2022-07-24

abseits.at

Rapid-Fans: „Mit einem Erfolgserlebnis nach Danzig fahren“: Der SK Rapid trifft in der ersten Runde der neuen Bundesliga-Saison auf die SV Ried. Erwarten sich die Fans eine Leistungssteigerung ihrer Mannschaft, die in den ersten zwei Pflichtspielen noch einiges schuldig blieb? Wir haben uns im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußball-Diskussionsforum, für euch umgehört. Mmoch1ui: „Bitte irgendwie gewinnen!... (06:00)

ASB-Rapid

[LIVE] SK Rapid Wien - SV Ried: (14:39)

ASB-Rapid

SK Rapid Wien - SV Ried 1:0 (0:0): Verdient war der Sieg nicht.  Geiles Tor von Zimmermann!     (16:54)

Brucki

Rapid – Ried 1:0 (0:0): Bundesliga, 1. Runde, 24.7.2022 Weststadion, 13.800 Zimmermann! Lange Zeit setzt Rapid dort fort, wo es aufgehört hatte . Das, was an Chancen herausgespielt wurde, ging nicht ins Tor. Dagegen hatten wir Glück bei einem Stangentreffer in Minute 12 und einem daneben gehenden Ball in Minute 40. Nach einem Sieg sah da nichts aus. Nach Auswechslungen wurde es besser. Die beste Chancen hatte aber zu zun... Weiterlesen (15:00)

Bundesliga

Spielbericht SK Rapid Wien - SV Ried, 1.Runde - ADMIRAL Bundesliga 2021/22: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (21:35)

Bundesliga

Spielbericht SK Rapid Wien - SV Ried, 1.Runde - ADMIRAL Bundesliga 2022/23: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (21:35)

DerStandard

Rapid müht sich zu Minimalsieg gegen Ried: Grün-Weiß ging etwas gegen den Spielverlauf in Führung, zeigte in Halbzeit zwei aber auch offensiv Zähne (16:56)

DiePresse

Der Stange sei Dank: Rapids geretteter Ligaauftakt: Pfiffe zur Halbzeit und dann ein glücklicher Gegenstoß: Rapid gewinnt zum Saisonstart zwar 1:0 gegen Ried, bleibt aber weitgehend harmlos. Trainer Feldhofer ist vor dem richtungsweisenden Gastspiel in Danzig gefordert. (17:11)

Kleine Zeitung

Rapid holt schmeichelhaften 1:0-Auftaktsieg gegen Ried: Dank eines Treffers des eingewechselten Bernhard Zimmermann bezwangen die Grünweißen die SV Ried am Sonntag nach einer lange durchwachsenen Vorstellung im heimischen Allianz Stadion mit 1:0 (0:0). (17:21)

Kleine Zeitung

Nötsch deklassierte überforderte Feffernitzer: In der 1. Runde der 1. Klasse B feierte der Atus Nötsch gegen Rapid Feffernitz einen 6:0-Kantersieg. (21:00)

Kleine Zeitung

Austria-Trainer Pacult: "Man sollte den Ball flach halten": Austria Klagenfurt-Trainer Peter Pacult stattete Rapid einen Besuch ab und beobachtete den ersten Heimgegner der Violetten (Sonntag, 17 Uhr). Und er stellt nach dem 1:3 beim LASK einiges klar. (17:49)

Kurier

Später Jubel: Joker Zimmermann sicherte Rapid Auftaktsieg: Bernhard Zimmermann rettete mit seinem Tor zum 1:0-Sieg gegen Ried den Hütteldorfern den Saisonstart. (17:13)

Kurier

Bundesliga live: So steht es bei Rapid, in Hartberg und in Lustenau: Die Hütteldorfer empfangen daheim Lieblingsgegner Ried. Hartberg trifft auf Altach, Lustenau auf WSG Tirol. (11:44)

