2022-02-01

abseits.at

Thierno Ballo kehrt nach London zurück: Ende August des letzten Jahres wurde ÖFB U21-Teamspieler Thierno Ballo von der U23 des Chelsea FC für eine Saison ausgeliehen. Der seit Jänner 20-jährige Offensivspieler kam seither in 14 Pflichtspielen für Rapid zu Einsatz, bestritt allerdings nur ein Match (den 3:0-Auswärtssieg im Achtelfinale des ÖFB Cup beim SKU Amstetten) über... (10:06)

DerStandard

Rapid löst Leihvertrag mit Thierno Ballo vorzeitig auf: Austria Klagenfurt holte leihweise chinesischen Goalie vom FC Bayern (10:27)

Kurier

Rapid-Sportchef Barisic: "Werde mein Handy zusammenhauen": Zoran Barisic spricht von der bisher intensivsten Transferperiode, die am Montag endet. Danach braucht er eine Pause. (14:00)

Kurier

Der große Umbau in der Liga: Transferkarussell mit Abwurfgefahr: Rapid bekommt eine neue Nr. 1, einen neuen Stürmer und bastelt an einer Sommer-Verpflichtung. Konopljanka nähert sich dem LASK an. (04:00)

Kurier

Der große Bundesliga-Umbau: Transferkarussell mit Abwurfgefahr: Rapid bekommt eine neue Nr. 1, einen neuen Stürmer und bastelt an einer Sommer-Verpflichtung. Konopljanka nähert sich dem LASK an. (04:00)

Kurier

Talent Ballo verlässt Rapid wieder in Richtung London: Das Leihgeschäft wurde nach einem halben Jahr wieder beendet. Der 20-Jährige landet wieder bei Chelsea. (10:24)

Laola1

Barca-Boss bestätigt Aubameyang-Wechsel: Jetzt also doch noch: Pierre-Emerick Aubameyang wechselt von Arsenal zum FC Barcelona. Der Präsident der Katalanen, Joan Laporta, bestätigt am Dienstag entsprechende Medienberichte. Eine offizielle Mitteilung zum Transfer des 32-Jährigen habe es noch nicht gegeben, weil die nötigen Dokumente aus London "eine Minute vor Schließung des Transferfensters" um Mitternacht eingetroffen seien, erklärt er. "Wenn alles gut geht, werden wir Aubameyang am Ende der Woche präsentieren", sagt Laporta vor Journalisten in Barcelona. Welche Details noch fehlen, verrät der Vereinsboss nicht. Er versichert aber, die medizinische Untersuchung sei erfolgreich absolviert worden, und der Vertrag mit dem Stürmer sei bereits unterzeichnet. Laut Medienberichten wechselt Aubameyang ablösefrei zu den Katalanen. Sein Vertrag in London soll zuvor aufgelöst worden sein. Bei den "Gunners" hat der Nationalspieler von Gabun zuletzt seine Position als Kapitän verloren. Der 32-jährige Aubameyang wäre noch bis Sommer 2023 in London unter Vertrag gestanden. Trotz horrender Schulden in Höhe von 1,35 Milliarden Euro hat Barca in diesem Winter vor Aubameyang bereits den Brasilianer Dani Alves sowie die spanischen Nationalstürmer Ferran Torres und Adama Traore verpflichtet, dafür aber den ausgeliehenen Yusuf Demir zurück zu Rapid geschickt. Um die Ligaregeln für die Gesamtsumme der Gehälter einzuhalten, verlieh der Klub mehrere Profis bis Saisonende, darunter den Brasilianer Philippe Coutinho an Aston Villa. Der Verkauf von Ousmane Dembele, dessen Vertrag am 30. Juni ausläuft, misslang aber. Der Profi, der mehrere Angebote zur Verlängerung seines Vertrags ausgeschlagen habe, werde nun wohl im Sommer ablösefrei gehen, sagt Laporta. "Wir haben alles Mögliche getan", versichert der Klubchef.   (14:55)

