2019-08-15

abseits.at

Statt Rapid: Pierre Ramses Akono wechselt nach Belgien: Vor einigen Wochen war mit Pierre Ramses Akono ein kamerunischer Testspieler beim SK Rapid zu Gast. Sportchef Zoran Barisic bestätigte, dass man den Neo-Teamspieler gerne nach Hütteldorf holen würde, die Umstände wären aber kompliziert. Nun ist fix, dass Akono nicht nach Wien wechseln wird. Auf seinem Instagram-Account wurde nun die... (08:43)

ASB-Rapid

Umfrage zur Präsidentschaftswahl - Stimmungsbarometer August: Rapidler!   Obwohl die Meinungen rund um eine Notwendigkeit diverser Wahlumfragen zum aktuellen Zeitpunkt auseinandergehen, öffne ich diesen Thread, um nun monatlich euer Wahlverhalten abzufragen. Nach der Präsentation aller Konzepte wird es eine umfangreichere Umfrage geben. Ich bitte euch allerdings, diesen Thread ausschließlich zur Stimmabgabe zu nutzen und eure Diskussionen in den dafür vorges... Weiterlesen (12:16)

ASB-Rapid

Der Präsidentschaftswahlkampf: Auf Anregung eröffne ich hier einen eigenen Thread.  (11:45)

Brucki

PSV – Haugesund 0:0: Europa League, 3. Qualifikationsrunde, Rückspiel, 15.8.2019 Philips Stadion, 24.600 Mit dem geringstmöglichen Resultat aus 1:0-Auswärtssieg und 0:0 zuhause in Eindhoven erreichte PSV die nächste Europacuprunde. Gegen den norwegischen FK Haugesund, die in der vorigen Runde als heuriges Los von Sturm Graz diese verabschiedet hatten, hatte PSV zwar mehr Spielanteile, die erste Torchance gab es aber e... Weiterlesen (18:30)

Heute

Köln statt Wien: Rapid verliert Toptalent an deutschen Bundesligisten: Philipp Wydra galt bei Rapid als großes Versprechen für die Zukunft. Doch jetzt wechselte der 16-jährige "Instinkt-Fußballer" zum 1. FC Köln. (18:05)

Heute

Neos stellen Anfrage: Politische Zweifel an Rapid-Kandidat Grüneis: Robert Grüneis geht mit einem Startnachteil ins Rennen um das Amt des Rapid-Präsidenten. Seine Nähe zur Stadt Wien ist einigen ein Dorn im Auge. (10:53)

Krone

Kandidat der Stadt Wien? So denkt Grüneis: Robert Grüneis zu Gast im korne.tv-Studio: Der Kandidat auf das Rapid-Präsidenten-Amt plaudert mit Moderator Michael Fally über die Wertigkeit der Mitglieder, die Rapid-Familie, seine Fan-Nähe, die Kluft zu Salzburg, die Bedeutung einer starken Austria und den Vorwurf, er sei der Kandidat der Stadt (alles im Video oben). (05:23)

Krone

Neuer Rapid-Boss? „Fans haben besondere Energie“: Robert Grüneis zu Gast im korne.tv-Studio: Der Kandidat auf das Rapid-Präsidenten-Amt plaudert mit Moderator Michael Fally über die Wertigkeit der Mitglieder, die Rapid-Familie, seine Fan-Nähe, die Kluft zu Salzburg, die Bedeutung einer starken Austria und den Vorwurf, er sei der Kandidat der Stadt (alles im Video oben). (05:23)

Krone

Neuer Boss? „Man muss die Rapid-Familie leben!“: Robert Grüneis zu Gast im korne.tv-Studio: Der Kandidat auf das Rapid-Präsidenten-Amt plaudert mit Moderator Michael Fally über die Wertigkeit der Mitglieder, die Rapid-Familie, seine Fan-Nähe, die Kluft zu Salzburg, die Bedeutung einer starken Austria und den Vorwurf, er sei der Kandidat der Stadt (alles im Video oben). (05:23)

Krone

Wie viel Politik verträgt Rapid, Herr Grüneis?: Robert Grüneis zu Gast im korne.tv-Studio: Der Kandidat auf das Rapid-Präsidenten-Amt plaudert mit Moderator Michael Fally über die Wertigkeit der Mitglieder, die Rapid-Familie, seine Fan-Nähe, die Kluft zu Salzburg, die Bedeutung einer starken Austria und den Vorwurf, er sei der Kandidat der Stadt (alles im Video oben). (05:23)

