2020-09-30

DiePresse

Fußball: Rapid-Bezwinger Gent gegen Kiew chancenlos: Rapid-Bezwinger KAA Gent hat das Ticket für die Fußball-Champions-League-Gruppenphase genauso wie die Wiener verpasst. (04:34)

Kurier

Ex-Rapid-Kapitän Stefan Schwab: "Es war nicht nur das Geld": Stefan Schwab kämpft mit PAOK Saloniki um die Champions League und erklärt, warum ein Vertrag ohne Einbußen nicht gereicht hat. (03:00)

Laola1

Schwab über Rapid-Abschied: "War nicht das Geld": Stefan Schwab könnte sich heute einen seiner größten sportlichen Träume erfüllen und mit seinem neuen Klub PAOK in die Gruppenphase der Champions League einziehen.  "Es ist eine historische Chance: PAOK war noch nie in der Champions League. Wir können Geschichte schreiben", sagt der 30-Jährige vor dem Rückspiel gegen Krasnodar (21 Uhr im LIVE-Ticker/Hin 1:2) im "Kurier"-Interview.  Nicht zuletzt wegen des sportlichen Erfolgs bereut Schwab seinen Wechsel von Rapid nach Griechenland in diesem Sommer nicht. Der frühere Kapitän der Hütteldorfer hat sich gegen eine Vertragsverlängerung in Wien entschieden.  "Es stimmt, dass mir das gleiche wie beim ausgelaufenen Vertrag geboten wurde. Man muss aber auch dazu sagen, dass ich bei meiner letzten Vertragsverlängerung 2016 auch noch nicht Kapitän war. Es war nicht nur das Geld, sondern das Gesamtpaket von PAOK mit der Chance international zu spielen, Titel zu gewinnen und Auslandserfahrung sammeln zu können", erklärt Schwab, dass es auch um seine persönliche Weiterentwicklung ging. "Der Schritt fühlt sich auch jetzt noch richtig an. Aber ich werde die wunderschöne Zeit bei Rapid nie vergessen." Und Verbindungen nach Hütteldorf gibt es nachwievor genug, Schwab telefoniert öfter mit Trainer Didi Kühbauer und einigen seiner Ex-Mitspieler. Eine Parallele zwischen PAOK und Rapid gibt es ebenfalls: Die Fans. "Sie sind so fußballverrückt wie die Rapid-Fans", erzählt Schwab, "aber sie sind mehr. Die ganze Stadt lebt den Fußball. Wenn wir mit dem Bus zum leeren Stadtion fahren, werden wir von einem Moped-Corso begleitet. Das sind unglaubliche Erlebnisse." (07:42)

Podcast

1899FM - Folge 39 - Die 90er waren turbulent, aber wunderschön - Im Gespräch mit Michael Hatz: Mit Michi Hatz habe ich über seine Zeit bei Rapid und in Italien genauso gesprochen, wie über seine Karriere danach, seine Vorliebe für Musik und noch vieles andere. (00:00)

SkySportAustria

Rapid gibt Verletzungsupdate von Kapitän Ljubicic: Rapid-Kapitän Dejan Ljubicic ist laut Angaben des Fußball-Bundesligisten nach seiner Auswechslung im Spiel gegen St. Pölten am vergangenen Wochenende nur “leicht angeschlagen”. Der Mittelfeldspieler laboriere an muskulären Problemen, wie Untersuchungen … (08:53)

SkySportAustria

Rapid gibt Verletzungsupdate zu Kapitän Ljubicic: Rapid-Kapitän Dejan Ljubicic ist laut Angaben des Fußball-Bundesligisten nach seiner Auswechslung im Spiel gegen St. Pölten am vergangenen Wochenende nur “leicht angeschlagen”. Der Mittelfeldspieler laboriere an muskulären Problemen, wie Untersuchungen … (08:53)

SkySportAustria

Wahl zum Tor der 3. Runde in der tipico Bundesliga: Wer hat das Tor der 3. Runde in der tipico Bundesliga 2020/21 erzielt? Zur Auswahl stehen die Treffer von Zlatko Dedic (WSG Tirol), Taxiarchis Fountas (SK Rapid Wien), Julian Wiessmeier … (12:19)

SN

Rapid-Kapitän Ljubicic laut Clubinfo nur leicht angeschlagen: Rapid-Kapitän Dejan Ljubicic ist laut Angaben des Fußball-Bundesligisten nach seiner Auswechslung im Spiel gegen St. Pölten am vergangenen Wochenende nur "leicht angeschlagen". Der Mittelfeldspieler laboriere an muskulären Problemen, wie Untersuchungen am Montag ergeben hätten. Wann Ljubicic wieder genesen ist, hänge vom Heilungsverlauf ab. Der 22-Jährige musste offenbar wegen einer Leistenblessur vom Feld. (10:41)

Spox-Media

Fußball Österreich: Stefan Schwab über Rapid-Abschied: "Es war nicht nur das Geld": Bevor die Vertragsverhandlungen zwischen dem SK Rapid und Stefan Schwab zur unendlichen Geschichte wurden, entschied sich der 29-Jährige zu einem ablösefreien Wechsel zum griechischen Traditionsverein PAOK. Nun erklärt Schwab seine Entscheidung. (10:02)

Transfermarkt-A

Österreich winken erstmals seit 2009/10 vier Gruppenplätze : Erstmals seit der Saison 2009/10 hat sterreich eine realistische Chance auf vier Vertreter in den Europacup-Gruppenphasen. Waren Salzburg, Rapid, Sturm Graz und die Austria damals aber "nur"... (15:46)

Weltfußball

Ex-Kapitän äußert sich zu Rapid-Abschied: In diesem Sommer endete das Kapitel Rapid Wien für Stefan Schwab nach sechs gemeinsamen Jahren. Die Hütteldorfer und ihr Kapitän konnten sich nicht auf einen neuen Vertrag einigen, den 30-Jährigen zog es nach Griechenland zu PAOK Saloniki. Im Gespräch mit dem "Kurier" äußert sich der Mittelfeldspieler nun zu seinem Abgang aus Wien. (14:02)

2020-09-29

Brucki

Manni 1 – 4: Sammelrezension Manni Dat Fanzine vonne Borussia Ausgabe 1 (September 2019) bis 4 (Mai 2020) 8 S. (3 bis 6) bzw. 60 S. (7) Eine kurzweilige und informationsreiche Lektüre bietet das Dortmunder Heft Manni – im schönen Untertitel „Dat Fanzine vonne Borussia“ . Die Namensgebung wird im Vorwort des ersten Hefts von September 2019 erklärt: „Manni stellt direkt einen BVB-Bezug dar. Manni ist Ruhrpott. E... Weiterlesen (05:00)

DerStandard

Rapid-Bezwinger Gent gegen Dynamo Kiew in CL-Play-off chancenlos: Ferencvaros und Piräus in "Königsklasse" dabei (21:18)

Krone

Rapid-Bezwinger Gent im CL-Play-off chancenlos: Rapid-Bezwinger KAA Gent hat das Ticket für die Champions-League-Gruppenphase genauso wie die Wiener verpasst. Die Belgier waren im Play-off-Duell mit Dynamo Kiew chancenlos, mussten sich nach einem Hinspiel-1:2 am Dienstag in der Ukraine mit 0:3 geschlagen geben.  (21:05)

Krone

Für Rapid stellt sich die Frage der Moral: Die Corona-Krise, Trainer und Mitarbeiter in Kurzarbeit - daher will Rapids Sportchef Zoran Barisic auch bei Abgängen eigentlich keine Transfers tätigen. Im Visier hat er stattdessen Spieler, die „sich einen Ferrari verdienen wollen - nicht solche, die schon einen Ferrari haben“. Für Barisic und Rapid stellt sich die Frage der Moral. (04:03)

Krone

Heribert Weber: „Krankl war unglaublich zornig“: „Hans Krankl war unglaublich zornig“, erinnert sich Rapid-Ehrenkapitän Heribert Weber an ein Spiel in den 80er-Jahren: Rapid gewann deutlich, Hans Krankl erzielte aber kein Tor. Es ist nur eine von vielen kultverdächtigen Anekdoten, die Weber als Hauptdarsteller dieser Podcast-Episode zum Besten gibt. Hören und sehen Sie (im Video oben) außerdem, wie Weber im Gespräch mit krone.at-Sportchef Michael Fally vom Buchdrucker vom Profi-Kicker wurde, was er Karl Schlechta zu verdanken hat, wie er über Otto Baric denkt, wie die Euphorie in Salzburg in den 90ern zustande kam, und vieles mehr. (03:44)

Krone

Heribert Weber: „Die Jungen mussten flüchten“: „Hans Krankl war unglaublich zornig“, erinnert sich Rapid-Ehrenkapitän Heribert Weber an ein Spiel in den 80er-Jahren: Rapid gewann deutlich, Hans Krankl erzielte aber kein Tor. Es ist nur eine von vielen kultverdächtigen Anekdoten, die Weber als Hauptdarsteller dieser Podcast-Episode zum Besten gibt. Hören und sehen Sie (im Video oben) außerdem, wie Weber im Gespräch mit krone.at-Sportchef Michael Fally vom Buchdrucker vom Profi-Kicker wurde, was er Karl Schlechta zu verdanken hat, wie er über Otto Baric denkt, wie die Euphorie in Salzburg in den 90ern („Die jungen Spieler mussten vor den Fans flüchten“) zustande kam, und vieles mehr. (03:44)

Krone

Österreich winken vier Europacup-Gruppenplätze: Erstmals seit der Saison 2009/10 hat Österreich eine realistische Chance auf vier Vertreter in den Europacup-Gruppenphasen. Waren Salzburg, Rapid, Sturm Graz und die Austria damals aber „nur“ in der Europa League vertreten, hat Salzburg vor dem Rückspiel gegen Maccabi Tel Aviv am Mittwoch (21 Uhr/live im sportkrone.at-Ticker) diesmal die Champions League vor Augen. (13:07)

Kurier

Keine schwere Verletzung bei Rapid-Kapitän Dejan Ljubicic: Nach dem 2:1 in St. Pölten zitterte Rapid-Trainer Kühbauer um Ljubicic. Doch die Leiste hat gehalten, es gibt nur eine kurze Pause. (10:00)

Kurier

Rapid-Bezwinger Gent gegen Kiew in CL-Play-off chancenlos: Nach dem 1:2 in Belgien gab es auch in der Ukraine eine 0:3-Niederlage. Auch Ferencvaros und Piräus sind in der Königsklasse dabei. (21:10)

Laola1

Kiew lässt Gent keine Chance: Dynamo Kiew zieht mit einem souveränen 3:0-Heimsieg über Rapid-Bezwinger Gent in die Gruppenphase der UEFA Champions League ein. Vitaly Buyalsky (10.), Carlos De Pena (35./Elfmeter) und Gerson Rodrigues (50./Elfmeter) sorgen für klare Verhältnisse. Schon das Hinspiel ging mit 2:1 an die Ukrainer. Ferencvaros reicht nach dem 3:3-Unentschieden in Molde ein torloses Remis im Rückspiel, um ebenfalls den Aufstieg zu schaffen. Und auch Olympiakos Piräus reicht nach dem 2:0-Heimsieg im Hinspiel ein 0:0 bei Omonia Nikosia, um in die Gruppenphase einzuziehen. (23:00)

Laola1

Darum provozierte Hoffer gegen die Austria: Der provokante Jubel von Erwin "Jimmy" Hoffer beim 2:2 der Admira bei der Wiener Austria sorgte für Wirbel. Es war nicht nur der erste Punkt der Südstädter in dieser Saison, sondern auch ein Ausrufezeichen des Stürmers, der ausgerechnet gegen den violetten Erzrivalen seines Herzensklubs traf. Das alleine war aber nicht der Grund, warum sich der 33-jährige Routinier zu diesem für ihn untypischen Jubel hinreißen ließ. "Ich bin von Kindheit an Rapidler, hatte aber nie etwas gegen die Austria-Fans - irgendwann hört sich der Spaß aber auf", deutet Hoffer in der "Krone" mehr an. Dem ganzen Schauspiel gingen nämlich Schmährufe gegen seine Mutter voraus, weshalb er im Moment der Glückseligkeit nach dem Ausgleich zum Gegenschlag ausholte. "Sie ist gesund, aber was ist, wenn es einmal gegen eine Mutter geht, die krank ist oder gar nicht mehr lebt...?", stellt Hoffer die Gegenfrage. Sein Jubel mit den Händen an den Ohren kam dann wiederum bei den Austria-Anhängern nicht so gut an. (23:32)

Laola1

FAK- und SCR-Talent in Fodas Visier: Wenn Teamchef Franco Foda vor die Kameras tritt, um seinen neuen ÖFB-Kader zur präsentieren, wird die Liste jedes Mal mit Spannung erwartet (Alle Infos zum Kader >>>). Nicht minder spannend ist die Liste jener Kicker, die "auf Abruf" stehen, also die ersten potenziellen Nachrücker sind, sollte jemand absagen oder verletzungsbedingt ausfallen. Diese Abrufliste ist so etwas wie ein Blick in die Zukunft des ÖFB-Teams, sind es doch jene Kicker, die Foda im Visier hat, die in der Hackordnung aber noch weiter hinten angesiedelt sind. Eine Nominierung auf diese Liste ist als klarer Fingerzeig des Teamchef zu verstehen, dass der Weg ins ÖFB-Team nicht mehr weit ist. Erstmals auf Abruf ist für die Duelle mit Griechenland (7.10.), Nordirland (11.10.) und Rumänien (14.10.) etwa Yusuf Demir. Das Rapid-Talent hat zuletzt bei den SCR-Profis aufgezeigt und ist im Alter von 17 Jahren zum jüngsten österreichischen Europacup-Torschützen aufgestiegen. Ebenfalls freuen darf sich Patrick Wimmer. Der 19-jährige Austrianer hat im Juni 2019 noch in der vierthöchsten Spielklasse in Gaflenz gekickt und ist nun im ÖFB-Team auf Abruf. Ebenfalls erstmals auf dieser Liste stehen LASK-Profi Husein Balic und Darmstadt-Legionär Mathias Honsak - das Duo war im Sommer 2019 bei der U21-EM für den ÖFB im Einsatz. (13:11)