Laola1

Bundesliga will Corona trotzen: Eineinhalb Wochen vor dem Auftakt der Frühjahrssaion blickt die österreichische Bundesliga mit Vorfreude, aber auch Sorgen voraus. Die Coronakrise bestimmt weiter das Geschehen in den Stadien, mehr als 2.000 Zuschauer dürfen in den anstehenden Spielen im ÖFB-Cup nicht Platz nehmen. Der Vorstandsvorsitzende Christian Ebenbauer sprach bei einem Online-Medientermin am Dienstag von einem "Wermutstropfen". Das Ziel ist klar definiert: Der Spielbetrieb muss aufrechterhalten bleiben. Welche Probleme ein Omikron-Ausbruch mit sich bringen, offenbart sich derzeit in der Oststeiermark. Der TSV Hartberg wurde nach der Rückkehr aus dem Trainingslager in der Türkei voll getroffen. Nach einigen trainingsfreien Tagen bestritten am Montag 16 negativ getestete Spieler die Einheit. Darunter waren auch Nachwuchsspieler und ein Trio, mit dem der Verein nicht mehr plant. Das Cup-Viertelfinale gegen Rapid steht am Samstag auf dem Programm. "Eine sehr schwierige Situation" "Momentan ist es eine sehr schwierige Situation. Wir haben viele Fälle und es steigt an. Wir können nur von Tag zu Tag schauen", berichtete Hartbergs Obmann Erich Korherr. Laut Clubangaben wurden am Dienstag erneut positive Tests abgegeben. Die Verantwortlichen hoffen, dass sich die seit vergangenem Donnerstag in Quarantäne weilenden Spieler noch bis Samstag freitesten können. Rapids Sportchef Zoran Barisic zeigte Mitleid mit dem Gegner: "Wir leben in einer ziemlich komplizierten Zeit und bei aller sportlichen Rivalität muss man schauen, wie man durch diese Zeit durchkommt." Hartberg ist nicht der einzige Club mit Coronasorgen. Die WSG Tirol traf es bereits vergangene Woche nach der Rückkehr vom Camp in Malta. Positive Fälle gibt es auch anderorts. Im Spielplan soll sich dies mit Blick auf den dichten Terminkalender vor allem der Europacup-Teilnehmer Salzburg, Rapid und LASK aber nicht bemerkbar machen. "An erster Stelle steht der Spielbetrieb. Es wird eng, wenn wir Spielverschiebungen haben. Natürlich geht die Gesundheit der Spieler aber vor", merkte Ebenbauer an. Der Blick geht jedoch auch zum Nachbarn. Dass in der Schweiz wieder volle Arenen zu sehen sind, lässt die Liga-Verantwortlichen nicht kalt. "Aus unserer Sicht ist es notwendig, dass bald wieder Öffnungsschritte passieren", sagte Ebenbauer. Die Bundesliga habe mit ihren Präventionskonzept bewiesen, dass bei Freiluftveranstaltungen mehr Zuschauer möglich sein sollten. Ebenbauers Hoffnung im Infektionsgeschehen: "Dass der Peak bald erreicht wird und es dann wieder bergab geht." Finanziell soll der Entgang durch die Ticketeinnahmen vom Sportligenfonds der Regierung abgefedert werden. Rennen um die Meistergruppe ist noch offen Sportlich ist die Lage im Rennen um die Meistergruppe vor den abschließenden vier Runden im Grunddurchgang offen. Der Vierte Austria Klagenfurt ist in der Tabelle vom Zehnten WSG Tirol nur sechs Zähler entfernt. "Da gibt es kein Verschnaufen", meinte Ebenbauer zur Ausgangslage. Salzburg, das im Schlager der ersten Frühjahresrunde am 11. Jänner bei Rapid gastiert, ist bei 14 Punkten Vorsprung auf Sturm Graz wieder einmal enteilt. Am Tabellenende rangiert Altach drei Punkte hinter der Admira. Der Liga-Vorstand rief noch einmal die Erfolge der Bundesliga-Vertreter im Europacup ins Gedächtnis. Salzburg steht im Achtelfinale der Champions League, wo der FC Bayern München wartet. Der LASK spielt im Achtelfinale der Conference League, Rapid will im Sechzehntelfinale über Vitesse Arnheim dorthin kommen. 9,75 Punkte sammelten die ÖFB-Clubs in der Saison 2017/18 in der Jahreswertung der UEFA. Aktuell sind es 9,4 - es winkt ein Rekord. In der Fünfjahreswertung der UEFA startet Österreich als Nummer acht ins Neue Jahr. "Es sind nur noch die großen und finanzstarken Nationen vor uns", betonte Ebenbauer. Nächster Fixpunkt für die Bundesliga-Gremien ist die Abgabe der Lizenzunterlagen Anfang März. Die Corona-Ausnahmeregelungen laufen laut derzeitigem Stand dann aus. Ebenbauer bewertet die Lage der Vereine als gefestigt. "Die Clubs kommen im Großen und Ganzen stabil durch die Krise." Der letzte Stand der Liga ist jener vom 31. Oktober, als die Vereine den Jahresabschluss vorlegen mussten. Die Austria hat die noch fehlenden Unterlagen in der vergangenen Woche nachgereicht, der Senat 5 beschäftigt sich nun mit dem Fristverzug. Den finanziell angeschlagenen Violetten blüht eine Geldstrafe oder ein Punkteabzug, der aber erst in der kommenden Saison greifen würde. (14:52)