Laola1

Bundesliga LIVE: Rapid startet daheim gegen Ried: Drei Tage nach dem eher enttäuschenden Europacup-Auftakt steigt Rapid auch in die Bundesliga mit einem Heimspiel ein. Gegner am Sonntag (ab 17:00 Uhr im LIVE-Ticker) ist die SV Ried, gegen die der Rekordmeister eine beeindruckende Heimserie zu verteidigen hat: 42 Spiele ohne Niederlage, zuletzt 13 Siege in Folge. "Was ich mir wünsche, ist, dass wir selbstbewusst agieren, mutiger und von Anfang an ein schnelleres Passspiel zeigen", sagt Trainer Ferdinand Feldhofer. Rapid spielt mit: Hedl; Koscelnik, Sollbauer, Wimmer, Auer; Pejic, Sattlberger; Savic, Knasmüllner, Grüll; Burgstaller. Rapid-Bank: Gartler, Kühn, Schick, Hofmann, Moormann, Oswald, Zimmermann. Aiwu fehlt mit Fieber, Demir mit Adduktorenbeschwerden. Ried spielt mit: Radlinger; Ungar, Lackner, Plavotic; Wießmeier, Ziegl, Stosic, Pomer; Mikic, Nutz; Monschein. Ried-Bank: Wendlinger, Martin, Chabbi, Cosgun, Weberbauer, F.Seiwald, Wiesinger. Die weiteren Spiele: Aufsteiger Austria Lustenau gegen WSG Tirol und TSV Hartberg gegen SCR Altach. Hier im LIVE-Ticker verpasst du keine Bundesliga-Sekunde: (16:42)

Laola1

Die Zuschauer-Bilanz der 1. Bundesliga-Runde: Endlich ist die ADMIRAL-Bundesliga wieder in vollem Gange. Nach Wochen des Wartens werden die Stadien wieder besucht, die einzelnen Klubs kämpfen um ihre Fan-Base und versuchen ihre Fans in die Stadien zu locken. Am ersten Spieltag waren gleich 42.293 Fans vor Ort dabei und drückten ihrem Lieblingsklub im Stadion die Daumen. Dabei zogen besonders die Heimspiele des SK Rapid gegen Ried (13.800 Zuschauer) und der Auftakt-Kracher zwischen Meister RB Salzburg und Austria Wien (11.156). Die Zuschauerzahlen der 1. Bundesliga-Runde im Überblick: (23:43)

Laola1

Arase-Assist bei missglücktem KSC-Comeback: Kelvin Arase liefert bei seinem zweiten Auftritt in der 2. deutschen Bundesliga einen guten Auftritt ab, das bleibt aber fruchtlos. Sein Karlsruher SC muss sich am 2. Spieltag dem 1. FC Magdeburg nach 0:3-Rückstand 2:3 geschlagen geben. Der ÖFB-Legionär kommt zur zweiten Halbzeit auf den Platz und ist von da an Dreh- und Angelpunkt der KSC-Offensive. Nachdem Müller (7.), Atik (32.) und Kwarteng (34.) für die Gäste schon in der ersten Hälfte auf 3:0 stellen, leitet ein Assist des Ex-Rapidlers den Comeback-Versuch ein. Er zieht in die Mitte, bedient Wanitzek (63.). Zwei Minuten später stellt Kaufmann den Anschluss wieder her. Dabei bleibt es letztlich, Rapp vergibt die beste Ausgleichsmöglichkeit (86.). Der KSC bleibt damit punktelos. Regensburg duscht Bielefeld kalt ab, Rostock den HSV Ebenfalls weiterhin ohne Zähler steht Arminia Bielefeld da. Christian Gebauer, Manuel Prietl (jeweils bis zur 46. Minute) und Benjamin Kanuric (auf der Bank) müssen sich Jahn Regensburg (mit Dejan Stojanovic im Tor) daheim 0:3 geschlagen geben. Nach Gimbers Führungstor (45.+3) drückt die Arminia erst noch auf den Ausgleich, wird durch das 2:0 von Thalhammer (56.) aber kalt erwischt. In der Nachspielzeit macht Gouras (90.+1) den Nackenschlag perfekt. Hansa Rostock crasht die Abschiedsfeier des Hamburger SV für den verstorbenen Uwe Seeler, der vor dem Spiel von den Fans per Choreographie verabschiedet wird, mit einem späten 1:0-Auswärtssieg. Schumacher (90.) sorgt erst in den letzten Minuten der Partie für die Entscheidung. (15:43)