Laola1

Barisic: Transfers Frage der Moral: Bis auf Goalie-Youngster Bernhard Unger (SV Mattersburg) hat der SK Rapid Wien in dieser Transfer-Periode noch keinen Neuzugang präsentiert. In der "Krone" erklärt Sportchef Zoran Barisic emotional: "Meine Moral erlaubt es mir nicht, jetzt Spieler zu holen. Ich habe eine Verpflichtung gegenüber meinen Trainern und Mitarbeitern. Viele sind schon lange in Kurzarbeit. Ich könnte mich nicht mehr in den Spiegel schauen." Dass die Corona-Krise den grün-weißen Finanzen nicht gut getan hat, ist kein Geheimnis. Daher sind Abgänge von Leistungsträgern wie Taxiarchis Fountas, Dejan Ljubicic oeder Thomas Murg bekanntlich nicht ausgeschlossen, was wiederum zur Folge haben könnte, dass doch frisches Blut für den Kader verpflichtet werden muss. Laut Barisic sei man auf Abgänge vorbereitet. Da Rapid im "Überlebenskampf" stecken würde, möchte er jedoch keine falschen Erwartungen bezüglich Verstärkungen wecken: "Wir wollen Spieler, die wir entwickeln können, die uns sportlich mittelfristig helfen. Spieler, die sich einen Ferrari verdienen wollen. Und nicht Spieler, die schon einen Ferrari haben."   (08:40)

Laola1

Leichte Entwarnung bei Rapid-Kapitän Ljubicic: Kann der SK Rapid in den kommenden Spielen schon wieder auf Dejan Ljubicic setzen? Der Neo-Kapitän musste beim 2:1-Auswärtssieg beim spusu SKN St. Pölten vorzeitig vom Platz, er wurde kurz nach dem Seitenwechsel von Trainer Didi Kühbauer ausgewechselt. Nach den Untersuchungen am Montag stellte sich heraus, dass der 22-jährige defensive Mittelfeldspieler leicht angeschlagen ist, die erste Diagnose lautet "muskuläre Probleme". Noch ist unklar, wann Ljubicic wieder einsatzfähig ist, schlimmere Vermutungen haben sich jedoch nicht bewahrheitet. Aller Voraussicht nach könnte das Comeback schon nach der Länderspielpause bevorstehen, dies hängt allerdings vom Heilungsverlauf ab. (15:18)

Laola1

Europacup-Gruppen mit vier ÖFB-Teams?: Erstmals seit der Saison 2009/10 hat Österreich eine realistische Chance auf vier Vertreter in den Europacup-Gruppenphasen. Waren Salzburg, Rapid, Sturm Graz und die Austria damals aber "nur" in der Europa League vertreten, hat Salzburg vor dem Rückspiel gegen Maccabi Tel Aviv am Mittwoch (21:00 Uhr, LIVE-Ticker >>>) diesmal die Champions League vor Augen. Nach dem 2:1-Auswärtssieg in der Vorwoche gehen die "Bullen" gegen die zusätzlich durch Corona geschwächten Israeli als klarer Favorit ins Rennen. Ihren EL-Gruppenplatz haben Andreas Ulmer und Co. aber ebenso fix wie der WAC und Rapid. Einziges Fragezeichen ist der LASK. Allerdings dürfen sich auch die formstarken Linzer vor dem einzigen und entscheidenden Spiel bei Sporting Lissabon am Donnerstag (21 Uhr) berechtigte Hoffnungen auf ein Gruppenticket machen. (13:57)

SkySportAustria

Österreich winken erstmals seit 2009/10 vier Gruppenplätze: Erstmals seit der Saison 2009/10 hat Österreich eine realistische Chance auf vier Vertreter in den Europacup-Gruppenphasen. Waren Salzburg, Rapid, Sturm Graz und die Austria damals aber “nur” in der Europa … (12:15)

SkySportAustria

Rapid-Stümer Kara: “Manchmal ist ein Schritt zurück einer nach vorne”: Rapid-Stümer Ercan Kara war am Montag bei “Dein Verein SK Rapid Wien” zu Gast. Der 24-Jährige sprach… …über das Ausscheiden in der Champions League Qualifikation: „Es tut schon weh, weil … (11:26)

SN

Österreich winken erstmals seit 2009/10 vier Gruppenplätze: Erstmals seit der Saison 2009/10 hat Österreich eine realistische Chance auf vier Vertreter in den Europacup-Gruppenphasen. Waren Salzburg, Rapid, Sturm Graz und die Austria damals aber "nur" in der Europa League vertreten, hat Salzburg vor dem Rückspiel gegen Maccabi Tel Aviv am Mittwoch (21.00 Uhr/live Sky) diesmal die Champions League vor Augen. (14:20)

SN

Rapid-Bezwinger Gent gegen Kiew in CL-Play-off chancenlos: Rapid-Bezwinger KAA Gent hat das Ticket für die Fußball-Champions-League-Gruppenphase genauso wie die Wiener verpasst. Die Belgier waren im Play-off-Duell mit Dynamo Kiew chancenlos, mussten sich nach einem Hinspiel-1:2 am Dienstag in der Ukraine mit 0:3 geschlagen geben. Witalij Bujalskij (9.), Carlos de Pena (36./Elfmeter) und Gerson Rodrigues (49./Elfmeter) trafen. Ebenfalls den Sprung in die "Königsklasse" schafften Ferencvaros Budapest und Olympiakos Piräus. (23:19)

sportreport.biz

2. Liga: FAC empfängt den KSV 1919: © Sportreport Am Mittwoch empfängt der FAC den KSV 1919 im Rahmen der 4. Runde der 2. Liga. Drei Tage nach dem Derby-Sieg beim SK Rapid Wien II will die Muslic-Elf auch zuhause den ersten Dreier einfahren. Der 3:2-Derbysieg des Floridsdorfer Athletiksport-Club beim SK Rapid Wien II liegt erst einen Tag zurück, doch der Blick der Floridsdorfer ist bereits auf das Heimspiel gegen die KSV 1919 am kommenden Mittwoch gerichtet. Auch wenn die Pause kurz ist, gibt es von Cheftrainer […] Der Beitrag 2. Liga: FAC empfängt den KSV 1919 erschien zuerst auf Sportreport . (11:10)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Hoffer erläutert provokanten Jubel gegen Austria: "Irgendwann hört sich der Spaß auf": Beim 2:2-Remis zwischen der Wiener Austria und dem FC Admira netzte Ex-Rapidler Erwin "Jimmy" Hoffer und sorgte mit seinem darauffolgenden Torjubel für Diskussionen. "Ich bin von Kindheit an Rapidler, hatte aber nie etwas gegen die Austria-Fans - irgendwann hört sich der Spaß aber auf", wütete Hoffer nach der Partie. (11:04)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid über ausbleibende Transfers: "Moral erlaubt es nicht, jetzt Spieler zu holen": Das Ende des Sommer-Transferfenster rückt näher, für den SK Rapid Wien könnte es noch ein furioser Schluss-Spurt werden. Tomas Murg steht womöglich vor einem Wechsel nach Saudi Arabien, Taxiarchis Fountas ist international gefragt und Dejan Ljubicic eine heiße Aktie. (09:37)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Österreich wieder mit 4 Europacup-Startern?: Erstmals seit der Saison 2009/10 hat Österreich eine realistische Chance auf vier Vertreter in den Europacup-Gruppenphasen. Waren Salzburg, Rapid, Sturm Graz und die Austria damals aber "nur" in der Europa League vertreten, hat Salzburg vor dem Rückspiel gegen Maccabi Tel Aviv am Mittwoch (21.00 Uhr) diesmal die Champions League vor Augen. (14:23)

Tiroler Tageszeitung

Rapid-Bezwinger Gent sind gegen Kiew in CL-Play-off chancenlos : Mit uns bleibt ihr auf dem Rasen und abseits des Stadions stets am Ball – aktuelle Ergebnisse, kuriose Aussetzer und die heißesten Transfergerüchte inklusive ... (23:42)

Tiroler Tageszeitung

Österreich winken erstmals seit 2009/10 vier Gruppenplätze im Europacup: Meister Salzburg, Rapid und der WAC haben ihr Ticket für den Europacup-Herbst fix in der Tasche. Auch der LASK darf sich im Play-off-Finale gegen Sporting Lissabon berechtigte Hoffnungen machen. (16:00)

Weltfußball

Leichte Entwarnung bei Rapid-Kapitän Ljubičić: Im Bundesligaspiel gegen den SKN St. Pölten musste Rapid-Kapitän Dejan Ljubičić nach 50 Minuten verletzt vom Feld. Nun geben die Hütteldorfer leichte Entwarnung (13:58)

Weltfußball

Österreich winken vier EC-Gruppenplätze: Erstmals seit der Saison 2009/10 hat Österreich eine realistische Chance auf vier Vertreter in den Europacup-Gruppenphasen. Waren Salzburg, Rapid, Sturm Graz und die Austria damals "nur" in der Europa League vertreten, hat Salzburg diesmal die Champions League vor Augen. (12:33)

Weltfußball

Zoran Barišić über mögliche Rapid-Transfers: Obwohl beim SK Rapid Wien einige Spieler schon länger mit einem Vereinswechsel in Verbindung gebracht werden, konnten die Grün-Weißen ihre Mannschaft bis jetzt fast vollständig zusammenhalten. Sollten Fountas, Murg und Co. aber tatsächlich noch den Verein verlassen, wird es schwierig mit Neuzugängen. (07:31)

2020-09-28

abseits.at

Transfers, Form, Verletzungen: Diese Rapid-Spieler werden für Schlagzeilen sorgen: Gegen den SKN St. Pölten feierte der SK Rapid den ersten Sieg nach zwei sieglosen Partien. Nun warten aber Wochen der Wahrheit auf die Grün-Weißen. Die Weichen werden nun nicht nur tabellarisch gestellt, sondern auch, was das Personal der Wiener angeht. Sieben Punkte aus drei Spielen: Rapid startete punktemäßig gut... (14:02)

abseits.at

Rapid-Fans: „Letztlich absolut verdienter Auswärtssieg“: Der SK Rapid gewann in der 3. Runde der österreichischen Bundesliga das Auswärtsspiel gegen den SKN St. Pölten mit 2:1. Wir wollen uns ansehen was die Fans zum Spiel ihrer Mannschaft sagen. Alle Kommentare stammen aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußball-Diskussionsforum. TomTom90: „Drei Punkte sind drei Punkte, nach... (06:00)

Krone

Rapid-Profi Murg: Nach Hochzeit reif für die Wüste: Rapid bestätigt ein unmoralisches Angebot aus Saudi-Arabien für Thomas Murg. Bei der Ablöse müssen sich die Scheichs noch bewegen. Sportchef Zoran Barisic würde „seinen Jungen“ aber lieber in einer Top-Liga sehen. (03:42)

Krone

Rapidler winkt Mega-Gehalt ++ Rodionovs Sensation: Die Top-Stories des Sport-Tages direkt aus dem krone.at-Sportstudio, präsentiert von Mario Drexler! (08:03)

Kurier

Transfer-Ticker: Ex-Rapidler Auer kehrt zur Admira zurück: Der 29-Jährige hat sich mit Sportdirektor Franz Wohlfahrt auf einen Zweijahresvertrag geeinigt. (09:07)

Laola1

Stephan Auer kehrt zu Stammverein zurück: Defensiv-Allrounder Stephan Auer kehrt nach fünf Jahren bei Rapid Wien zur Admira zurück. Der 29-Jährige unterschreibt einen Zweijahresvertrag bis 2022. "Ich habe der Admira viel zu verdanken. Bei diesem Verein bin ich groß geworden", so Auer in einer Aussendung der Niederösterreicher. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den vielen jungen Spielern und werde alles in meiner Macht stehende unternehmen, damit wir gemeinsam Erfolge feiern können." Auer ist ein Produkt der Admira-Akademie, wechselte 2002 im Alter von 11 Jahren zu den Südstädtern und durchlief alle sämtliche Nachwuchsteams bis zu den Profis, für die er 2011 sein Debüt feierte. 2015 schloss er sich Rapid an. Für die Hütteldorfer absolvierte Auer 132 Pflichtspiele. "Stephan Auer ist ein Kind der Südstadt. Wir freuen uns daher ungemein, dass es mit der Rückkehr geklappt hat", resümiert Franz Wohlfahrt, Geschäftsführer Sport der Admira. "Er spielt seit neun Jahren in der Bundesliga, bringt daher jede Menge Erfahrung mit und ist zudem ein absoluter Allrounder, der auf verschiedenen Positionen zum Einsatz kommen kann". (11:48)