Laola1

Minamino trifft bei Japan-Sieg im Spitzenspiel: Japan feiert am achten Spieltag der dritten WM-Qualifikationsphase einen 2:0-Sieg gegen Tabellenführer Saudi-Arabien. Die Hausherren fügen dem Team von Herve Renard damit die erste Niederlage zu. In der 32. Minute trifft Ex-Salzburger Takumi Minamino zur Führung der "Samurai Blue". Der Angreifer wird im Strafraum von Junya Ito angespielt, verzögert hervorragend und schließt überlegt ab. Der Schuss des Liverpool-Spielers wird von einem Verteidiger abgefälscht. Mann des Abends ist aber Genks Ito, der traumhaft das Tor zum 2:0 nachlegt. Der Japaner, der in der Europa League auch zweimal gegen den SK Rapid auf dem Platz stand, stoppt eine Vorlage von Oldie Yuto Nagatomo herausragend, drischt das Leder ansatzlos ins linke Kreuzeck. Mohammed Al-Owais, der für die überraschend schwachen Saudis im Tor steht, hat keine Chance. Japan scheint dem dritten Tor näher zu sein als Saudi-Arabien dem Anschlusstreffer, ein weiteres Tor fällt aber nicht mehr. Japan schließt damit in Gruppe B zu Spitzenreiter Saudi-Arabien auf. Die "Samurai Blue" haben mit 18 Zählern nur mehr einen Punkt Rückstand auf den Tabellenführer. Australien, ab 17 Uhr beim Gruppenvierten Oman im Einsatz, steht als Dritter mit 14 Punkten schon unter Druck. Nur die zwei besten Teams der beiden Gruppen der dritten Qualifikationsphase fahren fix zur WM in Katar. Die beiden Gruppendritten eruieren in einem K.o.-Duell, welches Team Asien bei den Interkontinental-Playoffs repräsentieren darf. (13:12)