Laola1

Monschein: "Werde sicher beschimpft": Es ist schon eine Weile her, dass Christoph Monschein zum bisher letzten Mal in Hütteldorf auf dem Rasen stand. Im November 2020 lief der Angreifer damals noch im Austria-Trikot im Allianz Stadion auf. Fans durften zu dieser Zeit keine ins Stadion. Inzwischen gibt es keinerlei Beschränkungen mehr und Monschein steht bei der SV Ried unter Vertrag. Mit den Innviertlern gastiert der Stürmer am (heutigen) Sonntag (ab 17 Uhr im LIVE-Ticker >>>) zum Saisonstart beim SK Rapid. "Das motiviert mich!" Monscheins Serie in Auswärtsspielen beim SCR kann sich sehen lassen: In fünf Partien gab es einen Sieg, vier Remis und keine Niederlage. Persönlich hat der 29-Jährige ein Tor und einen Assist zu Buche stehen. In der "Krone" sagt der Rieder Neuzugang: "Ich habe im Allianz Stadion noch nie gegen Rapid verloren, mag die Atmosphäre sehr." Und er rechnet mit keinem freundlichen Empfang: "Als Ex-Austrianer werde ich vom Block West sicher 90 Minuten ausgepfiffen und beschimpft. Das motiviert mich nur zusätzlich!" (08:24)

Laola1

Rapid müht sich zu Auftaktsieg gegen Ried: Der SK Rapid Wien darf sich zum Start in die neue Saison der Admiral Bundesliga über einen 1:0-Sieg zuhause gegen Lieblingsgegner SV Ried freuen. Rapid hat in der ersten Halbzeit zwar etwas mehr vom Ball, agiert im Angriff aber ideenlos. Die Chancen findet hingegen Ried auf der anderen Seite vor. So rettet Niklas Hedl gegen den heranstürmenden Julian Wießmeier, kurze Zeit später knallt eine Freistoß-Hereingabe von Stefan Nutz an die Stange. Auch Marcel Ziegl verpasst mit seinem Kopfball die Führung für Ried nur knapp. Rapid kommt jedoch im zweiten Durchgang nach den Hereinnahmen von Bernhard Zimmermann und Nicolas Kühn besser in Schwung. Ried-Keeper Samuel Sahin-Radlinger hält gegen Marco Grüll und Guido Burgstaller zunächst aber die Null fest. Joker Zimmermann lässt Rapid jubeln Doch auch Ried bleibt gefährlich. Denizcan Cosgun kann einen Rapid-Patzer im Aufbau aber nicht ausnützen, trifft nur die Stange. Fast im Gegenzug dann das Tor für Rapid: Zimmermann kann den Ball im Sechzehner sichern und trifft wuchtig aus der Drehung (78.). Rapid lässt im Finish einen zweiten Treffer liegen, Kühn und Zimmermann scheitern unter anderem an Sahin-Radlinger. Die Hütteldorfer bauen ihre makellose Heim-Bilanz gegen Ried somit weiter aus, bleiben auch im 43. Bundesliga-Heimspiel gegen die Innviertler ungeschlagen.   (18:54)

Laola1

Feldhofer wechselte Sieg ein: "Viel mehr Dynamik": Gerade noch einmal so die Kurve gekratzt! Der SK Rapid bekleckerte sich beim 1:0-Heimsieg gegen die SV Ried (Spielbericht >>>) wahrlich nicht mit Ruhm und hatte phasenweise großes Glück, dass man nicht einem Rückstand hinterherlaufen musste. Für die mutig auftretenden Innviertler war es zwar die 43. Auswärtspleite im 43. Spiel bei Rapid, an so eine Fülle an Torchancen im Westen Wiens konnte sich aber keiner so richtig erinnern. Deshalb musste Rapid-Coach Ferdinand Feldhofer bei "Sky" schon zugeben: "Man kann schon fast von einem etwas glücklichen Sieg sprechen, vor allem nach den ersten 60 Minuten." Rapid wechselte den Sieg ein Wir haben aber einen Pflichtsieg eingefahren und wir wissen alle, wie schwierig das manchmal ist", führte der Steirer auch die Conference-League-Quali-Partie gegen Lechia Gdansk vor drei Tagen bei ebenfalls über 30 Grad ins Treffen. "Wir sind die ersten 10 bis 15 Minuten ganz gut in das Spiel gekommen, dann haben wir es bis zum letzten Drittel gut gemacht, dort haben uns dann allerdings die Lösungen gefehlt. Die Abstände haben nicht gepasst, die Laufwege und der letzte Pass auch nicht", war Feldhofer nicht zufrieden. Deshalb brachten an diesem Nachmittag zwei Wechsel den Umschwung. Feldhofer: "Da war auf einmal eine ganz andere Dynamik drin" Mit Bernhard Zimmermann und Nicolas Kühn wechselte Feldhofer den Sieg ein. "Das ist dann mit den zwei Wechseln wirklich viel besser geworden. Da war auf einmal eine ganz andere Dynamik drin, haben die Tiefe bespielt und belaufen. Ab der 60. Minute haben wir verdient gewonnen." (22:36)