Laola1

Angebot bestätigt: Murg zu teuer für Saudis?: Rapid-Sportdirektor Zoran Barisic bestätigt die Gerüchte um ein Interesse aus Saudi Arabien an Thomas Murg.  "Es gibt ein konkretes Angebot", so Barisic in der "Krone", ohne einen Klub zu nennen. Der letzte Kontakt mit den Saudis sei bereits ein paar Tage her, berichtet der Sportchef. "Wahrscheinlich haben die Saudis nicht genug Geld, um sich den Murgi leisten zu können", vermutet Barisic.  Murg steht bei den Hütteldorfern noch bis 2022 unter Vertrag und gehört bei den Grün-Weißen zu den Topverdienern. Rapid will in punkto Ablöse natürlich einen möglichst hohen Betrag für den 25-Jährigen rausschlagen, sollte es zu einem Wechsel kommen.  Wenngleich Barisic den steirischen Mittelfeldspieler nur ungern nach Saudi Arabien ziehen lassen will. "Wenn schon nicht bei uns, dann sehe ich ihn in einer der vier Top-Ligen, wo er sportlich und finanziell den nächsten Schritt machen kann." Eine Entscheidung muss jedenfalls in den nächsten Tagen her, denn am 5. Oktober schließt das Transferfenster. Rapid ist für den Fall eines Murg-Abgangs scheinbar gerüstet: "Wir sind vorbereitet", sagt Barisic.  (07:58)

Österreich

Ex-Rapidler Auer kehrt zur Admira zurück: Ex-Rapidler Stephan Auer ist zur FC Admira zurückgekehrt, unterschrieb Vertrag bis 2022. Wie der Fußball-Bundesligist am Montag mitteilte, unterschrieb der 29-jährige Defensiv- und Außenbahnspieler ein Arbeitspapier bis zum Ende der Saison 2021/22. Auer hatte seine Ausbildung in der Akademie der Südstädter erhalten, er durchlief ab dem Alter von 11 Jahren sämtliche Nachwuchsteams bis zu den Profis... Weiterlesen (13:04)

Plinden

Gewerkschaft sagt Admira und Magath-Methode den Kampf an: Bundesliga-Schlusslicht Admira rüstet nach dem ersten Punkt weiter auf. Nach fünf Jahren Rapid kehrte Stephan Auer in die Südstadt zurück. Die Verpflichtung des 29-jährigen Defensivallrounders, der auch Kontakt zu Wolfsberg hatte, macht durchaus Sinn. Zugleich kriegt aber die Admira Probleme mit der  Spielergewerkschaft. Die sagte der Admira und ihrem Mastermind Felix Magath den Kampf an. […] Der ... Weiterlesen (20:55)

SkySportAustria

Dein Verein – SK Rapid Wien – Folge #55: Mit Gerfried Pröll und Gast Ercan Kara. Highlight: Kara über die vergebene Chance zum möglichen 3:1 gegen den SKN und wie sehr er sich ärgert, wenn er eine Chance nicht nützt… (16:00)

SkySportAustria

Stephan Auer kehrt zur Admira zurück: Ex-Rapidler Stephan Auer ist zum FC Admira zurückgekehrt. Wie der Fußball-Bundesligist am Montag mitteilte, unterschrieb der 29-jährige Defensiv- und Außenbahnspieler ein Arbeitspapier bis zum Ende der Saison 2021/22. Auer hatte … (09:36)

SN

Ex-Rapidler Auer kehrte zu Admira zurück: Ex-Rapidler Stephan Auer ist zum FC Admira zurückgekehrt. Wie der Fußball-Bundesligist am Montag mitteilte, unterschrieb der 29-jährige Defensiv- und Außenbahnspieler ein Arbeitspapier bis zum Ende der Saison 2021/22. Auer hatte seine Ausbildung in der Akademie der Südstädter erhalten, er durchlief ab dem Alter von 11 Jahren sämtliche Nachwuchsteams bis zu den Profis. Im Sommer 2015 war er zu Rekordmeister Rapid gewechselt, wo zuletzt aber nicht mehr mit ihm geplant wurde. (12:13)

sportreport.biz

Franz Wohlfahrt (Geschäftsführer Sport Admira): „Es ist nicht Thema der Mannschaft, wenn wir Entscheidungen treffen“: © Sportreport Der Free-to-Air Montag im TV: Zu Gast bei „Dein Verein“ waren am Montag ua Franz Wohlfahrt, Geschäftsführer Sport Admira, Ercan Kara, Spieler des SK Rapid Wien, SKN St Pölten-Trainer Robert Ibertsberger sowie TSV-Hartberg-Co-Trainer Jürgen Säumel. Alle Stimmen zu „Dein Verein“: Franz Wohlfahrt (Geschäftsführer Sport Admira): … über die Verpflichtung von Damir Buric: „In der vergangenen Woche ist viel passiert, wir sind auf einem guten Weg und haben Entscheidungen getroffen, die notwendig waren. Damir Buric ist in der Südstadt […] Der Beitrag Franz Wohlfahrt (Geschäftsführer Sport Admira): „Es ist nicht Thema der Mannschaft, wenn wir Entscheidungen treffen“ erschien zuerst auf Sportreport . (19:53)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Stephan Auer vor Wechsel zur Admira: Stephan Auer dürfte den SK Rapid Wien endgültig verlassen: Der 29-jährige Außenverteidiger steht vor einem Wechsel zur Admira. (11:19)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Gerät Murg-Wechsel ins Stocken? "Wahrscheinlich haben sie nicht genug Geld": Das Spiel von Thomas Murg gegen St. Pölten könnte theoretisch das vorerst letzte im Trikot des SK Rapid gewesen sein. Ein nicht genannter Klub in Saudi-Arabien buhlt um den Flügelstürmer. Allerdings droht der Wechsel zu kippen, denn wie Sportchef Zoran Barisic verrät, scheint es an der Ablösesumme zu hapern. (09:52)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Gerät Murg-Wechsel ins Stocken? "Saudis haben wohl nicht genug Geld": Das Spiel von Thomas Murg gegen St. Pölten könnte theoretisch das vorerst letzte im Trikot des SK Rapid gewesen sein. Ein nicht genannter Klub in Saudi-Arabien buhlt um den Flügelstürmer. Allerdings droht der Wechsel zu kippen, denn wie Sportchef Zoran Barisic verrät, scheint es an der Ablösesumme zu hapern. (10:22)

Transfermarkt-A

Nach 5 Jahren bei Rapid Wien: Auer kehrt zum FC Admira Wacker zurück: Stephan Auer kehrt nach fnf Jahren bei Rapid Wien zum FC Admira Wacker Mdling zurck. Der 29-jhrige Auenverteidiger unterschrieb am Montag einen Vertrag bis 2022.... (12:18)

Weltfußball

Stephan Auer unterschreibt bei Admira: Stephan Auer kehrt in den Schoß der Admira zurück (09:33)

Weltfußball

Stephan Auer unterschreibt bei der Admira: Stephan Auer kehrt in den Schoß der Admira zurück (09:33)

WienerZeitung

Die Sache mit der Konsequenz: Trennt sich etwa jetzt schon die Spreu vom Weizen? Immerhin, dass Red Bull Salzburg nach der dritten Bunderligarunde makellos mit neun Zählern in der Tabelle vorne liegen würde - geschenkt. Auch stimmt die Performance von Vizemeister Rapid und Doch-nicht-Meister LASK, die sich am Wochenende problemlos gegen St. Pölten und WAC durchsetzten. Nicht so ganz nach Plan läuft es hingegen für die von Peter Stöger trainierte Wiener Austria. Das zeigte der Sonntag mit einem 2:2-Unentschieden gegen die... (14:05)

2020-09-27

Bundesliga

FAC gewann Wiener Zweitliga-Derby gegen Rapid II 3:2: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (12:39)

DerStandard

FAC gewinnt Wiener Zweitliga-Derby gegen Rapid II 3:2: Aufsteiger Rapid II weiter sieglos (10:49)

DerStandard

Souveräner LASK gewinnt Schlager gegen den WAC: Linzer mit dem 3:1 gegen Wolfsberg weiter ungeschlagen und punktegleich mit Rapid auf Platz drei – EL-Generalprobe geglückt – Holland verletzt (16:59)

EwkiL/Freunde

Rapid II-FAC: 2:3 (1:1) Nach der ausgeglichenen ersten Halbzeit dachten wir auf einen möglichen Punktgewinn, weil man technisch zwischen den beiden Teams keinen allzu großen Unterschied bemerkt hat. Doch durch einen Doppelschlag durch den 30-jährigen Routinier Marco Sahanek in der zweiten Halbzeit wurde diese Hoffnung begraben. Der Anschlusstreffer fiel zu spät durch einen schweren Abwehrfehler des FAC. […] (20:52)

Krone

FAC gewinnt Wiener Derby gegen Rapid II 3:2: Der FAC hat am Sonntag in der dritten Runde der 2. Liga seinen ersten Sieg gefeiert. Die Floridsdorfer gewannen das Wiener Derby gegen Aufsteiger Rapid II mit 3:2 (1:1). (10:33)

Krone

Erwin Hoffer lässt sich von Austria-Fans „feiern“: Erwin „Jimmy“ Hoffer im Fokus: Der Ex-Rapidler traf am Sonntagnachmittag bei Admiras 2:2 gegen die Austria zum zwischenzeitlichen 1:1 für die Admira. Beim Torjubel ließ er sich von den Austria-Fans „feiern“. Diese waren allerdings nur mäßig in Feierlaune. (14:30)

Krone

Last-Minute-Elfer kostet Sturm Graz den Derbysieg: Christian Ilzer hat auch im dritten Anlauf seinen ersten Sieg als Sturm-Graz-Trainer in der Fußball-Bundesliga verpasst. Die „Blackys“ teilten am Sonntag mit einem 1:1 im Steiermark-Duell mit dem TSV Hartberg wie auch schon zuvor beim 0:0 in St. Pölten und dem 1:1 gegen Rapid die Punkte. Nach einem Treffer von Ivan Ljubic (31.) deutete viel auf den Premierensieg hin, Dario Tadic verhinderte diesen allerdings noch mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 94. Minute. (14:20)

Krone

Rapid-Star vor Abgang: Exotisches Land ruft: Rapid brauchte wieder einen Nackenschlag, um mit einem Arbeitssieg den St. Pöltner Lauf zu stoppen. Trainer Didi Kühbauer war mit der Reaktion zufrieden, bangt aber um Kapitän Dejan Ljubicic - eine schwere Verletzung wäre fatal. Indes steht Mittelfeld-Motor Thomas Murg vor dem Absprung ... (06:07)

Kurier

Kühbauer zittert um Rapid-Kapitän Ljubicic: "Das wäre bitter": Dejan Ljubicic war bis zu seiner Auswechslung beim 2:1 in St. Pölten überragend. Rapid-Trainer Kühbauer befürchtet eine Zerrung. (08:00)

Kurier

FAC gewinnt das kleine Wiener Derby gegen Rapid II: Nach dem 2:3 ist der von Rapid-Legende Steffen Hofmann trainierte Aufsteiger weiter sieglos. (10:53)

Laola1

FAC-Sieg im Derby bei Rapid II: Der FAC setzt sich im LAOLA1-Topspiel der 3. Runde der 2. Liga im Derby beim SK Rapid Wien II mit 3:2 durch. Nach einer umkämpften, aber wenig ereignisreichen Anfangsphase geht es Schlag auf Schlag. Erst bringt Marco Fuchshofer (26.) die jungen Rapidler in Führung, doch Marco Sahanek (31.) gelingt nur wenig später der Ausgleich für die Floridsdorfer. Die Vorentscheidung in einer engen Partie gelingt in Minute 69 abermals Sahanek. Nach Querpass von Milan Jurdik lauert der Routinier im Strafraum richtig und schiebt den Ball zu seinem Doppelpack ins lange Eck. Flavio (77.) gelingt das dritte FAC-Tor. Nachdem ein Schuss von Jurdik abgeblockt wird, schaut Rapid-Goalie Bernhard Unger beim Nachschuss des 24-Jährigen ganz schlecht aus. Marko Dijakovic gelingt in der Nachspielzeit noch der Anschlusstreffer für Grün-Weiß. Der FAC hält nach dem ersten Saison-Sieg nun bei vier Punkten und springt auf Platz 7. Rapid II ziert mit einem Zähler das Tabellenende. (12:22)

Laola1

Ab in die Wüste? Lukratives Angebot für Murg: Gerüchte um Wechsel von Rapid-Spieler gab und gibt es in diesem Transfer-Sommer viele. Nun kommt ein weiteres hinzu: Wie der Kurier berichtet, soll Thomas Murg ein hochdotiertes Angebot aus Saudi-Arabien vorliegen. Für Murg, der bei Rapid zu den Topverdienern zählt, wäre der Wechsel ein finanzieller Aufstieg. Laut Kurier-Informationen soll sein Jahresgehalt netto im siebenstelligen Bereich liegen. Klar ist, dass für den 25-Jährigen (Vertrag bis 2022) Ablöse zu zahlen ist. Und da will Rapid klarerweise auch einen hohen Betrag herausschlagen. Die Personalie soll in den nächsten Tagen entschieden werden. Das Transferfenster in Österreich schließt am 5. Oktober. (09:25)

Österreich

Hartberg und Sturm mit Remis im Steirer-Derby: Sturm Graz und Hartberg trennen sich im ersten Steirer-Derby der neuen Saison mit einem 1:1-Remis. Die 'Blackies' verspielen nach langer Führung den Sieg in der Nachspielzeit. Christian Ilzer hat auch im dritten Anlauf seinen ersten Sieg als Sturm-Graz-Trainer in der Fußball-Bundesliga verpasst. Die "Blackys" teilten am Sonntag mit einem 1:1 im Steiermark-Duell mit dem TSV Hartberg wie auch schon ... Weiterlesen (16:21)

Österreich

Rapids Fountas vor Woche der Wahrheit: Knipser Taxi Fountas trifft und trifft. Diese Woche entscheidet sich seine Zukunft.   (13:03)