Laola1

Rapid beendet Ballo-Leihe vorzeitig: Nun ist es offiziell: Der SK Rapid beendet die Leihe von U21-Teamspieler Thierno Ballo vorzeitig. Der von Chelsea ausgeliehene Offensivspieler, der in 13 Spielen nur einen Assist verbuchen konnte, hätte auch durch die Rückkehr von Yusuf Demir kaum Aussicht auf Einsatzzeit gehabt, erläutert Rapids Geschäftsführer Sport Zoran Barisic. "Für Thierno Ballo ist es immens wichtig, dass er im derzeitigen Stadium seiner Entwicklung möglichst viele Einsatzminuten auf möglichst hohem Niveau absolviert. Nicht zuletzt durch die doch überraschende Rückkehr von Yusuf Demir und weiterer guter Alternativen, die wir im Kader haben, ist dies in den nächsten Monaten bei uns eher unwahrscheinlich. Daher kamen wir überein, dass es für Ballo am besten ist, wieder nach London zurückzukehren", so der 51-Jährige. Barisic weiter: "Ich danke ihm für seinen Einsatz in den letzten Monaten und wünsche ihm im Namen des SK Rapid alles Gute für seine weitere Laufbahn, die aufgrund des in ihm schlummernden Potentials noch eine sehr erfolgreiche werden kann." Ballos Leihe wäre mit Saisonende automatisch ausgelaufen. Der Vertrag des 20-Jährigen beim FC Chelsea läuft ebenfalls mit Saisonende aus. (11:14)

Laola1

Status quo: Das passiert noch beim SK Rapid: "Es ist intensiver und komplizierter denn je." Rapid-Sportchef Zoran Barisic ist im Dauerstress. Die heurige Winter-Transferzeit hat es in sich, auch sein SCR-Kollege Stefan Ebner hat eine derart turbulente Übergangszeit noch nicht erlebt, obwohl dieser noch viel länger im Verein tätig ist. Ein neuer Stürmer steht ante portas, Ercan Kara und Maximilian Ullmann sind weg, Taxiarchis Fountas möglicherweise auch früher als gedacht, Richard Strebinger wohl nicht mehr die Nummer 1, die Leihe mit Thierno Ballo vorzeitig aufgelöst, Vertragsverlängerungen noch offen - bei den Hütteldorfern geht es aktuell drunter und drüber. Zeit, Licht ins Dunkel zu bringen. Im Rahmen der Bundesliga-Saisonstart-Pressekonferenz stand Barisic unter anderem LAOLA1 Rede und Antwort, was die offenen Transferaktivitäten und Personalien betrifft. Ein Update: (14:50)

Laola1

Kulovits' Rapid-Rückkehr: "Habe zweitgeilsten Job": Der verlorene Sohn ist zurück in Wien-Hütteldorf! Seit Stefan Kulovits als neuer Rapid-II-Trainer präsentiert wurde, könnte das Feedback nicht positiver sein. 17 Jahre trug der mittlerweile 38-Jährige voller Stolz Grün-Weiß, war ein heimlicher Leader, ein absoluter Teamplayer, obwohl er selbst nicht immer erste Wahl war. "Ich war nicht das größte Talent, habe wahrscheinlich jetzt viele Spieler, die mehr Talent haben als ich, aber im Endeffekt kommt es darauf an, ob sie die richtige Einstellung zum Beruf haben", gesteht Kulovits ganz offen im LAOLA1-Interview, zusätzlich vermittelt und fördert der ehemalige Mittelfeldspieler jene Tugenden, die bei Rapid zählen. Achteinhalb Jahre sammelte die von Andreas Herzog getaufte "Kampfgelse" Erfahrungen beim SV Sandhausen in der 2. deutschen Bundesliga - als Spieler, Kapitän, Co- und Cheftrainer -, doch die Rückkehr zu seiner alten Liebe, in sein Wohnzimmer, ringt dem Familienvater ein breites Grinsen ab. Im großen Interview spricht Kulovits über das "Experimentieren" bei Rapid II, wie er den grün-weißen Stolz seinen Spielern vererben will, wie er als Trainer in Sandhausen ins kalte Wasser geworfen wurde, wie der Kulovits-Style ausschauen soll und wie es sein wird, wenn er erstmals als hauptverantwortlicher Trainer den Chef raushängen lässt. (10:55)

