2022-02-08

abseits.at

Die Kommentare der Austria-Fans zu Galvao und Pecar: Die Wiener Austria gab am letzten Tag vor dem Schließen des Transferfensters gleich drei Verpflichtungen bekannt. Neben dem jungen Talent Lorenzo Coco wechseln der ehemalige Rapid-Innenverteidiger Lucas Galvao und der slowenische U21-Teamspieler Martin Pecar nach Favoriten. Wir wollen uns ansehen was die Fans zu diesen beiden Neuverpflichtungen sagen. Das denken... (09:20)

abseits.at

SK Rapid verlängert Vertrag mit Moritz Oswald: Der SK Rapid verlängert vorzeitig den Vertrag mit einem hochtalentierten grün-weißen Eigenbauspieler. Moritz Oswald hat seinen Kontrakt beim österreichischen Rekordmeister vorzeitig bis Sommer 2025 prolongiert.   Moritz Oswald ist aktuell eines jener Aushängeschilder, die vorgezeigt haben, wie der Weg vom Nachwuchs über die Akademie und Rapid II bis hin zu... (10:36)

abseits.at

Rapid will Spitzenspiel gegen Salzburg verschieben lassen: [ Pressemeldung SK Rapid ] Wie wohl alle Veranstalter nahm auch der SK Rapid am späten Dienstagvormittag erfreut zur Kenntnis, dass die Zuschauerobergrenzen bei Großveranstaltungen bald der Vergangenheit angehören sollen. Allerdings mit einem großen Wermutstropfen, denn für den großen Bundesliga-Schlager, dem Auftaktspiel ins Jahr 2022 zwischen dem SK Rapid und... (13:35)

DerStandard

Salzburg darf Stadion gegen Bayern voll auslasten, Rapid will Hit gegen "Bullen" verschieben: Die Corona-Personenobergrenze bei Freiluftveranstaltungen ist ab Samstag aufgehoben. Rapid will deshalb nicht bereits am Freitag, sondern am Wochenende spielen (11:31)

DiePresse

Volles Stadion in Salzburg, leere Tribünen in Wien: Salzburg darf gegen Bayern München vor 30.000 Zuschauern spielen, am Freitag sind in Hütteldorf nur 2000 Fans zugelassen. Rapid bittet Liga und TV-Sender um Verschiebung. (13:27)

Kurier

Salzburg lehnt Verschiebung des Spiels gegen Rapid ab: Weil die Zuschauerobergrenze erst am Samstag fällt, wollte Rapid den Hit von Freitag aufs Wochenende verlegen. Ohne Erfolg. (18:11)

Laola1

SK Rapid gegen Red Bull Salzburg vor Verschiebung?: Die Zuschauer-Beschränkungen bei Veranstaltungen fallen (HIER nachlesen>>>). Was positive Folgen für die Europacup-Spiele der heimischen Klubs in der kommenden Woche bedeutet, führt allerdings zu einer kuriosen Situation. Weil die neue Regelung erst ab Samstag gültig ist, steigt der Bundesliga-Kracher zum Auftakt ins Frühjahr zwischen dem SK Rapid Wien und dem FC Red Bull Salzburg am ungewöhnlichen Freitags-Termin (19:30 Uhr) noch unter die Beschränkung von 2.000 zugelassenen Besuchern. Rapid hat den Kartenverkauf bereits unter dem Prinzip "First come, first serve" durchgeführt, wobei nur Abonnenten Chance auf ein Ticket hatten. Die restlichen Spiele des Bundesliga-Wochenendes könnten theoretisch schon in ausverkauften Stadien stattfinden. Um dieser kuriosen Situation aus dem Weg zu gehen, kündigt Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek bereits an, bei der Bundesliga eine Verlegung auf Samstag oder Sonntag zu beantragen. Das Problem: Beide Vereine und auch TV-Partner "Sky" müssten einer Verlegung zustimmen. Salzburg würde aber nicht nur mit einem größeren Heimvorteil für den Gegner konfrontiert sein, sondern auch die eigene Vorbereitungszeit auf den Champions-League-Kracher gegen die Bayern am Mittwoch verkürzen. (13:04)