SkySportAustria

FAC gewinnt Wiener Zweitliga-Derby gegen Rapid II: Der FAC hat am Sonntag in der dritten Runde der 2. Liga seinen ersten Sieg gefeiert. Die Floridsdorfer gewannen das Wiener Derby gegen Aufsteiger Rapid II mit 3:2 (1:1). Nach … (10:33)

SkySportAustria

SKN-Coach Ibertsberger: “Zwei Minuten, die uns um die Puntke gebracht haben”: Nach der 1:2-Niederlage gegen Rapid Wien hadert St. Pöltens Trainer Robert Ibertsberger mit der kurzen Phase der Unaufmerksamkeit seiner Mannschaft. “Wenn man das Spiel anschaut, waren es eigentlich die zwei … (07:52)

SkySportAustria

Medien: Scheich-Klub aus Saudi-Arabien will Rapid-Star Murg: Laut einem Bericht des “Kurier” liegt Rapid-Spielmacher Thomas Murg ein “lukratives Angebot” aus Saudi-Arabien vor. Ein konkretes Team wird dabei nicht genannt. Der Scheich-Klub bietet dem 25-Jährigen demnach wohl ein … (06:26)

SN

Rapid nach "Arbeitssieg" in St. Pölten in Liga unbesiegt: Rapid bleibt dem weiter zwei Punkte entfernten Titelverteidiger und Tabellenführer Salzburg in der Fußball-Bundesliga auf den Fersen. Die Hütteldorfer sind nach dem mühevollen 2:1 am Samstag bei St. Pölten und dem zweiten Saisonsieg auch nach der dritten Runde unbesiegt. "Es war ein verdienter Arbeitssieg. Ohne Arbeit geht da gar nichts", sagte Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer nach dem Erfolg über seinen zuvor ebenfalls noch ohne Niederlage gewesenen Ex-Club. (08:12)

SN

Später Hartberg-Treffer bringt Sturm wieder nur Remis: Christian Ilzer hat auch im dritten Anlauf seinen ersten Sieg als Sturm-Graz-Trainer in der Fußball-Bundesliga verpasst. Die "Blackys" teilten am Sonntag mit einem 1:1 im Steiermark-Duell mit dem TSV Hartberg wie auch schon zuvor beim 0:0 in St. Pölten und dem 1:1 gegen Rapid die Punkte. Nach einem Treffer von Ivan Ljubic (31.) deutete viel auf den Premierensieg hin, Dario Tadic verhinderte diesen allerdings noch mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 94. Minute. (16:47)

sportreport.biz

2. Liga: FAC gewinnt kleines Wiener Derby bei Rapid II: © Sportreport Die 3. Runde der 2. Liga wurde am Sonntag mit dem kleinen Wiener Derby Rapid II vs. FAC abgeschlossen. Die Punkte nahmen am Ende die Gäste aus Floridsdorf mit. Dabei erwischten die „jungen Hütteldorfer“ den besseren Start ins Spiel. Fuchshofer brachte die Gastgeber in der 26. Minute in Führung. Noch vor der Pause schlugen die Gäste zurück. Spielmacher Sahanek traf in der 30. Minute zum 1:1-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel brachten zwei Tore für die Entscheidung. Erneut Sahanek (69.) […] Der Beitrag 2. Liga: FAC gewinnt kleines Wiener Derby bei Rapid II erschien zuerst auf Sportreport . (10:32)

Spox-Media

Fußball Österreich: FAC gewinnt Zweitliga-Derby gegen Rapid II: Der FAC hat am Sonntag in der dritten Runde der 2. Fußball-Liga seinen ersten Sieg gefeiert. Die Floridsdorfer gewannen das Wiener Derby gegen Aufsteiger Rapid II mit 3:2 (1:1). (12:54)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Elfmeterschütze Ercan Kara? "Da hätte Taxi den Kürzeren gezogen": Der SK Rapid siegte am Samstag mit 2:1 gegen den SKN St. Pölten und bleibt damit in der Bundesliga ungeschlagen. Trainer Dietmar Kühbauer schmunzelte nach Schlusspfiff über die Wahl des Elfmeterschützen. (13:08)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Elferschütze bei Rapid? "Die sind alt genug": Der SK Rapid siegte am Samstag mit 2:1 gegen den SKN St. Pölten und bleibt damit in der Bundesliga ungeschlagen. Trainer Dietmar Kühbauer schmunzelte nach Schlusspfiff über die Wahl des Elfmeterschützen. (16:48)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Bericht: Murg liegt Millionen-Angebot aus Saudi-Arabien vor: Verabschiedet sich Thomas Murg aus Hütteldorf? Dem Rapid-Kicker liegt ein lukratives Angebot aus Saudi-Arabien vor. Nun wird um die Ablösesumme gefeilscht. (09:26)

Weltfußball

Rapid nach Arbeitssieg erster Salzburg-Verfolger: Rapid bleibt dem weiter zwei Punkte entfernten Titelverteidiger und Tabellenführer Salzburg in der Bundesliga auf den Fersen. Die Hütteldorfer sind nach dem mühevollen 2:1 am Samstag bei St. Pölten und dem zweiten Saisonsieg auch nach der dritten Runde unbesiegt. (06:26)

Weltfußball

Millionenangebot aus Saudi Arabien für Murg?: Tut sich beim SK Rapid Wien in Sachen Spielerabgängen noch etwas bis zur Deadline am 5. Oktober? Wie der "Kurier" berichtet, liegt Spielmacher Thomas Murg ein ordentliches Vertragsangebot aus Saudi-Arabien vor. Sollte die Ablöse ebenfalls stimmen, könnte sich Rapid gesprächsbereit zeigen. (06:22)

Weltfußball

Spätes Hartberg-Tor kostet Sturm den Sieg: Christian Ilzer hat auch im dritten Anlauf seinen ersten Sieg als Sturm-Graz-Trainer in der Bundesliga verpasst. Die "Blackys" teilten am Sonntag mit einem 1:1 im Steiermark-Duell mit dem TSV Hartberg wie auch schon zuvor beim 0:0 in St. Pölten und dem 1:1 gegen Rapid die Punkte. (14:52)

Weltfußball

FAC im Wiener Zweitliga-Derby siegreich: Der FAC hat am Sonntag in der dritten Runde der 2. Liga seinen ersten Sieg gefeiert. Die Floridsdorfer gewannen das Wiener Derby gegen Aufsteiger Rapid II mit 3:2 (1:1). Nach der Rapid-Führung durch Marco Fuchshuber (26.) drehte Marco Sahanek mit zwei Treffern (31., 69.) die Partie, Flavio erhöhte auf 3:1 (77.). Marko Dijakovic gelang in der 95. Minute noch das 2:3 (10:38)

2020-09-26

abseits.at

Rapid-Fans: „St.Pölten auswärts wird eine Einstellungssache“: Der SK Rapid trifft heute um 17 Uhr auswärts auf den SKN St. Pölten. Nach den beiden sieglosen Spielen gegen Gent und Sturm Graz stehen die Hütteldorfer bereits wieder ein wenig unter Druck. Wir haben die Erwartungen der Rapid-Fans im Austrian Soccer Board, Österreichs größter Fußballcommunity zusammengefasst. Woid4tla: „St. Pölten... (08:00)

ASB-Rapid

SKN St. Pölten - SK Rapid Wien: Auf geht's! Barac (na, wer hat's euch vorausgesagt?  )  ersetzt Greiml.    (13:48)

ASB-Rapid

SKN St. Pölten - SK Rapid Wien 1:2 (1:2):  Wir werden Meister!   War doch recht unterhaltsam.  (16:50)

ASB-Rapid

SK Rapid Wien - LASK: Nach 7 Punkten in den ersten drei Spielen kommt nächsten Sonntag der LASK nach Hütteldorf. Man darf gespannt sein, wie die Mannschaft diesesmal gegen die Linzer eingestellt ist, in der letzten Saison hat es ja mit 3 Siegen aus 4 Spielen ganz gut funktioniert. Der LASK hat am Donnerstag um 21:00 Uhr noch sein EL-Playoff-Spiel, sicher auch kein Nachteil für uns. 3 Punkte wären ein Traum und enorm wi... Weiterlesen (19:49)

Brucki

St. Pölten – Rapid 1:2 (1:2): Bundesliga, 3. Runde, 26.9.2020 NÖ Arena, 1.563 In einer sehenswerten ersten Hälfte gegen geriet Rapid früh in Rückstand, mit einem Doppelschlag drehten wir aber den Spielstand. Erst der Ausgleich durch Fountas und kurz darauf setzte sich Kara gegen Fountas als Elfmeterschütze durch und traf vom Punkt zur Rapid-Führung. Im weiteren Verlauf gelang es nicht, das Spiel vorzuentscheiden und auch die s... Weiterlesen (15:00)

Bundesliga

Rapid nach knappem 2:1-Sieg in St. Pölten neuer Liga-Zweiter: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (19:05)

DerStandard

Rapid nach 2:1 in St. Pölten neuer Liga-Zweiter: Fountas und Kara sorgten nach schnellem Rückstand mit Doppelschlag für frühe Wende – Wiener auch nach dritter Runde unbesiegt – Erste Niederlage für Ibertsberger-Elf (17:05)

DiePresse

Rapid weiter unbesiegt, knapper Erfolg in St. Pölten: Fountas und Kara sorgten nach schnellem Rückstand mit einem Doppelschlag für die Wende. (17:05)

EwkiL/Freunde

GRÜNZEUG-614: GRÜNZEUG, INFORMATIONSBLATT DES KLUBS DER FREUNDE DES S.C.RAPID (GEGRÜNDET 1951); 48. JAHRGANG / September 2020 / Nr. 614 / Versand 31.8.2020 CORONA, CORONA, CORONA… TROTZDEM: IN EIGENER SACHE! Nach dem unseres Erachtens überragenden Abschluss, der ohne viele Stützen angetretenen Rapid-B-Elf müssen wir leider mit einer Bitte um Beachtung vor unsere Mitglieder treten: Manchen Exemplaren der […] (14:56)

Krone

Ab 17 Uhr: Rapidler vor St. Pölten gewarnt: Rapid bekommt es am heute in der Bundesliga auswärts mit einem ungeliebten Gegner zu tun. In der vergangenen Saison reichte es für die Hütteldorfer gegen den SKN St. Pölten in zwei Duellen nur zu einem Punkt. Auch diesmal erwartet Grün-Weiß wohl eine knifflige Aufgabe, schließlich legten die Niederösterreicher einen gelungenen Saisonstart hin. Mit sportkrone.at sind sie ab 17 Uhr live dabei! (13:01)

Krone

LIVE: Rapids Kara lässt zwei Matchbälle aus: St. Pölten gegen Rapid - die Partie läuft, wir berichten live (siehe Ticker unten). Derzeit steht‘s 2:1 für Rapid. (16:00)

Krone

Spiel gedreht! Kara trifft per Elfer für Rapid: St. Pölten gegen Rapid - die Partie läuft, wir berichten live (siehe Ticker unten). Derzeit steht‘s 2:1 für Rapid. (14:56)

Krone

Sieg nach Rückstand! Rapid feiert in St. Pölten: Rapid hat im dritten Saisonspiel der Bundesliga den zweiten Sieg gefeiert. Die Hütteldorfer setzten sich am Samstag in einer spannenden Partie auswärts gegen St. Pölten knapp mit 2:1 durch und stiegen damit als weiter ungeschlagenes Team in der Tabelle zum ersten Verfolger von Tabellenführer und Titelverteidiger Red Bull Salzburg auf. Für die zuvor ohne Gegentor gebliebenen Niederösterreicher war es die erste Niederlage, sie halten weiter bei vier Punkten. (16:50)

Krone

Ibertsberger: Auf Didis Spuren am Traisen-Ufer: Rapids Trainer Didi Kühbauer warnt vor dem heutigen Gegner St. Pölten - wohl auch, weil die Niederösterreicher unter Coach Robert Ibertsberger schon (fast) wieder so erfolgreich sind wie in seiner Ära ... (06:40)

Kurier

Unmoralisches Angebot aus Saudi Arabien für Rapids Thomas Murg: Mit einem Millionengehalt soll Spielmacher Murg in die Wüste gelockt werden. Um die Ablöse wird von Rapid noch gefeilscht. (21:59)

Kurier

Knapper 2:1-Erfolg: Rapid erfüllt die Pflicht in St. Pölten: Die Wiener drehten zwar rasch einen frühen Rückstand, verpassten aber in Halbzeit zwei eine Vorentscheidung. (16:51)

Kurier

Bundesliga live: So steht es bei Rapid, Salzburg und Altach: Die Wiener treffen auf einen ungeliebten Gegner. Salzburg muss zu Aufsteiger Ried, Altach empfängt die WSG Tirol. (14:55)

Kurier

Wegen der Corona-Auflagen: Rapid verlost die Heimspiel-Tickets: Statt der erhofften 10.000 Zuschauer sind nur mehr 3000 Fans erlaubt. Künftig entscheidet der Zufallsgenerator, wer ins Allianz-Stadion darf. (09:48)

Kurier

St. Pölten gegen Verfolger Rapid: Das unerwartete Spitzenspiel: Die neue Stärke des Tabellenzweiten SKN St. Pölten soll auch Rapid zu spüren bekommen. Im Brüder-Duell Ljubicic geht es zur Sache. (03:00)