Laola1

Bundesliga-Sonntag fordert zwei Schwerverletzte: Die Admiral Bundesliga hat gleich am ersten Spieltag zwei Schwerverletzte zu beklagen. Sowohl Nikola Stosic (SV Ried) als auch Stefan Skrbo (WSG Tirol) müssen am Sonntag mit der Trage vom Feld transportiert werden. Bei beiden sieht die Erst-Diagnose alles andere als rosig aus. Stosic musste gegen Rapid gleich nach einer Viertelstunde verletzt runter. "Erster Befund dürfte mal sein, dass er sich das Kreuzband gerissen hat. Für uns extrem bitter", fürchtet Ried-Cheftrainer Christian Heinle im "Sky"-Interview, länger auf den 22-jährigen Serben verzichten zu müssen. Beinbruch bei Stefan Skrbo Noch schlimmer dürfte es allerdings den 21-jährigen Skrbo erwischt haben, der nach einer fürchterlich aussehenden Aktion in der Nachspielzeit vom Feld musste. "Die erste Diagnose ist katastrophal. Wir reden von einem Beinbruch", erklärt WSG-Coach Thomas Silberberger. "Ich hoffe, dass es nur die Bänder sind. Der Junge tut mit leid, weil er extrem viel Schwung reingebracht hat und eigentlich auf einem guten Weg war. Ich gehe davon aus, dass wir ihn im Herbst nicht mehr sehen werden", so der Tiroler. (20:19)

Laola1

Rapid weiterhin überzeugt von Yusuf Demir: Yusuf Demir war einer jener, die beim 1:0-Heimsieg zum Bundesliga-Auftakt gegen die SV Ried schmerzlich vermisst wurden. Emanuel Aiwu musste mit Fieber passen, beim 19-jährigen Youngster wollten die Grün-Weißen aufgrund von Adduktoren-Beschwerden kein Risiko eingehen. Nach der Teilnahme mit Österreichs Nachwuchsauswahl bei der U19-EM stieg das Top-Talent verspätet in die Vorbereitung ein. Prinzipiell stellt sich die Frage, welche Rolle Demir nach einigen Rückschlägen in der Vergangenheit inklusive glücklosem Gastspiel beim großen FC Barcelona bei Rapid noch einnehmen kann? Darauf angesprochen, hat Sportchef Zoran Barisic bei "Sky" eine klare Meinung: "Er ist auch nur ein Mensch, ein junger Mensch, der über sehr viel Klasse, Qualität und Talent verfügt. Ich glaube und gehe davon aus, dass es ihm gelingt, das heuer oder in dieser Saison auf den Platz zu bringen. Wir würden es ihm alle wünschen, wir sind aber nach wie vor sehr, sehr überzeugt von Yusuf." "Demir hat natürlich ein paar Dinge zu verarbeiten gehabt" Für sein junges Alter musste der Ballzauberer schon viel mitmachen, wurde von allen Seiten gehypt und genauso kritisiert, als der Aufstieg nicht raketenartig seine Fortsetzung fand. Demir hat aber mit Sicherheit noch immer das Potenzial, es noch allen zu zeigen. Auch wenn es möglicherweise kleinere Schritte als bisher benötigt." Es war sehr wichtig für ihn, bei der U19-Europameisterschaft dabei zu sein, auch mit und gegen Gleichaltrige zu spielen und auch da zu erkennen: Ich bin noch gut!", erklärt Barisic und fügt hinzu: "Weil er hat natürlich ein paar Dinge zu verarbeiten gehabt." Dinge, die in seinem Alter nicht so einfach zu verkraften sind. Doch die Rückendeckung und Überzeugung ist vorhanden, dass Demir bei Rapid noch seine Chancen bekommt, um sein Talent unter Beweis zu stellen. Die Frage ist nur wann. Aktuell geht es darum, dass der Youngster wieder topfit wird, um Rapid bestmöglich helfen zu können. (20:40)