Laola1

Beschränkungen fallen! Salzburg-Bayern vor 30.000: Endlich wieder volle Stadien! Die österreichische Bundesregierung lässt die Zuschauerbeschränkungen bei Veranstaltungen mit 12. Februar fallen. Künftig gilt nur mehr die 2G-Regel - also der notwendige Nachweis einer kompletten Impfung oder Genesung - und eine FFP2-Maskenpflicht. Die Regelung gilt gleichermaßen indoor wie outdoor. Das betrifft auch die Europacup-Auftritte der österreichischen Klubs in der kommenden Woche. Red Bull Salzburg kündigt bereits an, für den Achtelfinal-Schlager der Champions League gegen den FC Bayern am 16. Februar 30.000 Tickets aufzulegen. Das Prozedere zum Kartenverkauf soll noch heute Dienstag kommuniziert werden, Dauerkarten-Besitzer werden Vorteile genießen. Ferner die Öffnungsschritte von der Wiener Stadtregierung mitgetragen werden, dürfte sich auch der SK Rapid im Conference-League-Duell mit Vitesse Arnheim am Donnerstag (17.2.) über weit mehr als die aktuell zugelassenen 2.000 Zuschauer freuen. "Wir freuen uns sehr, dass es kurz vor diesem für ganz Österreich historischen Spiel noch zu einer sinn- und auch verantwortungsvollen Lösung gekommen ist. Es geht hierbei ja nicht nur um den Fußball, sondern um viele weitere Veranstaltungen, die – vor allem, weil sie unter freiem Himmel und in Kombination mit weiteren Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden – so gut wie kein Risiko bedeuten. Ich möchte mich dafür bei allen Partnern und den örtlichen Behörden schon im Vorfeld für die Umsetzung dieses bevorstehenden Kraftakts bedanken und freue mich auf ein Fußballfest in der Red Bull Arena", sagt Salzburgs Geschäftsführer Stephan Reiter. (12:18)

Laola1

Überblick: Die Winter-Transferliste der Bundesliga: Aus, Schluss, vorbei! Das Winter-Transferfenster in Österreich ist seit dem 7. Februar, 17 Uhr geschlossen. Die österreichischen Bundesliga-Klubs hatten genug Zeit, ihre Kader punktuell zu verstärken. Dabei durften auch potenzielle Gerüchte, die in der Medienwelt kursierten und für Gesprächstoff in Fußball-Österreich sorgten, nicht fehlen. LAOLA1 bietet einen Überblick über alle Transfers der höchsten Spielklasse Österreichs in der abgelaufenen Transferzeit: Update (7.2.): Frankfurt-Youngster leihweise zu Austria Wien (Alle Infos >>>). Neuzugang bei RB Salzburg (Alle Infos>>>). Austria holt Ex-Rapidler. (Alle Infos>>>). ÖFB-Talent von Ried zum FAK (Alle Infos >>>). Juniors OÖ leihen LASK-Spieler aus (Alle Infos >>>). LASK-Verträge für Juniors-Trio (Alle Infos >>>). (10:07)

Laola1

Salzburg lehnt Verschiebung des Rapid-Spiels ab: Der Auftakt-Schlager ins Bundesliga-Frühjahr zwischen dem SK Rapid und dem FC Red Bull Salzburg wird nicht verschoben. Die "Bullen" lehnen einen dahingehenden Antrag der Wiener ab. Hintergrund ist, dass am ungewöhnlichen Freitags-Termin (19:30 Uhr im LIVE-Ticker) nur 2000 Zuschauer zugelassen sind, diese Beschränkung erst am Samstag aufgehoben wird (Alle Infos>>>). In einer Salzburger Stellungnahme am Dienstagabend heißt es: "Der Antrag des SK Rapid ist für uns grundsätzlich nachvollziehbar. Aber im Sinne einer professionellen Vorbereitung auf unser außergewöhnliches Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Bayern München wäre eine so kurzfristige Spielverschiebung aus sportlicher Sicht nicht zu verantworten." Die Begründung des Serienmeisters: "Sowohl der Trainingsplan als auch viele andere organisatorische Aspekte sind darauf abgestimmt und basieren auf dem schon seit Langem bestehenden Terminplan. Zu dieser Überzeugung sind in der Vergangenheit auch andere Klubs in vergleichbaren Situationen gelangt." Rapid wollte das Top-Spiel am Samstag oder Sonntag austragen. Geschäftsführer Christoph Peschek meinte in einem Statement unter anderem: "Für uns steht in der ersten Bundesligarunde des Jahres 2022 ein enorm wichtiges Schlagerspiel an, bei dem unsere Mannschaft wie immer die Unterstützung eines jeden Fans benötigen würde, doch leider treten die Öffnungsschritte nach unserem aktuellen Kenntnisstand für diese Begegnung zu spät in Kraft und müssten wir das Spiel vor nur 2.000 Fans absolvieren. Wir werden daher bei der Bundesliga eine Verschiebung des Spiels auf Samstag oder Sonntag beantragen und hoffen auf die Unterstützung von Liga, TV-Partnern und natürlich auch auf jene unserer Gäste aus Salzburg." (18:00)