Laola1

So schaffte es Steffen Hofmann ins Bayern-Museum: Ein Mal für den FC Bayern München spielen - der Traum schlechthin für viele Fußballer. Steffen Hofmann hat ein Mal für den FC Bayern München gespielt. Genau ein Mal. Eine Minute lang, um ganz genau zu sein. Im neuen LAOLA1-Format "VereinsLOS" erzählt der Trainer des SK Rapid II unter anderem von diesem Erlebnis, das unter die Rubrik skurril einzuordnen ist. "Köln, eingewechselt für Claudio Pizarro, eine Minute", kennt Hofmann logischerweise wie aus der Pistole geschossen alle Daten und Fakten bezüglich seines einzigen Auftritts in der deutschen Bundesliga am 27. Oktober 2001. Skurril machte diese Partie jedoch ein weiterer Umstand: "Es war ein ganz bizarres Spiel, weil unser Zeugwart damals die falschen Dressen eingepackt hat und wir mit Überzieh-Leiberl gespielt haben." Der 40-Jährige lacht: "Da spielst du einmal in der Bundesliga, dein Name steht hinten drauf und keiner sieht ihn, weil das Leiberl drüberhängt. Gemeinheit!" (10:04)

Laola1

Das ist die Rapid-Startelf in St. Pölten: Der SK Rapid Wien peilt nach dem 1:1 bei Sturm am Samstag in der 3. Bundesliga-Runde beim SKN St. Pölten (17 Uhr im LIVE-Ticker) die Rückkehr auf die Siegerstraße an. Die Hütteldorfer vertrauen dabei auf bewährtes Personal. Einzig eine signifikante Änderung nimmt Rapid-Cheftrainer Dietmar Kühbauer vor. Leo Greiml steht diesmal nämlich nicht im Kader der Wiener, für ihn rutscht der Langzeit-Verletzte Mateo Barac das erste Mal seit März in die Startelf der Grün-Weißen. Startelf von Rapid: Strebinger - Stojkovic, Barac, Hofmann, Ullmann - Petrovic, Ljubicic - Murg, Fountas, Arase - Kara Ersatzbank von Rapid: Gartler, Sonnleitner, Grahovac, Knasmüllner, Kitagawa, Sulzbacher, Demir Startelf von St. Pölten: Riegler - Blauensteiner, Muhamedbegovic, Maranda, Schulz - Pokorny, Ljubicic, Schütz - Hugi, Schmidt, Tanzmayr Ersatzbank von St. Pölten: Gremsl, Steinwender, Drescher, Meister, Luxbacher, Grozurek, Halper (16:05)

Laola1

VIDEO: So rettet Rapid den Sieg in St. Pölten: Erst eine turbulente Anfangsphase, dann ein harter Kampf: Der SK Rapid Wien setzt sich beim spusu SKN St. Pölten mit 2:1 durch. Die Niederösterreicher erwischen einen Traumstart und gehen durch Hugi (6.) früh in Führung, die Hütteldorfer bewahren jedoch die Nerven und schlagen schnell zurück. Fountas (15.) gelingt der Ausgleich, Kara (17.) dreht die Partie per Elfmeter. Danach ist St. Pölten einige Male dem Ausgleich näher als Rapid der Vorentscheidung. Die Highlights dieser Partie siehst du im folgenden Video: (19:56)

Laola1

Rapid dreht Partie gegen St. Pölten: Der SK Rapid Wien feiert am 3. Spieltag der österreichischen Bundesliga einen 2:1-Auswärtssieg beim SKN St. Pölten Dabei geht St. Pölten früh in der Partie in Führung - nach einem Patzer von Comebacker Mateo Barac bedient Michael Blauensteiner seinen Mitspieler Dor Hugi im Sechzehner ideal, der Israeli muss nur mehr einschieben (6.). Rapid schlägt allerdings gleich doppelt zurück - zunächst sorgt Taxiarchis Fountas nach guter Vorarbeit von Dejan Ljubicic per Schlenzer für den Ausgleich (15.). Nicht einmal eine Minute später wird Thomas Murg im gegnerischen Sechzehner von SKN-Goalie Christoph Riegler von den Füßen geholt. Ercan Kara schnappt sich die Kugel und verwandelt vom Punkt (17.). St. Pölten findet in der ersten Hälfte dennoch weiterhin gute Chancen vor, Dor Hugi lässt allerdings gleich einige gute Möglichkeiten für die Niederösterreicher aus. Auf der Gegenseite schießt Ercan Kara den Ball aus kurzer Distanz nur an den Pfosten. In der Schlussphase der zweiten Halbzeit ist St. Pölten ziemlich nahe am Ausgleich dran, Rapid kann den Sieg jedoch über die Zeit retten. Rapid schiebt sich somit in der Tabelle wieder auf den zweiten Platz vor (7 Pkt.). St. Pölten bleibt vorerst auf dem dritten Rang (4 Pkt.). (18:50)

Laola1

Kühbauer: "Ohne Arbeit geht nichts": Drei Bundesliga-Spiele, sieben Punkte. Der SK Rapid Wien bleibt auch nach dem Spiel gegen den SKN St. Pölten weiter ohne Niederlage in der noch neuen Bundesliga-Saison. Die Hütteldorfer behielten im Duell der zwei bis dato ungeschlagenen Teams die Oberhand - und das, obwohl der Start komplett in die Hose ging (Spielbericht >>>). Schon ab der sechsten Minute musste der Europa-League-Teilnehmer einem Rückstand nachlaufen. Nach dem Führungstreffer von Dor Hugi sah es eher so aus, als könnte St. Pölten die eigene Ungeschlagen-Serie fortsetzen. (21:07)

Österreich

Doppelschlag besiegelt Rapid-Sieg in St. Pölten: In der 3. Runde der Bundesliga gelingt Rapid ein umkämpfter 2:1-Sieg gegen St. Pölten. Per schnellem Doppelschlag in Hälfte Eins drehen die Hütteldorfer die Partie zu ihren Gunsten. Rapid hat im dritten Saisonspiel der Fußball-Bundesliga den zweiten Sieg gefeiert. Die Hütteldorfer setzten sich am Samstag in einer spannenden Partie auswärts gegen St. Pölten knapp mit 2:1 durch und stiegen damit als... Weiterlesen (18:53)

Plinden

Dejan entschied das Ljubicic-Duell in drei Minuten an Rapid: Nur 50 Minuten dauerte das vierte Bruderduell zwischen Robert und Dejan Ljubicic, ehe Rapids Kapitän Dejan in St. Pölten angeschlagen vom Rasen ging. In diesen 50 Minuten reichten ihm zwei Highlights, um im Bruderduell auf 2:2 zu stellen und damit seinen Beitrag zum ersten Sieg in den neuen rot-blauen Auswärtsdressen zu leisten. Denn wie eine […] Der Beitrag Dejan entschied das Ljubicic-Duell in d... Weiterlesen (20:58)

Plinden

Auch sieben Umstellungen stoppten Salzburg nicht: Ein Samstag der  Auswärtssiege, nach denen der Meister Red Bull Salzburg wieder vor dem Vizemeister Rapid, der das Duell um Platz zwei in St.Pölten verdient 2:1 (2:1) gewann, in Führung liegt. Die Salzburger prolongierte mit dem 3:1 (1:0) beim Aufsteiger Ried seine Erfolgsserie prolongierte, nach drei Runden das Punktemaximum. Saisonübergreifend gewannen die Salzburger siebenmal in […] Der Beitrag... Weiterlesen (20:15)

Plinden

Dejan entschied das Ljubicic-Duell in drei Minuten für Rapid: Nur 50 Minuten dauerte das vierte Bruderduell zwischen Robert und Dejan Ljubicic, ehe Rapids Kapitän Dejan in St. Pölten angeschlagen vom Rasen ging. In diesen 50 Minuten reichten ihm zwei Highlights, um im Bruderduell auf 2:2 zu stellen und damit seinen Beitrag zum ersten Sieg in den neuen rot-blauen Auswärtsdressen zu leisten. Denn wie eine […] Der Beitrag Dejan entschied das Ljubicic-Duell in d... Weiterlesen (20:58)

SkySportAustria

Robert Ibertsberger: „Rapid war der erwartet starke Gegner“: Dietmar Kühbauer über Taxiarchis Fountas: „Er kann besser sein, wenn er den einen oder anderen Mitspieler auch hin und wieder sieht“ Robert Ljubicic über das „Bruderduell“: „Ein bisschen ‚häkeln’ wird … (19:43)

SkySportAustria

Dietmar Kühbauer: “Verdient, aber ohne Arbeit geht da nix”: Einen verdienten Auswärtssieg analysiert Rapid-Coach Dietmar Kühbauer kurz nach Spielende. “Verdient, aber ohne Arbeit geht da gar nix.” Stürmerstar Taxi Fountas sieht er gerne in seinen Reihen, traut ihm aber … (17:56)

SkySportAustria

Rapid gewinnt nach Rückstand in St. Pölten: Der SK Rapid Wien dreht das Spiel beim SKN St. Pölten. Taxiarchis Fountas und Ercan Kara vom Elfemterpunkt verwandeln einen frühen Rückstand in einen 2:1-Sieg für die Hütteldorfer. Alle Tore … (16:50)

SkySportAustria

Kara zu Fountas: “Lass mich schießen, du hast schon 2 Hüttn!”: Große Erleichterung beim Rapid-Stürmer nach dem hart umkämpften 2:1-Auswärtssieg in St. Pölten. “Ich hatte gefühlt 200 Zweikämpfe. Beim Elfmeter hab ich zu Taxi gesagt: Lass mich schießen, du hast schon … (17:20)

SkySportAustria

“Will ihn bis morgen nicht sehen”: Niederlage für Robert Ljubicic im Bruder-Duell: Das Bruderduell geht an Dejan Ljubicic: Der Rapid-Kapitän darf in St. Pölten über einen 2:1-Sieg jubeln. Sein Bruder Robert ließ im Sky-Interview die knappe SKN-Niederlage Revue passieren. “Ich glaube wir … (17:15)

SkySportAustria

Martin Scherb: “Wenn aus Yusuf nichts wird, dann aus Keinem”: Als Leiter des ÖFB-Projekts 12 und aktuellem U18-Nationalcoach gehen Martin Scherb die Superlativen nicht aus, wenn er über zwei spezielle, hoffnungsvolle Nachwuchsspieler spricht: Yusuf Demir (Rapid) und Marcel Tanzmayr (SKN … (14:52)

SkySportAustria

Sky-Experte Manuel Ortlechner: “Yusuf Demir kann man nicht verheizen”: Jeder möchte Yusuf Demir spielen sehen, und das möglichst lange. Im Vorfeld der Partie zwischen dem SKN St. Pölten und Rapid Wien (ab 16.00 Uhr live auf Sky Sport Austria … (15:09)

SN

Rapid nach knappem 2:1-Sieg in St. Pölten neuer Liga-Zweiter: Rapid hat im dritten Saisonspiel der Fußball-Bundesliga den zweiten Sieg gefeiert. Die Hütteldorfer setzten sich am Samstag in einer spannenden Partie auswärts gegen St. Pölten knapp mit 2:1 durch und stiegen damit als weiter ungeschlagenes Team in der Tabelle zum ersten Verfolger von Tabellenführer und Titelverteidiger Red Bull Salzburg auf. Für die zuvor ohne Gegentor gebliebenen Niederösterreicher war es die erste Niederlage, sie halten weiter bei vier Punkten. (19:10)

sportreport.biz

Rapid Wien feiert knappen Auswärtssieg bei SKN St. Pölten: © Sportreport Am Sonntag stand in der 3. Runde der Tipico Bundesliga das Duell SKN St. Pölten vs. Rapid Wien auf dem Programm. Die Hütteldorfer feiern am Ende einen knappen 1:2-Auswärtssieg und sind somit wieder erster Verfolger von Serienmeister Red Bull Salzburg. Das Spiel begann von beiden Teams verhalten geführt. Mit der ersten Offensivaktion des Spiels gelang den Gastgebern gleich der Führungstreffer. Nach einer idealen Flanke von Blauensteiner läuft Hugi dem Ball ideal entgegen und schiebt den Ball zum 1:0-Führungstreffer […] Der Beitrag Rapid Wien feiert knappen Auswärtssieg bei SKN St. Pölten erschien zuerst auf Sportreport . (17:05)

sportreport.biz

LIVE: SKN St. Pölten vs. Rapid Wien: © Sportreport In der 3. Runde der Tipico Bundesliga steht in der NV Arena das Duell SKN St. Pölten vs. Rapid Wien auf dem Programm. Die Vorzeichen im Vorfeld dieses Spiels könnten unterschiedlicher kaum sein. Während die Niederösterreicher mit einem Kantersieg ins Spiel gehen, mussten die Hütteldorfer am vergangenen Wochenende einen weiteren sportlichen Dämpfer verkraften. Ein 5:0-Auswärtssieg im Niederösterreich-Derby bei der Admira! Der SKN St. Pölten demütigte die Gastgeber in der BSFZ-Arena und hätte am Ende noch höher gewinnen können, […] Der Beitrag LIVE: SKN St. Pölten vs. Rapid Wien erschien zuerst auf Sportreport . (14:31)

sportreport.biz

Didi Kühbauer (Trainer SK Rapid Wien): „Es war ein verdienter Arbeitssieg“: © Sportreport In der 3. Runde der Tipico Bundesliga trafen in der NV-Arena die Mannschaften von SKN St Pölten und Rapid Wien aufeinander. Die Hütteldorfer konnten das Spiel knapp mit 2:1 für sich entscheiden. Wir haben die Stimmen zum Spiel. spusu SKN St Pölten – SK Rapid Wien 1:2 (1:2) Schiedsrichter: Christian-Petru Ciochirca Dietmar Kühbauer (Trainer SK Rapid Wien): … über das Spiel: „Wir haben gewusst, dass der SKN sehr gut drauf ist, aber es war ein verdienter Arbeitssieg – […] Der Beitrag Didi Kühbauer (Trainer SK Rapid Wien): „Es war ein verdienter Arbeitssieg“ erschien zuerst auf Sportreport . (19:13)