OÖ-Nachrichten

Rapid holte 1:0-Auftaktsieg gegen Ried: WIEN/RIED. Die Grnweien bezwangen die SV Ried am Sonntag nach einer lange durchwachsenen Vorstellung im Allianz Stadion mit 1:0. (19:15)

OÖ-Nachrichten

Ab 17 Uhr live: SV Ried gastiert zum Bundesliga-Auftakt bei Rapid: WIEN/RIED. Gleich zum Auftakt der Bundesliga-Saison wartet auf die SV Ried der Rekordmeister. Das Match knnen Sie ab 17 Uhr im Liveticker mitverfolgen. (14:45)

OÖ-Nachrichten

"Mehr Chancen spielst du dir bei Rapid nicht heraus": WIEN. 0:1 - Ried blieb trotz starken Auftritts im 43. Match in Wien sieglos. (20:08)

OÖ-Nachrichten

SV Ried gastiert zum Bundesliga-Auftakt bei Rapid: WIEN/RIED. Gleich zum Auftakt der Bundesliga-Saison wartet auf die SV Ried der Rekordmeister. Das Match knnen Sie ab 17 Uhr im Liveticker mitverfolgen. (17:00)

Österreich

Rapid startet heute gegen Ried in Saison: Rapid setzt heute (17 Uhr) zum Start gegen Ried auf die stolze Heimserie. Wien. Geht es nach der Statistik, dann wird Rapid heute zum Liga-Start gegen die SV Ried als Sieger vom Platz gehen – oder zumindest nicht verlieren. Denn die Hütteldorfer konnten die vergangenen 13 Heimspiele gegen die Oberösterreicher allesamt für sich entscheiden. Noch dazu hat Rapid kein einziges seiner 42 Heimspiele (34... Weiterlesen (00:01)

Österreich

1:0 - Rapid mit Zittersieg zum Ligastart: Rapid feiert beim 1:0-Auftakt-Sieg gegen Ried Goldtorschütze Bernhard Zimmermann. Die Hütteldorfer haben mit den Gästen im Weststadion lange Zeit viel Mühe, können sich am Ende aber durchsetzen und einen Fehlstart in die neue Saison verhindern. Rapid hat den Auftakt in die neue Bundesliga-Saison erfolgreich gestaltet. Dank eines Treffers des eingewechselten Bernhard Zimmermann bezwangen die Grünwe... Weiterlesen (18:53)

Plinden

Mit Klose verlor der einzige neue Trainer: „Noch lange nicht mein Fussball!“: Dank der Heimspiele von Rapid und Red Salzburg, zu denen 24. 900 Zuschauer kamen, sahen knapp über 42.000 Fans die sechs Spiele der ersten Bundesligarunde, gab es einen Schnitt von rund 7000. 47 Spieler, die in der letzten Saison noch nicht zum Kader zählten, kamen zum Einsatz. Sie sorgten für vier der insgesamt 17 Tore: […] Der Beitrag Mit Klose verlor der einzige neue Trainer: „Noch lange nicht ... Weiterlesen (22:47)

Plinden

Rapid brauchte viel Glück: Mit einem Tor sechs Punkte vor Austria: Sogar der“Lieblingsgegner“ brachte Rapid ins Wanken. Normal hätte Grün-Weiß schon nach 13 Minuten in Rückstand liegen können, als ein Freistoß von Ex-Rapidler Stefan Nutz an die Stange klatschte, wobei Niklas Hedl keine gute Figur abgab. Nach 76 Minuten traf Rieds eingewechselter Ligadebütant Denzican Cosgun, der vom Pleiteklub Wacker Innsbruck kam, nach einem der vielen Fehler […] Der Beitrag Rap... Weiterlesen (21:29)