Laola1

Neuer Vertrag für Rapid-Talent: Der SK Rapid bindet Moritz Oswald an sich. Der 20-Jährige unterschreibt bei den Wienern einen neuen Vertrag bis Sommer 2025. Der Mittelfeldspieler kickt seit einem Jahrzehnt für die Hütteldorfer und durfte sich im Herbst über seine ersten Einsätze bei den Profis freuen. In der Vorbereitung auf das Frühjahr war Oswald auch Teil des Profi-Kaders. Sportchef Zoran Barisic erklärt: "Moritz Oswald hat sich vor allem im letzten Jahr sehr gut weiterentwickelt und gezeigt, dass in Zukunft mit ihm zu rechnen ist. Er ist ein enorm laufstarker und mannschaftsdienlicher Spieler, der im Mittelfeld auf verschiedenen Positionen zum Einsatz kommen kann." Oswald sagt: "Ich bin seit klein auf Fan von diesem großartigen Verein und habe das Glück auch seit mittlerweile zehn Jahren dieses Trikot tragen zu dürfen. Mit meinen ersten Profieinsätzen im Herbst ist ein Kindheitstraum für mich in Erfüllung gegangen. Ich will mich stets weiterentwickeln und für den Trainer eine Option für weitere Einsätze sein. Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen des Vereins, welches mir auch mit der Vertragsverlängerung entgegengebracht wurde." (11:44)

Österreich

Ab Samstag wieder volle Stadien erlaubt: Regierung öffnet weiter: Veranstaltungen ab Samstag ohne Personengrenze  Die Regierung setzt trotz des derzeitigen Höhepunkts der Omikron-Welle weitere Öffnungsschritte. Neben den bereits bekannten Lockerungen ab kommendem Samstag wie dem Wegfall der 2G-Regel in Geschäften und Museen kündigte die Regierung am Dienstag in einer Aussendung an, dass die 2G-Regel bei körpernahen Dienstleistungen ebenf... Weiterlesen (11:14)

Österreich

Rapid will Salzburg-Spiel verlegen: Das Spiel am Freitagabend findet noch mit 2.000 Zusehern statt. Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek bringt jetzt eine Verlegung des Spiels gegen Salzburg ins Spiel. Die Situation ist für beide Vereine eine komplizierte. Rapid möchte das für Freitagabend geplante Spiel zum Start der Rückrunde gegen Red Bull Salzburg aufs Wochenende verschieben. Grund sind die gelockerten Corona-Maßnahmen. Ab Sa... Weiterlesen (12:42)

Plinden

Rapid großer Verlierer bei Öffnung der Stadien: Salzburg – Bayern vor 30.000 Zuschauern: Ab Samstag gehören in Österreich die Zuschauerbeschränkungen bei Großveranstaltungen der Vergangenheit an. Das heißt, die Stadien dürfen zu Saisonbeginn der Bundesliga wieder gefüllt werden. Mit Fans, die geimpft oder genesen sind, bereit sind, eine FFP2-Maske zu tragen.  Nicht betroffen davon wäre noch  das offizielle Eröffnungsspiel zwischen Rapid und Meister Red Bull Salzburg am Freitagabend im... Weiterlesen (17:42)

Plinden

Rapid großer Verlierer bei Öffnung der Stadien? Salzburg – Bayern vor 30.000 Zuschauern: Ab Samstag gehören in Österreich die Zuschauerbeschränkungen bei Großveranstaltungen der Vergangenheit an. Das heißt, die Stadien dürfen zu Saisonbeginn der Bundesliga wieder gefüllt werden. Mit Fans, die geimpft oder genesen sind, bereit sind, eine FFP2-Maske zu tragen.  Nicht betroffen davon wäre noch  das offizielle Eröffnungsspiel zwischen Rapid und Meister Red Bull Salzburg am Freitagabend im... Weiterlesen (17:42)

Rapid-Youtube

Stimmen zur Vertragsverlängerung von Moritz Oswald: (10:30)

Rapid-Youtube

Christoph Peschek über die bevorstehenden Lockerungen: (15:18)