sportreport.biz

Robert Ibertsberger (Trainer SKN St Pölten): „Rapid war der erwartet starke Gegner“: © Sportreport In der 3. Runde der Tipico Bundesliga trafen in der NV-Arena die Mannschaften von SKN St Pölten und Rapid Wien aufeinander. Die Hütteldorfer konnten das Spiel knapp mit 2:1 für sich entscheiden. Wir haben die Stimmen zum Spiel. spusu SKN St Pölten – SK Rapid Wien 1:2 (1:2) Schiedsrichter: Christian-Petru Ciochirca Robert Ibertsberger (Trainer spusu SKN St Pölten): … über das Spiel: „Wenn man das Spiel anschaut, waren es eigentlich die zwei Minuten (Anm.: in denen Rapid die […] Der Beitrag Robert Ibertsberger (Trainer SKN St Pölten): „Rapid war der erwartet starke Gegner“ erschien zuerst auf Sportreport . (19:06)

sportreport.biz

SKN St Pölten gegen SK Rapid Wien – die Bilder vom Tipico Bundesliga Spiel:   »» zum Artikel »» zu weiteren Fotos   *) bei Problemen mit der Ansicht der Bildergalerie bitte diesem Link folgen Wir zeigen die Bilder vom Tipico Bundesliga Spiel SKN St Pölten gegen SK Rapid Wien aus dem NV Arena. Im NV Arena trafen im Rahmen der Tipico Bundesliga die Teams von SKN St Pölten und SK Rapid Wien aufeinander. Sehen sie die Bilder vom Spiel SKN St Pölten gegen SK Rapid Wien im Rahmen der Tipico Bundesliga. Wir zeigen […] Der Beitrag SKN St Pölten gegen SK Rapid Wien – die Bilder vom Tipico Bundesliga Spiel erschien zuerst auf Sportreport . (20:57)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid vor St. Pölten gewarnt: "Können eine böse Überraschung erleben": Rapid bekommt es am Samstag in der Bundesliga auswärts mit einem ungeliebten Gegner zu tun. In der vergangenen Saison reichte es für die Hütteldorfer gegen den SKN St. Pölten in zwei Duellen nur zu einem Punkt. Auch diesmal erwartet Grün-Weiß wohl eine knifflige Aufgabe, schließlich legten die Niederösterreicher einen gelungenen Saisonstart hin. (12:06)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid holt knappen Sieg in St. Pölten: (19:03)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: SKN St. Pölten - SK Rapid Wien: Bundesliga heute live im TV, Livestream & Liveticker sehen: Am 3. Spieltag der Bundesliga empfängt der SKN St. Pölten den SK Rapid Wien. Mit SPOX erfährt ihr, wo die Partie am heutigen Samstag im TV, Livestream und Liveticker zu sehen ist. (08:15)

Tiroler Tageszeitung

Meister Salzburg und Verfolger Rapid wurden ihrer Favoritenrolle gerecht: Der Serienmeister feierte beim 3:1 in Ried eine gelungene CL-Play-off-Generalprobe. Rapid drehte gegen St. Pölten einen frühen Rückstand schnell um. (19:14)

Weltfußball

Rapid feiert Auswärtssieg und ist Zweiter: Rapid hat im dritten Saisonspiel der Bundesliga den zweiten Sieg gefeiert. Die Hütteldorfer setzten sich am Samstag in einer spannenden Partie auswärts gegen St. Pölten knapp mit 2:1 durch und stiegen damit als weiter ungeschlagenes Team in der Tabelle zum ersten Verfolger von Tabellenführer und Titelverteidiger Red Bull Salzburg auf. (17:13)

Weltfußball

Rapid gewinnt gegen St. Pölten: (16:51)

Weltfußball

LIVE: Rapid dreht das Spiel gegen den SKN: (15:29)

Weltfußball

LIVE: Rapid gegen den SKN St. Pölten gefordert: (14:56)

Weltfußball

Rapid vor formstarkem SKN St. Pölten gewarnt: Rapid bekommt es am Samstag in der Bundesliga auswärts mit einem ungeliebten Gegner zu tun (05:50)

WienerZeitung

Rapid nach knappem 2:1-Sieg neuer Liga-Zweiter: Rapid hat im dritten Saisonspiel der Fußball-Bundesliga den zweiten Sieg gefeiert. Die Hütteldorfer setzten sich am Samstag in einer spannenden Partie auswärts gegen St. Pölten knapp mit 2:1 durch und stiegen damit als weiter ungeschlagenes Team in der Tabelle zum ersten Verfolger von Tabellenführer und Titelverteidiger Red Bull Salzburg auf. Für die zuvor ohne Gegentor gebliebenen Niederösterreicher war es die erste Niederlage, sie halten weiter bei vier Punkten. Nach dem 0:0 gegen Sturm Graz... (20:11)

2020-09-25

DerStandard

Ticker: St. Pölten vs. Rapid 1:2 , Ried vs. Salzburg 1:3, Altach vs. WSG Tirol 0:2: (12:24)

DerStandard

Ticker: St. Pölten vs. Rapid 1:2 , Ried vs. Salzburg 0:1, Altach vs. WSG Tirol 0:1: In der dritten Runde müssen Rapid und Salzburg am Samstag auswärts antreten – wir berichten live (12:24)

DerStandard

Ticker: St. Pölten vs. Rapid, Ried vs. Salzburg, Altach vs. WSG Tirol, 17 Uhr: In der dritten Runde müssen Rapid und Salzburg am Samstag auswärts antreten – wir berichten live (12:24)

DerStandard

Ticker: St. Pölten vs. Rapid, Ried, vs. Salzburg, Altach vs. WSG Tirol, Sa. 17 Uhr: In der dritten Runde müssen Rapid und Salzburg am Samstag auswärts antreten – wir berichten live (12:24)

DerStandard

Ticker: St. Pölten vs. Rapid, Ried vs. Salzburg, Altach vs. WSG Tirol, Sa. 17 Uhr: In der dritten Runde müssen Rapid und Salzburg am Samstag auswärts antreten – wir berichten live (12:24)

DerStandard

Samstag: Rapid ist bei SKN St. Pölten auf drei Punkte aus: Salzburg hofft auf Sieg bei CL-Play-off-Generalprobe in Ried – Altach nur vor 500 Zusehern gegen WSG Tirol (11:11)

DerStandard

Rapids Lichtblick: Yusuf Demir, der Diamant: Der 17-jährige Offensivspieler schickt sich an, den Durchbruch zu schaffen. Gelingt der, sind seine Tage bei Rapid gezählt. Großklubs lechzen bereits (05:00)

DiePresse

Fußball, das Spiel der bösen Überraschung: Rapid will vor St. Pölten gewarnt sein. West-Derby nur vor 500 Zuschauern. (16:36)

Krone

Schrecklich nette Familie: Ljubicic gegen Ljubicic: Die Ljubicic-Brüder Dejan und Robert sind bei Rapid und St. Pölten absolute Schlüsselspieler. Morgen steigt das vielleicht schon letzte Duell der schrecklich netten Familie in Österreich. Im bisherigen Vergleich liegt der Jüngere voran. (04:34)

Krone

Heri Weber: Köstliche Anekdote über Hans Krankl: „Ihr seid alle gegen mich“, brüllte Hans Krankl in die Rapid-Kabine, während er seine Fußballschuhe wutentbrannt in die Ecke schoss. Und das, obwohl die Rapid-Mannschaft, deren Superstar Krankl war, gerade 7:0 gewonnen hatte. Wieso der Goleador damals, in den 1980ern, trotzdem so sauer war, erklärt Rapid-Ehrenkapitän Heribert Weber in dieser Anekdote im Video (oben). Es ist ein kleiner Vorgeschmack auf die Podcast-Serie mit Heribert Weber, die Sie in Kürze auf krone.at, krone.tv, Spotify und iTunes abrufen können. (06:35)

Kurier

Kelvin Arase ist der umstrittene Punktegarant von Rapid: Der 21-jährige Dauerläufer ist für Rapid wertvoller, als es manchen scheint. Kelvin Arases Punkteschnitt ist sogar meisterlich. (03:00)

Laola1

Letztes Duell der Ljubicic-Brüder?: SKN St. Pölten gegen Rapid ist am Samstag (17 Uhr im LIVE-Ticker) gleichzeitig das nächste Duell der beiden Ljubicic-Brüder. "Ich hoffe, dass es nicht unser letztes Duell ist", erklärt SKN-Kicker Robert Ljubicic in der "Krone". Das Transferfenster schließt erst am 5. Oktober, und Wechsel-Gerüchte gibt es bekanntlich vor allem um Dejan Ljubicic immer wieder. Dass sein 15 Monate älterer Bruder zum Rapid-Kapitän avanciert ist, macht Robert stolz: "Es ist für jeden Spieler eine große Ehre, Kapitän zu sein - bei Rapid hat das einen noch höheren Stellenwert. Dejan wirkt nach außen hin zwar ruhig, fast brav, auf dem Platz ist er aber ein völlig anderer Mensch." Auf dem Platz sei er jedoch ein Gegner wie jeder andere: "Für 90 Minuten geht es um Fußball, nicht um die Familie." (08:54)

Laola1

Rapid will keine "böse Überraschung" erleben: Der SK Rapid Wien peilt nach dem 1:1 bei Sturm am Samstag in der 3. Bundesliga-Runde beim SKN St. Pölten (17 Uhr im LIVE-Ticker) die Rückkehr auf die Siegerstraße an. Trainer Didi Kühbauer fordert von seiner Mannschaft, aggressiver zu agieren und "von der ersten Minute an in den Zweikämpfen präsenter zu sein". "Auch, wenn St. Pölten innerhalb des Teams sehr viel verändert hat, ist der Stamm der Mannschaft gleich geblieben. Wir nehmen das Ganze sehr ernst und müssen es auch, sonst kann man böse Überraschungen erleben", warnt der Coach. Diese gab es für den SK Rapid im bisher letzten Duell in der vergangenen Saison, als man sich im November letzten Jahres zu Hause mit 0:1 geschlagen geben musste. Auswärts gab es ein 2:2. Kühbauer ist optimistisch: "Wir fahren mit einem guten Gefühl am Samstag hin und wollen mit Punkten zurück kommen." (10:39)

NÖN

meinfussball.at - SKN: Rapid-Match fast ausverkauft: -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (17:55)

Österreich

Neue Gerüchte um Taxi Fountas: Heiss begehrt: Rapids Sport-Boss Barisic kämpft um seinen Superstar Bist zum 5. Oktober ist das Transferfenster in Österreich geöffnet. Besonders auf Rapid warten noch unruhige eineinhalb Wochen. Denn Leistungsträger Fountas ist weiterhin heiß begehrt. Weshalb die Hütteldorfer schon nach Ersatz Ausschau halten. Zuletzt kursierte ein Gerücht, dass ein Angebot für Todor Nedelev vom bulgarischen Erst... Weiterlesen (09:40)

Plinden

St.Pölten – Rapid oder Ljubicic gegen Ljubicic ist immer etwas ganz Besonderes: St. Pölten gegen Rapid, das ist auch ein Bruderduell und daher immer etwas ganz Besonderes, wenn der 15 Monate jüngere Robert auf Dejan trifft. Der spezielle Aspekt am Samstag Nachmittag ist nicht, dass Robert in der Tabelle vor Dejan liegt. Das gab es bereits am 30. September 2018, als Robert mit St. Pölten im Hütteldorfer […] Der Beitrag St.Pölten – Rapid oder Ljubicic gegen Ljubicic ist immer e... Weiterlesen (12:28)

SkySportAustria

Rapid vor St. Pölten gewarnt: Rapid bekommt es am Samstag (ab 16.00 Uhr live auf Sky Sport Austria 3 HD – streame das Spiel mit Sky X) in der tipico Bundesliga auswärts mit einem ungeliebten Gegner … (11:41)

SN

Rapid vor SKN St. Pölten gewarnt: Rapid bekommt es am Samstag in der Fußball-Bundesliga auswärts mit einem ungeliebten Gegner zu tun. In der vergangenen Saison reichte es für die Hütteldorfer gegen den SKN St. Pölten in zwei Duellen nur zu einem Punkt. Auch diesmal erwartet Grün-Weiß wohl eine knifflige Aufgabe, schließlich legten die Niederösterreicher einen gelungenen Saisonstart hin. (13:15)

sportreport.biz

Rapid Wien vor Auswärtsspiel bei SKN St. Pölten: © Sportreport Am Samstag steht im Rahmen der Tipico Bundesliga in der 3. Runde das Duell SKN St. Pölten vs. Rapid Wien auf dem Programm. Die Hütteldorfer treffen dabei auf einen Gegner der (überraschend) stark in die Saison 2020/21 gestartet ist. Zwei Spiele, vier Punkte! Die Wölfe sind in der jungen Pflichtspielsaison eine positive Überraschung und sind aktuell sogar der erste Verfolger von Tabellenführer Red Bull Salzburg. Auf der Gegenseite gehen die Hütteldorfer mit zwei Dämpfern ins Spiel. Trainer Didi […] Der Beitrag Rapid Wien vor Auswärtsspiel bei SKN St. Pölten erschien zuerst auf Sportreport . (08:14)

sportreport.biz

2. Liga: FAC muss im kleinen Wiener Derby bei Rapid II ran: © Sportreport „Hütteldorf gegen Floridsdorf“ heißt es am kommenden Wochenende, wenn der FAC zur Sonntagsmatinee beim SK Rapid Wien II im Allianz Stadion zu Gast ist. Es ist das Premierenduell beider Teams in der 2. Liga. Nach 2316 Tagen werden sich der Floridsdorfer Athletiksport-Club und der SK Rapid Wien II am kommenden Sonntag zum ersten Mal wieder in einem Pflichtspiel gegenüberstehen, wenn die Floridsdorfer zur Sonntagsmatinee im Allianz Stadion zu Gast sind. Beim letzten Aufeinandertreffen im Mai 2014 – damals […] Der Beitrag 2. Liga: FAC muss im kleinen Wiener Derby bei Rapid II ran erschien zuerst auf Sportreport . (07:43)

sportreport.biz

Die Vorschau auf die 3. Runde der Tipico Bundesliga: © Sportreport Am kommenden Wochenende wird die 3. Runde in der Tipico Bundesliga gespielt. Tabellenführer FC Red Bull Salzburg muss zum Aufsteiger SV Ried. Rapid trifft am Samstag auswärts in der NV-Arena auf SKN St Pölten. Am Sonntag hat Austria Wien die Admira zu Gast. Im Steirer-Derby trifft Hartberg vor eigenem Publikum aus SK Sturm Graz. SV Guntamatic Ried – FC Red Bull Salzburg Samstag, 26.09.2020, 17:00 Uhr, josko ARENA (live bei Sky), Schiedsrichter noch offen – Der FC Red […] Der Beitrag Die Vorschau auf die 3. Runde der Tipico Bundesliga erschien zuerst auf Sportreport . (06:11)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Das Duell der Ljubicic-Brüder: "Auf dem Platz ein völlig anderer Mensch": Am Samstag treffen der SK Rapid Wien und SKN St. Pölten am dritten Bundesliga-Spieltag aufeinander. Für zwei Akteure handelt es sich um ein ganz besonderes Duell - Dejan und Robert Ljubicic. (11:29)