Laola1

Überblick: Die Winter-Transferliste der Bundesliga: Die Winter-Transferphase ist voll im Gange! Bis 7. Februar 2022 haben die österreichischen Klubs Zeit, ihre Kader punktuell zu verstärken. Dabei dürfen auch potenzielle Gerüchte, die in der Medienwelt kursieren und für Gesprächstoff in Fußball-Österreich sorgen, nicht fehlen. LAOLA1 bietet einen Überblick über alle Transfers in der höchsten Spielklasse Österreichs: Update (1.2.): Rapid beendet Leihe von Thierno Ballo vorzeitig (Alle Infos >>>), Klagenfurt leiht Bayern-Goalie aus (Alle Infos >>>). (11:38)

Laola1

Rapid-Neuzugang Druijf im Anflug?: Kommt der designierte Rapid-Neuzugang Ferdy Druijf noch heute in Wien an? Der Niederländer soll sich dem Vizemeister von AZ Alkmaar leihweise anschließen. Beide Vereine haben sich, wie "De Telegraaf" berichtet, über den Transfer geeinigt. Sollte der SCR den 23-Jährigen im Sommer fix verpflichten wollen, würde die Ablösesumme 2,8 Millionen Euro betragen. Zuvor war der 23-Jährige an den KV Mechelen ausgeliehen. Diese Leihe wurde gestern nach einem Jahr offiziell beendet. Nun sorgt Druijf mit einem Instagram-Posting für Schnappatmung beim grün-weißen Anhang. Der Stürmer postet ein Foto aus dem Flugzeug - ein weiteres Indiz dafür, dass der Wechsel wohl kurz vor dem Vollzug steht. In 39 Partien für Mechelen hat Druijf zehn Tore geschossen. Für Alkmaar jubelte er in 40 Pflichtspielen sechs Mal. Nach dem Medizin-Check soll der Transfer offiziell verkündet werden. (13:12)

Österreich

Rapid: "Geschlauchter" Barisic gibt Transferupdate: Fußball-Vizemeister Rapid befindet sich inmitten einer äußerst turbulenten Transferzeit. Ercan Kara, Maximilian Ullmann und zuletzt Thierno Ballo wurden abgegeben, Yusuf Demir zurückgeholt.   Dazu stehen in den kommenden Tagen und Wochen noch weitere wichtige Entscheidungen an, etwa die Verpflichtung eines neuen Stürmers oder die möglichen Abgänge von Taxiarchis Fountas und Richard Strebinger. (15:11)

Österreich

oe24-Wahl: Grüll geht auf Pole ins Finish: Rapid kann vor der Entscheidung beim oe24-Voting den Sekt einkühlen. Die Fußballerwahl auf www.oe24.at biegt in die Zielgerade ein! Am Sonntag - also in fünf Tagen - steht der Gewinner fest. Die große Frage: Wer folgt auf Vorjahressieger Yusuf Demir? Stand jetzt sieht alles nach dem nächsten Triumph eines Rapidlers aus. Offensivspieler Marco Grüll führt die Hauptkategorie an. Der 23-Jährige, der e... Weiterlesen (10:05)

Österreich

Rapid gibt ersten Partnerverein bekannt: Rapid präsentiert ein spannendes Projekt. Unter dem Motto "Partner in den Regionen" will man sich speziell im Nachwuchsbereich weiterentwickeln. Die Rapid-Stars sind wieder zurück aus dem Wintertrainingslager in der Türkei. Nun kündigen die Hütteldorfer ein neues Projekt an. (11:49)

Österreich

Nächster Abgang: Rapid beendet Ballo-Leihe: Der nächste Abgang in Hütteldorf: Rapid beendet die Leihe von U21-Teamspieler Thierno Ballo vorzeitig. Fußball-Vizemeister Rapid hat den Leihvertrag mit Thierno Ballo vorzeitig aufgelöst. Der ÖFB-U21-Internationale war im Sommer ursprünglich für ein Jahr von Chelsea ausgeliehen worden. Danach absolvierte der 20-jährige Offensivspieler 14 Bewerbspartien für die Hütteldorfer und brachte es dabei auf... Weiterlesen (11:20)