SN

Aufhebung der Personengrenze freut heimische Fußballklubs: Die Aufhebung der Personenobergrenze bei Freiluftveranstaltungen ab kommenden Samstag (12. Februar) freut die heimischen Fußballklubs. Als einer der ersten profitiert Fußball-Serienmeister FC Red Bull Salzburg, der am Mittwoch kommender Woche im Champions-League-Achtelfinal-Hinspiel Bayern München vor vollem Haus (30.000 Besucher) in der Red Bull Arena empfangen darf. Rapid will unterdessen das Spiel gegen Salzburg vom Freitag auf das Wochenende verschieben. (15:48)

SN

Millionenregen für Red Bull Salzburg und Nein zu Spielverlegung gegen Rapid: Red Bull Salzburg atmet auf: Beim Heimspiel im Achtelfinale der Champions League gegen Bayern München am 16. Februar dürfen 30.000 Zuschauer in die Arena. Da füllt sich auch die Clubkassa. Salzburg sagt Nein zu Spielverlegung gegen Rapid von Freitag auf Samstag. (12:36)

sportreport.biz

Rapid Wien: Vorzeitige Vertragsverlängerung mit Moritz Oswald: © Sportreport Der SK Rapid verlängert vorzeitig den Vertrag mit einem hochtalentierten grün-weißen Eigenbauspieler. Moritz Oswald hat seinen Kontrakt beim österreichischen Rekordmeister vorzeitig bis Sommer 2025 prolongiert. Moritz Oswald ist aktuell eines jener Aushängeschilder, die vorgezeigt haben, wie der Weg vom Nachwuchs über die Akademie und Rapid II bis hin zu den Profis aussehen könnte. Der seit Jänner 20-jährige Mittelfeldmotor begann seine Fußballerlaufbahn ein paar Kilometer entfernt von Hütteldorf in der Jugend vom SC Perchtoldsdorf. Nach einem zweijährigen Zwischenstopp in […] Der Beitrag Rapid Wien: Vorzeitige Vertragsverlängerung mit Moritz Oswald erschien zuerst auf Sportreport . (16:15)

sportreport.biz

Statement des SK Rapid zur avisierten Abschaffung der Zuschauerbeschränkungen: © Sportreport Wie wohl alle Veranstalter nahm auch der SK Rapid am späten Dienstagvormittag erfreut zur Kenntnis, dass die Zuschauerobergrenzen bei Großveranstaltungen bald der Vergangenheit angehören sollen. Allerdings mit einem großen Wermutstropfen, denn für den großen Bundesliga-Schlager, dem Auftaktspiel ins Jahr 2022 zwischen dem SK Rapid und dem Tabellenführer aus Salzburg, treten die Lockerungen um wenige Stunden zu spät in Kraft. Die Partie ist nämlich für Freitag, 11. Februar, um 19:30 Uhr im Allianz Stadion angesetzt. Christoph Peschek, Geschäftsführer Wirtschaft […] Der Beitrag Statement des SK Rapid zur avisierten Abschaffung der Zuschauerbeschränkungen erschien zuerst auf Sportreport . (17:42)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Bis 2025: SK Rapid bindet Nachwuchshoffnung: Rapid Wien bindet Nachwuchstalent Moritz Oswald und stattet ihn mit einem neuen Vertrag aus. Der 20-Jährige unterschreibt bis Sommer 2025. (12:24)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid will Ligaspiel gegen Red Bull Salzburg verschieben: Die österreichische Bundesregierung kippt ab 12. Februar die zuvor eingeführten Zuschauerbeschränkungen bei Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen gänzlich. Für Rapid gegen Salzbug kommt das aber zu spät. (14:59)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Salzburg lehnt Rapids Wunsch nach Spielverschiebung ab: "Nicht zu verantworten": Die österreichische Bundesregierung kippt ab 12. Februar die zuvor eingeführten Zuschauerbeschränkungen bei Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen gänzlich. Für Rapid gegen Salzbug kommt das aber zu spät. (18:29)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Bundesliga-Auftakt: Rapid will Kracher gegen Salzburg verlegen lassen: Aufgrund der am Dienstag verkündeten, neuen COVID-Regelungen werden ab Samstag (12. Februar) Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen ohne Zuschauerbeschränkungen stattfinden dürfen. (14:46)

Transfermarkt-A

Rapid verlängert mit Mittelfeldspieler Oswald bis 2025 – „Laufstark und mannschaftsdienlich“: RekordmeisterRapid Wien hat heute den Vertrag mit MittelfeldmannMoritz Oswald vorzeitig bis 2025 verlngert. Der 20-Jhrige, der noch hauptschlich fr... (13:02)