Transfermarkt-A

Rapid vor SKN St. Pölten gewarnt: Rapid bekommt es am Samstag in der Bundesliga auswrts mit einem ungeliebten Gegner zu tun. In der vergangenen Saison reichte es fr die Htteldorfer gegen den SKN St. Plten in... (18:03)

W24-Rapidviertelstunde

Rapidviertelstunde-236: Zu Besuch beim Fanklub Grün-Weiss Winklarn (Gernot Lechner); Christopher Dibon besucht Sommer-Jugendcamp; Ex-Rapidler Veli Kavlak im Interview; Wie Danke/Bitte nach Hütteldorf gekommen ist (Andy Marek) (10:15)

Weltfußball

Rapid vor formstarkem SKN St. Pölten gewarnt: Rapid bekommt es am Samstag in der Bundesliga auswärts mit einem ungeliebten Gegner zu tun (11:09)

2020-09-24

Krone

Ärgerliches Rapid-Out als Warnung für den LASK: Mehr als passabel hatte sich Rapid vor neun Tagen in Gent geschlagen. Gut gespielt! Aber beim 1:2 auch so agiert, als gäbe es noch ein Rückspiel. Das der Europacup aber heuer nur im Play-Off zur Champions League kennt - und das Grün-Weiß am Ende auch durch das zu passive Auftreten verpasst hat. Was für den LASK heute gegen den slowakischen Überflieger Dunajska Streda eine Warnung ist. (04:32)

Krone

Fountas: Nächster Flirt aus Deutschland?: Bereits seit Monaten hängt ein möglicher Abgang von Taxiarchis Fountas wie ein Damoklesschwert über Rapid. Zuletzt wurde es etwas ruhiger in dieser Causa, Trainer Didi Kühbauer rechnet auch mit einem Verbleib des Griechen in Hütteldorf. Doch nun kommt neue Bewegung in die Angelegenheit. (09:13)

Kurier

Europa League: Rapids Tormann-Riese warnt den LASK vor Dunajska: Ex-Rapid-Goalie Jan Novota sieht seinen Stammverein Dunajska Streda beim Geisterspiel gegen den LASK als gefährlichen Außenseiter. (03:00)

Laola1

Erneutes VfB-Stuttgart-Interesse an Fountas?: Es geht schon wieder los! Der SK Rapid kommt nicht zur Ruhe. Wieder einmal steht Taxiarchis Fountas im Fokus der Gerüchte, die derzeit herumgeistern. Der griechische Stürmer, der mit seinen Toren in der vergangenen Saison zur Lebensversicherung der Grün-Weißen wurde, dürfte erneut das Interesse des VfB Stuttgart geweckt haben. Der "kicker" berichtet, dass sich die Schwaben erneut mit Fountas beschäftigen könnten, sollte noch Spielraum in der Kasse vorhanden sein. Stuttgart könnte deshalb erneut bei Rapid anklopfen, weil Erik Thommy von Dynamo Moskau und einem zweiten Moskauer Klub umgarnt werden soll und vier bis fünf Millionen Euro in die Kassen spülen könnte. Mit einem Teil könnte das ohnehin überzogene Transferkonto ausgeglichen werden, bleibt noch was über, wäre ein weiterer Transfer der Stuttgarter vorstellbar. Das deutsche Fachblatt führt auch dezidiert an, dass der SCR-Angreifer für rund drei Millionen zu haben wäre. Noch vor wenigen Tagen schmetterte Sportdirektor Zoran Barisic das Gerücht um den bulgarischen Offensivspieler Todor Nedelev als möglichen Ersatzmann für Fountas ab. Das Gerücht um den Botev-Plovdiv-Stürmer sei "Blödsinn" und er würde den Spieler gar nicht kennen, meinte "Zoki" im "Kurier". Ersatz hin oder her - bis zum Ende der Transferzeit am 5. Oktober wird es definitiv nicht ruhig werden in der Causa Fountas. Zudem können nach dem Aus in der Champions-League-Quali auch Abgänge von umgarnten Spielern wie Dejan Ljubicic oder Yusuf Demir nicht ausgeschlossen werden. (15:05)

Laola1

Graz99ers holen kanadischen Stürmer aus Detroit: Die Graz99ers verstärken vor dem Auftakt in die Eishockey-Meisterschaft (Freitag, ab 19:15 Uhr im LIVE-Ticker) ihre Sturmreihen. Da in der besten Eishockey-Liga der Welt die alte Saison noch nicht beendet ist (in den Stanley-Cup Finals steht es 2:1) und über den Start in die NHL-Saison 2020/21 noch Rätselraten herrscht, suchen die nordamerikanischen Klubs nach Möglichkeiten, ihren Akteuern Spielpraxis zu vermitteln. Wie der NHL-Klub Detroit Red Wings via Twitter bekanntgibt, verleiht die US-amerikanische Franchise aus Michigan ihren kanadischen Center Michael Rasmussen nach Graz. Rasmussen ist im NHL-Draft 2017 an neunter Stelle von den Red Wings geholt worden. Nach einer starken Saison in der Western Hockey League (WHL) mit 33 Scorerpunkten in 14 Spielen, debütierte Rasmussen Anfang Oktober 2018 in der NHL. Der 21-jährige Stürmer (197 cm groß, 100 kg schwer) absolvierte in der Saison 2018/19 dann nicht weniger als 62 Spiele (acht Tore, zehn Assists) für die Red Wings in der NHL. Im Vorjahr stand er für das Red-Wings-Farmteam Grand Rapids Griffins auf dem Eis und verbuchte in 35 Partien sieben Tore und 15 Vorlagen. Wann der Kanadier in Graz eintreffen wird und wann er für die 99ers das erste Mal zum Einsatz kommt, ist noch nicht bekannt. (09:15)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: VfB Stuttgart interessiert sich wieder für Fountas: Zuletzt verstummten die Gerüchte rund um den VfB Stuttgart und SK-Rapid-Stürmer Taxiarchis Fountas. Das hat nun ein Ende. Die Schwaben sollen ihr Interesse an dem Griechen erneuert haben. (17:14)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Stuttgart interessiert sich wieder für Fountas: Zuletzt verstummten die Gerüchte rund um den VfB Stuttgart und SK-Rapid-Stürmer Taxiarchis Fountas. Das hat nun ein Ende. Die Schwaben sollen ihr Interesse an dem Griechen erneuert haben. (22:21)

2020-09-23

abseits.at

CL-Playoff: Rapid-Bezwinger trifft heute auf Dynamo Kiew: Wir vor jedem Europacup-Spieltag bieten wir eine kleine Vorschau auf die interessantesten Begegnungen. Heute blicken wir für euch auf zwei interessante Playoff-Partien. KAA Gent – Dynamo Kiew Mittwoch, 23.09.2020, 21:00 Uhr Rapid-Bezwinger Gent trifft im CL-Playoff auf den ukrainischen Vertreter Dynamo Kiew. Seitdem Laszlo Bölöni nach nur zwei Pflichtspielen entlassen... (06:00)

Bundesliga

"Eine große Chance für jeden einzelnen": -- Dieser Text kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht gezeigt werden. Bitte benutze den Link. -- (23:52)

Krone

Ex-Bundesliga-Knipser: Peinlicher Elfmeter-Streit: Robert Beric, ehemaliger Stürmer von Rapid und Sturm, hat in der US-amerikanischen MLS zusammen mit Chicago-Kollege Alvaro Medran für Aufsehen und Kopfschütteln gesorgt: Bei der 1:4-Niederlage gegen Orlando City lieferten sich die beiden Fußballer einen peinlichen Elfmeter-Streit. (05:40)

Kurier

Ex-Rapidler Beric lieferte sich in USA peinlichen Elfer-Streit: Der heutige Chicago-Stürmer wollte unbedingt einen Strafstoß treten, doch sein Teamkollege hatte etwas dagegen. (08:10)

Laola1

Kiew feiert in CL-Playoff Auswärtssieg bei Gent: Für Rapid-Bezwinger KAA Gent ist der Einzug in die Gruppenphase der Champions League ein großes Stück weggerutscht. Die Belgier müssen sich im Hinspiel des CL-Playoffs daheim Dynamo Kiew mit 1:2 geschlagen geben.  Supriaha bringt die Gäste früh (9.) in Führung, Kleindienst gelingt kurz vor der Pause (41.) der Ausgleich. Den Auswärtssieg für Kiew fixiert de Pena in der 79. Minute. Molde und Ferencvaros trennen sich in einem trefferreichen Spiel mit 3:3. Boli und Uzuni bringen die Gäste 2:0 in Führung. Die Gastgeber drehen dank Toren von James, Eikrem und Elligsen das Spiel, ehe Karatin in der 87. Minute der Ausgleich gelingt. Olympiakos Piräus feiert durch Treffer von Valbuena und El-Arabi einen 2:0-Heimsieg gegen Omonia Nikosia. Die Rüclspiele finden am 29. September statt. Die Sieger der Duelle ziehen in die Champions-League-Gruppenphase ein, die Verlierer spielen in der Gruppenphase der Europa League. (23:24)

Plinden

In Budapest fällt auch eine Entscheidung für Rapid und Wolfsberg: Eigentlich passt es überhaupt nicht zu den Corona-Infektionszahlen im Risikogebiet Budapest, dass in der ungarischen Hauptstadt Donnerstag Abend Champions League-Sieger Bayer München und Europa League-Gewinner um den europäischen Supercup. Noch dazu vor 20.000 Zuschauern in der Puskas-Arena. Davon dürften je 2000 Fans von Bayern und Sevilla kommen. Nur 350 des spanischen Klubs machen von der […] D... Weiterlesen (19:52)

SkySportAustria

CL-Play-off: Turbulentes Remis in Molde – Rapid-Bezwinger Gent unterliegt Dynamo Kiew: Für Rapid-Bezwinger KAA Gent ist der Einzug in die Gruppenphase der Champions League ein Stück in die Ferne gerutscht. Die Belgier müssen sich im Hinspiel des CL-Play-offs im eigenen Stadion … (22:01)

SkySportAustria

Ex-Rapid-Stürmer Beric in Elfmeter-Streit verwickelt: Der ehemalige Rapid-Angreifer Robert Beric stritt mit Chicago-Teamkollege Alvaro Medran um einen Elfmeter. Medran blieb stur, trat an und verschoss. Den zweiten Elfer ließ sich Beric nicht nehmen und verwertete. … (15:33)

Spox-Media

MLS: Robert Beric in Elfmeter-Streit verwickelt: Mit 1:4 ging Chicago Fire bei Orlando City unter. Aber dem nicht genug: Ein Elfmeter-Streit zwischen Mittelstürmer Robert Beric und Mittelfeldspieler Álvaro Medrán sorgte für Negativschlagzeilen. (09:43)

Spox-Media

Champions League: Stefan Schwab verliert mit PAOK Saloniki: Die Chancen von Stefan Schwab auf eine Teilnahme an der Champions League sind am Dienstagabend etwas gesunken. Der durchspielende Ex-Rapid-Kapitän verlor mit seinem neuen Club PAOK Saloniki das Hinspiel des Play-offs zur "Königsklasse" beim FK Krasnodar knapp mit 1:2. (09:26)

2020-09-22

abseits.at

Admira holt Damir Buric zurück in die Südstadt!: [ Pressemeldung Admira Wacker Mödling ] Willkommen zurück! Damir Buric ist neuer Trainer des FC Flyeralarm Admira. Der sympathische Kroate war bereits 2017 äußerst erfolgreich in der Südstadt als Chefcoach tätig. Unter seiner Führung zogen die „Panther“ ins Halbfinale des ÖFB-Cups ein und beendete die Saison 2016/17 punktgleich mit Rapid... (14:51)

abseits.at

Überraschung des Spieltags (2): Admira geht gegen St. Pölten unter: Nach der 1:4-Niederlage gegen den SK Rapid Wien hoffte die Admira unter Interimstrainer Patrick Helmes auf die ersten Punkte. Das Niederösterreich-Derby wurde allerdings zum Desaster für die Südstädter, die sang- und klanglos gegen den SKN St. Pölten untergingen. Bevor wir uns der Überraschung des Spieltags widmen werfen wir einen Blick... (08:00)