SN

Rapids Sportchef Barisic von Transferzeit geschlaucht: Fußball-Vizemeister Rapid befindet sich inmitten einer äußerst turbulenten Transferzeit. Ercan Kara, Maximilian Ullmann und zuletzt Thierno Ballo wurden abgegeben, Yusuf Demir zurückgeholt. Dazu stehen in den kommenden Tagen und Wochen noch weitere wichtige Entscheidungen an, etwa die Verpflichtung eines neuen Stürmers oder die möglichen Abgänge von Taxiarchis Fountas und Richard Strebinger. (14:51)

SN

Rapid löst Leihvertrag mit Thierno Ballo auf: Fußball-Vizemeister Rapid hat den Leihvertrag mit Thierno Ballo vorzeitig aufgelöst. Der ÖFB-U21-Internationale war im Sommer ursprünglich für ein Jahr von Chelsea ausgeliehen worden. Danach absolvierte der 20-jährige Offensivspieler 14 Bewerbspartien für die Hütteldorfer und brachte es dabei auf einen Assist. Aufgrund der Rückkehr von Yusuf Demir und weiterer guter Alternativen seien viele Einsatzminuten für Ballo eher unwahrscheinlich, sagte Rapids Sportchef Zoran Barisic. (11:29)

sportreport.biz

Rapid Wien: U21-Teamspieler Thierno Ballo kehrt nach London zum FC Chelsea retour: © Sportreport Ende August des letzten Jahres wurde ÖFB U21-Teamspieler Thierno Ballo von der U23 des Chelsea FC für eine Saison ausgeliehen. Der seit Jänner 20-jährige Offensivspieler kam seither in 14 Pflichtspielen für Rapid zu Einsatz, bestritt allerdings nur ein Match (den 3:0-Auswärtssieg im Achtelfinale des ÖFB Cup beim SKU Amstetten) über die volle Distanz. Dort konnte er auch seinen einzigen Scorerpunkt für Grün-Weiß verbuchen, bereitete er doch das wichtige Führungstor vor, das der vor wenigen Tagen zu Orlando City […] Der Beitrag Rapid Wien: U21-Teamspieler Thierno Ballo kehrt nach London zum FC Chelsea retour erschien zuerst auf Sportreport . (10:27)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid Wien begründet vorzeitigen Ballo-Abschied: Ende August des letzten Jahres wurde ÖFB U21-Teamspieler Thierno Ballo von der U23 des Chelsea FC für eine Saison ausgeliehen. Jetzt kehrt der Offensivspieler vorzeitig zurück nach London. (13:37)

Transfermarkt-A

Vorgriff für den Sommer: Arsenal holt US-Innenverteidiger Trusty von den Colorado Rapids: DerFC Arsenal hat spt am Deadline Day den ersten und einzigen Winter-Neuzugang unter Dach und Fach gebracht. Auston Trusty, der von den Colorado Rapids kommt, wird jedoch erst im Sommer... (07:48)

Transfermarkt-A

ÖFB-Legionär Frieser unterschreibt bei Cesena – „Gesamtpaket hat Ausschlag gegeben“: Dominik Frieserhat einen neuen Verein gefunden. Der 28-jhrige Angreifer, der zuletzt unter anderem auch mit Rapid in Verbindung gebracht wurde, unterschreibt beim italienischen... (13:56)

Transfermarkt-A

Ballo kehrt vorzeitig von Rapid zu Chelsea zurück – „Einsätze bei uns eher unwahrscheinlich“: U21-NationalspielerThierno Ballo wird im Frhjahr nicht mehr frRapid Wien auflaufen. Wie derBundesligist heute bettigte, kehrt der im Sommer geliehene... (11:21)

Weltfußball

Rapid löst Leihvertrag mit Thierno Ballo auf: Vizemeister Rapid hat den Leihvertrag mit Thierno Ballo vorzeitig aufgelöst. (10:22)

Weltfußball

Barisic von Transferzeit geschlaucht: Vizemeister Rapid befindet sich inmitten einer äußerst turbulenten Transferzeit (13:52)