage leisten, da sie das Hinspiel vergangene Woche deutlich mit 3:0 gewonnen hatten. Im Kampf um den Einzug in die Gruppenphase wartet bereits kommenden Donnerstag im Allianz Stadion der ukrainische Vertreter Sorja Luhansk. Das Rückspiel folgt eine Woche später in Saporischschja. (21:08)

sportreport.biz

Spieltermine der 2. Runde im ÖFB Cup fixiert: © Sportreport Die Spieltermine der 2. Runde im UNIQA ÖFB Cup, die von 21. bis 23. September 2021 ausgetragen wird, sind nun fixiert. Eröffnet wird die Runde am Dienstag, dem 21. September mit den Duellen SC Schwaz gegen spusu SKN St. Pölten bzw. KSV 1919 gegen FK Austria Wien (Ankick jeweils um 18:30 Uhr). Den Abschluss bildet das Duell der beiden Bundesliga-Klubs FC Flyeralarm Admira gegen SK Rapid am Donnerstag, dem 23. September (20:30 Uhr, live in ORF 1). Zusätzlich […] Der Beitrag Spieltermine der 2. Runde im ÖFB Cup fixiert erschien zuerst auf Sportreport . (12:09)

sportreport.biz

LIVE: Anorthosis Famagusta vs. Rapid Wien: © Sportreport In Q3 der Europa League-Qualifikation steht das Rückspiel im Duell Anorthosis Famagusta vs. Rapid Wien auf dem Programm. Nach dem klaren Sieg im Hinspiel scheint die Frage des Aufstiegs eine Formalität zu sein. Rückblende in die Vorwoche. Der SK Rapid Wien feierte im heimischen Allianz Stadion einen deutlichen 3:0-Heimsieg. Die Tore von Kara (35.), Fountas (64.) und Grüll (83.) sorgten für klare Verhältnisse. Zum Spielbericht (Link). Das Rückspiel sollte somit eine Formalität sein und die Hütteldorfer zumindest das […] Der Beitrag LIVE: Anorthosis Famagusta vs. Rapid Wien erschien zuerst auf Sportreport . (16:31)

Spox-Media

Europa League: Rapid gelingt trotz Niederlage in Zypern der Einzug ins Europa-League-Playoff: Nach einem 3:0-Heimsieg im Hinspiel gegen Anorthosis Famagusta verliert der SK Rapid am Donnerstag in Zypern mit 1:2 - für den Einzug ins Europa-League-Playoff reicht es dennoch. (20:58)

Spox-Media

Europa League: Famagusta - SK Rapid Wien: Die Europa-League-Qualifikation im Free-TV und Livestream sehen: Nach einem 3:0-Sieg im Hinspiel gegen Famagusta will der SK Rapid im Rückspiel in Zypern heute den Aufstieg ins Europa-League-Playoff fixieren. Wir zeigen euch, wie ihr das Spiel im TV und Livestream verfolgen könnt. (08:16)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid Wien angeblich an Ex-Inter-Mailand-Spielmacher dran: Verstärkt der SK Rapid Wien vor Transferschluss noch einmal die Kreativzentrale? Laut Gazzetta del Sud sind die Hütteldorfer an Rigoberto Rivas von Reggina (Serie B) interessiert. (12:56)

Tiroler Tageszeitung

Rapid meisterte EL-Quali-Hürde Famagusta trotz Auswärts-1:2: Die Hütteldorfer konnten sich gegen Anorthosis Famagusta ein 1:2-Niederlage leisten, da sie das Hinspiel vergangene Woche deutlich mit 3:0 gewonnen hatten. Im Kampf um den Einzug in die Gruppenphase wartet bereits kommenden Donnerstag im Allianz Stadion der ukrainische Vertreter Sorja Luhansk. (21:08)

Ultras-Rapid

Anorthosis Famagusta – SK Rapid Wien: Abschlusstraining (19:00)

Weltfußball

LIVE: Rapid gerät in Rückstand auf Zypern: (17:47)

Weltfußball

Rapid verliert auf Zypern und steht im Playoff: Rapid hat den Aufstieg ins Europa-League-Play-off geschafft. Die Hütteldorfer konnten sich am Donnerstagabend in Larnaka gegen Anorthosis Famagusta ein 1:2-Niederlage leisten, da sie das Hinspiel vergangene Woche deutlich mit 3:0 gewonnen hatten. (19:17)

Weltfußball

Rapid verliert und ist trotzdem weiter: (18:55)

Weltfußball

LIVE: Rapid gerät erneut in Rückstand: (18:47)

Weltfußball

Rapid hat im Rückspiel das Heft in der Hand: Der Aufstieg ins Play-off der Europa-League ist für Rapid zum Greifen nahe. Nach dem 3:0-Erfolg im Allianz Stadion haben die Hütteldorfer vor dem Rückspiel gegen Anorthosis Famagusta in Larnaka am Donnerstag alle Trümpfe in der eigenen Hand. (05:44)

Weltfußball

LIVE: Macht Rapid den Aufstieg perfekt?: (15:57)

WienerZeitung

Rapid meisterte EL-Quali-Hürde Famagusta: Rapid hat den Aufstieg ins Fußball-Europa-League-Play-off geschafft. Die Hütteldorfer konnten sich am Donnerstagabend in Larnaka gegen Anorthosis Famagusta ein 1:2-Niederlage leisten, da sie das Hinspiel vergangene Woche deutlich mit 3:0 gewonnen hatten. Im Kampf um den Einzug in die Gruppenphase wartet bereits kommenden Donnerstag im Allianz Stadion der ukrainische Vertreter Sorja Luhansk. Das Rückspiel folgt eine Woche später in Saporischschja. Sollten die Rapidler da scheitern... (19:06)