Admira

WILLKOMMEN ZURÜCK! DAMIR BURIC NEUER TRAINER DES FC FLYERALARM ADMIRA: Damir Buric ist neuer Trainer des FC Flyeralarm Admira. Der sympathische Kroate war bereits 2017 äußerst erfolgreich in der Südstadt als Chefcoach tätig. Unter seiner Führung zogen die Südstädter ins Halbfinale des ÖFB-Cups ein und beendete die Saison 2016/17 punktgleich mit Rapid auf Rang sechs. Nach insgesamt 26 Spielen wechselte der 56-Jährige in die Deutsche... Mehr Info Der Beitrag WILLKOMMEN ZURÜCK! DAMIR BURIC NEUER TRAINER DES FC FLYERALARM ADMIRA erschien zuerst auf FC FLYERALARM ADMIRA . (14:41)

Brucki

Momentaufnahmen 2: Rezension Der (Pf)lästerstein Momentaufnahmen 2 Sechzehn Jahre „digital“ unterwegs 2020 320 S. In seinem zweiten Momentaufnahmen -Buch veröffentlicht Gunnar Hielscher über 350 seiner Fanfotos aus den „digitalen“ Fotografen-Jahren 2004 bis 2020. Im ersten Buch war sein Analogfotografieschatz von Fußballreisen der Jahre 1995 bis 2006 zu sehen gewesen. Im für ein Fotobuch sinnvollen Querformat gibt e... Weiterlesen (05:00)

Krone

Ex-Rapidler Schwab verliert mit PAOK Saloniki: Die Chancen von Stefan Schwab auf eine Teilnahme an der Fußball-Champions-League sind am Dienstagabend etwas gesunken. Der durchspielende Ex-Rapid-Kapitän verlor mit seinem neuen Club PAOK Saloniki das Hinspiel des Play-offs zur „Königsklasse“ beim FK Krasnodar knapp mit 1:2. (21:24)

Kurier

Sportchef Barisic über Rapid-Transfer: "Das ist ein Blödsinn": Transfer-Update: Zoran Barisic erklärt, warum der Bulgare Nedelev nicht kommt und (noch) kein Rapidler verkauft wurde. (15:09)

Laola1

Fix! Alter Bekannter ist Admira-Coach: Die Admira hat es tatsächlich getan. Die Südstädter präsentieren am Dienstag schon wieder einen neuen Trainer. Dabei handelt es sich um einen alten Bekannten: Damir Buric. Der 56-jährige Kroate führte die Südstädter 2016/17 ins ÖFB-Cup-Halbfinale und landete punktegleich mit Rapid auf dem sechsten Tabellenplatz in der Bundesliga. Buric, der zuletzt bis Ende 2019 das Traineramt bei Hajduk Split ausübte, leitet am Dienstagnachmittag bereits seine erste Trainingseinheit in der BSFZ-Arena. "Wir sind froh und glücklich, dass der Erfolgstrainer zum FC Flyeralarm Admira zurückkehrt. Damir kennt den Verein wie kein anderer – und genau so jemanden brauchen wir in unserer jetzigen Situation. Wir sind daher sehr dankbar, dass wir ihn für den Klub gewinnen konnten, uns konnte nichts Besseres passieren", freut sich Franz Wohlfahrt, Geschäftsführer Sport. Der bisherige Interimscoach Patrick Helmes, der kurzfristig nach dem überraschenden Abgang von Zvonimir Soldo einsprang, übernimmt wieder seine Funktion als Cheftrainer der Juniors und bereitet seine Mannschaft auf das Heimspiel am Freitag, 19:30 Uhr gegen den SV Leobendorf vor. (16:51)

Laola1

Barisic zu Gerücht um Ex-Mainzer: "Blödsinn!": Es kam überraschend und wurde von bulgarischen Medien an die Öffentlichkeit gespült: Das angebliche Interesse des SK Rapid an Todor Nedelev. Der 30-fache bulgarische Teamspieler in Diensten von Botev Plovdiv wurde mit den Hütteldorfern in Verbindung gebracht und schürte zugleich die Angst, dass dadurch Taxiarchis Fountas den Verein verlassen könnte. Sportdirektor Zoran Barisic stellt im "Kurier" klar: "Das ist ein Blödsinn, eine echte Ente. Mich würde interessieren, wer sowas in Umlauf bringt?" Trabzonspor soll bereits am Stürmer drangewesen sein, zudem wurde berichtet, dass dieser Plovdiv nur verlassen würde, um dem Verein in finanziellen Nöten zu helfen. Für Barisic kam das Gerücht aus dem nichts. "Ich kenne diesen Spieler nicht einmal." Tarnen und Täuschen gab es bei Rapid schon oft, diesmal scheint dies jedoch der Wahrheit zu entsprechen. Trotzdem wird immer wieder über einen Abgang von Fountas spekuliert, der sich in die Notizblöcke einiger europäischer Klubs geschossen hat. "Alle unsere Spieler sind an Bord", versichert "Zoki". "Es gibt Interesse und Gespräche, aber nichts Spruchreifes oder gar schon Entschiedenes." Dass der Grieche jedoch begehrt ist, wundert den 50-Jährigen freilich nicht. "Taxi kann auf allen Offensivpositionen eingesetzt werden und ist deswegen für viele Vereine und Trainer interessant." Den Preis, den Rapid mindestens für den Angreifer will, wollte bisher kein Verein zahlen. Aber weiter ist alles möglich. "Alles ist offen, das meiste tut sich hinter den Kulissen. Ruhig wird es erst wieder am 6. Oktober nach dem Schließen des Transferfensters." Das Aus in der Champions-League-Qualifikation hat Rapid nicht unbedingt in die Karten gespielt. Gut möglich, dass dadurch der eine oder andere Spieler wie Fountas, Dejan Ljubicic oder Yusuf Demir noch weg will oder die Hütteldorfer zum Ausverkauf gezwungen sind. (18:35)

Laola1

Niederlage für Schwab und PAOK im CL-Playoff: Stefan Schwab und PAOK Saloniki stehen nach dem Playoff-Hinspiel in der UEFA Champions League gegen FK Krasnodar mit dem Rücken zur Wand. Die Griechen verlieren auswärts nach 1:0-Führung noch mit 1:2.  Die Partie beginnt turbulent: Nach einem Handspiel des Brasilianers Kaio bei einem Hammerschuss von Schwab entscheidet der Schiedsrichter auf Hinweis des VAR auf Elfmeter für PAOK, doch Pelkas verschießt (7.). Der PAOK-Kapitän darf nach gut einer halben Stunde dennoch jubeln, nachdem er eine schöne Kombination aus kurzer Distanz zum 1:0 abschließt (32.). Das Tor stellt das Spiel auf den Kopf, Krasnodar ist bis dahin die bessere Mannschaft. Die Gastgeber erholen sich aber schnell vom Schock und gleichen nach einem Foul von Giannoulis an Cabella per Elfmeter aus, Claesson verwertet sicher (39.). Nach Seitenwechsel dreht Krasnodar die Partie: Petrov bedient Berg, dieser hebt den Ball über den herausstürmenden PAOK-Goalie Zivkovic genau in den Lauf von Cabella. Der Franzose muss nur mehr ins leere Tor einschieben (70.). Ex-Rapid-Kapitän Schwab steht 90 Minuten auf dem Feld und kassiert eine Gelbe Karte. Das Rückspiel in Griechenland findet am kommenden Mittwoch, 30. September (21 Uhr), statt.  Slavia Prag und FC Midtjylland trennen sich torlos. (22:53)

Österreich

Schwab mit PAOK vor CL-Aus: PAOK Saloniki verlor CL-Play-off-Hinspiel bei Krasnodar 1:2. Die Chancen von Stefan Schwab auf eine Teilnahme an der Fußball-Champions-League sind am Dienstagabend etwas gesunken. Der durchspielende Ex-Rapid-Kapitän verlor mit seinem neuen Club PAOK Saloniki das Hinspiel des Play-offs zur "Königsklasse" beim FK Krasnodar knapp mit 1:2. Dadurch müssen die Griechen kommende Woche im eigenen Stadion ... Weiterlesen (23:14)

Plinden

Wie der „wahre“ Rapid-Kapitän denkt: Es wird wohl noch zwei Monate dauern, bis Christopher Dibon wieder ins Mannschaftstraining von Rapid einsteigen wird können. Derzeit ist er mitten in der Reha, seit er am 3. Juni im ersten Spiel der Meisterrunde bei Red Bull Salzburg nach fünf Minuten im Rasen hängen blieb, einen Kreuzbandriss erlitt. An Training mit dem Ball kann […] Der Beitrag Wie der „wahre“ Rapid-Kapitän denkt erschien zuerst... Weiterlesen (13:20)

Plinden

Austria hätte schon gegen Admira gerne 2000 Zuschauer mehr: Eigentlich haben alle zwölf Vereine der Bundesliga in den ersten zwei Runden den „Corona-Test“ bestanden. Jeder  hatte sein Heimspiel, nirgendwo gab es Beanstandungen. Von Rapid, der als einziger Verein beim Startspiel gegen Admira 10.000 Zuschauer ins Stadion lassen konnte, ehe die Covid 19-Beschränkugen noch zur Anwendung kamen bis zur Austria am Sonntag Abend beim 2:1 […] Der Beitrag Austria hä... Weiterlesen (12:20)

SkySportAustria

Niederlage nach Führung: Schwab muss mit PAOK um CL zittern: Die Chancen von Stefan Schwab auf eine Teilnahme an der Fußball-Champions-League sind am Dienstagabend etwas gesunken. Der durchspielende Ex-Rapid-Kapitän verlor mit seinem neuen Club PAOK Saloniki das Hinspiel des Play-offs … (21:18)

SN

Schwab unterlag mit PAOK Saloniki bei Krasnodar: Die Chancen von Stefan Schwab auf eine Teilnahme an der Fußball-Champions-League sind am Dienstagabend etwas gesunken. Der durchspielende Ex-Rapid-Kapitän verlor mit seinem neuen Club PAOK Saloniki das Hinspiel des Play-offs zur "Königsklasse" beim FK Krasnodar knapp mit 1:2. Dadurch müssen die Griechen kommende Woche im eigenen Stadion unbedingt gewinnen, um den auch finanziell äußerst lukrativen Aufstieg doch noch zu schaffen. (23:19)

sportreport.biz

Kroate kehrt in die Südtstadt zurück – Damir Buric ist neuer Admira-Trainer: © Sportreport Willkommen zurück! Damir Buric ist neuer Trainer des FC Flyeralarm Admira. Der sympathische Kroate war bereits 2017 äußerst erfolgreich in der Südstadt als Chefcoach tätig. Unter seiner Führung zogen die „Panther“ ins Halbfinale des ÖFB-Cups ein und beendete die Saison 2016/17 punktgleich mit Rapid Wien auf Rang sechs. Nach insgesamt 26 Spielen wechselte der 56-Jährige in die Deutsche Bundesliga. Buric, der zuletzt bis Ende 2019 das Traineramt bei Hajduk Split ausübte, leitete am Dienstagnachmittag bereits seine erste Trainingseinheit […] Der Beitrag Kroate kehrt in die Südtstadt zurück – Damir Buric ist neuer Admira-Trainer erschien zuerst auf Sportreport . (15:49)

Spox-Media

Champions League: CL-Playoff: Schwab & Co. verlieren knapp: Die Chancen von Stefan Schwab auf eine Teilnahme an der Champions-League sind am Dienstagabend etwas gesunken. Der durchspielende Ex-Rapid-Kapitän verlor mit seinem neuen Club PAOK Saloniki das Hinspiel des Play-offs zur "Königsklasse" beim FK Krasnodar knapp mit 1:2. (23:21)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid Wien: Barisic reagiert auf Nedelev-Gerücht: Zoran Barisic, Sportdirektor von SK Rapid Wien, hat auf die Gerüchte über einen möglichen Abgang von Leistungsträger Taxiarchis Fountas reagiert. Todor Nedelev hingegen soll nicht zu den Hütteldorfern stoßen. (18:13)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Offene Kritik der Admira an Interimscoach Helmes: "Aufstellung? Harakiri mit Anlauf": Es war ein suboptimaler Einstieg in die Welt des Trainerdaseins für Patrick Helmes. Nach der 4:1-Klatsche gegen Rapid und der Trennung von Coach Zvonimir Soldo stieg Patrick Helmes zum Interimscoach auf, doch mit einem 0:5 gegen St. Pölten konnte er sich nicht für ein langfristiges Engagement empfehlen - nun hagelt es sogar Kritik der Vereinsverantwortlichen. (11:45)

Weltfußball

Rapid an bulgarischem Teamspieler dran?: Tut sich beim SK Rapid Wien in Sachen Spielerverpflichtungen noch etwas? Wie das bulgarische Nachrichtenmedium "Kotasport" erfahren haben will, sind die Hütteldorfer an Offensivspieler Todor Nedelev von Botev Plovdiv interessiert. (07:14)

2020-09-21

abseits.at

Sturm-Fans: „Schwache Leistung, glücklicher Punkt“: Der SK Rapid und der SK Sturm trennten sich in der zweiten Runde der österreichischen Bundesliga mit einem 1:1-Unentschieden. Nachdem wir uns die Kommentare der Rapid-Fans ansahen, wollen wir nun auf die Meinungen der Sturm-Anhänger eingehen. Alle Kommentare stammen aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußball-Diskussionsforum. Loewinger: „Endlich wieder... (06:53)