Laola1

Politische Zweifel an Rapid-Kandidat: Die drei Kandidaten für die Wahl zum neuen Rapid-Präsidenten im November stehen fest: Neben Martin Bruckner, aktuell Finanzreferent im Verein, kandidieren auch Roland Schmid von Sponsor IMMOunited und Robert Grüneis (Bild rechts außen). Letzterer ist nun Anlass für die NEOS Wien, eine offizielle Anfrage an Stadträtin Ulli Sima (Bild Mitte) zu schicken, die ihrerseits für die Wiener Stadtwerke zuständig ist. Grüneis ist nämlich Vorstand der "Aspern Smart City Research", einer Forschungsgruppe, die nach Energielösungen für die Stadt sucht - und an der neben Siemens auch Wien Energie mit rund 30 Prozent und die Wiener Netze mit rund 20 Prozent beteiligt sind. Vor seiner Zeit bei "ASCR" war Grüneis auch in der Geschäftsführung von Wien Energie tätig. Gerade dieses Naheverhältnis zu Wien Energie, bekanntlich Rapid-Hauptsponsor, sehen die NEOS als Problem: "Rapid ist ein Verein, keine politische Organisation der SPÖ. Es gibt hier eine Verflechtung, die mit Grüneis als Rapid-Präsident zu einer potenziellen Unvereinbarkeit führen würde", begründet NEOS-Sportsprecher Markus Ornig im "Kurier". (10:27)

Laola1

Rapid-Talent wechselt zum 1. FC Köln: Der SK Rapid verliert eines seiner vielversprechendsten Talente an die deutsche Bundesliga. Philipp Wydra wechselt aus dem Nachwuchs der Hütteldorfer zum Aufsteiger 1. FC Köln. Der österreichische Nachwuchsteamspieler war in der Vorsaison im Alter von 16 Jahren schon in der U18 der Grün-Weißen im Einsatz. Er gilt als Instinktfußballer, der stark im Dribbling ist und auch jede Menge Torgefahr ausstrahlt. Im Nachwuchs der Geißböcke trifft Wydra mit Namory Cisse auf einen weiteren Österreicher - der Angreifer kam vor zwei Jahren vom FC Wacker Innsbruck in die Domstadt und spielt dort aktuell in der U17. (17:19)

Laola1

Rapid geht potenzieller Neuzugang durch die Finger: Nichts wird es mit einer Verpflichtung von Pierre Ramses Akono für den SK Rapid Wien. Der 19-jährige Kameruner wechselt nach Belgien zum KAS Eupen. Zoran Barisic wollte Akono schon zu Beginn der Transfer-Periode nach Hütteldorf holen, über Probetrainings ging der Verbleib des defensiven Mittelfeldspielers aber nicht hinaus. Unter Ex-Teamchef Clarence Seedorf schaffte es Akono zuletzt schon ins Aufgebot des Nationalteams von Kamerun. Eupen gilt als Ausbildungsverein, so kam etwa Moussa Wague über den Klub für fünf Millionen Euro zum FC Barcelona. (15:05)

Rapid

Wieder vorwärts, Rapid: Zu Gast in Graz: Ausblick: Rapid will in Graz bei Sturm mit mehr Konsequenz ans Werk gehen. Es war paradox: Unsere Mannschaft hatte gerade den ersten Meisterschaftssieg in dieser noch jungen Saison einfahren knnen. Dennoch konnte man nicht zufrieden sein, "vielmehr nur mit dem Ergebnis und dem Sieg", wie es Cheftrainer Didi Khbauer nach dem 2:1 gegen Altach anmerkte. "Wir haben es uns selbst schwergemacht und habe... Weiterlesen (08:57)

Rapid-Youtube

RAPIDVIERTELSTUNDE #197: Die Vorschau: (08:24)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Prohaska tadelt Rapid & Austria: „LASK in kommenden Jahren die Nummer zwei“: Nach dem sensationellen Aufstieg des LASK in das Playoff der UEFA Champions League hat Herbert Prohaska die Arbeit der Linzer gelobt. Gleichzeitig erklärte er, warum die Austria und Rapid derzeit hinterherhinken. (09:17)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Prohaska tadelt Rapid & Austria: "LASK in kommenden Jahren die Nummer 2“: Nach dem sensationellen Aufstieg des LASK in das Playoff der UEFA Champions League hat Herbert Prohaska die Arbeit der Linzer gelobt. Gleichzeitig erklärte er, warum die Austria und Rapid derzeit hinterherhinken. (10:54)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid geht Talent durch die Lappen: Pierre Ramses Akono wird nicht beim SK Rapid Wien landen - das 19-jährige Talent aus Kamerun unterschreibt nämlich bei KAS Eupen in Belgien. Akono unterschreibt langfristig bis Sommer 2023. (20:41)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Prohaska tadelt Rapid & Austria: "LASK in kommenden Jahren die Nummer zwei“: Nach dem sensationellen Aufstieg des LASK in das Playoff der UEFA Champions League hat Herbert Prohaska die Arbeit der Linzer gelobt. Gleichzeitig erklärte er, warum die Austria und Rapid derzeit hinterherhinken. (09:56)

Spox-Media

Bundesliga Österreich: Rapid geht Talent aus Kamerun durch die Lappen: Pierre Ramses Akono wird nicht beim SK Rapid Wien landen - das 19-jährige Talent aus Kamerun unterschreibt nämlich bei KAS Eupen in Belgien. Akono unterschreibt langfristig bis Sommer 2023. (15:43)