Rapid-Youtube

Die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Ried: (20:32)

Rapid-Youtube

Die Stimmen nach dem Bundesliga-Auftakt gegen Ried: (18:42)

SN

Heimsiege für Rapid, Hartberg und Aufsteiger Lustenau: Rapid Wien hat eine weitere Nullnummer und damit den Fehlstart in die neue Saison der Fußball-Bundesliga abgewendet. In einem ausgeglichenen Spiel setzen sich die Grün-Weißen am Sonntag gegen SV Ried durch einen Treffer des eingewechselten Bernhard Zimmermann in der 77. Minute mit 1:0 (0:0) durch. Einen Heimsieg feierte auch der TSV Hartberg, der gegen den SCR Altach ebenso 2:1 (1:0) gewann wie Aufsteiger Austria Lustenau gegen die WSG Tirol. (19:16)

SN

Fußball: Rapid holt glücklichen 1:0-Auftaktsieg gegen Ried: Rapid hat den Auftakt in die neue Bundesliga-Saison erfolgreich gestaltet. Dank eines Treffers des eingewechselten Bernhard Zimmermann bezwangen die Grünweißen die SV Ried am Sonntag nach einer lange durchwachsenen Vorstellung im heimischen Allianz Stadion mit 1:0 (0:0). Die Oberösterreicher trafen dabei zweimal die Stange. Für Rapid war es ein Motivationsschub vor dem Rückspiel in der Conference-League-Quali gegen Lechia Gdansk. (19:11)

sportreport.biz

Video: Christian Heinle (Trainer SV Ried) – die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen SK Rapid Wien: Im Allianz Stadion stand in der 1. Runde der ADMIRAL Bundesliga das Spiel zwischen SK Rapid Wien und SV Ried auf dem Programm. Das Spiel endete mit einer 0:1-Niederlage der Oberösterreicher. Nach dem Spiel stand SV Ried-Trainer Christian Heinle bei der Pressekonferenz den Journalisten Rede & Antwort. Wir waren mit der Kamera dabei.     Der Beitrag Video: Christian Heinle (Trainer SV Ried) – die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen SK Rapid Wien erschien zuerst auf Sportreport . (19:35)

sportreport.biz

2 unterschiedliche Halbzeiten – Rapid Wien feiert Arbeitsheimsieg gegen die SV Ried: © Sportreport Am Sonntag stand in der 1. Runde der Admiral Bundesliga das Duell Rapid Wien vs. SV Ried auf dem Programm. Die Hütteldorfer feierten am Ende vor 13.800 Zuschauern einen 1:0-Arbeitstreffer. Joker Zimmermann zeichnete für den einzigen Treffer des Spiels verantwortlich. Das Spiel begann von beiden Seiten durchaus offensiv geführt. Die Gastgeber waren die offensiv stärkere Mannschaft und fanden durch Grüll den ersten Abschluss vor. 120 Sekunden später war es allerdings dem Gast aus dem Innviertel vorbehalten die erste […] Der Beitrag 2 unterschiedliche Halbzeiten – Rapid Wien feiert Arbeitsheimsieg gegen die SV Ried erschien zuerst auf Sportreport . (19:19)

sportreport.biz

Video: Ferdinand Feldhofer (Trainer SK Rapid Wien) – die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen SV Ried: Im Allianz Stadion stand in der 1. Runde der ADMIRAL Bundesliga das Spiel zwischen SK Rapid Wien und SV Ried auf dem Programm. Das Spiel endete mit einem 1:0-Sieg der Hütteldorfer. Nach dem Spiel stand SK Rapid Wien-Trainer Ferdinand Feldhofer bei der Pressekonferenz den Journalisten Rede & Antwort. Wir waren mit der Kamera dabei.     Der Beitrag Video: Ferdinand Feldhofer (Trainer SK Rapid Wien) – die Pressekonferenz nach dem Spiel gegen SV Ried erschien zuerst auf Sportreport . (19:36)

sportreport.biz

SK Rapid Wien gegen SV Ried | die Bilder vom ADMIRAL Bundesliga-Spiel:   »» zum Artikel »» zu weiteren Fotos   Wir zeigen die Bilder vom ADMIRAL Bundesliga Spiel SK Rapid Wien gegen SV Ried aus dem Allianz Stadion. Im Allianz Stadion trafen im Rahmen der ADMIRAL Bundesliga die Teams von SK Rapid Wien und SV Ried aufeinander. Sehen sie die Bilder vom Spiel SK Rapid Wien gegen SV Ried im Rahmen der ADMIRAL Bundesliga. Wir zeigen die Bilder vom ADMIRAL Bundesliga Spiel aus dem Allianz Stadion. Im Allianz Stadion trafen im […] Der Beitrag SK Rapid Wien gegen SV Ried | die Bilder vom ADMIRAL Bundesliga-Spiel erschien zuerst auf Sportreport . (21:04)

sportreport.biz

LIVE: Rapid Wien vs. SV Ried: © Sportreport In der 1. Runde der Admiral Bundesliga-Saison 2022/23 steht im Allianz Stadion das Duell Rapid Wien vs. SV Ried auf dem Programm. Für die Hütteldorfer geht es im ersten Meisterschaftsspiel bereits definitiv um mehr als „nur 3 Punkte“. Die Pflichtspielsaison 2022/23 verläuft für die Hütteldorfer (noch) nicht wie gewünscht! Sowohl im Cup-Spiel in Treibach (Rückblick), aber auch im Conference Quali-Spiel gegen Gdansk (Spielbericht), war die Leistung offensiv enttäuschend. Monoton und behäbig trugen die Grün-Weißen ihre Angriffe vor. Eine […] Der Beitrag LIVE: Rapid Wien vs. SV Ried erschien zuerst auf Sportreport . (14:31)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Ried-Kicker über Block West: "Werde sicher beschimpft“: Am heutigen Sonntag gastiert Ex-Austria-Wien-Stürmer Christoph Monschein zum Saisonstart beim SK Rapid. Der 29-Jährige stellt sich bereits auf einen heißen Tanz ein. (09:52)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: SK Rapid müht sich zu Auftaktsieg: "Matchplan hat das vorgesehen": Der SK Rapid hat am Sonntag einen mühsamen Bundesliga-Auftaktsieg gegen die SV Ried gefeiert (1:0). Joker Bernhard Zimmermann sorgte mit dem einzigen Treffer für die wichtigen drei Punkte. (20:23)

Ultras-Rapid

SK Rapid Wien – SV Ried: SK Rapid Wien - SV Ried 1:0 Weiterlesen... (17:00)

Weltfußball

Rapid will Heimserie gegen Ried ausbauen: Drei Tage nach dem eher enttäuschenden Europacup-Auftakt steigt Rapid auch in die Bundesliga mit einem Heimspiel ein. (06:46)

Weltfußball

LIVE: Rapid eröffnet Saison gegen Ried: (14:45)

Weltfußball

Rapid feiert Auftaktsieg über Ried: (14:45)

Weltfußball

LIVE: Rapid tut sich gegen Ried schwer: (14:45)

Weltfußball

Rapid holt glücklichen Auftaktsieg gegen Ried: Rapid hat den Auftakt in die neue Bundesliga-Saison erfolgreich gestaltet. (17:04)

WienerZeitung

Heimsiege für Rapid, Hartberg und Aufsteiger Lustenau: Rapid Wien hat eine weitere Nullnummer und damit den Fehlstart in die neue Saison der Fußball-Bundesliga abgewendet. In einem ausgeglichenen Spiel setzen sich die Grün-Weißen am Sonntag gegen SV Ried durch einen Treffer des eingewechselten Bernhard Zimmermann in der 77. Minute mit 1:0 (0:0) durch. Einen Heimsieg feierte auch der TSV Hartberg, der gegen den SCR Altach ebenso 2:1 (1:0) gewann wie Aufsteiger Austria Lustenau gegen die WSG Tirol. Matchwinner für Hartberg war Offensivmann Donis... (18:18)